Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Nahostkonflikt ( Gewalt erzeugt Gegenwalt )
« erste « vorherige 1 ... 201 202 203 204 [205] 206 207 208 209 ... 214 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
RushHour

rushhour
Mal ein Ausblick auf die Zukunft, angesichts aktueller Erkenntnisse. DIe IDF geht das zweite Mal nach wenigen Wochenin ein großes Krankenhaus und findet dort quasi wieder eine ganze Kompanie Hamas-Leute vor, die sich da eingenistet haben. Nehmen wir das mal so als Fakt an.

Das wirft für mich die Frage auf wie sich die israelische Führung den Post-akuter-Krieg-Zustand vorstellt, in dem Israel zwar die "Sicherheitskontrolle" in Gaza ausübt, aber "nicht Gaza regiert", was auch die Hamas dann nicht mehr tut. Wenn selbst bei zehntausenden Soldaten im Feld ein total zentraler Ort binnen Tagen wieder infiltriert wird - wie will Israel eine "Sicherheitskontrolle" in gaza ausüber, ohne faktisch Truppen im Sinne einer regulären Besatzung vor Ort zu haben?

Täte man das - flächendeckende Kontrollposten, Patrouillen, Razzien etc. - wären die 24/7 wandelnde Zielscheiben. Dauerhafter Guerillakrieg, elend viel Personal gebunden. Steht die IDF aber nur an der Grenze ist das wie der Status Quo - dann kann nicht davon gesprochen werden das Israel irgendeine "Sicherheistkontrolle" im Gazastreifen ausüben würde, und jede gelgentliche Exkursion würde vermutlich massiv auf Sprengfallen, Hinterhalte etc. treffen. Palästinensische Behörden sind m.w. ausgeschlossen, Truppen von Drittstaaten auch. Wer also soll in Gaza künftig im Alltag das Gewaltmonopol ausüben?

Ich möchte im Moment überhaupt nichts andeuten oder kritisieren. ich verstehe schlicht nicht was gemeint ist und welches Konzept da angedacht wird. Ohne Vorstellung vom Ziel fällt es mir im übrigen auch schwer die Verhältnissmäßigkeit der Kriegführung einzuschätzen, die hängt nämlich wesentlich vom Ziel ab; ohne das zu kennen kann man die Zweck-Mittel-Relation ja auch kaum bewerten.
24.03.2024 16:20:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Harpa

AUP Harpa 02.08.2010
 
Zitat von RushHour

Mal ein Ausblick auf die Zukunft, angesichts aktueller Erkenntnisse. DIe IDF geht das zweite Mal nach wenigen Wochenin ein großes Krankenhaus und findet dort quasi wieder eine ganze Kompanie Hamas-Leute vor, die sich da eingenistet haben. Nehmen wir das mal so als Fakt an.

Das wirft für mich die Frage auf wie sich die israelische Führung den Post-akuter-Krieg-Zustand vorstellt, in dem Israel zwar die "Sicherheitskontrolle" in Gaza ausübt, aber "nicht Gaza regiert", was auch die Hamas dann nicht mehr tut. Wenn selbst bei zehntausenden Soldaten im Feld ein total zentraler Ort binnen Tagen wieder infiltriert wird - wie will Israel eine "Sicherheitskontrolle" in gaza ausüber, ohne faktisch Truppen im Sinne einer regulären Besatzung vor Ort zu haben?

Täte man das - flächendeckende Kontrollposten, Patrouillen, Razzien etc. - wären die 24/7 wandelnde Zielscheiben. Dauerhafter Guerillakrieg, elend viel Personal gebunden. Steht die IDF aber nur an der Grenze ist das wie der Status Quo - dann kann nicht davon gesprochen werden das Israel irgendeine "Sicherheistkontrolle" im Gazastreifen ausüben würde, und jede gelgentliche Exkursion würde vermutlich massiv auf Sprengfallen, Hinterhalte etc. treffen. Palästinensische Behörden sind m.w. ausgeschlossen, Truppen von Drittstaaten auch. Wer also soll in Gaza künftig im Alltag das Gewaltmonopol ausüben?

Ich möchte im Moment überhaupt nichts andeuten oder kritisieren. ich verstehe schlicht nicht was gemeint ist und welches Konzept da angedacht wird. Ohne Vorstellung vom Ziel fällt es mir im übrigen auch schwer die Verhältnissmäßigkeit der Kriegführung einzuschätzen, die hängt nämlich wesentlich vom Ziel ab; ohne das zu kennen kann man die Zweck-Mittel-Relation ja auch kaum bewerten.


Ich glaube nicht, dass Netanjahu in der Hinsicht irgendeine Vision hat. Darum wird er im Bezug auf die Nachkriegszeit auch nie konkret. Vielleicht auch einfach, weil er weiß, dass seine Präsidentschaft nach Kriegsende sowieso zeitnah vorbei sein wird, warum also darüber Gedanken machen?

Über sowas kann man vermutlich erst mit der Nachfolgeregierung sprechen. Das scheint Joe Biden inzwischen auch so zu sehen, die Abkehr in den letzten Wochen/Monaten ist schon bemerkenswert.
24.03.2024 16:25:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
 
Zitat von RushHour

DIe IDF geht das zweite Mal nach wenigen Wochenin ein großes Krankenhaus und findet dort quasi wieder eine ganze Kompanie Hamas-Leute vor, die sich da eingenistet haben. Nehmen wir das mal so als Fakt an.




Ist doch nett. Mal gucken wie viele man findet, wenn man ein drittes Mal vorbei kommt.

Ansonsten ist deine Frage ja berechtigt. Ich würde auch gerne wissen, was das Ziel ist. Eine dauerhafte Präsenz kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Vielleicht gibt man sich ja damit zufrieden die Hamas erstmal zu zerschlagen, damit es auf absehbare Zeit „Ruhe“ gibt. Die Hamas hat ja bereits jetzt schon massiv an militärischen Fähigkeiten eingebüßt. Wenn man jetzt noch die Schmuggeltunnel im Süden zerstört, wird eine Wiederbewaffnung deutlich zäher als in den letzten Konflikten.
24.03.2024 16:43:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
Seit fast sechs Monaten bombardiert Israel den Gazastreifen. Nun hat der Uno-Sicherheitsrat erstmals eine »sofortige Waffenruhe« für den schmalen Küstenstreifen gefordert. Eine entsprechende Resolution wurde am Montag in New York verabschiedet. Zudem verlangt das mächtigste Gremium der Vereinten Nationen die umgehende und bedingungslose Freilassung aller von der islamistischen Hamas festgehaltenen Geiseln.

 
Möglich wurde die Einigung durch eine Enthaltung der USA. Die 14 übrigen Mitglieder des Gremiums stimmten dafür. Bei früheren Abstimmungen hatten die USA ihr Veto eingelegt. Zuvor hatten auch China und Russland eine andere von den USA eingebrachte Resolution zu einer Feuerpause blockiert.

Durch den nun angenommenen, völkerrechtlich bindenden Beschluss steigt der internationale Druck auf die Konfliktparteien Israel und die Hamas weiter. Es ist jedoch fraglich, ob oder inwieweit die Resolution Einfluss auf Entscheidungen der israelischen Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu oder der Hamas zum weiteren Kriegsverlauf haben wird.

Netanyahu drohte unmittelbar vor der Abstimmung bereits damit, dass er die geplante Reise zweier seiner Abgesandten nach Washington kurzfristig absagen werde, sollten die USA ihre Vetomacht nicht nutzen, um die Resolution zu verhindern.




 

Am Freitag vollzog Washington die Kehrtwende und forderte in einer Resolution erstmals »eine sofortige und dauerhafte Waffenruhe« im Gazakrieg. Doch Russland und China legten ihr Veto ein. Die Beschlussvorlage ging Moskau und Peking nicht weit genug in ihren Augen war der Text unter anderem zu proisraelisch und stellenweise nicht ausreichend verbindlich.

[...]

Der nun angenommene knappe Resolutionstext konzentriert sich auf die Forderung nach »einer von allen Seiten respektierten sofortigen Waffenruhe für den (islamischen Fastenmonat) Ramadan«. Dies solle zu einer »dauerhaften und nachhaltigen Waffenruhe« führen, hieß es in dem Text. Zudem fordert die Beschlussvorlage die sofortige und bedingungslose Freilassung aller Geiseln und betonte die »große Sorge angesichts der katastrophalen humanitären Lage im Gazastreifen«. Die Hilfslieferungen für die Zivilbevölkerung müssten ausgebaut werden




Ich bin mir sicher, die zuverlässigen und besonnenen Führer der Hamas werden alles dafür tun, dass diese Waffenruhe umgesetzt werden kann.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 25.03.2024 16:46]
25.03.2024 16:21:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 15.01.2024
Solange die Geiseln nicht frei sind und nicht alle der verantwortlichen Terroristen tot oder vor Gericht, können die wegen mir gerne weiter bomben.
Das Mindeste für eine Waffenruhe ist die Freilassung der Geiseln.

Wüsste nicht wieso sich ein Staat auf irgendetwas anderes einlassen sollte. Würde die Ukraine übrigens auch nicht.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [Skeletor] am 25.03.2024 16:46]
25.03.2024 16:46:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MaKaber

AUP MaKaber 17.09.2015
Nimmst du/das israelische Regime da nicht die Zivilbevölkerung als Geisel? Ach egal 20000 tote sind nicht genug Feuer frei.

Hier zu lesen macht mich immer bisserl wütend.
(Bis auf wenige Ausnahmen)
25.03.2024 17:51:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
Was
25.03.2024 17:54:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ShadowCommander

shadowcommander
 
Zitat von MaKaber

Nimmst du/das israelische Regime da nicht die Zivilbevölkerung als Geisel? Ach egal 20000 tote sind nicht genug Feuer frei.

Hier zu lesen macht mich immer bisserl wütend.
(Bis auf wenige Ausnahmen)



Mal abgesehen davon dass Skeletors Ukraine-Bezug völlig daneben ist ...

... ist der hier auch etwas seltsam - eher genau anders herum:

Die Hamas nimmt die Zivilbevölkerung als Geisel und stellt sie ins Schaufenster - und die Israelis befehlen trotzdem den Zugriff. Das ganze folgt dann schon eher der Logik, dass ein Staat nicht erpressbar sein darf.
25.03.2024 17:59:18  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Painface

AUP Painface 10.03.2014
Nur das die Palestinenser sich nicht als Geiseln der Hamas sehen.
25.03.2024 18:11:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von MaKaber

Nimmst du/das israelische Regime da nicht die Zivilbevölkerung als Geisel? Ach egal 20000 tote sind nicht genug Feuer frei.


Ja puh, die Hamas ihrerseits würde ja nie auf Zivilisten schießen.


OK, laut Hamas gibt es ja auch keine israelischen Zivilisten. Also alles bestens. Israel bad.
25.03.2024 18:13:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von M`Buse

Was


Das Makabner, der hat auf S. 185 schon mehrere MPE-Level Dummtakes losgelassen
25.03.2024 18:26:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Monsieur Chrono

Arctic
 
Zitat von Painface

Nur das die Palestinenser sich nicht als Geiseln der Hamas sehen.


Glaube die Palis die in israelischer Administrativhaft sitzen dürften das leicht anders sehen.
25.03.2024 19:42:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 15.01.2024
 
Zitat von ShadowCommander

Mal abgesehen davon dass Skeletors Ukraine-Bezug völlig daneben ist ...

... ist der hier auch etwas seltsam - eher genau anders herum:

Die Hamas nimmt die Zivilbevölkerung als Geisel und stellt sie ins Schaufenster - und die Israelis befehlen trotzdem den Zugriff. Das ganze folgt dann schon eher der Logik, dass ein Staat nicht erpressbar sein darf.



Nein, ein Großteil Gazas befürwortet immer noch aktiv Terrorismus der Hamas gegen Israelis, die sie nur in Täter und Mittäter unterscheidet.
Wenn ich die Wahl hätte zu verhungern, weil die Hamas das Essen beschlagnahmt, oder erschossen zu werden, weil ich die Hamas aus dem Land jagen will, oder durch israelischen Beschuss sterben, wäre die Antwort klar.

Gegenfrage: Wieso sollte Israel die Aktion einstellen, wenn die Hamas nicht mal zur Freilassung der Geiseln zu überzeugen ist und weiter täglich Raketen auf Israel fliegen? Und was tut die UN eigentlich, um die Hamas zu überzeugen?
25.03.2024 19:46:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
 
Zitat von Monsieur Chrono

 
Zitat von Painface

Nur das die Palestinenser sich nicht als Geiseln der Hamas sehen.


Glaube die Palis die in israelischer Administrativhaft sitzen dürften das leicht anders sehen.



Die scheinen ein generelles Problem mit der Selbstwahrnehmung zu haben.
25.03.2024 19:53:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
https://x.com/sfjcrc/status/1773124947008995524?s=46&t=XzPEEtRu8mhs_VetYYSfBw

 
Yesterday, the Berkeley City Council held its final meeting before a one-month recess. The agenda of the meeting included an item on marking Holocaust Remembrance Day and funding educational programs around this commemoration. There was nothing on the meeting agenda about the Israel-Hamas War.

Demonstrators called Jews "Zionist pigs," intimidated a Holocaust survivor, stole and threw a Jewish man's phone toward the dais and implied city council members were being bought by the Jewish community.

29.03.2024 13:27:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Poliadversum

AUP Poliadversum 30.08.2012
 
Zitat von M`Buse

https://x.com/sfjcrc/status/1773124947008995524?s=46&t=XzPEEtRu8mhs_VetYYSfBw

 
Yesterday, the Berkeley City Council held its final meeting before a one-month recess. The agenda of the meeting included an item on marking Holocaust Remembrance Day and funding educational programs around this commemoration. There was nothing on the meeting agenda about the Israel-Hamas War.

Demonstrators called Jews "Zionist pigs," intimidated a Holocaust survivor, stole and threw a Jewish man's phone toward the dais and implied city council members were being bought by the Jewish community.




Abschaum, mehr fällt mir dazu nicht ein. Das Video macht mich wütend wie lange nichts mehr, und das heißt was im Jahre 2024
29.03.2024 13:32:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 15.01.2024


Ich möchte mir "Free Palestine" nicht vorstellen.
29.03.2024 14:21:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wayne Hamanda

Arctic
 
Zitat von Lunovis

Ja, man könnte fast auf die Idee kommen, dass das Setting, das die Hamas erst gross werden liess, ein Teil des Problems ist und man da evtl mal über die Bücher sollte.


Stell‘ Dir mal vor das “Setting“ wäre, “die Bücher“ würden samt und sonders von tumben Lunovisten verfasst. Gruselig, oder? Und welcher Unmensch würde darauf bestehen, das den Leuten auch noch zum Lesen aufzuzwingen; nein, solche Ideen sollte man gar nicht erst groß werden lassen.
30.03.2024 1:14:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Wayne Hamanda

Arctic
 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

Zum Glück hat M'Buse mit einem Wikipedia-Link die Arbeit von NGOs und der US-Behörde für internationale Entwicklung einfach ausgedribbelt.


Zum Glück bist Du an dem Thema hartnäckig dran, sonst würde das niemand bemerken, und ein paar Wochen oder Monate hin und her bis es dann nun aber sicher soweit ist, any day now; spätestens im Mai war vor zwei Wochen die offizielle UNO-Meldung; und da läßt einer wie Du sich sicher nicht ausdribbeln, einer wie Du führt den Ball ganz, ganz eng am Fuß. Wer bejubelt Deine Torstürmerei?
30.03.2024 1:30:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
https://govextra.gov.il/cogat/humanitarian-efforts/home/

Hier mal die andere Seite zum Hunger Thema.
31.03.2024 10:13:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von Wayne Hamanda

 
Zitat von Lunovis

Ja, man könnte fast auf die Idee kommen, dass das Setting, das die Hamas erst gross werden liess, ein Teil des Problems ist und man da evtl mal über die Bücher sollte.


Stell‘ Dir mal vor das “Setting“ wäre, “die Bücher“ würden samt und sonders von tumben Lunovisten verfasst. Gruselig, oder? Und welcher Unmensch würde darauf bestehen, das den Leuten auch noch zum Lesen aufzuzwingen; nein, solche Ideen sollte man gar nicht erst groß werden lassen.


Ich kann dir nicht folgen.
31.03.2024 10:18:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
https://www.newsweek.com/israel-has-created-new-standard-urban-warfare-why-will-no-one-admit-it-opinion-1883286
01.04.2024 7:58:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlKoch

Marine NaSe
Guter Artikel, danke.
01.04.2024 10:34:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Brot

AUP Brot 18.02.2024
Es ist so. Es zeigt, dass es hier nur einen 100%-Hund gibt: die Hamas.
01.04.2024 10:42:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
Es kommt aktuell doppelt so viel Nahrung in Gaza an wie vor dem 07.10.



01.04.2024 18:38:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
https://x.com/drtedros/status/1774806125142999200?s=46&t=XzPEEtRu8mhs_VetYYSfBw

Mh. Irgendwie hat er die mehreren hundert Kämpfer vergessen, die sich im Krankenhaus und Umgebung verschanzt hatten. Komisch. Meint ihr das war ein Versehen?
01.04.2024 21:42:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 25.10.2015
Crazy shit. Ende November wurden durch zwei Luftschläge der Gründer und Chef der palästinensischen Nachrichtenagentur 'Gaza Now' Mostafa Ayyach/Mustafa Ayyash sowie mehrere seiner Angehörigen getötet.

 
Mr. Mustafa Ayyash, the founder and Director of the Gaza Now News Agency, was killed along with at least eight members of his family, including children, in an apparent airstrike on his house in Al Nuseirat Camp on 22 November. He had covered escalations of hostilities in Gaza since 2014. Ayyash’s last post on his X social media account was just prior to his own death, in which he reported that an Israeli Security Forces’ (ISF) strike in Al Nuseirat Camp had claimed the lives of his own father, mother, sister, two brothers and other extended family members.


https://www.un.org/unispal/document/killings-of-journalists-and-their-family-members-in-gaza-dec14-2023/

Aber auch crazy: Mostafa Ayyach wurde dieses Wochenende in Linz von den Bullen wegen Terrorfinanzierung (Spenden gesammelt) gebumst und traf sich schon im Januar mit einem Offiziellen aus der Türkei. Verblüffend.

Hamas-Terrorverdacht: Mustafa A. in Linz im Dauer-Verhör



 
غزة الآن - Gaza Now
@nowgnna
This morning, the Austrian authorities stormed the house of Mustafa Ayash, director of the Gaza Now news agency, broke down his door and arrested him after Israeli incitement against the Gaza Now news channel and false allegations of funding Hamas.
They also confiscated all of his personal belongings, including laptops, phones, bank accounts, and more.
We note that Ayyash tried to file a complaint against Israel after his family was martyred as a result of the continuous incitement against him, but the authorities declined to receive a complaint against the Israeli occupation 🇵🇸
We note that the Austrian authorities have now taken control of Facebook, Twitter, and Instagram in Gaza and have closed all accounts.


https://twitter.com/nowgnna/status/1773123097584861498?t=E_1UzKSl3UpgCAl-XWRi9Q

https://twitter.com/mostafaayyach/status/1742681947736838219
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von zapedusa am 02.04.2024 7:07]
02.04.2024 7:07:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
https://wck.org/news/gaza-team-update

 
World Central Kitchen is devastated to confirm seven members of our team have been killed in an IDF strike in Gaza.
The WCK team was traveling in a deconflicted zone in two armored cars branded with the WCK logo and a soft skin vehicle.



Scheiße.
02.04.2024 8:34:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
TemplaR_AGEnt

templar_agent
Ausländische Helfer in Gaza getötet  Iran droht Israel nach Tötung von Generälen (Spiegel)

 
Die NGO »World Central Kitchen« versorgte hungernde Menschen in Gaza. Ein mutmaßlich israelischer Luftangriff tötete mehrere Mitarbeiter. Die Hilfsorganisation bezeichnet den Vorfall als »unverzeihlich«. Die israelische Armee will den Vorfall untersuchen. Der Überblick.



Puh. Durch die Explosion wurden wohl sieben Menschen getötet (vor zwei Stunden schrieb Spiegel noch von fünf). Richtig bitter, wenn man überhaupt noch irgendeine Art der Differenzierung bei diesem ganzen Clusterfuck abgeben kann. :-/
02.04.2024 8:40:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
 
Nach dem mutmaßlich israelischen Luftangriff in Syrien haben Irans Revolutionswächter (IRGC) den Tod von zwei Generälen aus ihren Reihen bestätigt. Bei der Attacke auf die Konsularabteilung der iranischen Botschaft in der Hauptstadt Damaskus seien die beiden Brigadegeneräle Mohammed-Resa Sahedi und Mohammed Hadi Hadschi Rahimi ums Leben gekommen, erklärten die IRGC am Montagabend. Fünf weitere Mitglieder der Revolutionswächter seien bei dem Angriff getötet worden.



Nice. Gleich zwei Generäle. Am gleichen Tag als eine Drohne aus dem Irak beinahe eine israelische Fregatte erwischt hat. Zufälle gibt’s.
02.04.2024 9:09:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Nahostkonflikt ( Gewalt erzeugt Gegenwalt )
« erste « vorherige 1 ... 201 202 203 204 [205] 206 207 208 209 ... 214 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
09.10.2023 16:00:13 Irdorath hat diesen Thread repariert.

| tech | impressum