Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Das Pot hört mit dem Rauchen auf! ( *hust* *hust* )
« vorherige 1 2 3 4 5 [6]
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
TriggerTG

TriggerTG
Ich habe für 7 Monate, 2 Wochen und 2 Tage nicht geraucht. Dies hat mir 4.562,06 Zigaretten und 1.003,65 ¤ erspart.

Hab mit 18 angefangen und 5 Jahre lang geraucht.
Hab dann in einem Schwedenurlaub aufgehört. Es war da eh schwer an Kippen zu kommen (Na gut, wenn man selbst dreht kann man sich ja genug Reserven anlegen), hab viel gesoffen, was die Symptome des Entzugs überdeckt hat. Zudem hab ich 3-4 mal dieses Snus (Kautabak in solchen Beutelchen) genommen. Danach hab ich das rauchen sein gelassen und nach 3-4 Wochen das Verlangen nach Zigaretten ganz verloren. Auf Partys/in Kneipen war die Versuchung die ersten Wochen doch noch recht stark. Muss man sich halt von fern halten erst mal.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von TriggerTG am 29.04.2010 10:02]
29.04.2010 10:00:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
audax

AUP audax 11.04.2020
 
Zitat von hitmiccs

So alt ist der Thread ja noch nicht, also ists kein Leichenfleddern.
Sonntagabend die Letzte ausgemacht. In den letzten 2 Nächten dauernd aufgewacht, Schweissausbrüche und innere Nervosität. Ich umgebe mich mit möglichst nicht fetten Knabbersachen wie Salzstangen und rohen Nudeln (!), nur um Hand und Mund beschäftigt zu halten. Ausserdem hab ich permanent ein pelziges Gefühl auf der Zunge traurig

Was tut man nicht alles, um ohne Hustenanfall die Treppe hochsteigen zu können.


Salzstangen sind extrem kalorienreich peinlich/erstaunt

Mal @Topic:
Hab mit Zigaretten vor 1 1/2 Jahren oder so aufgehört, rauche jetzt noch ab und zu Wasserpfeife und Pfeife.
Kippen im letzten Jahr: 4 oder so.
29.04.2010 10:01:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
krautjork

AUP krautjork 30.12.2012
Ich schränke momentan den Konsum von Rauchwaren auch enorm ein, aber nicht mal unbedingt gewollt. Rauche seit 7 Jahren, seit 2 Jahren oder so gut ne Schachtel am Tag.

Seit 4 Wochen avanciere ich zum Wochenendraucher, Ich hab die letzten 4 Wochen unter der Woche gar nicht oder kaum geraucht, am Wochenende dafür aber dann gleich 2 oder 3 Schachteln.

Was sagt uns das? Alles Gewohnheit bzw. vor allem Ritual, wenn ich am Wochenende (mit möglicherweise rauchenden) Freunden ein Bier trinke, will ich auch eine rauchen. Mit wirklicher körperlicher "Sucht" kann sich eigentlich keiner rausreden...
29.04.2010 10:09:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wahooka

AUP Wahooka 21.09.2012
Pfeil Raucher
Ich rauche jetzt seit dem 19.02.2009 nicht mehr - von 50 auf Null ohne irgendwelche Hilfsmittel. Nach 16 Jahren des Rauchens war einfach genug, sowohl gesundheitlich, als auch finanziell.

Ich vermisse es zwar fast jeden Tag (Bestimmte, euch bekannte Situationen), doch ist es im Allgemeinen eine größere Freude, dass ich nicht rauchen muss.

Kann ich jedem empfehlen, wobei ich aber (nach wie vor) auch jedes einzelne Argument fürs Rauchen nachvollziehen kann.
29.04.2010 10:26:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hitmiccs

AUP hitmiccs 21.09.2009
Heute Nacht mal wieder durchgeschlafen ohne aufzuwachen
Die Rituale sind echt ein Problem, vor allem wenn irgendwie alles zu Ritual hochgezogen wird.

Morgens nach dem Frühstück: Kaffee + Kippe
Mittags nach dem Essen: Kippe
Abends nach dem Essen: Kippe

Vor allem die Langeweile-Kippe und die frische-Tasse-Kaffee-Kippe machens mir schwer. Auf der Arbeit wird das alles noch gut unterdrückt, weil ich dazu rausgehen muss, daheim ist es schwerer, da könnt ich rauchen wo ich will. Weiter stark bleiben heißt die Devise
29.04.2010 10:38:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
 
Zitat von krautjork

Ich schränke momentan den Konsum von Rauchwaren auch enorm ein, aber nicht mal unbedingt gewollt. Rauche seit 7 Jahren, seit 2 Jahren oder so gut ne Schachtel am Tag.

Seit 4 Wochen avanciere ich zum Wochenendraucher, Ich hab die letzten 4 Wochen unter der Woche gar nicht oder kaum geraucht, am Wochenende dafür aber dann gleich 2 oder 3 Schachteln.

Was sagt uns das? Alles Gewohnheit bzw. vor allem Ritual, wenn ich am Wochenende (mit möglicherweise rauchenden) Freunden ein Bier trinke, will ich auch eine rauchen. Mit wirklicher körperlicher "Sucht" kann sich eigentlich keiner rausreden...



warum kann sich damit keiner "rausreden"? Mata halt...
weil du seit vier wochen fast nur am we rauchst, da aber drei schachteln?

die psychische komponente is eins, aber die körperliche abhängigkeit is schon auch da. siehe entzugserscheinungen wie kopfschmerzen, tremor, verstärktes hungergefühl, konzentrationsschwäche.....
29.04.2010 10:40:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[MERC]E@gleEye[Ld]

Arctic
Oh man, jetzt geht das hier auch los, meine Freundin hat mir auch schon gesagt ich müsste mich mal einschränken, aber Sie kennt mich halt auch ohne Kippe. Hab von 16 - 19 ca. 10 Zigaretten am Tag geraucht und dann wegen meiner Freundin aufgehört . . ., was ganze 3 Jahre auch so geblieben ist, dann mit 22 wieder angefangen, erstmal wars ein Päckchen im Monat, immer mal bei Gelegenheit, Kneipe, Grillen, etc. und jetzt wieder wie früher, wenn nicht sogar noch mehr.

Hut ab zu eurem Vorsatz, wünsch euch viel Glück dabei, das schlimmste ist überstanden, wenn ihr nach 3 Jahren nicht wieder angefangen habt AugenzwinkernBreites Grinsen.

Grüße
29.04.2010 10:59:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
Ich bin dabei! Mein WG-Kollege (der Wichser hat mich nach 3 Jahren wieder zum Rauchen gebracht!) wurde letzte Woche operiert und hat von seinem Arzt die unmissverständliche Auflage erhalten, das Rauchen sein zu lassen. Aus Solidarität schließ ich mich da jetzt mal an - zappeln am Wochenende ausgenommen.

Auf gehts!
29.04.2010 11:01:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Teufel

AUP Teufel 21.04.2008
I haven't smoked for 4 months, 2 weeks and 23 hours, saving 2,718.43 cigarettes and ¤679.60.
29.04.2010 11:06:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
papa.bear

Arctic
Rauche seit über 10 Jahren, mit 13 angefangen. Die Kids von heute scheinen um einiges schlauer zu sein als meine Schule damals, sehe kaum noch 13-16 Jährige am Rauchen. Wir hatten bei über 30 Schülern nur 3 Nichtraucher.
Naja hab noch 3 Marlboro, die werd ich noch wegrauchen und dann ist schluss mit dem Scheiss.
Hatte schonmal einen Monat aufgehört und finds die ersten Tage eigentlich nicht schlimm, nur die Schmacht nach 2-3 Wochen finde ich hart, aber wird schon gehen.
29.04.2010 11:11:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
Im September von knapp einer Schachtel am Tag auf null, dann im Dezember wieder ein bisschen geraucht.
Momentan rauche ich nur am WE, da kommt dann circa ein Big Pack bei rum, Fr Sa u. So kombiniert.
Unter der Woche rauche ich ab und zu mal ein oder zwei Zigaretten.
Meine Freundin hält es genauso, das passt so ganz gut.

Gibt für mich grad keinen akuten Grund aufzuhören, hab auch keinerlei Hustenanfälle oder komm keine Treppen hoch oder so.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von AndRaw am 29.04.2010 11:13]
29.04.2010 11:12:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
unaLmed

AUP una 25.02.2020
Ich rauche seit 24. Februar nicht mehr.

Von 10-15 pro Tag auf 0. Hab mich von Anfang an besser gefuehlt, wenn auch tagsueber etwas nervoes und redseelig. Ansonsten gar keine Probleme bislang. Hab allerdings vor 3 Jahren schon mal einfach so fuer 9 Monate aufgehoert. Jetzt allerdings gehts um viel Geld peinlich/erstaunt Wenn ich gestehe, eine geraucht zu haben, zahl ich an zwei Leute je 500¤, wenn anderweitig rauskommt, dass ich eine geraucht hab, 1000¤ an jeden. Da ueberlegt man sich das zwei mal peinlich/erstaunt
29.04.2010 11:35:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gurkenmarmelade

AUP Gurkenmarmelade 24.10.2010
http://www.youtube.com/watch?v=UA7vBY6SxwY
Ich bin ein ein schwacher Mensch,
aber ein starker Raucher.
29.04.2010 11:43:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Maurizia

AUP Maurizia 05.12.2007
Ich habe mit 15 angefangen zu rauchen und bin dann mit 30 irgendwann morgens aufgewacht und hatte nur den Gedanken im Kopf, dass ich nun schon die Hälfte meines Lebens rauchen würde und dass ich u.U. nur noch 10 Jahre zu leben hätte, wenn es mir wie mein Vater ergehen würde, der mit 41 an Lungenkrebs gestorben ist.
Habe zu dem Zeitpunkt auf jeden Fall eine Schachtel West pro Tag geraucht.
Ich hatte irgendwann mal das Buch "Endlich Nichtraucher" geschenkt bekommen, habe das dann rausgekramt und angefangen zu lesen.
Schon während des Lesens hatte ich kein Verlangen mehr nach Zigaretten und als ich das Buch dann zugeklappt habe, war ich mir 100%ig sicher, dass ich nie wieder eine Zigarette anfassen würde.
Im Januar war das nun 8 jahre her und ich habe wirklich seitdem nie wieder eine Zigarette angefasst .

Ich hatte auch nie Entzugserscheinungen und mir hat es auch nichts ausgemacht, neben Rauchern zu sitzen etc.
Allerdings habe ich auch öfters in bestimmten Situationen an Zigaretten gedacht, z.B. eben nach dem Essen oder morgens zum Kaffee, da gehörte halt immer eine Kippe dazu Augenzwinkern

Ich wünsche auf jeden Fall allen viel Erfolg, die aufhören möchten bzw. schon dabei sind .
Es lohnt sich auf jeden Fall alleine schon wegen der sich regenerierenden Geschmacksnerven - ihr glaubt gar nicht, wieviel Spaß es macht, plötzlich alles richtig schmecken und auch riechen zu können
29.04.2010 11:44:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hödyr

hödyr
Seit Anfang der Woche rauchfrei. Rauche seit 4 Jahren ne Schachtel am Tag, davor eher Gesellschaftsraucher gewesen. Letztes WE viel gesoffen und geraucht, das war zuviel peinlich/erstaunt.
Außerdem geht mein Zahnfleisch völlig kaputt von den Kippen traurig hat da vllt. jemand Tipps für mich?
29.04.2010 11:48:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hitmiccs

AUP hitmiccs 21.09.2009
 
Zitat von Maurizia

Ich habe mit 15 angefangen zu rauchen und bin dann mit 30 irgendwann morgens aufgewacht und hatte nur den Gedanken im Kopf, dass ich nun schon die Hälfte meines Lebens rauchen würde...


Genau SO wars bei mir, letztes WE!
 
Zitat von Maurizia

Es lohnt sich auf jeden Fall alleine schon wegen der sich regenerierenden Geschmacksnerven - ihr glaubt gar nicht, wieviel Spaß es macht, plötzlich alles richtig schmecken und auch riechen zu können


!! Full Ack! + kein Schleim mehr im Hals + kein Husten mehr bei den kleinsten Anstrengungen + wesentlich besserer Mund"geruch"!
29.04.2010 12:26:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Maurizia

AUP Maurizia 05.12.2007
Drücke dir ganz doll die Daumen, dass du durchhalten wirst
29.04.2010 12:32:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gloerk

AUP gloerk 01.07.2019
ich hab zum jahreswechsel 08/09 aufgehört. War krank und bin über ne woche nur im bett gelegen. Hab mir da dann gedacht: mensch.. jetzt hast schon ne woche nich mehr geraucht, warum dann nich komplett durchziehn.

Ab und zu, wenn ich was getrunken hab bekomm ich dann doch wieder lust auf ne kippe. Nehm ich dann aber mal nen zug bei nem kumpel vergeht mir die lust ganz schnell wieder. Schmeckt einfach scheisse
29.04.2010 12:35:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
XX5.acsp|QuiN

AUP XX5.acsp|QuiN 08.04.2010
Hab während der Schulzeit 1,5 Jahre geraucht, danach peu a peu zum Gesellschaftsraucher verkommen. Selbst das ist mittlerweile vorbei, nachdem ich an einem Abend mehr als eine halbe Packung geraucht hatte und den nächsten Morgen richtig verschmandet war (Klamotten stanken, alles schmeckte nach Rauch, rauher Hals, Rachen verschmandet). Das fiel mir vorher nie so richtig nach einer durchzechten Nacht auf, aber an dem Morgen dachte ich nur wie ekelhaft der ganze Kack doch ist.
Jetzt rauche ich mselten mal einen Zigarillo oder stopf mir eine Maiskolbenpfeife. Dazu vielleicht noch 1-2x im Jahr mit Freunden ins Wasserpfeifencafe.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von XX5.acsp|QuiN am 29.04.2010 12:45]
29.04.2010 12:44:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Maurizia

AUP Maurizia 05.12.2007
Ich würde ja gerne mal Wasserpfeife probieren, aber ich habe echt Angst davor, dass ich dann dadurch wieder auf den Geschmack von Zigaretten kommen könnte...
29.04.2010 13:21:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
XX5.acsp|QuiN

AUP XX5.acsp|QuiN 08.04.2010
Mmmh, das ist was ganz anderes, Geschmack, Rauch, usw. - bis auf die Giftstoffe eben.
29.04.2010 13:27:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Eddy W

AUP Eddy W 22.09.2014
Lass es sein. Ich habe jahrelang ziemlich viel geraucht (1-2 Big Boxes am Tag, phasenweise bis zu 5 normale Schachteln am Tag!). Hatte die Schnauze voll und mit "Endlich Nichtraucher" wirklich super einfach aufgehört. Bin sogar immer mit im Raucheraum gewesen in den Pausen etc. mir hat nichts gefehlt, alles war toll.

Naja, irgedwann kam 'n Kumpel mit Zigarren rum und ich dachte mir "Hey, ist ja jetzt keine Kippe, kannste mal machen".

Ende vom Lied, ich rauche inzwischen zwar Cigarillos die deutlich günstiger sind, länger halten und wo keiner soviel schnorrt (also spare ich schon ein wenig), aber dennoch ...

Und es nervt mich, hatte nochmal das Buch gelesen, diesmal hat es nicht geklappt, vielleicht reicht meine Motivation noch nicht. Demnächst mal wieder probieren.
29.04.2010 13:28:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Purple Haze

Leet
Ich habe vor ungefähr 10 Jahren aufgehört zu rauchen. Einfach von heute auf morgen ohne Hilfsmittel. In den ersten 2 Wochen war es teilweise schon etwas schwierig, vor allem in Situationen, in denen ich sonst immer geraucht hatte.
29.04.2010 14:20:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lefi

tf2_spy.png
Der Thread animiert mich zum Anfangen. Ich geh mir mal Kippen holen! Thx für die Inspiration!
29.04.2010 15:13:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Eddy W

AUP Eddy W 22.09.2014
...
Schreib danach ein Buch darüber "Endlich Raucher - Wie ich es geschafft habe"

Mit Danksagungen ans pOT!
29.04.2010 15:16:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Das Pot hört mit dem Rauchen auf! ( *hust* *hust* )
« vorherige 1 2 3 4 5 [6]

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum