Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Verschlüsselung und Anonymität III ( Privatsphäre jetzt )
« erste « vorherige 1 ... 31 32 33 34 [35] 36 37 38 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
How Smart TVs in Millions of U.S. Homes Track More Than What’s On Tonight | NY Times
Outsmarted by a Smart TV? Not This Reporter. | NY Times

 
In recent years, data companies have harnessed new technology to immediately identify what people are watching on internet-connected TVs, then using that information to send targeted advertisements to other devices in their homes. [...]

Samba TV has struck deals with roughly a dozen TV brands — including Sony, Sharp, TCL and Philips — to place its software on certain sets. When people set up their TVs, a screen urges them to enable a service called Samba Interactive TV, saying it recommends shows and provides special offers “by cleverly recognizing onscreen content.” But the screen, which contains the enable button, does not detail how much information Samba TV collects to make those recommendations.
Samba TV declined to provide recent statistics, but one of its executives said at the end of 2016 that more than 90 percent of people opted in.

Once enabled, Samba TV can track nearly everything that appears on the TV on a second-by-second basis, essentially reading pixels to identify network shows and ads, as well as programs on Netflix and HBO and even video games played on the TV. Samba TV has even offered advertisers the ability to base their targeting on whether people watch conservative or liberal media outlets and which party’s presidential debate they watched. [...] The company told us that it was collecting data from 13.5 million smart TVs in the United States. [...]

Companies like Samba TV are also a boon for TV makers, whose profit margins from selling sets can be slim. Samba TV essentially pays companies like Sony to include its software. Samba TV said “our business model does subsidize a small piece of the television hardware,” though it declined to provide further details.




Wieder mal das alte Spiel.

Die Anbieter: "Im Kleingedruckten bitten wir klar und deutlich um Erlaubnis, den Smart-TV-Besitzer ausspionieren zu dürfen, und 90% der User stimmen zu!"

vs.

"Ja so deutlich ist das für den Durchschnittsuser dann wohl nicht, sonst würde er nicht zustimmen!"
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Herr der Lage am 06.07.2018 13:01]
06.07.2018 12:56:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Eine einfache Heuristik:

X -> kann ok sein.
SmartX -> wird alle Daten, an die es irgendwie rankommt, nach sonstwo schicken, wo sie im Zweifel an chinesische Kinderficker verkauft werden.
06.07.2018 17:26:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Arctic
Wenn ich nen Smartfernseher hätte, würde ich alles abkleben oder ausbohren, was da an Sensorik drin ist. Auch wenn in diesem Fall der Bildschirminhalt analysiert wird und beides deshalb nicht hilft.

Hab vor nem guten Jahr mal son Ding (von Sony) durchgeleuchtet und das war einfach ne Katastrophe. Die Hälfte der Apps kommuniziert unverschlüsselt, Sicherheitsupdates schlimmer als bei den Smartphones, Updateprozess verwundbar... Ich weiß nicht ob es mittlerweile besser ist. aber mit nem dummen Fernseher fühle ich mich sehr viel wohler.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von indifferent am 06.07.2018 18:15]
06.07.2018 18:04:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Arctic
So, Demo vorbei.

Ich hab nur ein Bild auf der Suche nach Moe und dem CCC Siegen geschossen, bin aber mal locker 10 Minuten an dem Zug vorbeigelaufen.



Es waren wirklich alle da, ich hab mal mindestens Plakate von SPD, Jusos, Linken, Grünen, CCC, Antifa und der Partei gesehen. Aktuell werden 18 000 Teilnehmer geschätzt.

Keine Gewalt, kein garnix, Polizisten ohne Helm und nur am Rand, am Ende haben sogar Demonstranten den verbleibenden Müll aufgesammelt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von indifferent am 07.07.2018 20:38]
07.07.2018 18:15:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[2XS]Nighthawk

2xs_nighthawk2
 
Zitat von indifferent

Ich weiß nicht ob es mittlerweile besser ist. aber mit nem dummen Fernseher fühle ich mich sehr viel wohler.



Kann man sowas überhaupt noch kaufen? Ich habe jetzt schon Angst vor dem Tag an dem ich meinen nicht-smart-Sony rauswerfen muss.
07.07.2018 18:17:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nose

Leet
 
Zitat von indifferent
Keine Gewalt, kein garnix, Polizisten ohne Helm und nur am Rand


so wars in münchen auch. nur dass später dann leute am hbf verprügelt wurden und ebenso heimfahrer in nürnberg von massivem polizeiaufgebot begrüßt wurden.
07.07.2018 18:19:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Arctic
 
Zitat von Nose

 
Zitat von indifferent
Keine Gewalt, kein garnix, Polizisten ohne Helm und nur am Rand


so wars in münchen auch. nur dass später dann leute am hbf verprügelt wurden und ebenso heimfahrer in nürnberg von massivem polizeiaufgebot begrüßt wurden.


NRW ist nicht Bayern.

Wir haben auf dem Weg noch bei ner Dönerbude und nem Kiosk angehalten und am HBF ist gar keine Bereitschaftspolizei.
07.07.2018 18:45:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nose

Leet
verschmitzt lachen
 
Zitat von indifferent
NRW ist nicht Bayern.


Glück für euch!
07.07.2018 19:03:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MartiniMoe

AUP MartiniMoe 02.02.2019
Jo demo war tatsächlich ganz nice!
Indifferent ist auch stabiler dude
07.07.2018 19:07:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Arctic
Siegen represent. Die Kollegen sind heute an die 5 Stunden dafür rumgefahren. fröhlich
07.07.2018 19:18:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Filesharing: BGH bestätigt Abschaffung der Störerhaftung
Grundsatzurteil in Karlsruhe: Das 2017 beschlossene Aus für die Störerhaftung bei Urheberrechtsverletzungen ist europarechtskonform.
Wer seinen Internetanschluss für andere öffnet, kann aber zu Sperren verpflichtet werden.
26.07.2018 15:34:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Arctic
 
AUDIT:
NSA ignoriert grundlegende Sicherheitsregeln

Einem aktuellen Prüfbericht zufolge hat der US-Nachrichtendienst viele der Sicherheitsregeln, die nach den Snowden-Leaks eingeführt wurden, nicht oder nicht vollständig umgesetzt. Die zuständige Aufsichtsbehörde hat fast 700 Empfehlungen ausgesprochen.



https://www.golem.de/news/audit-nsa-ignoriert-grundlegende-sicherheitsregeln-1808-135809.html

Ein Mitarbeiter hatte ja auch mal Kaspersky auf seinem Privatrechner, zusammen mit frisch gebauter Malware, die dann direkt automatisch eingesaugt wurde. fröhlich

Also auch die Amerikaner sind nicht perfekt, das beruhigt doch.
02.08.2018 13:51:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Wie heißt es so schön: "Das Problem ist nicht, dass wir keine sicheren Systeme bauen können – das Problem ist, dass niemand sie benutzen will."
02.08.2018 13:57:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Controversial EU copyright reform back up for voting
A controversial proposal to amend European copyright law in a way that critics claim will endanger free use of the Internet and make services like Wikipedia impossible to operate is back on the table, with a vote due to be taken on the matter on September 12th.
06.09.2018 3:30:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Danzelot

AUP Morgil 17.07.2008
missmutig gucken
Beim Arbeitsrechner meiner Mutter hats wegen einem Stromausfall vermutlich eine Systemdatei zerlegt, deshalb hat er nicht mehr gebootet. Der Rechner war mit VeraCrypt verschlüsselt, und ihr "IT-Support" hat einfach mal ein leeres Windows drauf installiert weil er mit der "kaputten" Festplatte nichts anfangen konnte. Lohnt es sich, im Datenchaos meiner Mutter nach der Rescue-Disk zu suchen, gibt es eine Chance dass ich mit der auf noch nicht überschriebenen Sektoren der Festplatte noch Daten retten kann?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Danzelot am 13.09.2018 22:42]
13.09.2018 22:42:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
TrueCrypt hat einen zweiten Header am Ende der Partition/des Containers. Wenn da nix geschrieben wurde, kann er evtl. noch geöffnet werden. Dann kannst du erstmal die Plaintext-Partition (oder was übrig ist) rauskopieren und wie gehabt weiter arbeiten.

Die Defektgranularität ist Sektorgröße.
13.09.2018 22:49:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Danzelot

AUP Morgil 17.07.2008
Hui, damit konnte ich die Platte tatsächlich mounten Erschrocken Aber natürlich ist das Dateisystem (vermutlich die MFT) kaputt, dass Windows das als 0B große Platte anzeigt und auch Recuva nicht drauf lässt. Habe ich da potentiell unter einem Linux mehr Möglichkeiten?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Danzelot am 13.09.2018 22:59]
13.09.2018 22:59:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Ich hatte gelegentlich mit photorec Glück, aber es gibt da ja einiges an v.a. kommerzieller Software.
14.09.2018 0:28:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FuSL

AUP FuSL 06.06.2009
Photorec und Testdisk (letzteres kann auch Dateien, btw), damit hatte ich bisher den meisten Erfolg bei sowas.
14.09.2018 10:41:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Danzelot

AUP Morgil 17.07.2008
Probiere ich am Wochenende mal aus, danke. Angeblich hat der IT-Fuzzi aber vor seiner Aktion ein Backup von der Festplatte gemacht, möglicherweise ist das sogar ein anständiges Image und ich kann die Daten direkt zurückholen. Wenn ich mir den Scheiß sparen kann, beschwere ich mich auch nicht. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Danzelot am 14.09.2018 10:59]
14.09.2018 10:59:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Es gibt mal wieder Black Friday Deals, unter anderem bei diversen VPN-Anbietern.

Ich benutze seit langem AirVPN und bin zufrieden, Indifferent hatte den jedoch auch mal ausprobiert, und irgedwelche Probleme mit seinem Handy und der CPU-Last in Verbindung mit der Verschlüsselung oder so.

Naja, jedenfalls gibt's die nun für ~ 2,275 - 3,25 ¤ pro Monat... wobei es diverse andere VPN-Anbieter zum Black Friday sicher auch günstiger gibt. Kann man sich also überlegen, ob (und wo) man soetwas haben will.
20.11.2018 3:02:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Herr der Lage

AUP Herr der Lage 16.10.2014
Posteo muss Kunden überwachen können

 
Datensparsame E-Mail-Anbieter wie Posteo müssen die IP-Adressen ihrer Kunden an Strafverfolger herausgeben können, auch wenn sie diese gar nicht erheben wollen. Mit dieser Entscheidung hat das Bundesverfassungsgericht eine Verfassungsbeschwerde von Posteo abgewiesen.

In der Pressemitteilung des Gerichts heißt es dazu: "Es verstößt nicht gegen das Grundgesetz, dass der Anbieter eines E-Mail-Dienstes im Rahmen einer ordnungsgemäß angeordneten Telekommunikationsüberwachung verpflichtet ist, den Ermittlungsbehörden die IP-Adressen der auf ihren Account zugreifenden Kunden auch dann zu übermitteln, wenn er seinen Dienst aus Datenschutzgründen so organisiert hat, dass er diese nicht protokolliert".



 
Das Gericht wendet hier nur bestehendes Recht an. Die aktuelle Fassung des 110 TKG (2007) und des 100b StPO (2017) haben wir übrigens einer unionsgeführten Regierung zu verdanken. >

30.01.2019 1:48:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peniskuh

AUP Peniskuh 03.12.2018
 
Paragraf 110 des Telekommunikationsgesetzes (TKG) würden Posteo zur Mithilfe bei der Überwachung verpflichten, konkretisiert in weiteren Verordnungen und Technischen Richtlinien. "Auf eigene Kosten technische Einrichtungen zur Umsetzung gesetzlich vorgesehener Maßnahmen zur Überwachung der Telekommunikation vorzuhalten und organisatorische Vorkehrungen für deren unverzügliche Umsetzung zu treffen", heißt es im TKG dazu wörtlich.


War es "früher" nicht so, dass Provider eigentlich nur so Daten auch rausgeben müssen, welche sie sowieso erheben? Das Urteil jetzt ist ja noch einmal eine andere Auslegung...
30.01.2019 6:37:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Geht ihr da nicht aneinander vorbei? Das Urteil sagt doch nur, daß Posteo auf Anordnung die Daten eines spezifischen Accounts ab den Zeitpunkt der Anordnung erheben und übermitteln soll, von einer generellen Protokollpflicht lese ich da nichts raus.
30.01.2019 11:39:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-hi7.eM.hiGh-

-hi7.eM.hiGh-
ändert das was daran das trotzdem jetzt(auf eigene kosten) mittel und wege erzeugt/gekauft/bereitgestellt werden müssen um überhaupt in der lage zu sein?

unabhängig wieviel geld/aufwand das unterm strich jetzt tatsächlich ist.
30.01.2019 13:35:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 26.05.2016
Pfeil
Viele Gewerbetreibende müssen auf eigene Kosten Einrichtungen schaffen, die sie vielleicht nicht einrichten wollten, nur um dadurch gesetzliche Erfordernisse zu erfüllen.
30.01.2019 14:41:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kRush*

kRush*
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Luecke-in-iMessage-Ex-NSA-Mitarbeiter-hackten-fuer-Emirate-iPhones-4295274.html

Ist der Ruf erstmal ruiniert...
31.01.2019 17:47:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Wie genau der Hack der iPhones funktionierte, erläutert die Nachrichtenagentur nicht. Angeblich wussten das nicht einmal die Raven-Hacker, die lediglich das Werkzeug selbst benutzten. Sie mussten lediglich eine mit dem Gerät verknüpfte Telefonnummer oder E-Mail-Adresse in ihre Online-Tool einspeisen.

NSA-Hacker sind also auch nur Scriptkiddies.
31.01.2019 18:17:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
 
Zitat von csde_rats

NSA-Hacker sind also auch nur Scriptkiddies.


Natürlich, echte Ehrenhacker arbeiten nicht für den Staat.
31.01.2019 23:48:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
indifferent

Arctic
Was glaubt ihr wie am Ende Artikel 13 (v.a. Uploadfilter) der neuen Urheberrechtsreform umgesetzt werden soll? Das war neulich im pOT News und ich hab die Voraussage von Netzpolitik.org bzw Logbuch Netzpolitik übernommen.

 
Zitat von Sentinel2150

 
Zitat von [RPD]-Biohazard

Schlechte Nachrichten

EU-Rat gibt grünes Licht für die extremste Version von Artikel 13

Ausschlaggebend für das Ende der Pattsituation war aber das Umfallen der deutschen Bundesregierung, die nun zu den Befürwortern zählt, nachdem sie sich mit Frankreich in geheimen Verhandlungen auf einen Kompromiss zu Uploadfiltern geeinigt hatte.

https://juliareda.eu/2019/02/extremste-version-artikel-13


google, facebook, twitter und co müssten einfach nur aus sämtlichen ihrer Angebote alle Politiker, Parteien und Contentanbieter entfernen (ähnlich dem Abschalten von google news in Spanien) und ruckzuck wäre das Gesetz weg vom Fenster.
Alternativ sämtliche Angebote für ne Woche in Europa einstellen


 
Zitat von Skywalkerchen

Wie stellen die Idioten sich das praktisch vor? Mata halt...
Ich wüsste echt gern was für "Profis" da den Beraterstab bilden.

#neuland -> #ödland


 
Zitat von indifferent

 
Zitat von Skywalkerchen

Wie stellen die Idioten sich das praktisch vor? Mata halt...


Keine Ahnung, aber ich kann dir sagen wie es wirklich laufen wird. Die einzigen, die jetzt ne halbwegs brauchbare Infrastruktur für sowas haben, sind Google und Facebook. Die Filter kannste dir dann mieten und deinen ganzen Content dahin liefern (vor Veröffentlichung), dafür kriegst du dein Uploadgefiltert-Zertifikat und bist aus der Haftung erstmal raus bzw haftest erst, wenn du gemeldete Inhalte nicht entfernst - so wie jetzt.

Bin mal gespannt ob das bis zur Implementierung überlebt, dann wäre ein VPN in den USA tatsächlich wieder Freiheitsgewinn. Hässlon


So wie das grade rödelt weiß ich aber nicht mehr, ob auf Druck von Partei X vielleicht doch nochmal ein ganz anderes Modell auf uns zukommt.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von indifferent am 12.02.2019 22:07]
12.02.2019 22:06:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Verschlüsselung und Anonymität III ( Privatsphäre jetzt )
« erste « vorherige 1 ... 31 32 33 34 [35] 36 37 38 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
30.01.2019 13:16:03 Atomsk hat diesen Thread repariert.

| tech | impressum