Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Legsweep - T-Shirt Da Jesus - T-Shirt Battle Royale Area - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Rufus, Sharku, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Bier ( Ursache und Lösung aller Probleme )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16]
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Strich

AUP Strich 07.01.2011
 
Zitat von [CH]Swift

 
Zitat von shadowx

Braut hier jemand selbst Bier?


Ich mache Bier und Met selbst




was hast du eigentlich so für ein setup? also pfannentechnisch und so (grösse/qualität).
ich möchte auch mit dem bierbrauen anfangen. sevibräu ist ja mehr oder weniger bei mir um die ecke. ich hab mir da schon die sets angesehen für eine komplette anlage für 35L bzw 50L, finde die halt nur etwas teuer.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Strich am 18.10.2018 8:29]
18.10.2018 8:28:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shadowx

AUP shadowx 27.12.2008
Hab hier auch ein paar Braushops in der Nähe, hier gibts relativ viele Microbreweries, daher is da auch genug Nachfrage um paar Läden am laufen zu halten.
Mit meinem Equipment komm ich ca. auf 25L. Wobei da einzig die Ausrüstung die Menge regelt.

Bei den Bierpreisen hier unten ist das echt ne gute Alternative. Ein Sixpack(6x350) besseres Bier kostet grob 15-20$. Ich glaub, für alle meine Zutaten war ich bei knapp 60$, was für 25L Bier echt in Ordnung is.
18.10.2018 8:29:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[CH]Swift

swift
 
Zitat von Strich

 
Zitat von [CH]Swift

 
Zitat von shadowx

Braut hier jemand selbst Bier?


Ich mache Bier und Met selbst


was hast du eigentlich so für ein setup? also pfannentechnisch und so (grösse/qualität).
ich möchte auch mit dem bierbrauen anfangen. sevibräu ist ja mehr oder weniger bei mir um die ecke. ich hab mir da schon die sets angesehen für eine komplette anlage für 35L bzw 50L, finde die halt nur etwas teuer.



Bier habe ich mit einem kollegen gemacht der eine eigenbau 40L anlage (mit rührwerk und temperatursteuerung) hatte, der ist jetzt leider weg gezogen. Nun habe ich noch zugriff auf eine 20L anlage von braumeister.

Für met verwende ich einen 30L topf in den ich ein loch gebohrt und einen hahn eingebaut habe.
18.10.2018 8:53:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
ok. die braumeisteranlagen sehen sehr nett aus, aber sind mir viel zu teuer Breites Grinsen
18.10.2018 9:01:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[CH]Swift

swift
Prinzipiell kannst auch einfach mit nem edelstahltopf in gewünschter grösse und nem plaste gäreimer beginnen
18.10.2018 9:25:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shadowx

AUP shadowx 27.12.2008
Mein Equipment besteht zur Zeit aus nem 50L Edelstahltopf, nem umgebauten 50L Keg zum Maischen und nem Platikfermenter.
Demnächst wird dann noch ein Boiler dazukommen, den ich dann auch zum Whiskybrennen verwenden werde.

18.10.2018 9:32:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
hätte schon Bock Bier und Met selber zu machen. Aber wie so viele, z.B. auch mein Flower Pot Smoker...Ich find nie die zeit und wenn ich die zeit hätte wird prokrastiniert. Breites
Grinsen
18.10.2018 9:55:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Zerker

Japaner BF
Ist schon sehr faszinierend das Thema, hätte ich auch mal Bock drauf, aber auch sehr zeitaufwendig und komplex, wenn ich mir das so durchlese.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Zerker am 18.10.2018 10:25]
18.10.2018 10:25:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shibby

Guerilla
Du kannst relativ einfach schon gute Ergebnisse hinbekommen. Aufwändig ist es aber, ja. Ist halt nicht in 5 Minuten erledigt.

Ansonsten kannst du natürlich, wie bei jedem anderen Thema auch, ne Raketenwissenschaft draus machen Hässlon
18.10.2018 10:27:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nartsgul

Arctic
Was shibby sagt, etwas Aufwand aber schwer ist es wirklich nicht.
18.10.2018 10:37:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[CH]Swift

swift
Schwierig ist eher in der fülle an informationen das wesentliche zu finden.
Gerade beim met hat es etwas gedauert eine gute vorgehensweise/rezept auszutüfteln bei all dem mist der im internet oder gar in büchern steht peinlich/erstaunt
18.10.2018 10:42:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shadowx

AUP shadowx 27.12.2008
Ich hab damit angefangen:

Simpel, gute Erklärung und das Endergebnis war echt nicht schlecht. Keinen Plan, obs das oder Ähnliches in D zu kaufen gibt.
18.10.2018 10:48:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 01.10.2012
 
Zitat von shadowx

Mein Equipment besteht zur Zeit aus nem 50L Edelstahltopf, nem umgebauten 50L Keg zum Maischen und nem Platikfermenter.
Demnächst wird dann noch ein Boiler dazukommen, den ich dann auch zum Whiskybrennen verwenden werde.

https://abload.de/img/ss_t500_alembic20stil4dd13.jpg



Hast du Bilder von deinem Equipment und ggf. ne Anleitung zum Umbauen?
18.10.2018 16:30:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 11.02.2013
Das selbstgebraute Bier, das ich bis jetzt so verkosten konnte, war durch die Bank eine Beleidigung der Sinne.

Gut, der eine war zu anspruchsvoll und hat gleich mit ausgefallenen und selbst erfundenen Sorten angefangen (Bier mit Holunder, Bier mit Waldbeere, Bier mit Büffelscheiße), der andere ist wohl einfach zu doof.

Das hat es mir persönlich verleidet, das mal auszuprobieren. traurig

Ist das wirklich so einfach?
18.10.2018 22:49:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
...
mein stamm rewe hat jetzt ein extra regal für die Inselbrauerei. Grüße ich ja grundsätzlich, auch wenn ich jetzt wohl mehr Geld für Bier ausgeben werde...
18.10.2018 22:54:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
moha

m0h4
Mein selbst gebrautes war geil. War aber unter Aufsicht eines erfahrenen Braumeisters mit Profi Equipment. peinlich/erstaunt
18.10.2018 22:55:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 30.08.2018
 
Zitat von Phillinger

Das selbstgebraute Bier, das ich bis jetzt so verkosten konnte, war durch die Bank eine Beleidigung der Sinne.

Gut, der eine war zu anspruchsvoll und hat gleich mit ausgefallenen und selbst erfundenen Sorten angefangen (Bier mit Holunder, Bier mit Waldbeere, Bier mit Büffelscheiße), der andere ist wohl einfach zu doof.

Das hat es mir persönlich verleidet, das mal auszuprobieren. traurig

Ist das wirklich so einfach?


Weil die sich nicht die Hände gewaschen haben. Kauf dir den Scheiß und mach dein Phillinger Bräu flott. Bitte den gesamten Prozess dokumentieren und auf jeden Fall die Hände waschen. Afair gab es sogar mal ein paar Posts oder sogar einen Thread eines Hobby-Bierbrauers hier.
18.10.2018 23:02:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peniskuh

Russe BF
Reinspucken nicht vergessen, dann braucht man auch keine Hefe. Alternativ die Hände nicht waschen und vorher etwas im Bauchnabel pulen.
19.10.2018 14:24:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shadowx

AUP shadowx 27.12.2008
 
Zitat von seak`

 
Zitat von shadowx

Mein Equipment besteht zur Zeit aus nem 50L Edelstahltopf, nem umgebauten 50L Keg zum Maischen und nem Platikfermenter.
Demnächst wird dann noch ein Boiler dazukommen, den ich dann auch zum Whiskybrennen verwenden werde.

https://abload.de/img/ss_t500_alembic20stil4dd13.jpg



Hast du Bilder von deinem Equipment und ggf. ne Anleitung zum Umbauen?


Ich werd am Montag brauen, da mach ich dann Fotos.
20.10.2018 6:07:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 01.10.2012
Top, danke
20.10.2018 9:42:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shadowx

AUP shadowx 27.12.2008
Sorry, is heut nix geworden, mir fehlen noch paar Teile, hoffentlich klappts nächste Woche.
22.10.2018 5:57:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shadowx

AUP shadowx 27.12.2008
Hier wie versprochen mein Bericht vom Bierbrauen.

Das ist das erste Mal, dass ich bei mir daheim mit meiner Ausrüstung Bier braue.
Ich benutze folgendes Equipment:

Gasbrenner
50L Kochtopf mit Ablauf
50L Maischebottich (Umgebautes Bierfass)
5L Messbecher
Fermenter

Als Erstes bringe ich grob 25L auf 73°C und gleichzeitig kommt das Getreide in nen Getreidesack und dann in den Maischebottich. Den Sack benutze ich nur, damits später beim Saubermachen bisschen schneller geht.

Sobald das Wasser die Zieltemperatur erreicht hat, wird’s in den Bottich umgefüllt und für mindestens 60 Minuten ruhen gelassen. Ziel ist her eine Temperatur von 68°C zu halten.

Nach den 60 Minuten wird der Hahn leicht geöffnet um den Sud abzulassen. Dabei werden die ersten paar Liter in nem kleineren Behälter aufgefangen und vorsichtig wieder von oben in den Maischer eingefüllt. Das Getreide bildet einen Filter und sorgt so dafür, dass kleinere Einzelteile nicht ins spätere Bier geraten.
Sobald das Meiste vom Sud abgelaufen ist wird von oben nochmal mit heißerem Wasser (ca. 78°C) aufgefüllt um den restlichen Zucker auszuwaschen. Hier werden auch wieder die ersten paar Liter aufgefangen und erneut von oben hinzugegeben.

Wenn dann Alles wieder im Kochtopf ist, kommt der beste Teil des Bierbrauens.
Das Kochen und die Hopfenzugabe.
Insgesamt wird je nach Rezept 60-90 Minuten gekocht und zu verschiedenen Zeiten Hopfen hinzugegeben. Ich hab diesmal tschechischen Saaz Hopfen verwendet.
Nach den 60 Minuten kommt es zu einem der wichtigsten Schritte. Die Suppe muss so schnell wie möglich runtergekühlt werden. Außerdem ist es ab jetzt extrem wichtig, sauber und keimfrei zu arbeiten und eine Infektion des Bieres zu vermeiden. Hier werden häufig Tauchkühler aus Kupfer verwendet. Hab ich leider nicht, daher geht’s in ne Box mit fließendem kalten Wasser.

Sobald dann die für die Hefe empfohlene Temperatur erreicht ist, wird Alles in den Fermenter umgefüllt, die spezifische Dichte gemessen und die Hefe zugesetzt.

Die spezifische Dichte braucht man, um später den Alkoholgehalt zu bestimmen. Ich hab diesmal 1.055 erreicht.

Je nach Laune kann man auch später noch Hopfen hinzugeben (dry hopping).
Das Jungbier wird jetzt für 1-2 Wochen im Fermenter gelassen, und wenn sich die spezifische Dichte in 24h nicht mehr verändert ist die Gärung abgeschlossen. Dann wird das Bier in Flaschen abgefüllt und nochmals Zucker hinzugegeben um bei einer zweiten Gärung Kohlensäure zu erzeugen.

Ich hab diesmal mehr oder weniger das selbe Bier wie vor einem Monat gebraut. Mit dem Unterschied, dass ich diesmal 10% Roggenmalz verwendet habe. Mal schaun, wie das im Vergleich zum ersten Bier schmeckt.

Ich muss wohl außerdem nochn bisschen an meinen Mengen arbeiten, hab mit zu wenig Wasser angefangen (25L + 5L) und hab am Ende nur grob 18L Jungbier rausgeholt. Werd nächstes Mal 30+5 probiern, das sollte dann passen.

Maischebottich:



Wasser auf 74°C bringen:



Maischen:



Umfüllen und Kochen:

27.10.2018 5:14:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shibby

Guerilla
Was zum Fick ist mit Deinem Daumen los?

Sehe ich das richtig: du hast das Getreide im Getreidesack während das da drin ist? Und dann nimmst einfach den ganzen Sack und schmeißt Ihn weg oder holst das Zeug dann da raus und wäschst das einmal durch? Wenn letzteres, dann sehe ich nicht den Vorteil das Getreide da drin zu haben. Den Topf saubermachen ist auch nicht arg viel mehr Aufwand peinlich/erstaunt

Ansonsten: MEEEHR BIER! 18l ist zwar locker 4x so viel wie ich mit einmal machen bekomme aber .... MEEEEEEEEEEEEEEEEEHR!
27.10.2018 9:25:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shadowx

AUP shadowx 27.12.2008
Was soll mit meinem Daumen los sein? Breites Grinsen

Ja ich glaub, den Sack lass ich nächstes Mal auch weg. Haben bis jetz bei nem Kumpel immer in einem Pot mit Sack gebraut und diesmal war das erste Mal mit extra Maischepot.
27.10.2018 10:44:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shibby

Guerilla


Das ist nicht "normal"
27.10.2018 10:57:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 30.08.2018
...
Gibt Krone.
29.10.2018 8:19:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
juckrebel

AUP juckrebel 19.12.2013
 
Zitat von shibby

https://i.imgur.com/vI62PVDm.png

Das ist nicht "normal"


Das macht mein Daumen auch. Aber nicht verraten, wir Mutanten müssen doch geheim bleiben.
29.10.2018 10:02:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shibby

Guerilla
Ich kann den auch in diese Stellung bringen; normal ist es trotzdem nicht
29.10.2018 13:34:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shadowx

AUP shadowx 27.12.2008
Dieses Wochenende wird das Bier in Flaschen gefüllt. Hab grad Beer Finings dazugegeben und werd diesmal zusätzlich das Bier noch runterkühlen. Mal schaun, wie viel klarer es dadurch wird.


¤: Final Gravity ist 1.012
Das ergibt bei OG 1.055 5.6%ABV
Mein bisher stärkstes Bier
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von shadowx am 09.11.2018 4:05]
09.11.2018 4:02:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Bier ( Ursache und Lösung aller Probleme )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16]

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
bier 
mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Legsweep - T-Shirt Da Jesus - T-Shirt Battle Royale Area - T-Shirt