Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Burger Bot - T-Shirt Game Royal - T-Shirt My Neighbor the Clown - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Rufus, Sharku, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Feminismus Thread II ( Auto durch die Küche, lol )
« erste « vorherige 1 ... 350 351 352 353 [354] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
caschta

AUP caschta 16.06.2013
Fühlt sich nach one up Mentalität an. Mal sehen wie die WW (mit den Augen rollend) und SJW darauf reagieren. Einfach die gleichen Phrasen benutzen wie gegen die Menners geht jetz da nicht, da müssen sie sich eine neue Taktik einfallen lassen.
09.05.2018 3:58:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
PutzFrau

Phoenix Female
Winnie Dunn [...] had used the words white people and shit in the same sentence.

Was hat sie denn gesagt?

09.05.2018 4:13:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Menschenfreund

AUP Der Menschenfreund 04.05.2015
Transkript der Fragerunde aus komischer Twitter-Quelle:


 
@OmarjSakr: I think I can address that, because I said that I think most people – MOST people – are fundamentally shit. I didn’t say white people.

Winnie Dunn: I said white people. She’s directing [the question] at me. So the reason I say that is because we get caught up in this, exactly this. So I say you’re shit, you say you’re not shit – I don’t care. I don’t actually care whether you think you’re shit or good.

OS: What I’m saying is, in stories I think we should be talking and dissecting about the forces that have shaped us into being what we are and our behaviours and the stories that we’re telling. Because how long have we been having this conversation about who is racist and who isn’t racist? We’re all racist, everyone’s racist. Let’s talk about the systemic things that are shaping us into acting the way that we act and in perpetrating violences that we’re perpetrating against each other. That was the point.

Winnie Dunn: Well you’re directing the question at me, and yeah I said it, and I fully stand by it. Being born as a white person, you inherently gain all these privileges over minorities—

09.05.2018 4:27:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 26.01.2009
Quasi wie Katzen nur nicht in niedlich.
09.05.2018 8:15:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
TLD;DR:

Person 1: White people are shit
Person 2: That's offensive
Person 3: You're shit because of privilege
09.05.2018 8:22:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
TheRealHawk

AUP TheRealHawk 26.11.2007
...
Lieber Scheiße und privilegiert als nur Scheiße
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von TheRealHawk am 09.05.2018 8:34]
09.05.2018 8:33:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
NotOnTour

Deutscher BF
Und wo ist das Problem?
09.05.2018 9:04:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
 
“We talk about toxic masculinity,” Ajayi warns, “but there is (also) toxicity in wielding femininity in this way.”



Identitätspolitiker stellt kurzzeitig fest, dass möglicherweise die Unterschiede zwischen seinen fest verplanten Rassengruppen und anderweitig sauber eingeteilten Menschengruppen kleiner sind als die Gemeinsamkeiten; beeilt sich jedoch festzustellen, dass die problematische Hautfarbe natürlich schwarz weiß ist.

Generell ein schwacher Artikel IMHO, der es kaum schafft aus dem üblichen Muster von "ich habe diese schlechten Erfahrungen gemacht, ergo all $X people" auszubrechen. Schade, sonst würde er wohl fast Gefahr laufen einen sinnvollen Punkt zu machen.
09.05.2018 16:05:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015


https://bazonline.ch/meinungen/utopie-und-wahn/story/16672060

 
Die schwindelerregend grosszügige Einwanderungs- und Multikulti-Politik Schwedens zeitigt Kollateralschäden. So haben Vergewaltigungen und vor allem Massenvergewaltigungen in den letzten Jahren stark zugenommen, und unter den Tätern sind Immigranten aus den muslimisch-patriarchalen Kulturen drastisch übervertreten. Schwedens Regierungs-Elite, feministisch und utopistisch, reagiert auf ihre eigene Weise auf das Desaster. Für sie liegt das Problem nicht in einer durch weltfremden Humanitarismus ausser Kontrolle geratenen Zuwanderung, sondern in der gemäss ihrer Doktrin verheerenden Vorstellung, Mann und Frau seien verschieden.

Entsprechend werden in den offiziellen Lehrplänen die Pädagogen aufgefordert, über die enge Wissensvermittlung hinaus als Sozialingenieure zu agieren und den «traditionellen Genderrollen und Gendermustern» entgegenzuwirken. Vor allem die staatlichen Vorschulen, wo viele schwedische Kinder bereits ab dem zarten ersten Lebensjahr hingehen, gelten als geeignete Labors zur Hervorbringung des genderneutralen neuen Menschen, der die angeblich ewige Bedrohung der toxischen Männlichkeit und der unterwürfigen Weiblichkeit hinter sich gelassen hat.

Die kindliche Natur ist stärker als alle staatsfeministischen Illusionen.

Wie es in solchen Institutionen zu und her geht, hat Ellen Barry in der New York Times (24. 4. 2018) anschaulich geschildert. Sie erzählt von Lehrkräften, die nie von «Jungen» oder «Mädchen» reden, sondern nur von «Freunden», vom neuen neutralen Pronomen «hen», das anstelle der geschlechtlich eindeutigen «er» und «sie» verwendet wird. Von Spielzimmern ohne Puppen und Autos, von Küchen, in welche Jungen gesteckt werden, obwohl sie lieber herumtoben würden.

Aber man erfährt auch, dass die Kinder eine erfreulich gesunde Widerstandsfähigkeit gegenüber den Gender-Dekonstruktions-Versuchen an den Tag legen. Trotz enttäuschter Lehrerin und besorgter Genderexpertin identifizieren sich vierjährige Mädchen immer noch als Mädchen und malen Bilder, auf denen Mädchen an den langen Wimpern und am Make-up zu erkennen sind. Die Vergenderung der Kindheit wird keine einzige künftige Gruppenvergewaltigung verhindern. Aber sie wird auch nicht allzu viel Schaden anrichten. Die kindliche Natur ist stärker als alle staatsfeministischen Illusionen. (Basler Zeitung)



Puhh...also...ich bin mir nicht...also....puhhhh
17.05.2018 19:02:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Fragment

AUP Fragment 02.02.2014
...
Basler Zeitung Gwalidetscondend. 
17.05.2018 19:09:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Also sprachlich hat das große Ähnlichkeit mit vielem aus der Nazizeit. Diese Häme und der Sprachstil sind typisch.
17.05.2018 19:39:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Ist das ein mieser Artikel. Breites Grinsen
17.05.2018 20:59:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
MASSENVERGEWALTIGUNGEN!
17.05.2018 21:06:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Zu Schweden:



Nuff said. Einfach einstampfen und von Dänemark übernehmen lassen
17.05.2018 21:08:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
verschmitzt lachen
Stabiler Channel, der am Ende einen Holocaustleugner und einen anderen Youtuber verlinkt, der Videos über die """""jewish question""""" gemacht hat. Und das sind nur die 2, die ich kenne.
17.05.2018 21:26:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
kA was das fürn channel ist, ich kenn das video von 9gag und hab auf YT nach "danish comedian sweden" gesucht.
17.05.2018 21:27:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
...
Also Holocaustleugner okay, aber 9gag? Das geht zu weit.
17.05.2018 21:30:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 26.01.2009
 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

Also Holocaustleugner okay, aber 9gag? Das geht zu weit.



Kann ich so unterschreiben!
17.05.2018 21:31:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
TheRealHawk

AUP TheRealHawk 26.11.2007
Und LS so: Holocaust okay!
17.05.2018 21:44:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
Ernsthaft, so politisch gefärbte YT-Channel würde ich niemals einfach so schauen / verlinken, ohne deren Hintergründe zu checken.
17.05.2018 22:11:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
Ich finds ja in dem Fall eigentlich relativ harmlos, weil der Content nicht von diesem Channel stammt. Verlinken würd ichs trotzdem nicht
17.05.2018 22:13:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Ich checke doch nicht x channel durch um ein lausiges Video zu verlinken Pillepalle
17.05.2018 22:18:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Immortalized

tf2_soldier.png
Tja Poli, die Relatedpolizei wird dich nun holen kommen
17.05.2018 22:33:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
akaTulpe

Guerilla
...
 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

Also Holocaustleugner okay, aber 9gag? Das geht zu weit.


Auch wenn die Ironie wohl nur so tropft: 9gag ist wirklich der letzte Schmutz. Ich vermeide es wo es nur geht.
17.05.2018 22:55:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Feminismus Thread II ( Auto durch die Küche, lol )
« erste « vorherige 1 ... 350 351 352 353 [354] letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Burger Bot - T-Shirt Game Royal - T-Shirt My Neighbor the Clown - T-Shirt