Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Guide me - T-Shirt Legsweep - T-Shirt Rad Samurai - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: p0t-News ( Posten, was ist )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
[RPD]-Biohazard

Arctic
missmutig gucken
 
Zitat von Badmintonspieler

taz-Redakteurin sucht nach Liebe auf Tinder.

https://www.taz.de/!5555395/



Das sich manche diese Tinderkacke überhaupt antun.


frank frei
vor 37 Minuten

Sehr geehrte Frau Lima,

2019 soll für mich das Jahr der Gelassenheit sein.

Somit nur folgende Gedanken:

Wenn ein Sascha Quito umgekehrt so einen Artikel geschrieben hätte, würden Sie sich darüber freuen? Wie wäre es mit der Redaktion, die diesen Artikel freigegeben hat?

Schade, dass Sie mit solchen Zeilen dazu beitragen, dass die Dinge kompliziert bleiben. Ein gesundes 2019 wünscht frank frei


[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [RPD]-Biohazard am 01.01.2019 16:15]
01.01.2019 16:12:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
Ich hab beide Anspielungen nicht kapiert, verliere ich den Anschluss? Bumble konnte ich ergoogeln und frage mich wieder nur: Wieso haben Heten in diesen Dingen immer so lächerliche und schlechtere Abklatsche? Dieses Grinder-Ding für die Schnullis scheint ja super zu funktionieren, wieso kann man nicht einfach das nehmen? Super mühsam.

Den Schlachtruf verstehe ich leider immer noch nicht.
01.01.2019 16:14:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Ist eine Antwort auf einen Kommentar auf der taz-Seite, der genau das gleiche sagt wie du.
01.01.2019 16:17:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[ACPS]Turrican

[ACPS]Turrican
In China tragen Schüler jetzt Jacken mit GPS-Chip und Sensor, der erfasst, ob die Schüler im Unterricht schlafen.

https://www.golem.de/news/smart-campus-china-ueberwacht-schueler-per-jacken-chip-1901-138446.html
01.01.2019 16:23:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
Ahja, habe es gefunden, bin deshalb aber nicht wirklich weiter. Soll das eine ironische Spitze mit der Aussage sein, dass alle Männer xy (in diesem Fall: so schlecht wie ihre Tinderkinder) sind? Das ist doch zu doof.
01.01.2019 16:24:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
Eraz0r, hilf mir, du verstehst die taz-Poster bestimmt etwas besser!

/Der Artikel wird immer schlimmer, je mehr ich darüber nachdenke. Der Teil mit dem Fetisch ist ja wohl das allerletzte und das mit dem Bezahlen des Getränks ist so fucking 1950. Ich hätte ihn nur einmal überfliegen sollen, da war ich noch milde gestimmt, jetzt fühle ich Ärger.

//Ich habe das Le Monde Diplomatique-Abo und das wird über die TAZ abgewickelt. Wenn es mir nicht echt an einer Wochen- oder Monatszeitungsalternative mangeln würde, würde ich die jetzt kappen für den Mist, den die da veröffentlichen.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Jimmy Blue Oxnknecht am 01.01.2019 16:29]
01.01.2019 16:24:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
 
Zitat von Lwis

 
Zitat von Badmintonspieler

taz-Redakteurin sucht nach Liebe auf Tinder.

https://www.taz.de/!5555395/



E-RaZoR, komm und verteidige diesen Artikel.


Klingt doch sympathisch die Frau. Leider hat sie Probleme mit kleinen Penoiden, sonst würde ich für sie tinder reaktivieren.
01.01.2019 16:33:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
Bitte beachten
 
Zitat von Fragment

[FGS]E-RaZoR lässt sich auf Bumble anschreiben.

01.01.2019 16:37:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Klabusterbeere

tf2_medic.png
 
Zitat von [ACPS]Turrican

In China tragen Schüler jetzt Jacken mit GPS-Chip und Sensor, der erfasst, ob die Schüler im Unterricht schlafen.

https://www.golem.de/news/smart-campus-china-ueberwacht-schueler-per-jacken-chip-1901-138446.html


Da sind die immerhin schon in der Schule.
01.01.2019 16:39:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
 
Zitat von Fragment

JBO lässt sich auf Bumble anschreiben.


Hey
01.01.2019 16:40:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
Wie geht's?
01.01.2019 16:42:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
...
Benutze nur okcupid für die ganzen "mit Massentourismus kann man mich foltern"-Frauen.
01.01.2019 16:45:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Und dann endet man wie fraggy mit vielen Weinflaschen, aber ohne Dates. traurig
01.01.2019 16:49:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
Zunge rausstrecken
 
Zitat von catch fire

Und dann endet man wie fraggy mit vielen Weinflaschen, aber ohne Dates. traurig



Und mit ner Nominierung bei Menschen, Potler, Emotionen 2019 als karlsonvomdach...
01.01.2019 16:53:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
 
Zitat von catch fire

Und dann endet man wie fraggy mit vielen Weinflaschen, aber ohne Dates. traurig


Ich trinke keinen Wein.
01.01.2019 17:09:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
PutzFrau

Phoenix Female
 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

 
Zitat von catch fire

Und dann endet man wie fraggy mit vielen Weinflaschen, aber ohne Dates. traurig


Ich trinke keinen Wein.



Als ob

01.01.2019 17:14:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Klabusterbeere

tf2_medic.png
 
Zitat von PutzFrau

 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

 
Zitat von catch fire

Und dann endet man wie fraggy mit vielen Weinflaschen, aber ohne Dates. traurig


Ich trinke keinen Wein.



Als ob




Kotzt du davon immer noch? Breites Grinsen
01.01.2019 21:28:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Der Rechtsradikale Jair Bolsonaro tritt sein Amt an der brasilianischen Staatsspitze an. Er hat angekündigt, sein Land von der "ideologischen Unterwerfung" zu befreien.



Dann mal los.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-01/brasilien-jair-bolsonaro-praesident-vereidigung
01.01.2019 21:34:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Klabusterbeere

tf2_medic.png
Mal schauen, wann die AfD-Wichser das erste Mal Brasilien besuchen und dort dann ein paar Urwaldabfackelcamps besuchen.
01.01.2019 21:38:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
 
Zitat von Klabusterbeere

Mal schauen, wann die AfD-Wichser das erste Mal Brasilien besuchen und dort dann ein paar Urwaldabfackelcamps besuchen.



Die helfen bestimmt gerne bei der Säuberung der Ämter, wie es angekündigt wurde vom neuen Führer.
01.01.2019 21:43:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peniskuh

AUP Peniskuh 03.12.2018
Erstmal Großvater im Exil besuchen gehen.
01.01.2019 21:45:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Passt eigentlich in viele Threads, aber wohl am besten hierher:
https://www.pnas.org/content/early/2018/11/21/1805868115

A new paper published in the top-level journal PNAS describes the challenges posed to scientific knowledge by the proliferation of online misinformation on issues like climate change, vaccines and genetically modified crops.

It describes how “profound structural shifts in the media environment” have “enabled unscrupulous actors with ulterior motives increasingly to circulate fake news, misinformation, and disinformation with the help of trolls, bots, and respondent-driven algorithms.”

Because of these structural shifts, “the views of scientists and the public are now very far apart” on issues like climate, vaccines and GMOs and only 21 percent of US adults say they have a “great deal of confidence” that scientists would act in the best interests of the public.

As a result, the paper warned, “whenever scientific findings clash with a person’s or group’s political agenda, be it conservative (as with climate science and immigration) or liberal (as with genetically modified foods and vaccination risks), scientists can expect to encounter a targeted campaign of fake news, misinformation, and disinformation in response, no matter how clearly the information is presented or how carefully and convincingly it is framed.”

The paper is written by Shanto Iyengar from Stanford University and Douglas S. Massey from Princeton, both of whom participated in a US National Academy of Sciences colloquium on the Science of Science Communication. It is available in free full-text online.

The authors point out that although it can be useful to improve the ability of scientists to communicate with the public, “we suspect that distrust in the scientific enterprise and misperceptions about the knowledge it produces increasingly have less to do with problems of communication and more to do with the ready availability of misleading and biased information in the media.”

The paper analyzes the profound structural changes that have taken place in the media landscape since 1970, including “broadcast deregulation, the repeal of the Fairness Doctrine, the rise of cable television, the advent of the internet, and the expansion of social media,” which have helped drive political polarization and partisan animosity.

Although both sides of the political can be purveyors of misinformation, the PNAS authors said very clear “deliberate efforts to undermine trust in science unfortunately come predominantly from the right of the political spectrum.”

While confidence in the scientific community among liberals has hardly changed over recent decades, the percentage of conservatives expressing a great deal of confidence in the scientific community fell from 56 percent to 36 percent between 1974 and 2016.

Partisan polarization means that more and more citizens are stuck in “echo chambers,” the authors write, and that people have become “more motivated to reject information and arguments that clash with their worldview.” When scientific evidence does clash with partisan loyalties, “it is either dismissed or distorted, thereby impeding the diffusion of scientific findings.”

Iyengar and Massey write: “The predictability of partisan beliefs and attitudes represents a classic case of motivated reasoning in which affirmation of one’s partisan identity takes precedence over dispassionate consideration of the evidence.”

The paper gives the example of a National Academy of Sciences study on immigration, which – while it predominantly showed that the economic impacts of immigration are primarily positive – was twisted in the conservative media and blogosphere as presenting the opposite.

The paper stops short of offering solutions to the increasingly challenging communications situation enveloping the scientific community. The authors suggest that organized rapid rebuttal of misinformation might be useful, but “given what research tells us about how the tribalization of US society has closed American minds—it might not be very effective.”
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von catch fire am 01.01.2019 23:23]
01.01.2019 23:23:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hardCoreGEN

AUP hardCoreGEN 03.02.2016
Too smart, didn’t read
02.01.2019 0:56:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Alles Lügen!
02.01.2019 5:52:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
02.01.2019 7:11:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ceUs

Leet
 
Zitat von catch fire

Passt eigentlich in viele Threads, aber wohl am besten hierher:
https://www.pnas.org/content/early/2018/11/21/1805868115

A new paper published in the top-level journal PNAS describes the challenges posed to scientific knowledge by the proliferation of online misinformation on issues like climate change, vaccines and genetically modified crops.

It describes how “profound structural shifts in the media environment” have “enabled unscrupulous actors with ulterior motives increasingly to circulate fake news, misinformation, and disinformation with the help of trolls, bots, and respondent-driven algorithms.”

Because of these structural shifts, “the views of scientists and the public are now very far apart” on issues like climate, vaccines and GMOs and only 21 percent of US adults say they have a “great deal of confidence” that scientists would act in the best interests of the public.

As a result, the paper warned, “whenever scientific findings clash with a person’s or group’s political agenda, be it conservative (as with climate science and immigration) or liberal (as with genetically modified foods and vaccination risks), scientists can expect to encounter a targeted campaign of fake news, misinformation, and disinformation in response, no matter how clearly the information is presented or how carefully and convincingly it is framed.”

The paper is written by Shanto Iyengar from Stanford University and Douglas S. Massey from Princeton, both of whom participated in a US National Academy of Sciences colloquium on the Science of Science Communication. It is available in free full-text online.

The authors point out that although it can be useful to improve the ability of scientists to communicate with the public, “we suspect that distrust in the scientific enterprise and misperceptions about the knowledge it produces increasingly have less to do with problems of communication and more to do with the ready availability of misleading and biased information in the media.”

The paper analyzes the profound structural changes that have taken place in the media landscape since 1970, including “broadcast deregulation, the repeal of the Fairness Doctrine, the rise of cable television, the advent of the internet, and the expansion of social media,” which have helped drive political polarization and partisan animosity.

Although both sides of the political can be purveyors of misinformation, the PNAS authors said very clear “deliberate efforts to undermine trust in science unfortunately come predominantly from the right of the political spectrum.”

While confidence in the scientific community among liberals has hardly changed over recent decades, the percentage of conservatives expressing a great deal of confidence in the scientific community fell from 56 percent to 36 percent between 1974 and 2016.

Partisan polarization means that more and more citizens are stuck in “echo chambers,” the authors write, and that people have become “more motivated to reject information and arguments that clash with their worldview.” When scientific evidence does clash with partisan loyalties, “it is either dismissed or distorted, thereby impeding the diffusion of scientific findings.”

Iyengar and Massey write: “The predictability of partisan beliefs and attitudes represents a classic case of motivated reasoning in which affirmation of one’s partisan identity takes precedence over dispassionate consideration of the evidence.”

The paper gives the example of a National Academy of Sciences study on immigration, which – while it predominantly showed that the economic impacts of immigration are primarily positive – was twisted in the conservative media and blogosphere as presenting the opposite.

The paper stops short of offering solutions to the increasingly challenging communications situation enveloping the scientific community. The authors suggest that organized rapid rebuttal of misinformation might be useful, but “given what research tells us about how the tribalization of US society has closed American minds—it might not be very effective.”



Hatte in ähnlichem Kontext letztens noch einen Artikel gelesen, in dem es darum ging, wie man mit o.g. Situation umgeht. Grobe Zusammenfassung war, dass aller Umgang mit einer Falschmeldung oder auch angehen selbiger kaum Effekt hat, sondern dass man das ganze eher so angehen/sehen sollte wie bei Krankheiten: indem man impft und so eine gesellschaftliche Immunität gegenüber den 'Erregern'/Falschmeldungen aufbaut und dadurch langfristig eine Stabilisation erreicht.
Sollte ich den Link noch finden reiche ich ihn nach.
02.01.2019 7:51:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Phoenix
 
Zitat von Badmintonspieler

taz-Redakteurin sucht nach Liebe auf Tinder.

https://www.taz.de/!5555395/


Wow, ist das ein dämlicher Artikel.

 
Nicht wenige Männer, die altern, entwickeln sich zurück und werden peinlich; viele Frauen, die ich kenne, haben ein gesünderes Ego und bewahren Stil. Wir werden ja schon früh von allen Seiten und immerzu mit dem Thema Älterwerden konfrontiert und sind deshalb besser vorbereitet.


Da musste ich einfach auflegen.

Wer bei Tinder nur Idioten findet, sollte sich vielleicht auch mal über sich selber Gedanken machen.
02.01.2019 8:38:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
Über die Erwartungen ganz sicher.
02.01.2019 8:45:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[GHF]Cop

AUP [GHF]Cop 08.11.2018
Gerade Frauen Mitte/Ende 30 haben oft einen ordentlichen Sockenschuß, wenn sie nach langjährigen aber gescheiterten Beziehungen wieder auf die Suche gehen. Wieviele durchgeknallte Esoterik/FindeDichSelbst-Uschis ich gedatet habe, als ich in dem Alter war, kann ich gar nicht mehr zählen. Dummerweise waren da echt ansehnliche Maiden dabei, aber bei so viel Bullshitgelaber hab ich jedesmal einfach aufgelegt.
02.01.2019 8:55:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Du hast Typen wie Hanner gedatet? Oh mann, dazu würden mir doch die Nerven fehlen.
02.01.2019 9:28:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: p0t-News ( Posten, was ist )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
13.01.2019 13:20:33 Atomsk hat diesen Thread geschlossen.
30.12.2018 11:01:20 Teh Wizard of Aiz hat diesem Thread das ModTag 'news' angehängt.

mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Guide me - T-Shirt Legsweep - T-Shirt Rad Samurai - T-Shirt