Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Board Game Addict - T-Shirt Greetings from West Virginia - T-Shirt Neon Boldly - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Rufus, Sharku, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Informatiker helfen PC-Neulingen ( 0118 999 881 999 119 725 3 )
« vorherige 1 2 [3] 4 5 6 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Software gesucht!
Falls ich hier falsch bin, schickt mich weiter. Aber ich suche etwas zur Auftragsbearbeitung. Es soll auf einen Blick sichtbar sein, wo ein Auftrag gerade liegt, es soll für den Bearbeiter sofort ersichtlich werden, dass dieser Auftrag jetzt bei ihm liegt und er ihn bis $Deadline weitermelden soll, und der Bearbeiter soll seine Arbeitszeit auf den Auftrag melden können ("Fertig, 12,5 Stunden, nächste Abteilung, bittedanke!"). Wenn das Ding nebenbei noch Kapazitäten verwalten könnte, wäre das ziemlich sexy, außerdem sollten sich die Daten auswerten und per Schnittstelle o.Ä. auch rausziehen und einspielen lassen (mindestens aber Excel- oder csv-Import/-Export). Gibt es sowas überhaupt, und wenn ja, wie heißt es?

Hintergrund: Hier ist die Auftragsbearbeitung für diejenigen, die nicht selbst dransitzen, extrem unübersichtlich. Ich kann z.B. nicht sagen, welche Aufträge jetzt gerade fertig produziert sind und zur Verpackung bereitstehen. Gewisse Schritte in der Auftragsbearbeitung lösen aber bei mir und anderen Aufgaben aus, die momentane "Lösung" ist, dass ich regelmäßig nachsehen muss, ob X oder Y schon passiert ist. Daten werden viel per C&P in angrenzende Softwares übertragen oder von Papierlisten abgetippt, das ist ja alles kein Zustand. Die Zeiterfassung auf Aufträge (!= Arbeitszeiterfassung) läuft bei den einen über eine alte, überforderte Software, bei den anderen über schlecht zu benutzende Excel-Blätter. Die Daten für Kennzahlen wie Termintreue o.Ä. kriege ich gar nicht gepackt.
05.10.2018 11:55:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
luke_skywalker

Leet
Workflow-Management-System und Enterprise-Ressource-Planning-System (ERP-System)
05.10.2018 12:35:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Ja, alles in die Tonne kloppen und ein (richtiges) ERP ausrollen wäre wohl die Alternative.
05.10.2018 12:37:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GarlandGreene

Mod GIGN
je nach Auftragsmenge könnte man auch ein Kanban-Board aufsetzen. Da gibts reichlich Software, die oft auch APIs anbietet. Ansonsten hört sich das für mich stark nach Produktionssteuerung an.

Wenn dann noch Kundendaten, Termine, BDE und andere Themen dazukommen, ist man allerdings nicht weit von einem vollumfänglichen ERP entfernt.
05.10.2018 13:34:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Gerade Produktion ist nicht das (Kern-)Problem. Der Vor- und Nachlauf sind das, wo dann jede Übersicht flöten geht, das Thema "was steht auf versandbereit?" habe ich nur der Anschaulichkeit halber rausgegriffen. Es gibt z.B. auch keine Fertigmeldung der Konstruktion, wenn die kundenindividuellen Anpassungen fertig sind. Dadurch kriegen Einkauf und Lager nicht automatisch das "Go!" für Bestellung bzw. Bereitstellung. Und richtig hässlich wird es, wenn Einkauf und Lager schon rödeln und dann doch nochmal konstruktiv was geändert wird weil "Fuck you!".


"ERP" will hier halt auch wieder keiner hören, denn das kostet ja Geld. Und die Bereitschaft, mal in den sauren Apfel zu beißen und Anwender vernünftig zu schulen geht gegen Null. Stattdessen werden neben fünf Softwares etliche Excel-Sheets und Worddateien durchs Unternehmen geschubst.
05.10.2018 13:55:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GarlandGreene

Mod GIGN
ohne Geld und entsprechendes Backing durch die Unternehmensführung kannst du da nur an einzelnen Problemchen arbeiten. Das ganze Problem ist gelöst, nennt sich halt leider ERP, und kostet Geld, Zeit und Willen zur Anpassung.

In so einen Flickenteppich passt eine massgeschneiderte Anwendung vermutlich noch am besten. Da hast Du zumindest die Möglichkeit, dir die nötigen Schnittstellen, die bestimmt auch nicht ganz Standard sind, mit reinbauen zu lassen.

Man kann da mit BPM (Workflow) arbeiten, wenn das nur wenige Abläufe sind (neuer Auftrag startet den Auftragsworkflow, Konstruktion nimmt den Ball an, gibt irgendwann das "Fertig"-Zeichen an den WF weiter, der läuft dann los und informiert die nächste(n) Abteilung(en)). Auftragszeiten hätte man dann am ehesten über die Timestamps der einzelnen Workflow-Schritte. Zumindest der Informationsfluss wäre damit eher sicherzustellen. Man müsste dann vermutlich aber noch eine Datenbank danebenstellen, die vom WF versorgt wird und dann über irgendein Standard BI-Tool Reports auswerfen kann.

BPM bedeutet aber, daß das nur ein Baukasten ist, den Prozess selbst muss man sich zusammenbauen. Ich hab mal ein bisschen mit Bizagi experimentiert, aber nie viel mehr als nur ein paar Tests damit gemacht. In letzter Zeit hab ich öfter was von Activiti gehört. Ist in jedem Fall aber ein relativ hoher Einstiegsaufwand mit ordentlicher Lernkurve. Sicher aber deutlich weniger als ein ERP.
05.10.2018 14:09:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Also erpressen und im Zweifelsfall kündigen. Gut.
05.10.2018 16:38:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Pago

tf2_spy.png
Aber langfristig macht das nur Sinn mit ERP, vor allem ein branchenspezifisches, wie zb. PPS (wenn man das hier richtig heraus liest).

Das Problem bei sowas ist, dass das Management nie das Geld für die Verwaltung von sowas sieht und somit nicht die Ersparnisse, die ein ordentlich eingeführtes ERP bringt.
Ja, mag schonmal in den 5-6stelligen Bereich reinkommen (und ich spreche hier nicht von SAP, weil A) will man das nicht, und B) kostet das sicher noch mehr), aber wie viel man sich dann plötzlich spart und man sowas innerhalb weniger Jahre wieder drin hat...

Also wenn du theoretisch bereit wärst, wirklich ein ERP einzuführen, hilft nur hardcore vorrechnen inkl. Budget-Planung etc. pp.
Geht wohl über diesen Rahmen hier im Forum deutlich drüber und über deine eigentlich gestellte Frage.

Zu deiner Frage ansich und was ich kenne (muss aber nicht unbedingt gratis sein):
Projektplanung:
A) JIRA
Sehr groß geworden die letzten Jahre, gute Anbindungen etc.
Sogar mit Cloudlösungen sehr günstiger Einstieg (10 $ / Agent). Wie sich das aber hier wirklich integrieren lässt bzw. sogar teilweise eine Auftragsplanung ersetzt, kann ich schlecht beurteilen, ich habe es eher als "Issuetracker" im klassischen Sinne kennengelernt. Aber auch hier hast du zB. Kanban und Workflow-Planung mit drin.
Manche hassen es, manche lieben es.

B) Redmine
Gratis, Open-Source, aber viel Initialaufwand, weil Ruby/MySQL.
05.10.2018 16:42:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Haha, wir haben ja sogar ein (völlig veraltetes) PPS. Offiziell kein Support für Windows 10, und meine Tickets bleiben auch unbeantwortet. Etliche Prozesse werden (teils softwarebedingt, teils aus menschlichen Gründen) gar nicht dort abgebildet, und das Ding kann nicht annähernd die Auftragsstatus, die wir brauchen. Aber es ist halt da. Wütend
05.10.2018 16:47:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 19.10.2009
Für die Auftragsbearbeitung finde ich Jira nur semi-gut. Kommt vermutlich darauf an, wie man es gestaltet, in meiner letzten Firma wurde es als Ticketsystem benutzt und hat nur so halb funktioniert.
Aber ich glaube die Entwickler waren damit ok.
Davor hatte ich mal ne Weile mit HP OpenView gearbeitet, das war inhaltlich ok (lässt sich wohl extrem customizen), aber arschlangsam. Kein Plan ob es das noch gibt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DeathCobra am 05.10.2018 16:52]
05.10.2018 16:51:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Pago

tf2_spy.png
 
Zitat von DeathCobra

Für die Auftragsbearbeitung finde ich Jira nur semi-gut. Kommt vermutlich darauf an, wie man es gestaltet, in meiner letzten Firma wurde es als Ticketsystem benutzt und hat nur so halb funktioniert.
Aber ich glaube die Entwickler waren damit ok.
Davor hatte ich mal ne Weile mit HP OpenView gearbeitet, das war inhaltlich ok (lässt sich wohl extrem customizen), aber arschlangsam. Kein Plan ob es das noch gibt.


Jira ist ja auch eher für sowas gedacht wie ein klassisches Ticket/Issuesystem, daher war ich hier auch nur vorsichtig unterwegs.
Vorallem, sobald es um Belege geht (und Aufträge sind nichts anderes), gehört meiner Meinung nach ne WAWI her (in diesem Fall halt spezialisiert auf PPS), punkt aus pasta.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Pago am 05.10.2018 16:55]
05.10.2018 16:54:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 19.10.2009
Ich hätte ja jemand für SAP an der Hand peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DeathCobra am 05.10.2018 17:10]
05.10.2018 17:09:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dantoX

dantoX
Seh ich das richtig, dass Paypal mittlerweile keinen Google Authenticator unterstützt?

Alles was ich zu dem Thema finde ist scheinbar veraltet.
05.10.2018 19:01:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noch_ein_Kamel

Guerilla
ne die machen nur sms, hab ich auch letztens erst gesucht
05.10.2018 19:12:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
Frage
Hey gibts nen Player, der gut unter Winxp Blurays abspielt? Vlc hat gemeckert wegen runtime-irgendwas, wohl zu neu...
Brauch ich dann noch schbeschl Codecs oder Treiber oder so?

Ich müsste das vorher auf nen Stick ziehen können, das Xp-Notebook hängt nicht im Lan/Web, weil null Sicherheitsupdates.
06.10.2018 16:12:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Arctic
 
Zitat von Skywalkerchen

Hey gibts nen Player, der gut unter Winxp Blurays abspielt? Vlc hat gemeckert wegen runtime-irgendwas, wohl zu neu...
Brauch ich dann noch schbeschl Codecs oder Treiber oder so?

Ich müsste das vorher auf nen Stick ziehen können, das Xp-Notebook hängt nicht im Lan/Web, weil null Sicherheitsupdates.


Vielleicht einfach ne alte VLC Version?

https://vlc-media-player.en.uptodown.com/windows/old

Requires: XP and up

Ich hab mal geschaut ob man der Seite halbwegs trauen kann und zumindest laut der Norton Community sind die Installer auch sauber. Die 32 Bit Versionen sind auch auf der Seite.
06.10.2018 16:43:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeeJay

DeeJay
 
Zitat von Skywalkerchen

Hey gibts nen Player, der gut unter Winxp Blurays abspielt? Vlc hat gemeckert wegen runtime-irgendwas, wohl zu neu...
Brauch ich dann noch schbeschl Codecs oder Treiber oder so?

Ich müsste das vorher auf nen Stick ziehen können, das Xp-Notebook hängt nicht im Lan/Web, weil null Sicherheitsupdates.



XP wurde vor 17 Jahren veröffentlicht...

Ich hab erst kürzlich für 65¤ einen älteren, aber Windows 10 fähigen Laptop im guten Zustand bei ebay-Kleinanzeigen gekauft, der mit einer SSD sogar richtig flott läuft.
Kann ich nur empfehlen!
06.10.2018 16:55:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flash_

AUP Flash_ 30.12.2010
 
Zitat von DeathCobra

Ich hätte ja jemand für SAP an der Hand peinlich/erstaunt


Pling? peinlich/erstaunt
06.10.2018 17:44:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BIBI BOLXBERG

Marine NaSe
GTX 1060 mit 6 GB
oder
RX 580 (warum nicht 590?) mit 8 GB ?


Ich bin seit einiger Zeit am grübeln und kann mich nicht für eine Karte in diesem Preissegment entscheiden.
Die graphisch anspruchsvollsten Spiele die ich wohl jemals angehen werde sind Witcher 3, Kingdom Come Deliverance und vielleicht CoD Blackout.

Mein Monitor unterstützt AMD FreeSync, aber ich will das nicht zwingend zum kaufentscheidenden Kriterium machen, weil ich nicht einmal weiß, ob ich dieses FreeSync vermissen würde, wenn ich es mal genutzt hätte peinlich/erstaunt



Bin für jeglichen Fingerzeig dankbar, denn meine eigene online-Recherche führt mich immer zum selben Ergbenis: "Beide Karten sind eigentlich gleich gut, da machen Sie mit keiner Karte was falsch!" (danke für gar nix).


Letzendlich habe ich auch nie eine Antwort auf die Frage gefunden, ob für PC-Gaming der Chiptakt oder die RAM-Größe entscheidend ist, auch da wäre ich für einen kurzen Hinweis dankbar
06.10.2018 22:25:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dantoX

dantoX
Wenn die Karten theoretisch gleich gut sind, lass deinen Monitor die Wahl treffen: Freesync - also AMD! Das ist schon ne ganz geile Sache!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von dantoX am 06.10.2018 22:30]
06.10.2018 22:29:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeeJay

DeeJay
Die Karten liegen sehr nah beieinander wie du schon bemerkt hast. Was ist dein Problem damit? Breites Grinsen
AMD ist zudem noch einen Tick günstiger und da du einen Freesync Monitor hast, was ne wirklich schöne Sache ist, gibt es hier eigentlich wenig zu überlegen.
06.10.2018 22:30:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
AMD, wenn du schon einen FreeSync-Monitor hast.
Wenn der 1440p ist, sind die 8 GB RAM auch besser.


Die Leistung ist ansonsten quasi die gleiche. AMD wird dabei etwas wärmer (NVidia 120 vs AMD 155 Watt TDP). Aber es wäre Quatsch, an den Monitor eine NVidia-Karte anzuschließen.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Herr der Lage am 06.10.2018 22:44]
06.10.2018 22:32:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Xerxes-3.0

AUP Xerxes-3.0 02.01.2018
RX 580, weil
https://www.computerbase.de/thema/grafikkarte/rangliste/#abschnitt_die_besten_grafikkarten_im_oktober_2018
06.10.2018 22:36:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
 
Zitat von indifferent

 
Zitat von Skywalkerchen

Hey gibts nen Player, der gut unter Winxp Blurays abspielt? Vlc hat gemeckert wegen runtime-irgendwas, wohl zu neu...
Brauch ich dann noch schbeschl Codecs oder Treiber oder so?

Ich müsste das vorher auf nen Stick ziehen können, das Xp-Notebook hängt nicht im Lan/Web, weil null Sicherheitsupdates.


Vielleicht einfach ne alte VLC Version?

https://vlc-media-player.en.uptodown.com/windows/old

Requires: XP and up

Ich hab mal geschaut ob man der Seite halbwegs trauen kann und zumindest laut der Norton Community sind die Installer auch sauber. Die 32 Bit Versionen sind auch auf der Seite.


Danke, funktioniert!!!
Perfekt!


 
Zitat von DeeJay

XP wurde vor 17 Jahren veröffentlicht...

Ich hab erst kürzlich für 65¤ einen älteren, aber Windows 10 fähigen Laptop im guten Zustand bei ebay-Kleinanzeigen gekauft, der mit einer SSD sogar richtig flott läuft.
Kann ich nur empfehlen!


Ich hab auch noch n Notebook mit Win95. Und nen Amiga500.
Ich spiele gern älteren Shit. Deswegen auch ne XP-Rakete. Augenzwinkern

Mein Alltagsnotebook hat Win 10, keine Angst.
06.10.2018 22:48:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BIBI BOLXBERG

Marine NaSe
/
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von BIBI BOLXBERG am 06.10.2018 22:51]
06.10.2018 22:50:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BIBI BOLXBERG

Marine NaSe
Frage
Ich muss nochmal wegen meinem PC-build fragen:

Welches möglichst günstigte Mainboard würde man für einen AMD Ryzen 5 2600 wählen, ohne dass man sein BIOS für die CPU nachträglich upgraden müsste?

Ich brauche nicht viel Schnickschnack auf nem Mainboard, ne onboard-Soundkarte wäre Pflicht, der Rest ist mir relativ egal.

Irgendwelche presigünstigen Vorschläge?
07.10.2018 11:50:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
red

AUP Redh3ad 11.10.2009
Mittlerweile sollten alle im Handel verfügbaren Boards die entsprechenden UEFI-Versionen haben.
07.10.2018 11:54:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MCignaz

Arctic
Zum Thema PC Zusammenstellungen kann ich die Artikel "Der perfekte Gaming/Office/Multimedia PC" auf forumbase.de empfehlen.
07.10.2018 12:29:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BIBI BOLXBERG

Marine NaSe
...
 
Zitat von MCignaz

Zum Thema PC Zusammenstellungen kann ich die Artikel "Der perfekte Gaming/Office/Multimedia PC" auf forumbase.de empfehlen.




Der hat mir als guideline wirklich gut geholfen, danke nochmal dafür!

Was meinen build angeht, das ganze sieht jetzt so aus:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/e1be292211954ad28b4768f6e747d773228c3b6779f892502ec


Wenn sich kurz mal jemand mit Ahnung zwei Minuten Zeit nehmen und kurz drüberschauen würde, ob ich da nix kritisches vergessen habe, dann wäre das echt dufte!

Maus, Tastatur, Lautsprecher und Bildschirm sind vorhanden, den Rest habe ich mit der Zusammenstellung da hoffentlich günstig abgedeckt peinlich/erstaunt
07.10.2018 17:20:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flash_

AUP Flash_ 30.12.2010
Gehäuse: Fractal Design Define R6 peinlich/erstaunt
07.10.2018 18:14:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Informatiker helfen PC-Neulingen ( 0118 999 881 999 119 725 3 )
« vorherige 1 2 [3] 4 5 6 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
27.09.2018 23:21:29 Sharku hat diesem Thread das ModTag 'informatiker' angehängt.

mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Board Game Addict - T-Shirt Greetings from West Virginia - T-Shirt Neon Boldly - T-Shirt