Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Hunter Services - T-Shirt Prime - T-Shirt Rad Samurai - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: HiFi Thread ( Hier gibt es was auf die Ohren )
« vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Swot

swot
 
Zitat von The_Demon_Duck_of_Doom

Wobei man aufpassen muss, ob Zone B nicht auch für Lautsprecher genutzt wird, die er im Surround-Setup haben will (assignable, Bsp. Dolby Atmos Lautsprecher).



Das ist inzwischen wirklich nervig mit der doppelbelegung der Terminals. Gerade bei meinem geschaut - ok, ist jetzt kein highend model aber auf den Terminals liegt gleichzeitig:

1) Surround backs für 7.1
2) Atmos für 5.1.2
3) Bi-Amping
4) Zone B

/e: im prinzip ists klar, wenn das Gerät insgesamt nur 7 Kanäle bietet. Aber da sieht man auch das 7 Kanäle je nach Anwendungsfall wirklich nicht viel sind Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Swot am 07.01.2019 8:41]
07.01.2019 8:36:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
 
Zitat von dantoX

Ich habe ein 5.1 Satelliten-System und werde das auch so beibehalten, da ich oben an den Wänden bereits Kabel verlegt habe. Wenn ich die Satelliten jetzt wegnehme, haben ich Löcher und Kabel in der Wand.

Das mag einen echten HiFi Enthusiasten nicht stören, für den perfekten Klang - mich stört es. Und da ich vor nicht allzulanger Zeit eingezogen bin kommt auch tapezieren / streichen für mich nicht in Frage.

Ich belibe also bei Satelliten. Evt. will ich mir zum Musik hören trotzdem mal Standlautsprecher hinstellen. Dabei habe ich weder Lust auf hässliche, sichtbare Löcher in der Wand noch auf ein unausgewogenes 5.1 System bei dem, die unterschiedlichen Lautsprecher nicht miteinander harmonisieren.

Möchte jetzt aber auch nicht weiter darüber diskutieren wie sinnvoll das ist.



Satelliten hängen lassen und trotzdem die Standlautsprecher nutzen? Hat nur Vorteile Breites Grinsen

Ich habe gestern mal die Phantomcenter Variante ausprobiert, da ich aktuell renoviere und TV etc. alles an eine andere Wand umzieht. Sitz man genau davor passt es wie gesagt mit dem Ton der direkt aus dem Bild kommt. Bewegt man sich aber 20cm nach rechts oder links wandert der Ton definitiv aus dem Bild raus fröhlich

Zum Musikhören ok, das macht man meist allein. Für Filme/TV wäre mir das ohne Center zu blöd. Da wechselt man ja doch mal die Sitzposition zwischendurch.
07.01.2019 9:53:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tiefkühlpizza

AUP Tiefkühlpizza 11.01.2014
verschmitzt lachen
Kannst nicht einfach 2 Bilder über die Löcher hängen?
07.01.2019 10:03:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
beim aufräumen meiner tabs (peinlich/erstaunt) bin ich mal wieder über den kanal von kenrick sound gestolpert. jedes mal begeistert über das equipment <3
und auch echt schöne musikauswahl!
07.01.2019 22:53:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
OceanGreen

UT Malcom
Mal ne kurze Frage:

Hab aktuell 2 Canton GLE 455 Standboxen an einem
Denon 1300w und suche noch einen Center wegen besserer Sprachausgabe beim Film.

Gibt es da was kleineres gutes als den GLE Center?
Der Center sollte platzsparender sein, aber von der Leistung natürlich dazu passen.
07.01.2019 23:50:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hödyr

hödyr
Du möchest rein vom Klangbild her, nen passenden Center zu den restlichen Boxen. Also nein, es wird keinen besseren Center wie den korrekten Canton GLE geben.
07.01.2019 23:53:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
er könnte auch nen bookshelf aus der serie nehmen.
07.01.2019 23:57:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mr.AK

mrak
Ich hab zu Hause eine Anlage von Reckhorn stehen.
2x S-150 Kugellautsprecher, 2x SW-300 Kugelsubwoofer und 1x A-2.1 Verstärker.

Bin soweit absolut super zufrieden damit und kann das Zeug nur weiterempfehlen.

Aber: Der Verstärker hat leider nur einen einzigen Eingang, per Cinch. Also muss ich aktuell immer umstecken wenn ich zwischen meinen Geräten (Laptop, Fernseher mit Konsolen, Tapedeck) wechseln möchte.

Jetzt denke ich daran, mir eine Art Umschalter zuzulegen.

Sowas z.B.: https://www.amazon.de/HQ-ASWITCH-3-3-Fach-Stereo-eingangsschalter/dp/B000I8OOS8/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1546953186&sr=8-3&keywords=cinch+switch

Taugt sowas oder explodiert dann alles?
Bzw. kann man sowas ruhigen Gewissens verwenden oder spricht irgendwas dagegen, sprich Qualitätseinbußen etc? Wenn was dagegen spricht, was wäre eine qualitative Alternative?
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Mr.AK am 08.01.2019 14:15]
08.01.2019 14:14:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hödyr

hödyr
Also, wenn das Ding ordentlich gearbeitet ist, sollten da keine Qualitätseinbußen vorhanden sein.

Ne luxuriöse Variante wäre ne richtige Vorstufe, da biste aber direkt bei mindestens 170¤ https://geizhals.de/pro-ject-pre-box-s-silber-a1010082.html?hloc=de und ne Lautstärkeregelung brauchst du ja eigentlich nicht.

Ich würde mir das Ding mal bestellen bei Amazon und gucken wie es ist.

e: Beachte den Kommentar:

Frage: Sind die Massen der Anschlüsse getrennt?

Antwort: Leider nicht. Um Brumschleifen zu vermeinden, sollten alle Geräte an der gleichen Phase sein. Falls dies nicht möglich ist, kann ein Trenntrafo helfen.


Da wäre ne richtige Vorstufe, am besten mit 2-pin Stromanschluss natürlich die bessere Wahl.

e: Vielleicht wäre das Ding was für dich:

http://spectrumaudio.de/amp/tecTC754.html
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von hödyr am 08.01.2019 17:03]
08.01.2019 15:59:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mr.AK

mrak
 
Zitat von hödyr

Also, wenn das Ding ordentlich gearbeitet ist, sollten da keine Qualitätseinbußen vorhanden sein.

Ne luxuriöse Variante wäre ne richtige Vorstufe, da biste aber direkt bei mindestens 170¤ https://geizhals.de/pro-ject-pre-box-s-silber-a1010082.html?hloc=de und ne Lautstärkeregelung brauchst du ja eigentlich nicht.

Ich würde mir das Ding mal bestellen bei Amazon und gucken wie es ist.

e: Beachte den Kommentar:

Frage: Sind die Massen der Anschlüsse getrennt?

Antwort: Leider nicht. Um Brumschleifen zu vermeinden, sollten alle Geräte an der gleichen Phase sein. Falls dies nicht möglich ist, kann ein Trenntrafo helfen.


Da wäre ne richtige Vorstufe, am besten mit 2-pin Stromanschluss natürlich die bessere Wahl.

e: Vielleicht wäre das Ding was für dich:

http://spectrumaudio.de/amp/tecTC754.html




Danke dir!

An und für sich sollte alles auf der selben Phase hängen, aber das von dir verlinkte TC-754 macht irgendwie einen besseren Eindruck als das Billigding. Ich denke so eins werd ich mir mal besorgen. Passt auch von den Abmessungen recht gut zu meinem Reckhorn-Verstärker, so dass beides noch problemlos in ein Fach von meinem Kallax passt. fröhlich
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Mr.AK am 09.01.2019 11:01]
09.01.2019 10:59:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
Jemand ne Ahnung wo es Akustikstoff im Stil der Dali Oberon Serie gibt? Sprich dieses grau gemustert?



https://www.dali-speakers.com/de/lautsprecher/oberon/
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lucifer am 09.01.2019 14:49]
09.01.2019 14:48:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

Arctic
Der Tisch!!! Der TISCH! OHMEINGOTT!!

Die Anlage ist schick, die Boxen sind cool, aber DER TISCH!!! Das muß das neue pOT-Meme werden, statt Fliesentscih der Vollholz-Wagenradtisch.

Unglaublich.
09.01.2019 14:55:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Den Orgon-Akkumulator-H²O-Deionisierer zwischen dem Plattenspieler und dem Rest der Anlage ignorierst Du dabei geflissentlich? Breites Grinsen
09.01.2019 15:49:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
das ist doch nur ne kitsch-lampe mit drachenfigur.
09.01.2019 16:28:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[eXz]CountZero

Leet
Dieser Fred-Feuerstein-Tisch ist schon ein geiles Teil
09.01.2019 16:56:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
Hat jemand was zu meiner Frage beizutragen oder kritisieren wir weiter den Dali Innenausstatter? Breites Grinsen
09.01.2019 17:55:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kawu

AUP kawu 26.11.2007
 
Zitat von Lucifer

Hat jemand was zu meiner Frage beizutragen oder kritisieren wir weiter den Dali Innenausstatter? Breites Grinsen


https://www.akustikstoff.com/Akustikstoff-Muster/Komplettes-Musterset-Akustikstoff-2-0-42-Teile::761.html
https://www.tubeampdoctor.com/de/shop_Bezugsstoffe_Frontbespannstoffe/
09.01.2019 18:28:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
a1ex

a1ex_small2
Haha, ach du Scheiße. Ich habe mich im Laden mal durch einiges durchgehört, aber die Dynaudio Excite X38 waren die einzigen Lautsprecher die alles unnervig und wunderschön gespielt haben. Entsprechend habe ich meine Budgetpläne von 1k für das Paar aus dem Fenster geworfen und setze vermutlich noch dieses Jahr einen passenden Verstärker drauf Breites Grinsen
09.01.2019 20:57:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hödyr

hödyr
Bei Dynaudio mach ich Daumen.

Das muss man erst mal machen.
09.01.2019 21:00:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
a1ex

a1ex_small2
Bzgl. Verstärker bin ich noch am Überlegen ob ich erstmal die Füße stillhalte und dann in Audioesoterik à la Denon PMA1600 abtauche oder meinen aktuellen in stark (Yamaha A-S701) als B-Ware für ~400 kaufe und erstmal dabei bleibe ohne große Vergleiche anzustellen.
09.01.2019 23:57:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rootsquash

Arctic
Die X34 machen den Amps das Leben wohl sehr einfach, vielleicht "reichen" die ja auch?
Einen Impedanz-Plot finde ich gerade leider nicht.
10.01.2019 14:03:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
a1ex

a1ex_small2
Die 38 waren auf Lager und stehen schon bei mir Breites Grinsen. Geht auch, ich hatte schon getestet dass die an schwächeren Verstärkern auch ordentlich sind. Aber da ist noch eine Menge Potential

(Und die 34 waren im Vergleich wirklich langweilig)
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von a1ex am 10.01.2019 14:14]
10.01.2019 14:12:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hödyr

hödyr
Glückwunsch. Ich tu mir bei dem Verstärker-Thema schwer. Guten Gewissens möchte ich anfängern eigentlich keine teuren Verstärker empfehlen, weil die Klangunterschiede - wenn überhaupt vorhanden - so minimal sind, dass jegliches Geld besser in die Qualität der Lautsprecher und in die Raumakustik investiert ist.

Die X38 haben ja mit 88dB n ganz guten Wirkungsgrad, mehr wie 100W in 4 Ohm brauchst du da eigentlich nicht - und selbst wenn, das bringt dann auch nicht mehr viel.

Das gesagt, ich würde ich halt auch qualitativ nie wieder zurück gehen wollen, und ne schöne Endstufe ist ne schöne Endstufe.
10.01.2019 14:23:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

Arctic
Ok, mein temporäres Mono-Problem war tatsächlich die Musikquelle, nämlich der CD-Player. Überraschend. Nun gut, SONY-Gerät von ca. 1992, ist vertretbar, dass der jetzt hin ist.

Ich hätte gerne einen Ersatz, und könnte mir passend zur ollen HiFi-Anlage auch was Gebrauchtes auf ebay schießen, aber ich hab zufällig rausgefunden, dass es aktuelle HiFi-Anlagen-CD-Player gibt, die direkt auf Stick/Handy überspielen, per USB-Ausgang.

Das fände ich nett, da würde ich halt en passant beim Hören im Laufe des Jahres meine CDs alle auf Festplatte bekommen. Die einzeln am Rechner einzulesen mache ich eh nicht, und hier steht halt noch meine eher kleine, aber doch zwanzig Jahre umfassende CD-Sammlung im Regal ... die wartet schon irgendwie darauf, dass das mal passiert.

Hat jemand damit Erfahrung? Macht das auf diesem technsichen Weg Sinn? Oder wie habt ihr das gehandhabt?
10.01.2019 16:33:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kawu

AUP kawu 26.11.2007
Ich hab mir mit dem Raspberry Pi einen RipBot gebastelt. Da gab es in der Audio(?) mal einen Bericht und Anleitung dazu.
Was man braucht: Einen Pi + externes CD/DVD/BR Laufwerk.
Der rippt mir alles, was ich einlege, direkt als flac Datei aufs NAS.
10.01.2019 16:39:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shekk

shekk_empty
Mit CDex ist es imho quasi genauso einfach und du kannst vorher noch aus der freeCDDB das passende Album suchen und die id3 Tags ausfüllen lassen. Dauert mit halbwegs passablem Rechner & Laufwerk rund 10 min pro CD.

Kann mir nicht so Recht vorstellen, dass besagte HiFi-CD Player zur gleichen Zeit abspielen und den Kram auf USB schreiben, auch wenn es technisch kein Problem sein sollte.
10.01.2019 18:14:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[eXz]CountZero

Leet
Bei diesen automatischen cdrippern muss man aufpassen in welcher Qualität die das machen. Es gibt Modelle die rippen in Mono mit 22kHz und niedriger Bitrate.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [eXz]CountZero am 10.01.2019 18:43]
10.01.2019 18:43:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
pucky1986

AUP pucky1986 03.12.2018
Pfeil
Dali Zensor 7 für ¤499 Paarpreis
10.01.2019 19:31:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dantoX

dantoX
Kennt sich jemand mit AV-Receiver Einstellungen aus? Ich habe einen Yamaha RX-V475 und einen Sony Smart TV, der per HDMI ARC Ton an den Receiver sendet.

Wenn ich also die Smart Tv App vom Netflix oder Amazon Prime starte habe ich in den Menus, bei den Trailern etc. Ton - alles läuft wir rs soll. Starte ich aber einen Film / eine Serie erscheint „STRAIGHT“ im Display des AV-Receivers. Ich muss dann erst mehrfach auf der AVR Fernbedienung von AV4 auf AV5 und wieder zurück auf AV4 wechseln, damit Ton ausgegeben wird. Ziemlich nerviger Workaround.

Das schlimmste aber ist, dass schon ein Pausieren und wieder starten des Films diesen Effekt auslöst: AV5 - AV4 - Ton ist wieder hörbar.

Wenn ich in der Netflix App auf „Audio und Untertitel“ anstatt „Deutsch 5.1“ einfach „Deutsch“ auswähle habe ich dieses Problem nicht. Trotzdem scheint das echter 5.1 Sound zu sein, den ich dann höre.

Leider gibt es bei Amazon Prime eine solche Einstellung meines Wissens nach nicht.

Ich denke aber, dass das Problem nur Auftritt weil ich irgendwas falsch eingestellt habe. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

Das Problem tritt erst mit dem neuen TV auf, weil ich vorher kein ARC genutzt habe. Über Apple TV habe ich das Problem bspw. Nicht.
10.01.2019 19:39:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
postfrosch

Arctic
 
Zitat von dantoX

Kennt sich jemand mit AV-Receiver Einstellungen aus? Ich habe einen Yamaha RX-V475 und einen Sony Smart TV, der per HDMI ARC Ton an den Receiver sendet.

Wenn ich also die Smart Tv App vom Netflix oder Amazon Prime starte habe ich in den Menus, bei den Trailern etc. Ton - alles läuft wir rs soll. Starte ich aber einen Film / eine Serie erscheint „STRAIGHT“ im Display des AV-Receivers. Ich muss dann erst mehrfach auf der AVR Fernbedienung von AV4 auf AV5 und wieder zurück auf AV4 wechseln, damit Ton ausgegeben wird. Ziemlich nerviger Workaround.

Das schlimmste aber ist, dass schon ein Pausieren und wieder starten des Films diesen Effekt auslöst: AV5 - AV4 - Ton ist wieder hörbar.

Wenn ich in der Netflix App auf „Audio und Untertitel“ anstatt „Deutsch 5.1“ einfach „Deutsch“ auswähle habe ich dieses Problem nicht. Trotzdem scheint das echter 5.1 Sound zu sein, den ich dann höre.

Leider gibt es bei Amazon Prime eine solche Einstellung meines Wissens nach nicht.

Ich denke aber, dass das Problem nur Auftritt weil ich irgendwas falsch eingestellt habe. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

Das Problem tritt erst mit dem neuen TV auf, weil ich vorher kein ARC genutzt habe. Über Apple TV habe ich das Problem bspw. Nicht.



Ich hab genau das gleiche Problem, da wurde mir hier leider nicht geantwortet. Bei mir hat nur ein Toslink Kabel geholfen. Hat wohl was mit dem neuen Ausgabeformat zutun, welches mit dem älteren HDMI Standard nicht kompatibel ist. Interessant ist nur, dass deiner irgendwann mal sound ausgibt, meiner gibt gar nix aus (auch der 475). Und wenn du auf Stereo stellst berechnet dein Receiver vermutlich selber auf Dolby um.
10.01.2019 19:59:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: HiFi Thread ( Hier gibt es was auf die Ohren )
« vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
hifi 
Mod-Aktionen:
28.12.2018 22:13:25 Sharku hat diesem Thread das ModTag 'hifi' angehängt.

mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Hunter Services - T-Shirt Prime - T-Shirt Rad Samurai - T-Shirt