Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Metal ( "Kann ich nochmal Black Metal hören?" )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 17 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
GlobaleErdErwärmung

surtr
böse gucken "Kann ich nochmal Black Metal hören?"



Alter!



-Heavy Metal-
Die Urform des Metals, wie wir ihn heutzutage kennen. Den Anfang machten gegen Ende der 60er Jahre Black Sabbath, welche sich mit ihrem härteren und düsteren Sound von den anderen, damals aufkommenden Hard Rock Bands wie Led Zeppelin oder Deep Purple abgehoben haben. Sie gelten als die erste Heavy Metal Band. In den 70ern feierten Bands wie Judas Priest und Motörhead ihre ersten Erfolge, aber der große Durchbruch kam Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre durch die "NWoBHM", die New Wave of British Heavy Metal. Der bekannteste Vertreter und das zukünftige Aushängeschild des Metals sind ohne Zweifel Iron Maiden. Nicht nur in England, sondern weltweit entstanden viele Heavy Metal Bands in Folge der NWoBHM.
Gegen Ende der 80er begann sich die Metal Szene aufzuteilen. Nicht nur der Thrash Metal, auch die neuen Black und Death Metal setzten sich vom klassischen Heavy Metal ab und bildeten neue Stilrichtungen. Das Erbe des Heavy Metals trat der Power Metal an, welcher von der deutschen Band Helloween stark beeinflusst,wenn nicht sogar entwickelt, wurde.
Viele sehen als Schlusspunkt in der Entwicklung des Heavy Metals das 1990 erschienene Album "Painkiller" von Judas Priest, welches für sie die perfekte musikalische Definition des Metals an sich darstellt. Auch verschwand in den 90ern das Interesse der Massenmedien und der Musikindustrie am Metal, beginnend mit dem Grunge Hype um Nirvana Anfang der 90er Jahre. Dennoch halten bis heute viele Bands aus der Zeit der NWoBHM die Fahne des klassischen Heavy Metals erfolgreich hoch.
Bands: Black Sabbath, Judas Priest, Motörhead, Manowar, Iron Maiden, Saxon, Grave Digger, Running Wild

-Power Metal-
Der Power Metal, von vielen Leuten auch als "Einstiegsdroge" des Metals gesehen, ist ein Stil, der nicht so brutal wie z.B. der Black Metal ist. Er ist eher "rosig" und klingt sehr melodisch, dennoch hart und schnell. In diesem Stil werden Dinge wie die Liebe, der Tod oder auch eher Mittelalterliche Ereignisse erzählt. Auch wird in diesem Stil nicht gegrowlt oder gegrunzt wie anderen, hier wird gesungen. Auch wenn manche Leute was gegen ihn haben, weil er ihnen zu langsam ist, kennen sie ihn wenigstens. Er gehört, wie der Heavy und Thrash Metal eigentlich noch zu den Elementen des Metals, die man kennt und die diesen auch geprägt haben, denn man begegnet Power Metallern meist in Lederhose und Bandshirt bzw. einer Kutte.
Bands:
Blind Guardian, Iced Earth, Edguy, Helloween, Gamma Ray, Iron Savior, Demons & Wizards, Dragonforce, Savage Circus, Savatage

-Death Metal-
Der Death Metal wurde mitte bis Ende der 80er Jahre populär, unter anderem durch die Band "Possessed". Diese gaben dem neuen Genre auch gleich einen Namen durch den gleichnamigen Song. Der Death Metal war geboren. Schnell bildeten sich neue Formationen, z.B. in den USA (besonders in Tampa/Florida) Bands wie Morbid Angel, Malevolent Creation, Deicide und Cannibal Corpse. In Skandinavien, genauer in Schweden, betraten Entombed, Unleashed, Dismember und Grave die Bühnen. Death Metal zeichnet sich besonders durch seine schnellen Riffs und Double-Bass aus. Die Lyrics werden meistens tief gegrowlt, jedoch kann man auch "sauberen" Geasng finden. In den Anfangstagen sahen die Lyrics hautsächlich düster-schlicht aus. Jedoch reiften die Lyrics mit den Jahren, sie wurden differenzierter und entfernten sich zusehends vom Splatter. Anfang der 90er bildete sich in Schweden, nämlich in Göteborg, eine neue Unterart des Death heraus. Der Melodic Death Metal, der manchmal auch nach seinem Ursprungsort benannt wird - Göteborg Metal. Als "Erfinder" werden At the Gates, In Flames und Dark Tranquillity oder die Finnen Children of Bodom gesehen. Hier stand besonders die Melodische Komponente im Vordergrund, zweistimmige Gitarrenduette - oder besser Duelle - und tiefes gegrowle (Dark Tranquillity, In Flames) oder hohes Krächzen (Children of Bodom).
Bands:
Hypocrisy, Bolt Thrower, Vader, Death, Cannibal Corpse, Dying Fetus, Deicide

-Melodic Death Metal-
Der Melodic Death Metal ist, wie der Name schon sagt, eine melodische Spielart des Death Metal. Dabei hat er jedoch weniger mit der US-Amerikanischen, sehr vertrackten Death Metal - Variante zu tun. Viel mehr dürfte der eher straighte europäische Death Metal, der in Stockholm seinen Ursprung hat, den Melodic Death Metal geprägt haben. Aus dem "Oldschool" Death Metal finden sich vor allem der exzessive Doublebass-Einsatz, das meist erhöhte Tempo und der gebrauch von Growls wieder. Was den Gesang angeht, hat der Melodic Death Metal jedoch eine weit größere Bandbreite an Variationen, so finden sich des öfteren auch Screams sowie klarer Gesang wieder. Auffälligster Unterschied zum Oldschool Death Metal sollten jedoch die Gitarrenläufe sein, die oft mehrstimmig sind, und meist harmonischen Moll-Tonleitern folgen, auch Elemente von schwedischem Folk sind gelegentlich zu finden. Generell bezieht diese Musikrichtung ihren Reiz aus dem Kontrast zwischen Melodie und Härte. In der Regel ist der Melodic Death Metal etwas leichter zugänglich und besitzt überschaubare Songstrukturen.
Eine der ersten Bands, die sich an diesen Stil wagten, dürften At the Gates in den frühen 90er Jahren mit dem Album "The Red in the Sky is Ours" gewesen sein. Speziell ihr größter Erfolg, "Slaughter of the Soul" setzte 1995 einen gewaltigen Boom in Bewegung. Plötzlich sprossen vor allem in und um Göteborg in Schweden neue Bands wie Pilze aus dem Boden, wodurch der Ausdruck "Göteborg-Sound" oft zum Synonym für Melodic Death Metal wurde. Weitere Vorreiter dieser "New Wave of Swedish Death Metal" sind z.B. In Flames, Dark Tranquility, Children of Bodom und Gardenian. Ein übergreifendes Thema in den Songtexten gibt es weniger, allerdings dreht es sich oft um den Tod und Trauer, einige Bands greifen auch sozialkritische Themen auf, wieder andere wagen sich an philosophische Texte.
Bands:
Arch Enemy, At The Gates (1996 aufgelöst), Children of Bodom, Dark Age, Dark Tranquillity, Gardenian, In Flames, Norther, Novembers Fall, Soilwork, Kalmah.

-Black Metal-
Der Begriff Black Metal und die Grundlagen für die frühe Thematik sind das Werk der Thrash Metal Gruppe Venom. Während diese musikalisch mit Black Metal wenig am Hut hatten, darf die Band Bathory (Ruhe in Frieden, Quorthon) als Vorreiter dieser Musikrichtung gelten.
Entstanden ist der Black Metal gegen Ende der 80er Jahre mit einer Art ersten Welle. Die Bewegung fand hauptsächlich in Skandinavien statt, das ehemalige Mayhem-Mitglied Euronymous kann man als Erfinder der Ideologie, die hinter dieser extremen Spielart steht, bezeichnen. Eine zweite Welle schwor der Musikindustrie weitgehend ab, was sich bis heute noch durch den starken Underground zieht, bemerkbar an vielen Eigendistributionen und sehr kleinen Plattenfirmen, die zudem noch wenig Geld verlangen.
Klang der frühe Black Metal teilweise noch stark nach Punkrock oder Thrash Metal, so zeichnen ihn allgemein gesehen musikalisch meist primitive, monotone, aber eindrucksvolle Riffs, exzessiver Blastbeat- und Doublebass-Einsatz sowie das hohe Gekrächze oder Gekreische des Sängers aus. Manche Black Metal-Bands hingegen gehen sehr technisch und komplex vor, andere wiederum setzen Keyboards und Synthesizer zur musikalischen Unterstützung und Kreation eines erhabenen, orchestralen Eindrucks ein (Emperor). Viele Black Metal-Produktionen sind minimal gehalten (Darkthrones Produktion wurde von Album zu Album „schlechter“ ), was jedoch meist gut zur Musik passt und die Atmosphäre, die den Hörer im Idealfall in ihren Bann zieht, unterstützt. Textlich geht es vor allem bei den Traditionelleren um Satan und Dämonen, aber auch um die kriegerische Seite der nordischen Mythologie bzw. Hymnen über den Norden, sowie Misanthropie, dazugehörig Philosophie und Krieg im Allgemeinen.
Der Black Metal ist ganz allgemein gesehen immer noch am stärksten in den skandinavischen Ländern aber auch Deutschland vertreten und findet großteils im „Underground“ statt.
Mittlerweile ist der Black Metal selbst in viele kleine Untersektionen aufgeteilt, aber (glücklicherweise) halten noch genug Gruppen die Fahne des traditionellen Black Metal hoch. Beachte: Anleitung zur vttschen Anordnung des CD Regals.
Bands:
Darkthrone, Burzum, Mayhem, Immortal, Endstille, Gorgoroth, Nargaroth, Dimmu Borgir (höhstens die alten Sachen), Taake, 1349, Satyricon, Dark Fortress, Koldbrann

-Thrash Metal-
Die Wurzeln des Thrash Metal reichen bis in die späten 70er Jahre, in denen die Band Venom die musikalische Grundlage für den Thrash Metal, der Anfang der 80iger Jahre als härtere Form des Heavy Metals vermischt mit Elemten aus dem Punk, entstand, schuf. Als erstes „richtiges“ Album dieser Musikrichtung wird gerne Metallicas Debut „Kill 'em all“ herangezogen, welches zum Erscheinungszeitpunkt von enthusiastischen Fans frenetisch gefeiert wurde.
Generell ist zu sagen, dass der Höhepunkt der Thrash Metal-Geschichte von etwa 1986 bis 1988 andauerte, danach flaute der Enthusiasmus in der Szene etwas ab.
Ein sehr berühmtes „Entstehungslager“ für Thrash Metal war die Bay Area in San Francisco. Bands wie Death Angel, Exodus, Testament oder eingeschränkt die legendären Metallica haben ihren Ursprung in dieser Gegend. Aber auch in Deutschland entstand eine nicht zu verachtende Szene, deren berühmtesten Vertreter das Trio Kreator, Sodom und Destruction sein dürften (man spricht manchmal auch von einer Welle des deutschen Thrash Metals). In den USA gab es als eine Art Äquivalent die sogenannten Big Four, welchen Anthrax, Megadeth, Metallica und selbstverständlich Slayer, die bereits Kultstatus erreicht haben, angehören. Es gibt Gruppen, die eher einen brachialen Stil verfolg(t)en (Sodom, Slayer, Exodus), aber auch solche wie Metallica oder Megadeth, die eher melodisch und experimentierfreudiger zu Werke gingen. Allgemein lässt sich aber sagen, dass der Thrash Metal musikalisch als Vorgänger des Death und vermindert auch Black Metals zu sehen. Er ist darauf ausgelegt, brutal und aggressiv zu klingen. Dementsprechend stehen die oft heruntergestimmten Gitarren, bei der oftmals nur die E-Saite in Verbindung mit Powerchords zum Zuge kam, im Vordergrund, während das Schlagzeugspiel von schleppend (wir kennen es aus dem Heavy Metal) bis meist rasend schnell die ganze Bandbreite abdeckt. Der Sänger schreit meistens vollhals, manchmal wird jedoch auch normal gesungen.
Die Riffs sind meistens extrem schnell und sehr exakt, was Parallelitäten mit dem Speed Metal erkennen lässt. Später bei der sogenannten zweiten Welle des Thrash Metal gab es auch sehr auf Technik spezialisierte Gruppen, was man dann als Progressive Thrash oder Technical Thrash bezeichnete.
Bands:
Metallica, Slayer, Venom, Sodom, Destruction, Kreator, Anthrax, Sepultura, Pantera, Machine Head, Megadeth, Ministry
Geheimtip: Razor

-Metalcore-
Metalcore ist eine recht neue Erscheinung im Metalbereich, er wird auch "New Way of American Heavy Metal"(oder kurz NWOAHM) genannt. Musikalisch stellt er eine verbindung zwischen dem aus der Punk-Ecke stammenden Hardcore und "klassischen" Metalstilen wie Melodic Death bzw. Thrash Metal dar. Der Metalanteil zeigt sich in den mehrstimmigen Gitarrenläufen die meist mit exzessivem Doublebase-Gebrauch verbunden werden. Aus dem HC stammen Elemente wie viele Breaks, bzw. die Auflockerung der Stücke durch Moshpassagen, sowie die Grooveorientierung. Die Vocals übernimmt ein meist sehr aggressiv klingender Shouter, der sich meist in höheren Stimmlagen (Kreischen) bewegt. Die Thematiken der Texte stammen ebenfalls aus der Hardcore-Richtung, man behandelt oft sozialkritische Themen und setzt sich mit Alltagsproblemen auseinander. Von der Metalszene insgesamt wird diese Richtung eher zwiespältig betrachtet, was sowohl auf die nicht-metallischen Wurzeln des Stils, als auch auf den momentanen Hype zurückzuführen sein dürfte. Die Zeit wird zeigen, ob es sich dabei um eine Eintagsfliege handelt oder ob man sich etablieren kann.
Bands:
Killswitch Engage, Hatebreed, Unearth, Caliban, Heaven Shall Burn, As I lay dying, Coheed and Cambria, Deadsoil, Cataract, Maroon, Walls of Jericho
Geheimtipp: Atreyu

-Grindcore-
Die meist rasend schnelle Stakkatomusik, die in seltenen Fällen auch schleppend vorangeht, hauptsächlich jedoch durch Blastbeats vorangetrieben wird, der aus einem Wechsel aufgepeitschter Schreie und tiefen „Gegrunzes“ bestehende Gesang und nicht zuletzt die äußerst kurze Spielzeit der Lieder – Rekordhalter sind die Genrevertreter Napalm Death mit 7 Sekunden – machen den Grindcore zu einer der extremsten Musikrichtungen, die es gibt. Er ist zwar weniger dem Metal als dem Punkrock zuzuordnen, jedoch bewegen sich viele Grindcore-Bands sehr nahe am Death Metal. Dementsprechend geht es in den Texten oft um Blut und Gewalt, es werden aber getreu den Wurzeln auch sozialkritische Themen verarbeitet. Des Weiteren ist auch das Stilmittel der Ironie oft vertreten und der Humor kommt ebenfalls nicht zu kurz (Anal Cunt, Excrementory Grindfuckers).
Bands:
Napalm Death, Anal Cunt, Exhumed

-Mittelalter/Folk/Metal/Rock-
Der Mittelalterbereich zählt eigentlich nur bedingt zum Metal, auch wenn viele Bands Elemente aus beiden Bereichen vermischen. Hauptmerkmal für diese Stilrichtung ist der Gebrauch von historischen Instrumenten (Dudelsack, Maultrommel, Schalmei, Drehleier etc.) die meistens auch von den Bands selbst gebaut oder restauriert werden. Oftmals werden auch überlieferte Stücke aus jener Zeit rekonstruiert und z.T. neu interpretiert, bzw. mit neuzeitlichen Instrumenten vertont, andere verzichten wiederum komplett auf den "modernen" Sound von E-Instrumenten. Nicht alle Mittelalterbands legen Wert auf Texte, vor allem diejenigen die "unplugged" spielen. Ihre Stücke orientieren sich oftmals an Mittelalterlicher Marktmusik und sind daher rein instrumental, während diejenigen die "plugged" spielen sich textlich meist im Bereich von Sagen, Folklore und märchenhaften Geschichten orientieren, die auch thematisch zur Musik passt.
Bands:
In Extremo, Subway to Sally, Schandmaul, Cultus Ferox, Corvus Corax, Schelmish, Fiddler's Green, Saltatio Mortis

-Viking/Pagan/Heathen Metal-
Der Pagan Metal, wie es der Name schon sagt, beschäftigt sich mit dem Heidentum. In ihm wird von der Natur des Nordens erzählt, von Schlachten und aus der Edda, aber nicht nur unbedingt über solche. Es sind ausserdem nicht unbedingt Bands, die aus germanischem Umfeld stammen, sondern auch aus ganz anderen Kulturen, die Pagan spielen.
Viele Pagan Bands orientieren sich auch am Black Metal, aber unterscheiden sich oftmals durch das Melodische und vor allem den Texten von diesem. Einige Songs sind auch etwas länger ( wobei ich mich hierbei auf Einherjer beziehe ) und klingen teils sehr episch. Man grenzt sich in dieser Richtung auch vom Christlichen ab, was man natürlich heraushört, aber meist an den Pagan Metalern selbst sieht, denn oft tragen sie heidnische Kennzeichen um den Hals, sei es nun eine Rune, Yggdrasil, oder Mjölnir; das Sortiment ist groß.
Bands: Bathory, Enslaved, Einherjer, Menhir, Thyrfing, Equilibrium, Falkenbach, Riger, Ogyr, Aaskereia, XIV Dark Centuries, Windir, Finntroll, Black Messiah, Vintersorg, Gjallarhorn, Doomsword, Gernotshagen, Hel, Wotanskrieger, Heidevolk, Ensiferum
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von GlobaleErdErwärmung am 12.02.2007 22:38]
12.02.2007 16:32:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GlobaleErdErwärmung

surtr
 
Zitat von Giftgasangriff

 
Zitat von GlobaleErdErwärmung

Hab dort selbst noch nie bestellt, hab aber noch nie was schlechtes von denen gehört.



Metalmerchant sind die letzten Penner, hab mal 2 Monate auf eine bezahlte Bestellung gewartet, ist allerdings auch schon 6 oder 7 Jahre her. Achja, Under Satans Sun sind übrigens auch die letzten Wichser, vor über zwei Wochen bestellt und direkt bezahlt, alle Artikel waren angeblich sofort lieferbar, aber bis heute ist nichts angekommen und die reagieren nicht auf Anfragen via EMail



Naja, ich hab bei so kleineren Shops immer etwas Bedenken. Ich versuche mich so oft wie möglich auf bekannte Sachen zu reduzieren, die sind meistens halt doch seriöser.
12.02.2007 16:33:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Giftgasangriff

Deutscher BF
Das stimmt, vorallem gibt es mittlerweile so viele Wichser die versuchen einen abzuzocken, sei es jetzt bei Ebay oder regulären Distros.

Achja, was dabei mal ganz interessant wäre, kann man ganz normale Überweisungen zurückbuchen lassen ?

Hatte bis jetzt, bis auf einmal da hat mich so ein scheiss Holländer um ein Inquisition Tape betrogen, immer Glück, musste öfters schonmal ewig warten, aber bei der USS Bestellung hab ich ungutes Gefühl ...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Giftgasangriff am 12.02.2007 17:09]
12.02.2007 16:58:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Seppl`

Seppl`
Ich glaub', dass Du's nur zurücküberweisen kannst solange es noch "auf dem Weg" ist.. sobald's da ist, haste keine Chance mehr!

Halbwissen!
12.02.2007 17:21:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gloerk

AUP gloerk 01.07.2019
also soviel ich weiß kann man sein geld innerhalb von 2 wochen oder so zurückbuchen lassen.
12.02.2007 17:23:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Giftgasangriff

Deutscher BF
Dann werd ich morgen einfach mal bei USS anrufen und dann je nach Verlauf des Gespräches mich mit meiner Bank in verbinund setzten
12.02.2007 17:31:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GlobaleErdErwärmung

surtr
Ein Nachteil der Überweisung ist deren Rückgabe, da die Rückabwicklung einer Überweisung nur bis zur Gutschrift des Betrages beim Empfänger möglich ist. Da diese mittlerweile in der Regel taggleich erfolgt, ist ein Überweisungsrückruf in der Praxis nur selten möglich.

Ist eine Überweisung bei einem Rückruf bereits auf dem Empfängerkonto gutgeschrieben, so wird die Rücküberweisung gemäß dem Überweisungsabkommen zwischen Banken von der Empfängerbank abgelehnt, bzw. nicht mehr berücksichtigt. In so einem Fall kann sich der Auftraggeber nur direkt mit dem Empfänger in Verbindung setzen (s. u.).
12.02.2007 17:32:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oberst Steiner

Deutscher BF
Wie findet ihr die hier?
12.02.2007 17:36:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Psyke23

Psyke23
langweilig.

I am Sin klingt schon besser. peinlich/erstaunt

N 13 geht so. naja. nich so meins.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Psyke23 am 12.02.2007 17:40]
12.02.2007 17:38:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GlobaleErdErwärmung

surtr
Kann man die Lieder von myspace Seiten eigentlich auch irgendwie downloaden? Irgendwie spielt keiner meiner Browser Sound ab :/
12.02.2007 17:40:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Psyke23

Psyke23
nich wirklich. aufnehmen kann man sie, aber das macht ja irgendwie nich so sinn.
12.02.2007 17:40:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flowb

flowb
 
Zitat von Giftgasangriff



Achja, was dabei mal ganz interessant wäre, kann man ganz normale Überweisungen zurückbuchen lassen ?



im normalfall nein.
geht wohl, wenn du nachweisen kannst, dass der überweisungsträger gefälscht ist, also jemand anderes von deinem konto geld überwiesen hat.
12.02.2007 17:43:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Giftgasangriff

Deutscher BF
 
Zitat von Oberst Steiner

Wie findet ihr die hier?



Haben die was neues ?
12.02.2007 17:44:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oberst Steiner

Deutscher BF
 
Zitat von GlobaleErdErwärmung

Kann man die Lieder von myspace Seiten eigentlich auch irgendwie downloaden? Irgendwie spielt keiner meiner Browser Sound ab :/



Ja, die Downloads stehen normal unterm Player...
12.02.2007 17:44:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gott.[shake]

AUP gott.[shake] 03.12.2008
 
Zitat von Oberst Steiner

 
Zitat von GlobaleErdErwärmung

Kann man die Lieder von myspace Seiten eigentlich auch irgendwie downloaden? Irgendwie spielt keiner meiner Browser Sound ab :/



Ja, die Downloads stehen normal unterm Player...




Naja es kommt drauf an ob die jeweilige Band es erlaubt...
12.02.2007 19:26:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
|DCD|PHIL

Deutscher BF
Unter welchen genaueren Form des Metals kann man Rammstein einstufen? Heavy Metal?
12.02.2007 19:56:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gloerk

AUP gloerk 01.07.2019
kot
12.02.2007 19:57:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Käptn Blutbad.

AUP Käptn Blutbad. 01.04.2016
Ich würde Rammstein mal gar nicht als Metal einstufen sondern nur in die Industrial Ecke schieben.

Aber ich mag Rammstein sowieso nicht und hasse diesen Rammstein Hype, seitdem neuerdings jedes Kiddie das noch niemals Musik gehört hat die im entferntesten mit E-Gitarren zu tun hat, auf einmal mit Rammstein-Shirts und schwarz gefärbter Gel-Stachelfrisur rumrennen muss und sich dann ganz hart und stark fühlt
12.02.2007 20:01:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Giftgasangriff

Deutscher BF
 
Zitat von Käptn Blutbad.


Aber ich mag Rammstein sowieso nicht und hasse diesen Rammstein Hype, seitdem neuerdings jedes Kiddie das noch niemals Musik gehört hat die im entferntesten mit E-Gitarren zu tun hat, auf einmal mit Rammstein-Shirts und schwarz gefärbter Gel-Stachelfrisur rumrennen muss und sich dann ganz hart und stark fühlt




Noch nie gesehen, wahrscheinlich nur bei euch aufm Land Breites Grinsen

Ansonsten spielen Rammstein Kuschelrock !
12.02.2007 20:03:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gott.[shake]

AUP gott.[shake] 03.12.2008
 
Zitat von |DCD|PHIL

Unter welchen genaueren Form des Metals kann man Rammstein einstufen? Heavy Metal?

NDH
12.02.2007 20:03:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
grufti

grufti
Wobei ich das aktuellere Zeug niemals als Industrial einstufen würde Augenzwinkern Herzeleid und Sehnsucht passen da locker rein, aber die aktuelleren Sachen gehen dann doch ziemlich in Richtung "Metal".
12.02.2007 20:04:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Käptn Blutbad.

AUP Käptn Blutbad. 01.04.2016
 
Zitat von Giftgasangriff


Noch nie gesehen, wahrscheinlich nur bei euch aufm Land Breites Grinsen




Hm, kann gut sein bei uns laufen teilweise.. Ach lassen wir das Thema
12.02.2007 20:11:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
 
Zitat von TheRealPlextor

Ethische Frage: Ist es als Metalhörer vertretbar, Evanescence in der eigenen Sammlung zu führen, z.B. mit der Begründung, dass viele Frauen Grindcore und Death Metal nicht gerade als romantisch auffassen?



Nun, dies ist im Normalfall absolut ausgeschlossen. Eine true (ehem. koscher) Musiksammlung darf allerdings unter besonderen Umständen ebenfalls Musik von Envanescence beinhalten. Erstens: die besagte CD darf nicht direkt neben truen CDs stehen, da sonst die Trueness besagter CDs in Frage gestellt wird, in besonders schweren Fällen (Nargaroth neben Tokio Hotel) wird Greven eine Erschütterung der Trueness spüren und höchstpersönlich seiner Sicherheitsverwahrung entfliehen, um Rache für seine Blutsbrüder zu üben.
Um diesen Engpass zu umgehen, nutzen wir sogenannte Puffer-CDs, die zwar den VTT (Vargs Trueness Test) nicht bestehen, dennoch aber von Hörern der fraglichen CD (hier: Envanescence) als true angesehen werden. Beispiel? Wieder bei Tokio Hotel: TH steht neben Soilwork, Soilwork neben Nargaroth. Durch die Truenesspolaritätstheorie nach Varg von Soilwork (-) und der von Tokio Hotel (-) stößt sich die Strömung ab; die Trueness fließt trotz räumlichen Kontakts nicht. Stände TH neben Nargaroth, würde die Trueness übergehen (N + und TH - ziehen sich an)!
Desweiteren gilt bei einer Entfernung der CD aus der Sammlung eine Sonderregelung. Grundsätzlich gibt es zwei Methoden, bekannt durch Count Grishnackh. Count empfiehlt, entweder die mentale Säuberung durch das anzünden einer christlichen Kirche beliebiger Konfession zu besiegeln oder die rituelle Säuberung des CD-Regals. Eine solch rituelle Säuberung empfiehlt sich vor dem einsetzen einer rein truen CD-Sammlung: isolierte Truenessfelder (Beispiel Band (VTT-Polarität): Mayhem (+) | Burzum (+) | Nargaroth (+)) sorgen für einen konstanten Truenesswert, der auch nach Jahren nicht abflacht. Die rituelle Säuberung gestaltet sich in der Praxis allerdings oftmals schwierig. Sie darf nämlich nur bei Vollmond um 24 Uhr nach einem Black Metalkonzert vorgenommen werden, mit dem Blut einer naturschwarzhaarigen Jungfrau (max. 20 Jahre), die noch dazu Harfe spielen können muss.

Du siehst, lass es lieber mit dem Envanescence um die Frauen zu beeindrucken. Überleg mal, wie willst du später eine neunzehnjährige, schwarzhaarige Harfespielerin finden, der du erklären musst, dass du sie auf einem Black Metalkonzert anmachst, weil du eine Envanescence wegschmeisst?
12.02.2007 20:18:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Krylle

Deutscher BF
 
Zitat von Mobius

 
Zitat von TheRealPlextor

Ethische Frage: Ist es als Metalhörer vertretbar, Evanescence in der eigenen Sammlung zu führen, z.B. mit der Begründung, dass viele Frauen Grindcore und Death Metal nicht gerade als romantisch auffassen?



Nun, dies ist im Normalfall absolut ausgeschlossen. Eine true (ehem. koscher) Musiksammlung darf allerdings unter besonderen Umständen ebenfalls Musik von Envanescence beinhalten. Erstens: die besagte CD darf nicht direkt neben truen CDs stehen, da sonst die Trueness besagter CDs in Frage gestellt wird, in besonders schweren Fällen (Nargaroth neben Tokio Hotel) wird Greven eine Erschütterung der Trueness spüren und höchstpersönlich seiner Sicherheitsverwahrung entfliehen, um Rache für seine Blutsbrüder zu üben.
Um diesen Engpass zu umgehen, nutzen wir sogenannte Puffer-CDs, die zwar den VTT (Vargs Trueness Test) nicht bestehen, dennoch aber von Hörern der fraglichen CD (hier: Envanescence) als true angesehen werden. Beispiel? Wieder bei Tokio Hotel: TH steht neben Soilwork, Soilwork neben Nargaroth. Durch die Truenesspolaritätstheorie nach Varg von Soilwork (-) und der von Tokio Hotel (-) stößt sich die Strömung ab; die Trueness fließt trotz räumlichen Kontakts nicht. Stände TH neben Nargaroth, würde die Trueness übergehen (N + und TH - ziehen sich an)!
Desweiteren gilt bei einer Entfernung der CD aus der Sammlung eine Sonderregelung. Grundsätzlich gibt es zwei Methoden, bekannt durch Count Grishnackh. Count empfiehlt, entweder die mentale Säuberung durch das anzünden einer christlichen Kirche beliebiger Konfession zu besiegeln oder die rituelle Säuberung des CD-Regals. Eine solch rituelle Säuberung empfiehlt sich vor dem einsetzen einer rein truen CD-Sammlung: isolierte Truenessfelder (Beispiel Band (VTT-Polarität): Mayhem (+) | Burzum (+) | Nargaroth (+)) sorgen für einen konstanten Truenesswert, der auch nach Jahren nicht abflacht. Die rituelle Säuberung gestaltet sich in der Praxis allerdings oftmals schwierig. Sie darf nämlich nur bei Vollmond um 24 Uhr nach einem Black Metalkonzert vorgenommen werden, mit dem Blut einer naturschwarzhaarigen Jungfrau (max. 20 Jahre), die noch dazu Harfe spielen können muss.

Du siehst, lass es lieber mit dem Envanescence um die Frauen zu beeindrucken. Überleg mal, wie willst du später eine neunzehnjährige, schwarzhaarige Harfespielerin finden, der du erklären musst, dass du sie auf einem Black Metalkonzert anmachst, weil du eine Envanescence wegschmeisst?




Quote of the year!! Breites Grinsen
12.02.2007 20:20:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Killazz

Phoenix
 
Zitat von Käptn Blutbad.

 
Zitat von Giftgasangriff


Noch nie gesehen, wahrscheinlich nur bei euch aufm Land Breites Grinsen




Hm, kann gut sein bei uns laufen teilweise.. Ach lassen wir das Thema



Ja, bei uns auch :/
ACDC, Onkelz und Rammstein. Die Lieblings-Bands der Vollbauern und Dorf-Nazis :/
Neuerdings auch Metallica, Slipknot und KoRn
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Killazz am 12.02.2007 20:27]
12.02.2007 20:26:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
 
Zitat von Käptn Blutbad.

Ich würde Rammstein mal gar nicht als Metal einstufen sondern nur in die Industrial Ecke schieben.

Aber ich mag Rammstein sowieso nicht und hasse diesen Rammstein Hype, seitdem neuerdings jedes Kiddie das noch niemals Musik gehört hat die im entferntesten mit E-Gitarren zu tun hat, auf einmal mit Rammstein-Shirts und schwarz gefärbter Gel-Stachelfrisur rumrennen muss und sich dann ganz hart und stark fühlt




Lustig wie Bands und vor allem deren Musik immer durch die Leute die sie aufgrund der publicity anziehen burteilt werden. Was würdest du tun wenn morgen alle 14 jährigen im Bathory Shirt rumlaufen würden? Dann wäre Quorthon wohl auch ein Trottel der scheiss Musik machte?

Man kann über Rammsteins Musik denken was man will (ich mag sie auch nicht wirklich), aber sie nach die Musik nach den Fans zu beurteilen und sich vieleicht auch noch damit abgrenzen zu wollen ist keinen deut besser als mit Rammstein Shirt und Stachelfrisur rumzurennen.
12.02.2007 20:28:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Krylle

Deutscher BF
Und wenn TH true wären?
12.02.2007 20:30:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

Mobius
http://inflames.com/download/wallpapers/in_flames_1024_768_04.jpg

Gibt's das auch in passender Auflösung? So 1280*1024? Ich find das Logo einfach stylish wie sau.

e/ Ganz einfach. Wäre TH true, würden die Alben wie andere true Alben behandelt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Mobius am 12.02.2007 20:34]
12.02.2007 20:31:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Giftgasangriff

Deutscher BF
Zunge rausstrecken
 
Zitat von SirSiggi

 
Zitat von Käptn Blutbad.

Ich würde Rammstein mal gar nicht als Metal einstufen sondern nur in die Industrial Ecke schieben.

Aber ich mag Rammstein sowieso nicht und hasse diesen Rammstein Hype, seitdem neuerdings jedes Kiddie das noch niemals Musik gehört hat die im entferntesten mit E-Gitarren zu tun hat, auf einmal mit Rammstein-Shirts und schwarz gefärbter Gel-Stachelfrisur rumrennen muss und sich dann ganz hart und stark fühlt




Lustig wie Bands und vor allem deren Musik immer durch die Leute die sie aufgrund der publicity anziehen burteilt werden. Was würdest du tun wenn morgen alle 14 jährigen im Bathory Shirt rumlaufen würden? Dann wäre Quorthon wohl auch ein Trottel der scheiss Musik machte?




Genau, kannst dir gar nicht vorstellen wieviele CDs ich in letzter Zeit weggeworfen hab, nur weil .No Limit und Killazz die Bands jetzt auch hören.

Bei einem Kumpel von mir stehen Waco Jesus direkt neben Wir sind Helden Breites Grinsen
Naja, gut, seine Sammlung ist alphabetisch sortiert, sieht trotzdem merkwürdig aus
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Giftgasangriff am 12.02.2007 20:40]
12.02.2007 20:36:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Killazz

Phoenix
So schlecht find ich Helden garnicht mal :/
12.02.2007 20:42:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Metal ( "Kann ich nochmal Black Metal hören?" )
« erste [1] 2 3 4 5 ... 17 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
23.02.2007 17:33:32 TylerDurdan hat diesen Thread geschlossen.
12.02.2007 20:16:51 Garth hat diesem Thread das ModTag 'metal' angehängt.

| tech | impressum