Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by 3Dsupply.de IDDQD Godmode - T-Shirt The cake is a lie - T-Shirt Stern - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Rufus, Sharku, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Interessantes IV ( Der echte Beeindruckendes-Thread )
« erste « vorherige 1 ... 22 23 24 25 [26] 27 28 29 30 ... 33 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
...
Huskvarna, Schweden - das steckt bestimmt die Kettensägenindustrie dahinter.
02.10.2017 22:59:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Dinge, über die noch nie jemand nachgedacht hat*: Warum das Gehirn beim Schnitt im Film nicht ausgeflippt ist.

 

Before the emergence and rapid proliferation of film editing at the dawn of the 20th century, humans had never been exposed to anything quite like film cuts: quick flashes of images as people, objects and entire settings changed in an instant.

But rather than reacting with confusion to edits, early filmgoers lined up in droves to spend their money at the cinema, turning film — and eventually its close cousin, television — into the century’s defining media. It would seem that our evolutionary history did very little to prepare us for film cuts — so why don’t our brains explode when we watch movies?



(*außer einer)



Das Essay dazu:
https://aeon.co/essays/why-don-t-our-brains-explode-when-we-watch-movies
02.10.2017 23:06:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirHenry

AUP SirHenry 06.08.2017
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 
Zitat von Klabusterbeere

Warum? traurig



Jemand hat den angesägt.

https://i.imgur.com/KuotNVul.jpg

Die Behörden haben daraufhin beschlossen, ihn zu fällen.

https://www.instagram.com/p/BZidk4NHpDW/

https://www.instagram.com/thebroccolitree/


Wie scheiße ist das denn?
02.10.2017 23:08:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
TheRealHawk

AUP TheRealHawk 26.11.2007
Dachten die Leute früher nicht auch, dass einem der Kopf platzt wenn man in einen Zug steigt?
02.10.2017 23:14:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Ja, und die haben sich Bettdecken umgehängt bei Zugfahrten, quasi als Airbag.
02.10.2017 23:17:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ULtRaLiSt

AUP ULtRaLiSt 25.07.2010
 
Zitat von TheRealHawk

Dachten die Leute früher nicht auch, dass einem der Kopf platzt wenn man in einen Zug steigt?


Mehr als 10km/h sind gefährlich! Und vorneweg muss einer mit der Fahne gehen und warnen
02.10.2017 23:37:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Joggl²

AUP Joggl² 22.07.2016
verschmitzt lachen
 
Zitat von ULtRaLiSt

Mehr als 10km/h sind gefährlich! Und vorneweg muss einer mit der Fahne gehen und warnen



Verkehrsteilnehmer sind Arschlöcher in a nutshell.
02.10.2017 23:49:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Triton

Arctic
 
Zitat von SirHenry

Was ich krass finde:

https://i.imgur.com/jmJvC3n.png

Da kannte jemand sogar die Abfolge der Farben! Erschrocken Okay, ist trotzdem falsch, weil nicht das aktuelle Logo, aber dennoch. Breites Grinsen


"Famous" brand logos.

Ich bin immer wieder überrascht wie US-fixiert nicht nur Amerikaner sind, sondern selbst Webseiten mit einem doch eher internationalen Anspruch.

Zwar habe ich von den meisten dieser Marken schon gehört (außer footlocker), aber außer ikea, apple und burger king würde ich aber keines davon als "famous brands" einschätzen und einzig das apple logo ist vermutlich an sich "famous".

Ich frage mich wie diese Marken ausgewählt wurden. Zweifellos gibt es noch wesentlich bekanntere Marken und Logos - viele davon sogar auch US-Firmen.

Coca Cola, diverse Automarken, McDonalds, Microsoft, Google, Amazon etc.
02.10.2017 23:50:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Joggl²

AUP Joggl² 22.07.2016
 
Zitat von Triton

"Famous" brand logos.

Ich bin immer wieder überrascht wie US-fixiert nicht nur Amerikaner sind, sondern selbst Webseiten mit einem doch eher internationalen Anspruch.

Zwar habe ich von den meisten dieser Marken schon gehört (außer footlocker), aber außer ikea, apple und burger king würde ich aber keines davon als "famous brands" einschätzen und einzig das apple logo ist vermutlich an sich "famous".

Ich frage mich wie diese Marken ausgewählt wurden. Zweifellos gibt es noch wesentlich bekanntere Marken und Logos - viele davon sogar auch US-Firmen.

Coca Cola, diverse Automarken, McDonalds, Microsoft, Google, Amazon etc.



Keine Ahnung, wie international der Anspruch von Signs.com ist, aber da wurden halt ausschließlich Amerikaner befragt.

 
We recruited 156 Americans ranging in age from 20 to 70 to take part in our drawing experiment, with an average age of 34. Fifty percent were female, 47 percent were male, and 3 percent preferred not to say.



Da ist doch klar, dass man ausschließlich Marken nimmt, die in den USA bekannt sind. Und jedes einzelne Logo da ist doch weltbekannt. Und jeder verbindet sofort was damit. Abgesehen von Target vielleicht, das kennt man außerhalb der USA vielleicht nicht so.

//Zumal die Logos ja eine gewisse Komplexität besitzen müssen, um für den Test geeignet zu sein. Coca Cola zb. wäre da nicht sinnvoll. Ist ja einfach nur ausgeschrieben.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Joggl² am 03.10.2017 0:18]
03.10.2017 0:16:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirHenry

AUP SirHenry 06.08.2017
Rolex, Mercedes-Benz, Chanel, Lous Vuitton und wie sie nicht alle heißen erkennt wohl auch jeder.
03.10.2017 0:18:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Joggl²

AUP Joggl² 22.07.2016
Darum gehts doch nicht.
03.10.2017 0:18:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
In Australien holen kängurufressende Adler Drohnen vom Himmel.

https://www.wsj.com/articles/bold-eagles-angry-birds-are-ripping-80-000-drones-out-of-the-sky-1506701429
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von -=Q=- 8-BaLL am 03.10.2017 0:37]
03.10.2017 0:37:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[ACPS]Turrican

[ACPS]Turrican
 
Zitat von Triton

Ich frage mich wie diese Marken ausgewählt wurden. Zweifellos gibt es noch wesentlich bekanntere Marken und Logos - viele davon sogar auch US-Firmen.

Coca Cola, diverse Automarken, McDonalds, Microsoft, Google, Amazon etc.



Ich denke mal das war schon Absicht, damit man eben von jedem etwas hat und ne sinnvollere Statistik machen kann. Sehr bekannte Firmen, normal bekannte Firmen, einfache Logos wie Apple, schwere Logos wie Starbucks, etc.


 
Zitat von TheRealHawk

War die gleiche Position immer die gleiche Person? Dann waren einige entweder Dreijährige oder geistig behindert.



Da steht ja, dass das nach Genauigkeit sortiert ist. Oben links sind also immer die schlechtesten Zeichnungen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [ACPS]Turrican am 03.10.2017 8:36]
03.10.2017 8:34:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Harry Stamper

AUP Harry Stamper 24.02.2014
https://de.wikipedia.org/wiki/Kyschtym-Unfall

 
Die hochradioaktiven flüssigen Rückstände, die bei der Aufbereitung der abgebrannten Uranbrennstäbe zur Gewinnung des spaltbaren 239Pu angefallen waren, wurden in großen Tanks gelagert. Diese müssen wegen der Nachzerfallswärme, die durch den radioaktiven Zerfall der Stoffe entsteht, gekühlt werden. Als im Laufe des Jahres 1956 die Kühlleitungen eines dieser 300 Kubikmeter fassenden Tanks undicht geworden waren und die Kühlung ausgefallen war, begann der Inhalt dieses Tanks zu trocknen. Am 29. September 1957 löste dann der Funke eines internen Kontrollgeräts eine Explosion der auskristallisierten Nitrate aus. Es handelte sich um eine chemische (keine nukleare) Explosion, die große Mengen radioaktiver Stoffe freisetzte. Darunter befanden sich langlebige Isotope wie z. B. 90Sr (Halbwertszeit 29 Jahre), 137Cs (30 Jahre) und 239Pu (24.110 Jahre).



keiner gemerkt...

das ist auch gut:

https://de.wikipedia.org/wiki/Karatschai-See

 
Zwischen 1949 und 1951 wurden atomare Abfälle aus der Atomanlage Majak zunächst ausschließlich direkt in das Tetscha-Flusssystem entsorgt.[5] Sehr schnell traten massenhaft Folgen von Strahlungsschäden (u. a. Lungenkrebs und Leukämie) bei der Bevölkerung der Umgebung und den Arbeitern der Anlage auf.[5] Zur Vermeidung dieser Gesundheitsschäden wurden ab 1951 die Abfallströme nach und nach in den Karatschai-See umgeleitet.[5]



unglaeubig gucken unglaeubig gucken
04.10.2017 10:16:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Spotify hat eine "Zeitkapsel"-Funktion.

Die soll einen irgendwie zurückbringen zu der Musik, die man in seiner Jugend gehört hat. Hat bei mir so mittel geklappt, Spotify scheint mich für 10 Jahre älter zu halten, als ich bin. #TeamSchellack

https://timecapsule.spotify.com/
04.10.2017 16:32:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirHenry

AUP SirHenry 06.08.2017
Also ich bin mit meiner Zusammenstellung, von Linkin' Park mal abgesehen, sehr zufrieden. Breites Grinsen

04.10.2017 16:46:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Da hätte ich mich jetzt auch irgendwie verortet. Stattdessen: Culture Club (nicht Candela!)
04.10.2017 17:05:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirHenry

AUP SirHenry 06.08.2017
...
Erst mal schön Wannabe auf repeat gestellt.
04.10.2017 17:10:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strich

AUP Strich 07.01.2011
04.10.2017 21:12:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jay666

AUP J666 08.05.2008
 
Zitat von Harry Stamper

https://de.wikipedia.org/wiki/Kyschtym-Unfall

 
Die hochradioaktiven flüssigen Rückstände, die bei der Aufbereitung der abgebrannten Uranbrennstäbe zur Gewinnung des spaltbaren 239Pu angefallen waren, wurden in großen Tanks gelagert. Diese müssen wegen der Nachzerfallswärme, die durch den radioaktiven Zerfall der Stoffe entsteht, gekühlt werden. Als im Laufe des Jahres 1956 die Kühlleitungen eines dieser 300 Kubikmeter fassenden Tanks undicht geworden waren und die Kühlung ausgefallen war, begann der Inhalt dieses Tanks zu trocknen. Am 29. September 1957 löste dann der Funke eines internen Kontrollgeräts eine Explosion der auskristallisierten Nitrate aus. Es handelte sich um eine chemische (keine nukleare) Explosion, die große Mengen radioaktiver Stoffe freisetzte. Darunter befanden sich langlebige Isotope wie z. B. 90Sr (Halbwertszeit 29 Jahre), 137Cs (30 Jahre) und 239Pu (24.110 Jahre).



keiner gemerkt...

das ist auch gut:

https://de.wikipedia.org/wiki/Karatschai-See

 
Zwischen 1949 und 1951 wurden atomare Abfälle aus der Atomanlage Majak zunächst ausschließlich direkt in das Tetscha-Flusssystem entsorgt.[5] Sehr schnell traten massenhaft Folgen von Strahlungsschäden (u. a. Lungenkrebs und Leukämie) bei der Bevölkerung der Umgebung und den Arbeitern der Anlage auf.[5] Zur Vermeidung dieser Gesundheitsschäden wurden ab 1951 die Abfallströme nach und nach in den Karatschai-See umgeleitet.[5]



unglaeubig gucken unglaeubig gucken



05.10.2017 22:49:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Slutti

slutti
Die Zeitkapsel Playlist besteht aber nur aus Liedern, die man schonmal bei Spotify gehört hat, oder? Sonst wäre das ziemlich gruselig, weil bei mir komplett alle Lieder passen peinlich/erstaunt
05.10.2017 22:51:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fantadeniro

tf2_soldier.png
Dann ging der Plan von der Person, die den angesägt hat ja auf.
05.10.2017 23:02:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Devender

Devender
 
Zitat von Strich

http://www.youtube.com/watch?v=14EPlF7Bv5s


05.10.2017 23:19:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 19.10.2009
 
Zitat von Slutti

Die Zeitkapsel Playlist besteht aber nur aus Liedern, die man schonmal bei Spotify gehört hat, oder? Sonst wäre das ziemlich gruselig, weil bei mir komplett alle Lieder passen peinlich/erstaunt


Ne.
06.10.2017 8:09:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nephron

AUP Nephron 21.04.2011
Im Zuge der Nobelpreise bin ich über die Kritik an Mutter Teresea gestolpert.
Das war mir überhaupt nicht bewusst peinlich/erstaunt, dass sie mehr eine von der Religion verblendete Missionarin war als eine die sich für das Wohl der Armen und Kranken eingesetzt hat.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mutter_Teresa#Kritik
06.10.2017 10:28:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 19.10.2009
Dann wird dich Gandhi evtl auch überraschen.
06.10.2017 10:35:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KOOGas

KOOGas
 
Zitat von Harry Stamper

https://de.wikipedia.org/wiki/Kyschtym-Unfall

 
Darunter befanden sich langlebige Isotope wie z. B. 90Sr (Halbwertszeit 29 Jahre), 137Cs (30 Jahre) und 239Pu (24.110 Jahre).






Frage: Bei solchen Angaben reisst man ja für gewöhnlich die Augen am weitesten auf bei den besonders hohen Halbwertszeiten. Aber wie ist es denn nun, wenn in ein paar (vielen!) Jahrhunderten die 90Sr und 137Cs zum Großteil verfallen sind und nur noch die Belastung durch 239Pu ein Thema wäre - würde das die Rückbesiedlung des Menschen dann noch einschränken, oder geht dann die geringe Verfallsaktivität dann nicht schon in der kosmischen Alltagsstrahlung unter und behelligt die biologischen Organismen nicht mehr? WoS?
06.10.2017 10:43:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von DeathCobra

Dann wird dich Gandhi evtl auch überraschen.


Ghandi finde ich deutlich einfacher bei den "Guten" unterzubringen, als Mutter Theresa.

Make way evil! I'm armed to the teeth and packing a hamster!
06.10.2017 10:45:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[eXz]CountZero

Leet
 
Zitat von KOOGas


Frage: Bei solchen Angaben reisst man ja für gewöhnlich die Augen am weitesten auf bei den besonders hohen Halbwertszeiten. Aber wie ist es denn nun, wenn in ein paar (vielen!) Jahrhunderten die 90Sr und 137Cs zum Großteil verfallen sind und nur noch die Belastung durch 239Pu ein Thema wäre - würde das die Rückbesiedlung des Menschen dann noch einschränken, oder geht dann die geringe Verfallsaktivität dann nicht schon in der kosmischen Alltagsstrahlung unter und behelligt die biologischen Organismen nicht mehr? WoS?



Halbwertszeiten sind generell kein sinnvolles Maß für die radiologische Bewertung. Dafür hat man ja die Aktivität.

Wenn ich nun zwei Stoffe habe mit der gleichen Aktivität habe, dann ist der Stoff mit der längeren Halbwertzeit natürlich länger relevant.
Allerdings treten real Stoffe mit sehr langen Halbwertzeiten auch oft mit weniger Aktivität auf.
Um auf deine Frage zurückzukommen, ja die Aktivität von Stoffen mit sehr langer Halbwertszeit spielt bei der Wiederbesiedelung eine weniger wichtige Rolle.
Plutonium ist allerdings extrem giftig, das ist ganz unabhängig von seiner Radioaktivität.
Das ganze ist allerdings sehr komplex, denn für die Wiederbesiedlung ist auch entscheidend wie das Land genutzt wird. Man kann im Haus viel früher wieder in so einem Gebiet wohnen, als man es wieder für die Landwirtschaft für Nahrungsmittel verwenden kann.
06.10.2017 11:08:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wraith of Seth

wraith_of_seth
 
Zitat von KOOGas

 
Zitat von Harry Stamper

https://de.wikipedia.org/wiki/Kyschtym-Unfall

 
Darunter befanden sich langlebige Isotope wie z. B. 90Sr (Halbwertszeit 29 Jahre), 137Cs (30 Jahre) und 239Pu (24.110 Jahre).






Frage: Bei solchen Angaben reisst man ja für gewöhnlich die Augen am weitesten auf bei den besonders hohen Halbwertszeiten. Aber wie ist es denn nun, wenn in ein paar (vielen!) Jahrhunderten die 90Sr und 137Cs zum Großteil verfallen sind und nur noch die Belastung durch 239Pu ein Thema wäre - würde das die Rückbesiedlung des Menschen dann noch einschränken, oder geht dann die geringe Verfallsaktivität dann nicht schon in der kosmischen Alltagsstrahlung unter und behelligt die biologischen Organismen nicht mehr? WoS?


Ich habe da nur bedingte Ahnung von. Aber soweit ich weiß, sind erstmal kürzere Halbwertszeiten gefährlicher, weil aktiver (strahlen mehr) - rein von der Radioaktivität betrachtet. Guckt man genauer, muss man nach den Strahlungsarten (alpha (geladene Heliumkerne werden ausgespuckt), beta (Elektronen/Positronen) und gamma (elektromagnetische Strahlung, meist Röntgenwellenlängen)). Alpha möchtest du z.B. TUNLICHST nicht einatmen, futtern oder sonst wie aufnehmen, weil sie größte zellschädigende Wirkung haben. Andererseits kannst du sie mit einem Blatt Papier abschirmen. In größeren Mengen (also fast nie) ist auch die Wärmeentwicklung eine Gefahr. Aber solange du nicht gerade Brennstäbe spazieren trägst (ohne Castor), im Abkühlbecken tauchen gehst (drin Schwimmen ist größtenteils harmlos, ernsthaft!), Nuklearbatterien knackst, oder den Elefantenfuß umarmst, sind das eher unbedeutende Gefahren. Beim Fallout wirst du dir um Wärmeentwicklung z.B. wenig Gedanken machen müssen.

Etwas, was aber oft vergessen wird, ist, dass die Elemente auch chemisch richtig die Kacke dampfen lassen. Es sind meistens klassische Schwerelemente, aber obendrein von der besonders giftigen Sorte. Im Sinne von: Chemisch giftig. Iirc(!!!WARNUNG!!!) ist das z.B. bei Plutonium der Fall - je nach Exposition ist die Vergiftung deutlich gefährlicher als der Strahlenschaden.

Bismuth ist z.B. auch radioaktiv, aber pfffff, die paar Milliarden Jahre Halbwertszeit kann man vernachlässigen. Uran ist in Beton relativ verbreitet; so sehr, dass du in einem Haus üblicherweise höhere Umgebungsstrahlung hast als unter freiem Himmel - trotz unseres Lebens nach den Kernwaffentests. [Der geneigte Leser darf hier übrigens auch die lokalen Variationen in Deutschland nachsehen und sich amüsieren über die Korrelation von Dunkeldeutschland und hoher, natürlicher Umgebungsstrahlung.verschmitzt lachen Augenzwinkern ]

Und dann kommt halt auch noch dazu, wie die Zerfallskette aussieht, d.h. was beim Zerfall entsteht und ob und wie das dann weiter zerfällt. Ohne jetzt Beispiele zu haben, rein hypothetisch, kann es so sein, dass eine sehr langlebige, fast harmlose Substanz aufgrund ihrer Spaltprodukte wieder richtig fies wird, während hochradioaktive Dinge durch Spaltung spontan stabile Produkte hervorrufen könnten. Auch das ist nochmal abzuschwächen, weil die freiwerdende Energie wiederum stabile Kerne anregen oder spalten oder umformen kann. Gamma-Strahlung ist z.B. "nur" ein angeregter Kern, bei dem das Element vor und nach Emission das gleiche ist. Sieht man dann an Sternchen an den Elementsymbolen vor dem Zerfall, das steht für angeregt.

Konkret zu sagen, was wie schädlich ist, halte ich spontan nicht an der Halbwertszeit ablesbar...

All the cherubims say, "You gotta!" - trust the man with the stigmata!
06.10.2017 11:09:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Interessantes IV ( Der echte Beeindruckendes-Thread )
« erste « vorherige 1 ... 22 23 24 25 [26] 27 28 29 30 ... 33 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
09.07.2017 21:48:08 Sharku hat diesem Thread das ModTag 'interdasting' angehängt.

mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by 3Dsupply.de IDDQD Godmode - T-Shirt The cake is a lie - T-Shirt Stern - T-Shirt