Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atti Atterkopp, Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Verkehrsteilnehmende sind Arschlöcher ( § 1 StVO nervt mich, wen noch? )
« erste « vorherige 1 ... 1716 1717 1718 1719 [1720] 1721 1722 1723 1724 ... 1729 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/moenchengladbach-mann-faehrt-hochschwangere-tot-haftstrafe-fuer-19-jaehrigen-a-ad435272-a460-4796-969e-3ffdb5157703

 
Mann fährt Hochschwangere tot – Haftstrafe für 19-Jährigen
Unter dem Einfluss von Kokain und Alkohol überfuhr ein junger Mann eine schwangere Frau und verletzte sie tödlich. Ein Gericht verurteilte ihn zu einer Gefängnisstrafe. Seine Sicht der Dinge hielt es für unglaubwürdig.



 
Der Angeklagte hatte am 5. November vergangenen Jahres in Hückelhoven eine rote Ampel überfahren und die schwangere Fußgängerin dabei vor den Augen ihres Lebensgefährten mit Tempo 70 erfasst. Die 31-Jährige wurde durch die Luft geschleudert; sie und ihr ungeborenes Kind starben kurz darauf im Krankenhaus.



 
Anders als von der Verteidigung angeregt, verurteilte die Strafkammer den 19-Jährigen nicht nach Jugend-, sondern nach Erwachsenenstrafrecht. Zur Begründung nannte Richter Martin Alberring das sichere und intelligente Auftreten und den bisherigen Lebensweg des jungen Mannes.

Nach Überzeugung der Richter war er zur Unfallzeit vermindert schuldfähig, weil er mit 1,9 Promille Alkohol und unter Kokaineinfluss in seinen Kleinwagen gestiegen war. Der 19-Jährige war nach dem Aufprall zunächst weitergefahren, ohne sich um das Unfallopfer zu kümmern. Er wendete erst, nachdem ihn eine Unfallzeugin nach knapp 400 Metern überholt und seinen Wagen blockiert hatte.



 
Im Prozess hatte der 19-Jährige die Angehörigen der Frau unter Tränen um Entschuldigung gebeten. Er schäme sich jeden Tag in Grund und Boden und werde jedes Urteil akzeptieren. »Da bin ich mal gespannt«, sagte der Richter. Der 19-Jährige wirkte nach dem Urteilsspruch entsetzt. Sein Verteidiger hatte eine Bewährungsstrafe beantragt. Die Staatsanwältin hatte zwei Jahre und vier Monate Haft beantragt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

04.07.2024 21:37:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

Aspe_Kasper
 
Nach Überzeugung der Richter war er zur Unfallzeit vermindert schuldfähig, weil er mit 1,9 Promille Alkohol und unter Kokaineinfluss



Das ist immer wieder so dämlich... Also das sowas die Schuldfähigkeit mindert.
04.07.2024 21:38:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Muh!]Shadow

AUP [Muh!]Shadow 10.03.2015
 
Er schäme sich jeden Tag in Grund und Boden und werde jedes Urteil akzeptieren. »Da bin ich mal gespannt«, sagte der Richter. Der 19-Jährige wirkte nach dem Urteilsspruch entsetzt.



Was für ein Wichser, da flipp ich echt aus.
Im Drogenrausch Menschen töten, "jedes Urteil akzeptieren" und über eine derart milde Strafe "entsetzt" wirken.
04.07.2024 21:54:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
 
"Da bin ich mal gespannt" sagte der Richter.


Der hatte wohl nicht so gute Laune.
04.07.2024 22:05:53  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
 
Zitat von [Muh!]Shadow

 
Er schäme sich jeden Tag in Grund und Boden und werde jedes Urteil akzeptieren. »Da bin ich mal gespannt«, sagte der Richter. Der 19-Jährige wirkte nach dem Urteilsspruch entsetzt.



Was für ein Wichser, da flipp ich echt aus.
Im Drogenrausch Menschen töten, "jedes Urteil akzeptieren" und über eine derart milde Strafe "entsetzt" wirken.


Vielleicht ist er ja auch nur der Überzeugung mehr zu verdienen?
04.07.2024 22:16:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von [Muh!]Shadow

 
Er schäme sich jeden Tag in Grund und Boden und werde jedes Urteil akzeptieren. »Da bin ich mal gespannt«, sagte der Richter. Der 19-Jährige wirkte nach dem Urteilsspruch entsetzt.



Was für ein Wichser, da flipp ich echt aus.
Im Drogenrausch Menschen töten, "jedes Urteil akzeptieren" und über eine derart milde Strafe "entsetzt" wirken.


Ist bestimmt fast noch härter als der Umstand, dass er für die Erlangung des Führerscheins nun durch die MPU muss.
04.07.2024 22:45:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
 
Zitat von AndRaw

 
"Da bin ich mal gespannt" sagte der Richter.


Der hatte wohl nicht so gute Laune.



Wahrscheinlich drei Kilometer gegen den Wind das gecoachte Reuegelüge gerochen.
04.07.2024 22:51:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
Gut so. Solche und härtere Strafen bitte auch in DE.
05.07.2024 8:01:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Das war in Mönchengladbach, nicht der Fall aus UK.
05.07.2024 8:08:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
unglaeubig gucken
 
Zitat von monischnucki

 
Der Angeklagte hatte am 5. November vergangenen Jahres in Hückelhoven eine rote Ampel überfahren und die schwangere Fußgängerin dabei vor den Augen ihres Lebensgefährten mit Tempo 70 erfasst. Die 31-Jährige wurde durch die Luft geschleudert; sie und ihr ungeborenes Kind starben kurz darauf im Krankenhaus.




Wie bitter das vor allem auch für den Mann sein muss, kaum vorstellbar.
05.07.2024 8:12:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AndRaw

AUP AndRaw 18.11.2014
 
Zitat von monischnucki

Das war in Mönchengladbach, nicht der Fall aus UK.


Ahahah, mein Hirn hat die Meldung irgendwie mit Österreich verknüpft. Sorry.
Dann bitte mehr solche stabilen Richter.
05.07.2024 8:18:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
 
Zitat von AndRaw

Gut so. Solche und härtere Strafen bitte auch in DE.


"Auch in DE?" Mönchengladbach jetzt angespannt.

Ich habe keinen Zweifel an dem Urteil, aber der Satz des Richters "Da bin ich mal gespannt" erzeugt bei mir Unbehagen, weil er bei mir Zweifel an seiner Unvoreingenommenheit weckt. Wenn das wirklich so wäre, wäre es ein guter Angriffspunkt für eine Anfechtung. Aber vielleicht kann mich ein Jurist beruhigen?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Bombur am 05.07.2024 8:20]
05.07.2024 8:18:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Muh!]Shadow

AUP [Muh!]Shadow 10.03.2015
Das war ein einziger, etwas zynisch konnotierter Satz.
Da wurde der Angeklagte nicht wie von Freisler niedergebrüllt.
05.07.2024 9:40:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Genau so habe ich es mir vorgestellt. Also die erste Version.
05.07.2024 11:54:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FoB

AUP FoB 24.08.2017
Zwei Jahre Knast für diese Aktion finde ich immer noch ziemlich wenig Mata halt...
05.07.2024 12:14:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
AJ Alpha

aj_alpha
Es ist im Vergleich heftig viel. Normal wirst du für solche moves zum Verkehrsminister ernannt in Deutschland.
05.07.2024 12:24:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ameisenfutter

AUP Ameisenfutter 23.12.2022
Puh. Breites Grinsen
05.07.2024 13:37:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
placebo_domingo

Japaner BF
Ich empfinde das Urteil als sehr angemessen.
Wenn man bedenkt, dass sogar noch verminderte Schuldfähigkeit angenommen wurde, ist es hart.

Ich hoffe, da nehmen sich einige Gerichte ein Beispiel dran.
05.07.2024 14:30:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dancano

dancano
Ist es nicht eh eine Zusatznorm im Gesetz?
Also "XYZ freiheitsstrafe von nicht weniger als X Monate - Wenn vermindert Schuldfähig nicht weniger als Y" ?

Ist auch Peak Deutschland, dass betrunken Autofahren noch extra betitelt werden muss
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von dancano am 05.07.2024 14:50]
05.07.2024 14:50:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[DtS]theSameButcher

butcher
 
Zitat von AJ Alpha

Es ist im Vergleich heftig viel. Normal wirst du für solche moves zum Verkehrsminister ernannt in Deutschland.


ne das klappt nur in Bayern.
05.07.2024 14:50:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
 
Zitat von dancano

Ist es nicht eh eine Zusatznorm im Gesetz?
Also "XYZ freiheitsstrafe von nicht weniger als X Monate - Wenn vermindert Schuldfähig nicht weniger als Y" ?

Ist auch Peak Deutschland, dass betrunken Autofahren noch extra betitelt werden muss


Es kommt zu einer Strafmilderung: https://dejure.org/gesetze/StGB/49.html

Aber der einzige Anklagepunkt mit Mindestfreiheitsstrafe ist versuchter Totschlag. Und würde durch Versuch ggf. doppelt gemildert.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Armag3ddon am 05.07.2024 14:57]
05.07.2024 14:55:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/verkehrstote-2023-100.html

 
Laut Statistik acht Verkehrstote pro Tag

2.839 Menschen sind im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen in Deutschland ums Leben gekommen, 51 mehr als im Jahr davor. Längerfristig gesehen sinkt die Zahl der Verkehrstoten aber - Ausnahme sind Fahrradfahrer.
...
In den Jahren 2010 bis 2023 ging die Zahl der Verkehrstoten insgesamt aber um etwa 22 Prozent zurück. Während die Zahl der getöteten Autoinsassen in diesem Zeitraum um mehr als ein Drittel sank, stieg die Zahl der getöteten Radfahrer in dem Zeitraum um 17 Prozent. Die Zahl der getöteten Motorradfahrer und Fußgänger ging in dieser Zeit um 22 Prozent beziehungsweise acht Prozent zurück.

05.07.2024 15:01:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
Fahrräder verbieten, Problem gelöst.
05.07.2024 15:12:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Sollte man diese Zahlen um die (hoffentlich?) gestiegene Anzahl an Fahrradfahrern bereinigen, oder stehen die absoluten Zahlen besser fuer sich?
05.07.2024 15:16:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[RPD]-Biohazard

Arctic
 
Zitat von Armag3ddon

 
Zitat von dancano

Ist es nicht eh eine Zusatznorm im Gesetz?
Also "XYZ freiheitsstrafe von nicht weniger als X Monate - Wenn vermindert Schuldfähig nicht weniger als Y" ?

Ist auch Peak Deutschland, dass betrunken Autofahren noch extra betitelt werden muss


Es kommt zu einer Strafmilderung: https://dejure.org/gesetze/StGB/49.html

Aber der einzige Anklagepunkt mit Mindestfreiheitsstrafe ist versuchter Totschlag. Und würde durch Versuch ggf. doppelt gemildert.



Auf der anderen Seite, wenn ich mit z.B 0,5 oder so umher fahre ist die Strafe höher wenn ich einen Unfall baue.skeptisch
05.07.2024 16:29:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Armag3ddon

AUP Armag3ddon 04.01.2011
Für Unfälle ist zweieinhalb Jahre Gefängnis dann doch eher ungewöhnlich.
05.07.2024 16:35:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
i pwn n00bs

AUP i pwn n00bs 28.02.2010
missmutig gucken
 
Zitat von [Muh!]Shadow

 
Er schäme sich jeden Tag in Grund und Boden und werde jedes Urteil akzeptieren. »Da bin ich mal gespannt«, sagte der Richter. Der 19-Jährige wirkte nach dem Urteilsspruch entsetzt.



Was für ein Wichser, da flipp ich echt aus.
Im Drogenrausch Menschen töten, "jedes Urteil akzeptieren" und über eine derart milde Strafe "entsetzt" wirken.


Vermutlich enttäuscht und überrascht, weil nicht unzurechnungsfähig genug gedrog-t für anderes Strafmaß
05.07.2024 17:03:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
 
Zitat von [Muh!]Shadow

 
Er schäme sich jeden Tag in Grund und Boden und werde jedes Urteil akzeptieren. »Da bin ich mal gespannt«, sagte der Richter. Der 19-Jährige wirkte nach dem Urteilsspruch entsetzt.



Was für ein Wichser, da flipp ich echt aus.
Im Drogenrausch Menschen töten, "jedes Urteil akzeptieren" und über eine derart milde Strafe "entsetzt" wirken.



oder einfach ein Journalist, der seinen Artikel spannender klingen lassen will. Auf "xy wirkte wieauchimmer" kann man in Artikeln nie was geben.
Im Grunde sind solche Berichte grundsätzlich immer völliger Bullshit. Außer der Information, dass es mal wieder einen Unfall gab, steht da doch nie was ernstzunehmendes drin.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Jellybaby am 05.07.2024 17:14]
05.07.2024 17:13:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bregor

AUP Bregor 17.01.2013
 
Zitat von Armag3ddon

Für Unfälle ist zweieinhalb Jahre Gefängnis dann doch eher ungewöhnlich.



Nicht wenn man Mord daraus macht oder so!
05.07.2024 18:05:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Für Mord ist zweieinhalb Jahre echt günstig.
05.07.2024 21:30:21  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Verkehrsteilnehmende sind Arschlöcher ( § 1 StVO nervt mich, wen noch? )
« erste « vorherige 1 ... 1716 1717 1718 1719 [1720] 1721 1722 1723 1724 ... 1729 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
08.07.2023 09:40:34 Che Guevara hat den Thread-Titel geändert (davor: "Verkehrsteilnehmer sind Arschlöcher")
14.07.2018 09:17:41 Sharku hat diesen Thread repariert.
14.07.2018 09:16:23 Sharku hat diesen Thread repariert.

| tech | impressum