Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Keep Calm and Tracer on - T-Shirt White Wolf - T-Shirt Tardis Splash - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Rufus, Sharku, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Bundestagswahl 2017 ( Von Zugmemes und Kanzlerboni )
« erste « vorherige 1 ... 236 237 238 239 [240] 241 242 243 244 ... 287 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
Als Neu-Mitglied krieg ich jetzt ja auch den Newsletter mit Veranstaltungen in meiner Nähe. Samstag in ner Woche ist hier Diskussionsveranstaltung, werde ich mir mal geben.
12.02.2018 18:04:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
Das Problem der SPD ist, dass zu viele Leute lange Zeit an den Trögen waren. Die FDP hat gelernt und verzichtet auch mal populistisch um den Markenkern weiter aufzubauen. In der SPD geht das nicht, weil Funktionäre entweder nicht von Posten lassen können, oder weil die Basis sich bedeutungsschwanger zur Rettung der Demokratie verpflichtet fühlt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Buxxbaum am 12.02.2018 18:06]
12.02.2018 18:06:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[RPD]-Biohazard

Arctic
traurig gucken


Es ist so.
12.02.2018 18:09:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Grim Reaper*

Arctic
 
Zitat von Buxxbaum

Das Problem der SPD ist, dass zu viele Leute lange Zeit an den Trögen waren. Die FDP hat gelernt und verzichtet auch mal populistisch um den Markenkern weiter aufzubauen. In der SPD geht das nicht, weil Funktionäre entweder nicht von Posten lassen können, oder weil die Basis sich bedeutungsschwanger zur Rettung der Demokratie verpflichtet fühlt.



Die FDP ist doch ein unsinniger Karnevalsverein. Ich sehe den Nutzen dieser Partei nicht. Außer verträumte Wahlplakte mit Twitter-hashtags zu verbreiten.
Mein größter Traum wäre es, wenn die (zusammen mit der AfD) bei der nächsten Wahl wieder in die Bedeutungslosigkeit verschwinden.
12.02.2018 18:13:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lightspeed

AUP Lightspeed 20.06.2011
 
Zitat von Grim Reaper*

Mein größter Traum wäre es, wenn die (zusammen mit der AfD) bei der nächsten Wahl wieder in die Bedeutungslosigkeit verschwinden.



Bei beiden Parteien sehe ich das (leider) nicht kommen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lightspeed am 12.02.2018 18:25]
12.02.2018 18:17:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von Grim Reaper*

 
Zitat von Buxxbaum

Das Problem der SPD ist, dass zu viele Leute lange Zeit an den Trögen waren. Die FDP hat gelernt und verzichtet auch mal populistisch um den Markenkern weiter aufzubauen. In der SPD geht das nicht, weil Funktionäre entweder nicht von Posten lassen können, oder weil die Basis sich bedeutungsschwanger zur Rettung der Demokratie verpflichtet fühlt.



Die FDP ist doch ein unsinniger Karnevalsverein. Ich sehe den Nutzen dieser Partei nicht. Außer verträumte Wahlplakte mit Twitter-hashtags zu verbreiten.
Mein größter Traum wäre es, wenn die (zusammen mit der AfD) bei der nächsten Wahl wieder in die Bedeutungslosigkeit verschwinden.


Ich finde es gut ein liberales Gegengewicht zu haben. Die CDU ist mittlerweile doch zu einem schlechten Abklatsch der SPD geworden, was zu einem starken Übergewicht linker und mitte-links orientierter Politik führt. Der Koalitionsvertrag trägt eine klare SPD-Handschrift und wenn man fragt was die CDU im Kern ausmacht weiß kein Mensch eine Antwort. AfD auf der anderen Seite ist für mich kein Gegengewicht sondern Protest und ein Pool von Politikverdrossenen.

Auch mit einer Orientierung zum linken Parteienspektrum sollte man die Notwendigkeit politischen Schlagabtausches für eine lebendige Demokratie nicht unterschätzen. Da ist die FDP mit einer demokratischen, der individuellen Freiheit zugewandten Tradition in meinen Augen sehr wichtig.

Abgesehen davon meinte ich mit meinem Eingangspost eher, dass sich die FDP im Gegensatz zur SPD taktisch gut verhält seitdem Lindner das Szepter führt. Ganz unabhängig davon ob ich FDP oder SPD gut finde.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Buxxbaum am 12.02.2018 18:20]
12.02.2018 18:18:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SkunkyVillage

Marine NaSe
Na wenn die CDU als links oder gar Mitte links gilt, dann geb ich mir wohl lieber mal die Kugel.
12.02.2018 18:29:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
http://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm

CDU unter 30 Prozent, SPD nur noch knapp vor der AfD | Welt.de

Laut der neuesten Insa-Umfrage hat die sogenannte große Koalition in der deutschen Bevölkerung keine Mehrheit mehr.

Die Union kommt auf 29,5 Prozent, die SPD nach dem Streit um Martin Schulz nur noch auf 16,5 Prozent – Rekordtiefstwert.
Damit liegen die Sozialdemokraten nur noch knapp vor der AfD, die als drittstärkste Partei 15 Prozent erreicht.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Herr der Lage am 12.02.2018 18:54]
12.02.2018 18:54:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ShadowCommander

shadowcommander
 
Zitat von SkunkyVillage

Na wenn die CDU als links oder gar Mitte links gilt, dann geb ich mir wohl lieber mal die Kugel.



Realpolitisch ist jedenfalls kaum ein Unterschied zu erkennen ... wo man die beiden Parteien nun ansiedeln will, hängt wohl vom Weltbild ab. Aber gegensätzliche Pole links und rechts der Mitte sind es jedenfalls nicht.
12.02.2018 19:01:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
...
INSA, das focus.de unter den Umfrageinstituten.
12.02.2018 19:03:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

nbf_phoenix
 
Zitat von Herr der Lage

http://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm

CDU unter 30 Prozent, SPD nur noch knapp vor der AfD | Welt.de

Laut der neuesten Insa-Umfrage hat die sogenannte große Koalition in der deutschen Bevölkerung keine Mehrheit mehr.

Die Union kommt auf 29,5 Prozent, die SPD nach dem Streit um Martin Schulz nur noch auf 16,5 Prozent – Rekordtiefstwert.
Damit liegen die Sozialdemokraten nur noch knapp vor der AfD, die als drittstärkste Partei 15 Prozent erreicht.




Damit ist die AfD-nahe INSA aber mal wieder die Einzige, der Rest sieht da immer noch 4-8 Prozent zwischen.
12.02.2018 19:04:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Grim Reaper*

Arctic
unglaeubig gucken
 
Zitat von Buxxbaum
was zu einem starken Übergewicht linker und mitte-links orientierter Politik führt.




Bitte was?
12.02.2018 19:05:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Bei sowas kommt dann immer Flüchtlinge, Mindestlohn und Homoehe als Argument.
12.02.2018 19:13:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

nbf_phoenix
unglaeubig gucken
 
Zitat von Buxxbaum


Die CDU ist mittlerweile doch zu einem schlechten Abklatsch der SPD geworden, was zu einem starken Übergewicht linker und mitte-links orientierter Politik führt. Der Koalitionsvertrag trägt eine klare SPD-Handschrift



 
Zitat von Buxxbaum

AfD auf der anderen Seite ist für mich kein Gegengewicht sondern Protest und ein Pool von Politikverdrossenen.



 
Zitat von Buxxbaum

Abgesehen davon meinte ich mit meinem Eingangspost eher, dass sich die FDP im Gegensatz zur SPD taktisch gut verhält seitdem Lindner das Szepter führt. .



Janeisklar.
12.02.2018 19:14:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[GMT]Darkness

darkness
 
Zitat von Parax

 
Zitat von Herr der Lage

http://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm

CDU unter 30 Prozent, SPD nur noch knapp vor der AfD | Welt.de

Laut der neuesten Insa-Umfrage hat die sogenannte große Koalition in der deutschen Bevölkerung keine Mehrheit mehr.

Die Union kommt auf 29,5 Prozent, die SPD nach dem Streit um Martin Schulz nur noch auf 16,5 Prozent – Rekordtiefstwert.
Damit liegen die Sozialdemokraten nur noch knapp vor der AfD, die als drittstärkste Partei 15 Prozent erreicht.




Damit ist die AfD-nahe INSA aber mal wieder die Einzige, der Rest sieht da immer noch 4-8 Prozent zwischen.



Bei der Bundestagswahl lagen die aber gar nicht so schlecht mit den Ergebnissen:

http://www.wahlrecht.de/umfragen/archiv/2017.htm
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [GMT]Darkness am 12.02.2018 19:16]
12.02.2018 19:16:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
...
 
Zitat von Parax

 
Zitat von Buxxbaum


Die CDU ist mittlerweile doch zu einem schlechten Abklatsch der SPD geworden, was zu einem starken Übergewicht linker und mitte-links orientierter Politik führt. Der Koalitionsvertrag trägt eine klare SPD-Handschrift



 
Zitat von Buxxbaum

AfD auf der anderen Seite ist für mich kein Gegengewicht sondern Protest und ein Pool von Politikverdrossenen.



 
Zitat von Buxxbaum

Abgesehen davon meinte ich mit meinem Eingangspost eher, dass sich die FDP im Gegensatz zur SPD taktisch gut verhält seitdem Lindner das Szepter führt. .



Janeisklar.



#dreibuchstabensuppe
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von -=Q=- 8-BaLL am 12.02.2018 19:16]
12.02.2018 19:16:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

olioli
 
Zitat von [RPD]-Biohazard

https://derblauweisse.files.wordpress.com/2017/05/image.jpg

Es ist so.


Wieso kannte ich den Spruch noch nicht? Breites Grinsen
12.02.2018 20:22:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
Bei den Rosenmontagszügen gab es ja ein klein wenig GroKo-related Zeug zu sehen, erwähnen möchte ich jedoch ausdrücklich:

12.02.2018 20:50:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015


[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von monischnucki am 12.02.2018 21:14]
12.02.2018 21:14:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
NotOnTour

Deutscher BF
Die Merkel-"Witze" beim Karneval sind mindestens so gut abgehangen wie ihre Brüste.
12.02.2018 21:16:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Grim Reaper*

Arctic
Ich find's irgendwie amüsant, dass Merkel bei so "Krisen" gefühlt nie zu sehen ist. Hat sie gut bei Kohl gelernt.
12.02.2018 21:21:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Im Moment haben sich ja alle in ihre Bunker verkrochen.

Ausgefallene "Anne Will"-Sendung | spiegel.de
Fernsehmüde Politiker - so was gibt es offenbar auch: Anne Will hätte am Sonntagabend gern über die GroKo und den Abgang von Martin Schulz getalkt - es fanden sich aber keine Gäste.
12.02.2018 21:32:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SkunkyVillage

Marine NaSe
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-flensburger-oberbuergermeisterin-will-gegen-andrea-nahles-antreten-a-1193160.html

wtf. Sympathische Frau, hab mal 'n Bier mit der getrunken.
13.02.2018 2:06:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Meine Stimme hätte sie. Schon allein, weil sie nicht Nahles ist.
13.02.2018 2:20:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sentinel2150

AUP Sentinel2150 24.05.2012
 
Zitat von SkunkyVillage

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-flensburger-oberbuergermeisterin-will-gegen-andrea-nahles-antreten-a-1193160.html

wtf. Sympathische Frau, hab mal 'n Bier mit der getrunken.


Die Nahles ist doch eh ausgeküngelt. Aber je weniger Prozente die bekommt, umso besser.
Aber wäre halt mal ein Zeichen wenigstens Richtung Neubeginn, wenn es mal nicht jemand aus Reihe eins werden würde.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Sentinel2150 am 13.02.2018 2:22]
13.02.2018 2:21:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SkunkyVillage

Marine NaSe
Joa, die Lange macht hier Kommunalpolitisch auf jeden Fall eine Menge richtig und ist sehr sympathisch.

Dass die keine Chance gegen Nahles hat ist klar, aber als Zeichen find ich das gut.
13.02.2018 2:48:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
PutzFrau

Phoenix Female
 
Zitat von NotOnTour

Die Merkel-"Witze" beim Karneval sind mindestens so gut abgehangen wie ihre Brüste.



Den hast du wohl beim Karneval aufgeschnappt.

13.02.2018 2:54:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von Grim Reaper*

 
Zitat von Buxxbaum
was zu einem starken Übergewicht linker und mitte-links orientierter Politik führt.




Bitte was?


Nicht umsonst gibt es in der CDU Unbehagen über viele Punkte, die die SPD in der Groko durchsetzen könnte.

Begrenzung sachgrundloser Befristung, Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeit, Paritätische GKV Beiträge, Stabilisierung des Rentenniveaus, Stärkung von Bafög, mehr Verbraucherschutz durch Musterfeststellungsklagen. Das sind alles keine klassischen CDU Positionen. Dagegen steht eigentlich nur der begrenzte Zuzug von Flüchtlingen als klassisch rechte Position.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Buxxbaum am 13.02.2018 7:20]
13.02.2018 7:19:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Ich verstehe nicht, warum immer alle so wegen der sachgrundlosen Befristung steil gehen. Als ob es jetzt weniger befristete Jobs geben würde. Die sind dann halt in zukunft mit grund. Die zulässigen Gründe sind so schwammig, dass die eigentlich immer gehen.
Wieder nur so ein SPD feigenblatt.
13.02.2018 7:35:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Buxxbaum

AUP Buxxbaum 13.12.2009
 
Zitat von M@buse

Ich verstehe nicht, warum immer alle so wegen der sachgrundlosen Befristung steil gehen. Als ob es jetzt weniger befristete Jobs geben würde. Die sind dann halt in zukunft mit grund. Die zulässigen Gründe sind so schwammig, dass die eigentlich immer gehen.
Wieder nur so ein SPD feigenblatt.


Inhaltlich d'accord. Ist aber trotzdem sicher keine klassische CDU-Position die maximale Zeit der Befristung zu reduzieren.
13.02.2018 7:38:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Bundestagswahl 2017 ( Von Zugmemes und Kanzlerboni )
« erste « vorherige 1 ... 236 237 238 239 [240] 241 242 243 244 ... 287 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Keep Calm and Tracer on - T-Shirt White Wolf - T-Shirt Tardis Splash - T-Shirt