Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Board Game Addict - T-Shirt Paradise - T-Shirt Prime - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: krang


 Thema: Allg. zum CS:GO Turnier
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
JackyChu

Arctic
missmutig gucken
Wir sind gerade am Überlegen, ob wir uns wieder zur MTA anmelden und aktuell sieht es nicht danach aus, dass wir wieder hinfahren werden.

Ich persönlich finde es schade, dass das CS-Turnier den just for fun Faktor durch das Spielen von Standard-Maps verloren hat. In früheren Zeiten (glaube meine erste MTA war #30) wurden immer nur Fun-Maps bzw. große Maps gespielt und das ist, meiner Meinung nach, auch genau die richtige Entscheidung für so ein Spaß-Turnier, das 7on7 aufwärts gespielt wird.

Das Spielen von Standard-Maps im 7on7 Modus aufwärts hat zwei wesentliche Hauptprobleme:
1. Die Standardmaps sind auf 5on5 ausgelegt
2. Alle Spieler kennen die Standardmaps zu gut

Zu 1.: Zu CS 1.6 Zeiten wurden diejenigen Maps gespielt, die keine Standardmaps und groß genug waren, um ein 7on7 zu ermöglichen. Das Spielen von Standardmaps mit 7on7 führt dazu, dass einige Laufwege auf den Maps die komplette Roundtime hinweg dicht gemacht werden können. Wahlweise mit Smoke oder Molo. Das verstärkt sich bei CS:GO noch einmal dadurch, dass Grens über die ganze Map geworfen werden können. Bei ebenbürtigen Teams sorgt das dafür, dass Angriffsrunden fast unmöglich sind. Das angreifende Team muss entweder durch eine Smoke oder einen Molo laufen. Die Pistolenrunden entscheiden daher das Game. Das wird noch einmal durch MR12 verstärkt.

Zu 2.: Früher in CS 1.6 war es im Prinzip nicht notwendig eine so große Map-Knowledge zu besitzen. Die Maps waren einfacher aufgebaut und man konnte keine Grens über die Map werfen (zumindest in einem nicht so wesentlichen Umfang). In CS:GO muss man viel Zeit investieren, um die wichtigsten Grens pro Map zu lernen. Das ist Zeit, die wir als reine just for fun Spieler (Mitte 30 und berufstätig) nicht aufbringen können und wollen. Die Zeiten sind bei mir vorbei, dass ich jeden Abend 4-5 Stunden CS spiele. Das sorgt dafür, dass man als just for fun Team in das CS Turnier ohne jede Aussicht auf eine Chance startet. Das knabbert natürlich an der Motivation eine so weite Fahrt auf sich zu nehmen.

Kurz um: Ich plädiere sehr stark dafür, dass die MTA-LAN wieder auf Maps zurückkehrt, die in normalen Turnieren nicht gespielt werden und groß genug sind, um ein 7on7 (oder aufwärts) zu ermöglichen.
09.12.2018 17:32:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
50768

Arctic
Ich kann dich zwar durchaus verstehen, aber ich denke das Problem liegt hauptsächlich am Skillunterschied und nicht an den Maps.
Glaubst du wirklich dass ihr auf anderen Maps wirklich mehr Chancen habt? Der Skillunterschied bleibt. Früher hat man halt selbst noch jeden Tag gezockt und dementsprechend hatte man auch bessere Chancen. Ein größerer Mappool macht das ganze eher noch schwieriger. Wie soll man als Spieler der kaum noch zockt die ganzen Maps kennen? Von map-skillern zu kassieren macht ebenfalls keinen Spaß.

Zu 1) Im 7on7 sollte die Round-Time dementsprechend um 15-30 Sekunden erhöht werden.
Welche maps sollen das sein? Ich spiele auch erst seit ein paar Wochen wieder CS:GO, aber ich kenne bisher keine map die für 7on7 besonders geeignet wäre.

Zu 2) Ich denke man muss da einfach akzeptieren, dass man nicht mehr der jüngste ist und andere Prioritäten im Leben hat. Daher wird man von den jüngeren und besseren Spielern, die viel mehr Zeit zum zocken haben einfach umgeschossen.

Desweiteren werden ja alle Plätze ausgespielt. D.h. man trifft früher oder später auch auf Teams welche ungefähr auf dem gleichen Niveau spielen. Zudem fährt man ja nicht wegen dem Turnier auf die MTA. Das Turnier läuft ja nur nebenher und wird von den wenigsten Teams wirklich ernst genommen.
Daher würde ich sagen, bleibt realistisch und schraubt die Ansprüche aus vergangenen Tagen etwas herunter. Das sorgt dann auch für weniger Frust ;-)
11.12.2018 11:42:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
reb0r

Arctic
Auch wenn das CS Turnier auf der MTA Tradition hat, könnte man ja auch mal ein anderes Spiel im Turnier spielen.
Viele von uns sind mittlerweile bei PUBG angekommen... wie wärs damit :-)
13.12.2018 10:57:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
w3stp0int

Arctic
Kann ich PUBG im LAN denn überhaupt zocken? Daran scheitern doch schon die meisten modernen Games, weil irgendwelche privaten LAN-Partys für die Hersteller überhaupt keine Rolle mehr spielen. (Ganz davon abgesehen das ich mir nicht sicher bin wie lustig PUBG mit 12-14 Leuten auf den großen Maps wäre)

@Turnier
Es ist möglich das meine Erinnerung mich täuscht, aber ich bin mir relativ sicher das zu 1.6 Zeiten offiziell 5on5 gespielt wurde. Das haben sie dann irgendwann auf 7on7 angehoben weil viele Truppen sich beschwert haben dass das halbe Haus jedesmal aussetzen muss.
Klar, ist manchmal etwas kuschelig, aber wohl ein guter Kompromiss. (das mit den längeren Rudnenzeiten wäre aber tatsächlich ne Idee) Und wenn Marius seine drei Termine auch diesmal wieder in fünf Minuten unters Volk gebracht hat scheinen die meisten damit ja auch klar zu kommen.
12.01.2019 0:00:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
krang

Sheogorath
Frage
Frueher konnten sich die Teams vor der Runde auf nicht-Standardmaps einigen und das wurde dann entsprechend auch durchgezogen. Von Manor bis Rats alles dabei.
Aber ob die heute noch auf den Servern verfuegbar sind, kann ich an der Stelle nicht sagen, da ich leider viel zu lange bei keiner MTA mehr dabei war. Fragen vor Ort kostet aber nix!
13.02.2019 9:08:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spamhead2k

Russe BF
 
Zitat von krang

Frueher konnten sich die Teams vor der Runde auf nicht-Standardmaps einigen und das wurde dann entsprechend auch durchgezogen. Von Manor bis Rats alles dabei.



Theoretisch ist das auch immernoch möglich, scheitert aber leider meistens an mangelnder Kompromissbereitschaft oder daran, dass sich viele Leute zu ernst nehmen. Bei den letzten Ausgaben war leider so gut wie garnicht verhandelbar mit mehr/weniger Leuten zu spielen oder eben auch auf funmaps.
Deshalb überlegen wir mittlerweile jedesmal, ob wir am Turnier teilnehmen oder nicht, weil's zeitweise echt krampfig ist wenn mal einer zu hart gefeiert hat oder ne Runde aussetzen will. Der Fun-Faktor steht für uns da immer im Vordergrund. Da wird dann auch gern mal 7vs5 gespielt, weil in den Regeln ja von 7 Leuten die Rede ist und es dann natürlich Gesetz ist -.-
15.02.2019 12:19:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Seehundi

Arctic
Also wir haben auf der letzten Lan im November auch das letzte Platzierungsspiel z.B. auf Office und Agency gemacht.... es gibt halt eine handvoll Tryhards im CS:GO Turnier, die wollen das halt nicht, aber ansonsten kann man doch spielen, was man möchte.

Und kommt mir nicht mit BR auf der MTA. ist nicht realisierbar und da werden auch nicht so viele Lust haben. Vor allem nicht auf PUBG Augenzwinkern

Wir spielen vor allem WC3 Funmaps all day long.
25.02.2019 8:29:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Allg. zum CS:GO Turnier


mods.de - Forum » MTA-Lan » 

Hop to:  

mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Board Game Addict - T-Shirt Paradise - T-Shirt Prime - T-Shirt