Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: 3D-Drucker Thread ( you wouldn't download a car )
« erste « vorherige 1 ... 38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 47 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Izmir

Arctic
...
 
Zitat von shekk

Gibt es eigentlich Drucker mit Laser-Sinter-Verfahren mittlerweile auch für den Hausgebrauch? Bin eine Formiga P100 aus Unizeiten gewohnt. Die druckt aus PA Pulver Bauteile, die direkt einsetzbar sind - hochduktil, druck- und zugstabil, Benzin/Ölfest, schleifbar, lackierbar etc. Ist nur halt so groß wie ein Kleiderschrank und hatte vor ~10 Jahren nen EK von etwa 120.000 ¤. Etwas kleiner und günstiger dürfte es schon sein.


Hab mich mal beruflich damit auseinandergesetzt und hatte auch Bock zu wissen, wie es da mittlerweile aussieht. Dieser Artikel ist ein Jahr alt, und der günstigste SLS-Drucker scheint dieser zu sein:

Kostet schlappe 4.999 ¤ und hat einen empfohlenen Bauraum von 90x90x90 mm.
24.03.2019 16:33:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
 
Zitat von dentz2

Ist das magnetische Heatbed soviel besser?


Vorteil ist, dass du die Matte halt einfach abheben kannst und das gedruckte Ding sich leichter lösen lässt. Kannst du aber auch ganz simpel selbst nachrüsten.
24.03.2019 16:38:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dentz2

AUP dentz2 06.02.2010
 
Zitat von Atomsk

ui, wo hast du bestellt, dass du noch eine der alten revisionen bekommen hast?
seit ~mitte letzten jahres werden doch eigentlich nur noch die neuen mit magnetischem heatbed ausgeliefert.


und denk dran, die firmware zu aktuallisieren. standardmäßig hat creality thermal runaway protection deaktiviert.



Oha ... die Firmware am Ender neu zu flashen ist ja ein richtiger Aufwand traurig

Mhm. Im Übrigen ist es normal, dass ich zwischen Teilen der Oberfläche und PE (Heizungsrohr) bis 2 Volt Spannung messe?
Bekomme jedes Mal, wenn ich den Drucker anfasse ein gewischt. Zwar nicht stark, aber merkwürdig.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von dentz2 am 24.03.2019 17:29]
24.03.2019 17:19:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Iceman3000

AUP Iceman3000 29.10.2008
Was die Haftung betrifft - Haarspray regelt. Anfangs alle 3-4 Drucke gereinigt, inzwischen mach ich da gar nichts mehr sauber. Vor jedem Druck den Druckbereich sparsam einsprühen und ab. Sowohl auf Druckmatte, als auch auf Glas funktioniert das tadellos. Und falls man doch mal reinigen muss: Scheibe in die Duschwanne, kurz nass machen, mit Bürste und Spüli ran, warm abwaschen, Handtuch. Sache von 3 Minuten und Scheibe ist lupenrein. Was Spray-Ablagerungen im Drucker betrifft... da muss man es schon arg übertreiben.

/e: Die Teile lösen sich nach ein wenig Abkühlzeit so was von leicht, wüsste nicht wieso man, zumindest beim S5 oder D6 irgendwas nachrüsten sollte.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Iceman3000 am 24.03.2019 17:57]
24.03.2019 17:54:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
PrimeTime

AUP PrimeTime 06.08.2019
... Chocobo in zwei Teilen!


Gesamte Druckzeit waren 33 Stunden. Leider ist der Drucker am Schwanz hängen geblieben und hat das Bett verrutschen lassen. Musste ich dann einzeln nochmal nachdrucken. Insgesamt aber der größte und höchste Druck bisher.
25.03.2019 13:44:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ball Spencer

Ball
 
Zitat von dentz2

 
Zitat von Atomsk

ui, wo hast du bestellt, dass du noch eine der alten revisionen bekommen hast?
seit ~mitte letzten jahres werden doch eigentlich nur noch die neuen mit magnetischem heatbed ausgeliefert.


und denk dran, die firmware zu aktuallisieren. standardmäßig hat creality thermal runaway protection deaktiviert.



Oha ... die Firmware am Ender neu zu flashen ist ja ein richtiger Aufwand traurig

Mhm. Im Übrigen ist es normal, dass ich zwischen Teilen der Oberfläche und PE (Heizungsrohr) bis 2 Volt Spannung messe?
Bekomme jedes Mal, wenn ich den Drucker anfasse ein gewischt. Zwar nicht stark, aber merkwürdig.



Das ist definitiv nicht normal.
25.03.2019 13:48:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dentz2

AUP dentz2 06.02.2010
Habe nochmal nachgemessen. Wenn der Drucker einfach nur so an ist, dann liegt keine Spannung an.

Wenn aber die Achsen fahren, dann bis zu 2 Volt. Und Ströme von bis zu 0,5 mA

-----





Ich verstehe den seitlichen Support in Cura an diesen Bauteilen nicht.
Support für die Bohrungen geht klar, den will ich auch mitdrucken, aber die schmalen Supports werden viel zu schnell gedruckt bzw. geht der Drucker nach der winzigen Fläche direkt in Eilgang und zieht das Material quer übers Bett.
Habs jetzt mal laufen lassen und bisher wurden die Reste an irgendwelchen anderen Kanten abgestreift, aber es hat sich eine kleine Aufbauschicht rund um die Extruderdüse gebildet.

Unschön .. und ich verstehe den Sinn davon nicht.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von dentz2 am 25.03.2019 20:44]
25.03.2019 19:35:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dancing_quake

ct_05
Supports nur für die kleinen Löcher? Würde ich ohne drucken.

quake.
25.03.2019 21:51:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dentz2

AUP dentz2 06.02.2010
 
Zitat von dancing_quake

Supports nur für die kleinen Löcher? Würde ich ohne drucken.

quake.




Da war vorne eine größere Nut drin, die ich hängend drucken musste. Ich habe in Cura keine Einstellung gefunden um nur spezielle Features zu supporten.

Daher dann auch diese Nebenwände die keine Bauteilberührung haben. Da verstehe ich denn Sinn wie gesagt auch nicht.
26.03.2019 10:37:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dentz2

AUP dentz2 06.02.2010
Mit welcher Art Bohrer, bohrt ihr Löcher in PLA nach? Holzbohrer? Universalbohrer?
03.04.2019 14:30:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[eXz]CountZero

Leet
Holz tut es ganz gut.
03.04.2019 16:44:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
wie willst du nen holzbohrer in nem schon vorhandenen loch zentrieren?
zumal die schneiden am kopf imho zu aggressiv ins material gehen.
03.04.2019 16:46:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[eXz]CountZero

Leet
Kommt natürlich auf die eigenen Ansprüche an.
03.04.2019 16:55:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
Oder darauf, wie einfach man es sich machen will. Ein Holzbohrer hat eine Zentrierspitze und trifft dann Flach aufs Material. Das macht die Sache unnötig schwer. Einfache HSS-Bohrer mit schräg zulaufender Schneide funktioniere da viel einfacher. Damit hab ich schon ohne Probleme das ein oder andere Loch in PLA gebohrt.
03.04.2019 17:06:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LoneLobo

LoneLobo
Bislang war ich immer nur neidisch wenn ich hier sowas gelesen hab, jetzt hats mich selbst erwischt.

Chefchef kam heut zu mir und hat mir effektiv gesagt "Wir brauchen nen 3D-Drucker, du hast Ahnung. Du hast 5-10 K ¤, such uns was gscheits."

Das is durchaus n sinnvolles Budget, soll aber natürlich nicht nur fürs Wohnzimmer taugen, sondern für ne Firma sein. Oberste Prio ist also Zuverlässigkeit, hilft niemandem wenn man jeden Druck 3mal anfangen muss und zwischendrin 14 h dran rumbasteln muss damit das Ding läuft.

Obviöslich hab ich natürlich den Ultimaker aufm Schirm, zumals da mit dem S5 und dem S4 extended interessante Maschinchen gibt. Wir planen auch die Dinger für Formwerkzeuge zu nutzen, da schaden 2-3 cm mehr Bauvolumen nicht.
Außerdem hab ich heut was vom Formlabs 3L gelesen der extrem interessant aussieht. Markiert so ziemlich das obere Ende der Preisskala (und wirds erst ab Q4 geben), aber SLA bei dem Bauvolumen hätte schon einiges.

Hat noch jemand Erfahrungen mit Maschinen im dem Preisbereich? Oder hat zumindest mal vermehrt positives über Drucker x gehört?

[e]
- Sinterit Lisa
- Raise3D Pro2 Plus
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von LoneLobo am 04.04.2019 20:33]
04.04.2019 20:15:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nameless

AUP Nameless 14.02.2009
German RepRap x400? Wir haben im Labor zwei ältere Drucker von denen rumstehen, die laufen zuverlässig. Druckvolumen ist ordentlich, laufende Kosten als FFF natürlich weit unter SLA, vor allem wenn große Bauteile gedruckt werden.
04.04.2019 21:09:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Iceman3000

AUP Iceman3000 29.10.2008
Der Ultimaker S5 ist halt schon ein geiles Teil. Einschalten -> los legen. Super Qualität. Regelmäßige Updates. Webcam. Saubere Weboberfläche. Dualextrusion. Keine Bastelei. Einfach ans Netzwerk hängen & von überall erreichbar. In der Firma hat keiner Zeit für Umbauaktionen (*hust*), d.h. es soll funktionieren und zwar möglichst vollautomatisch - und gescheite Ergebnisse liefern. Kann bisher nichts schlechtes drüber sagen. Fast schon etwas zu langweilig. Zum Glück war der D6 wartungsbedürftig . Der S5 bietet in der Weboberfläche u.a. auch einen Wartungsplan mit Beschreibung und Wartungszyklen. Gibt jedoch keine Erinnerungen, muss man selbst im Auge behalten. Mit "Wartung durchgeführt"-Button neben jeder Aufgabe kann man dann manuell die Timestamp zur eigenen Nachverfolgung setzen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Iceman3000 am 04.04.2019 21:54]
04.04.2019 21:53:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gloerk

AUP gloerk 01.07.2019
Titan test:
04.04.2019 22:15:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shekk

shekk_empty
 
Zitat von LoneLobo

Chefchef kam heut zu mir und hat mir effektiv gesagt "Wir brauchen nen 3D-Drucker, du hast Ahnung. Du hast 5-10 K ¤, such uns was gscheits."


Dank Assel direkt mit Link für die freie Auswahl: https://www.3dnatives.com/de/sls-drucker-220320181/
04.04.2019 23:33:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dentz2

AUP dentz2 06.02.2010
Wie lange ist denn die Standzeit von einer normalen Messing-Extruderdüse? Habe jetzt evtl so um die 10h gedruckt und hab heute das erste mal Probleme mit der Bett-Haftung gehabt.
Es sieht so aus, als würde das extrudierte Material direkt beim Verlassen der Düse nach oben um die Kante der Düse abwandern. Das Material berührt das Bett nicht mal.

Dazu ist mir aufgefallen, dass sich mein Bett nun irgendwie total baucht. An den 4 Ecken bin ich schon minimal mit der Düse überm Bett, Papier hat sehr spürbare Reibung zwischen Düse und Bett. In der Mitte bekomme ich aber ein gefaltetes Blatt (2 Lagen also) ziemlich easy unter die Düse.

Komisch finde ich, dass das heute erst nach einem längeren Druck passiert ist (ca. 2h) der eine sehr schöne Oberfläche hatte.
Habe dann direkt nochmal was drucken wollen und seitdem habe ich Probleme.

Habe die Düse mal ausgebaut und mit einer Nadel gereinigt. Hat jedoch auch nichts gebracht.

Ab 00:28

[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von dentz2 am 04.04.2019 23:49]
04.04.2019 23:34:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lohnsteuerkarte

Arctic
 
Zitat von LoneLobo

Bislang war ich immer nur neidisch wenn ich hier sowas gelesen hab, jetzt hats mich selbst erwischt.

Chefchef kam heut zu mir und hat mir effektiv gesagt "Wir brauchen nen 3D-Drucker, du hast Ahnung. Du hast 5-10 K ¤, such uns was gscheits."

Das is durchaus n sinnvolles Budget, soll aber natürlich nicht nur fürs Wohnzimmer taugen, sondern für ne Firma sein. Oberste Prio ist also Zuverlässigkeit, hilft niemandem wenn man jeden Druck 3mal anfangen muss und zwischendrin 14 h dran rumbasteln muss damit das Ding läuft.

Obviöslich hab ich natürlich den Ultimaker aufm Schirm, zumals da mit dem S5 und dem S4 extended interessante Maschinchen gibt. Wir planen auch die Dinger für Formwerkzeuge zu nutzen, da schaden 2-3 cm mehr Bauvolumen nicht.
Außerdem hab ich heut was vom Formlabs 3L gelesen der extrem interessant aussieht. Markiert so ziemlich das obere Ende der Preisskala (und wirds erst ab Q4 geben), aber SLA bei dem Bauvolumen hätte schon einiges.

Hat noch jemand Erfahrungen mit Maschinen im dem Preisbereich? Oder hat zumindest mal vermehrt positives über Drucker x gehört?

[e]
- Sinterit Lisa
- Raise3D Pro2 Plus


Ich habe jetzt für die Firma an mehreren Standorten jetzt insgesamt 8 Ultimaker S5, einen 3 extended und einen Form 2 beschafft.
Die Ultimaker rennen wie verrückt und funktionieren einfach. Strom dran und fertig. Ich kann mich nur einen einen fehlgeschlagenen Druck erinnern und der war früh morgens Outdoor bei <10°C ohne die Einstellungen angepackt zu haben. Als es später wärmer wurde mit ~20°C hat der wieder alles gemacht wie er sollte.
Wichtig war jedoch auch, dass wir die entsprechenden Unterlagen, Anleitungen und Gefährdungsbeurteilungen für das Aufstellen der Maschine direkt von Ultimaker erhalten habe und auch gegenüber der Arbeitssicherheit argumentieren konnten, dass die Maschinen ja etabliert sind.

Der Form 2 ist den Kollegen einfach zu aufwendig. Die Nachbearbeitung nervt extrem, die Kosten sind deutlich höher ggü. FDM und die zusätzliche Genauigkeit wird einfach bisher kaum benötigt.
Es geht jedoch bei uns bisher zu 70 % um Betriebsmittel im Automotivebereich und zu 30 % um Geschenke
Das beliebteste Material ist bisher das ToughPLA, welches bisher auch hohen Belastungen standhält und sich gleichzeitig gut verarbeiten lässt.
05.04.2019 6:06:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von dentz2

Wie lange ist denn die Standzeit von einer normalen Messing-Extruderdüse? Habe jetzt evtl so um die 10h gedruckt und hab heute das erste mal Probleme mit der Bett-Haftung gehabt.
Es sieht so aus, als würde das extrudierte Material direkt beim Verlassen der Düse nach oben um die Kante der Düse abwandern. Das Material berührt das Bett nicht mal.

Dazu ist mir aufgefallen, dass sich mein Bett nun irgendwie total baucht. An den 4 Ecken bin ich schon minimal mit der Düse überm Bett, Papier hat sehr spürbare Reibung zwischen Düse und Bett. In der Mitte bekomme ich aber ein gefaltetes Blatt (2 Lagen also) ziemlich easy unter die Düse.

Komisch finde ich, dass das heute erst nach einem längeren Druck passiert ist (ca. 2h) der eine sehr schöne Oberfläche hatte.
Habe dann direkt nochmal was drucken wollen und seitdem habe ich Probleme.

Habe die Düse mal ausgebaut und mit einer Nadel gereinigt. Hat jedoch auch nichts gebracht.

Ab 00:28

http://www.youtube.com/watch?v=6y2m8AZFZpw


reinige mal die heisse düse, erst vorsichtig alle rückstände wegkratzen, danach mal einfach filament durchstossen bis es besser wird. danach das bett sauber einstellen.
05.04.2019 9:19:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dentz2

AUP dentz2 06.02.2010
Meinst du von unten mit einer Nadel in die Düse?
Trocken oder mit Isoprop?
05.04.2019 10:22:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
aussen und unten. innendrin bringt es mehr, wenn da einfach mal ein bisschen filament durchgejagt wird. wenn du edel sein willst, kauf dir so ein komisches reinigungsfilament, braucht es meiner meinung nach nicht, wenn man zwischendurch mal 20cm abs oder pla am stück durchjagt.
05.04.2019 16:39:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
 
Zitat von Lunovis

so ein komisches reinigungsfilament



stinknormales nylon filament tuts auch Augenzwinkern

das nennt sich dann cold pull.
05.04.2019 19:30:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LoneLobo

LoneLobo
Vielen herzlichen Dank für die Infos!

Hilft mir sehr, sehr wertvoll
Schaut sehr vieles nach dem ultimaker s5 aus, wenn jemand noch input hat, nehm ich den natürlich noch gern mit.
Nächste Woche Freitag mach ich die praesi zur Entscheidung, bis dahin bin ich für alles offen fröhlich
05.04.2019 19:55:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Don_Wursto

Leet
Aktuelles Projekt WIP: Stadtwappen von Salzburg für den Onkel meiner Freundin. Der ist gebürtig von da und lebt seit 50 Jahren wo anders, und schwelgt immer gern in Erinnerungen. Daher hab ich gedacht, bau ich ihm das Wappen nach, mal das entsprechend an und mach ihm das auf nen Holzrahmen zum aufhängen.

Selbst modelliert mit Sketchup:




Läuft grade im Ultimaker. Ist bisher das Modell mit der größten Grundfläche, nutze fast die ganze Platte aus, ungefähr 20x20 cm.

Bin mal gespannt wie das wird.
05.04.2019 22:29:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dentz2

AUP dentz2 06.02.2010
 
Zitat von Lunovis

aussen und unten. innendrin bringt es mehr, wenn da einfach mal ein bisschen filament durchgejagt wird. wenn du edel sein willst, kauf dir so ein komisches reinigungsfilament, braucht es meiner meinung nach nicht, wenn man zwischendurch mal 20cm abs oder pla am stück durchjagt.



Danke euch. Hab jetzt mal ziemlich viel PLA durchgejagt direkt in die Tonne und dazwischen kamen immer mal wieder solche "Blobs" raus.
Zusätzlich das Bett mal auf 70°C gestellt und das Fenster direkt neben dem Drucker zugelassen. Ich glaube, dass auch etwas Zugluft über das Bett ging und das für unharmonische Verhältnisse gesorgt hat.
06.04.2019 9:12:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shekk

shekk_empty
 
Zitat von LoneLobo

Vielen herzlichen Dank für die Infos!

Hilft mir sehr, sehr wertvoll :)
Schaut sehr vieles nach dem ultimaker s5 aus, wenn jemand noch input hat, nehm ich den natürlich noch gern mit.
Nächste Woche Freitag mach ich die praesi zur Entscheidung, bis dahin bin ich für alles offen ^^


Ernsthafte Frage - warum zieht man einen F³ bzw. PLA-Drucker in Erwägung, wenn es für das Budget auch einen SLS-Drucker gibt? Ich sehe nur Nachteile - und als einziger Vorteil beim PLA der (bei gleichen Kosten signifikant) größere Bauraum. Letzterer kann verständlicherweise ein Dealbraker sein...aber alles andere kann ich nur schwer nachvollziehen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von shekk am 06.04.2019 14:04]
06.04.2019 12:00:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SirSiggi

SirSiggi
/e: blub
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von SirSiggi am 06.04.2019 20:24]
06.04.2019 20:23:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: 3D-Drucker Thread ( you wouldn't download a car )
« erste « vorherige 1 ... 38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 47 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum