Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Aquaristik - Terraristik - Angeln / Fischen ( Unser erster gemeinsamer Thread ^^ )
« vorherige 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Du verkaufst es leider 2 Monate zu früh. Augenzwinkern

Und bei eheim und dennerle gilt wohl wirklich: Für den Nutzen zu teuer, aber das am besten durchdachteste und robusteste Produkt.
18.06.2009 0:14:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Schm3rz

AUP Schm3rz 15.11.2019
Warum zu früh?
18.06.2009 0:16:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
amuesiert gucken
Och, weil ich in 2 Monaten mich endlich wieder mit den Aquarien beschäftigen kann und dann unter Umständen noch ein bis zwei Becken dazukommen...
18.06.2009 0:19:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
viking_GARGH

Arctic
 
Zitat von Schm3rz

Hab ein RIO300 von Juwel(zum Verkauf Breites Grinsen ) und der verkackte Innenfilter ist schon ewig draussen. Nimm Zahnseide oder ein Cutter Messer um das Silkon durchzutrennen, bei mir klapte es wunderbar.


HMF: Sicherlich eine gute Sache aber für Leute mit Juwel Innenfilter lohnt sich der Tausch nicht wirklich.

Ich hab einen Eheim Professional 2 seit 6 Jahren im Dauerbetrieb, immer noch der erste Impeller und bis jetzt erst einmal den Filter aufgemacht. Befüllt ist er mit Siporax und Schwämmen.

Der große Vorteil vom HMF ist seine einfache Bauweise und der geringe Preis.

Ich trenne mich jetzt von meinen ganzen Fischzeugs da ich keine Zeit mehr habe um mich vernünftig darum zu kümmern,
ich werde mich jetzt nur noch auf Python regius konzentrieren.



Ich habe durch den Einsatz von Außenfiltern 2 Becken voller Diskus verloren - einmal mein großes Schaubecken (200cm, 720l) bei einem Stromausfall, als der Filter einfach stehen blieb und bei Wiedereinsetzen des Stroms lustig massenweise H2O2 ins Becken beförderte und einmal kurz davor ein der Zuchtanlage als ich vergessen hatte, nach dem Wasserwechsel die Absperrhähne am Filter wieder zu öffnen (Pumpe rennt, aber kein Wasseraustausch, Bakkis beginnen Nitrat zu zersetzen. Da kommt ganz schöne Gülle raus!)

Da ich mittlerweile im 5. Stock und nicht mehr daheim wohne, sind Aquarien sowieso passé für mich, aber egal wie - nie wieder kommen mir diese überteuerten grünen Plastikeimer ins Haus! 50 Euro Material für Pumpe und Schaumstoff und alles geht genau so gut - warum dann Unmengen an Geld ausgeben und dabei noch Raum für eigene Fehler lassen? Ohne mich!

n8 p0t, ich Herzensleid und bin voll. Es ist Mittwoch. So ist das Leben. Trotzdem keine Außenfilter.
18.06.2009 1:44:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr Ingenieur

AUP Herr Ingenieur 18.10.2009
Morgen kommt mein Dennerle Nano Cube 30L - Besatz wird sich aus Muscheln, Garnelen und Minifischen zusammensetzen.

Gibts weitere glücklich Nano-Besitzer hier? Augenzwinkern
23.06.2009 17:50:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
 
Zitat von Herr Ingenieur

Morgen kommt mein Dennerle Nano Cube 30L - Besatz wird sich aus Muscheln, Garnelen und Minifischen zusammensetzen.

Gibts weitere glücklich Nano-Besitzer hier? Augenzwinkern


Minifisch ist ein netter Euphemismus, aber an wen denkst du da genau?

Zumal es in einem 30l Cube schon arg eng werden kann, mir haben damals (Seite 4 Augenzwinkern) schon 12-15 Bees gereicht.
23.06.2009 23:13:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr Ingenieur

AUP Herr Ingenieur 18.10.2009
 
Zitat von catch fire

 
Zitat von Herr Ingenieur

Morgen kommt mein Dennerle Nano Cube 30L - Besatz wird sich aus Muscheln, Garnelen und Minifischen zusammensetzen.

Gibts weitere glücklich Nano-Besitzer hier? Augenzwinkern


Minifisch ist ein netter Euphemismus, aber an wen denkst du da genau?

Zumal es in einem 30l Cube schon arg eng werden kann, mir haben damals (Seite 4 Augenzwinkern) schon 12-15 Bees gereicht.


Cool, hätte mal den ganzen Thread lesen sollen.
Zum Start hätte ich 10 Red Bees und 8 Minifische geholt - es gibt ja Sorten, welche bei 10-15mm bleiben. Pflanzen und Unterschlupfmöglichkeiten sind für Fische und für Garnelen ausreichend eingeplant, so dass niemand zu kurz kommt. Muscheln habe ich erstmal abgeschrieben, da diese ja nur an der Oberfläche sind, wenn es Probleme gibt oder diese krank sind -> langweilige Dinger!

Vermehren sich deine Bees? Was machst du mit dem Nachwuchs? Oder hast du Glück, dass sie nicht so extrem Vermehrungsfreudig sind?
23.06.2009 23:46:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strahlung-Alpha

AUP Strahlung-Alpha 19.09.2014
 
Zitat von Herr Ingenieur

Morgen kommt mein Dennerle Nano Cube 30L - Besatz wird sich aus Muscheln, Garnelen und Minifischen zusammensetzen.

Gibts weitere glücklich Nano-Besitzer hier? Augenzwinkern



Ich habe einen - gegenwärtig leeren - 25l Würfel. War eigentlich so eine Würfelförmige Glasvase die ich vor ca. 3 Jahren gekauft habe. Da kommen, so hoffe ich, bald White Pearls rein.
Außerdem habe ich noch ein 16l(?) Sechseckbecken auf meinem Schreibtisch, das auch noch auf Besatz wartet. Wenn das nur nicht "soviel Geld" kosten würde peinlich/erstaunt.
In einem 45l Becken schwimmen ca. 11 Danio margaritatus.

Hoffe außerdem, dass mein 180l Becken bald wieder steht.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Strahlung-Alpha am 24.06.2009 0:33]
24.06.2009 0:31:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
 
Zitat von Herr Ingenieur

Vermehren sich deine Bees? Was machst du mit dem Nachwuchs? Oder hast du Glück, dass sie nicht so extrem Vermehrungsfreudig sind?


Mit Fischbesatz hat es sich sowieso zum größten Teil mit Nachwuchs erledigt, sehr willkommenes Lebendfutter.

Und es wäre kein gutes Zeichen für mich, hätten sich meine Bees damals nicht vermehrt Breites Grinsen Sprich ich habe die schon gezielt gezüchtet und habe folglich auch eine ausreichende Anzahl an Aquarien. Notfalls freuen sich Bekannte oder der örtliche Zoohändler über Jungtiere.
Wichtig wäre eigentlich nur inwiefern du mit Aquarien vertraut bist, mit welcher Garnelen- bzw. Fischart du genau planst und wie die Beckeneinrichtung aussieht.
24.06.2009 18:35:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Damaku

tf2_spy.png
Hält hier auch jemand Garnelen?
Die gibt es ja in 1000 bunten coolen Farben, und ich vernahm, dass sie sich mit mehr so 0 aufwand ziemlich gut vermehren sollen.
Also raumtemp und Hamburg Moppet, nen paar verstecke und ma futter rin. viel platz sollten sie auch nicht brauchen... wat schnuckeliges eben in dem sich ne stabile kollonie entwickelt wo man ma nen paar tiere bei bedarf entnehmen kann.

ich bin immer auf der suche nach einfach zu züchtendem futter, weil abwechslung is trumpf!

größe sollte allerdings so > 2,5 cm sein, weil zu klein mögens die Wasserfrösche dann doch nicht Breites Grinsen
zu beginn hab ichs auch mit zebrabärblingen als futter versucht, du wurden dann 2 tage wie bescheuert gejagt und dann einfach ignoriert...
trotz ohne Fütterung halten sie sich in den froschbecken sehr gut, und fressen da kleine schnecken und kaputte wasserpest/javamoos...selbstläufer...

würd mich über nen paar Lateiner freun!
24.06.2009 18:54:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
 
Zitat von Damaku

...zu beginn hab ichs auch mit zebrabärblingen als futter versucht...


Ohoh, ein Fall für den Tierschutz, ja?

Ansonsten einfach Neocaridina heteropoda (die Red Fire Variante solltest du problemlos aus ansässigen, schon an die Wasserwerte gewöhnte Nachzuchten bekommen) in ein Becken mit dunklerem Bodengrund werfen, etwas Wasserpest und Javamoos dazu, eventuell ein paar Huminsäureträger beifügen (Totholz, Falllaub, Schwarzerlenzapfen, o.ä.), Lufthebefilter/HMF einsetzen, Aquarium animpfen, regelmäßige Wasserwechsel und schon hast du in nullkommanichts ausreichend Jungtiere.
Kommt auch mit der Größe (bis 28,5 mm) locker hin und hat so gut wie keine besonderen Ansprüche hier, Heizung ist auch nicht zu empfehlen.
24.06.2009 19:15:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Damaku

tf2_spy.png
nette sache, die art klingt gut Breites Grinsen
kann man die mit anderen hybridisieren um da nen wenig an der farbe rumzudoktern?
wenn dich was fix vermehr kann sowas recht spannend werden fröhlich
hast du erfahrung mit den tieren?
warum huminsäure?
24.06.2009 19:36:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mavchen

mavchen
Also die Neocaridina heteropoda bekommt man doch maximal bis 2,4 cm gezüchtet?

2,85 wäre ja echt gut peinlich/erstaunt
24.06.2009 19:46:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Damaku

tf2_spy.png
hmmm da gibts ja echt sexy dinger, fast zu schade die zu verfüttern oder in ne ecke zu stellen...
Neocaridina sp. blue klingt recht spannend fröhlich
ma weiter informieren
24.06.2009 19:51:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Ein paar Posts über dir lesen, hätte wohl vermutlich schon gereicht Augenzwinkern
Hybridisierung sollte wohl mit N. palmata und N. zhangjiajiensis (handelsüblich meist auch White Pearl) klappen, nur liegen mir da keine gesicherten Erkenntnisse vor. Mal davon abgesehen, dass es hier totaler Bullshit wäre, da man letztendlich die Rotfärbung/Teile der Marmorierung rauskreuzt. Also in diesem Fall eher auf innerartliche Vermehrung setzen und nach Rotanteil selektieren. Karotinbeigaben (Spirulinatabs etc) und dunkles Laub unterstützen das Ganze noch, ähnlich wie bei den anderen auf rot getrimmten Zierfischen.

Huminsäure deshalb, da man so den natürlichen Lebensraum besser imitieren kann (kleine Seen, mittlere Fließgewässer mit reichlich Laubanhäufungen wo sich die Tiere bevorzugt aufhalten), sprich es senkt den pH-Wert, wirkt antibakteriell und antiseptisch, unterstützt die Häutung und dient als Nahrung.

e: @mavchen die besprochenen Neocaridina-Arten sollte man auch ohne Probleme auf 30 mm bringen können. Darüber hinaus wird es schon kritischer. Breites Grinsen


e2: Schönheitstechnisch geht sowieso nicht über Caridina cantonensis Hochzuchten:

SSS Grade Mosura with "Flower"
Wenn man die allerdings zu Futterzwecken einsetzt, benötigt man schon eine besonders großzügige Gelddruckmaschine. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von catch fire am 24.06.2009 20:10]
24.06.2009 19:58:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr Ingenieur

AUP Herr Ingenieur 18.10.2009
Erstmal vielen Dank für deine Infos, catch fire!

Meinst du wirklich, dass der komplette Garnelennachwuchs gefressen wird, wenn man 1. ausreichend Verstecke hat (habe alles, Steinhöhlen, Wurzeln und Garnelenröhren!) und 2. die Fische möglichst klein sind? Welche Fische ich genau möchte, kann ich nicht sagen, da ich das ehrlich gesagt vom Bestand beim Zoofachgeschäft abhängig mache. Hauptsache klein und für das gleiche "Klima" wie die Garnelen geeignet
24.06.2009 20:29:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Ferndiagnosen sind schwer, man kann das Becken sicherlich so einrichten.
Aber ansonsten wird das wohl sehr kompliziert, gerade die häufigen Häutungsphasen der Jungtiere macht sie einfach zur perfekten Beute. Kleine Killifische, Adonis-Salmler und Boraras-Arten bieten sich hier wohl an (ansonsten muss ein Fisch wie schon mal beschrieben immer mindestens 54l haben Augenzwinkern). Wenn man Pech hat, erwischt man uU auch recht aggressive Individuen die adulte Tiere angehen und sie dadurch sehr versteckt leben bzw. kein arttypisches Verhalten zeigen können. Ungeachtet von zunehmenden Stress und Populationsdruck, gerade bei nur 30l.
Ein Händler wird dir natürlich versichern, dass es keine Probleme gibt, aber Pauschalaussagen existieren hier einfach nicht.

Aber wenn du schon das Klima der Garnelen bei deiner Fischwahl berücksichtigst, solltest du dich noch vorher für eine Garnelenart entscheiden. Da gibt es durchaus riesige Unterschiede Augenzwinkern
24.06.2009 20:56:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr Ingenieur

AUP Herr Ingenieur 18.10.2009
Oh, dachte ich hätte meine Wahl schon mitgeteilt: Caridina cf. cantonensis var. Crystal Red, Wasserwerte: Temperatur 18-25 °C, pH 6,3-7,8, Härte < 18° dGH.
M.M.n. wunderschöne Tiere!!

Hättest du denn jetzt spontan einen Fisch-Tipp? Augenzwinkern
24.06.2009 21:02:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Oh, stand ja da... Mea culpa fröhlich

Im Prinzip ändert sich nichts an den oben genannten Vorschlägen, insbesondere Adonis-Salmler und Moskitobärbling (werden ebenfalls maximal 30 mm groß). Ich würde jetzt gerne noch etwas in 2-3 Büchern nachschauen, was es sonst noch geben könnte, nur sind die gerade leider alle etwas in Kisten eingelagert.
Garnelenröhren sind btw auch ziemlich überbewertet, schattige Plätze und ein paar feingliederige Pflanzen reichen und bei niedergradigen Bees (die du dir am ehesten zu Beginn anschaffen solltest) kannst du eigentlich so verfahren, wie oben bei N. heteropoda beschrieben.
24.06.2009 21:29:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr Ingenieur

AUP Herr Ingenieur 18.10.2009
Adonissalmler scheinen wirklich passend zu sein, wobei die Vermehrung angeblich nur bei sehr weichem Wasser vorkommt, was für mich so gut wie unmöglich wird. Aber ich werde mir sie mal im Zoogeschäft genauer anschauen!

Ich spiele übrigens noch mit dem Gedanken, anstatt Muscheln (Wahrscheinlichkeit dass sie verhungern zu groß) eine "besondere" Schnecke zu holen. Apfelschnecken gefallen mir z.B. optisch - Raubschnecken finde ich praktisch und auch recht hübsch... Hat jemand Erfahrungen mit Raubschnecken? Vermehren sie sich auch so stark wie diese Aquarientypischen Schnecken (meines Wissens nach Blasenschnecken)? Spricht etwas gegen sie und eher für AS? Oder besser überhaupt keine Schnecke reinsetzen?
24.06.2009 22:42:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strahlung-Alpha

AUP Strahlung-Alpha 19.09.2014
Schnecken? Vermehren? Das schreit nach...
**** DIE ULTIMATIVE "KILL-DIE-SCHNECKEN-FAQ" DER AQUARIUM.GER ****
_____________________________________________________________________

1. Intro
2. Fragen und Antworten
3. Aktualisierung dieser FAQ

1. Intro

Q: Warum diese FAQ?
A: I halt's nimmer aus!

Q: Warum ist diese FAQ so wichtig?
A: Weil nach empirischen Untersuchungen anhand der AQUARIUM.GER
kein anderes Problem die Aquaristik so bewegt.

Q: Wann wird diese FAQ gepostet?
A: Sobald jemand das Wort "Schnecke" auch nur DENKT.


2. Fragen und Antworten

Q: Ich habe zu viele Schnecken. Was soll ich tun?
A: Schmeiss weniger Trockenfutter rein.

Q: Ich habe gehoert, Starkstrom hilft gegen Schnecken. Stimmt das?
A: Ja. Hilft auch gegen Fische. Schmeiss weniger Trockenfutter rein.

Q: Ich habe zu viele Schnecken. Soll ich mir einen Kugelfisch
kaufen?
A: Nein. Der Kugelfisch frisst zuerst die Schnecken und dann dich.
Schmeiss weniger Trockenfutter rein.

Q: Angeblich soll es gegen Schnecken helfen, wenn man 30 Minuten
pro Tag Schnecken und deren Laich einsammelt ...?
A: Nein. Schmeiss weniger Trockenfutter rein.

Q: Mein Zoohaendler empfiehlt gegen Schnecken einen Kanister
"Wasserterror" fuer nur 198,- Mark. Soll ich den kaufen?
A: Wenn du bereit bist, auch ein Glas davon zu trinken, ja.
Sonst: Schmeiss weniger Trockenfutter rein.


3. Aktualisierung dieser FAQ

Q: Kann ich helfen, diese FAQ zu erweitern?
A: Im Prinzip ja. Gehe vor wie folgt:
a) Schreibe deine Frage in die Rubrik 2.
b) Kopiere die Antwort aus der ersten Q/A darunter.
c) Speicher den Text.
d) Beherzige die Antwort.
e) Loesche den Text.

-- Ende der KILL-DIE-SCHNECKEN-FAQ Rev. 0.1a. CopyLeft.


Auch wenn es gerade nicht so ganz zum Zusammenhang passt traurig.
Ich versuche gleich auch noch was fachliches Beizutragen.

Ich würde mir das mit den Fische nochmal überlegen, so doof das jetzt klingt. So ein NanoCube ist gegenüber einem größerem Becken ein deutlich instabileres Sytem und gerade Fische machen deutlich mehr Dreck als Garnelen.

Das der Garnelennachwuchs als Lebendfutter für die Fische endet halte ich eher für unwahrscheinlich. Zumindest meine Perlhühner kriegen kaum was über Moina ins Maul und als ich mal eine Junge Chrystal Red zu Gesicht bekam (in einem Becken mit Otocinclus und Rasbora heteromorpha) war die schon größer. Es gab auch schön viel Moos dort und Rückzugsmöglichkeiten.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Strahlung-Alpha am 24.06.2009 23:40]
24.06.2009 23:31:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr Ingenieur

AUP Herr Ingenieur 18.10.2009
Oh, das hilft mir jetzt sehr weiter bei meiner Entscheidung ob AS oder RS..
24.06.2009 23:34:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lauchi

Lauchi
menno, ihr fickt mich hier gerade wieder an.
hatte nach dem umzug mein aquarium an meinen kleinen bruder abgetreten und nun fangt ihr hier mit garnelen und co an.
so ein kleines ding würde mich auch wieder reizen.
naja mal sehen.
24.06.2009 23:36:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strahlung-Alpha

AUP Strahlung-Alpha 19.09.2014
 
Zitat von Herr Ingenieur

Oh, das hilft mir jetzt sehr weiter bei meiner Entscheidung ob AS oder RS..



siehe Zusatz untendran und überhaupt Wütend Augenzwinkern.
Bei RS denke ich immer zuerst an Rennschnecken.

Wieviele Apfelschnecken wolltest du einsetzen? Mit Fischen dürften zwei wirklich das Maximum sein. Sind ja schon was größer und brauchen dem entsprechend Nahrung.
Abdeckung ist ja beim Cube bei, oder? Die Schnecken laichen nämlich außerhalb des Wasser. Bevorzugt an Stellen über dem Wasser, damit die geschlüpften Jungen direkt ins Wasser fallen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Strahlung-Alpha am 24.06.2009 23:48]
24.06.2009 23:47:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr Ingenieur

AUP Herr Ingenieur 18.10.2009
 
Zitat von Strahlung-Alpha

 
Zitat von Herr Ingenieur

Oh, das hilft mir jetzt sehr weiter bei meiner Entscheidung ob AS oder RS..



siehe Zusatz untendran und überhaupt Wütend Augenzwinkern.
Bei RS denke ich immer zuerst an Rennschnecken.

Wieviele Apfelschnecken wolltest du einsetzen? Mit Fischen dürften zwei wirklich das Maximum sein. Sind ja schon was größer und brauchen dem entsprechend Nahrung.
Abdeckung ist ja beim Cube bei, oder? Die Schnecken laichen nämlich außerhalb des Wasser. Bevorzugt an Stellen über dem Wasser, damit die geschlüpften Jungen direkt ins Wasser fallen.



Gottchen bist du aggresiv - solltest weniger Trockenfutter essen Augenzwinkern

Derzeit muss ich klar sagen, dass Raubschnecke (Blablabla helena) klar vor den Apfelschnecken sind, da AS a) zu groß sind b) sich mehr vermehren und c) keine Blasenschnecken fressen Augenzwinkern
25.06.2009 0:04:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Beim Cube hat man auf der Rückseite sowieso durchgängig einen 3cm breiten Spalt.
Allerdings brauchst du für die RS auch erstmal einen ausreichenden Stamm an Blasenschnecken o.ä., aber ansonsten habe ich keine Ahnung mit diesen Exemplaren.
Apfelschnecken sind fufu da sie einem die ganzen schönen Pflanzentriebe wegfressen. Breites Grinsen

Aber generell solltest du jetzt nicht den Fehler machen, zuviel zu wollen. Lass das Becken erstmal in Ruhe einfahren und setze dann allmählich die ersten Tiere ein. Am Besten auch nicht gleich alles auf einmal, da sich die Werte und Bakterien sowieso auf die Neuankömmlinge einstellen müssen, gerade bei so einem winzigen Behältnis.

Bei den Fischen rate ich dennoch zur Vorsicht, dass Nachwuchsfressen muss ja nicht immer das größte Problem sein, gerade bei etwas aktiveren Fischen (s.letzter Post) treten vermehrt Komplikationen auf.
Und mein tollstes Internetfundstück dazu:


"Nie wieder fische und garnelen.(perlhühner)
Das war jetzt gerade ein teues Barschfutter. Konnte gestern beobachten wie meine perhühner ne babygarnele gefressen haben, ich war völllig außer mir. Schnappte mir den köcher und legte los. die waren aber so schnell, das ich mein ganzes becken ausräumen musste. nach und nach erwischte ich sie und sie durften zu den barschen rüber. die letzte stunde der perlhühner war geschlagen. Also ich rate voll abe von der art, sie mit den nelen zu halten."

Inklusive Guido-Profilbild, epischer Facepalm Breites Grinsen
25.06.2009 0:20:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr Ingenieur

AUP Herr Ingenieur 18.10.2009
Ich habe gelesen, dass Raubschnecken auch Garnelenfutter fressen, wenn sie keine Blasenschnecken mehr finden...

Ich habe ja jetzt erstmal mindestens 10 Tage Einfahrzeit für Garnelen und ein Monat für Fische vor mir - bis dahin kann sich viel ändern und entscheiden Morgen Abend gehts ans einräumen \o/
25.06.2009 0:27:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
...
3 Wochen mindestens, alter!
Besonders da du überhaupt nicht die Möglichkeiten zum Animpfen hast, sprich du nicht Filterbakterienstämme aus eingefahrenen Aquarien im Bodengrund/Mulm/Filtermatte übernehmen kannst.
Du bist dann ja noch nicht einmal aus dem Nitritpeak heraus...

e: Nochmal eine insgesamt sehr empfehlenswerte Seite:
http://www.deters-ing.de/Gastbeitraege/nitritpeak.htm



Alles sehr schön beschrieben und eigentlich auch Grundbedingung für den Betrieb eines Aquariums.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von catch fire am 25.06.2009 0:41]
25.06.2009 0:37:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr Ingenieur

AUP Herr Ingenieur 18.10.2009
Nitrat und Nitrit sind doch für Garnelen ungefährlich, nur Ammoniak führt in kleinen Dosen zum Tod - und das ist nach 5-10 Tagen aus dem Aquarium draussen! Laut Dennerle kann man nach 7 Tagen die AQ besetzen, was mir nochmal von einem Garnelenzüchter in einem Forum bestätigt wurde. Nitritpeaks muss man nur bei Fischen beachten...

//edit: Meines Wissens hat es auch was mit dem Sauerstofftransport zu tun - der ist bei Garnelen anders zu dem der Fische, weshalb es hier keine Probleme gibt. Haemocyanin 4TW! Mal nachlesen was Profis dazu sagen..

//edit2: Es sei natürlich noch gesagt, dass ich Wassertests mache und mit den Anforderungen der Tiere abgleiche - vielleicht gönne ich mir auch gleich für 30¤ ein Set mit Tröpfchentests. Wenn die Werte erst in >4 Wochen akzeptabel sind, kann ich auch damit leben -> Aquaristik = Geduldsspiel
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Herr Ingenieur am 25.06.2009 1:02]
25.06.2009 0:49:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Jou, die haben Hämolymph mit Hämozyanin, ändert trotzdem nichts daran, dass es ein erhöhter Stressfaktor für die Tiere ist, Nitrit ist immer noch toxisch.
Sprich es treten dann häufiger Häutungsprobleme auf, das Immunsystem hat viel zu tun und die Tiere begingen mit Fluchtreaktionen (wie in ihrem natürlich Biotop beim Austrocknen (->Verschlechterung der Wasserwerte), sprich sie versuchen aus dem Aquarium zu springen).

Sicher man kann sie schon so früh einsetzen, doch ist es mir das Risiko wert? Dann mache ich es doch von vornherein lieber gleich richtig. Soviel Zeit sollte man dann schon besitzen.

e: Edits gesehen, zumal man dann auch noch prima die Pufferfähigkeit des Wassers und die Verhinderung der Versauerung des Bodens anbringen kann. Das sind alles so kleine Faktoren die sich dann ganz schnell zu einem großen Problem summieren können, ähnlich wie mit dem Besatz von Fischen.
Nur viele übersehen das einfach und kümmern sich nur um den größten Brocken...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von catch fire am 25.06.2009 1:25]
25.06.2009 1:12:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Aquaristik - Terraristik - Angeln / Fischen ( Unser erster gemeinsamer Thread ^^ )
« vorherige 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
20.10.2011 18:59:57 Atomsk hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum