Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Legsweep - T-Shirt Shark Hunter Quest Simulator - T-Shirt Zen Ramen - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( Schnellspannfutter und Rigipswände )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 35 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Shooter

shooter
... Schnellspannfutter und Rigipswände

Willkommen im Heim- und Handwerkerthread!



Der Alte

Hier geht es um starken Stahl, hartes Holz, mächtige Maschinen und... um Männerschweiß!
Welche Projekte habt ihr in der Vergangenheit realisiert?
Welches Werkzeug habt ihr euch zugelegt?
Habt ihr vielleicht vor etwas zu bauen, habt aber zwei linke Hände?
Hier könnt Ihr nach Rat fragen, begleitet von Profi-Heimwerkern werdet ihr bald euren ersten Hammer in die Wand schlagen.

--- Vierte, völlig überarbeitete Auflage des Startposts ---

Links



YouTube-Kanäle


  • Keit Fenner (Videos zum Thema Metallbearbeitung, Fräsen, Drehen, Schweissen, Plasma-Cutter)
  • SV Seeker (Schiff selber bauen, viel Schweissen, Giessen, basteln)
  • Mike's Electric Stuff (Elektronik, FLIR hack, Reverse-Engineering, teardown)
  • Oxtoolco (Metallbearbeitung, Fräsen, Drehen, Schweissen)
  • Gerry Sweeney (Elektronik Videos)
  • Matthias Wandel (Holz- / Heimwerken, Maschinen selber bauen, improvisieren, nerviger Duktus und noch nervigere Stimme)
  • Cosmas Bauer (beantwortet dringende Fragen wie: Kann man mit einer Handkreissäge drechseln? Muss man Motoren festschrauben oder reicht nicht doch ein Spanngurt?)
  • AvE (feinstes britisches Englisch aus Kanuckistan über alles was die Welt mit viel Kraft bewegt)
  • Shop Class (Wie benutze ich eine Kreissäge ohne obligatorisches Fleischopfer an die Fingergötter? Wie mache ich eigentlich Leimholz, dass sich nicht sofort verzieht?)
  • Lothar Jansen-Greef (Tischlerarbeiten, Handwerk, Restaurierungen, Antiquitäten - alles über die klassischen Wege deutscher Tischlerarbeit und darüber, wie mit Antikmöbeln gearbeitet wird)
  • Lignum (Videos über die Arbeiten einer slovenischen Tischlerei, mit Kuka-Robotern und geschwungenen Formen)
  • krtwood (Kevin Turgeon tischlert Möbel frei von geraden Kanten und rechten Winkeln)
  • ...


Gewindegrößen Heizung/Sanitär

Außendurchmesser (ungefähr) Zollmaß DN*
13,12 mm 1/4" DN 8
16,34 mm 3/8" DN 10
20,56 mm 1/2" DN 15
26,78 mm 3/4" DN 20
33,90 mm 1" DN 25
41,12 mm 1 1/4" DN 32
47,34 mm 1 1/2" DN 40


* DN = neuere Angabe zur Identifikation. Entspricht dem ungefähren Innendurchmesser.

Stromkabel bestimmen

NYY-J (Erdkabel)

5x4 mm² -> ~17 mm Außendurchmesser
5x6 mm² -> ~19 mm
5x10 mm² -> ~21 mm
5x16 mm² -> ~23 mm

NYM-J (Normales Unterputz-Verlegekabel)

5x1.5 mm² -> ~9-10 mm AD
5x2.5 mm² -> 11 mm
5x4 mm² -> 13 mm
5x6 mm² -> 15 mm
5x10 mm² -> 18 mm
5x16 mm² -> 22 mm

H07RN-F (Drehstromkabel)

4-adrig (für Motoren & Co. auch mit Gleichstrombremse): PE + drei Phasen, billiger, leichter, flexibler als 5-adrige Leitung.

4G1 -> 9.5 mm AD
4G1.5 -> 10.5 mm
4G2.5 -> 12.5 mm

5-adrig (für Verlängerungskabel etc.)

5G1.5 -> 11.5 mm AD
5G2.5 -> 13.5 mm
5G4 -> 16 mm

Durchmesser können v.a. bei Gummikabeln recht stark variieren zwischen Herstellern. 1 mm² und 1.5 mm² kann man auf den ersten Blick nicht gut unterscheiden. Für beste Ergebnisse bei der Kabelbestimmung ein Stück Glans freilegen und versuchen in eine Aderendhülse einzuführen.

4G1 scheint mir ein recht typisches Anschlusskabel von Maschinen zu sein. Die 1mm² reichen im Grunde für alle Motoren aus, die an einer 16 A Dose laufen können (dürfen). Beim Austauschen von Anschlusskabeln passt mglw. eine 5-adrige Leitung (die es idR nicht in 1mm² gibt) nicht sonderlich gut durch existierende Führungen/Verschraubungen/Anschlüsse in der Maschine.
10.12.2018 18:11:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Ich wechsel mal vom TV-Thread hier rüber, da meine Fragen langsam so ein wenig ins Heimwerkliche gehen:

Folgende Situation: Ich möchte gerne meinen TV an die Wand hängen, das "Problem" welches ich habe, besagte Wand ist lediglich eine Gipswand. Da ich aber vorgesorgt habe, hat der Gipser die Wand mit Holzplatten verstärkt, damit ich da meine Schrauben reindrehen kann und das auch hält.

Verwendet wurden folgende Materialien:

Gipsplatten 2 x 1.25mm
Holzplatte (dahinter) 27mm
TV plus Halterung wiegen 35-36kg insgesamt.

Desweiteren verlaufen in der Wand leider auch noch Leitungen, den Bauleiter darauf angesprochen meinte der, ich solle doch einfach 50mmx4.5mm Holzschrauben verwenden, dann bohr ich nicht durch die Platten und laufe auch keine Gefahr eine Leitung anzubohren (der Typ ist gelernter Schreiner).
Nun die einfache Frage; reicht die Traglast da überhaupt aus? Ich gehe davon aus, dass so eine TV-Halterung mit vier Schrauben befestigt wird.

Alternative wäre wohl, die Position der Leitungen zu eruieren und anschliessend Hohlraumdübel verwenden. Gibt es entsprechend lange Hohlraumdübel überhaupt?

TV Halterung schaut so aus.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 10.12.2018 18:19]
10.12.2018 18:17:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Die Schrauben sollten halten, auch ohne Dübel.
Wenn die Kabel hinter der holzplatte einfach rumbaumeln, dann drückt die schraube die ja notfalls einfach weg.
10.12.2018 20:26:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Da auf der anderen Seite der Wand ein badzimmer ist besteht das Risiko dass da auch Wasser bzw. Abwasserleitungen durchführen, jedenfalls kann ich das anhand von Fotos während der Bauphase und einer Aufnahme mit dem Endoskop so ein bisschen nachvollziehen.


Diese Leitungen führen ziemlich genau dort durch wo ich wohl bohren müsste. Ich könnte es wohl ungefähr schaffen nebendran zu bohren, möchte das Risiko aber natürlich möglichst gering halten. Zumal da irgendwo in der Wand noch die Abwasserleitung durchgeht.

Sprich, wenn diese Holzschrauben halten und ich gar nicht ganz durchbohren muss, dann wäre das natürlich die bevorzugte Option.
10.12.2018 21:21:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
 
Zitat von Shooter

TV plus Halterung wiegen 35-36kg insgesamt.



ist das was jenseits der 80" oder ein älteres modell? peinlich/erstaunt
10.12.2018 21:24:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
55" Sony OLED, der TV wiegt 25kg, die Halterung 8kg. Und ja, das ergibt in der Summe weder 35kg noch 36kg Breites Grinsen
10.12.2018 21:26:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Die Gelegenheit, sich auf die Kabel rauszureden!
______________________

Wisst ihr, welche Offlinehändler Raaco-Werkzeugkästen vertreiben?
10.12.2018 21:29:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von Absonoob

Die Gelegenheit, sich auf die Kabel rauszureden!



Wie meinen? peinlich/erstaunt
10.12.2018 21:30:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von Shooter

 
Zitat von Absonoob

Die Gelegenheit, sich auf die Kabel rauszureden!



Wie meinen? peinlich/erstaunt


Na, die ganzen Kabel zum Fernseher wiegen ja auch was.
10.12.2018 21:31:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Achso, jaja natürlich 2x HDMI-Stahlverstärkte Goldkabel und ein massives Starkstromkabel, das Ding hängt direkt an der Hochspannungsleitung!

Im Grunde wiegt der TV für die Wandmontage tatsächlich noch weniger da man den ziemlich massiven unteren Teil der "Rückwand" entfernen kann. Trotzdem, die Wand bzw. die Schrauben müssen zusammen sicher um die 30kg tragen können.
10.12.2018 21:34:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
Das hält.
10.12.2018 22:55:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Wieso hast du überhaupt leichtbauwände, warst du das nicht mit der Beton wolfsschanze in den Bergen?
11.12.2018 5:28:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Weil auch bei einem Massivbau nichttragende Wände mit Trockenbauelementen erstellt werden.

 
Zitat von Bazooker

Das hält.


Super, damit decken sich die Meinungen diesbezüglich, danke an alle!
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Shooter am 11.12.2018 7:00]
11.12.2018 6:59:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

skinni
Zumindest so lange, bis es runterfällt Breites Grinsen
11.12.2018 7:25:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
Die ganze Küche meiner Schwiegereltern hängt an 3/4” Plywood.
Sind etwa 13 Hängeschränke. Masse jenseits der 30kg.


Plywood weil USA und so, aber ja. Ich denke, es ist einfach Sperrholz.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Bazooker am 11.12.2018 17:11]
11.12.2018 17:10:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
Hallo bois!

Ich möchte Spiegel und Leuchten in Bädern aufhängen, viele Spiegel und Leuchten und bräuchte daher ne Empfehlung für Bohrer für ca. 35 Löcher in Feinsteinzeug.

Danke euch!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von gwc am 12.12.2018 8:53]
12.12.2018 8:52:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Schm3rz

Arctic
 
Zitat von Bazooker

Das hält.



Die letzten Worte eines Gerüstbauers.
12.12.2018 9:19:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
$chl0nz0

Arctic
Hallo leude,

Ich habe mir einen "Panzerschrank" gekauft (gebraucht) Der ist doppelwandig aus Stahlblech ausgeführt. Der hohlraum ist mit einer Art Mineralwolle gefüllt, wohl um eine gewisse Widerstandsfähigkeit gegen Brände zu haben. Manche der Schließbolzen treten direkt mit dem Füllmaterial in Kontakt, was mir ein bisschen sketchy vorkommt, obwohl ich mittlerweile davon ausgehe, das es kein asbesthaltiges Material ist. (bin immer noch am recherchieren des Herstellers)

Meint Ihr, man könnte da so eine Art Bauschaum oder sowas in die Löcher füllen, und die Bolzen reinstecken, damit die da dann sauber reingreifen und ich nicht jedesmal beim Öffnen/Schließen des schrankes ein bisschen mit Wolle rumstaube? peinlich/erstaunt

12.12.2018 10:46:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
 
Zitat von Schm3rz

 
Zitat von Bazooker

Das hält.



Die letzten Worte eines Gerüstbauers.



Kann das nicht mal jemand ausrechnen?

Also, was es _wirklich_ aushaelt?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Bazooker am 13.12.2018 1:12]
13.12.2018 1:11:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
unglaeubig gucken
Gelegentlich flimmernde Küchenarbeitsplattenbeleuchtung lag am Stecker, den ich von der vorigen Halogeninstallation recycelt habe (Hera NV6, 24 V/6 A, hat aber, wenn man ihn ungünstig hält, rund 0.1 Ω Übergangswiderstand pro Kontakt).

Ich hab ewig lange gedacht, dass ich mir das einbilde... weil das oft nur so ein ganz leichtes Flimmern am Rande vom Auge war. Gnaaaaah.

e: Und ich hab zuerst das Netzteil verdächtig, weil das auf den Klopftest reagiert hat. Was ist ebenfalls am Netzteil? Bingo, der Stecker Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von csde_rats am 13.12.2018 16:10]
13.12.2018 15:33:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Q.

Q.
 
Zitat von Bazooker

 
Zitat von Schm3rz

 
Zitat von Bazooker

Das hält.



Die letzten Worte eines Gerüstbauers.



Kann das nicht mal jemand ausrechnen?

Also, was es _wirklich_ aushaelt?


Kommt darauf an. verschmitzt lachen
13.12.2018 15:50:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GarlandGreene

Mod GIGN
 
Zitat von Shooter

Achso, jaja natürlich 2x HDMI-Stahlverstärkte Goldkabel und ein massives Starkstromkabel, das Ding hängt direkt an der Hochspannungsleitung!

Im Grunde wiegt der TV für die Wandmontage tatsächlich noch weniger da man den ziemlich massiven unteren Teil der "Rückwand" entfernen kann. Trotzdem, die Wand bzw. die Schrauben müssen zusammen sicher um die 30kg tragen können.



du könntest auf der Wohnzimmer-Seite noch eine Holzplatte als weitere Verstärkung anbringen. Etwas größer dimensionieren als die TV-Halterung selbst, mit nem Haufen Schrauben passend platziert an die Holzplatte hinter der Trockenbauwand schrauben, dann mit 4 langen, großen Holzschrauben die TV-Halterung daran festschrauben. Und wenn's nur ist, um das Gewissen zu beruhigen. Trägt natürlich ein kleines bisschen auf, je nachdem wie dick die zusätzliche Platte wäre. Und sieht etwas nach Redneck-DIY aus...
13.12.2018 17:19:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
wir haben hier doch schweiß-experten.

hartlöten mit wig - läuft das am ende auf das selbe gerät hinaus, oder gibts dafür günstigere teile als man sie fürs wig schweißen in betracht ziehen sollte?
13.12.2018 17:21:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dieselrakete

Arctic
 
Zitat von $chl0nz0

Hallo leude,

Ich habe mir einen "Panzerschrank" gekauft (gebraucht) Der ist doppelwandig aus Stahlblech ausgeführt. Der hohlraum ist mit einer Art Mineralwolle gefüllt, wohl um eine gewisse Widerstandsfähigkeit gegen Brände zu haben. Manche der Schließbolzen treten direkt mit dem Füllmaterial in Kontakt, was mir ein bisschen sketchy vorkommt, obwohl ich mittlerweile davon ausgehe, das es kein asbesthaltiges Material ist. (bin immer noch am recherchieren des Herstellers)

Meint Ihr, man könnte da so eine Art Bauschaum oder sowas in die Löcher füllen, und die Bolzen reinstecken, damit die da dann sauber reingreifen und ich nicht jedesmal beim Öffnen/Schließen des schrankes ein bisschen mit Wolle rumstaube? peinlich/erstaunt

https://abload.de/image.php?img=schrankschlosshidig.jpg



Ich würde es nicht tun. Evtl voluminisiert sich der Schmodder da drin und dichtet so im Brandfall den Türspalt ab. Ist aber nur so ne Vermutung, ich nehme ungern Änderungen vor, wenn ich nicht sicher bin.
13.12.2018 18:10:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
$chl0nz0

Arctic
Danke für den Hinweis. Ich habe jetzt nach langer dedektivarbeit auch den Hersteller herausfinden können, die mir heute versicherten, das es sich um Glaswolle handelt, ich denke, dann werde ich es so lassen
13.12.2018 22:26:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
https://www.knipex.de/index.php?id=1216&L=0&page=groups&parentID=1298&groupID=1299

ich überleg schon lange, mir mal ne knipex crimpzange zu holen.
problem ist - ich blick nicht so wirklich, welche zange/backen ich brauch. (meine no-name zange ist da leider "schlecht" dokumentiert...)

gecrimpt werden primär
- jst xh, sh, rcv
- molex mini-fit jr & amp mate-n-lok
- sanwa/futaba servo-stecker (leider keine technische bezeichnung dafür).
14.12.2018 13:41:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
 
Zitat von Atomsk

wir haben hier doch schweiß-experten.

hartlöten mit wig - läuft das am ende auf das selbe gerät hinaus, oder gibts dafür günstigere teile als man sie fürs wig schweißen in betracht ziehen sollte?



Hab noch nie jemand mit nem wig Gerät hartlöten gesehen. Immer nur mit autogen Schweißgerät.
Geht das denn?

Bzw, welche metalle willst du denn löten oder schweißen?
14.12.2018 22:46:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Gabs letztens bei Thisoldtony zu sehen. Also Hartlöten mit WIG (aka "Heiß ist heiß"? Breites Grinsen).
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von csde_rats am 14.12.2018 23:32]
14.12.2018 23:32:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spangenkopf

Arctic
Ich hab bisher nur mal kupferrohre mit silberhartlot gelötet. Da brauchst du halt ne flamme, damit du die Temperatur so steuern kannst, daß das lot auch schön in den fitting reinzieht.
Mit dem lichtbogen vom wig Gerät klappt das glaub ich nicht so. Aber Bleche oder so gehen wahrscheinlich besser.
15.12.2018 7:14:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Sehen Sie selbst



e: Fittinge hartlöten finde ich verwirrend peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von csde_rats am 15.12.2018 10:56]
15.12.2018 10:56:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Heim- und Handwerkerthread ( Schnellspannfutter und Rigipswände )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 35 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
10.12.2018 18:35:34 Sharku hat diesem Thread das ModTag 'heimwerker' angehängt.

mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Legsweep - T-Shirt Shark Hunter Quest Simulator - T-Shirt Zen Ramen - T-Shirt