Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Feminismus Thread II ( Auto durch die Küche, lol )
« erste « vorherige 1 ... 546 547 548 549 [550] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Shooter

shooter
...
 
Zitat von Skywalkerchen

Und dass Männer die Ehe erfunden haben hör ich hier das erste Mal, hat sich das nicht wegen langer Aufzuchtzeit ergeben?


Oftmals basiert die Ehe ja aufgrund einer heiligen oder religiösen Vorstellung, und diese waren natürlich männlich geprägt, davon kann man wohl ausgehen, alleine schon deshalb weil die ganzen Würdeträger die entsprechende Gesetze ausgearbeitet haben, wenn man so will, vermutlich alles Männer waren, seien es nun religiöse oder staatliche Organe die das ganze definiert haben, ganz abgesehen davon dass das Familienoberhaupt, zumindest in unserer Kulturgeschichte, in der Regel männlich war (siehe zum Beispiel das antike römische "Familienrecht".
24.02.2021 16:04:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von steben

 
Zitat von Poliadversum

Ich finde de Bottons Ansatz darüber nachzudenken wie dum Romantik eigentlich ist und dass Schmetterlingsgefühle im Bauch kein Indikator für eine gut laufende Ehe sind ja deutlich vielversprechender als den Entwurf der da beschrieben wird.



Widersprechen sich ja auch nicht wirklich.


Ja doch, de Botton plädiert ja gerade dafür zusammen zu bleiben auch wenn die sexuelle Anziehungskraft nicht mehr auf 180 ist, in ihrem Entwurf gehts ja darum dass dann der nächste Partner gesucht wird. Das ist diametral entgegengesetzt und unvereinbar würde ich sagen.
24.02.2021 16:05:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eupesco

AUP eupesco 29.11.2007
 
Zitat von Poliadversum

Was mich rein auf logischer Ebene besonders verwirrt ist wie sie darauf kommt dass bei einem 50:50 Verhältnis von männlich zu weiblich es dazu kommen soll, dass eine signifikante Menge von Männern (über das was wir heute als Incels bereits haben) keinen Partner finden soll.



Das erklärt sie in dem Interview.

Ihrer Ansicht ist es plausibler, dass die meisten Frauen auch gar nicht nur einen Sexualpartner haben mit dem sie Kinder zeugen, sondern mehrere.

Frauen suchen sich nur eben immer einen hochpotenten Mann, aber ohne Probleme in Zeitabständen von 3-5 Jahren auch immer wieder einen neuen.

Auf diese Art und Weise kommen quasi immer wieder die selben Männer bei anderen Frauen zum Zug, aber nicht mal im Ansatz alle Männer kommen überhaupt zum Zug.



Ich suche den Abschnitt mal raus.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von eupesco am 24.02.2021 16:06]
24.02.2021 16:06:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
 
Zitat von Shooter

 
Zitat von Skywalkerchen

Und dass Männer die Ehe erfunden haben hör ich hier das erste Mal, hat sich das nicht wegen langer Aufzuchtzeit ergeben?


Oftmals basiert die Ehe ja aufgrund einer heiligen oder religiösen Vorstellung, und diese waren natürlich männlich geprägt, davon kann man wohl ausgehen, alleine schon deshalb weil die ganzen Würdeträger die entsprechende Gesetze ausgearbeitet haben, wenn man so will, vermutlich alles Männer waren, seien es nun religiöse oder staatliche Organe die das ganze definiert haben, ganz abgesehen davon dass das Familienoberhaupt, zumindest in unserer Kulturgeschichte, in der Regel männlich war (siehe zum Beispiel das antike römische "Familienrecht".


Aber das Konzept der Ehe wird doch wohl älter als das römische Reich oder der Vatikan sein? peinlich/erstaunt
Also viel älter, tausende Jahre!
24.02.2021 16:06:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von Poliadversum

Was mich rein auf logischer Ebene besonders verwirrt ist wie sie darauf kommt dass bei einem 50:50 Verhältnis von männlich zu weiblich es dazu kommen soll, dass eine signifikante Menge von Männern (über das was wir heute als Incels bereits haben) keinen Partner finden soll.


Das ist einfach. Wir alle wissen dass jede Frau mindestens ein bisschen Bi ist. Es ist also davon auszugehen, dass wenn man keinen Mann mehr benötigt, insbesondere auch im Hinblick der Fortschritte in der Reproduktionsmedizin, ein signifikanter Teil der Frauen eine homosexuelle Beziehung eingehen werden, was die 50:50-Ratio in Bezug auf Mann und Frau natürlich ordentlich ficken wird.
24.02.2021 16:07:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Sky, Religion wurde nicht vom Papst erfunden.
24.02.2021 16:07:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von eupesco


Frauen suchen sich nur eben immer einen hochpotenten Mann, aber ohne Probleme in Zeitabständen von 3-5 Jahren auch immer wieder einen neuen.


Mate-Switching Hypothesis nennt sich das, das ist nix neues.

Daraus ergibt sich aber nicht dass eine riesige Menge Männer niemals einen Partner findet. Die ganzen 9-10er Männer werden vielleicht bei den 7-10er Frauen rumgereicht, aber die 1-6er Frauen haben ja auch Interesse an Sexualpartnern und die bekommen die 9-10er Männer ja erst gar nicht ab.
24.02.2021 16:08:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
 
Zitat von Shooter

 
Zitat von Skywalkerchen

Und dass Männer die Ehe erfunden haben hör ich hier das erste Mal, hat sich das nicht wegen langer Aufzuchtzeit ergeben?


Oftmals basiert die Ehe ja aufgrund einer heiligen oder religiösen Vorstellung, und diese waren natürlich männlich geprägt, davon kann man wohl ausgehen, alleine schon deshalb weil die ganzen Würdeträger die entsprechende Gesetze ausgearbeitet haben, wenn man so will, vermutlich alles Männer waren, seien es nun religiöse oder staatliche Organe die das ganze definiert haben, ganz abgesehen davon dass das Familienoberhaupt, zumindest in unserer Kulturgeschichte, in der Regel männlich war (siehe zum Beispiel das antike römische "Familienrecht".



Monogamie gibt es doch aber auch in Tierreich. Das jetzt als rein kulturelle Erfindung abzutun ist doch sicher auch nicht richtig, zumal es das ja in den verschiedensten Kulturkreisen gibt. Ja gibt auch Gegenbeispiele. Die sind aber in der Minderheit.
24.02.2021 16:08:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von Skywalkerchen

Aber das Konzept der Ehe wird doch wohl älter als das römische Reich oder der Vatikan sein? peinlich/erstaunt
Also viel älter, tausende Jahre!


Ja, bestimmt, da wird es aber halt langsam dünn mit den Quellen. Aber auch diese Gesellschaften dürften, vermute ich einfach mal, eher patriarchalisch geprägt gewesen sein.
24.02.2021 16:10:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eupesco

AUP eupesco 29.11.2007
 
Zitat von Poliadversum

 
Zitat von eupesco


Frauen suchen sich nur eben immer einen hochpotenten Mann, aber ohne Probleme in Zeitabständen von 3-5 Jahren auch immer wieder einen neuen.


Mate-Switching Hypothesis nennt sich das, das ist nix neues.

Daraus ergibt sich aber nicht dass eine riesige Menge Männer niemals einen Partner findet. Die ganzen 9-10er Männer werden vielleicht bei den 7-10er Frauen rumgereicht, aber die 1-6er Frauen haben ja auch Interesse an Sexualpartnern und die bekommen die 9-10er Männer ja erst gar nicht ab.



ich find den Abschnitt in dem Artikel auf die schnelle nicht, ich schick dir das Interview aber gerne zu
24.02.2021 16:11:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
 
Zitat von Skywalkerchen

 
Zitat von KarlsonvomDach

Zündstoff sehe ich da nicht. Alles plausibel. Das Buch könnte von mir stammen. Fehlt nur noch das Kapitel, in dem steht, weshalb eine Einzelbutze besser ist als eine gemeinsame Wohnung.


Und der Titel lautet "Beziehungsunfähig"?



Nein, "Zusammen frei".
24.02.2021 16:11:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von M`Buse

Monogamie gibt es doch aber auch in Tierreich. Das jetzt als rein kulturelle Erfindung abzutun ist doch sicher auch nicht richtig, zumal es das ja in den verschiedensten Kulturkreisen gibt. Ja gibt auch Gegenbeispiele. Die sind aber in der Minderheit.


Nein, natürlich nicht, aber das "kein Sex ausserhalb der Ehe (oder du wirst gesteinigt)" ist eine kulturelle Erfindung. Und um das geht es ja.
Abgesehen davon macht es aus meiner Sicht sowieso keinen Sinn den Menschen hier irgendwie mit irgendwelchen Tieren zu vergleichen (das muss man da auch der guten Dame aus dem Beispiel ankreiden). Wenn man da mal Parallelen findet ist das doch in der Regel reiner Zufall (und bei der enormen Vielzahl im Tierreich wird man garantiert in Bezug auf jedes Sozialverhalten irgend ne Tierart finden die sich scheinbar "menschlich" verhält). Es ist schon ne ordentliche Weile her seit der Mensch sich von seiner Natur verabschiedet hat, wenn wir also sagen "Enten leben auch monogam", ja schön für sie, hat aber so rein gar nichts mit uns Menschen zu tun.
24.02.2021 16:16:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
 
Zitat von eupesco


ich find den Abschnitt in dem Artikel auf die schnelle nicht, ich schick dir das Interview aber gerne zu




Siehe der Outlinelink letzte Seite, da ist das lesbar.
24.02.2021 16:19:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
 
Zitat von Shooter

Es ist schon ne ordentliche Weile her seit der Mensch sich von seiner Natur verabschiedet hat,


Ach komm. Und jetzt ist nicht Natur oder was? Das kommt ein bissel wie "nein keine Chemie, lieber was Pflanzliches".
24.02.2021 16:20:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eupesco

AUP eupesco 29.11.2007
 
Zitat von monischnucki

 
Zitat von eupesco


ich find den Abschnitt in dem Artikel auf die schnelle nicht, ich schick dir das Interview aber gerne zu




Siehe der Outlinelink letzte Seite, da ist das lesbar.




oh peinlich/erstaunt
24.02.2021 16:21:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tiefkühlpizza

AUP Tiefkühlpizza 11.01.2014
 
Zitat von Shooter

 
Zitat von M`Buse

Monogamie gibt es doch aber auch in Tierreich. Das jetzt als rein kulturelle Erfindung abzutun ist doch sicher auch nicht richtig, zumal es das ja in den verschiedensten Kulturkreisen gibt. Ja gibt auch Gegenbeispiele. Die sind aber in der Minderheit.


Nein, natürlich nicht, aber das "kein Sex ausserhalb der Ehe (oder du wirst gesteinigt)" ist eine kulturelle Erfindung. Und um das geht es ja.
Abgesehen davon macht es aus meiner Sicht sowieso keinen Sinn den Menschen hier irgendwie mit irgendwelchen Tieren zu vergleichen (das muss man da auch der guten Dame aus dem Beispiel ankreiden). Wenn man da mal Parallelen findet ist das doch in der Regel reiner Zufall (und bei der enormen Vielzahl im Tierreich wird man garantiert in Bezug auf jedes Sozialverhalten irgend ne Tierart finden die sich scheinbar "menschlich" verhält). Es ist schon ne ordentliche Weile her seit der Mensch sich von seiner Natur verabschiedet hat, wenn wir also sagen "Enten leben auch monogam", ja schön für sie, hat aber so rein gar nichts mit uns Menschen zu tun.



Und ist ja auch nicht so, als ob alle Menschen das gleiche Beziehungsmodell pflegen würden. Da gab es doch afaik historisch in verschiedenen Kulturen schon verschiedenste Formen.
24.02.2021 16:22:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
Danke für das Interview Eupesco, die Stelle die für diese "Versorgungsfrage" relevant ist habe ich noch nicht gefunden, aber bereits auf Seite zwei stellt sie klar dass für sie "Liebe" absolut deckungsgleich zu "sexuelle Lust" ist. Das halte ich für ein grundlegendes Missverständnis, so funktionieren erfolgreiche, jahrzehntelange Partnerschaften ohnehin nicht. Ich frage mich wie sie auf die Idee kommt dass Leute nur deshalb Jahrzehntelang zusammenbleiben weil entweder beide die ganze Zeit rallig sind oder die Frau "unterdrückt" wird.

Das sind einfach falsche Annahmen denke ich.
24.02.2021 16:25:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
24.02.2021 16:27:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
"reject humanity, return to monke", aber als Evolutionssoziologiebuch?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von csde_rats am 24.02.2021 16:38]
24.02.2021 16:37:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
unglaeubig gucken
 
Zitat von Skywalkerchen

 
Zitat von Shooter

Es ist schon ne ordentliche Weile her seit der Mensch sich von seiner Natur verabschiedet hat,


Ach komm. Und jetzt ist nicht Natur oder was? Das kommt ein bissel wie "nein keine Chemie, lieber was Pflanzliches".


Was?
24.02.2021 16:39:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von Shooter

 
Zitat von Skywalkerchen

 
Zitat von Shooter

Es ist schon ne ordentliche Weile her seit der Mensch sich von seiner Natur verabschiedet hat,


Ach komm. Und jetzt ist nicht Natur oder was? Das kommt ein bissel wie "nein keine Chemie, lieber was Pflanzliches".


Was?


Sky meint wohl dass man Kultur als natürliches Resultat von Evolution ("Natur") sehen kann. An sich nicht unplausibel, Harrari argumentiert in "Sapiens" auch so, dass kulturelle Konzepte wie Religion oder Geld im Prinzip der gleichen Logik folgen wie "biologische" Entwicklungen/Selektion.
24.02.2021 16:44:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
Auf jeden Fall ists nicht übernatürlich oder sowas.
Wir sind nach wie vor Affen.
24.02.2021 16:50:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von Skywalkerchen


Wir sind nach wie vor Affen.


Direkt GME nachkaufen.
24.02.2021 16:52:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Feminismus Thread II ( Auto durch die Küche, lol )
« erste « vorherige 1 ... 546 547 548 549 [550] letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
28.02.2019 12:15:29 statixx hat diesen Thread repariert.

| tech | impressum