Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Hunter Services - T-Shirt Prime - T-Shirt Master of the Grimverse - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, fiffi, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Klettern III ( Rocks are better than people )
« erste « vorherige 1 ... 39 40 41 42 [43] 44 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Almi

[BC]Alm
...
 
Zitat von mYstral

Eine Exe als Umlenker ist schon echt mutig. Oder dumm.


Da sehe ich schon eher das Problem. Woran war denn jetzt die Schlinge verankert, Detok?
19.12.2018 15:45:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jehova-3

Arctic
Eine Exe ist natürlich wirklich mau, aber die Umlenker im Ith bestehen ja schon häufig aus einem einzigen Borhaken
19.12.2018 15:46:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Det0k

Arctic
Doe Schlinge war im Felsen. Also der Felsen wird schon halten. Die Schlinge auch. Das Seilstück hängt halt seit geraumer Zeit, niemand weiß wie lange, im Fels. Wird schon halten, das Gebiet ist extrem frequentiert, die achten darauf. Aber ich hätte Unbehagen.
(Cobra Wall btw)
19.12.2018 15:50:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dentz2

AUP dentz2 06.02.2010
Was meinst du denn mit "die Schlinge war im Felsen"?
Ne gefädelte Sanduhr?

Eine fette, armdicke Sanduhr würde ich schon als guten Fixpunkt sehen. Dann jedoch nur mit einer Exe (also keinen Schrauber) daran zu topropen würde ich auch eher kritisch sehen.
19.12.2018 16:50:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Almi

[BC]Alm
...
Achso, so ne "feste" Uraltschlinge. Ja ne, muss nicht sein. Breites Grinsen
19.12.2018 17:02:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

Russe BF
Die Schlingen sollten afaik laut DAV spätestens alle 5 Jahre getauscht werden ... erinnert mich an Hausen - da sind die Schlingen alle vorbildlich markiert, wann sie gefädelt wurden (wurde wohl mal systematisch gemacht, eigentlich sehr vorbildlich) - doof nur, wenn das weit über dem Wartungsintervall liegt Breites Grinsen Aber es gibt eben kein schwarz/weiß, nach fünf Jahren und einem Tag zerfallen die nicht zu Staub und keiner garantiert die fünf Jahre - es ist eben ein guter typischer Wert.

Det0k, habt ihr dem denn auch was gesagt?
19.12.2018 20:41:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smoking44*

AUP Smoking44* 22.04.2010
Jo, nachdem ich mir heute das dritte Mal bei drei Hallenbesuchen die Haut vom Bein gerissen habe, brauche ich wohl doch mal ne Kletterhose. Find' ich eigentlich scheiße, weil mir zu heiß ist für lange Hosen. Deshalb 3/4. Irgendwelche Empfehlungen, die nicht zu teuer sind? Sonst schau ich einfach mal bei Decathlon vorbei.
19.12.2018 22:58:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CombatWombat

Mr Crow
Bin da einfach mal ins Sportgeschäft und hab welche anprobiert. So ne 3/4 Hose von millett mit gummibund und so stretch zwischen den Beinen. Nichts besonderes, aber macht jetzt seit einem Jahr seinen Job und hat keine Löcher.

Alternativ bunte Leggings.

Ansonsten grad nach der Arbeit zweimal 6C an der Wettkampfwand geflasht, jedes Mal mit pipi in der Hose wegen den 4,50m. Danach bin ich wieder in meine Höhle zurück.
19.12.2018 23:05:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
The_gonzo

The_gonzo
 
Zitat von CombatWombat

Bin da einfach mal ins Sportgeschäft und hab welche anprobiert. So ne 3/4 Hose von millett mit gummibund und so stretch zwischen den Beinen. Nichts besonderes, aber macht jetzt seit einem Jahr seinen Job und hat keine Löcher.

Alternativ bunte Leggings.

Ansonsten grad nach der Arbeit zweimal 6C an der Wettkampfwand geflasht, jedes Mal mit pipi in der Hose wegen den 4,50m. Danach bin ich wieder in meine Höhle zurück.



Kauf dir halt ein Seil?
19.12.2018 23:06:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CombatWombat

Mr Crow
Ok. Was ist so der beste Seildurchmesser wenn mein Partner an der Theke Bier trinkt und so tut als würde er mich nicht kennen?
19.12.2018 23:24:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Det0k

Arctic
traurig
Kenne die Fachbegriffe nicht. Ein normales Seil, kletterseil. Davon ja, kp 30 cm oder so abgeschnitten, um Felsen verknotet. So halt.
Weiß nicht, wie sowas sonst heißt.
20.12.2018 3:02:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

Arctic
...
 
Zitat von CombatWombat

Ok. Was ist so der beste Seildurchmesser wenn mein Partner an der Theke Bier trinkt und so tut als würde er mich nicht kennen?


Silent Partner.
20.12.2018 7:09:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Almi

[BC]Alm
...
 
Zitat von Skywalkerchen

 
Zitat von CombatWombat

Ok. Was ist so der beste Seildurchmesser wenn mein Partner an der Theke Bier trinkt und so tut als würde er mich nicht kennen?


Silent Partner.


Ich will mir schon länger ein Grigri umbauen. Problem ist aber, dass man am Einstieg einen Stand braucht. Wie hast du das immer gemacht?
20.12.2018 8:41:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

Arctic
...
Ich nehm den ersten Haken.
20.12.2018 8:47:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Det0k

Arctic
Krass Haare zu Berge stehen kannst du damit auch für dich anspruchsvolle Routen klettern? Stelle es mir eher undynamisch vor. Wüsste nicht mal, wie es eigentlich im vorstieg geht. Oder wenn die Route nicht ganz gerade ist. Wie fühlt sich so ein Sturz an? Stelle ich mir eher hart vor, federt ja keiner ab.
Wir haben wohl so ein device aber in der Halle ist es eh verboten. peinlich/erstaunt
20.12.2018 12:53:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

Arctic
Ja klar das is ja nur für Vorstieg. Nachstieg/Toprope macht man allein mit ner simplen Steigklemme (Rucksack unten hinhängen).
Aber man (ich) klettert damit nicht am Limit, man muss ja gelegentlich Seil nachziehen und es fühlt sich beim Sturz auch nicht an wie ein Sichernder ders kann.
20.12.2018 12:59:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jehova-3

Arctic
 
Zitat von Det0k

Krass Haare zu Berge stehen kannst du damit auch für dich anspruchsvolle Routen klettern? Stelle es mir eher undynamisch vor. Wüsste nicht mal, wie es eigentlich im vorstieg geht. Oder wenn die Route nicht ganz gerade ist. Wie fühlt sich so ein Sturz an? Stelle ich mir eher hart vor, federt ja keiner ab.
Wir haben wohl so ein device aber in der Halle ist es eh verboten. peinlich/erstaunt



Damals, als es nur den Turm gab, war es das wohl angeblich mal nicht. Bis einer dabei gestorben ist.
20.12.2018 13:20:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Det0k

Arctic


Areaz wird sich erinnern! Next year, same Place. Die ewige 6c, die Mutter aller 6c's <3
Dieses Jahr doch recht sauber, bis aus zwei Pausen durchgezogen. Bei über 30m Länge bin ich zufrieden.

Ich wollte aber eigentlich über den Kletter GW in Franken reden. Meine Cousine heiratet am 17.5 in der Toscana. Franken liegt auf dem weg. Können wir es irgendwie so legen, dass wir eine Woche vorher zusammen ballern? Wir würden mit Wohnmobil kommen, haben aber eine zeitliche Restriktionen wegen der Hochzeit.
Vermutlich könnten wir jemanden mitnehmen one way im Auto, aber das kann man ja später noch sehen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Det0k am 30.12.2018 4:45]
30.12.2018 4:44:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

Arctic
verschmitzt lachen
Du willst mitten in Franken nen Potler aussetzen? Breites Grinsen
Ja gut. Asyl gibts. Kein Ding.
30.12.2018 11:16:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smoking44*

AUP Smoking44* 22.04.2010
Gibt's ne Strategie/Buch/sonstwas, sich einen etwas dynamischeren Kletterstil anzueignen?

Ich hab mich mal filmen lassen und auf dem Video nervt mich bei mir noch 100 mal mehr, was mich ohnehin schon intern stört: Ich denke beim Bouldern zu viel nach und das kostet zu viel Kraft. Ich greife jeden Tritt und Griff gefühlt doppelt und dreifach nach, bis ich mich richtig sicher fühle und weiter mache. Vor harten moves hadere ich gerne noch mal paar Sekunden und das frisst alles so viel Energie, es kotzt mich an. Jetzt war es mehrmals so, dass ich weiß, dass ich ne Route eigentlich zu Ende machen kann, aber der zu zögerliche Stil mir das kaputt macht. Ich versuche da aktiv gegenzuklettern, aber es frustrierend und ich verfalle immer wieder in den alten Stil.

Auf der anderen Seite ist in meiner Gruppe aktuell keine Person die wirklich besser ist als ich - das bedeutet, dass ich mir Routen meistens selbst erschließen muss. Das macht zwar Spaß und alles, aber kostet halt auch extra Kraft, jedes Detail auszuknobeln. Manchmal fühlt es sich auch schlicht notwendig an und liegt da n auch daran, dass ich Routen kletterte, die für mich einfach knackig sind. Zusätzlich habe ich quasi durchgehend mit mindestens einer Baustelle/Verletzung am Körper zu kämpfen, das steigert auch nicht so den Glauben an den sicheren Halt...

Irgendwelche Ideen? Ich hab schon überlegt, einfach zwei, drei Mal gar keine neuen Routen anzugehen und die bekannten dafür besser zu klettern, aber das ist ja keine dauerhafte Lösung.
10.01.2019 23:27:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

Russe BF
Da gibt es echt vieles. Aber man sollte immer nur eines ändern. In der Lehre wäre vl. Tritttechnik was bzw. "aufs erste Mal treten". Aber Ferndiagnose ist schwer.

Aufs Geratewohl würde ich vorschlagen, du prüfst erstmal die Blickführung. Immer eine Gliedmaße lösen / umpositionieren (beispielsweise umgreifen) und dabei den ganzen Bewegungsablauf auch hingucken. Das verstärkt die "gefühlte" Sicherheit, bei Tritten auch noch das Vertrauen und den Halt.

Was genau meinst du mit "2,3 mal greifen bis ich mich sicher fühle"?
10.01.2019 23:59:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smoking44*

AUP Smoking44* 22.04.2010
Bei besonders kleinen, vollgechalkten oder einfach "fiesen" Griffen (z. B. sehr schiefe Kante oder so) kriege ich häufig nicht sofort einen guten Halt. Vielleicht ist das normal und ich musste gerade nur bisschen Frust rauslassen wegen letztem Mal Bouldern, aber das Umgreifen, wenn man in ner akward Körperposition an der Wand hängt, geht dann halt tierisch auf die Kraft. Aber wie trainiert man speziell Treffsicherheit?
11.01.2019 0:16:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CombatWombat

Mr Crow
Ich würde durchaus auch immer wieder bekanntes wiederholen. Die Treffsicherheit kommt auch wenn man ähnliche Züge schon öfters gemacht hat und ein Gefühl hat, wieviel Gas man geben muss.

Ansonsten hilft bessere Beinarbeit und Körperspannung auch immer, Last von den Händen zu nehmen.

Ich kenn das Problem aber auch, dass ich unsicher werde, sobald ich Sachen nicht locker statisch klettern kann. Da hilft nur üben. Grad arbeite ich an einer 7A, die leicht überhängend ist und nur aus leisten bis 10mm dicke besteht. Fühlt sich alles nice an, solange ich da statisch dran ziehen kann und stabil stehe. Beim aller letzten Zug zum top, der eigentlich mit locker der doppelten Tiefe wirklich top ist, scheitert es dann, weil ich keine so stabile Körperhaltung finde wie beim Rest. Da hänge ich dann auch regelmäßig dran und setze ein paar mal an und lass es dann doch bleiben.

Morgen in der Früh statte ich dem Ding wieder einen Besuch ab. Wahrscheinlich müsste ich einfach nur hinballern und festhalten, aber so ein richtiger Henkel ist es eben doch nicht Breites Grinsen

Edit: und grundsätzlich würde ich mich von ner schlechten bouldersession nicht weiter beeindrucken lassen. Manchmal läuft es halt nicht so.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von CombatWombat am 11.01.2019 0:46]
11.01.2019 0:37:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
The_gonzo

The_gonzo
 
Zitat von Smoking44*

Bei besonders kleinen, vollgechalkten oder einfach "fiesen" Griffen (z. B. sehr schiefe Kante oder so) kriege ich häufig nicht sofort einen guten Halt. Vielleicht ist das normal und ich musste gerade nur bisschen Frust rauslassen wegen letztem Mal Bouldern, aber das Umgreifen, wenn man in ner akward Körperposition an der Wand hängt, geht dann halt tierisch auf die Kraft. Aber wie trainiert man speziell Treffsicherheit?



Zu1: Bürsten
Zu2: Dein Halt ist vermutlich deutlich besser als du glaubst. Wenn du groß Zeit hast umzugreifen biste nicht am Limit. Da ist glaube ich gerne viel im Kopf.
11.01.2019 2:09:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mYstral

Arctic
 
Zitat von Smoking44*

Auf der anderen Seite ist in meiner Gruppe aktuell keine Person die wirklich besser ist als ich - das bedeutet, dass ich mir Routen meistens selbst erschließen muss.


Ist einfach auch so, dass man viel "weniger" schafft, wenn man sich die Beta selbst sucht. Aber das macht ja nix. Ist ja trotzdem ein toller Erfolg, wenn's denn geklappt hat.

 
Zitat von Smoking44*

Zusätzlich habe ich quasi durchgehend mit mindestens einer Baustelle/Verletzung am Körper zu kämpfen, das steigert auch nicht so den Glauben an den sicheren Halt...


Hör aber auch auf deinen Körper. Wenn du Schmerzen hast, einfach mal schonen. Eine "Ich muss mehr ballern"-Einstellung ist da vermutlich kontraproduktiv.

 
Zitat von Smoking44*

Aber wie trainiert man speziell Treffsicherheit?


Also wie du schon geschrieben hast, kostet an der Wand hängen und überlegen/justieren viel Kraft. Also würde ich es einfach versuchen und, wenn du falsch greifst, einfach loslassen. Augenzwinkern

P.S. poste mal das Video
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von mYstral am 11.01.2019 8:56]
11.01.2019 8:55:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mYstral

Arctic
 
Zitat von CombatWombat

Ich kenn das Problem aber auch, dass ich unsicher werde, sobald ich Sachen nicht locker statisch klettern kann. Da hilft nur üben. Grad arbeite ich an einer 7A, die leicht überhängend ist und nur aus leisten bis 10mm dicke besteht. Fühlt sich alles nice an, solange ich da statisch dran ziehen kann und stabil stehe. Beim aller letzten Zug zum top, der eigentlich mit locker der doppelten Tiefe wirklich top ist, scheitert es dann, weil ich keine so stabile Körperhaltung finde wie beim Rest.


Ich denke, das ist ganz normal. Geht mir genauso.

Bei netten, statischen Zügen hat man ja immer (fast) das klassische Dreipunktklettern, sodass man nur einen Arm hat, auf den man sich konzentrieren muss. Bei dynamische(re)n Zügen gibt's ja dann auf einmal viel mehr Freiheitsgrade, sodass die Koordination viel schwieriger wird. Schätze, das ist von den Schraubern auch beabsichtigt. fröhlich
11.01.2019 9:03:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CombatWombat

Mr Crow
Ja das werden die schweine schon mit Absicht so gemacht haben. Bei dem letzten Zug ist der Griff halt senkrecht über dem vorigen und der tritt auf dem ich stehe genau drunter. Statt also schön Schulter und Ellenbogen zu blockieren muss ich also vor der Brust ziehen und gleichzeitig wird alles wacklig sobald ich weiter greife, weil die zwei kontaktpunkte in einer geraden Linie sind. Hab mich wieder nicht richtig getraut, Sonntag geht's weiter.

Meine hauptsorge ist eigentlich dass mir der eine Fuß weg rutscht und ich mir die Finger verletze, weil das alles so winzige leisten sind. Aber einfach bleiben lassen kann ich es jetzt auch nicht.

Dabei bin ich grad so schön verletzungsfrei und würde es auch gern bleiben Breites Grinsen
11.01.2019 10:24:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jehova-3

Arctic
 
Zitat von Smoking44*

Bei besonders kleinen, vollgechalkten oder einfach "fiesen" Griffen (z. B. sehr schiefe Kante oder so) kriege ich häufig nicht sofort einen guten Halt. Vielleicht ist das normal und ich musste gerade nur bisschen Frust rauslassen wegen letztem Mal Bouldern, aber das Umgreifen, wenn man in ner akward Körperposition an der Wand hängt, geht dann halt tierisch auf die Kraft. Aber wie trainiert man speziell Treffsicherheit?



Was der Louis Parkinson mal als Trainingsmethode beschrieben hatte, was er in erster Linie auf die Füße bezog, man aber wohl auch auf die Hände übertragen kann, ist sich zu zwingen nur einmal an den Tritt oder Deinem Fall Griff zu gehen ohne noch einmal anzupassen.
Wenn man sich die Möglichkeit nimmt nochmal anzupassen, zwingt man sich wohl mehr dazu gleich präzise zu arbeiten.
11.01.2019 11:03:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
The_gonzo

The_gonzo
 
Zitat von Jehova-3

 
Zitat von Smoking44*

Bei besonders kleinen, vollgechalkten oder einfach "fiesen" Griffen (z. B. sehr schiefe Kante oder so) kriege ich häufig nicht sofort einen guten Halt. Vielleicht ist das normal und ich musste gerade nur bisschen Frust rauslassen wegen letztem Mal Bouldern, aber das Umgreifen, wenn man in ner akward Körperposition an der Wand hängt, geht dann halt tierisch auf die Kraft. Aber wie trainiert man speziell Treffsicherheit?



Was der Louis Parkinson mal als Trainingsmethode beschrieben hatte, was er in erster Linie auf die Füße bezog, man aber wohl auch auf die Hände übertragen kann, ist sich zu zwingen nur einmal an den Tritt oder Deinem Fall Griff zu gehen ohne noch einmal anzupassen.
Wenn man sich die Möglichkeit nimmt nochmal anzupassen, zwingt man sich wohl mehr dazu gleich präzise zu arbeiten.



Single Touch in Kombination mit Silent feet hat meine Treffsicherheit und Vorausschauungsgabe verbessert. Also immer beim Aufwärmen schön Regenbogen Traversen klettern, kein Hand adjustieren, kein Geräusch mit den Füßen machen.
11.01.2019 15:12:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CombatWombat

Mr Crow
Ich bin gestern nach der Arbeit einfach direkt wieder zurück in die Halle, hab da ne weile vor mich hin geklettert und dann Bekannte getroffen denen ich erzählt hab, wie ich an der einen Route immer wieder verkacke. Die wollten das dann mal sehen, ich hatte eigentlich keinen Bock, bin dann trotzdem ran und hab's einfach gemacht. Keine Ahnung.
12.01.2019 10:20:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Klettern III ( Rocks are better than people )
« erste « vorherige 1 ... 39 40 41 42 [43] 44 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
09.04.2018 08:39:15 statixx hat diesen Thread von 'Bayern' nach 'Public Offtopic' verschoben.

mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Hunter Services - T-Shirt Prime - T-Shirt Master of the Grimverse - T-Shirt