Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Hunting Squad - T-Shirt Ghost Chaser Quest Simulator - T-Shirt Adventures of Léon and Mathilda - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Vorstellungsgespräche 19 ( Für Wald und Wiese(nherr) )
« vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
shibby

Guerilla
 
Zitat von Lucifer

 
Zitat von Aspe

 
Zitat von Lucifer

Kriegst du Minderleister Consultant etwas nur 3200¤ brutto?



Ist das der Wert bei dem ALG1 nicht mehr steigt?
Krass. peinlich/erstaunt



Irgendwo bei 2500¤ rum ist es gedeckelt.



anscheinend 2031¤
Schon wenig traurig
06.03.2019 20:22:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dieselrakete

Arctic
 
Zitat von hardCoreGEN

Kennt ihr technische Berufe, bei denen man als Ingenieur arbeiten kann und viel Zeit im Freien verbringt?

Mir fallen ein:
- Feuerwehr (Mein aktueller Favorit)
- Bauingenieur (finde ich nicht so toll, passt auch nicht von der Ausbildung her)
- TÜV Sachverständiger für Anlagen (wirkt ein bisschen spießig)
- Field/Flight Test Engineer für Anlagen/Maschinen/Fluggeräte (klingt nach lange Zeit fern von Zuhause)



Feuerwehr ist ja durchaus attraktiv, aber je nach Dienstmodell auch eher weniger Luft. In F im gehobenen Dienst 48h/Woche, im Monat zweimal 24h Einsatzleitdienst und zweimal Einsatzleitdienst im Tagdienst. Der Rest (also 80%) ist dann auch wieder Büro, vielleicht etwas aufgelockert durch Außentermine, je nach Abteilung.

¤: Beachten, dass in diesem Berufsfeld die Luft auch öfters sehr schlecht sein kann Augenzwinkern
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von dieselrakete am 06.03.2019 20:31]
06.03.2019 20:30:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hardCoreGEN

AUP hardCoreGEN 03.02.2016
 
Zitat von Hidayat

 
Zitat von hardCoreGEN



Mal das gastransportierende Gewerbe auf dem Schirm gehabt?


Wie meinen?

 
Zitat von dieselrakete

 
Zitat von hardCoreGEN

Kennt ihr technische Berufe, bei denen man als Ingenieur arbeiten kann und viel Zeit im Freien verbringt?

Mir fallen ein:
- Feuerwehr (Mein aktueller Favorit)
- Bauingenieur (finde ich nicht so toll, passt auch nicht von der Ausbildung her)
- TÜV Sachverständiger für Anlagen (wirkt ein bisschen spießig)
- Field/Flight Test Engineer für Anlagen/Maschinen/Fluggeräte (klingt nach lange Zeit fern von Zuhause)



Feuerwehr ist ja durchaus attraktiv, aber je nach Dienstmodell auch eher weniger Luft. In F im gehobenen Dienst 48h/Woche, im Monat zweimal 24h Einsatzleitdienst und zweimal Einsatzleitdienst im Tagdienst. Der Rest (also 80%) ist dann auch wieder Büro, vielleicht etwas aufgelockert durch Außentermine, je nach Abteilung.

¤: Beachten, dass in diesem Berufsfeld die Luft auch öfters sehr schlecht sein kann Augenzwinkern


Bist du bei der Feuerwehr?
Ja, so in etwa stelle ich mir nach meinen Recherchen den gehobenen Dienst bei der Feuerwehr auch vor. Leider werde ich mit meinem Studium und wenn ich gewisse Anforderungen an Position/Gehalt etc. stelle, sowieso nirgendwo sehr viel mehr an Frischluft (oder Frischrauch :P ) kommen. Daher wäre das ok. Aktuell bin ich bei 90% Büro, 10% in den Werkshallen.

Die Welt ist doch kacke. Breites Grinsen
06.03.2019 20:38:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
48-Stunden-Woche? Inklusive Bereitschaft, oder was?

E:
 
Zitat von hardCoreGEN

 
Zitat von Hidayat

 
Zitat von hardCoreGEN



Mal das gastransportierende Gewerbe auf dem Schirm gehabt?


Wie meinen?


So romantisch wurde Zünslers Mama noch nie beschrieben. 
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Irdorath am 06.03.2019 20:42]
06.03.2019 20:40:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Der Büßer

Gorge NaSe
Pfeil
Ey, Sacknase Breites Grinsen
06.03.2019 21:18:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dieselrakete

Arctic
 
Zitat von hardCoreGEN

 
Zitat von Hidayat

 
Zitat von hardCoreGEN



Mal das gastransportierende Gewerbe auf dem Schirm gehabt?


Wie meinen?

 
Zitat von dieselrakete

 
Zitat von hardCoreGEN

Kennt ihr technische Berufe, bei denen man als Ingenieur arbeiten kann und viel Zeit im Freien verbringt?

Mir fallen ein:
- Feuerwehr (Mein aktueller Favorit)
- Bauingenieur (finde ich nicht so toll, passt auch nicht von der Ausbildung her)
- TÜV Sachverständiger für Anlagen (wirkt ein bisschen spießig)
- Field/Flight Test Engineer für Anlagen/Maschinen/Fluggeräte (klingt nach lange Zeit fern von Zuhause)



Feuerwehr ist ja durchaus attraktiv, aber je nach Dienstmodell auch eher weniger Luft. In F im gehobenen Dienst 48h/Woche, im Monat zweimal 24h Einsatzleitdienst und zweimal Einsatzleitdienst im Tagdienst. Der Rest (also 80%) ist dann auch wieder Büro, vielleicht etwas aufgelockert durch Außentermine, je nach Abteilung.

¤: Beachten, dass in diesem Berufsfeld die Luft auch öfters sehr schlecht sein kann Augenzwinkern


Bist du bei der Feuerwehr?
Ja, so in etwa stelle ich mir nach meinen Recherchen den gehobenen Dienst bei der Feuerwehr auch vor. Leider werde ich mit meinem Studium und wenn ich gewisse Anforderungen an Position/Gehalt etc. stelle, sowieso nirgendwo sehr viel mehr an Frischluft (oder Frischrauch :P ) kommen. Daher wäre das ok. Aktuell bin ich bei 90% Büro, 10% in den Werkshallen.

Die Welt ist doch kacke. Breites Grinsen



Nein, bisher nicht. Aber mir ging es so wie dir, ich habe mich daher mal umfassend informiert. Falls Peridian hier im Fred abhängt, kann er ja auch noch was dazu sagen.

 
Zitat von Irdorath

48-Stunden-Woche? Inklusive Bereitschaft, oder was?


Im Mittel über sechs Wochen, wenn ich mich recht erinnere. Kommt halt auf das Modell an, ob da viele Bereitschftszeiten dabei sind.
In F wie gesagt zweimal im Monat "übernachten", in M z.B. kann man auch im gD ganz normal in den 24h-Schichten der Wachabteilung mitlaufen. Da ist dann mehr Bereitschaft dabei (und auch mehr aufstehen und schlecht schlafen).

¤: In F sagte man mir, dass auf eine STelle etwa 300 Bewerber kommen. Dazu gibt es natürlich noch diverse Gründe, im zweitätigen Assesment-Center nicht weiter zu kommen. unglaeubig
gucken
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von dieselrakete am 06.03.2019 21:48]
06.03.2019 21:44:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
 
Zitat von harmlos

Joa. Leiter TÜV-Station gibt mächtige 150¤ auf das aaSmT-Gehalt oben drauf.

Wenn man fleißig ist, sich bietende Chancen nutzt und sich ne interessante Nische aufbaut macht man natürlich ordentlich Umsatz und hat dementsprechend ne Beteiligung, aber die 70k knackt man da auch eher später als früher. Wenn überhaupt.

/Beamtenstyle: bequem und sicher, und nicht schlecht bezahlt, aber der finanzielle Aufstieg ist eher mit ner Rollstuhlrampe als ner Treppe zu beschreiben.



Ist das eigentlich überall beim TÜV so mies? Unser Auditor vom TÜV kriegt 2.800 EUR Tagessatz. Der muss sich doch die Kugel geben, wenn davon weniger als 10% bei ihm ankommen. Laut Bilanz gibt der TÜV Rheinland 50% seines Umsatzes für Personalkosten aus, irgendeiner muss da doch mächtig Asche verdienen.
06.03.2019 21:54:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hardCoreGEN

AUP hardCoreGEN 03.02.2016
 
Zitat von dieselrakete

 
Zitat von hardCoreGEN

 
Zitat von Hidayat

 
Zitat von hardCoreGEN



Mal das gastransportierende Gewerbe auf dem Schirm gehabt?


Wie meinen?

 
Zitat von dieselrakete

 
Zitat von hardCoreGEN

Kennt ihr technische Berufe, bei denen man als Ingenieur arbeiten kann und viel Zeit im Freien verbringt?

Mir fallen ein:
- Feuerwehr (Mein aktueller Favorit)
- Bauingenieur (finde ich nicht so toll, passt auch nicht von der Ausbildung her)
- TÜV Sachverständiger für Anlagen (wirkt ein bisschen spießig)
- Field/Flight Test Engineer für Anlagen/Maschinen/Fluggeräte (klingt nach lange Zeit fern von Zuhause)



Feuerwehr ist ja durchaus attraktiv, aber je nach Dienstmodell auch eher weniger Luft. In F im gehobenen Dienst 48h/Woche, im Monat zweimal 24h Einsatzleitdienst und zweimal Einsatzleitdienst im Tagdienst. Der Rest (also 80%) ist dann auch wieder Büro, vielleicht etwas aufgelockert durch Außentermine, je nach Abteilung.

¤: Beachten, dass in diesem Berufsfeld die Luft auch öfters sehr schlecht sein kann Augenzwinkern


Bist du bei der Feuerwehr?
Ja, so in etwa stelle ich mir nach meinen Recherchen den gehobenen Dienst bei der Feuerwehr auch vor. Leider werde ich mit meinem Studium und wenn ich gewisse Anforderungen an Position/Gehalt etc. stelle, sowieso nirgendwo sehr viel mehr an Frischluft (oder Frischrauch :P ) kommen. Daher wäre das ok. Aktuell bin ich bei 90% Büro, 10% in den Werkshallen.

Die Welt ist doch kacke. Breites Grinsen



Nein, bisher nicht. Aber mir ging es so wie dir, ich habe mich daher mal umfassend informiert. Falls Peridian hier im Fred abhängt, kann er ja auch noch was dazu sagen.

 
Zitat von Irdorath

48-Stunden-Woche? Inklusive Bereitschaft, oder was?


Im Mittel über sechs Wochen, wenn ich mich recht erinnere. Kommt halt auf das Modell an, ob da viele Bereitschftszeiten dabei sind.
In F wie gesagt zweimal im Monat "übernachten", in M z.B. kann man auch im gD ganz normal in den 24h-Schichten der Wachabteilung mitlaufen. Da ist dann mehr Bereitschaft dabei (und auch mehr aufstehen und schlecht schlafen).

¤: In F sagte man mir, dass auf eine STelle etwa 300 Bewerber kommen. Dazu gibt es natürlich noch diverse Gründe, im zweitätigen Assesment-Center nicht weiter zu kommen. unglaeubig
gucken


Mit Peridan bin ich schon im Gespräch, er müsste nur endlich mal wieder auf eine PN antworten. Breites Grinsen

Die Bewerberzahl wundert mich nicht. :/
Aber gut, in Städten wie Frankfurt oder München auch nicht verwunderlich.
06.03.2019 22:00:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
harmlos

AUP harmlos 07.12.2009
Wenn man im Auditorenbereich angekommen ist wird das ganze auch lukrativer. Auch Fachreferenten an der TÜV-Akademie verdienen ziemlich gut, das könnte ich mir teilzeitmäßig auch vorstellen.

Wir reden immer noch von TÜV Nord und einer Region, wo die Lebenshaltung einfach 30% weniger kostet als in süddeutschen Metropolregionen.
07.03.2019 7:55:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Q.

Q.
 
Zitat von Sabberlatz

 
Zitat von Geisel

Hmm, ich überlege grad echt auf eine 32h Woche zu wechseln. Ist aber schon n etwas Geld weniger :/

Nur gehen mir 40h langsam immer mehr auf die Nerven.

Mal im Urlaub Gedanken machen.



Seit ich Nachwuchs habe arbeite ich 80% und frage mich seither, wieso ich vorher 10 Jahre lang 100% gearbeitet habe traurig


Ich 65% + 2 Mandate + Studium, also auch 80%, aber irgendwie ist das auch nicht so recht befriedigend.

Besonders da meine 65% intelektuell nicht extrem herausfordernd sind sondern primär abgebrühte Interessenspolitik brauchen. Nach 12 Jahren hab ich langsam ein wenig die Schnauze voll, dauernd meine Bedürfnisse durchpeitschen zu müssen. traurig

/e: Wobei 1.5 Tage pro Woche mit den Kindern aber schon geil sind.

Und die Freiheiten die mir mein AG gibt sind auch nice. peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Q. am 07.03.2019 8:04]
07.03.2019 8:03:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CriMeARiver

Russe BF
 
Zitat von harmlos

Wir reden immer noch von TÜV Nord und einer Region, wo die Lebenshaltung einfach 30% weniger kostet als in süddeutschen Metropolregionen.



Jenes peinlich/erstaunt
Wenn ich überlege: "Joa Job ist chillig, und das Gehalt ist recht gut." Dann guckt man, was die ganzen im Süden verdienen, kriegt große Augen. Dann sieht man, wieviel die Jungs mehr fürs Leben zahlen und lacht eine Runde.
07.03.2019 10:27:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
 
Zitat von shibby

 
Zitat von Lucifer

 
Zitat von Aspe

 
Zitat von Lucifer

Kriegst du Minderleister Consultant etwas nur 3200¤ brutto?



Ist das der Wert bei dem ALG1 nicht mehr steigt?
Krass. peinlich/erstaunt



Irgendwo bei 2500¤ rum ist es gedeckelt.



anscheinend 2031¤
Schon wenig traurig



Ist die Begründung, dass Gutverdiener nicht arbeitslos werden, im Falle von Arbeitslosigkeit direkt ans Ersparte sollen, oder was ist der Grund?

Wenn MittleresManagementMarkus mit seinen 4500 netto alleine die Familie ernährt und der neue Eigentümer eine Managementebene streicht, hat die ganze Familie Instant 50% weniger
Einkommen ohne an das eigens ersparte zu gehen. Mata halt... ... Also im Falle der Arbeitslosigkeit.
07.03.2019 10:39:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Ja und? Dafür sind die Beiträge vom guten Markus auch gedeckelt.
07.03.2019 10:42:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von M@buse

Ja und? Dafür sind die Beiträge vom guten Markus auch gedeckelt.


Eh? Nämlich bei wieviel?
07.03.2019 11:39:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Die beitragsbessungsgrenze für die Arbeitslosenversicherung müsste die gleiche sein wie bei der Rentenversicherung.
07.03.2019 11:43:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MCignaz

Arctic
Angenommen euer Noch-Arbeitgeber möchte euch statt Resturlaub zu gewähren diesen lieber ausbezahlen.

1. Muss ich das annehmen, oder kann ich auf den Urlaub bestehen?
2. Wieviel würdet ihr da verlangen?
07.03.2019 11:46:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
Monatsgehalt / 21 für einen Tag mindestens.
07.03.2019 11:48:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
 
Zitat von harmlos

Wenn man im Auditorenbereich angekommen ist wird das ganze auch lukrativer. Auch Fachreferenten an der TÜV-Akademie verdienen ziemlich gut, das könnte ich mir teilzeitmäßig auch vorstellen.

Wir reden immer noch von TÜV Nord und einer Region, wo die Lebenshaltung einfach 30% weniger kostet als in süddeutschen Metropolregionen.



Aus Erfahrung im direkten Bekanntenbereich kann ich sagen: Tüv Nord kann auch anders, z.B. wenn man im Industriebereich für Planung und Abnahme weltweit tätig ist. Darfst dann aber auch mal spontan mit wenigen Tagen Vorlauf nach China fliegen wenn da bei nem Projekt die Kacke am Dampfen ist oder so.
Oder mal kurz vor Weihnachten noch Windräder vor Irland prüfen (auf nem Urlaubstrip zufällig den Bekannten im Flieger getroffen fröhlich).
Das gibt dann mehr Asche, aber halt bedeutend weniger Planungssichere Freizeit. Wers mag...
07.03.2019 11:51:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
thedarkdog

AUP thedarkdog 20.02.2015
 
Zitat von MCignaz

Angenommen euer Noch-Arbeitgeber möchte euch statt Resturlaub zu gewähren diesen lieber ausbezahlen.

1. Muss ich das annehmen, oder kann ich auf den Urlaub bestehen?
2. Wieviel würdet ihr da verlangen?

Wenn es geht würde ich den Restulaub nehmen, sonst schau mal hier: https://www.darmstadt.ihk.de/produktmarken/Beraten-und-informieren/recht_und_fair_play/Arbeitsrecht/bestehendeArbeitsverhaeltnisse/Urlaub/Urlaubsabgeltung/2552866#titleInText6
07.03.2019 11:58:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MCignaz

Arctic
Ich wuerd den Urlaub eigentlich auch lieber nehmen. Aber wenn das Angebot gut ist, koennte ich mich auf ne Auszahlung einlassen.

@ Mobius: Ja, das ist das Mindeste, um dem Arbeitgeber nichts zu schenken.

/Ich sehe das eigentlich eher so, dass Urlaubstage etwas sehr wertvolles sind und dann definitiv mehr kosten sollten als ein normaler Arbeitstag. Wieviel dieses Mehr fuer euch ist, wuerde ich gern von euch erfahren.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von MCignaz am 07.03.2019 12:07]
07.03.2019 12:06:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
 
Zitat von Aspe

 
Zitat von shibby

 
Zitat von Lucifer

 
Zitat von Aspe

 
Zitat von Lucifer

Kriegst du Minderleister Consultant etwas nur 3200¤ brutto?



Ist das der Wert bei dem ALG1 nicht mehr steigt?
Krass. peinlich/erstaunt



Irgendwo bei 2500¤ rum ist es gedeckelt.



anscheinend 2031¤
Schon wenig traurig



Ist die Begründung, dass Gutverdiener nicht arbeitslos werden, im Falle von Arbeitslosigkeit direkt ans Ersparte sollen, oder was ist der Grund?

Wenn MittleresManagementMarkus mit seinen 4500 netto alleine die Familie ernährt und der neue Eigentümer eine Managementebene streicht, hat die ganze Familie Instant 50% weniger
Einkommen ohne an das eigens ersparte zu gehen. Mata halt... ... Also im Falle der Arbeitslosigkeit.



Dann soll er eben eine Arbeitslosenzusatzversicherung abschließen. Warum sollte er mehr ALG I kassieren als über die Prämie der gesetzlichen Versicherung abgedeckt ist?
07.03.2019 12:11:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sleepy*

Sl33pwalker
Frage in die Runde:

Ich werfe demnächst das Handtuch in meiner Firma. Ich habe fünf Jahre dabei zugeschaut, wie der Laden vor die Wand gefahren wurde und wird. In letzter Zeit ist es richtig schlimm geworden und sehr einfach zu sagen, wer daran schuld ist.

Ich würde gerne nach meiner Kündigung eine Mail schreiben, in der ich erkläre, warum ich gehe und wer dafür verantwortlich ist. Und Ideen, was sich ändern müsse, damit mir nicht noch mehr Leute folgen (4 sind schon weg...)

Machen oder lassen?
07.03.2019 12:17:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Do'Urden

Leet
Würde eher ein Gespräch beim Einreichen der Kündigung anbieten. Wenns dem Vorstand wichtig ist, werden Sie es annehmen, wenn nicht sparst du dir die Liebesmüh.
07.03.2019 12:18:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
Lassen.
Solche Themen vorher ansprechen.

Danach wirkt es verbittert.

Vorallem lassen, wenn du auf das Arbeitszeugnis angewiesen bist. peinlich/erstaunt
07.03.2019 12:18:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sleepy*

Sl33pwalker
 
Zitat von Aspe

Lassen.
Solche Themen vorher ansprechen.

Danach wirkt es verbittert.

Vorallem lassen, wenn du auf das Arbeitszeugnis angewiesen bist. peinlich/erstaunt



Das Zeugnis habe ich kürzlich erstellen lassen (Zwischenzeugnis...). Verbittert bin ich. Und ich will mir Luft machen :/
07.03.2019 12:20:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
Bloß keine verbrannte Erde hinterlassen.

Man sieht sich immer zweimal im Leben und dein aktueller AG könnte dich für die Aktion beim neuen AG anschwärzen. Geig den Leuten unter vier Augen mündlich die Meinung, wenn du noch unbedingt Dampf ablassen willst. Aber E-Mails, in denen man sich auskotzt, würde ich nicht empfehlen.
07.03.2019 12:22:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Muh!]Shadow

AUP [Muh!]Shadow 10.03.2015
Bitte beachten
Lassen.
Das ist besten Falls schlechter Stil und im schlimmsten Fall "sieht man sich zwei Mal im Leben" oder die Person hat doch irgendwelche Verbindungen.
07.03.2019 12:22:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
...
Lassen.
Nicht dein Problem.
07.03.2019 12:24:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
thedarkdog

AUP thedarkdog 20.02.2015
Bitte beachten
Lassen.
Man sieht sich immer zwei mal im Leben. Selbst als Grund für die Kündigung würde ich dann ehr "persönliche Gründe" anbringen ohne sie näher zu definieren.
07.03.2019 12:39:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
 
Zitat von shibby

anscheinend 2031¤
Schon wenig traurig


lel
07.03.2019 12:44:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Vorstellungsgespräche 19 ( Für Wald und Wiese(nherr) )
« vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Hunting Squad - T-Shirt Ghost Chaser Quest Simulator - T-Shirt Adventures of Léon and Mathilda - T-Shirt