Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by 3Dsupply.de IDDQD Godmode - T-Shirt Guns don't kill people - T-Shirt Grün Tentakel - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Rufus, Sharku, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Vorstellungsgespräche VIII ( Long-haired freaky people need not apply. )
« erste « vorherige 1 ... 46 47 48 49 [50] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
 
Zitat von Fragment

 
Zitat von do_0d

 
Zitat von Fragment

Immer wieder faszinierend was für eine andere Welt im Maschbau herrscht. Breites Grinsen



Könntest du das konkretisieren? Interessiert mich.



Ich wünschte alle Branchen würden wenigstens Mindestlohn bezahlen. Meist darf man froh sein, gratis arbeiten zu dürfen als Praktikant. Im pOT arbeiten halt viele in hochdotierten MINT-Jobs und sind komplett abgeschnitten von den Bedingungen, die in anderen Branchen herrschen.



Das macht den thread hier, ach was, das ganze Forum, ja auch zum hipo Forum. Da muss man nach dem entsprechenden thread gar nicht mehr suchen. Breites Grinsen

Es ist aber wirklich krass wenn man sich vor Augen führt in was für einer Blase man unterwegs ist.

Der Mindestlohn z.B. - da kommen brutto ja 1360¤ rum. Das bundesdeutsche Durchschnittseinkommen liegt bei ziemlich genau 3700¤ im Monat. Also bei ganz entspannt dem DOPPELTEN.
Wenn man sich jetzt mal überlegt, wieviele Leute man so alltäglich sieht die Mindestlohn verdienen (Stichwort: jegliche Form von Kassierer o.ä.) dann is das schon wirklich krass, wie unglaublich viel Kohle mancheiner scheffeln muss, damit da n 3,7k Schnitt bei rauskommt.

Ich erlebe das auch im privaten Umfeld immer wieder wo ich ganz eindeutig als Geringverdiener (im Vergleich zu den Freunden) durchgehe. Aber auf welchem Niveau das abläuft, da macht man sich echt selten Gedanken drum.
01.07.2017 13:45:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
do_0d

Phoenix
 
Zitat von harmlos

Danke für den Input. In meiner Phantasie entgegnen die darauf mit "wir müssen ihnen gar nix bezahlen, das wissen sie?" und wir einigen uns dann auf Mindestlohn



Ganz genau. Aber die Gehaltforderung könnte ja auch klappen und andernfalls würdest du dich ewig fragen: "Hätte ich mehr bekommen können?"
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von do_0d am 01.07.2017 13:59]
01.07.2017 13:50:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
do_0d

Phoenix
 
Zitat von Fragment

 
Zitat von do_0d

 
Zitat von Fragment

Immer wieder faszinierend was für eine andere Welt im Maschbau herrscht. Breites Grinsen



Könntest du das konkretisieren? Interessiert mich.



Ich wünschte alle Branchen würden wenigstens Mindestlohn bezahlen. Meist darf man froh sein, gratis arbeiten zu dürfen als Praktikant. Im pOT arbeiten halt viele in hochdotierten MINT-Jobs und sind komplett abgeschnitten von den Bedingungen, die in anderen Branchen herrschen.



Vielleicht habe ich da eine Milchmädchenrechnung, ich bin eben Maschinenbauer... Aber wenn man einfach ein normales Praktikumgehalt zahlen würde und in jedem Studiengang ein sinnvolles Firmenpraktikum einführen würde, könnten die Leute Studiengebühren und vielleicht sogar noch eine Wohnung davon zahlen. Dann müssten die Hochschulen nicht jammern und insgesamt wären doch alle zufrieden. Einzig die Firmen müssen vielleicht mehr in ihre Tasche greifen. Aber es gibt so viele sinnvollere Sparmaßnahmen als diese trotzdem noch günstigen Praktikagehälter...
01.07.2017 13:55:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Klabusterbeere

Russe BF
Cousine hat ihr erstes Gehalt bekommen, großer IGM, 4,3k brutto. Hat "nur" Bachelor, dafür absolut okay bei 13,2 Gehältern. Und die ist 23.
01.07.2017 14:45:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
caschta

AUP caschta 16.06.2013
Cool
01.07.2017 14:51:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mc.smurf

tf2_soldier.png
 
Zitat von do_0d
Fast fertige Ingenieure sind ja auch normalerweise gut einsetzbar und den verhältnismäßig geringen Betrag von 1400-2000 brutto o.ä. i.d.R. wert. Das empfinde ich definitiv nicht als zu hoch gegriffenes Gehalt oder freche Forderung für einen fast fertigen Ingenieur.


"Gut einsetzbar" ist aber auch ein dehnbarer Begriff Augenzwinkern jemand frisch von der Uni muss ja meistens doch noch einiges an firmenspezifischen/fachspezifischen Wissen sich aneignen, das geht nicht von selbst (im Gegenteil, für die Einarbeitung ist ggf. viel Zeit von anderen Mitarbeitern notwendig). Aber prinzipiell bin ich natürlich für gute Löhne, auch bei Studenten.
01.07.2017 14:53:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Klabusterbeere

Russe BF
verschmitzt lachen
 
Zitat von caschta

Cool


War auch meine Reaktion. IG meddl beschde.
01.07.2017 14:57:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
do_0d

Phoenix
 
Zitat von mc.smurf

 
Zitat von do_0d
Fast fertige Ingenieure sind ja auch normalerweise gut einsetzbar und den verhältnismäßig geringen Betrag von 1400-2000 brutto o.ä. i.d.R. wert. Das empfinde ich definitiv nicht als zu hoch gegriffenes Gehalt oder freche Forderung für einen fast fertigen Ingenieur.


"Gut einsetzbar" ist aber auch ein dehnbarer Begriff Augenzwinkern jemand frisch von der Uni muss ja meistens doch noch einiges an firmenspezifischen/fachspezifischen Wissen sich aneignen, das geht nicht von selbst (im Gegenteil, für die Einarbeitung ist ggf. viel Zeit von anderen Mitarbeitern notwendig). Aber prinzipiell bin ich natürlich für gute Löhne, auch bei Studenten.



Im Prinzip muss doch jeder Mensch erstmal eingearbeitet werden, was firmeninterne Vorgänge, usw. betrifft. Das trifft sowohl bereits erfahrene Leute wie auch ferienjobbende Schüler.

Und einsetzen sollte beim Studenten nicht heißen "setz dich hier hin und arbeite in deiner dunklen Kammer sofort Projekt xy ab".

Sondern der soll einfach Teilaufgaben von den anderen Ingenieuren abnehmen und so mit der Zeit selbständig in den Projekten wachsen. Hälfte vom dort herrschenden Ingenieureinstiegsgehalt, sagen wir 1800 bis 2000¤, find ich dafür beispielsweise angemessen.
01.07.2017 15:04:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
do_0d

Phoenix
 
Zitat von Klabusterbeere

Cousine hat ihr erstes Gehalt bekommen, großer IGM, 4,3k brutto. Hat "nur" Bachelor, dafür absolut okay bei 13,2 Gehältern. Und die ist 23.



Welcher Fachbereich, wenn man fragen darf?
01.07.2017 15:10:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
harmlos

harmlos
...
Bundeswehr war ja schon ganz cool, aber dort in Führungsposition mit massig Personal- und Disziplinarverantwortung und daneben hier und da Projekte die so anfielen in 2012 mit Netto ziemlich genau 2000 rauszugehen ist aus dieser Perspektive ganz schön traurig.


Wird Zeit für den B.Eng. Echt ma.

/Auf in die Blase!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von harmlos am 01.07.2017 15:12]
01.07.2017 15:11:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SombreroSchlumpf

Deutscher BF
 
Zitat von do_0d

 
Zitat von mc.smurf

 
Zitat von do_0d
Fast fertige Ingenieure sind ja auch normalerweise gut einsetzbar und den verhältnismäßig geringen Betrag von 1400-2000 brutto o.ä. i.d.R. wert. Das empfinde ich definitiv nicht als zu hoch gegriffenes Gehalt oder freche Forderung für einen fast fertigen Ingenieur.


"Gut einsetzbar" ist aber auch ein dehnbarer Begriff Augenzwinkern jemand frisch von der Uni muss ja meistens doch noch einiges an firmenspezifischen/fachspezifischen Wissen sich aneignen, das geht nicht von selbst (im Gegenteil, für die Einarbeitung ist ggf. viel Zeit von anderen Mitarbeitern notwendig). Aber prinzipiell bin ich natürlich für gute Löhne, auch bei Studenten.



Im Prinzip muss doch jeder Mensch erstmal eingearbeitet werden, was firmeninterne Vorgänge, usw. betrifft. Das trifft sowohl bereits erfahrene Leute wie auch ferienjobbende Schüler.

Und einsetzen sollte beim Studenten nicht heißen "setz dich hier hin und arbeite in deiner dunklen Kammer sofort Projekt xy ab".

Sondern der soll einfach Teilaufgaben von den anderen Ingenieuren abnehmen und so mit der Zeit selbständig in den Projekten wachsen. Hälfte vom dort herrschenden Ingenieureinstiegsgehalt, sagen wir 1800 bis 2000¤, find ich dafür beispielsweise angemessen.



2000¤ Brutto?
01.07.2017 18:42:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
horscht(i)

AUP horscht(i) 06.09.2009
 
Zitat von Klabusterbeere

Cousine hat ihr erstes Gehalt bekommen, großer IGM, 4,3k brutto. Hat "nur" Bachelor, dafür absolut okay bei 13,2 Gehältern. Und die ist 23.


Man sollte noch erwähnen, wie schnell das bergab geht, wenn kein IG Metall oder Elektro Vertrag geschlossen wird.
01.07.2017 21:17:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
do_0d

Phoenix
 
Zitat von SombreroSchlumpf

 
Zitat von do_0d

 
Zitat von mc.smurf

 
Zitat von do_0d
Fast fertige Ingenieure sind ja auch normalerweise gut einsetzbar und den verhältnismäßig geringen Betrag von 1400-2000 brutto o.ä. i.d.R. wert. Das empfinde ich definitiv nicht als zu hoch gegriffenes Gehalt oder freche Forderung für einen fast fertigen Ingenieur.


"Gut einsetzbar" ist aber auch ein dehnbarer Begriff Augenzwinkern jemand frisch von der Uni muss ja meistens doch noch einiges an firmenspezifischen/fachspezifischen Wissen sich aneignen, das geht nicht von selbst (im Gegenteil, für die Einarbeitung ist ggf. viel Zeit von anderen Mitarbeitern notwendig). Aber prinzipiell bin ich natürlich für gute Löhne, auch bei Studenten.



Im Prinzip muss doch jeder Mensch erstmal eingearbeitet werden, was firmeninterne Vorgänge, usw. betrifft. Das trifft sowohl bereits erfahrene Leute wie auch ferienjobbende Schüler.

Und einsetzen sollte beim Studenten nicht heißen "setz dich hier hin und arbeite in deiner dunklen Kammer sofort Projekt xy ab".

Sondern der soll einfach Teilaufgaben von den anderen Ingenieuren abnehmen und so mit der Zeit selbständig in den Projekten wachsen. Hälfte vom dort herrschenden Ingenieureinstiegsgehalt, sagen wir 1800 bis 2000¤, find ich dafür beispielsweise angemessen.



2000¤ Brutto?



Ja klar.
01.07.2017 22:04:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Matatron*

AUP Matatron* 19.01.2008
Watt?? Als Akademiker?

45.000, Minimum wenn man kein Quereinsteiger ist.
01.07.2017 23:52:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
Die Rede ist von Praktikantengehältern. Wenn es irgendwo Praktikanten gibt die 45k verdienen studiere ich das Fach SOFORT.
02.07.2017 0:29:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hardCoreGEN

AUP hardCoreGEN 03.02.2016
Frage
 
Zitat von horscht(i)

 
Zitat von Klabusterbeere

Cousine hat ihr erstes Gehalt bekommen, großer IGM, 4,3k brutto. Hat "nur" Bachelor, dafür absolut okay bei 13,2 Gehältern. Und die ist 23.


Man sollte noch erwähnen, wie schnell das bergab geht, wenn kein IG Metall oder Elektro Vertrag geschlossen wird.


Ich verstehe nicht, was du mit dem Post meinst.
02.07.2017 0:37:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
TheRealHawk

AUP TheRealHawk 26.11.2007
Dass abseits der Tarifverträge die Konditionen nicht besser sind. Größerer Arbeitgeber = besseres Gehalt, was ganz witzig ist weil da die Loser auch mit durchgezogen werden, während in kleinen Firmen Unfähigkeit eigentlich sofort auffällt aber die Gehälter schlechter sind. Dafür sind die Aufstiegschancen besser.
02.07.2017 2:45:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
horscht(i)

AUP horscht(i) 06.09.2009
 
Zitat von hardCoreGEN

 
Zitat von horscht(i)

 
Zitat von Klabusterbeere

Cousine hat ihr erstes Gehalt bekommen, großer IGM, 4,3k brutto. Hat "nur" Bachelor, dafür absolut okay bei 13,2 Gehältern. Und die ist 23.


Man sollte noch erwähnen, wie schnell das bergab geht, wenn kein IG Metall oder Elektro Vertrag geschlossen wird.


Ich verstehe nicht, was du mit dem Post meinst.


Ich meine den Punkt, der auf den letzten Seiten auch schon Anklang fand: MINT Jobs in Verbindung mit Tarifverträgen, insbesondere den großen IG Metall oder Elektro sind arbeitnehmerseitig ein ziemliches Schlaraffenland.
Finde ich erwähnenswert, wenn der nächste M. Eng. hier reinschaut und keine 4300¤ Montasbrutto direkt nach der Uni bekommt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von horscht(i) am 02.07.2017 7:48]
02.07.2017 7:46:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mad_Melone

AUP Mad_Melone 22.06.2009
Bei uns bekommen Praktikanten 1.200¤ und ab dem 6. Monat dann 1.500¤ und wir bezahlen zum Festeinstieg irgendwas zwischen 42k und 45k - soooooo unrealistisch halte ich die 2.000¤ für ein Praktikum gar nicht, wenn der Festeinstieg etwa mit 60k losgeht
02.07.2017 7:48:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
verschmitzt lachen
42 oder 60 jetzt?
02.07.2017 8:44:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Vorstellungsgespräche VIII ( Long-haired freaky people need not apply. )
« erste « vorherige 1 ... 46 47 48 49 [50] letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
02.07.2017 09:14:37 Sharku hat diesen Thread geschlossen.

mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by 3Dsupply.de IDDQD Godmode - T-Shirt Guns don't kill people - T-Shirt Grün Tentakel - T-Shirt