Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Bundeswehr-Thread XXXI ( Thou shalt not steal! )
« erste « vorherige 1 ... 46 47 48 49 [50] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Tray McBong

Arctic
Feldtagebuch
Bissi älter, aber trotzdem noch interessant
02.07.2010 1:37:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Foxxy

AUP Foxxy 23.12.2009
Feldtagebuch? Da gibt's auch ne Doku. *kicher* Die liegt hier aufm Server, wenn wer mag. Breites Grinsen
02.07.2010 1:42:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Cal .50 BMG

AUP Cal .50 BMG 23.11.2008
Frage
Ich würde gerne wissen, was aus dem Sympathieträger der Doku, Hauptfeld Fortenbacher, geworden ist. Ob der am Hindukusch Staub putzen muss?
02.07.2010 8:01:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
 
Zitat von dblmg

Hat jemand Links zu Berichten von der Aga?
Anschaulich geschrieben, quasi wie ein Tagebuch aufgebaut.
Links anyone?


In den alten Bundeswehrthreads hatte ich recht viel geschrieben jedes Wochenende.
02.07.2010 8:19:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
 
Deutscher bei Kämpfen in Kundus getötet

Kundus (dpa) - Bei einem Taliban-Angriff in der nordafghanischen Stadt Kundus ist ein Deutscher getötet worden. Es soll sich um den Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes handeln. Der Angriff galt einer Firma, die mit einer staatlichen amerikanischen Hilfsorganisation zusammenarbeitet. Nach Angaben des Provinzgouverneurs griffen sechs Selbstmordattentäter das Gebäude der Firma an. Dabei wurden auch zwei Afghanen getötet und 22 Menschen verletzt.

ttp://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1008963

02.07.2010 8:42:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Carlos Hathcock am 02.07.2010 15:03]
02.07.2010 14:57:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[DtS]Treblig

dts_treblig
 
Zitat von Carlos Hathcock

 
Deutscher bei Kämpfen in Kundus getötet

Kundus (dpa) - Bei einem Taliban-Angriff in der nordafghanischen Stadt Kundus ist ein Deutscher getötet worden. Es soll sich um den Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes handeln. Der Angriff galt einer Firma, die mit einer staatlichen amerikanischen Hilfsorganisation zusammenarbeitet. Nach Angaben des Provinzgouverneurs griffen sechs Selbstmordattentäter das Gebäude der Firma an. Dabei wurden auch zwei Afghanen getötet und 22 Menschen verletzt.

ttp://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1008963





dazu passen aus dem Brunch:
 
Zitat von gloerk

toll.. grad mitbekommen dass der mann von meiner cousine in Afghanistan umgekommen ist. Und meine Cousine sitzt schwanger zu hause..

das versaut mir jetzt grad echt den tag =/

02.07.2010 15:06:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
Deswegen ist der vorherige Post auch wieder weg.
02.07.2010 15:13:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
Asgaard my Ass:

 

Deutsche Soldaten bilden somalische Sicherheitskräfte aus

Kampala/ Potsdam , 29.06.2010.
Sicherheit und Ordnung in einem Land herzustellen, das seit 1991 durch die Zeit von Übergangsregierungen hindurch immer wieder mit Bürgerkrieg und Bandenaktivitäten leben musste: Das ist die schwierige Aufgabe, vor der die föderale Übergangsregierung Somalias heute steht. Hinzu kommt, dass diese immerhin international anerkannte Regierung nur einen kleinen Teil des Staatsgebiets kontrolliert. Mehrere Regionen haben längst ihre eigenen Regierungen etabliert. Schafft die Regierung es jetzt, das Land zu befrieden, dann könnte dies die dringend erwartete Stabilisierung bringen und den Weg zu geordneter Regierungstätigkeit bereiten.

Erst Ende Juni 2009 hatte Präsident Sharif Sheikh Ahmed den Ausnahmezustand wegen neuerlich wachsender Gewalt ausrufen müssen. Das somalische Parlament war wegen der Flucht einer großen Zahl von Abgeordneten praktisch nicht mehr beschlussfähig. Im Januar 2010 schließlich verabschiedeten die Milizenführer von Al Shabaab Mohamed Abdi Godane und Sheikh Muktar Robow sowie weitere islamistische Gruppierungen eine Proklamation, in der der Dschihad in Somali als Teil des Dschihads der Al Qaida erklärt wurde. Ziel sei es, einen Gottesstaat am Horn von Afrika zu errichten.

Grundlagenausbildung durch europäische Sicherheitsexperten

Vor diesem Hintergrund beschloss die Europäische Union, ab Mai 2010 rund 2.000 somalische Soldaten durch Soldaten aus den EU Mitgliedsstaaten ausbilden zu lassen. Ziel der „European Training Mission Somalia“ (EUTM SOM) ist, die somalische Übergangsregierung zu befähigen, schrittweise selbst für Sicherheit und Ordnung sorgen zu können. Im Rahmen von EUTM SOM sollen insgesamt etwa 100 Ausbilder und weitere 40 Soldaten an Führungs- und Unterstützungspersonal gemeinsam mit der ugandischen Armee und in enger Zusammenarbeit mit der Friedensmission der Afrikanischen Union in Somalia, AMISOM, somalische Soldaten binnen eines Jahres ausbilden.

Ausbildungsinhalte sind unter anderem Minen- und Explosivkörperabwehr, Kampf in bebautem Gelände, Ausbildungen im Sanitäts- und Fernmeldewesen sowie Unterrichte über Menschen-, Kriegs- und Völkerrecht. Der Ausbildungsschwerpunkt liegt dabei in der Führerausbildung, um der Übergangsregierung gut ausgebildete und funktionsfähige Truppenteile zur Verfügung stellen zu können. Aufgrund der schwierigen Sicherheitslage findet die Ausbildung im ugandischen Bihanga statt.

nach oben
Multinationaler Ansatz

Insgesamt sind 14 EU-Nationen an EUTM SOM in Uganda beteiligt, unter ihnen auch 13 Soldaten der Bundeswehr. Die Bundesregierung hat am 31. März 2010 beschlossen, sich mit bis zu 20 Soldatinnen und Soldaten an der am 15. Februar 2010 vom Rat der Europäischen Union beschlossenen Mission zur Ausbildung somalischer Sicherheitskräfte in Uganda zu beteiligen. Es handelt sich bei dieser Ausbildungsmission nicht um einen "Einsatz bewaffneter Streitkräfte" im Sinne des Parlamentsbeteiligungsgesetzes. Die Beteiligung von Soldaten der Bundeswehr an EUTM SOM bedurfte somit nicht der Mandatierung durch den Deutschen Bundestag

nach oben
Trainigscamp in Uganda

Das Hauptquartier der Mission mit 25 Soldaten aus acht verschiedenen Nationen hat seinen Sitz im Nordosten Kampalas, der ugandischen Hauptstadt." „Wir sind damit nahe an den Botschaften der EU sowie an den für uns zur Erfüllung unseres Auftrages notwendigen ugandischen Ministerien“, "sagt Oberstleutnant Heinrich Kümmerle, der Führer des deutschen Kontingentes. Der Hauptteil der Kräfte von EUTM SOM ist in einem EU-Trainingscamp in einem Lager der ugandischen Streitkräfte in Bihanga stationiert.

Das Lager liegt rund sieben Auto-Stunden westlich von Kampala, nahe der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo. Dort liegt auch die für die Ausbildung zuständige Abteilung mit den Quartiermachern des Missionshauptquartiers. Zudem steht ein französischer Arzttrupp, verstärkt durch zwei zivile Ärzte und zwei Krankenpfleger, am Ort bereit.

02.07.2010 15:23:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[DtS]Treblig

dts_treblig
hmmmm ein Schelm wer böses dabei denkt ....
02.07.2010 15:27:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
Mein Mitgefühl an alle Wehrdienstleistenden. Ich weiß was ihr jetzt durchmacht. Mal sehen ob dieser Sommer so heiß wird wie der von 2003.
Viel trinken, wann immer es geht! Sonst endet ihr im KrKw!
02.07.2010 16:13:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
 
Zitat von Futura

Ich meinte jetzt unabhängig von irgendwelchen LV, die man selbst abschliesst.
Sprich die werden gleichgestellt mit dem verbeamteten Postboten Karl-Egon, der beim Briefe austragen einen Hitzschlag bekommt und tot umfällt?




Bei der Bundeswehr sieht das folgendermaßen aus:

Beschädigtenversorgung und Einsatzversorgung

Parallel dazu kann man natürlich noch Zusatzversorgungen abschliessen:

http://www.rv-bundeswehr.de/servlet/PB/show/1175908/ZusatzversorgungSaZ.pdf


Polizei, Bundespolizei, BKA und andere Dienste werden Ähnliches haben.

Traurigerweise ist aber wohl die Versorgung im Todesfall besser organisiert als die Versorgung im Verwundungsfall bei bleibenden Schäden.


Aber im vorliegenden Fall ist es wohl ein Ehemaliger, daher mein ursprünglicher Beitrag bzw. der privaten Absicherung. Hier wird - neben der Witwenrente - primär deren Leistung interessant.
02.07.2010 16:27:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
John Mason

John Mason
 
Zitat von Mountainbiker

Mein Mitgefühl an alle Wehrdienstleistenden. Ich weiß was ihr jetzt durchmacht. Mal sehen ob dieser Sommer so heiß wird wie der von 2003.
Viel trinken, wann immer es geht! Sonst endet ihr im KrKw!



ich bin sooo froh, dass ich damals winterAGA hatte.
Bei dem Wetter Pillepalle
02.07.2010 19:46:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Bundeswehr-Thread XXXI ( Thou shalt not steal! )
« erste « vorherige 1 ... 46 47 48 49 [50] letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
02.07.2010 19:51:35 Sharku hat diesen Thread geschlossen.
07.12.2009 13:28:34 Teh Wizard of Aiz hat diesem Thread das ModTag 'bundeswehr' angehängt.

| tech | impressum