Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Insaniac


 Thema: Krieg der Töpfe CIX - Heiße Öfen ( Der Braten in der Röhre )
[1] 2 3 4 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
BlackBandit

AUP BlackBandit 07.04.2019
Zunge rausstrecken Der Braten in der Röhre


Ihr habt vier Wochen Zeit, das im Thread für die aktuelle Runde vorgegebene Gericht zu kochen, und den Schaffensvorgang sowie das Ergebnis zu posten.
Die Bezeichnung des Gerichts ist mit voller Absicht relativ allgemein gehalten, so dass jeder Forenkoch "seine" Variante zubereiten kann.
Für die Gestaltung des Wettbewerbsbeitrages - eures Posts - gibt es keinerlei Regeln, mit einer Ausnahme: Die gesamte Präsentation muss in einem Post untergebracht werden.

Den Sieger bestimmen die User dieses Forums über die Abstimmungs-Funktion im Forum. Natürlich mag das nicht wirklich repräsentativ und manipulationssicher sein, aber da das hier eine reine Spaßveranstaltung ist, interessiert das letzten Endes auch keinen Menschen.
Ob ihr mit außergewöhnlichem Essen, einer detaillierten Beschreibung oder tollen Bildern punktet, entscheiden also die User eures Forums; Ortskenntnis könnte daher hilfreich sein.

Dem Sieger winkt neben ewigem Ruhm im Forum die Ehre, das nächste Gericht vorzuschlagen.

Das Thema, welches bis zum 21.06.2015 um 23.59 Uhr in ein leckeres Gericht umzuwandeln und vorzuführen ist, lautet:

"Heiße Öfen"

Also alles was im Backofen gemacht wird oder werden kann. Seien es Braten, Brote, Brötchen, Kuchen, Aufläufe oder sonstiges. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, hauptsache es wurde in die Röhre geschoben.

Also Ofen anheizen und go!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Teh Wizard of Aiz am 19.05.2015 15:53]
19.05.2015 14:50:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kalenz

AUP Kalenz 02.10.2011
verschmitzt lachen
Gutes Thema!

Ich hätte da Mac and Cheese anzubieten... peinlich/erstaunt
19.05.2015 18:58:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jo2406

Leet
Fladenbrotpizza
Ein schnelles Gericht für warme Tage.



Benötig wird:
1 Faldenbrot
1 Tomate
1 Zehe Knoblauch
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
1 Kugel Mozarella
2-3 Peperonis
1 Stengel Rosmarin
einige Blatt Basilikum
Olivenöl
Creme de Balsamico
1 FL. Rotwein

Zu aller erst den Rotwein entkorken, ein Glas einschenken und während dem Kochen genießen. Denn so macht kochen ja am meisten Spaß


Als nächstes wird das Fladenbrot aufgeschnitten, der Knoblauch und der Rosmarin grob gehackt und alles über das Fladenbrot gestreut. Anschließend das Fladenbrot großzügig mit Olivenöl betreufeln.


Tomaten, Peperoni und Frühlingszwiebeln aufschneiden und gleichmäßig auf der Pizza verteilen.


Mozarella Würfeln, auf das Fladenbrot streuen und ab damit in den Ofen für 20min bei 180 °C. Außerdem das Basilikum schnippeln und aufheben für nachher.


Die Fertige Pizza mit Basilikum bestreuen und mit ein paar Tropfen Creme di Balsamico beträufeln.


Raus auf den Balkon, Wein nachschenken und das Essen genießen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Jo2406 am 21.05.2015 20:51]
21.05.2015 20:45:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DasIch

AUP DasIch 07.03.2015
Schön simpel und sieht auch lecker aus. Gefällt mir.
22.05.2015 10:41:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
phoe

[DOB] Phoenix
Nice.
Hab den halben Tag überlegt, was ich heute Abend zu futtern mache. Das wird ich mir nachher ebenfalls schön auf dem Balkon genehmigen
22.05.2015 17:14:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SpassCola

AUP SpassCola 13.09.2015
Hähnchenbrust mit grünem Spargel

Zutatenliste

  • 2 Hühnerbrüste
  • Bacon
  • grüner Spargel
  • Kirschtomaten
  • Chipotle
  • rote Zwiebel
  • Pinienkerne
  • getrocknete Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Pfeffer




Hühnerbrüste halbieren, waschen, trocknen und ggf. von Fett befreien, danach leicht pfeffern.
Die getrockneten Tomaten fein hacken. Chipotle auf den Hühnerteilen verteilen, darauf die getr. Tomaten verteilen.

Dann mit Bacon ummanteln, ungefähr 2 Streifen pro halbe Hühnerbrust, dann nochmal mit Chipotle einreiben.



Olivenöl und Butter in einer Pfanne auslassen, Knoblauchzehen beigeben und die Hühnerbrüste bei mittlerer Hitze ca. 3-4min von beiden Seiten anbraten.



Dann für 10min im Backofen garen lassen bei 140°.

Währenddessen Spargel knicken an Sollbruchstelle und in Olivenöl braten, ggf. leicht zuckern. Dann Zwiebelringe und halbierte Kirschtomaten dazugeben, eventuell salzen.



Mit gehackten Pinienkernen und Olivenöl beträufeln.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SpassCola am 24.05.2015 18:14]
23.05.2015 15:10:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 06.06.2018
Lasagne mit Spinat
Zutaten:

Teig:
-500g Mehl
-4 Eier

Bechamel:
-Stück Butter (etwa 3 EL)
-Handvoll Mehl (etwa 3 TL)
-Schluck Milch (etwa 200ml)

Hackfleischsosse:
-3 große Zwiebeln
-Hack, abgepackt, Rind, 500g
-Hack, abgepackt, Gemischt, 500g
-2 Dosen Pizzatomaten
-1 TetraPak passierte Tomaten (500ml)
-4 Tl Tomatenmark
-Salz, Pfeffer, Kräuter der Provinz nach Geschmack

Spinat:
-Tiefkühlspinat, grob gehackt, 500g
-Schluck Milch
-2 EL Creme Fraiche


Reibekäse:
-Reibekäse, in dem Fall 2 Tüten Pizzamix.

Zuerst der Nudelteig. Wir haben parallel gekocht, die Nudeln dauern am längsten. Ich bau die Reihenfolge trotzdem mal logisch auf.

Teig zusammenwerfen, kneten, durch die Nudelmaschine laufen lassen, die fertigen Bahnen irgendwo zwischenlagern bis sie bereit für die Auflaufform sind.






Die Zwiebeln schneiden, in Olivenöl anschwitzen, Hack hinzu, mit Tomatenmark schön anbraten, die Tomaten hinzu geben. Würzen bis Geschmack da ist. Mit gewürzten Gehacktem vom Fleischer schmeckt das vielleicht von Anfang an besser. Mich hat das abgepackte zumindest nicht geärgert.
Köcheln lassen. Insgesamt stand die Soße dann 45min auf kleiner Flamme und köchelte vor sich hin, hat ihr nicht geschadet.






Spinat hab ich in der Mikrowelle aufgetaut, mit Milch und Creme Fraiche nur etwas "streichfest" gemacht. Der musste dann warten bis er dran war.

Bechamelsoße nach Grundrezept, Butter anschmelzen. Ich nehrm immer gerne wenig Hitze, weil es da nicht so schnell verbrennt. Wenn die Butter vor sich hin blubbert, Mehl rein geben und rühren. Milch immer schluckweise nachschütten um die Soße cremig zu halten. Muskatnuss und Lorberblatt zugeben. Rühren, rühren, rühren und bei Bedarf immer wieder einen Schluck Milch hinzu. Aufkochen bis der Mehlgeschmack weg ist. Spritzer Zitrone rein, stehenlassen bis zum großen Auftritt.




Dann Schichten, von unten nach oben:

-Hacksosse
-Nudelplatten
-Hack
-Nudelplatten
-Spinat
-Nudelplatten
-Hack
-Nudelplatten
-Hack
-Nudelplatten
-Bechamel
-Reibekäse


Die Bechamel ist richtig schön fest geworden.
Reibekäse wird in ganzen Tüten gemessen und einfach oben auf die Bechamel gegeben.

Das ganze ne gute Stunde bei Umluft 140°C in den Ofen.









Guten Appetit.
23.05.2015 19:14:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
clyderedcliff

Deutscher BF
Bitte beachten
Ich will das jetzt!
23.05.2015 20:06:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FelixDelay

AUP FelixDelay 17.12.2018
Gefällt.

Die Nudelmaschine habe ich auch, schönes Teil.

Bessere Bolognese:
Zwiebeln, Knoblauch, Karotte, Sellerie und Lauch sehr fein hacken und anschließend in reichlich Butter bei niedriger Temperatur etwa 30 Minuten köcheln lassen - der dabei entstehende Geruch ist alleine schon göttlich.
Hack anbraten, Tomatenmark hinzu, großzügig mit Rotwein ablöschen, dann die Pampe von oben hinzu und gestückelte oder auch gleich ganze Tomaten aus der Dose (am besten San Marzano-Tomaten).
Das dann mehrere Stunden lang köcheln lassen, bis Konsistenz und Geschmack für optimal befunden werden.
Würze: Lorbeerblatt, Oregano, Salz, Pfeffer.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von FelixDelay am 23.05.2015 20:49]
23.05.2015 20:40:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
derSenner

AUP derSenner 25.09.2013
Kartoffelauflauf (oder so)

Zutaten:
* ca. 500g Hack gemischt
* ca. 4 große Kartoffeln (Beilagenkartoffel)
* 1 - 2 Zwiebel
* 1 - 2 Knoblauchzehen
* Käse (darf ruhig etwas würziger sein)
* Tomatenmark
* Scharfen (Estragon) Senf
* Salz, Pfeffer, Majoran, Loorbeerblätter, Kümmel
* Milch
* Olivenöl
* Mehl



Das Hack zubereiten:

Olivenöl in einem Topf heiß machen, gehackte Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, Hack dazugeben, alles anbraten. Gewürzt wird dann mittels Pfeffer, Salz, ein bisschen Kümmel und ordentlich Majoran. Dazu einen Spritzer Tomatenmark. Wieder etwas anbraten.
Nun aufgießen mit einer Tasse Wasser. Loorbeerblatt hinzugeben, sowie einen Spritzer Estragonsenf (aber nicht übertreiben mit dem Senf!). Das Ganze für ca. eine halbe Stunde leicht köcheln lassen.
Ziel ist es, einen schön rustikalen, "erdigen" Geschmack in das Faschierte hineinzubringen.



Die Kartoffeln vorbereiten:

Während das Hack vor sich hin kocht, bereiten wir die Kartoffeln vor, mit denen wir dann die Schichten in der Auflaufform bilden.
Am besten verwendet man große Kartoffeln, damit spart man sich etwas Arbeit. Die Kartoffeln werden direkt geschält, und in ca. 5mm dicke Scheiben geschnitten. Um die tatsächlich benötigte Menge abzuschätzen, schichte ich die rohen Scheiben in meine Auflaufform ein, bis ich ungefähr 2/3 der Auflaufform erreicht habe. Bei mir haben drei Schichten gereicht.
Im Anschluss werden die Erdäpfelscheiben für ca. 10 Minuten vorgekocht. Die dürfen gerne noch einen leichten Biss haben.



Schichtarbeit:

Was ich jetzt nicht abfotografiert habe, ist die Zubereitung des Béchamels. Da is aber eh nix dabei; Olivenöl oder Fett heiß machen, Mehl dazu und daraus eine Mehlschwitze bilden, aufgießen mit Milch und etwas Wasser, abschmecken mit Pfeffer und Salz (wenn man will, kann man auch eine Ecke Suppenwürfel dazugeben).
Ich beginne immer mit einer Schicht Kartoffeln, gefolgt vom gebratenen Hack, darauf etwas Béchamel. Wiederholen, bis alle Kartoffelschichten untergebracht wurden. Ganz oben sollte eine Schichte Hack und Béchamel sein.
Käse darauf, und ab geht's für ca. 20 Minuten in den Backofen bei 200°.



Mjam:

Den fertigen Auflauf möchte man sich am liebsten sofort komplett aufessen, egal wenn man sich danach nicht mehr bewegen kann.
Sieht zwar nicht so schön aus, schmeckt aber umso geiler .
24.05.2015 19:38:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 06.06.2018
Ich möchte gerne allen dieses hier mal zeigen:

http://imgur.com/gallery/YzbUf

Darin:



Ich habe sofort die Ähnlichkeiten erkannt:

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von monischnucki am 24.05.2015 21:10]
24.05.2015 21:09:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spriggan

AUP Spriggan 08.09.2015


25.05.2015 12:00:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Raster

AUP Raster 26.12.2008
 
Zitat von FelixDelay

Gefällt.

Die Nudelmaschine habe ich auch, schönes Teil.

Bessere Bolognese:
Zwiebeln, Knoblauch, Karotte, Sellerie und Lauch sehr fein hacken und anschließend in reichlich Butter bei niedriger Temperatur etwa 30 Minuten köcheln lassen - der dabei entstehende Geruch ist alleine schon göttlich.
Hack anbraten, Tomatenmark hinzu, großzügig mit Rotwein ablöschen, dann die Pampe von oben hinzu und gestückelte oder auch gleich ganze Tomaten aus der Dose (am besten San Marzano-Tomaten).
Das dann mehrere Stunden lang köcheln lassen, bis Konsistenz und Geschmack für optimal befunden werden.
Würze: Lorbeerblatt, Oregano, Salz, Pfeffer.


Genau so mach ich meine Bolognese auch, nur statt des Rotweins hau ich Sherry rein peinlich/erstaunt
26.05.2015 11:51:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
IrOn_QuEeN

AUP IrOn_QuEeN 12.08.2017
Broccoli-Kartoffel-Auflauf
Da das meiste bisher Fleisch beinhaltet, hier mal wieder etwas vegetarisches.

Zutaten:

  • 1-2kg Kartoffeln
  • 2 Broccoli Sträuße
  • 2 Pck geriebener Käse
  • 2 Pck Schlagsahne
  • 1/2 Glas Milch
  • 2-3 EL Öl
  • 1 EL Salz
  • 1-2 EL Gewürze (Ich hab ne Gewürzmischung von meiner Mama verwendet, in der sehr viel drin ist, aber am meisten Curcuma und Pfeffer)




Broccoli zerkleinern und dann in eine Schüssel mit heißem Wasser hineinlegen und abdecken. Ungefähr 10min warten lassen und dann das Wasser abgießen.


Kartoffeln kleinschneiden und dann in einer großen Schüssel mit dem Broccoli, Salz, Gewürze, Öl, Milch und Sahne Mischen.

Danach alles in die Auflaufform geben und bei 200° in den Ofen. Nach einer Stunde rausholen und Käse drüberstreuen und wieder für 15-20min in den Ofen.



Guten Appetit.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von IrOn_QuEeN am 26.05.2015 20:00]
26.05.2015 17:26:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dictyosom

AUP dictyosom 07.08.2013
 
Zitat von IrOn_QuEeN

Curcumin

kurkuma oder Cumin. Das sind zwei unterschiedliche Dinge.

Und Brokolie... Ob du rechtschreibbehindert bist, hab ich gefragt!
26.05.2015 17:37:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
IrOn_QuEeN

AUP IrOn_QuEeN 12.08.2017
 
Zitat von dictyosom

 
Zitat von IrOn_QuEeN

Curcumin

kurkuma oder Cumin. Das sind zwei unterschiedliche Dinge.

Und Brokolie... Ob du rechtschreibbehindert bist, hab ich gefragt!


Ups, Kurkuma.

Manchmal schon.
26.05.2015 17:42:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FuSL

AUP FuSL 06.06.2009
 
Zitat von dictyosom

 
Zitat von IrOn_QuEeN

Curcumin

kurkuma oder Cumin. Das sind zwei unterschiedliche Dinge.



Es war ja nicht ganz falsch, zumindest

https://de.wikipedia.org/wiki/Curcumin

Trotzdem natürlich völlig inakzeptabel
26.05.2015 18:10:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FelixDelay

AUP FelixDelay 17.12.2018
Nochn Kilo Hack und viel zu viel Schmelzkäse da rein, dann würd ich glatt bei Henry beim Bügeleisen zum Essen vorbeischauen.
26.05.2015 19:48:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[2XS]Nighthawk

AUP [2XS]Nighthawk 04.05.2015
Wer kocht den Fettauflauf aus nem alten KdT nach? peinlich/erstauntBreites Grinsen


/e

Den hier.

Jedes Mal wenn ich denke ich habe etwas ungesundes gegessen guck ich mir den Post an.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [2XS]Nighthawk am 26.05.2015 21:03]
26.05.2015 20:59:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-Delta-

AUP Delta 06.10.2019
 
Zitat von Spriggan

http://i.imgur.com/hWSGC0Ol.jpg

http://4.bp.blogspot.com/_bY2g7Aeo4i0/TNjLBdTcTDI/AAAAAAAAAV8/QPqle135lJE/s1600/drooling-homer.gif



Ich bin verliebt
27.05.2015 21:08:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Pugnatrix

AUP Pugnatrix 01.07.2014
Walnuss-Brownies für viele
Zutaten für ein Blech:

400 gr. Walnüsse
300 gr. Zartbitterschokolade
500 gr. Butter
400 gr. Zucker
450 gr. Mehl
12 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
1 EL Zimt
6 EL Baileys
ggf. 1 TL Salz





Butter mit der Schokolade in einem Topf schmelzen





Eier, Zucker, Vanillezucker und Zimt mit den Quirlen des Handrührers sehr dickcremig aufschlagen.



Schokoladenmischung unterrühren.

Mehl und Likör kurz unterrühren.



Walnüsse unterheben. Bei einem guten Rührgerät hierbei die Nüsse nochmal zerkleinern.



Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad auf der untersten Schiene 25 Min. backen (Gas 2-3, Umluft 20 Min. bei 170 Grad). Auf dem Blech abkühlen lassen.



Mit Puderzucker bestäubt servieren.
28.05.2015 14:55:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 25.10.2015
Mangelndes Talent für Fotografie und Kochen
Was tun?

Klar, das Fachwissen der User von Deutschlands größter Koch-Community nutzen.

zapedusa feat. dumb kids of chefkoch

Parmigiana di Melanzane aka Auberginen-Pampe



- 2 Auberginen
- 2 Mozzarella (waren noch übrig und mussten weg. Normalerweise bevorzuge ich für das Gericht Büffelmozzarella)
- Parmesan nach eigenem Geschmacksempfinden
- Baguette, weil Brot in Schlonze dippen einfach geilomat ist

Für die Tomatensoße

- Etwas Olivenöl
- 2 Dosen Tomaten
- Charlotten
- Knoblauch
- Gewürze

 
Mittlerweile habe ich meiner Kräutermischung noch Rosmarin, Knoblauch und abgeriebene Zitronenschale zugemischt, wie ich finde, eine interessante Alternative.

Utee



Danke, liebe Utee, aber, wie ich finde, kannst du echt mal deine Fresse halten.



Die Auberginen werden erstmal in möglichst gleichmäßige Scheiben geschibbelt und in eine Schüssel geschichtet. Jede Schicht etwas salzen und die ganze Nummer in bei Seite stellen und ziehen lassen. Der ganze Vorgang entwässert das Gemüse. Wenn man die Schüssel ab und zu ein wenig kippt, stellt man fest, wie verdammt viel Wasser doch in Auberginen enthalten sind. Wir wollen aber wenig Wasser, damit das Essen zum Schluss nicht zu flüssig ist.

 
Ich hab Zuchini anstatt der Auberginen genommen!
Schmeckt total lecker!



Krass!

Die Auberginen entwässern also, in der Zwischenzeit kann man sich an die Tomatensoße machen. Dazu lasse ich mich nicht großartig aus, denn die Zubereitung ist ja allgemein bekannt. Oder?

 
ich möchte gern deine Sosse ausprobieren und habe noch eine Frage.
Gibst Du die komplette Büchse Tomaten dazu, also inkl. Flüssigkeit oder läßt Du diese abtropfen.

VG Silke



Nö, wäre ja noch schöner. Ich pule immer nur die festen Stücke raus und trockne sie mit einem Fön. Die mit Flüssigkeit gefüllten Dosen kommen so wie sie sind in den Müll, damit meine Nachbarn an der daraus resultierenden Spur von der Wohnung bis zum Müllcontainer sehen, dass ich meinen Abfall regelmäßig entsorge. Dann schmeiße ich die getrockneten Tomaten in den heißen Topf und rufe schonmal die Feuerwehr. VG Carsten mit K

 
War sehr lecker!
Weil ich leider keinen Oregano hatte, habe ich frischen Basilikum klein geschnitten und zur Soße gegeben.

LG, Marion :-)



Äh... Alter, Marion? Sowohl als auch, ey!

 
Der knoblauch ist in deinem Rezept verschwunden! Tipp: zusammen mit den zwiebeln anrösten das setzt das Aroma des Knoblauchs frei.


 
uih, vielleicht musst du deine Grafikkarte mal auswechseln, bei mir wird der Knoblauch im Rezept angezeigt. Nach dem Erhitzen in der Microwelle setzt er schon nicht schlecht "Aroma frei".



Ihr solltet mal eure Grafikkarten inklusive PC in die Microwelle (oder Mikrowave) stecken. Vielen Dank.


 
Ich musste 40 Jahre alt werden, um endlich eine wirklich leckere Bolognese zu finden ;-).



40 Jahre sind dann aber auch so langsam mal genug, ne?

Okay, die Soße köchelt also vor sich hin. Im Radio läuft eine tolle Sendung auf Radio eins. Die Sonne scheint ins Fenster, die Laune steigt und im Kühlschrank ruft das ein oder andere kalte Bier. Gute Sache, denn eine Tomatensoße kann gar nicht zu lange kochen. Also verschieben wir die angepeilte Servieruhrzeit immer mal wieder um eine halbe Stunde. Irgendwann sind wir dann aber halbwegs angetrunken und stellen fest, wie wenig Lust wir auf den nächsten, unglaublich wichtigen Schritt haben: Die Auberginen müssen bemehlt (geht fabelhaft in einem Gefrierbeutel) und anschließend mit etwas Olivenöl goldbrau gebraten werden.

Das ist zeitlich relativ aufwändig und frisst einiges an Olivenöl. Allerdings habe ich schon mehrfach verschiedene Methoden getestet, und bin am Ende immer zu dem Schluss gekommen, dass Bemehlen und dann in die Pfanne einfach am besten schmeckt. Aber das Bier, Leute! Also habe ich die Auberginen auf ein Backblech verteilt, doppelt Backpapier drunter und in den Backofen auf "Grill". Hat "geklappt". Ich hätte sie öfter wenden und ingesamt länger drinlassen sollen. So waren sie einfach noch eine Idee zu feucht.
 

Hallo,

mit Zucchini schmeckt es genauso gut! Mache auch manchmal eine Mischung aus beidem.
Den Mozzarella lasse ich weg und nehme mehr Parmesan. Zu der Tomatensauce gebe ich, zusammen mit dem Basilikum, noch frischen Oregano, etwas Petersilie und Sellerieblätter.
Lecker!

LG Julie



Das ist wirklich sehr interessant, Julie. Aber wir wollen Auberginen-Pampe machen und nicht Zucchini-Pampe, ne.

 

Ich habe es auf diese Weise auch schon mit Zucchinis gemacht (diese habe ich vorher nicht gesalzen), schmeckt auch sehr lecker, werden von der Konsistenz her jedoch nicht so weich wie die Auberginen.

Viele Grüße und nochmals Danke
sister2



Ich.. Alter... Was denn?


 
ich habe das
Gericht aus Zucchini gemacht und kann es wirklich
weiterempfehlen..

L. G.
duftnudel



Wütend

 
Habe es heute mit Zucchini probiert und schmeckte lecker!!!!


Vielen Dank!


lg



FICKTEUCHFICKTEUCHFICKTEUCH MIT EUREN VERDAMTEN ZUCCHINIDRECK DA!!111





Alles klar. Eine geeignete Form mit etwas Tomatensoße benetzen und immer im Wechsel Auberginen, definitiv Auberginen und keine Zucchinis, Soße, und Mozzarella in den Pott. Alles in den Ofen bei 200°. Aufgrund meiner Faulheit und des damit verbunden Flüssigkeitsüberschusses, hat es ein wenig länger gedauert und nicht die üblichen 20 Minuten. Kurz vor Ende noch etwas Parmesan drüber. Am Schluss noch ein paar Minuten ruhen lassen und ab dafür.



Kommmt immer wieder gut und ich habe wirklich ständig Bock auf das Essen, aber immer, immer, immer passiert mir die Sache mit dem Bier. "Och, ein bisschen kann die Soße ja noch, ne. Da könnte ich ja noch eins trinken.". Zum Schluss siegt die Faulheit und am Ende kommt der Selbsthass, wenn die Schlonze dann einfach nicht die optimale Konsistenz hat und wie in disem Fall, die Soße verwässert. Das Endergebnis sollte eigentlich wesentlich roter sein und nicht so abartig grau. Nächstes Mal wird aber zu Testzwecken wieder der Grill zum Einsatz kommen.

Damit komme ich zum Ende, muss aber sagen, dass...

 
Ich liebe es zu kochen und muss sagen, dass DIES MEIN LIEBLINGSFUTTER geworden ist ))

ich koche es gleich zum wiederholten male...wollte nur noch eine alternative nennen: zu der tomatensoße kokosmilch hinzufügen, das ist auch sehr lecker : >


Viele Grüße und vielen Dank

Sorahmio



Also, dass...


 
Hallo!

Ich glaube das sind genau die Auberginen, in die ich mich in der Türkei hätte "hineinlegen" können!

Danke für das tolle Rezept

die rezeptesammlerin



Sammelst du eigentlich Rezepte? Keine Ahnung, die Auberginen sind aus dem Kaiser's aber ich wollte eigentlich noch...



 
Wirklich lecker!! Habe als unterste Schicht noch vorgekochte Kartoffeln in Scheiben hinzugefügt. Das wird es sicherlich bald wieder geben. Danke für das Rezept.[/i]


Ach komm.

 
Ich habe dieses Gericht mal auf einem Fest gegessen und da es mir sehr gut geschmeckt hat, habe ich es zu Hause mal nach Gefühl gekocht was auch eigentlich immer gut ankam. Aber jetzt mit dem Rezept weiß ich, dass es super kommt, wenn man die Aubergine in etwas Mehl wendet und das mit dem Mozarella hatte ich in meiner Version auch nicht, kommt aber jetzt auch noch mit rein, weil "Jammi" Augenzwinkern
Also vielen Dank dafür, war super lecker.

Heißen Küchengruß

Djenga



Mit heißem Küchengruss, Meier (Reichsführer Herdplatte 1-4)

 
Sehr lecker
ich hatte leider zu wenig mozarella und hab daher auf scheibenkäse zurückgreifen müssen. hat aber trotzdem geschmeckt.


Dum? Da kann man ja gleich die Auberginen durch, keine Ahnung, irgendein anderes Gemüse ersetzen. Zucchini oder so. LG Du kannst mich mal. Also, zum Schluss wollte ich noch sagen, dass...

 
wirklich sehr lecker ..ich hab nudeln dazu gemacht und hab mich gefühlt wie bei meinem lieblingsitaliener
einfach nur lecker..morgen versuch ich es auch mal mit zucchini

LG

Ewy



Macht euren Scheiß doch alleine. Ich bin raus.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von zapedusa am 29.05.2015 12:58]
29.05.2015 9:49:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Iceman3000

Iceman3000
Tolles Rezept . Aber was mich jetzt noch interessieren würde, kann ich statt der Auberginen auch Zucchini verwenden? LG vom GöGa
29.05.2015 10:22:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dagrachon

AUP Dagrachon 12.09.2013
Bitte beachten
 
Zitat von zapedusa




Mir egal was du für ein persönliches Problem mit der Chefkoch-Community hast, lass den scheiß gefälligst persönlich und müll hier nicht den KdT damit zu Wütend

Hast hiermit ne KdT-Verwarnung.
Nochmal so n scheiß und du wirst vom KdT ausgeschlossen.
29.05.2015 10:46:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hardCoreGEN

AUP hardCoreGEN 03.02.2016
Vor allem ist der ganze Beitrag unlesbar formatiert. Außerdem muss ich von Auberginen kotzen. Wütend
29.05.2015 11:17:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rostbratwurst

AUP Rostbratwurst 15.09.2015
Mich amüsiert der Post!
29.05.2015 12:13:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
The_gonzo

The_gonzo
 
Zitat von Dagrachon

 
Zitat von zapedusa




Mir egal was du für ein persönliches Problem mit der Chefkoch-Community hast, lass den scheiß gefälligst persönlich und müll hier nicht den KdT damit zu Wütend

Hast hiermit ne KdT-Verwarnung.
Nochmal so n scheiß und du wirst vom KdT ausgeschlossen.



Mimimi.
29.05.2015 12:20:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 25.10.2015
 
Zitat von hardCoreGEN

Vor allem ist der ganze Beitrag unlesbar formatiert. Außerdem muss ich von Auberginen kotzen. Wütend


Ja, sorry. Ist mir erst beim Posten aufgefallen, wie kacke das aussieht. Ich ändere das noch fix. P.S.: Deine Schwester. Dagachron, alte Hotte. Mal so ein bisschen Augenzwinkern reinlesen und dann ist das auch halb so wild. Mich vom KdT ausschließen ist doch echt mal ein wenig arg zu hardcore. 1. Weil einfach echt übertrieben 2. Wie macht sich sowas bitteschön in meinem Lebenslauf? Wegen einer solchen Kleingkeit die Zukunft eines Menschen zerstören? Ich bitte dich.

Als ich in der 9. Klasse war, haben wir in Kunst getöpfert, ne. Alle haben dann Aschenbecherundefinierte Gefäße hingezaubert, weil Aschenbecher selbstverständlich verboten waren. Ich fand das irgendwie albern und habe dann Christian Ziege als Skulptur getöpfert. War echt garee nicht so schlecht, ist dann aber beim Brennen im Ofen zerplatzt. Die doofe Frau Dings hat mir dann eine Vier gegeben, was deshalb auch meine Endnote auf dem Zeugnis war. Ist mir bis heute peinlich. Frau Dings hat dann noch zu mir gesagt:" Warum hast du nicht einfach einen Aschenbecherein undefiniertes Tongefäß getöpfert?" Die Sache hat mir ziemlich zugesetzt, weil ich mich eigentlich über meinen kreativen Erguss gefreut und mir echt Mühe gegeben habe. #Flashback
29.05.2015 12:44:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SpassCola

AUP SpassCola 13.09.2015
...
KdT-Verwarnung.. das Forum wird echt zur Blockwarthochburg Breites Grinsen
29.05.2015 13:17:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
derSenner

AUP derSenner 25.09.2013
DAS IS NOCH IMMER POT HIER Wütend .
29.05.2015 13:40:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Krieg der Töpfe CIX - Heiße Öfen ( Der Braten in der Röhre )
[1] 2 3 4 nächste »

mods.de - Forum » Archiv: Krieg der Töpfe » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
23.06.2015 23:02:42 Atomsk hat diesen Thread von 'Public Offtopic' nach 'Archiv: Krieg der Töpfe' verschoben.
23.06.2015 23:02:31 Atomsk hat diesen Thread wieder abgeheftet.
23.06.2015 23:02:25 Atomsk hat diesen Thread geschlossen.
19.05.2015 15:53:32 Teh Wizard of Aiz hat diesen Thread angeheftet.

| tech | impressum