Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de A Kitty To The Past - T-Shirt Hunter Services - T-Shirt Greetings from West Virginia - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: pOT-News ( Einmal NOx für alle )
« erste « vorherige 1 ... 41 42 43 44 [45] 46 47 48 49 50 51 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Parax

AUP Parax 26.11.2007
Durchführung der Studie in den Haushaltsjahren 2020 bis 2023 jeweils 1,25 Millionen Euro zusätzlich. Sind sogar nur 4 Jahre.

Dazu gibt Jens Spahn bestimmt auch hilfreiche Tipps, wie man postnatale Depression verhindert: glücklich sein, mehr lachen, einfach mal zusammenreißen.
11.02.2019 12:37:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Muh!]Shadow

AUP [Muh!]Shadow 10.03.2015
Mit den flippigen Jungs und Mädels von der JU abhängen hilft bei allem. #TeamAKK
11.02.2019 12:39:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
 
Zitat von [Muh!]Shadow

Mit den flippigen Jungs und Mädels von der JU abhängen hilft bei allem. #TeamAKK



Ich freue mich auf ein flippiges Treffen mit den Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten!
11.02.2019 12:54:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
...
 
Zitat von [Muh!]Shadow

Mit den flippigen Jungs und Mädels von der JU abhängen hilft bei allem. #TeamAKK





Schnell anmelden!
11.02.2019 13:00:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Muh!]Shadow

AUP [Muh!]Shadow 10.03.2015
...
Eher "Windbeutelangucken mit Jens Spahn"
11.02.2019 13:01:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 26.11.2007
Schöne völlerei mitten in der Fastenzeit. C h r i s t l i c h
11.02.2019 13:05:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Muh!]Shadow

AUP [Muh!]Shadow 10.03.2015
Es ist in Schleswig-Holstein, was ist Fastenzeit?
11.02.2019 13:13:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Schm3rz

Arctic
Verdammte Haiden grandpasimpson.jpg , der Windbeutel Spahn passt aber bestens zwischen die Mehlbeutel.
11.02.2019 13:16:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

AUP fiffi 19.04.2008
 
Zitat von [Muh!]Shadow

Es ist in Schleswig-Holstein, was ist Fastenzeit?


Déjà vu
11.02.2019 13:37:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Menschenfreund

AUP Der Menschenfreund 04.05.2015
 
Zitat von Parax

 
Fünf Millionen Euro zusätzlich hat das Bundeskabinett für Jens Spahn freigegeben. Der Gesundheitsminister hatte das Geld für eine umstrittene Studie zu den seelischen Folgen von Schwangerschaftsabbrüchen angefordert.




http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jens-spahn-millionen-fuer-umstrittene-studie-zu-abtreibungen-a-1252518-amp.html


Das ist doch ein legitimes Forschungsthema mit gesellschaftlicher Bedeutung (im Gegensatz z.B. zur sozialingenieurstechnischen Entwicklung von neuen Suffixen und Pronomen). Ansonsten lese ich auch keinen Aufschrei, wenn ministerial geförderte Forschung iniitiert wird, deren Ergebnisse möglicherweise einmal mit entsprechendem Spin politisch instrumentalisiert werden könnten.
11.02.2019 13:49:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gott.[shake]

AUP gott.[shake] 03.12.2008
Ich glaube die Leute hier haben die Befürchtung, dass Spahn die Studie so anleihert, dass das raus kommt, was ihm politisch passt (Abtreibung macht unglücklich?). Und wenn du sagst, du liest keinen Aufschrei ist das falsch. Denn hier gibt es ja einen.
Kann diese Angst irgendwie nachvollziehen, andererseits sehe ich es auch ein bisschen wie du. Etwas wissenschaftlich untersuchen ist erstmal nichts schlechtes.

E: Vielleicht hab ich dich falsch verstanden, und du meinst, bei anderen Themen gäbe es keinen Aufschrei. Würde ich aber auch nicht so zustimmen. Ich glaube die meisten Leute würden es ablehnen, wenn man sie allgemein fragt, ob Politiker Einfluss auf wissenschaftliche Studien nehmen sollten (was hier ja befürchtet wird).
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von gott.[shake] am 11.02.2019 14:14]
11.02.2019 14:11:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
So ein bisschen darf man die Intention schon kritisieren. Stellt euch vor, die AfD würde eine Studie in Auftrag geben "Hat der Holocaust WIRKLICH statt gefunden?".
11.02.2019 14:13:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Türklinke

Arctic
 
Zitat von Der Menschenfreund

 
Zitat von Parax

 
Fünf Millionen Euro zusätzlich hat das Bundeskabinett für Jens Spahn freigegeben. Der Gesundheitsminister hatte das Geld für eine umstrittene Studie zu den seelischen Folgen von Schwangerschaftsabbrüchen angefordert.




http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jens-spahn-millionen-fuer-umstrittene-studie-zu-abtreibungen-a-1252518-amp.html


Das ist doch ein legitimes Forschungsthema mit gesellschaftlicher Bedeutung (im Gegensatz z.B. zur sozialingenieurstechnischen Entwicklung von neuen Suffixen und Pronomen). Ansonsten lese ich auch keinen Aufschrei, wenn ministerial geförderte Forschung iniitiert wird, deren Ergebnisse möglicherweise einmal mit entsprechendem Spin politisch instrumentalisiert werden könnten.



Ich bin gespannt darauf, welchen wissenschaftlich fundierten Experimentaufbau du mir zeigen willst, der nahezu zweifelsfrei belegen kann, wann ein seelischer Zustand kausal hauptsächlich auf einen Schwangerschaftsabbruch zurückzuführen ist.

Falls du das nicht kannst, ist es leider Sozialingenieurtum.
11.02.2019 14:15:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gott.[shake]

AUP gott.[shake] 03.12.2008
 
Zitat von Oli

So ein bisschen darf man die Intention schon kritisieren. Stellt euch vor, die AfD würde eine Studie in Auftrag geben "Hat der Holocaust WIRKLICH statt gefunden?".



Wenn die Studie unabhängig und gut stattfindenden würde und sich dadurch die ganzen Holocaust-Leugnet überzeugen lassen würden - gerne!
Aber ich bin da ja mit dir einer Meinung. Ich habe auch nicht, dass Gefühl, dass Spahn wirklich an einer objektiven, wissenschaftlichen, ergebisoffenen Studie intrlerssiert ist.
Ob das wirklich so ist, lässt sich jetzt aber halt noch nicht sagen.
11.02.2019 14:17:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Türklinke

Arctic
Da Menschenfreund aber nur reliable, rationale Wissenschaft unterstützt, ist natürlich klar, dass aus dem Ergebnis dieser einen Studie keinesfalls eine Veränderung der gesetzlichen Regelungen zu Schwangerschaftsabbrüchen resultieren dürfen.

Im Sinne der Reliabilität der empirischen Sozialforschung und ihren Problemen, wird er dafür kämpfen, dass diese Studien über viele Jahre hinweg wiederholt werden und auch Metastudien zu konklusiven Ergebnissen führen.

Richtig?
11.02.2019 14:21:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von Türklinke

 
Zitat von Der Menschenfreund

 
Zitat von Parax

 
Fünf Millionen Euro zusätzlich hat das Bundeskabinett für Jens Spahn freigegeben. Der Gesundheitsminister hatte das Geld für eine umstrittene Studie zu den seelischen Folgen von Schwangerschaftsabbrüchen angefordert.




http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jens-spahn-millionen-fuer-umstrittene-studie-zu-abtreibungen-a-1252518-amp.html


Das ist doch ein legitimes Forschungsthema mit gesellschaftlicher Bedeutung (im Gegensatz z.B. zur sozialingenieurstechnischen Entwicklung von neuen Suffixen und Pronomen). Ansonsten lese ich auch keinen Aufschrei, wenn ministerial geförderte Forschung iniitiert wird, deren Ergebnisse möglicherweise einmal mit entsprechendem Spin politisch instrumentalisiert werden könnten.



Ich bin gespannt darauf, welchen wissenschaftlich fundierten Experimentaufbau du mir zeigen willst, der nahezu zweifelsfrei belegen kann, wann ein seelischer Zustand kausal hauptsächlich auf einen Schwangerschaftsabbruch zurückzuführen ist.



Faktorenanalyse sagt dir was? Das ist jetzt wirklich keine unmögliche Fragestellung, ähnliche Studien werden in der klinischen Psychologie/Psychiatrie ständig durchgeführt.
11.02.2019 14:22:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Smoking44*

AUP Smoking44* 22.04.2010
Spoiler - markieren, um zu lesen:
Schon mal Tab mit Flamewarthread aufmach
11.02.2019 14:25:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Türklinke

Arctic
 
Zitat von Poliadversum

 
Zitat von Türklinke

 
Zitat von Der Menschenfreund

 
Zitat von Parax

 
Fünf Millionen Euro zusätzlich hat das Bundeskabinett für Jens Spahn freigegeben. Der Gesundheitsminister hatte das Geld für eine umstrittene Studie zu den seelischen Folgen von Schwangerschaftsabbrüchen angefordert.




http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jens-spahn-millionen-fuer-umstrittene-studie-zu-abtreibungen-a-1252518-amp.html


Das ist doch ein legitimes Forschungsthema mit gesellschaftlicher Bedeutung (im Gegensatz z.B. zur sozialingenieurstechnischen Entwicklung von neuen Suffixen und Pronomen). Ansonsten lese ich auch keinen Aufschrei, wenn ministerial geförderte Forschung iniitiert wird, deren Ergebnisse möglicherweise einmal mit entsprechendem Spin politisch instrumentalisiert werden könnten.



Ich bin gespannt darauf, welchen wissenschaftlich fundierten Experimentaufbau du mir zeigen willst, der nahezu zweifelsfrei belegen kann, wann ein seelischer Zustand kausal hauptsächlich auf einen Schwangerschaftsabbruch zurückzuführen ist.



Faktorenanalyse sagt dir was? Das ist jetzt wirklich keine unmögliche Fragestellung, ähnliche Studien werden in der klinischen Psychologie/Psychiatrie ständig durchgeführt.



Warum meint die klinische Psychologie mit Hilfe der Faktoranalyse zu irgendwelchen reliablen Aussagen zu können, wenn das genau das mathematische Werkzeug ist, das bei der Krebsforschung eingesetzt wird, um Risikifaktoren zu identifizieren, aber auch da nur über viele Jahre hinweg (bis auf sehr eindeutige Ausreißer, wie das Rauchen) kaum zu konklusiven Ergebnissen kommt?

(Ganz abgesehen davon, dass es immer noch keine gute Idee gibt, was man mit diesem P-Wert tun soll, außer ihn gerade so, wie man ihn benötigt, zu definieren.)

Wenn es eine einzige Studie, die, mit Faktoranalyse arbeitend, zu einem konklusiven Ergebnis bei einer so kommplizierten Gemengelage kommt - und die nicht aus der klinischen Psychologie, sondern aus der Physiologie kommt (wo die Ergenisse zweifelsfrei verifizierbar sind) - gibt, zeige sie mir bitte.

Ansonsten bitte ich darum, dass auch ihr unterstützt, dass Spahn diese Studie über Jahrzehnte reproduzieren und die Konklusivität überprüfen lässt.
11.02.2019 14:33:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Türklinke

Arctic
Denn sonst würde man ja das Individuum in so einer schlimmen Phase des Lebens ziemlich bevormunden, ohne mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu wissen, was man da tut.

Und das kann ja nun wirklich nicht in eurem Sinn sein.
11.02.2019 14:35:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Da musst du "die klinische Psychologie" fragen, warum sie das macht, aber ja, genau so wird Ätiologieforschungc (u.a.) gemacht. Das kannst du kritisieren, vielleicht mag jemand deine Kritik diskutieren, aber das ändert nichts dran dass solche Fragestellungen ständig in dieser Form beforscht werden.
11.02.2019 14:36:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
Quasi "Einmal mehr schadet nicht"?
11.02.2019 14:38:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Türklinke

Arctic
Es sollte was daran ändern, inwiefern diese "Ergebnisse" als Grundlage für das Eingreifen in die Entscheidungsfreiheit eines Individuums mittels Gesetz (denn das ist, was Christspahn damit erreichen will) auch nur angeschaut werden können.

Aber da hört dann die Liberalität plötzlich auf, oder was?
11.02.2019 14:38:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von [Skeletor]

Quasi "Einmal mehr schadet nicht"?


Nunja die Kritik die delle hier vorbringt teilt die Forschergemeinschaft im Ganzen wohl nicht, sonst würde das kaum so oft so (oder ähnlich) gemacht werden. Also ist durchaus mit verwertbaren Resultaten zu rechnen, aus dieser Sichtweise.
11.02.2019 14:41:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Türklinke

Arctic
Falsch. Die Kritik daran wird geteilt. Das Problem ist, dass es im Moment keine besseren Ideen gibt.

Aber nur, weil man nur einen Hammer hat, sollte man, bevor man Menschen in ihr Leben pfuscht, weil man meint, dass man damit bei der Christenomi punktet, nicht davon sprechen, dass dieser Hammer für diese Aufgabe ein gutes Werkzeug ist. Obwohl es schlicht das Einzige, Schlechte ist.
11.02.2019 14:45:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Nun, die Studie pfuscht per se jetzt erstmal niemandem irgendwo rein, das macht dann die Politik. Insofern keine Zulässige Kritik an einer legitimen Studie, würde ich sagen.
11.02.2019 14:50:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Do'Urden

Marine NaSe
Die Kritik liegt doch auch eher darin wofür der Herr Gesundheitsminister die Mios rausballert.
11.02.2019 14:51:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Painface

AUP Painface 10.03.2014
Die Auseinandersetzung Türklinke vs Poliadversum im News Thread - Der Film

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Painface am 11.02.2019 14:51]
11.02.2019 14:51:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Türklinke

Arctic
 
Zitat von Do`Urden

Die Kritik liegt doch auch eher darin wofür der Herr Gesundheitsminister die Mios rausballert.



So ist es.

Ich sage nicht, dass es dumm ist, die Studie zu machen. Sondern ich sage, dass es als Legimitation dazu, Menschen in ihr Leben zu pfuschen, nicht taugt.

Und das ist, wofür Christenspahni meine Steuergelder zum Fenster hinauswirt.
11.02.2019 14:52:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Türklinke

Arctic
 
Zitat von Painface

Die Auseinandersetzung Türklinke vs Poliadversum im News Thread - Der Film

http://www.youtube.com/watch?v=braQ5SnX99Q



Verpiss dich doch einfach. Wir haben Argumente ausgetauscht. Nicht mehr und nicht weniger.
11.02.2019 14:55:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
betruebt gucken
 
Zitat von Painface

Die Auseinandersetzung Türklinke vs Poliadversum im News Thread - Der Film


Das Video ist wenig angebracht.
11.02.2019 14:59:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: pOT-News ( Einmal NOx für alle )
« erste « vorherige 1 ... 41 42 43 44 [45] 46 47 48 49 50 51 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
12.02.2019 15:35:19 Atomsk hat diesen Thread geschlossen.
28.01.2019 09:59:18 ]Maestro[ hat diesem Thread das ModTag 'news' angehängt.

mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de A Kitty To The Past - T-Shirt Hunter Services - T-Shirt Greetings from West Virginia - T-Shirt