Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Verkehrsteilnehmer sind Arschlöcher ( § 1 StVO nervt mich, wen noch? )
« erste « vorherige 1 ... 1110 1111 1112 1113 [1114] 1115 1116 1117 1118 ... 1229 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
cienFuchs

AUP cienFuchs 11.03.2015
 
Zitat von gonzo

 
Zitat von Vincent

 
Zitat von [oMD]psychodaddy

Hat es sogleich bemerkt und war sichtlich erschrocken. No blame, aber ist halt schon scheiße.



vor einem abbiegenden lkw durchzukreuzen grenzt halt auch an suizid. warte doch nächstes mal einfach oder stelle mit blickkontakt sicher, dass er dich gesehen hat. gilt auch als fussgänger.




UCB steht für Unglaublich charakterloser Bauer, oder?

Jesus, der LKW stand schon und der Radler hatte Vorfahrt.


ich glaube, du missverstehst, auf was UC hinaus will. vorfahrt hin oder her, man muss immer mit der dummheit der anderen rechnen. klar hat der radfahrer in der situation vorfahrt und recht und wenns knallt, dann ist die lage klar.
aber als radfahrer ne vorfahrt durchsetzen ist einfach dum. das ist als schwächerer verklehrsteilnehmer immer die falsche wahl. das ist die aussage von UC.
14.01.2022 19:09:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
Sehe ich auch so. Wenn beim LKW das Risiko besteht, dass der mich nicht gesehen hat, dann suche ich lieber erst den Blickkontakt.
14.01.2022 19:19:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von cienFuchs

 
Zitat von gonzo

 
Zitat von Vincent

 
Zitat von [oMD]psychodaddy

Hat es sogleich bemerkt und war sichtlich erschrocken. No blame, aber ist halt schon scheiße.



vor einem abbiegenden lkw durchzukreuzen grenzt halt auch an suizid. warte doch nächstes mal einfach oder stelle mit blickkontakt sicher, dass er dich gesehen hat. gilt auch als fussgänger.




UCB steht für Unglaublich charakterloser Bauer, oder?

Jesus, der LKW stand schon und der Radler hatte Vorfahrt.


ich glaube, du missverstehst, auf was UC hinaus will. vorfahrt hin oder her, man muss immer mit der dummheit der anderen rechnen. klar hat der radfahrer in der situation vorfahrt und recht und wenns knallt, dann ist die lage klar.
aber als radfahrer ne vorfahrt durchsetzen ist einfach dum. das ist als schwächerer verklehrsteilnehmer immer die falsche wahl. das ist die aussage von UC.


Der LKW stand.
14.01.2022 19:44:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noch_ein_Kamel

Guerilla
Ja und? Wenn der denk es ist frei fährt er los - egal ob du da bist oder nicht...
14.01.2022 20:14:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Muss ich also damit rechnen, dass jemand der meine Vorfahrt/meinen Vorrang zunächst beachtet, dann doch losfährt? Dass jemand 220 in der Stadt fährt? Dass jemand an der roten Bedarfsampel plötzlich doch wieder losfährt? Dass mir jemand hinten drauffährt? Wo sind die Grenzen des Vertrauensgrundsatzes? Hier, und oft, ist ganz allein der Fahrer des Kraftfahrzeugs schuld. Alles andere sind Nebelkerzen und Victim Blaming.
14.01.2022 20:18:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
pOTmobil

Gorge NaSe
...
Weiter so. Auf Deinem Grabstein steht dann auch "Der andere war schuld, ich hatte Recht."
14.01.2022 20:21:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Schm3rz

AUP Schm3rz 25.03.2022
Als ob es hier jemals um Schuld ging.
14.01.2022 20:22:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cienFuchs

AUP cienFuchs 11.03.2015
 
Zitat von Abso

Muss ich also damit rechnen, dass jemand der meine Vorfahrt/meinen Vorrang zunächst beachtet, dann doch losfährt? Dass jemand 220 in der Stadt fährt? Dass jemand an der roten Bedarfsampel plötzlich doch wieder losfährt? Dass mir jemand hinten drauffährt? Wo sind die Grenzen des Vertrauensgrundsatzes? Hier, und oft, ist ganz allein der Fahrer des Kraftfahrzeugs schuld. Alles andere sind Nebelkerzen und Victim Blaming.


hier gings darum, dass der lkw-fahrer für fussgänger gehalten hat und dann offenbar den radfahrer aus der anderen richtung nicht gesehen hat. da spielt es keine rolle, dass der radfahrer im recht ist, oder nicht. der ist dann halt unterm lkw. ja, radfahrer hat in dem fall vorfahrt, aber er liegt unterm lkw. klar, ist der fahrer schuld, bringt aber dem radler nix. verstehst du das?
14.01.2022 20:22:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Das verstehe ich, aber warum sollte der Radler in der Situation nicht mehr davon ausgehen, seinen Vorrang zu bekommen? Der LKW. Stand.

Barto und Kamel können mal die Frage beantworten.

Und vielleicht mal den Wiki-Artikel lesen, da steht auch welchen Sinn der Grundsatz hat.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Abso am 14.01.2022 20:32]
14.01.2022 20:32:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cienFuchs

AUP cienFuchs 11.03.2015
alter, hier gehts nicht um den grundsatz, sondern um die realität. ich lauf auch nicht hinter nem auto durch, das den rückwärtsgang eingelegt hat
14.01.2022 20:34:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Fährst du wenn du Vorfahrt hast? Oder das Signal grün ist?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Abso am 14.01.2022 20:45]
14.01.2022 20:45:03  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Feelgood Managerin

xmas female arctic
weil in der realität der autofahrter nicht nach hintern schaut und sich auf die pieper verlässt?
14.01.2022 20:45:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
statixx

AUP statixx 23.03.2021
Und wenn das Auto gerade eben gehalten hat weil es zwei andere Leute durch gelassen hat?
14.01.2022 20:45:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Ich glaube wir sind wieder in "Helm auf beim Posten" Territorium angelangt.
14.01.2022 20:48:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cienFuchs

AUP cienFuchs 11.03.2015
die diskussion ist einfach sinnlos grad,

hier gings um ne spezielle situation, in der man sich nicht sicher war, ob man gesehen wurde. ich persönlich bin da vorsichtig, wenn ich das mitbekomme, erst recht, wenn ich der schwächere verkehrsteilnehmer bin. aber fahr du ruhig.
14.01.2022 20:52:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Naja, deswegen darfst du ja auch nicht mehr Lenken.
14.01.2022 20:56:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noch_ein_Kamel

Guerilla
 
Zitat von Abso

Das verstehe ich, aber warum sollte der Radler in der Situation nicht mehr davon ausgehen, seinen Vorrang zu bekommen? Der LKW. Stand.

Barto und Kamel können mal die Frage beantworten.

Und vielleicht mal den Wiki-Artikel lesen, da steht auch welchen Sinn der Grundsatz hat.


Okay... also Wiki-Artikel lesen...

"Es ist nur mit solchen Fehlern zu rechnen, die erfahrungsgemäß bzw. in der vorliegenden Situation vorkommen können"

Wie man ja gelesen hat kommt es durchaus vor, dass andere Verkehrsteilnehmer losfahren, wenn sie denken dass der Weg frei ist.
14.01.2022 20:58:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cienFuchs

AUP cienFuchs 11.03.2015
 
Zitat von Irdorath

Naja, deswegen darfst du ja auch nicht mehr Lenken.




nee, da gehts rein um selbstschutz. das nix damit zu tun, ob man im recht ist oder nicht. lieber wütend nach hause gehen, weil einem die vorfahrt genommen wurde, als im rollstuhl im gericht schmerzensgeld zugesprochen bekommen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von cienFuchs am 14.01.2022 21:00]
14.01.2022 21:00:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von Noch_ein_Kamel

 
Zitat von Abso

Das verstehe ich, aber warum sollte der Radler in der Situation nicht mehr davon ausgehen, seinen Vorrang zu bekommen? Der LKW. Stand.

Barto und Kamel können mal die Frage beantworten.

Und vielleicht mal den Wiki-Artikel lesen, da steht auch welchen Sinn der Grundsatz hat.


Okay... also Wiki-Artikel lesen...

"Es ist nur mit solchen Fehlern zu rechnen, die erfahrungsgemäß bzw. in der vorliegenden Situation vorkommen können"

Wie man ja gelesen hat kommt es durchaus vor, dass andere Verkehrsteilnehmer losfahren, wenn sie denken dass der Weg frei ist.


Also dass jemand Vorrang erst gewährt und es sich (scheinbar) dann anders überlegt? Dass jemand (anscheinend) nicht schaut ob sein Fahrweg frei ist, bevor er fährt? Damit muss man rechnen? Wo wohnst du? Ich fahre dir morgen gegen das geparkte Auto, du bist Schuld, es kommt durchaus vor dass geparkte Autos angerempelt werden!

So dumme Argumente. Ernsthaft.
14.01.2022 21:01:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von cienFuchs

 
Zitat von Irdorath

Naja, deswegen darfst du ja auch nicht mehr Lenken.




nee, da gehts rein um selbstschutz. das nix damit zu tun, ob man im recht ist oder nicht. lieber wütend nach hause gehen, weil einem die vorfahrt genommen wurde, als im rollstuhl im gericht schmerzensgeld zugesprochen bekommen.


Wie soll man gegenüber einem stehenden LKW nachgeben? Der ist losgefahren, als ein Rad vor ihm war?!
14.01.2022 21:01:34  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cienFuchs

AUP cienFuchs 11.03.2015
 
Zitat von Abso

 
Zitat von Noch_ein_Kamel

 
Zitat von Abso

Das verstehe ich, aber warum sollte der Radler in der Situation nicht mehr davon ausgehen, seinen Vorrang zu bekommen? Der LKW. Stand.

Barto und Kamel können mal die Frage beantworten.

Und vielleicht mal den Wiki-Artikel lesen, da steht auch welchen Sinn der Grundsatz hat.


Okay... also Wiki-Artikel lesen...

"Es ist nur mit solchen Fehlern zu rechnen, die erfahrungsgemäß bzw. in der vorliegenden Situation vorkommen können"

Wie man ja gelesen hat kommt es durchaus vor, dass andere Verkehrsteilnehmer losfahren, wenn sie denken dass der Weg frei ist.


Also dass jemand Vorrang erst gewährt und es sich (scheinbar) dann anders überlegt? Dass jemand (anscheinend) nicht schaut ob sein Fahrweg frei ist, bevor er fährt? Damit muss man rechnen? Wo wohnst du? Ich fahre dir morgen gegen das geparkte Auto, du bist Schuld, es kommt durchaus vor dass geparkte Autos angerempelt werden!

So dumme Argumente. Ernsthaft.


ES GEHT HIER NICHT UM SCHULD!
14.01.2022 21:04:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
 
Zitat von cienFuchs

 
Zitat von Irdorath

Naja, deswegen darfst du ja auch nicht mehr Lenken.




nee, da gehts rein um selbstschutz. das nix damit zu tun, ob man im recht ist oder nicht. lieber wütend nach hause gehen, weil einem die vorfahrt genommen wurde, als im rollstuhl im gericht schmerzensgeld zugesprochen bekommen.




Jo, wir sind da auch grundsaetzlich beieinander. Glaube die meisten Fahrradfahrer, die viel in Staedten unterwegs sind, kennen ihre Situationen und fahren entsprechend. In diesem konkreten Fall wuerde ich aber psychodaddy kein waghalsiges Verhalten unterstellen, der LKW stand und hat durchgelassen. Der 7. Sinn geht oft an, in diesem Fall... muesste ich's erleben.


In Taeterland waren wahrscheinlich zwischen Fahrradweg und Kabine eh noch 2 parkende Lieferwagen, 1 Baum und 4 Schilder.
14.01.2022 21:05:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Noch_ein_Kamel

Guerilla
 
Zitat von Abso

 
Zitat von Noch_ein_Kamel

 
Zitat von Abso

Das verstehe ich, aber warum sollte der Radler in der Situation nicht mehr davon ausgehen, seinen Vorrang zu bekommen? Der LKW. Stand.

Barto und Kamel können mal die Frage beantworten.

Und vielleicht mal den Wiki-Artikel lesen, da steht auch welchen Sinn der Grundsatz hat.


Okay... also Wiki-Artikel lesen...

"Es ist nur mit solchen Fehlern zu rechnen, die erfahrungsgemäß bzw. in der vorliegenden Situation vorkommen können"

Wie man ja gelesen hat kommt es durchaus vor, dass andere Verkehrsteilnehmer losfahren, wenn sie denken dass der Weg frei ist.


Also dass jemand Vorrang erst gewährt und es sich (scheinbar) dann anders überlegt? Dass jemand (anscheinend) nicht schaut ob sein Fahrweg frei ist, bevor er fährt? Damit muss man rechnen? Wo wohnst du? Ich fahre dir morgen gegen das geparkte Auto, du bist Schuld, es kommt durchaus vor dass geparkte Autos angerempelt werden!

So dumme Argumente. Ernsthaft.


Deine sind doch genauso dumm. Als ob man bei einer in zwei Sätzen geschilderten Situation jetzt hier irgendwas als richtig und falsch deklarieren kann.

Ist ja auch ein Unterschied, obs 1 Meter oder 5 Meter sind; wie schnell psycho war und wie der zeitliche Ablauf ggü dem Fußgänger war. Wir wissen ja nichtmal, ob psycho von Links oder von Rechts kam...

Grundsätzlich würde iiicch bei der Situation aber nur fahren, wenn ich Blickkontakt mit dem LKW-Fahrer habe.
Du darfst aber natürlich auch darauf vertrauen, dass er dich anguckt.
14.01.2022 21:07:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von Abso

Wie soll man gegenüber einem stehenden LKW nachgeben? Der ist losgefahren, als ein Rad vor ihm war?!


Die Konsequenz wäre dann wohl gar nicht erst aus dem Haus gehen. Ab dem Moment wo man das Rad ausm Keller schiebt kann dich noch auf dem Gehweg direkt vor deiner Tür ein unaufmerksamer LKW erfassen. Der Arme sieht da oben in seiner Kabine ja so wenig, der kann ja gar nicht wissen ob er noch auf der Strasse, nem Gehweg oder durch den nächsten Kindergarten fährt.
14.01.2022 21:07:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
statixx

AUP statixx 23.03.2021
Ach was, es kann doch auch ein Lkw durch deine Hauswand krachen.
14.01.2022 21:08:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cienFuchs

AUP cienFuchs 11.03.2015
 
Zitat von Irdorath

 
Zitat von cienFuchs

 
Zitat von Irdorath

Naja, deswegen darfst du ja auch nicht mehr Lenken.




nee, da gehts rein um selbstschutz. das nix damit zu tun, ob man im recht ist oder nicht. lieber wütend nach hause gehen, weil einem die vorfahrt genommen wurde, als im rollstuhl im gericht schmerzensgeld zugesprochen bekommen.




Jo, wir sind da auch grundsaetzlich beieinander. Glaube die meisten Fahrradfahrer, die viel in Staedten unterwegs sind, kennen ihre Situationen und fahren entsprechend. In diesem konkreten Fall wuerde ich aber psychodaddy kein waghalsiges Verhalten unterstellen, der LKW stand und hat durchgelassen. Der 7. Sinn geht oft an, in diesem Fall... muesste ich's erleben.


In Taeterland waren wahrscheinlich zwischen Fahrradweg und Kabine eh noch 2 parkende Lieferwagen, 1 Baum und 4 Schilder.


ich hab psychodaddy auch nix unterstellt. er schrieb ja selbst
 
No blame, aber ist halt schon scheiße.

.
mein ursprünglicher post bezog sich auf gonzo, der UCBs einwand nicht gerafft hat, dass man als radfahrer nicht unbedingt auf sein recht pochen sollte, sondern lieber die eigene sicherheit vorzieht.
da geht es nicht um das (unstrittige) vorfahrtsrecht, sondern um den reinen selbstschutz.
14.01.2022 21:10:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Es hat niemand auf sein Recht gepocht, es ist jemand an einem stehenden, wartepflichtigen VT vorbeigefahren. Nach der Argumentation müsste man zu Hause bleiben.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Abso am 14.01.2022 21:13]
14.01.2022 21:12:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cienFuchs

AUP cienFuchs 11.03.2015
nein, man muss nur sichergehen, dass man gesehen wird. fertig

 
(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.



gegenseitig bedeutet für mich auch, dass ich gesehen werde. und nochmal: selbst wenn ich im recht bin, habe ich für mich selbst das bedürfnis, dass der andere verkehrsteilnehmer mich wahrnimmt und darauf reagieren kann. allein darum geht es mir
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von cienFuchs am 14.01.2022 21:22]
14.01.2022 21:15:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Achja, von wegen:

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/fricktal/hottwil-betrunken-und-ohne-fuehrerausweis-junge-autofahrerin-verursacht-frontalkollision-ld.2237217

Diese Strecke fahre ich gut 2-3x pro Woche mit dem Fahrrad, also genau dort wo der rote Mercedes steht (auf dem Radstreifen) bin ich am Tag davor durchgefahren. Ich weiss jetzt auch, nächstes mal wenn ich da durchfahre steige ich am besten ab und lasse erstmal jedem betrunkenen Autofahrer den Vortritt. Man weiss ja nie, und als schwächerer Verkehrsteilnehmer ist es ja wirklich schlauer da nicht auf sein recht zu pochen (hätte der Mercedesfahrer auch beachten sollen)!
14.01.2022 21:23:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cienFuchs

AUP cienFuchs 11.03.2015
der vergleich ist doch völlig unangebracht. das ist echt lächerlich
14.01.2022 21:24:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Verkehrsteilnehmer sind Arschlöcher ( § 1 StVO nervt mich, wen noch? )
« erste « vorherige 1 ... 1110 1111 1112 1113 [1114] 1115 1116 1117 1118 ... 1229 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
14.07.2018 09:17:41 Sharku hat diesen Thread repariert.
14.07.2018 09:16:23 Sharku hat diesen Thread repariert.

| tech | impressum