Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite powered by supergeek.de Shark Hunter Quest Simulator - T-Shirt Rosie on LV-426 - T-Shirt Neon Boldly - T-Shirt
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Vorstellungsgespräche 19 ( Für Wald und Wiese(nherr) )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
[GMT]Darkness

darkness
 
Zitat von Che Guevara

 
Zitat von Türklinke

Jo, da gehe ich auf jeden Fall mit. Meine Frage war eher, ob jemand weiß, ob die Annahme, dass das Arschlochchef-schweißt-die-Truppe-zusammen-Ding mittlerweile in informierten Kreisen raus ist.



Bei Arschlochchef wird meist durch die Gruppendynamik jemand aus dem Team "Chef" und der fickt einen dann im Worst Case trocken in den Po.



Das kommt dann echt auf den Beruf wohl an. In der IT kenne ich das eher so, dass die Leute einfach kündigen wenn der Chef scheiße ist da man eh nach 5 Sekunden einen Job hat. Spätestens dann, fällt das auch eine Ebene über den Chef auf das da was nicht stimmt. Dann isses aber natürlich schon zu spät.
15.03.2019 8:17:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[oMD]psychodaddy

X-Mas Arctic
 
Zitat von KarlsonvomDach

 
Zitat von Raster

Ich hab so eine richtig faule Socke im Team, macht absolut keinen Strich mehr als verlangt und sämtliche Tätigkeiten in "seinem" Tempo. Die Kollegen jammern bereits und wenn man nur leicht Kritik an ihm äußert wird der gute Herr krank oder packt direkt die Rassismusschiene aus.
Mit Gewerkschaft und zig Jahren Betriebszugehörigkeit hat er fast Narrenfreiheit. So einen kann man doch nur ignorieren, bevor man noch sinnlos Energie reinsteckt?



Hört sich nach einem alten Hasen an, der sich einfach nicht mehr die Karotte "Wenn Sie sich lange kostenlos für uns den Arsch aufreißen, kriegen Sie ganz vielleicht mal ein bisschen mehr Geld" vorhalten lässt. Bei langer Betriebszugehörigkeit hat er vermutlich schon entsprechende Erfahrungen gemacht. In der Regel hat auch der Betrieb seinen Anteil daran, wenn er demotivierte Mitarbeiter hat. Sorry, aber es ist so.



Ich weiß nicht, ob das stimmt. Ich glaube, es gibt einfach einen niedrigen Prozentsatz an Menschen, die inkompetenten und faul sind, aber die Schuld für alles in ihrem Leben bei anderen suchen.

Als Vorgesetzter, insbesondere wenn du nichts für die Teamzugehörigkeit des Typens kannst, natürlich doof.

Variante a) sehr regelmäßig Feedbackgespräch, bei dann steigender Fehlzeiten BEM-Gespräche und in Letzteren Massnahmen festlegen, die ihn vom Team fernhalten.

Variante b) das Arbeiten für ihn sehr unangenehm gestalten, Abmahnung usw.

Also beide Varianten nur, wenn Schulungen etc. nichts bringen.

Aber dein Team sollte sehen, dass das von dir nicht akzeptiert wird.
15.03.2019 8:20:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Fragment

AUP Fragment 02.02.2014
...
Musst auch sehr über Flashheads "Ich Chef du nix" Denke lolieren. Ist das noch so ein Automotive Machogehabe?
15.03.2019 8:22:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[A-51SS] fly

Leet
verschmitzt lachen
 
Zitat von Che Guevara

"Stellen Sie sich vor ihr neuer Mitarbeiter kommt zu Ihnen und informiert sie das er 5 mal am Tag aus religiösen Gründen beten muss. Wie reagieren Sie?"



Dem wird ganz klar in der Probezeit gekündigt. mit den Augen rollend
15.03.2019 9:14:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von Che Guevara

Aus der Frage kannste eben darum auch Führungsstil raushören, je nachdem wie der/die Bewerber/In antwortet.
"Stellen Sie sich vor ihr neuer Mitarbeiter kommt zu Ihnen und informiert sie das er 5 mal am Tag aus religiösen Gründen beten muss. Wie reagieren Sie?"


Wie viel davon fällt überhaupt in die Arbeitszeit, wie strikt sind die Zeiten, können wir eine vorhandene Raucherregelung sinngemäß anwenden?
15.03.2019 9:22:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
...
Je nach Arbeitgeber kann die richtige Angabe auch sein "Klar, den mobben wir raus!" - bitte nicht verallgemeinern!
15.03.2019 9:26:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
 
Zitat von Fragment

Musst auch sehr über Flashheads "Ich Chef du nix" Denke lolieren. Ist das noch so ein Automotive Machogehabe?



Ich wollte eigentlich nur eine trollende Gegenposition zum "Ich liebe mein Team"-Hippietum aufbauen. Ist offenbar nicht gelungen. Joke's aber eigentlich on you, ich hätte als Teamleiter mir überhaupt keine Arbeit eine Lösung auszuarbeiten. Wozu hat man das Team denn?

Und Automotive? Pffff, wie low.
15.03.2019 9:58:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Türklinke

Arctic
 
Zitat von Mobius

 
Zitat von Türklinke

Jo, da gehe ich auf jeden Fall mit. Meine Frage war eher, ob jemand weiß, ob die Annahme, dass das Arschlochchef-schweißt-die-Truppe-zusammen-Ding mittlerweile in informierten Kreisen raus ist.



Ja, ist sie. Moderne Führung geht stark von diesem Alphamännchen-Bullshit weg, sondern sieht er den Mitarbeiter als Mittelpunkt. Vor allem will moderne Führung weg von diesem Personenkult um einzelne Führungspersönlichkeiten. Diese "klassische" Führung ist in Zeiten von Matrixorganisationen auch kaum noch möglich. Wenn mich mein fachlich Verantwortlicher anbrüllt, zucke ich mit den Schultern und gebe gegebenenfalls Contra. Er hat gar keine disziplinarische Macht über mich.

https://www.springerprofessional.de/paradigmenwechsel-in-der-fuehrung-traditionelle-fuehrungsansaetz/10051094

Wir reden hier allerdings von Lehrmeinungen. Ob die sich genau so universell als Standard verstehen, darf angezweifelt werden. In sehr konservativen Einrichtungen lebt man natürlich immer noch einen ebenso konservativen Führungsstil.



Nice, danke!
15.03.2019 11:00:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Luxushass: Ich verdiene zu viel. Meine Firma nervt mich wieder, aber woanders hätte ich oft maximal gleich viel Geld. Hnrgh. Was tun.
15.03.2019 11:08:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Türklinke

Arctic
...
Arbeitslossuchend melden.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Türklinke am 15.03.2019 11:09]
15.03.2019 11:09:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Und dann?
15.03.2019 11:18:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Filmriss

Leet
...
Fliesentisch, sauphen, Jakordia rauchn
15.03.2019 11:19:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Türklinke

Arctic
 
Zitat von Absonoob

Und dann?



Warten.
15.03.2019 11:34:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CriMeARiver

Russe BF
 
Zitat von Absonoob

Luxushass: Ich verdiene zu viel. Meine Firma nervt mich wieder, aber woanders hätte ich oft maximal gleich viel Geld. Hnrgh. Was tun.



Zuviel weiss ich nicht, aber wenns nächste Woche dann mehr Geld gibt nach Generve meinerseits wird echt schwer was zu finden, wo man direkt viel mehr kriegt traurig
Außer ich ziehe nach München/Hamburg etc und wer will das schon.
Und Job ist manchmal echt "berauschend" geil und manchmal will man wen umbringen. Und wie das hier alles in 14 Jahren aussieht? Ka.
Ahhh Entscheidungen
15.03.2019 11:47:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tiefkühlpizza

AUP Tiefkühlpizza 11.01.2014
verschmitzt lachen
Fliesentisch, Vodka saufen, Tinder durchspielen, Peschkuru-san!
15.03.2019 14:26:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hidayat

Arctic
 
Zitat von [GMT]Darkness



So siehts aus. Man kann die Frage für Bullshit halten, oder man locht einfach easy ein und hat nen Pluspunkt gesammelt.
15.03.2019 16:00:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
Falls es wen interessiert, Vorstellungsgespräch lief echt gut. Wurde sogar explizit nochmal angesprochen ob ich nicht doch den Job annehmen würde.
Jetzt kommt aber genau das was ich vermutet hatte. HR Zentrale hat keinen Bock BR in AT bezahlen zu müssen.

Jetzt darf ich mit dem anderen Kandidaten ein extra AC machen. Also der Kandidat der nach meiner Absage, dann wohl die Wahl für den Job ist. Aber kein AC für FüKr wo es um Führungseignung geht. Das haben wir beide nämlich, sondern eines für Agiles Führen, was wohlgemerkt in dem Job gar nicht gefordert ist. Chef der Stelle glaub ich kotzt im Strahl und damit verbrennen sie mal eben fix 3000-4000¤ was der Tag kostet usw. fürs Recruting was sie einkaufen müssen. Nur in der Hoffnung aus Bonn, das ich bei dem ggf. schlechter Abschneide als der andere. Was lustigerweise trotzdem nach unserer Einstellungsrichtlinie nicht heißt, dass sie einen nicht als besten Kandidaten auswählen dürfen. Wo der Chef nebst Niederlassungsleiter keinen Stress mit haben.
Geiler Affentanz, sind aber scheinbar zu feige mich direkt darauf anzusprechen, also zentral aus Bonn. Ich bin gespannt was ein AC zum agilen Führen so heißt, das ich nämlich brandfrisch und da geht's drum, ob man das passende Mindset dazu hat. Wohlgemerkt in einem Betrieb wo es nichts agiles gibt, weil der AG es nicht möchte. Breites Grinsen
15.03.2019 17:22:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
Eigentlich sollte ich bis heute eine finale Aussage kriegen, ob ich die Stelle auf die ich mich beworben habe kriege (Montag war das zweite Interview). Natürlich kam nichts und ich bin weiter nervös und zunehmend pessimistisch. Super so zum Wochenende.
15.03.2019 18:02:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
luke_skywalker

Leet
 
Zitat von Che Guevara

Falls es wen interessiert


15.03.2019 18:10:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MCignaz

Arctic
 
Zitat von Che Guevara

Falls es wen interessiert, Vorstellungsgespräch lief echt gut. Wurde sogar explizit nochmal angesprochen ob ich nicht doch den Job annehmen würde.
Jetzt kommt aber genau das was ich vermutet hatte. HR Zentrale hat keinen Bock BR in AT bezahlen zu müssen.

Jetzt darf ich mit dem anderen Kandidaten ein extra AC machen. Also der Kandidat der nach meiner Absage, dann wohl die Wahl für den Job ist. Aber kein AC für FüKr wo es um Führungseignung geht. Das haben wir beide nämlich, sondern eines für Agiles Führen, was wohlgemerkt in dem Job gar nicht gefordert ist. Chef der Stelle glaub ich kotzt im Strahl und damit verbrennen sie mal eben fix 3000-4000¤ was der Tag kostet usw. fürs Recruting was sie einkaufen müssen. Nur in der Hoffnung aus Bonn, das ich bei dem ggf. schlechter Abschneide als der andere. Was lustigerweise trotzdem nach unserer Einstellungsrichtlinie nicht heißt, dass sie einen nicht als besten Kandidaten auswählen dürfen. Wo der Chef nebst Niederlassungsleiter keinen Stress mit haben.
Geiler Affentanz, sind aber scheinbar zu feige mich direkt darauf anzusprechen, also zentral aus Bonn. Ich bin gespannt was ein AC zum agilen Führen so heißt, das ich nämlich brandfrisch und da geht's drum, ob man das passende Mindset dazu hat. Wohlgemerkt in einem Betrieb wo es nichts agiles gibt, weil der AG es nicht möchte. Breites Grinsen


Ich würd's ja mit nem schulterzuckenden Just Konzern Thins abtun, aber solche Dinger hab auch kleinere Buden drauf, fürchte ich.
15.03.2019 18:37:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
Ja ich find's halt geil jetzt Geld zu verbrennen mit der großen "Gefahr" das sie (Bonn) dann trotzdem damit leben müssen, weil alles sauber ablief. Aber ich nehm das AC gerne mit, kann man wenigsten mal das ganze Agile Gedöhns was ich die letzten 1 1/2 Jahre im GBR mit Verhandeln durfte (für andere Bereiche) mal Bulimiestyle rauslassen. Breites Grinsen
15.03.2019 20:20:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Matatron*

droog
Die Frage ist doch, wie viel Zeit du weiterhin für den br aufbringen würdest in der neuen Stelle?
15.03.2019 20:53:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Chinakohl mit Reis

AUP Chinakohl mit Reis 12.01.2019
Alle.

So wie ich das verstehe will Che die Stelle ja „nur“ um mehr Kohle zu bekommen (legitim).
Antreten wird er die Stelle nie, da er Vollzeit BR bleiben wird.
Klingt komisch, ist aber so.
Just Konzern things.
15.03.2019 21:04:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
StigssonV8

Phoenix
Also würden sie bei ihm Geld verschwenden und müssten die Stelle direkt nochmal ausschreiben ?!
15.03.2019 21:05:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LeTschegg

AUP LeTschegg 15.02.2009
Hallo Zielgruppe,

ich hab heute einen Anruf von meinem Chef bekommen, ob ich an einer Stelle als Führungskraft an einer anderen Stelle interessiert wäre.

Ich hab vor ca. 2,5 Jahren "Abteilung A" übernommen und bin jetzt gefragt worden ob ich "Abteilung B" übernehmen würde.

Ein paar Fakten dazu:
- Ich habe aktuell von daheim zu A einen Arbeitsweg von ca. 45-60 Minuten, bin also bei einem 8h-Arbeitstag insgesamt bis zu 10 Stunden pro Tag unterwegs. Bei B wäre der Arbeitsweg einfach ca. 15-20 Minuten

- Ich habe A in relativ schlechtem Zustand übernommen, hab dann bis ca. August 2018 mit viel Glück, Geduld und Rückendeckung von oben ca. 3/4 des Teams auswechseln können nach meinen eigenen Vorstellungen. Dazu hab ich Prozesse, Strukturen und Arbeitsabläufe so verändert, dass A mittlerweile zu den "Musterabteilungen" gehört (was Qualität, aber auch Arbeitszufriedenheit angeht). Bei B kenne ich nur 2 der MitarbeiterInnen flüchtig, der Rest ist mir völlig unbekannt und anscheinend relativ neu eingestellt. Brauchbare Substanz scheint laut KollegInnen vorhanden zu sein, allerdings ist das Team recht neu und Abteilung B hat in den letzten 8 Jahren 6 verschiedene Führungskräfte gehabt (die teilweise mehr, teilweise weniger freiwillig gegangen sind). Es wäre vermutlich ein Start bei 0.
- finanziell ists wurscht, beide Stellen sind identisch bezahlt, Vollzeit und es gibt keine Verhandlungsspielräume

Für mich ists irgendwie so ein Hin-und-Her:

- Einerseits würde der allgemeine Aufwand durch die kürzere Anfahrtszeit die Work-Life-Balance deutlich Richtung Life verändern. Davon würde die Familie spürbar profitieren (teilweise war der berufliche Zeitaufwand für A sehr belastend für alle Familienmitglieder)

- Andererseits habe ich nach 2 Jahren Knochenarbeit bei der Sanierung von A einen relativ entspannten Job. Der Standort läuft optimal, gutes Arbeitsklima, hohe Qualität, ich fühl mich sehr wohl, kenne und schätze mein Team und werde auch von diesem geschätzt.

- Bei B weiss ich halt garnicht, worauf ich mich einlasse. Meine Befürchtung ist, dass es wieder eine immens schwierige Zeit wird, den Laden nach meinen Vorstellungen zum Laufen zu bekommen (was logischerweise mit erhöhtem Zeitaufwand verbunden ist). Insgesamt läuft B von 17 Abteilungen unter "ferner liefen", A gehört zu den Top5-Standorten (soweit man das überhaupt bewerten kann)

- finanziell ändert sich nichts, Home Office ermöglichen in gewissem Maße sowohl A und B.

Mag alles ein bisschen chaotisch klingen, aber ich finde die Entscheidung nicht ganz leicht. Vielleicht hat der ein oder andere ein bisschen Input dazu. Freue mich über Meinungen!
15.03.2019 21:10:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
 
Zitat von Matatron*

Die Frage ist doch, wie viel Zeit du weiterhin für den br aufbringen würdest in der neuen Stelle?



Du hast den Thread da scheinbar nicht verfolgt.
Kurzzusammenfassung:
BR bewirbt sich auf Stelle
Wenn er bester Bewerber ist und ausgewählt wird gibt's zwei Optionen
1. BR nimmt an, damit geht man aus der Freistellung, das Amt BR wäre damit noch da. Aber je nach Job müsste man sich die Frage stellen ob es auf Dauer geht auch mit ggf. "Konflikten" je nach Position.
2. BR lehnt ab, damit muss ihm aber nach BetrVG (und unserer KBV), im Sinne der Gleichstellung trotzdem ein Vertrag mit dem Gehalt angeboten werden, den er dann
annehmen kann oder ablehnen. Damit kommt der auf Platz 2 gereihte zum Zug.

AG der ausschreibt in der Region, weiß durch
ehrliche Kommunikation das ich Option 2 wählen werde. Hätte sich 1. aber auch vorstellen können nach meinem Gespräch und hat extra nochmal nachfragt, ist aber fein mit dem Ergebnis. Jetzt geht HR zentral full retarded, weil eben AT Stelle und das hat es auch noch nie gegeben in unserer Einheit. Gab auch vorher nie nen Freigestellten BR der vorher 7 Jahre FüKr war und damit also ohne die jetzt eingeschlagende BR Laufbahn, alle Vorraussetzungen fachlich für den Job erfüllt hätte.
Könnte man anders lösen, wenn sie ihr Problem im Rahmen einen vertrauensvollen Zusammenarbeit artikulieren würden. Aber wie ich es von HR zentral gewohnt bin gibt's jetzt halt das Agile AC in der Hoffnung und das ist die einzige Chance ich bestehe nicht. Habe also kein passendes Mindset dafür. Breites Grinsen
15.03.2019 21:13:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Switchie

switchie
Pfeil
ohne finanziellen Anreiz sehe ich keinen Grund zu wechseln.

e. zwipo
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Switchie am 15.03.2019 21:14]
15.03.2019 21:13:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wiesenherr

Arctic
Die vielen Abkürzungen von CG verwirren mich traurig.
15.03.2019 21:17:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LeTschegg

AUP LeTschegg 15.02.2009
 
Zitat von Switchie

ohne finanziellen Anreiz sehe ich keinen Grund zu wechseln.

e. zwipo



Aus finanzieller Sicht profitiere ich wie gesagt nicht, wie gesagt, deutlich kürzere Fahrtzeit, mehr Zeit für die Familie...

Und finanziell ist auch nix zu machen...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von LeTschegg am 15.03.2019 21:19]
15.03.2019 21:19:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

AUP Che Guevara 23.08.2010
 
Zitat von Wiesenherr

Die vielen Abkürzungen von CG verwirren mich traurig.



Extra für Dich.
KBV = Konzernbetriebsvereinbarung
AT = Außertariflich
BR = Betriebsrat
AC = Assessment Center
HR = Human Resources
BetrVG = Betriebsverfassungsgesetz
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Che Guevara am 15.03.2019 21:25]
15.03.2019 21:24:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Vorstellungsgespräche 19 ( Für Wald und Wiese(nherr) )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
mods.de | | tech | blog | T-Shirt Shop


powered by supergeek.de Shark Hunter Quest Simulator - T-Shirt Rosie on LV-426 - T-Shirt Neon Boldly - T-Shirt