Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Aquaristik - Terraristik - Angeln / Fischen ( Unser erster gemeinsamer Thread ^^ )
« erste « vorherige 1 ... 43 44 45 46 [47] 48 49 50 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Sandmann1193

AUP Penismax 10.08.2017
 
Zitat von Quadrupel


Laut einem Aquaristikgeschäft sollte ich trotzdem das alte Wasser mit rüber nehmen, da die Fische an das Wasser gewöhnt sind und das umsetzten nicht überleben würden (auch wenn man das Aquarium einfahren lässt?).



Tl;dr: 100 cm Aquarium mit Blaualgen verseucht, altes 60 cm Aquarium einfahren, altes Wasser und Filterschlamm mit ins neue Aquarium nehmen oder nicht?




hi, dein Aquaristik"fach"geschäft labert Mist. Filterschlamm auf jeden Fall, allein schon wegen den nitrifizierenden Bakterien. Wasser ist aber vollkommen egal. Da sind keine wichtigen Bakterien für das Aquarium drin (bzw unfassbar wenige). Davon abgesehen sollte man ja eh 20 % Wasserwechsel machen.
Also neues Wasser rein, passiert nichts, du hast mit Glück kein Blaualgenproblem drin und deine Fische haben neues, frisches Wasser. (dürfte denen besser gefallen. Die leben schließlich auch in einem funktionierenden Ökosystem wo es ständig neues Wasser gibt und altes Wasser verdunstet o.ä.)

hab ich selbst schon oft gemacht, machen andere auch so und es ist keine Neuigkeit das sogenannte Fachgeschäfte eigentlich die letzten sind, von denen man sich in irgendeiner Weise beraten lassen sollte.

Zusammenfassung: Filterschlamm rein, via Tröpfchentest täglich Wasserwerte auf Nitrit überprüfen, altes Wasser zum Blumen gießen verwenden oder der Kanalisation zuführen und neues Wasser benutzen. Komplett neu. Solange der Nitritwert nicht hochschießt (und der Filterschlamm sollte das eigentlich vermeiden)ist alles gut. Wenn der doch hochschießt darfst du oft 80 % Wasserwechseln.


@Blubbi:

bei 18 Liter wäre eine Teilung sinnlos, das wäre dann doch zu klein. Einen Betta kannste da ruhig reinsemmeln, 45 cm. Länge fahren die total drauf ab. Auch wenn es natürlich breiter sein dürfte. Ansonsten kannste da ja deine eigene Lebendfutterzucht starten. Mückenlarven usw.
02.10.2011 16:02:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Quadrupel

tf2_medic.png
10 rote Neon und 1 blauer Antennenwels.
Ja ich weiß es sind sehr wenig und ein Wels ist zu wenig für die Aquariengröße, aber es waren mal viel mehr Fische bis das mit diesem Blaualgenmist angefangen hat. Da hatte ich irgendwann einfach keinen Bock mehr Fische nachzukaufen, da es mir auch nicht mehr so Spaß gemacht hat wenn man nach paar Tagen schon nicht mehr richtig durch die Scheibe schauen kann.

Aber jetzt will ich endlich mal was dagegen unternehmen. traurig
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Quadrupel am 02.10.2011 16:06]
02.10.2011 16:02:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sandmann1193

AUP Penismax 10.08.2017
 
Zitat von Quadrupel

10 rote Neon und 1 blauer Antennenwels.
Ja ich weiß es sind sehr wenig und ein Wels ist zu wenig für die Aquariengröße, aber es waren mal viel mehr Fische bis das mit diesem Blaualgenmist angefangen hat. Da hatte ich irgendwann einfach keinen Bock mehr Fische nachzukaufen, da es mir auch nicht mehr so Spaß gemacht hat wenn man nach paar Tagen schon nicht mehr richtig durch die Scheibe schauen kann.

Aber jetzt will ich endlich mal was dagegen unternehmen. traurig




1 Antennenwels reicht vollkommen aus, ist fast schon zu groß für 60 Liter. Die sind extremst Revierbildend und selbst in deinem großen sollten nicht mehr rein.
und Neons sind extrem empfindlich, aber nur was die Werte an sich angeht. Dein Aquarienwasser unterscheidet sich nicht maßgeblich vom Leitungswasser, es sei denn du hast pH-Senkungsmaßnahmen betrieben.

Also wie gesagt, Filterschlamm und neues Wasser rein. Augenzwinkern
02.10.2011 16:05:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Quadrupel

tf2_medic.png
Ok, das mit dem Wasser hatte ich mir auch so gedacht, danke.
Der Antennenwels ist auch mein einziger Fisch der schon mehrere Aquarien und die schlimmsten Sachen überlebt hat. Ein uralter toller Fisch.

Hab auch gelesen dass evtl. der Filter daran schuld ist. Bei dem Aquarium war ein riesen großer Filter dabei, mit 2 unterschiedlichen Arten von biologischen Filtermaterialien (Keramikröllchen und so Plastikobjekte oder irgendwas), und der kam mir eh schon immer überdimensioniert vor. Jetzt hab ich irgendwo gelesen, dass sich evlt die "guten" Bakterien nur im Filter aufhalten, und das Aquarium praktisch den Blaualgenbakterien überlassen wird.
Kann das sein?
02.10.2011 16:07:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sandmann1193

AUP Penismax 10.08.2017
 
Zitat von Quadrupel

Ok, das mit dem Wasser hatte ich mir auch so gedacht, danke.
Der Antennenwels ist auch mein einziger Fisch der schon mehrere Aquarien und die schlimmsten Sachen überlebt hat. Ein uralter toller Fisch.

Hab auch gelesen dass evtl. der Filter daran schuld ist. Bei dem Aquarium war ein riesen großer Filter dabei, mit 2 unterschiedlichen Arten von biologischen Filtermaterialien (Keramikröllchen und so Plastikobjekte oder irgendwas), und der kam mir eh schon immer überdimensioniert vor. Jetzt hab ich irgendwo gelesen, dass sich evlt die "guten" Bakterien nur im Filter aufhalten, und das Aquarium praktisch den Blaualgenbakterien überlassen wird.
Kann das sein?




kann ich so genau nicht sagen weil ich ja deinen Filter nicht vor mir hab, halte ich aber für Schwachsinn. Normalerweise liegts an Beleuchtung (btw, welche Beleuchtungsdauer hast du, mit was beleuchtest du und wie alt sind die Leuchtmittel?) oder einfach zu wenige Pflanzen (allerdings wären dann Blaualgen nicht die ersten...)

Aber im Prinzip ist ein übergroßer Filter nur schlecht weil er Platz wegnimmt und meistens die Strömung dann dein Aquarium umwälzt wie ein Pumpenwerk Breites Grinsen

¤ sagt: es ist nämlich auch so dass 50% der Bakterien im Filter sind, und die anderen 50% quasi auf/im Bodengrund, auf den Pflanzen und an den Scheiben/der Deko.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Sandmann1193 am 02.10.2011 16:11]
02.10.2011 16:10:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Blubbi*

X-Mas Arctic
Evtl is die Filterung ein bisschen zu klein dimensioniert?
Das einfachste is aber wohl in der Tat das mim neuen. Wenn du eh keinen Zeitdruck hast, dann lass es doch einfach 2 Wochen lang ganz normal einlaufen, evtl wie beschrieben mit ein bissl Filterschlamm.


Gut, dann lass ich das mim Teilen und bereite es langsam drauf vor. Wird aber mal wieder ein bissl dauern, wollt nochn kleinen Unterschrank bauen :3
Mal schaun ob ich die Untergrundfilterung noch ein bissl besser machen kann.
Find die Loesung im andren ziemlich gut. Untergrundfilterung angeschlossen an einen kleinen Kanisterfilter \o/ Sieht man so gut wie nix, bis auf das Rohr zum Ansaugen und den Auslauf. Leise isses noch dazu!
Find ich bis jetzt die tollste Loesung von denen die ich so probiert hab (HMF, Kanister, interner (Eck-)Filter, "mobile"HMF, luftbetriebener Untergrundfilter)

[e] Ich find, ein Filter kann nie zu gross sein. Falls er ZU gross is, wird halt net alles von ihnen besetzt, is ja aber kein Problem.
Den Auslauf kann man ja dann auch so hinbaun, dass eben so gut wie keine Stroemung da is
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von *Blubbi* am 02.10.2011 16:15]
02.10.2011 16:12:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Quadrupel

tf2_medic.png
Hm es ist ein Ferplast Bluwave 05, pumpt laut Internet 350 l/h, mein Aquarium hat 120 Liter. So sieht er aus:


Hat 4 Kammern, Filterschaum, 2 gleichgroße Kammern mit biologischem Filtermaterial und noch eine um Aktivkohle oder Torf etc. reinzustopfen. Etwa 26 cm breit (fast die ganze Breite des Aquariums und 30cm hoch.

Als Leuchtstroffröhren sind 2 61 cm 20W Röhren drin, die hab ich allerdings als das mit den Blaualgen anfing schonmal getauscht, hat nix geholfen. Ist eine Sun-Glo und eine Flora-Glow. Beleuchtungsdauer ist von 8 bis 20 Uhr. also 12 Stunden.

Keine Ahnung ob das weiter hilft. Breites Grinsen
Schonmal danke für alles. Augenzwinkern


\Genügend Pflanzen waren eigentlich schon immer drin, wachsen auch recht schnell. Bloß durch die Blaualgen und diesen grünen Schleim kriegen die nicht mehr so viel Licht und denen gehts natürlich jetzt auch nicht mehr so gut.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Quadrupel am 02.10.2011 16:24]
02.10.2011 16:20:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Blubbi*

X-Mas Arctic
Schaut das nur so aus oder is der nur halbvoll? peinlich/erstaunt
Pflanzn etc haste auch genug drin?

Zeig uns doch mal ein paar Bilder vom Becken, dann koennen wir viel besser Verschwoerungstheorien machen! Breites Grinsen
02.10.2011 16:24:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Quadrupel

tf2_medic.png
Bilder vom Becken, ihr wollt mich doch bloß fertig machen was alles falsch ist. :PBreites Grinsen

\Und Bilder kann ich erst nach dem Wasserwechsel machen und dazu komm ich erst heute Abend. Und es sind auch weniger Pflanzen als früher, weil einfach nicht alle mit diesen ganzen Algen zurechtkommen. :/

\Und das ist nur ein geklautes Bild, mein Filter ist voll.fröhlich
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Quadrupel am 02.10.2011 16:26]
02.10.2011 16:25:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Blubbi*

X-Mas Arctic
Speziell Blaualgen hab ich uebrigens noch keine Erfahrungen gemacht peinlich/erstaunt
Helfen da evtl manche Tierchen? Amano-Garnelen, Schnecken oder siamesische Ruesselbarben, wobei 1m schon sehr eng wird fuer letztere.

Und hey, wir sind hier immernoch im pOT! Ein bisschen fertigmachen muss sein, aber wir eerden dir natuerlich auch helfen (so gut wir koennen) Breites Grinsen
02.10.2011 16:36:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Quadrupel

tf2_medic.png
Also diese Mengen an Algen kann kein Fisch fressen. Breites Grinsen
Das schlimme ist je mehr man die Algen absaugt (also Wasserwechsel macht) desto schneller kommen sie wieder, ein Kampf gegen Windmühlen.
02.10.2011 16:38:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Blubbi*

X-Mas Arctic
Hatte am Anfang auch immer wieder ein Algenproblem, die Barben haben aber so einen Kohldampf, mit denen geht einiges Breites Grinsen
Seit die drin sind nie mehr ne Alge gesehn!
02.10.2011 16:41:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ghostbear

ghostbear
Ich hatte auch tierische Algenprobleme. Einfach mal wirklich regelmäßig Wasserwechsel + starke Bepflanzung +





und mittlerweile ist fast nichts mehr da. <3
02.10.2011 16:43:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Quadrupel

tf2_medic.png
Ja aber alle 2 Tage Wasserwechsel ist doch auf Dauer auch nicht gut oder?
Macht man das nicht ist vor allem auf den Pflanzenblättern wieder diese grüne Algenschicht, dann kriegen die nicht mehr so viel Licht und das Pflanzenwachstum ist schlecht. :/
02.10.2011 16:54:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sandmann1193

AUP Penismax 10.08.2017
blaualgen sind btw schädlich für die meisten Aquarienbewohner, werdon also nicht gefressen Breites Grinsen
02.10.2011 17:09:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Blubbi*

X-Mas Arctic
Wie gesagt, keine direkte Erfahrung mit ba peinlich/erstaunt
Hilfts denn denen die Naehrstoffe zu entziehn? Dann viele schnellwachsende Pflanzen rein. Die veralgten Stuecke dann einfach abschneiden

e: oder die harte tour mit den chemikalien. Dazu aber wohl lieber alle tiere umsiedeln und erst nach reichlichen wasserwechseln zurueck
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von *Blubbi* am 02.10.2011 17:55]
02.10.2011 17:52:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Quadrupel

tf2_medic.png
Hm so schnell kann glaub ich keine Pflanze wachsen, ohne dass sie mit den Bakterien besiedelt würde.
Man könnte das ganze natürlich ausprobieren, aber ich glaube das Ganze ist hoffnungslos. Und da ich grade eh nicht viele Fische habe, werde ich einfach am Dienstag das ganze Zeug für das kleine 60 cm Aquarium kaufen und das einfahren und lieber da schnellwachsende Pflanzen reinstopfen.

Wenn da auch eine Blaualgenplage ausbricht, gebe ich ganz auf und züchte Blaualgen. Breites Grinsen

Blaualgen sind aber auch grässlich. Irgendwie weiß niemand so richtig Bescheid wie mit denen umzugehen ist. In den Foren liest man dann von verzweifelten Menschen die Aspirin ins Wasser tun und ähnliches weil sie nicht mehr weiter wissen. :S


\Nährstoffreicher Bodengrund unter dem Kies?

Ja [ ]
Nein [ ]

Wahrscheinlich besser gezielt mit so Düngekugeln düngen und Flüssigdünger benutzen oder?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Quadrupel am 02.10.2011 18:02]
02.10.2011 17:58:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sandmann1193

AUP Penismax 10.08.2017
 
Zitat von Quadrupel



\Nährstoffreicher Bodengrund unter dem Kies?

Ja [ ]
Nein [ ]

Wahrscheinlich besser gezielt mit so Düngekugeln düngen und Flüssigdünger benutzen oder?



Blaualgen sind mieser shit. Hab ich lang in meinem Betta Imbellisbecken gehabt aber da dann automatisch wegbekommen (Leuchte ist ausgefallen und die andere kam wegen Versandverzug erst nach ner Woche Breites Grinsen)

zum Dünger:

Gezielter auf jeden Fall. Der Sinn erschließt sich mir nicht ganz, weil man den Nährboden nach einem Jahr erneuern muss. Wäre mir persönlich jedesmal zu viel Geld, Aufwand und Stress für mich + Fische fröhlich)

Düngerkugeln reichen da eigentlich eh. Und wer ne Co2 Anlage hat ist sowieso vorne dabei. ich leider nicht =(
02.10.2011 19:03:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Blubbi*

X-Mas Arctic
fremde sachen ins aq einbringen? Geht um so abstandshalter von pizzaboxen (damit die box net auf die pizza tatscht). Ganz sein lassen? Abkochen? Reicht spuelmaschine?
03.10.2011 9:40:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ghostbear

ghostbear
Also, zum Bakterien oder was abtöten reicht Spülmaschine, aber ob dieser Kunstoff an sich irgendwas abgibt is ne andere Frage.
03.10.2011 10:13:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sandmann1193

AUP Penismax 10.08.2017
 
Zitat von *Blubbi*

fremde sachen ins aq einbringen? Geht um so abstandshalter von pizzaboxen (damit die box net auf die pizza tatscht). Ganz sein lassen? Abkochen? Reicht spuelmaschine?



oO wat willste denn machen Breites Grinsen
03.10.2011 11:45:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Blubbi*

X-Mas Arctic
Nen Untergrundfilter baun Breites Grinsen
Die Dinger sind so ziemlich perfekt um ne Platte gut und stabil draufzulegen Breites Grinsen
03.10.2011 13:25:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Quadrupel

tf2_medic.png
So kleines 54 Liter Becken befüllt.



Neuer Kies, neue Pflanzen, neues Wasser und den alten Filter vor dem neuen ausgedrückt und auch die zwei Kammern mit biologischem Filtermaterial im Aquarium ausgeschüttelt (die waren voller braunem Schmodder, das sind auch die kleinen Stückchen die am Boden rumliegen). Das müssten eigentlich genug Bakterien sein und auch genügend Nährstoffe für die Bakterien.

Meine Frage: Darf ich schon mit Flüssigdünger düngen? Oder ist die Gefahr eines schrecklöchen Algenwachstums zu groß?
Hab halt jetzt so Nährstoffkapseln unter die Pflanzen gesteckt.

Hab leider noch kein Nitrat Nitrit Tropfenset, sondern nur Teststreifen (die total scheiße sind). Ist überhaupt ein Nitritpeak zu erwarten, wenn man so viel Filterschmodder ins neue Becken gibt?

Wann dürfte das Becken ca. eingefahren sein? Nach 2 Wochen?
05.10.2011 21:47:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sandmann1193

AUP Penismax 10.08.2017
Hoy,

fürn Anfang nicht übel.

Hau halt noch mehr Pflanzen raus, vorallem eben schnellwachsende und eben große für den Hintergrund Breites Grinsen je mehr pflanzen desto weniger Nährstoffe für algen.


ansonsten joa, der Nitritpeak ist schon zu erwarten, einfach weil ein ignorieren m.E. ne doofe Idee ist und fatale Folgen für die Fische hat.

Also alsbald dann mal mit Tröpfchentest testen.
05.10.2011 22:10:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
Ich bastel auch gerade an einem 54 Liter Aquarium, aktuell erstelle ich die Rückwand...







05.10.2011 22:22:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Quadrupel

tf2_medic.png
Man schrecklich wie das alles immer ins Geld geht. traurig

Die große Pflanze hinten berührt eh schon die Wasseroberfläche, hoffe dass sich da schnell Wurzeln bilden und ich die neu einpflanzen kann.

Ne 10ppi Matte hab ich auch mitgenommen, werde dann in das 120 Liter Becken, wenn ich die Fische umgesetzt und es geleert habe, einen Eckmattenfilter reinbauen. Das alte Filtergehäuse ist eh so veralgt, dass krieg ich nie wieder sauber. Breites Grinsen

Dann muss ich wohl bald nochmal losdackeln und einen Tröpfchentest holen. :/
05.10.2011 22:24:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dblmg

AUP dblmg 20.07.2010
 
Zitat von BlixaBargeld

Ich bastel auch gerade an einem 54 Liter Aquarium, aktuell erstelle ich die Rückwand...

http://www.abload.de/img/152dlg.jpg

http://www.abload.de/img/165c27.jpg

http://www.abload.de/img/114c5z.jpg

http://www.abload.de/img/12ld1a.jpg


geiler scheiß. Aber hat der bauschaum nicht nen großen Auftrieb?
05.10.2011 22:32:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
 
Zitat von dblmg

geiler scheiß. Aber hat der bauschaum nicht nen großen Auftrieb?



Nö, ich habe in meinem 120 Liter-Becken eine Rückwand aus Bauschaum, die dort inzwischen zwei Jahre ohne Probleme verweilt... Die Ränder müssen eben intensiv mit Epoxidharz behandelt werden... Augenzwinkern



05.10.2011 22:55:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sandmann1193

AUP Penismax 10.08.2017
Epoxidharz ftw.

Wie genau haste das denn bearbeitet? Sehen irgendwie viel geiler aus als 3D-Rückwände ausm Laden
06.10.2011 12:22:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Quadrupel

tf2_medic.png
So JBL Tröpfchentest geholt, ein sehr zu empfehlender Test, macht richtig Spaß den zu machen. Breites Grinsen
Ergebnis: 0,3 mg/l NO2
Jetzt mal schauen wie sich das entwickelt.
06.10.2011 19:41:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Aquaristik - Terraristik - Angeln / Fischen ( Unser erster gemeinsamer Thread ^^ )
« erste « vorherige 1 ... 43 44 45 46 [47] 48 49 50 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
20.10.2011 18:59:57 Atomsk hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum