Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Guide me - T-Shirt Da Jesus - T-Shirt Battle Royale Area - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Serienthread ( Die Aufsplittung der VoD-Dienste )
« erste « vorherige 1 ... 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 ... 37 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
psychopaul

Leet
...
2019 kommen 5 deutsche Netflix Serien. The Barbarians klingt doch gut.

 
Skylines — In Frankfurt, a young and gifted hip-hop producer gets the chance of a lifetime when he signs with Skyline Records. But the worlds of music and organized crime collide as the label owner’s gangster brother returns from exile to claim his share. Created by Dennis Schanz; directed by Max Erlenwein and Soleen Yusef; produced by Komplizen Film (Maren Ade, Jonas Dornbach, Janine Jackowski and David Keitsch) and StickUp Films (Dennis Schanz and Luis Singer)

Tribes Of Europa — Set in 2070, the series picks up after a mysterious global catastrophe with what remains of Europe fractured into countless micro-states. Several so-called ‘Tribes’ fight for dominance over the continent as three siblings set out to change the fate of the new Europa. Written by ​Philip Koch, Jana Burbach, Benjamin Seiler; created and directed by Philip Koch; produced by Wiedemann & Berg Television (Quirin Berg and Max Wiedemann)

The Barbarians — In the famous battle of the Teutoburg Forest, Germanic warriors in 9AD halted the spread of the Roman Empire in its advance north. This bloody encounter of two worlds is tragically interwoven with the destinies of three young people whose fate will lead them from innocence to guilt, from loyalty to betrayal, and from love to hate. Created by Arne Nolting & Jan-Martin Scharf and Andreas Heckmann; produced by Gaumont (Sabine de Mardt, Andreas Bareiss, Rainer Marquass)

Don’t Try This At Home — To win back the love of his life, a high school student and his best friend launch Europe’s largest online drug business from a bedroom. Written by ​Philipp ​Käßbohrer,​ Sebastian Colley and Stefan Titze; directed by Lars Montag and Arne Feldhusen; produced by BTF Productions (Matthias Murmann and ​Phillip ​Käßbohrer)

Untitled Christmas miniseries — A three-part story about one family’s crazy and emotional Christmas holidays. It revolves around four generations of women who finally have to come clean about all the secrets they have been keeping from each other. Written by Katharina Eyssen; produced by Sommerhaus Film (Jochen Laube and Fabian Maubach) and Katharina Eyssen



https://deadline.com/2018/10/netflix-five-new-german-original-series-skylines-maren-ade-1202489213/
09.01.2019 17:43:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zmiRschHirsch

X-Mas Arctic
 
Zitat von Jimmy Blue Oxnknecht

Wenn ich jetzt nur die beiden ersten Episoden hernehme, dann sind die 4 Blocks ein Kunstwerk im Vergleich zu den Dogs of Berlin. Erstere haben zumindest die Atmosphäre, die Musik und die Auswahl von nur semipeinlichen Schauspielern hinbekommen. Weiterschauen werde ich das wohl trotzdem nicht, einfach weil ich meine Lebenszeit nicht mit so mittelmäßig Zeug verschwenden will. Aber "absoluter Abfall" ist, wenn ich mir nur die ersten Episoden anschaue, nur Dogs of Berlin.



Die Meinung teile ich auch. Fand 4 Blocks wesentlich besser als DoB, aber unterm Strich beide Serien schlecht. Bin auch kurz davor den Netflix-Account zu löschen. In meinen Augen schmilzt das Netflixprogramm gerade zu einem Einheitsbrei aus Halbsehenswürdigkeiten zusammen. Nichts haut einen wirklich vom Hocker, alleine die Suche nach einer abendlichen Serie oder Film dauert bei mir immer gut eine Stunde, wobei ich den Kernschrott dann meist wieder nach 10,20 Minuten ausmache und doch Youtube oder Mediathekenprogramm von den Öffis schaue bzw. ein Buch nehme und lese.

Die paar guten Filme, welche im Netflixprogramm sind ( z.b Batman, Django, Rogue One usw.)
hat man entweder im Kino gesehen, oder keine Lust große Filmreihen in teilzerfledderter Marnier zu schauen. Die älteren Klassiker kriegt man auf jedem Flohmarkt für ein paar Cent als DVD/ Bluray. Wenn unter der Masse an Schrott, die Netflix auf den Markt wirft dann doch mal eine gelungene Serie dabei ist, welche die Leute anspricht, werden Spin-offs noch und nöcher produziert und am Ende findet der Benutzer unter den ganzen Nachfolgern nichtmals mehr die ursprüngliche Serie. Alle super beworbenen Deutschlandproduktionen sind jedenfalls komplett für die Tonne und große internationale Serien gibt es oftmals Jahre später erst vollständig. Manchmal gibt es aber auch nur eine Staffel einer Serie, die mit 20 Seasons schon längst abgedreht ist und auf Dmax z.B schon seit Jahren bis zum Erbrechen wiederholt wird. Mich lässt Netflix‘ Anspruchlosigkeit an die eigene Datenbank jedenfalls frustriert zurück, weshalb ich den Account nicht mehr brauche.

Alleine das großartig in Szene gesetzte Fussballspiel bei Dogs of Berlin. Wie kann man irgendetwas an der Serie noch ernstnehmen, nachdem man gerade eine Szene gesehen hat, die der Nachbarsjunge mit Hilfe der Medien-AG der örtlichen Grundschule wesentlich besser hingekriegt hätte?
09.01.2019 17:46:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
blue

Bluay
...
Da muss man dann aber aufstehen und die Videokassette wechseln.

Ich verstehe auch die Ueberraschung zum h8 von Dogs of Berlin nicht.

Das ist von dem Dude, der vorher die Till Schweiger Tatorte und den Kinofilm zu den Till Schweiger Tatorten gemacht hat.
Wer haette erwarten koennen, dass da nur Gruetze rauskommt?
Ich habe bereits nach diesem daemlichen Dronenflug ins Bumszimmer abgeschaltet.
Ich glaube der Brudi wollte nur so eine coole Filmdrohne und hat sich dann halt eine Sendung drumrum ausgedacht, damit er die nicht bezahlen muss.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von blue am 09.01.2019 17:49]
09.01.2019 17:47:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
ich kann den netflix hass teilen. ich brauche ewig um was brauchbares zu finden. das liegt nicht nur am eher mäßigen angebot sondern auch an unfassbar schlechten seite.

ich weiß nicht, ob ich weiter meine drölf türkischen lira dafür zahlen möchte.
09.01.2019 17:52:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
schmeisses

AUP schmeisses 10.03.2015
Hab die Tage mit der Freundin alle drei Staffeln The Good Place durchgesuchtet, und bin am Überlegen, gleich noch einmal damit anzufangen. Ted Danson und Kristen Bell sind einfach <3
09.01.2019 18:30:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
 
Zitat von zmiRschHirsch

 
Zitat von Jimmy Blue Oxnknecht

Wenn ich jetzt nur die beiden ersten Episoden hernehme, dann sind die 4 Blocks ein Kunstwerk im Vergleich zu den Dogs of Berlin. Erstere haben zumindest die Atmosphäre, die Musik und die Auswahl von nur semipeinlichen Schauspielern hinbekommen. Weiterschauen werde ich das wohl trotzdem nicht, einfach weil ich meine Lebenszeit nicht mit so mittelmäßig Zeug verschwenden will. Aber "absoluter Abfall" ist, wenn ich mir nur die ersten Episoden anschaue, nur Dogs of Berlin.



Die Meinung teile ich auch. Fand 4 Blocks wesentlich besser als DoB, aber unterm Strich beide Serien schlecht. Bin auch kurz davor den Netflix-Account zu löschen. In meinen Augen schmilzt das Netflixprogramm gerade zu einem Einheitsbrei aus Halbsehenswürdigkeiten zusammen. Nichts haut einen wirklich vom Hocker, alleine die Suche nach einer abendlichen Serie oder Film dauert bei mir immer gut eine Stunde, wobei ich den Kernschrott dann meist wieder nach 10,20 Minuten ausmache und doch Youtube oder Mediathekenprogramm von den Öffis schaue bzw. ein Buch nehme und lese.

Die paar guten Filme, welche im Netflixprogramm sind ( z.b Batman, Django, Rogue One usw.)
hat man entweder im Kino gesehen, oder keine Lust große Filmreihen in teilzerfledderter Marnier zu schauen. Die älteren Klassiker kriegt man auf jedem Flohmarkt für ein paar Cent als DVD/ Bluray. Wenn unter der Masse an Schrott, die Netflix auf den Markt wirft dann doch mal eine gelungene Serie dabei ist, welche die Leute anspricht, werden Spin-offs noch und nöcher produziert und am Ende findet der Benutzer unter den ganzen Nachfolgern nichtmals mehr die ursprüngliche Serie. Alle super beworbenen Deutschlandproduktionen sind jedenfalls komplett für die Tonne und große internationale Serien gibt es oftmals Jahre später erst vollständig. Manchmal gibt es aber auch nur eine Staffel einer Serie, die mit 20 Seasons schon längst abgedreht ist und auf Dmax z.B schon seit Jahren bis zum Erbrechen wiederholt wird. Mich lässt Netflix‘ Anspruchlosigkeit an die eigene Datenbank jedenfalls frustriert zurück, weshalb ich den Account nicht mehr brauche.

Alleine das großartig in Szene gesetzte Fussballspiel bei Dogs of Berlin. Wie kann man irgendetwas an der Serie noch ernstnehmen, nachdem man gerade eine Szene gesehen hat, die der Nachbarsjunge mit Hilfe der Medien-AG der örtlichen Grundschule wesentlich besser hingekriegt hätte?



Ich hatte noch nie einen Netflix-Account und würde für diese Grütze auch niemals bezahlen. Also ja, do it, es wird deinem Leben nicht fehlen.
09.01.2019 19:18:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sentinel2150

AUP Sentinel2150 24.05.2012
Für Serien hat man natürlich einen Serienplaner. Dann muss man auch nicht suchen
09.01.2019 21:36:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[GMT]Darkness

darkness
 
Zitat von catch fire

 
Zitat von [Amateur]Cain

Danke, ich hab die Trailer gesehen. Schülerzeitungshumor.


Gar nicht wahr! Wütend



Panzerdokus sind Schülerzeitungshumor. Wütend

Die Serie ist echt gut!
09.01.2019 21:45:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dantoX

dantoX
Wie ist eure Meinung zu Luther?

Wurde mir von einem Kumpel empfohlen. Yay or nay?
09.01.2019 21:46:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
yes!
09.01.2019 21:47:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
schmeisses

AUP schmeisses 10.03.2015
...
Series 4 hinkt manchmal ein wenig, aber Iris Elbas Schauspielleistung allein ist die Show wert.
09.01.2019 21:49:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sentinel2150

AUP Sentinel2150 24.05.2012
 
Zitat von dantoX

Wie ist eure Meinung zu Luther?

Wurde mir von einem Kumpel empfohlen. Yay or nay?


absolut yay!
Gerade lief Staffel 5. Und dazu kann ich nur sagen: WOA. Mit meine Lieblingsstaffel!
ansonsten was Schmeisses sagt. 4 hinkt ein wenig hinterher, aber auch stark und 5 reisst es dann wieder raus
Spoiler - markieren, um zu lesen:
Alice Morgan \o/
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Sentinel2150 am 09.01.2019 21:50]
09.01.2019 21:49:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
 
Zitat von [GMT]Darkness


Panzerdokus sind Schülerzeitungshumor. Wütend





Is bald wieder so weit. Die arte-Produktion kommt endlich!
09.01.2019 21:50:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[GMT]Darkness

darkness
 
Zitat von [Amateur]Cain

Is bald wieder so weit. Die arte-Produktion kommt endlich!



Wird nie und nimmer an Dokus wie die Teufelsschnur rankommen!
09.01.2019 21:57:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SpontanerSpartaner

Sniper BF
 
Zitat von dantoX

Wie ist eure Meinung zu Luther?

Wurde mir von einem Kumpel empfohlen. Yay or nay?


Luther ist exemplarisch für die jüngeren und durchaus sehenswerten britischen Krimi Serien (Luther, Sherlock, Broadchurch, etc). Das heißt, sie sind etwa deutschen Produktionen weit voraus, verlaufen aber dennoch oft nach Schema F.
Herausragend wird sie nur, wenn sie vom episodischen abweicht, was sie aber zu selten macht und weshalb sie zwar gut aber nicht großartig ist. (Disclaimer: nur auf die Staffeln 1 bis 4 bezogen).
Idris Elba und Ruth Wilson machen Luther sozusagen sehenswert.
10.01.2019 2:19:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
Habe mal eine Folge Luther im Free TV gesehen. War die, in der so ein maskierter Typ vor der Tür geklingelt und Leute umgebracht und das live übertragen hat. Fand ich schon ziemlich klasse gemacht für eine Krimi-Serie. Aber vom Hocker gehauen wie Broadchurch hat sie mich nun auch nicht. Von dem, was ich von Luther gesehen habe, würde ich Spartaner zustimmen: Solide, aber nicht überragend.
10.01.2019 9:09:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
Wobei Luther auch noch mal eine der Serien ist, die im Original überproportional dazugewinnt. Eben nicht wegen ERMAGEHRD ALLES MUSS ORISCHINAL SEIN, sondern weil die ein wunderbar krasses Englisch sprechen, das für die Atmosphäre mitentscheidend ist.
10.01.2019 9:14:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Yo Cain was geht mit dir warum gefällt dir "The man in the high castle" nicht?

/ernsthaft, mich würde interessieren ob es dir halt einfach nicht gefällt oder ob dich das als Historiker irgendwie getriggert hat.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 10.01.2019 9:18]
10.01.2019 9:17:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
Das wird die Serie aber auch nicht vom gehobenen Mittelmaß in den Olymp heben.
10.01.2019 9:18:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Das gewinnt Life on Mars auch. Man versteht nur nichts mehr Breites Grinsen

/ Wegen Original und so.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von monischnucki am 10.01.2019 9:18]
10.01.2019 9:18:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
G-Shocker

AUP G-Shocker 29.06.2013
...
Bad Banks ist ja richtig nice.
Mal wieder ne gute deutsche Serie.
10.01.2019 9:20:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
Ich schaue aktuell Babylon Berlin. In einer Szene schabt ein Drogensüchtiger etwas von einer Wand in einen Löffel Wasser, gibt eine Substanz hinzu und kocht sie auf. Was kratzt er da von der Wand ab? Bzw., ich habe es als "normalen" Mörtel wahrgenommen: wozu gibt er es hinzu?
10.01.2019 9:26:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
 
Zitat von Shooter

Yo Cain was geht mit dir warum gefällt dir "The man in the high castle" nicht?

/ernsthaft, mich würde interessieren ob es dir halt einfach nicht gefällt oder ob dich das als Historiker irgendwie getriggert hat.




Ach, da geht vieles zusammen.

Grundsätzlich stört es mich, wie die Dick-Kuh gemolken wird. Das Buch ist ein Meisterwerk, dass seinen Status durch seine Kürze und Prägnanz gewinnt. (Dazu hab ich hier was geschrieben.) Die Serie beschreitet den genau gegenteiligen Weg und walzt das Szenario unendlich weit (und flach) aus. Das ist auch grundsätzlich okay, weil die Idee ja spannend ist, aber dann sollte das ganze Baby einen eigenen Namen bekommen und nicht das literarische Fundament banalisieren.

In der Serie selbst fand ich nervtötend, wie die NS-Ästhetik in Glas gegossen wurde. Wenn man sich die optische Entwicklung der Nazis in all ihren Facetten (Uniformen, Symbole, Farben etc.) ansieht, dann haben die Nazis der 20er nichts mit den Nazis der 30er zu tun haben nichts mit den Nazis der Kriegsendphase zu tun. Aber in MitHC wird einfach die Spätdreißigeroptik perpetuiert und um Stars & Stripes ergänzt. Klar, das soll die Leute abholen und zum Schaudern bringen und das funktioniert auch, aber es ist halt einfach Quatsch. Der Dynamismus des NS allein hätte dafür gesorgt, dass die gesamte Anmutung 1962 völlig anders ausgesehen hätte - vom "ganz normalen Fortschritt" mal ganz zu schweigen. Das hätte aber kreativen Scharfsinns bedurft, um nicht in die Iron Sky Falle zu tappen und ungewollt ironisch zu wirken. Und so hat man sich halt mit der dümmsten Lösung beholfen: Eine banale Show von Nazi-Chic.

Dazu kommt dann serientechnisch, dass die Schauspieler langweilig und die Dialoge bemüht sind und der Plot langweilig. Wenn man dann NICHT durch Atmosphäre, Stil und wohliges Gruseln gebannt wird, bleibt halt nix.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [Amateur]Cain am 10.01.2019 9:50]
10.01.2019 9:48:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Seppl`

Seppl`
Und die Protagonistin der ersten Staffel ist eine elende Winseltitte, die alle um sich herum in die Scheiße reitet, aber ständig nur weltschmerzlike rumjammert.
Zum. Kotzen.
10.01.2019 10:19:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hikkomi-Gaeshi

Hikkomi Gaeshi
 
Zitat von Sentinel2150


absolut yay!
Gerade lief Staffel 5. Und dazu kann ich nur sagen: WOA. Mit meine Lieblingsstaffel!
ansonsten was Schmeisses sagt. 4 hinkt ein wenig hinterher, aber auch stark und 5 reisst es dann wieder raus
Spoiler - markieren, um zu lesen:
Alice Morgan \o/




Ich kann nur absolut nicht die Entscheidung verstehen...
Spoiler - markieren, um zu lesen:

... Alice anzulügen. Dass der Typ nicht tot ist wäre ihr ja selbst aufgefallen wenn sie nicht aktiv nachgeforscht hätte.
Ist ja nicht so dass der sich tot stellt oder untertaucht. Der ist da weiterhin als Player in der Unterwelt tätig, da hätt die das über kurz oder lang sowieso bemerkt.
10.01.2019 10:27:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von [Amateur]Cain

 
Zitat von Shooter

Yo Cain was geht mit dir warum gefällt dir "The man in the high castle" nicht?

/ernsthaft, mich würde interessieren ob es dir halt einfach nicht gefällt oder ob dich das als Historiker irgendwie getriggert hat.




Ach, da geht vieles zusammen.

Grundsätzlich stört es mich, wie die Dick-Kuh gemolken wird. Das Buch ist ein Meisterwerk, dass seinen Status durch seine Kürze und Prägnanz gewinnt. (Dazu hab ich hier was geschrieben.) Die Serie beschreitet den genau gegenteiligen Weg und walzt das Szenario unendlich weit (und flach) aus. Das ist auch grundsätzlich okay, weil die Idee ja spannend ist, aber dann sollte das ganze Baby einen eigenen Namen bekommen und nicht das literarische Fundament banalisieren.

In der Serie selbst fand ich nervtötend, wie die NS-Ästhetik in Glas gegossen wurde. Wenn man sich die optische Entwicklung der Nazis in all ihren Facetten (Uniformen, Symbole, Farben etc.) ansieht, dann haben die Nazis der 20er nichts mit den Nazis der 30er zu tun haben nichts mit den Nazis der Kriegsendphase zu tun. Aber in MitHC wird einfach die Spätdreißigeroptik perpetuiert und um Stars & Stripes ergänzt. Klar, das soll die Leute abholen und zum Schaudern bringen und das funktioniert auch, aber es ist halt einfach Quatsch. Der Dynamismus des NS allein hätte dafür gesorgt, dass die gesamte Anmutung 1962 völlig anders ausgesehen hätte - vom "ganz normalen Fortschritt" mal ganz zu schweigen. Das hätte aber kreativen Scharfsinns bedurft, um nicht in die Iron Sky Falle zu tappen und ungewollt ironisch zu wirken. Und so hat man sich halt mit der dümmsten Lösung beholfen: Eine banale Show von Nazi-Chic.

Dazu kommt dann serientechnisch, dass die Schauspieler langweilig und die Dialoge bemüht sind und der Plot langweilig. Wenn man dann NICHT durch Atmosphäre, Stil und wohliges Gruseln gebannt wird, bleibt halt nix.


Ok, danke
Den Teil mit der Nazi-Ästhetik, da ist es (bzw war es? Breites Grinsen ) für mich (als Laie) tatsächlich so dass ich das auch vor allem als bedrohlich und durchaus plausibel empfand. Und ja, die Frage ist tatsächlich ob das sonst überhaupt funktioniert hätte um die entsprechend bedrohliche Kulisse aufrechtzuerhalten. Vermutlich schon, wäre aber wohl schwieriger gewesen.
Also ja, als Stilmittel funktioniert die Ästhetik wunderbar, wobei ich zugeben muss dass ich teilweise während des schauens mich immer mal wieder erinnern musste dass das ganze ja bereits in den 60er Jahre spielt und nicht relativ kurz nach dem Krieg. Das kommt einem tatsächlich teilweise wie ne Vermischung vor und nicht wie eine natürliche Entwicklung. Ich war bei der Episode 4 gerade eben auch erstaunt dass die da plötzlich mit G3 und MP5 rumgerannt sind, das passt teilweise tatsächlich nicht zum "Look" der Umgebung.

Durchaus nachvollziehbare Kritik, für mich als nicht-Kenner der Geschichte bzw. des Buches bleibt aber genug vom Spannungsbogen den die Geschichte scheinbar vorgibt.
10.01.2019 10:36:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sentinel2150

AUP Sentinel2150 24.05.2012
Vikings
Spoiler - markieren, um zu lesen:
Oh wie sich Floki wieder verschätzt hat. Läuft ja weiterhin gut seine Siedlung an gottgläubigen auf Vergebung setzende Menschen
10.01.2019 15:50:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
psychopaul

Leet
10.01.2019 17:37:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rufus

AUP Rufus 12.02.2008
Ab nächstem Freitag.

Bitteschön.
10.01.2019 21:54:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hikkomi-Gaeshi

Hikkomi Gaeshi
froehlich grinsen
 
Zitat von Rufus

Ab nächstem Freitag.

Bitteschön.



Slow Rufus is slow

 
Zitat von [Amateur]Cain

Punisher S02 ab 18.1. \o/

10.01.2019 22:28:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Serienthread ( Die Aufsplittung der VoD-Dienste )
« erste « vorherige 1 ... 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 ... 37 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Guide me - T-Shirt Da Jesus - T-Shirt Battle Royale Area - T-Shirt