Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Board Game Addict - T-Shirt Ghost Chaser Quest Simulator - T-Shirt Rosie on LV-426 - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Rufus, Sharku, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Lehrer- und Pädagogenthread ( Bald ist Bergfest! )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 19 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Strahlung-Alpha

AUP Strahlung-Alpha 19.09.2014
Bald ist Bergfest!

Dies ist nur ein Platzhalterbanner

 
Zitat von Damocles

Großartigen Startpost gibts erstmal nicht, weil wer weiß, ob das Ding länger als ne Seite wird.


Und mittlerer Weile die vierte Runde, aber auch hier nichts besonderes, weil:
------------------------------------------------------
Am Donnerstag die dritte Lehrprobe (90 min, 1 Woche Vorbereitungszeit).
Gefühlt das ganze Wochenende nur Zeit verschwendet mit sinnloser Recherche etwas für sehr schlecht befinden, regulärer Unterricht soll ja angeblich auch noch stattfinden unglaeubig gucken und die Arbeiten sind auch noch nicht alle korrigiert Haare zu Berge stehen
wo sind ist eigentlich die Ferien unterrichtsfreie Zeit hin verwirrt
------------------------------------------------------
Letzten Posts aus dem letzten Thread:
 
Zitat von Mountainbiker

Gleichfalls!
Ein paar Fünftklässler haben mich doch tatsächlich umarmt.

Ist notiert... Ich bin anscheinend nicht streng genug.


 
Zitat von Poliadversum

Oder Bindungsstörung


 
Zitat von MadSpoon

Stockholm-Syndrom!




-------
Links:
www.bpb.de
www.4teachers.de
Auslandsschulwesen
Der alte Thread
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Strahlung-Alpha am 14.01.2018 17:02]
14.01.2018 17:01:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Ich hab mal ne echte Frage hier, ergebnisoffen. Ich darf demnächst für meine älteste Tochter die weiterführende Schule auswählen, in Berlin ist das ab der 7. Klasse, und zur Wahl stehen nach derzeitiger Notenprognose Gymnasium oder Sekundar-/Gesamtschule mit GOS.

Nun wohnen wir hier im Innenstadtghetto Kruezberg. Das wandelt sich, Gentrification Hallo, aber Kreuzberg ist 8us Familien jedes Hintergrundes) immer noch der größte Abiturientenexporteuer Berlins: Kein bildungsaffines Elternteil will sein Kind mit den Ghettokids auf die Schule geben, alle gehen in Nachbarbezirke. Kreuzberg hat auch nur drei Gymnasien, in unserem Bezirksteil SO36 liegt genau _keins_ davon.

Die Schulwahl ist ortsgebunden frei, das Verteil-System kompliziert. Am Ende haben die Schulen eien NC, "beliebte" bei Übernachfrage gerne 1,5 oder sowas. Dann gibts noch Quoten für Geschwister, bestimmte Sprachkombos etc. Schulen mit ausgewiesenene Schwerpunkten können noch eigene Bedingungen für einen Teil der Auswahl setzen, das sind dann Gespräche, Mappen, Vorspiel oder -turnen etc. Total irre m.E. bei der Schulwahl von elfjährigen, aber na gut. Man gibt jedenfalls erstmal drei Wünsche beim Schulamt an. Nun der technische Haken: Die 1. Schulwahl ist die einzig relevante; Platz 2 und 3. in der Wahl kommen nach den anderen 1.Plätzen, d.h. das eigene Kind auf drei "guten", also übernachgefragten Schulen anmelden nützt nichts: bekommt das Kind keinen Platz auf der 1. sind die 2. und 3. bereits voll mit dortiger Erstwahl; man kommt dann in die Schulamtsreserve, die die nächste unter-nachgefragte Schule auswählt.

Nun haben wir, nachdem uns türische wie deutsche Eltern unschönes zu eigentlich allen umliegenden Gesamt/Sekundarschulen gesagt haben, für Gymnasium entschieden, obwohl wir die dortige 12-jährige Schullaufbahn eher schlechter finden als die 13 Jahre bei GS/Sek. Da kommt ein Gyynmasium gar nicht in Frage, dort gehen nur (und ich meine: nur) türkische und arabische Kinder hin. Man kann die Seite mit dem aktuellen Abijahrgang einsehen, kein deutscher Name, keiner, unter allen 80. An sich egal, aber es ist schon schräg, wenn die Tochter die einzige ist in der Klasse, die bei Freundinnen übernachten darf, die kein Kopftuch trägt oder Schweinefleisch isst. Derzeit ist sie auf einer Grundschule wo die Quote nicht deutsche Herkunftssprache "ndH" 50:50 ist, das ist voll OK.

Es bleiben:
- Ein Gymansium mit neuer energischer Schulleitung, die die Verhältnisse ändern will, und das derzeit grundsaniert wird (in Berlin heißt das was!), und eine fallende Quote ndH von derzeit noch 85% hat. Schulweg zu Fuß möglich. Bei Bewerbung Erfolg sicher. Hospitataion gefiel der Tochter so meh, weil Niveau niedrig und kein Mädchen ohne Kopftuch in der Klasse. nebenbei: Sie hat drei Freundinnen mit Kopftuch, aber auch welche ohne; dass das so eine Art Schuluniform sein soll findet sie schräg.
- Ein Gymansium, auf das sich die Bildungselite Kreuzbergs rettet, dort ist der NC bei derzeit ca. 1,6 Durchschnittsnote. Erreichen dieser Note ist bei uns unsicher. Dort ist die Quote niht-deutscher Ehrkunftssprache ca. 30%, das entspricht dem berliner Durchschnitt ganz gut, zudem ist es dort recht bunt gemischt. Hospitation fand die Tochter dort toll, aber Schulweg ist per ÖPNV und drei mal so lang.

Charkkterlich ist das Kind eben typisch die älteste Tochter, helfen un dunterstützen und vermitteln liegt ihr im Blut, durchsetzen oder eigener Ehrgeiz eher nicht. Allgemeiner Leistungsdruck wäre schlecht für sie, das kann sie nicht gut ab, aber mangelnde Herausforderung wohl auch, dann verliert sie das Interesse am Stoff. Ich wünsch mir ne Schule wo se individuell behandelt und gefördert wird, und wo sue weder als Hilfslehrerin für andere mißbraucht, noch sinnlos nach Leistungsstandards getrietzt wird.

Also, wohin schickt ihr Eure Tochter bei der Auswahl? Oder lieber in eine Privatschule (evangelisch, Waldorf ...) für 400¤/Monat? Oder quer durch die Stadt in eine andere Schule?
14.01.2018 22:52:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[21st]sneaker

Deutscher BF
Schöner als Gold.
14.01.2018 22:56:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
1. Berlin, alter. Was das für Zustände sind.

2. Egal was du tust, auf keinen Fall Waldorf-Sektenscheiß.

(3. Nach Leistungsstandards wird sie so oder so bewertet werden, das ist nun mal Schule. Selbst in Berlin.)
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Poliadversum am 14.01.2018 22:59]
14.01.2018 22:58:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Kekse]Adeptus Astartes

Arctic
Ich habe keine Ahnung von deutschen Privatschulen, aber so wie das andere tönt, sollte man sich doch mal dort umschauen. Für die Schweiz kann ich sagen, dass sich die Privatschulen dort ganz gut machen. Eine Ursache sind die geringen Standards der öffentlichen Schulen.

1. fiele bei mir raus. Ich würde auf 2. schielen und schon mal Geld für die Privatschule beiseitelegen.
14.01.2018 23:05:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ShadowCommander

shadowcommander
Also als Lehrer würd ich die energische Schulleitung und das sanierte Gebäude wählen Breites Grinsen - allerdings hat man da als Vater vielleicht andere Blickwinkel.

Freunde findet die Tochter doch sicherlich auch auf der Schule - selbst mit/ohne Kopftuch.
14.01.2018 23:07:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
suave

AUP suave 19.03.2011
verschmitzt lachen
Robert-Blum-Gymnasium FTW
14.01.2018 23:15:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
RH... Echt komisch, dass du überhaupt daran denkst, eine Waldorfschule in die nähere Auswahl zu nehmen... Bisschen erschreckend.
Aber das sind vielleicht die Berliner Verhältnisse, die einen zu sowas bringen.
15.01.2018 5:46:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Morphy*

*Morphy*
8. Klasse GFS (Vortrag, der wie ne Klassenarbeit zählt)

Design der PowerPoint hat der Vater gemacht (hat er zugegeben)
Texte wurden von verschiedenen Seiten zusammenkopiert, Wort für Wort übernommen (aber nichtmal per Copy-Paste, sondern mit Rechtschreibfehlern abgetippt), nicht als Zitate gekennzeichnet und tauchen in den Quellen auch nicht auf.

Zum ersten Mal ne 6 wegen Plagiat verteilt.

Note noch nicht bekanntgegeben, das gibt Geheule am Donnerstag...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von *Morphy* am 16.01.2018 16:02]
16.01.2018 16:01:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Danke mal fürs erste Feedback. Breites Grinsen Waldorf erwäge ich nicht wirklich, andererseits habe ich viele Freunde, die auf sowas wahren, und nicht verstrahlt sind. Die lassen ihre Kinder impfen und glauben auch nicht an Archetypenlehre oder Globuli.

So, und das mit dem Freunde finden ist so ein Ding. Klar, die ist kontaktstark, und sagen wir mal: interkulturell mehr als kompetent. Aber nahezu jede Gruppe wird, wenn sie Mehrheit wird, Tendenzen zur Diskriminierung von Minderheiten zeigen, bzw. zumindest einige davon. Soll ich das für meine Tochter in Kauf nehmen, wenn´s nicht sein muß? Und ich z.B. hab echt Probleme mit der Front der türkischen Erdogan-Freunde-Eltern an der bisherigen Schule, die z.B. erheblichen Druck im Schulalltag gegenüber den Kurden und Aleviten machen. Sind aber da nur ca. 7-8 Eltern von 25. Da hab ich nicht so Bock drauf, an eine Schule zu gehen, wo sowas der Mainstream ist und 20 oder 25 von 30 Eltenrpaaren so drauf sind. Und der Druck, dem pubertierende Mädchen ausgesetzt sind in einem Milieu mit sagen wir mal ordentlich maskulinen, religiösen oder traditionellen Geschlechterrollenvorstellungen ... puh. So lange es Gegenpole und Vielfalt gibt, OK, wird sich schon schaukeln. Aber eine reine Monokultur? Wer den Ramadan nicht einhält kommt in Hölle, wer Schwein isst auch, wer vor der Ehe Sex hat ist Schlampe? Schwierig. Und ja, das sind nicht bloße Vorurteile, das gibst alles real an Berliner Oberschulen, auch an Gymnasien.

Und Leistungsstandards ... naja. Da gibt es extrem abweichende Meinungen drüber hier in Berlin. Wenn ich vergleiche was in unserer Grundschule gelehrt wird sind das zu 50% soziale Basiskompetenzen - einfach weil es bei 50% nichtdeutschen SchülerInnen und 50% Transfergeldempfängern unter den Eltern (beide Gruppen nur z.T. deckungsgleich) einfach so viele Grundlagen gibt, die fehlen ... Klar ist eine Grundschule da, wo ich z.B. aufgewchsen bin, im biodeutschen Eifamilienhaus-Akademiker-Ghetto, da dann nach sechs Jahren im Lernstoff (nur da!) einfach mal ein ganzes Schuljahr weiter, kann ich empirisch auch heute so bestätigen. Das dürfte bei Oberschulen bis zum Abi auch so sein - soll ich das Kind deswegen ins Spießer- und Rentnergehtto am Stadtrand fahren lassen? Nee. Aber irgendwie möchte ich das doch gerne beides ausbalancieren. Und das ist echt schwer.
16.01.2018 16:38:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
Aufgabe: Begründe, warum der Vesuv eine Gefahr, aber auch ein Gewinn für die Menschen ist.
Antwort: Er könnte jeden Moment platzen. Aber die Pflanzen wachsen schneller.


Breites Grinsen
20.01.2018 12:28:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Morphy*

*Morphy*
"Kollege" stichelt rum, weil mein Klassenschnitt deutlich besser als seiner ist. Liegt wohl siiicher nur an meinen zu einfachen Klassenarbeiten ... oder vielleicht auch an seinem schlechteren Unterricht.

Depp.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von *Morphy* am 23.01.2018 22:04]
23.01.2018 22:04:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Kekse]Adeptus Astartes

Arctic
verschmitzt lachen
Du hast einfach die guten Schüler bekommen, er die schlechten. Darauf kam er noch nicht?
23.01.2018 22:54:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
 
Zitat von *Morphy*

"Kollege" stichelt rum, weil mein Klassenschnitt deutlich besser als seiner ist. Liegt wohl siiicher nur an meinen zu einfachen Klassenarbeiten ... oder vielleicht auch an seinem schlechteren Unterricht.

Depp.



Schreibt doch einfach mal dieselbe Klassenarbeit in beiden Klassen. Na?

So hat meine alte Schule bei solchen Meckereien (auch von Seiten der Eltern her) reagiert. War für einige Eltern ernüchternd zu lernen dass ihre Kinder doof sind.
24.01.2018 11:58:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

Arctic
 
Zitat von *Morphy*

Zum ersten Mal ne 6 wegen Plagiat verteilt.

Note noch nicht bekanntgegeben, das gibt Geheule am Donnerstag...



und?
Reaktion wie erwartet?
24.01.2018 13:11:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
black_velvet

AUP black_velvet 01.07.2011
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von *Morphy*

Zum ersten Mal ne 6 wegen Plagiat verteilt.

Note noch nicht bekanntgegeben, das gibt Geheule am Donnerstag...



und?
Reaktion wie erwartet?


Also hier ist ja erst Mittwoch.

---

Habt ihr Empfehlungen für Bücher über Erlebnispädagogik? Genauer für den Bereich 12-18 Jahre. Gerne mit vielen Beispielen, die man ausprobieren kann, statt Grundlagenwissen. peinlich/erstaunt
24.01.2018 14:46:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

Arctic
 
Zitat von black_velvet

 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von *Morphy*

Zum ersten Mal ne 6 wegen Plagiat verteilt.

Note noch nicht bekanntgegeben, das gibt Geheule am Donnerstag...



und?
Reaktion wie erwartet?


Also hier ist ja erst Mittwoch.



Und nächste Woche ist auch wieder Mittwoch

Da aber Morphys Post schon am 16.01 erstellt wurde, nahm ich an, dass er den 18.01 mit "am Donnerstag" meint. Augenzwinkern
24.01.2018 14:49:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeeJay

DeeJay
 
Zitat von black_velvet

 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von *Morphy*

Zum ersten Mal ne 6 wegen Plagiat verteilt.

Note noch nicht bekanntgegeben, das gibt Geheule am Donnerstag...



und?
Reaktion wie erwartet?


Also hier ist ja erst Mittwoch.



Du meinst schon? Morgen ist der zweite Donnerstag seit dem Ursprungspost.

/e Dieser Post ist kein Plagiat!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DeeJay am 24.01.2018 14:50]
24.01.2018 14:49:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Charon=-

Japaner BF
 
Zitat von black_velvet

 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von *Morphy*

Zum ersten Mal ne 6 wegen Plagiat verteilt.

Note noch nicht bekanntgegeben, das gibt Geheule am Donnerstag...



und?
Reaktion wie erwartet?


Also hier ist ja erst Mittwoch.

---

Habt ihr Empfehlungen für Bücher über Erlebnispädagogik? Genauer für den Bereich 12-18 Jahre. Gerne mit vielen Beispielen, die man ausprobieren kann, statt Grundlagenwissen. peinlich/erstaunt



Schau mal nach Büchern von Rüdiger Gilsdorf. Habe mit dem mal ein Coaching-WE als Vorbereitung für eine Klassenfahrt gemacht, fand ich recht gut.

/e: War damals bei uns eine fünfte Klasse, weiß also nicht genau, ob er auch Ideen für - wie in deinem Fall - ältere SuS anbietet.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von -=Charon=- am 24.01.2018 16:10]
24.01.2018 15:48:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Morphy*

*Morphy*
Reaktion wie erwartet.
Plus ewiges Elterngespräch, telefonisch wollte die Mutter ja nicht.
Glaube nicht dass sie es am Ende wirklich eingesehen hat. Egal, vllt fliegt er jetzt nicht von der Uni, sollte er mal studieren. Sohnemann hat's nämlich geblickt denke ich. Zumindest hat er im Unterricht danach gut abgeliefert.
24.01.2018 20:53:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
 
Zitat von black_velvet

Habt ihr Empfehlungen für Bücher über Erlebnispädagogik? Genauer für den Bereich 12-18 Jahre. Gerne mit vielen Beispielen, die man ausprobieren kann, statt Grundlagenwissen. peinlich/erstaunt


Kein Buchempfelung, zu lange her peinlich/erstaunt. An die Bücher von dem Gilsdorf kann ich mich dunkel noch erinnern.

Was sind denn Ziele und mögliche Orte Stadt, Park, Wald, Sporthalle?

Die Klassiker Säurefluß und Spinnennetz gehen immer.
24.01.2018 21:26:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
black_velvet

AUP black_velvet 01.07.2011
Beim nächsten Mal nehme ich dann doch wieder statt

---

Gilsdorf werde ich mir mal anschauen, danke!

Mögliche Orte sind quasi erstmal alle. Sporthalle sollte, mit ein bisschen nett bei der Schule nebenan fragen, auch drin sein.

Park(s) und Wald sind leicht erreichbar, Stadt ist eh um uns herum und auf dem Hof vor der Wache ist auch ordentlich Platz.

Spinnennetz hab ich sogar in der Ausbildung mal mitgemacht, das könnte man mit den Kids mal testen!

Säurefluss war das mit den 2-3 Holzplanken, die eigentlich zu kurz sind um es zu schaffen?
25.01.2018 9:46:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
Die Notenkonferenz über meine Klasse hat 7 Minuten gedauert! Inklusive Attestpflichtbeschluss. BÄM!
26.01.2018 15:59:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

-=[R]o$a|PuD3[L]^
 
Zitat von Mountainbiker

Die Notenkonferenz über meine Klasse hat 7 Minuten gedauert! Inklusive Attestpflichtbeschluss. BÄM!



Und hier ist jede Konferenz mit 40 Minuten angesetzt mit den Augen rollend
Meine 9er natürlich erst um 19:15 Uhr. Das wird ein feiner Montag.
-
Ich bin ja aktuell Referendar und habe auch eine 6. Klasse in Deutsch. Jetzt machen die bald in Biologie Sexualkunde und die Lehrerin hat die Jungs gefragt, mit welchem Lehrer sie die geschlechtsspezifischen Fragen klären möchten. Wählen die natürlich mich. Klar, zeigt, dass die mich schätzen und vertrauen haben. Aber deren Klassenlehrer ist nur fünf Jahre älter.
Das wird ein Spaß.
26.01.2018 17:24:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^

 
Zitat von Mountainbiker

Die Notenkonferenz über meine Klasse hat 7 Minuten gedauert! Inklusive Attestpflichtbeschluss. BÄM!



Und hier ist jede Konferenz mit 40 Minuten angesetzt mit den Augen rollend
Meine 9er natürlich erst um 19:15 Uhr. Das wird ein feiner Montag.


Kommt immer auch auf die Schulform an. Wir sind eine kooperative Gesamtschule. Da muss man nicht jeden Schüler durchkauen. Das ist nur in der fünften und sechsten Klasse der Förderstufe und im den Abschlussklassen der Fall.
Außerdem laufen viele Gespräche auch vorher. Wenn man sich vorher schonmal die entsprechenden Mehrheiten besorgt und jeden nach seiner Meinung gefragt hat, dann geht die Entscheidungsfindung auch schneller.
Weiterer wichtiger Punkt ist die NOTENkonferenzhygiene. Wenn die LehrerInnen die Notenkonferenzen als pädagogische Konferenz missbrauchen, dann dauert das länger. Ich will in der Notenkonferenz keine Diskussionen darüber, dass man ja jetzt dem Hansi schon fünfmal gesagt hat, dass er im Unterricht nicht so viel rauchen soll. Das ist ja für eine pädagogische Konferenz. Ausnahmen sind natürlich ok.. Wenn es passt.
26.01.2018 17:37:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
 
Zitat von black_velvet

Mögliche Orte sind quasi erstmal alle. Sporthalle sollte, mit ein bisschen nett bei der Schule nebenan fragen, auch drin sein.
Park(s) und Wald sind leicht erreichbar, Stadt ist eh um uns herum und auf dem Hof vor der Wache ist auch ordentlich Platz.
Spinnennetz hab ich sogar in der Ausbildung mal mitgemacht, das könnte man mit den Kids mal testen!
Säurefluss war das mit den 2-3 Holzplanken, die eigentlich zu kurz sind um es zu schaffen?


Säurefluß kann auch jeder bist auf 2 Bekommen ein Holzstück und müssen sich dann rüber arbeiten. Variante mit 2-3 längeren geht bestimmt auch gut.
Kannst eine Wettkampf daraus machen oder halt nur eine Mannschaft, musst halt dich Fragen, was leichter durchzuführen bzw. deinen Zielen mehr entspricht. z.B. Kann der Wettkampf direkt dafür sorgen, dass gegenseitig berühren überhaupt nicht als Problem auftaucht. Was es z.B. beim Spinnennetz unweigerlich auftritt bei Mädchen/Junge und Fettis.

Sporthalle könnte man was in Richtung Angst/Vertrauen machen. z.B. Klassiker wie Vertrauensfall (Schüler lässt sich in Arme von Mitschülern fallen).
Angst: z.B. dass man eine Weichbodenmatte auf einen Schüler (selbst auf einer Weichbodenmatte liegend) fallen lässt. Geht auch mit anderem Schüler, der auf der herunterfallenden Matte liegt.
Kampfspiele bocken bzgl. Wut/Hass (<3) auch ganz gut, kommt aber natürlich auf die Gruppe.
Park&Wald kann man super sowas wie Capture the Flag oder Dreibein (Fang Teamspiel ähnlich wie CTF) spielen. Ansonsten "spricht" der Wald auch manchmal für sich als selten erlebter Raum. Und kannst ja eh fast alles dort durchführen.

Bzgl. in der Stadt könntest mal schauen was so unter Stichwort City Bound zu finden ist.
Geocaching kann man mal ausprobieren, aber da kann sich häufig nur ein Teil der Gruppe für begeistern.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von fatal-x am 26.01.2018 18:02]
26.01.2018 17:55:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
...
http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/deutschland-lehrer-arbeiten-laut-gew-studie-zu-viel-a-1190380.html

Na, wie sieht es aus bei Euch, pro Arbeitszeitdokumentation/ -erfassung? Oder ist Euch Freiheit+Flexibilität wichtig genug um ständig Überstunden hinzunehmen???

Da meine Lehrerkolleginnen die höchste Burnoutrate im Träger haben wäre ich eher dafür ... evtl. käme es dann auch mal zu einer vernünftigen personalberechnung an den Schulen, sagen wir mal 120% des derzetigen Standes, das wäre annähernd real. Wütend
29.01.2018 18:45:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
schwarzerAlbino

Guerilla
unglaeubig gucken
120%? lol

Wechsle jetzt von einer 90% Schule zu einer mit 95%..innerhalb Hannovers. Weiß aber noch nicht, ob das jetzt der richtige Schritt war. Gibt mir zumindest die Möglichkeit mehrere Schulen gesehen zu haben bis mein Studium fertig ist.
29.01.2018 19:57:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Ja, eben. Die Schulen in Berlin haben nominell 98-105% Personalbestand. Hahaha. Da aber ständig 2-3 Leute dauerkrank sind, 5-10 kurzfristig kank und 4-5 gleichzeitig immer grad umziehen, kündigen, erst anfangen, angelernt werden oder sonst bürokratisch in der Schleife hängen bedeutet 100% Personalabdeckung faktisch maximal 90%. Oder eben für alle anderen auf Dauer 10% Überstunden. Die zählt bloß keiner.

Bei realer Zeiterfassung würde da ganz schön was zusammenkommen. Und plötzlich wäre der Lehermangel auch weg, wenn man nämlich die Lehrer primär unterrichten lassen würde, statt sie locker 10h/Woche mit Statistik, Fotokopieren, Organisationsklimbim und diversen Berichtspflichten zu beschäftigen - alles Dinge, die ein Sekretariats-/Sachbearbeiterteam mit billigerem Stundenlohn effektiver machen könnte.
29.01.2018 20:30:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Kekse]Adeptus Astartes

Arctic
Keine Ahnung, wie viel ich in der Woche schaffe. Präsenz an der Schule sind ungefähr 28 Zeitstunden. Planung der Lektionen dürften so fünf pro Woche sein, ungefähr noch mal fünf im Schnitt für Korrekturen.

Ich habe in Englisch zum Glück vernünftige Schulbücher und dazu noch ein paar Staples an eigenen Aufgaben für Projektunterricht.

Alles in allem ist es okay.
29.01.2018 20:32:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Lehrer- und Pädagogenthread ( Bald ist Bergfest! )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 19 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Board Game Addict - T-Shirt Ghost Chaser Quest Simulator - T-Shirt Rosie on LV-426 - T-Shirt