Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Robotronic


 Thema: Das Ende: Teil 17 ( "Look - we're all stuck in this thread." )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Lightspeed

AUP Lightspeed 20.06.2011
 
Zitat von kommo1

Ist es auch ne Mutmaßung, wenn ich gesehen hab, wie jemand von einem mit Sprengstoff vollgepackten 10 Tonner erfasst wurde, mit dem LKW in einen Fluss stürzt, worauf der LKW explodiert.


Der vergleich hinkt!
Das Beispiel müsste folgendermaßen aussehen. Du stehst an einer Hauswand an einer Kreuzung. Du hörst, wie ein Auto eine Vollbremsung macht, und wie es rummst. Du siehst, wie ein kaputtes Fahrrad über dem boden streift. Ehe du die möglichkeit hast um die ecke zu gucken, wirste gleich zurückgedrängt. Du hast eine Ahnung was passiert ist: Der Autofahrer ist in den Radfahrer reingefahren. Hast du diesen Unfall aber gesehen? Du hast nur ein Teil davon gesehen. Nicht das ganze. In wirklichkeit hat der Radfahrer, der mit voller geschwindigkeit aus der Einfahrt kam, da eben zu schnell fahrende Auto wahrgenommen. Das einzige, womit er sich die haut retten könne, war, dass er sich vorher vom Rad stürzen lässt, da seine Bremsen sehr ausgenutzt sind und somit nen langen anhalteweg hätte. Er stürzt vom Rad, das Rad selbst schlendert auf der straße und wird vom Auto erfasst.

Das selbe gilt auch hier in der Zitadelle. Ehe wir überhaupt sehen konnten, was mit Breen geschehen ist, hat uns G-Man abgeholt. Woher sollen wir wissen, das G-Man nicht auch Breen befreit hatte oder die Blase, in der Breen steckte die Explosion überstehen könnte. Schließlich diente diese Blase ja, dass Breen in der Heimatwelt der Maden überleben kann. Aus was für einem Material oder Stoff diese Blase besteht wissen wir einfach nicht. Daher können wir keine voreiligen Schlussfolgerungen ziehen,
05.09.2009 15:51:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
volkov

AUP volkov 07.03.2010
 
Zitat von kommo1

Tut mir Leid, dass ich bei deinem letzten Satz erstmal Lachen musste. Ich hätte nicht gedacht, dass ich nochmal jemals auf diesen uralten Irrtum stoßen würde.

Schwarze löcher sind KEINE Löcher im eigendlichem Sinne. Es sind Sterne die ihren Kernbrennstoff verbraucht haben und in sich zusammengefallen sind.
Normallerweise sorgt der Druck im inneren des Sterns dafür, dass er eine wesentliche geringe Dichte hat, als es die Gravitation eigendlich zulassen würde. Ist der Kernbrennstoff verbraucht geht dieser Drcuk verloren. Der Stern sagt in sich zusammen (unabhängig ob mit oder ohne Implusion).
Während jetzt die Masse dieselbe bleibt, wird die Dichte immer größer. Dadurch wird das Gravitationsfeld immer stärker. Je nach größe des Sterns, wird die Gravitation so extrem, dass es selbst das Licht nicht mehr rauslässt.
Sowas nennt man ein schwarzes Loch.

Schwarze Löcher sind Festkörper!

Die Legende des weißen Loches entstand durch den Drang des Menschen einen äquivalent zum schwarzen Loch zu finden, als man noch nicht genau wusste, was ein schwarzes Loch überhaupt ist.


"Es wird ein Tunnel zwischen 2 Punkten aufgerissen."
DAS machen die Combine.
Je weniger Raum zwischen Portal A und Portal B ist, desto mehr Energie wird für die Krümmung des entsprechenden Raumes benötigt.

Deshalb sind die Combine nicht in der Lage lokal zu Teleportieren. Es kostet einfach zu viel Energie.
AS hat mittels XEN dieses Problem umgangen. Ob das Bewusst oder unbewusst war, lass ich mal dahingestellt.
XEN wird nur als Umlenkung des Wurmlochs gebraucht. Für nichts weiter.

Ansonsten ist die AS-Technologie ,im Gegensatz zur der von BM, vergleichbar mit der Combine-Technologie.

Ich kann mich noch gut daran erinner, dass wir mal einen ganzen Thread zu diesem Thema verbaucht haben.



ich denke um den Sachverhalt, was eine "Wurmloch" ist, ob und wie man es Beugen/Krümmen kann und ob es Schwarze und Weisse Löcher wirklich gibt.
Müssten wir entweder:
Hawking,Einstein und Newton fragen
oder
abwarten bis es Konkrete Ergebnisse seitens der Weltraumbehörden gibt.

und beides wird uns innerhalb unsere Lebenszeit nicht vergönnt sein


aber um nochmal auf dem Punkt der unterschiedlichen Technologien zurückzukommen:
wir wissen das BM Xen nutzt für die Teleportation
was AS nutzt,bzw. Wie Die Portale Funktionieren wissen wir nicht, zumindest wird es in keinem spiel auch nur ansatzweise erklärt, oder gibt konkrete hinweise darauf.
05.09.2009 15:56:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LambdaCore 21

Gordon
es gibt hinweise drauf, Aperture Science benutzt Orb-bälle. wenn sie das von den Combine gehabt hätten, wäre die Portal Gun undenkbar, siehe kommo. was meine these festigt, dass die Combine die technologie von Aperture Science haben muss. warum so schlecht kopiert? die einrichtung ging ende Portal mehr oder weniger vollständig drauf



äh, und hört doch jetzt mal auf, euch über Breens "Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage" zu zerfleischen. die einen können es so einbauen, die anderen anders, viele können es auch einfach sein lassen wenn sie es net wollen.

BITTE. DANKE.
05.09.2009 16:37:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Roland the gunslingr

Russe BF
Sein oder nicht sein, das ist hier die Made!
05.09.2009 17:11:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
volkov

AUP volkov 07.03.2010
 
Zitat von LambdaCore 21

es gibt hinweise drauf, Aperture Science benutzt Orb-bälle. wenn sie das von den Combine gehabt hätten, wäre die Portal Gun undenkbar, siehe kommo. was meine these festigt, dass die Combine die technologie von Aperture Science haben muss. warum so schlecht kopiert? die einrichtung ging ende Portal mehr oder weniger vollständig drauf


ich dachte wir hatten und geeinigt das dies eine designtechniche Schwäche ist, und nichts der Geschichte zutun hat?
damit haben wir doch auch schon mehrere Threads zugepackt.
05.09.2009 17:12:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LambdaCore 21

Gordon
darauf gebe ICH nichts. nicht bei VALVe
05.09.2009 17:21:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kommo1

AUP kommo1 21.09.2011
 
Zitat von volkov

 
Zitat von LambdaCore 21

es gibt hinweise drauf, Aperture Science benutzt Orb-bälle. wenn sie das von den Combine gehabt hätten, wäre die Portal Gun undenkbar, siehe kommo. was meine these festigt, dass die Combine die technologie von Aperture Science haben muss. warum so schlecht kopiert? die einrichtung ging ende Portal mehr oder weniger vollständig drauf


ich dachte wir hatten und geeinigt das dies eine designtechniche Schwäche ist, und nichts der Geschichte zutun hat?
damit haben wir doch auch schon mehrere Threads zugepackt.



Nunja. Im Prinzip stimmt das ja auch. Aber wie Lambda schon sagt, kann Valve das immer noch nutzen.

Und es ist wahrscheinlicher, dass die Combine von AS geklaut haben als umgekehrt.

Die Sache war ahlt nur die, dass viele meinten das AS mit den Combine zu schaffen hatten.

Fast man zusammen, würde auch das Verhalten von GLaDOS und das Triumphlied Sinn ergeben. GLaDOS wusste von der Invasion und wollte sich (und damit wichtige Informationen zu AS, Borealis mitinbegriffen) vernichten, damit die Combine sie nicht bekommen.

Auf der anderen Seite musste sie natürlich dafür sorgen, dass Chell genug Hass für sie entwickelt, damit sie sie zerstört. Außerdem war die einzige Chance um aus der Testanlage zu entkommen die Verbrennungsanlage.
Ein cleveres Doppelspiel.

Damit können wir auch den Zeitpunkt von Portal eingrenzen. Es war irgendwann kurz vor, wenn nicht sogar während der Invasion.
07.09.2009 8:45:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Neme69

tf2_spy.png
...
 
Zitat von kommo1

Tut mir Leid, dass ich bei deinem letzten Satz erstmal Lachen musste. Ich hätte nicht gedacht, dass ich nochmal jemals auf diesen uralten Irrtum stoßen würde.

Schwarze löcher sind KEINE Löcher im eigendlichem Sinne. Es sind Sterne die ihren Kernbrennstoff verbraucht haben und in sich zusammengefallen sind.
Normallerweise sorgt der Druck im inneren des Sterns dafür, dass er eine wesentliche geringe Dichte hat, als es die Gravitation eigendlich zulassen würde. Ist der Kernbrennstoff verbraucht geht dieser Drcuk verloren. Der Stern sagt in sich zusammen (unabhängig ob mit oder ohne Implusion).
Während jetzt die Masse dieselbe bleibt, wird die Dichte immer größer. Dadurch wird das Gravitationsfeld immer stärker. Je nach größe des Sterns, wird die Gravitation so extrem, dass es selbst das Licht nicht mehr rauslässt.
Sowas nennt man ein schwarzes Loch.

Schwarze Löcher sind Festkörper!

Die Legende des weißen Loches entstand durch den Drang des Menschen einen äquivalent zum schwarzen Loch zu finden, als man noch nicht genau wusste, was ein schwarzes Loch überhaupt ist.


"Es wird ein Tunnel zwischen 2 Punkten aufgerissen."
DAS machen die Combine.
Je weniger Raum zwischen Portal A und Portal B ist, desto mehr Energie wird für die Krümmung des entsprechenden Raumes benötigt.

Deshalb sind die Combine nicht in der Lage lokal zu Teleportieren. Es kostet einfach zu viel Energie.
AS hat mittels XEN dieses Problem umgangen. Ob das Bewusst oder unbewusst war, lass ich mal dahingestellt.
XEN wird nur als Umlenkung des Wurmlochs gebraucht. Für nichts weiter.

Ansonsten ist die AS-Technologie ,im Gegensatz zur der von BM, vergleichbar mit der Combine-Technologie.

Ich kann mich noch gut daran erinner, dass wir mal einen ganzen Thread zu diesem Thema verbaucht haben.


- bei den schwarzen Löchern 100%ig zustimm

- Umlenkung eines Wurmlochs? Zuerst dachte ich mir: "kommo, mach dich nicht lächerlich" / aber irgendeine Erklärung muss es ja geben, dass AS im Vergleich zu den Combine weniger Energie braucht, ob das jetzt Xen ist?! Ich meine... irgendwie müssen sie ja auf Xen gewesen sein, wenn wir UNSEREN Thesen auch selbst glauben wollen, sonst wiedersprechen wir uns ja auch noch.

Hm... Naja das gefällt mir alles sehr gut... Aber ob das alles so stimmt stell ich fraglich in den Raum und blicke zu Valve auf, auf das sie sich erbarmen mögen uns einen kleinen Hinweis zukommen zu lassen...


 
Zitat von kommo1

Nunja. Im Prinzip stimmt das ja auch. Aber wie Lambda schon sagt, kann Valve das immer noch nutzen.

Und es ist wahrscheinlicher, dass die Combine von AS geklaut haben als umgekehrt.

Die Sache war ahlt nur die, dass viele meinten das AS mit den Combine zu schaffen hatten.

Fast man zusammen, würde auch das Verhalten von GLaDOS und das Triumphlied Sinn ergeben. GLaDOS wusste von der Invasion und wollte sich (und damit wichtige Informationen zu AS, Borealis mitinbegriffen) vernichten, damit die Combine sie nicht bekommen.

Auf der anderen Seite musste sie natürlich dafür sorgen, dass Chell genug Hass für sie entwickelt, damit sie sie zerstört. Außerdem war die einzige Chance um aus der Testanlage zu entkommen die Verbrennungsanlage.
Ein cleveres Doppelspiel.

Damit können wir auch den Zeitpunkt von Portal eingrenzen. Es war irgendwann kurz vor, wenn nicht sogar während der Invasion.


Waaah... da wäre ich vorsichtig!

Wenn das ganze nur geplant sich selbst zu vernichten, warum hat GLaDOS es dann nicht beim 1. Versuch zugelassen. Aber da waren ja zahlreiche weitere Tester? Und warum hat GLaDOS sich gewehrt und Toxin eingefüllt am Schluss? Hätte auch einfach nen Off-Knopf sein können. Ne das ganze gibt so nicht ganz Sinn, finde ich.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Neme69 am 07.09.2009 8:58]
07.09.2009 8:52:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kommo1

AUP kommo1 21.09.2011
Um aus den Testräumen zu entkommen mussten die Tester den gesammten Parkour absolvieren. Dort war die einzige Lücke im System. Deshalb hat es solange gedauert. Chell war die erste die es überhaupt soweit gebracht hat.

Warum wehrt sie sich dann?
Als Chell den Moral-Kern zerstörte, zerstörte sie den Teil von GLaDOS der ihn daran hinderte verückt zu spielen. Selbstzerstörung hin oder her. Wenn jemand GLaDOS zerstören wollte musste der verückte Teil überwunden werden.
Und nur eine vollständiger Vernichtung garantierte, dass die Combine nichts wiederverwerten konnten.

Zusammen kann man sagen, dass GLaDOS jemanden trainieren musste um den verückten Teil von ihm zu überwinden.
Das Problem dabei war, dass er nur eine einzige Waffe zur Verfügung hatte. Die Portal-Gun.
Es blieb ihm nichts anderes übrig als eine der alten testpersonen zu nehmen, da die ganze Anlgae versiegelt und in einem verlassenen Teil der Welt war.

Bei der Teleportersache.
Die Sache mit XEN ist wirklich etwas wagemutig. Wir hatten aber mal festgelegt, dass zu jeder Art Teleportation XEN benötigt wird. Deshalb wurde damals gesagt, dass XEN für die Umleitung zuständig ist.
Kann natürlich auch was anderes sein.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von kommo1 am 07.09.2009 9:47]
07.09.2009 9:25:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Neme69

tf2_spy.png
 
Zitat von kommo1

Um aus den Testräumen zu entkommen mussten die Tester den gesammten Parkour absolvieren. Dort war die einzige Lücke im System. Deshalb hat es solange gedauert. Chell war die erste die es überhaupt soweit gebracht hat.[...]


Und was ist mit den Zeichen außerhalb von den Testräumen? Da waren noch andere Testpersonen, die es außerhalb des Parkours geschafft haben und trotzdem gescheitert sind. Warum wehrt sich GLaDOS so extrem wenn es doch die eigene Zerstörung will? Ich meine... ich glaube ja auch, dass es absichit von GLaDOS war, ich weiß zwar nicht ob das Lied am schluss ein Gag war, aber es deutet verdammt darauf hin, dass es beabsichtigt war: "This was a triumph..."


 
Zitat von kommo1

Bei der Teleportersache.
Die Sache mit XEN ist wirklich etwas wagemutig. Wir hatten aber mal festgelegt, dass zu jeder Art Teleportation XEN benötigt wird. Deshalb wurde damals gesagt, dass XEN für die Umleitung zuständig ist.
Kann natürlich auch was anderes sein.


Das ist richtig! Wir haben festgelegt und das ist bestimmt auch Fakt, dass bei einer "Teleportation" Xen die Schnittstelle ist, die unumgänglich ist um eine Teleportation zu vollenden.

Jedoch hat z.B. Wurmlochtechnologie, wie die Combine sie benutzen (interestellar) nichts mit der "normalen" Teleportation gemeinsam und geht auch nicht über Xen! Das haben wir nämlich auch festgelegt.

Bleibt die Frage offen, welche Art von Technologie AS benutzt. Wenn wir also davon ausgehen, dass AS auch schon auf Xen war, was für meine Ansicht und meine These ebenfalls unumgänglich ist, dann könnte es schon sein, dass sie eine Möglichkeit gefunden haben, eine Wurmlochkanone zu bauen, die irgendwie über Xen führt und daher keine Energie benötigt, da die Krümmung des Raumes über Xen und eine Art Slingshot geht und nicht über Faltung des Raumes und enormen Energieaufwand der dann dahinter stecken würde.


 
Zitat von kommo1

Warum wehrt sie sich dann?
Als Chell den Moral-Kern zerstörte, zerstörte sie den Teil von GLaDOS der ihn daran hinderte verückt zu spielen. Selbstzerstörung hin oder her. Wenn jemand GLaDOS zerstören wollte musste der verückte Teil überwunden werden.
Und nur eine vollständiger Vernichtung garantierte, dass die Combine nichts wiederverwerten konnten.


Hier hätte ich einen logischen Ansatz. Solange der Moral-Kern nicht zerstört ist, konnte GLaDOS seinen programmierten "Trieb" sich selbst zu schützen nicht überwinden. Sie/Es war damit eine gespaltene Persönlichkeit, die sich einerseits vernichten und andererseits am Leben bleiben wollte. Dann kann man davon ausgehen, dass Chell die erste war, die es geschafft hat. Allerdings stellt sich dann wieder eine neue Frage. Warum hat er nicht gleich alle befreit, die dann GLaDOS gemeinsam bekämpfen und die Chance erhöht? Es bleibt ein umstrittenes Thema... nach wie vor!
07.09.2009 10:25:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kommo1

AUP kommo1 21.09.2011
Wie du aber vielleicht auch bemerkt hast, waren all diese Räume außerhalb des Parkours eine Sackgasse. Es gab keinen anderen Weg raus.

Man kann wirklich sagen, dass GLaDOS eine gespaltene Persönlichkeit hatte. Der Moral-Kern welcher den Rest steuerte und wirklich eine künstliche Inteligenz war und der Rest der ohne den Moral-Kern nur die Tötung der Menschen im AS-Center im Sinn hatte.
Das hat auch nichts mit selbstschutz zu tun. Die Gasflutung bei der Inbetriebnahme von GLaDOS wurde durch den Moral-Kern gestoppt. Als der Moral-Kern zerstört wurde, wurde das Flutungsprgramm und sämtliche Abwehrsysteme wieder gestartet.

Man kann sagen, dass die letzte Aktion des Moral-Kerns war, dass er sich selbst abgekoppelt hat. Damit hat er Chell gezeigt wie GLaDOS zu zerstören ist.
07.09.2009 10:38:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dietronix

tf2_medic.png
Nacht, Kaffee. (Decke.)

Demnächst mehr. Wird aber Wochenende.
08.09.2009 0:31:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lightspeed

AUP Lightspeed 20.06.2011
 
Zitat von Dietronix

Nacht, Kaffee. (Decke.)

Demnächst mehr. Wird aber Wochenende.


So spät erst? traurig
08.09.2009 0:38:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kaffeekränzchen

AUP Kaffeekränzchen 27.02.2020
Ein "gute Nacht" in deinen Schlaf hinein..
08.09.2009 0:48:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Neme69

tf2_spy.png
 
Zitat von Lightspeed

 
Zitat von kommo1

Ist es auch ne Mutmaßung, wenn ich gesehen hab, wie jemand von einem mit Sprengstoff vollgepackten 10 Tonner erfasst wurde, mit dem LKW in einen Fluss stürzt, worauf der LKW explodiert.


Der vergleich hinkt!
Das Beispiel müsste folgendermaßen aussehen. Du stehst an einer Hauswand an einer Kreuzung. Du hörst, wie ein Auto eine Vollbremsung macht, und wie es rummst. Du siehst, wie ein kaputtes Fahrrad über dem boden streift. Ehe du die möglichkeit hast um die ecke zu gucken, wirste gleich zurückgedrängt. Du hast eine Ahnung was passiert ist: Der Autofahrer ist in den Radfahrer reingefahren. Hast du diesen Unfall aber gesehen? Du hast nur ein Teil davon gesehen. Nicht das ganze. In wirklichkeit hat der Radfahrer, der mit voller geschwindigkeit aus der Einfahrt kam, da eben zu schnell fahrende Auto wahrgenommen. Das einzige, womit er sich die haut retten könne, war, dass er sich vorher vom Rad stürzen lässt, da seine Bremsen sehr ausgenutzt sind und somit nen langen anhalteweg hätte. Er stürzt vom Rad, das Rad selbst schlendert auf der straße und wird vom Auto erfasst.

Das selbe gilt auch hier in der Zitadelle. Ehe wir überhaupt sehen konnten, was mit Breen geschehen ist, hat uns G-Man abgeholt. Woher sollen wir wissen, das G-Man nicht auch Breen befreit hatte oder die Blase, in der Breen steckte die Explosion überstehen könnte. Schließlich diente diese Blase ja, dass Breen in der Heimatwelt der Maden überleben kann. Aus was für einem Material oder Stoff diese Blase besteht wissen wir einfach nicht. Daher können wir keine voreiligen Schlussfolgerungen ziehen,


Um nochmal sehr kurz auf Breen zurückzukommen:
Ganz meine Meinung, Light!


 
Zitat von kommo1

Man kann sagen, dass die letzte Aktion des Moral-Kerns war, dass er sich selbst abgekoppelt hat. Damit hat er Chell gezeigt wie GLaDOS zu zerstören ist.


Das ist sehr interessant, vor allem hab ich mich auch schonmal gefragt, wieso zum Teufel liegt der Moral-Kern da unten? Hat ihn GLaDOS abgestoßen? Oder hat er sich selbst abgekoppelt? Und warum genau dann, wenn Chell hineinkommt. Also das gibt für mich sogar richtig Sinn muss ich sagen!


Und die Sache mit der Wurmlochtechnik und AS und Xen wird für mich auch immer durchsichtiger, muss ich sagen...
08.09.2009 12:58:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lightspeed

AUP Lightspeed 20.06.2011
 
Zitat von Neme69

 
Zitat von kommo1

Man kann sagen, dass die letzte Aktion des Moral-Kerns war, dass er sich selbst abgekoppelt hat. Damit hat er Chell gezeigt wie GLaDOS zu zerstören ist.


Das ist sehr interessant, vor allem hab ich mich auch schonmal gefragt, wieso zum Teufel liegt der Moral-Kern da unten? Hat ihn GLaDOS abgestoßen? Oder hat er sich selbst abgekoppelt? Und warum genau dann, wenn Chell hineinkommt. Also das gibt für mich sogar richtig Sinn muss ich sagen!


Was ich an der Sache Merkwürdig finde.
Wieso muss man diese Kerne zerstören, wenn sie eh schon abgefallen sind? Was für ein Sinn haben die Kerne, wenn sie W-Lan mit GLaDOS verbunden sind? Also, wieso umständlich an GLaDOS anschließen, wenn man sie hinter einem Save sicher verschließen kann?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Lightspeed am 08.09.2009 13:04]
08.09.2009 13:02:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Neme69

tf2_spy.png
 
Zitat von Lightspeed

Was ich an der Sache Merkwürdig finde.
Wieso muss man diese Kerne zerstören, wenn sie eh schon abgefallen sind? Was für ein Sinn haben die Kerne, wenn sie W-Lan mit GLaDOS verbunden sind? Also, wieso umständlich an GLaDOS anschließen, wenn man sie hinter einem Save sicher verschließen kann?


Eigentlich ganz einfach:

Weil es sonst keinen Showdown und Bosskampf hätte geben können...

Irgendwo muss es ja auch für das Spielerische gut sein, oder nicht?


¤: An der Stelle ist mir beim Durchlesen des Threads noch etwas aufgefallen:

 
Zitat von Dietronix

G-Man "pflückt" im Chaos die kleine Alyx lebend aus BM. Bis sie erwachsen ist, trainiert sie in den verlassenen Labors von AS (Portal). Prepare for unforeseen consequences.*

Vortigaunts helfen ihr (siehe das gepostete Gehörlosen-PR-Meeting mit Valve und Gabes Bemerkung).
Alyx kommt zurück zu Eli.*


Glaubt / kann man / vermutet Dix wirklich / glauben noch mehr daran, dass Alyx von G-Man geholt, in AS trainiert, von Vorts wieder gerettet und zu Eli zurückgebracht wurde?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Neme69 am 08.09.2009 14:36]
08.09.2009 13:24:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Roland the gunslingr

Russe BF
 
Zitat von Neme69

Glaubt / kann man / vermutet Dix wirklich / glauben noch mehr daran, dass Alyx von G-Man geholt, in AS trainiert, von Vorts wieder gerettet und zu Eli zurückgebracht wurde?


Halte ich für sehr sehr unwahrscheinlich Mata halt... Breites Grinsen
08.09.2009 14:43:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lightspeed

AUP Lightspeed 20.06.2011
 
Zitat von Roland the gunslingr

 
Zitat von Neme69

Glaubt / kann man / vermutet Dix wirklich / glauben noch mehr daran, dass Alyx von G-Man geholt, in AS trainiert, von Vorts wieder gerettet und zu Eli zurückgebracht wurde?


Halte ich für sehr sehr unwahrscheinlich Mata halt... Breites Grinsen


#2
08.09.2009 14:49:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kommo1

AUP kommo1 21.09.2011
 
Zitat von Neme69

 
Zitat von Lightspeed

Was ich an der Sache Merkwürdig finde.
Wieso muss man diese Kerne zerstören, wenn sie eh schon abgefallen sind? Was für ein Sinn haben die Kerne, wenn sie W-Lan mit GLaDOS verbunden sind? Also, wieso umständlich an GLaDOS anschließen, wenn man sie hinter einem Save sicher verschließen kann?


Eigentlich ganz einfach:

Weil es sonst keinen Showdown und Bosskampf hätte geben können...

Irgendwo muss es ja auch für das Spielerische gut sein, oder nicht?




Ich denke mal, weil es einfach besser aussah und es einfach praktischer war den ganzen Kram zusammen zu haben, anstatt das er in der ganzen Facillity verstreut ist.

Saves etz sind übrigens nicht W-Lanfreudig.

BTW klärt sich damit auch die Frage wie man den Moralkern anbringen konnte. Per W-Lan von außerhalb bzw in einem sicheren Bereich.

Bleibt jetzt nur noch die Frage. Wer? Und. Wo ist er hin?
08.09.2009 15:57:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LambdaCore 21

Gordon
*deutet auf die wand-krixeleien*
08.09.2009 16:34:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kommo1

AUP kommo1 21.09.2011
Die anderen Testkandidaten können es nicht gewesen sein. Die Tests haben erst nach der Installation des Moral-Kern angefangen. Ansonsten wären sie doch direkt gestorben.

Mr. CJ kann es auch nicht sein, da er als Mensch bereits tot war.

Bleibt nur noch die Kaskade übrig, welche verhindert hat, dass die Anlage wieder in Betrieb genommen wurde. Einige Überlebende haben den Moral Kern gebaut und kurz nach dessen Installation ging die Kaskade los und sie sind den Headcrabs zum Opfer gefallen. GLaDOS war jedoch in der Lage sich der Invasoren zu erwehren und versiegelte die Anlage.

Als dann die übermächtigen Combine auf der Erde auftauchten startete er die Selbstzerstörung mittels der übrigen Testkandidaten.
09.09.2009 7:28:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Titus^

titus
Kann sein das ich bisle rumspinne aber ich habe in dem Vidio von Bregor keine headcrabs war genommen. (kann sein das ich die ficher übersehen habe)

Und es gab ja auch mehrere Räume die verschlossenw aren (bei den Tester-Räumen) vil sind sie von da aus hinaus gekommen?!

Wie dem auch sei ich denke mal das es eine Evakuirung gab für die Mitarbeiter (sofern Gladios die Mitarbeiter nicht in die Lava geschmissen und Gegrillt hat) weil auf dem Parkplatz wo man am ende von Portal landet stehen keine bis wenige Fahrzeuge, das heißt das sie Evakuiert wurden oder so, vil hat sie auch wie bei Bm das militär gehohlt alerdings halte ich das wiederum für unwarscheinlich weil es sonst auch hätte Leichen gegeben, das militär lässt in dem bezug leichen nicht verschwinden sondern Liegen wegen schnellem vorgehen.

Und vil. weil wirklich niemand mehr da war und die Testpersonen bis auf CJ alle in ihren kammern krepiert oder verhungert sind war sie die lezte überlebende?!
11.09.2009 10:25:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
volkov

AUP volkov 07.03.2010
 
Zitat von Titus^

Kann sein das ich bisle rumspinne aber ich habe in dem Vidio von Bregor keine headcrabs war genommen. (kann sein das ich die ficher übersehen habe)

Und es gab ja auch mehrere Räume die verschlossenw aren (bei den Tester-Räumen) vil sind sie von da aus hinaus gekommen?!

Wie dem auch sei ich denke mal das es eine Evakuirung gab für die Mitarbeiter (sofern Gladios die Mitarbeiter nicht in die Lava geschmissen und Gegrillt hat) weil auf dem Parkplatz wo man am ende von Portal landet stehen keine bis wenige Fahrzeuge, das heißt das sie Evakuiert wurden oder so, vil hat sie auch wie bei Bm das militär gehohlt alerdings halte ich das wiederum für unwarscheinlich weil es sonst auch hätte Leichen gegeben, das militär lässt in dem bezug leichen nicht verschwinden sondern Liegen wegen schnellem vorgehen.

Und vil. weil wirklich niemand mehr da war und die Testpersonen bis auf CJ alle in ihren kammern krepiert oder verhungert sind war sie die lezte überlebende?!


hast du getrunken? oder schreibst du vom Handy? Breites Grinsen

aber das ist ein guter Punkt den du da ansprichst, ich wäre auchmal dafür vlt. malwieder auf Halflife zurückzukommen!
11.09.2009 10:53:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dietronix

tf2_medic.png
 
Zitat von volkov

hast du getrunken? oder schreibst du vom Handy? Breites Grinsen


Sachte. Titus^ ist ein Althase mit guten Ideen, und aufgrund einer Einschränkung, die nichts mit seiner Kreativität zu tun hat, geht er etwas frei mit seiner Rechtschreibung um. Das war für uns hier nie ein Problem, und das wird es auch in Zukunft nicht sein. Das hält uns andererseits nicht davon ab, ihn kräftig in die Nieren zu schlagen, wenn es um Ideen oder seinen Gott Shephard ging. ( Breites Grinsen )

Sein Post ging gar nicht um HL1, sondern um HL2:EP2 folgende.

Er sagt, dass die Mitarbeiter von Aperture Science evakuiert wurden, als die Kaskade begann (oder vorher, das muss Titus^ noch klären.)
Er hält es für möglich, dass CJ die Mitarbeiter, die nicht vor der Teleportation der Borealis auf das Schiff gekommen sind, getötet hat.
Er überlegt, ob Aperture Science nicht vorher Hilfe von Black Mesa angefordert hat.
Obschon es dann herumliegende Leichen gegeben haben müsste, die nicht da sind.
Oder wurde gar keiner evakuiert und alle (ehemaligen Mitarbeiter und Testkanididaten) liegen als Leichen noch im Testgebäude von AS?

In diesem Post liegen viele, viele Ideen, die muss man halt entdecken, indem man sich darauf einlässt.
Mir fallen da ziemlich viele ein.
Es lohnt sich also, sich ein bisschen einzulesen. Nur weil er nicht regelkonform schreibt, heißt das noch lange nicht, dass da nichts hinter ist; wie man sieht: im Gegenteil.
11.09.2009 21:29:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
Titus! \o/ *knuddel*

Endlich tauchst du mal wieder auf.

Das mit den Leichen bei Portal ist auch etwas das mir immer wieder Kopfzerbrechen macht. Wir haben keine Ahnung wo die denn nun alle hin sind. Die simpelste Erklärung wäre sicher, dass die Testräume am BYDTW-Day nicht in Benutzung waren und daher dort niemand rumsaß. Aber wenn das Militär auch dort einmaschiert ist, könnte es auch sein dass schon das Aufräumkommando da war und die Leichen beseitigt hat und man GLaDOS einfach hat machen lassen, weil niemand wusste was die Gute denn überhaupt vorhat. Oder überhaupt IST.
12.09.2009 0:00:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kommo1

AUP kommo1 21.09.2011
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass GLaDOS die Leichen auf Seite geschafft hat. Mit diesen Greifarmen hat er sie einfach in die Verbrennungsanlage geschmissen.
12.09.2009 10:09:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lightspeed

AUP Lightspeed 20.06.2011
 
Zitat von kommo1

Ich bin bisher davon ausgegangen, dass GLaDOS die Leichen auf Seite geschafft hat. Mit diesen Greifarmen hat er sie einfach in die Verbrennungsanlage geschmissen.


Und was ist mit den restlichen, die sonst überall verteilt waren in der Einrichtung? So weit reicht ihr Arm auch nicht.
12.09.2009 10:44:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kommo1

AUP kommo1 21.09.2011
Es gibt nicht viele Moeglichekeiten um das Leichen Problem yu loesen.

1) Aus irgendeinem Grund war yu dieser Yeit niemand in den entsprechenden Bereichen.

Sehr unwahrscheinlich. Die angeschaltenen Rechner, die Beamer. Alles deuted darauf hin, dass Leute in diesen Bereichen waren.


2) GLaDOS selbst hat sie weggeschafft.

Wie lang ist GLaDOS Arm wirklich. Er konnte uns nicht finden solange wir ausserhalb der Teststrecke waren. Dazu muessten zudem noch die Greifarme entsprechende Reichweiten haben. Ob das moeglich ist? GLaDOS hat uns mehr als einmal belogen. Konnte er uns wirklich nicht sehen oder tat er nur so? Wie auch immer.
Unwahrscheinlich bis sehr unwahrscheinlich.


3) Ein Aussenstehender hat die Leichen weggeschafft.

Damit ein Aussenstehender die Leichen wegschaffen konnte musste er auf jeden Fall an GLaDOS vorbei. Aber wie soll das gehen? GLaDOS hat alle Eingaenge versiegelt. Er hat die Anlage mir Giftgas gefuellt. Und die Securitysysteme liefen im Rotbereich.
Dazu 2 Moeglichkeiten.

a) Jemand konnte sich mit Gewalt Zugang verschaffen. Abgesehen davon, dass dieser jemand sehr Maechtig sein muss, bin ich mir sicher, dass er GLaDOS aktiviert gelassen haette. Jemand Unabhaengiges, welcher sich Gewaltsam Zutritt verschaffen muss wird seinen Gegner nicht aktiviert lassen, geschweige denn die Leichen wegschaffen und die Testpersonen liegen lassen.
Unwahrscheinlich bis sehr unwahrscheinlich.

b) GLaDOS hat jemanden reingelassen bzw derjenige wurde nicht als Feind erkannt.
Jemand hat GLaDOS sabotiert, damit dieser Amok lief. Dieser jemand hat aber dafuer gesorgt, dass GLaDOS ihn nicht angreift und auf seine Instruktionen hoert.
Dieser jemand ist nach dem Anschlag auf die Wissenschaftler zu GLaDOS gegangen und konnte problemlos den Moralkern installieren, da nicht als Feind erkannt wurde und GLaDOS ihm den Weg geebnet hat. Dieser jemand hat auch die Leichen weggeschafft und hat GLaDOS nach der Installation des Moral-Kerns auf die Experimente angesetzt. Dieser jemand war in der Lage an GLaDOS heranzukommen ohne Verdacht zu schoepfen.

"Not again. Not another Black Mesa."

Nun wir kennen nur eine einzige Person, welche sich einen Spass daraus macht sich in den lebendsfeindlichsten Gebieten aufzuhalten und anderen dabei zuzusehen wie sie um ihr Leben kaempfen. Der G-Man.

War Aperture Science nur ein weiteres Opfer von G-Mans groesseren Plan. Dienten sie nur zur Erschaffung der Borealis und der Erprobung der Portal-Gun?

Edit: Ich weiss die gegenwaertige Diskussion zielt in eine andere Richtung, aber ich denke nicht, dass GLaDOS es zugelassen haette dass irgendwer entkommt geschweige denn, dass irgendwer in die Anlage eindringt. Er wird alles versiegelt und auch die kommunikation nach Aussen unterbrochen haben. Ich glaube nicht, dass sowas wie ein Hilferuf moeglich war.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von kommo1 am 13.09.2009 21:42]
13.09.2009 21:17:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
flying sheep

AUP flying sheep 04.12.2011
glados ist nicht blöd.
es ist supereinfach für einen roboter, der zugang zu fertigungsanlagen (die für die geschütze!) hat, sich kleine externe sklaven zu bauen (funk/wlan/bluetooth/was-weiß-ich-gesteuert mit kameras) damit sind die viecher fix weg.

glados problem sind nur die unzugänglichen bereiche. wenn chell nur mit portal-schleudertechniken hinkommt ist es für glados wahrscheinlich etwas unverhältnismäßig, extra brücken oder aufzüge zu bauen, nur um in irgendein verwanztes eck zu kommen. und da sind auch keine leute. und wo leute sind, ist alles ebenerdig und per türen/aufzüge erreichbar.


zum thema astrophysik:
zufällig habe ich einiges von hawkins gelesen (is allerdings schon länger her) und daher weiß ich, dass so etwas wie weiße löcher höchtens in form von antimaterie-schwarzen löchern existieren können und niemand hat so viel energie um jegliche materie aus einem bereich von der größe eines überkritischen sterns fernzuhalten.

deswegen jetzt über wurmlöcher:
ein wurmloch verbindet zwei orte des universums auf eine weise, die man sich anschaulich wohl nur vorstellen kann, wenn man portal oder prey gespielt hat. wobei der glühende rand nur für bessere spielbarkeit ist und die ausgänge des wurmlochs viel größer (und wahrscheinlich nicht zweidimensional, aber das ist zu kompliziert zum vorstellen).

bewegt man z.b. die atome seiner fingerspitzen durch ein stabiles wurmloch-portal, befinden sie sich quasi an zwei stellen gleichzeitig: an deinen fingern und damit ein paar cm von deiner brust entfernt und da, wo der andere ausgang ges wurmlochs ist. alles bewegt sich synchron, auch die lichtstrahlen, die durch das portal wandern

beim teleportieren werden alle atome in einem gewissen bereich auf einen schlag um einen dreidimensionalen (beim langsamen teleportieren um einen vierdimensionalen) vektor verschoben.

was das mit xen zu tun hat weiß ich nicht genau, aber scheinbar erfordert es sehr wenig energie, wenn der verschiebevektor auf xen deutet, oder die teleportation von dort erfolgt.
14.09.2009 2:05:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Das Ende: Teil 17 ( "Look - we're all stuck in this thread." )
« vorherige 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 nächste »

mods.de - Forum » Half-Life 2/Portal » 

Hop to:  

Thread-Tags:
beta  das  ende  half  leak  life  parist  teil 
Mod-Aktionen:
14.06.2010 19:17:46 Robotronic hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum