Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Ich bin ja nicht rechts, aber...
« erste « vorherige 1 ... 1515 1516 1517 1518 [1519] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Jellybaby

Arctic
 
Zitat von [gc]Fidel

Der mann hat schließlich einen Migrationshintergrund.



hat ihm das mal jemand gesagt?

/cain könnte ihm die schlechte Nachricht mit einem Panzer überbringen.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Jellybaby am 08.07.2020 20:02]
08.07.2020 20:00:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von Jellybaby

sei dir nicht so sicher. Wenn er links wäre, ok. Aber bei Leuten die nur besorgt um unser Land sind scheinen die Behörden sehr nachsichtig zu sein.


Bekannten Reichsbürgern wird z.B. die Zuverlässigkeit entzogen. Bedenke, dass die Waffenbehörden in vielen Bundesländern grundsätzlich unabhängig von Polizei, LKA, Verfassungsschutz... eigene Ermessensspielräume haben.
08.07.2020 20:10:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
…wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen…

Ein klein wenig muss man sich schon bemühen, will man ermessensfehlerfrei arbeiten.
08.07.2020 20:13:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[gc]Fidel

koksendefidel
 
Zitat von Abso

 
Zitat von Jellybaby

sei dir nicht so sicher. Wenn er links wäre, ok. Aber bei Leuten die nur besorgt um unser Land sind scheinen die Behörden sehr nachsichtig zu sein.


Bekannten Reichsbürgern wird z.B. die Zuverlässigkeit entzogen. Bedenke, dass die Waffenbehörden in vielen Bundesländern grundsätzlich unabhängig von Polizei, LKA, Verfassungsschutz... eigene Ermessensspielräume haben.



[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [gc]Fidel am 08.07.2020 20:15]
08.07.2020 20:13:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 30.08.2018
Das weiß er selber und das ist, nach wie vor, verfickt kein Problem. Leute wie Attila sind dem Plan nach dran, wenn die Machtergreifung vollzogen ist. Vorher ist es vollkommen egal, wer etwas sagt, solange er das richtige erzählt. Das gilt besonders, wenn Typ auch jemand ist, dem zugehört wird, weil er/sie prominent ist. Dieser Glaube, Neonazis müssten ja sofort schreiend weglaufen, wenn ein Kanake neben ihn auf der Demo steht, weil die ja sonst noch blöder sind (lel), ist massiver Schwachsinn. Am Faktor Hildmann ändert dieses Ablulzen exakt gar nichts, denn der wird auch weiterhin "seine" Propaganda öffentlichkeitswirksam in die Welt kotzen, selbst wenn den klugen Menschen außerhalb seiner Blase immer mal wieder einfällt, dass er ja gar keine Kartoffel ist. Das gilt btw auch, wenn fürstlich über Flickr-Serien von Nazi-Festival x abgeroflt wird. "LOL HERRENMENSCHEN, LOL HITLER HÄTTE DIE JA!". Nö, weil immer nö und super Nö, weil hätte er nicht.

Den perfekten Onkel Tom für die Neonazis hat Attila verpasst, weil er zu viele "Wahrheiten" auf einmal aufgesogen hat, deshalb in keiner nachvollziehbaren Weise mehr ausrastet aber eben auch im medialen Fokus steht. Xavier z.B. ist nicht weniger durchgedreht, wird aber trotzdem von der AfD mit gutem Gewissen gefeiert, obwohl er den gleichen Rotz raushaut.

Es ist für die organisierten Neonazis, angefangen bei den bekannten Reichsbürgern bis hin zur AfD eben kein Problem, wenn Typen wie Hildmann oder Naidoo in ihrem Sinne rumschwurbeln. Ganz im Gegenteil. Daran ändert auch nichts, dass Hildmann nach einem Friseurbesuch natürlich nicht mal eben bei der Freien Kameradschaft Freital zum Heimabend auftauchen sollte.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von zapedusa am 08.07.2020 20:24]
08.07.2020 20:22:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020
Jo, Atilla ist in seiner Reichsbürger-Blase eher so der nützliche Helfer.

Wobei der sich auch aus dieser Blase schon mit flottem Schritt in Richtung GANZ komischer Ecken bewegt.



[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Parax am 08.07.2020 20:34]
08.07.2020 20:33:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-rantanplan-

rantanplan
betruebt gucken
Haben wir es jetzt hinreichend etabliert, dass dieser Typ geistesgestört ist?
08.07.2020 20:37:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[gc]Fidel

koksendefidel
 
Zitat von zapedusa

Das weiß er selber und das ist, nach wie vor, verfickt kein Problem. Leute wie Attila sind dem Plan nach dran, wenn die Machtergreifung vollzogen ist. Vorher ist es vollkommen egal, wer etwas sagt, solange er das richtige erzählt. Das gilt besonders, wenn Typ auch jemand ist, dem zugehört wird, weil er/sie prominent ist. Dieser Glaube, Neonazis müssten ja sofort schreiend weglaufen, wenn ein Kanake neben ihn auf der Demo steht, weil die ja sonst noch blöder sind (lel), ist massiver Schwachsinn. Am Faktor Hildmann ändert dieses Ablulzen exakt gar nichts, denn der wird auch weiterhin "seine" Propaganda öffentlichkeitswirksam in die Welt kotzen, selbst wenn den klugen Menschen außerhalb seiner Blase immer mal wieder einfällt, dass er ja gar keine Kartoffel ist. Das gilt btw auch, wenn fürstlich über Flickr-Serien von Nazi-Festival x abgeroflt wird. "LOL HERRENMENSCHEN, LOL HITLER HÄTTE DIE JA!". Nö, weil immer nö und super Nö, weil hätte er nicht.

Den perfekten Onkel Tom für die Neonazis hat Attila verpasst, weil er zu viele "Wahrheiten" auf einmal aufgesogen hat, deshalb in keiner nachvollziehbaren Weise mehr ausrastet aber eben auch im medialen Fokus steht. Xavier z.B. ist nicht weniger durchgedreht, wird aber trotzdem von der AfD mit gutem Gewissen gefeiert, obwohl er den gleichen Rotz raushaut.

Es ist für die organisierten Neonazis, angefangen bei den bekannten Reichsbürgern bis hin zur AfD eben kein Problem, wenn Typen wie Hildmann oder Naidoo in ihrem Sinne rumschwurbeln. Ganz im Gegenteil. Daran ändert auch nichts, dass Hildmann nach einem Friseurbesuch natürlich nicht mal eben bei der Freien Kameradschaft Freital zum Heimabend auftauchen sollte.




Dazu sei vielleicht noch erwähnt, dass sich Hildmann ja mit Faschisten sowohl biodeutschen Ursprungs als auch mit den Jungs von den grauen Wölfen und anderen Erdogan Fans umgibt.
Der hat da echt keinerlei Berührungsängste, wenn sich nur genug Arschlochfaktor in der Gesinnung finden lässt.
Dazu scheint er ja nen sehr ausgeprägten Selbstdarstellungsdrang zu haben. Ständiges posieren, dieser Porsche, das GROSSSCHREIBEN SEINES NAMENS und das ständige zur Schau stellen von ner Menge Kohle.
08.07.2020 21:03:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kidon

Arctic
Der Slip ist was für meine Freundin. Gebt mal Link.
08.07.2020 22:02:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 30.08.2018
Wer bist du überhaupt schon wieder?
08.07.2020 22:16:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-rantanplan-

rantanplan
 
Zitat von zapedusa

Wer bist du überhaupt schon wieder?


Hör auf Selbstgespräche zu führen!
08.07.2020 22:16:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 30.08.2018
hehe, Spiegel XD
08.07.2020 22:18:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Nach der Kritik am Sommerinterview des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) mit dem Brandenburger AfD-Fraktionsvorsitzenden Andreas Kalbitz hat rbb-Chefredakteur Christoph Singelnstein eine bessere Zusammenarbeit der Redaktionen angemahnt. "Wir haben viel über Andreas Kalbitz und Rechtsextremismus recherchiert. Von diesem redaktionellen Wissen ist nicht genug eingeflossen. Da hätten wir deutlich besser sein müssen", sagte Singelnstein in der rbb-Nachrichtensendung Brandenburg aktuell.

Die Expertise des Hauses in Sachen Rechtsextremismus, etwa von Kontraste, dem ARD-Mittagsmagazin, rbb|24 Recherche oder Brandenburg aktuell, müsse bei solchen Gesprächen besser zum Tragen kommen. Dafür werde der rbb die Zusammenarbeit zwischen den Redaktionen verbessern.



Vorm Interview mal beim Mittagsmagazin anfragen, ob die was über Heini Kalbitz wissen.

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2020/07/rbb-interview-kalbitz-chefredakteur-singelnstein.html
08.07.2020 23:18:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kidon

Arctic
 
Zitat von zapedusa

Wer bist du überhaupt schon wieder?



Vom Fussballthread.
09.07.2020 3:09:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
focu$

focu$
...
 
Zitat von -rantanplan-

Haben wir es jetzt hinreichend etabliert, dass dieser Typ geistesgestört ist?



Auf gar keinen Fall, das ist Premium-Content, ich brauch mehr davon
09.07.2020 8:08:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von focu$

 
Zitat von -rantanplan-

Haben wir es jetzt hinreichend etabliert, dass dieser Typ geistesgestört ist?



Auf gar keinen Fall, das ist Premium-Content, ich brauch mehr davon


Mitlerweile aber schon eher SNS auf höchstem Niveau :/
09.07.2020 8:30:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Ich bin ja nicht rechts, aber...
« erste « vorherige 1 ... 1515 1516 1517 1518 [1519] letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum