Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Ich bin ja nicht rechts, aber...
« erste « vorherige 1 ... 2078 2079 2080 2081 [2082] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Neutral ist natürlich, wenn man die Nazis nicht kritisiert und auf die rote Gefahr hinweist.
16.05.2022 22:31:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-rantanplan-

-rantanplan-
 
Zitat von zapedusa

Interessanter ist doch viel mehr, was "neutral" heißen soll.


Leerlauf beim Denken.
16.05.2022 22:31:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 26.04.2021
 
Zitat von zapedusa

Interessanter ist doch viel mehr, was "neutral" heißen soll.



Keine Panzer für ukrainischen Nazis weil die sonst gegen unschuldige russische Friedenstruppen eingesetzt werden.

Ja, ich hab kurz geguckt wie die Kasper zu Waffenlieferungen stehen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 16.05.2022 22:35]
16.05.2022 22:34:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
betruebt gucken
Irgendwann wird mal wer den Sachsen sagen müssen, dass außerhalb Sachsens niemanden interessiert, wofür oder wogegen in der Welt außerhalb Sachsens die Sachsen zu sein meinen.
16.05.2022 22:39:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
So rein medial interessiert es schon sehr, was in der Zone geht. Und trotz der starken Ergebnisse der rechtsextremen Politsekte wählt der Großteil der Leute im Osten keine Neonazis. Die sind trotzdem seit EWIGKEITEN (Wende) gefickt, geben doch die großen Parteien einen Scheiß auf die Leute. Keine Ahnung, in der Zone wohnen doch eh nur noch 10 Millionen Leute oder so. Dann ziehste blonde Kinder und Oppers ab, sind wir bei einem Saarland vong Wahlberechtigten her. Interessiert halt nicht. Hat die Bosse auch nicht interessiert, als die NPD Kinderfeste in der Ostdeutschen Provinz gemacht hat und interessiert die Arschlöcher auch nicht, wenn jetzt die AfD um die Ecke kommt. Neonazis machen Familienfeste mit Hüpfburg, Bratwurst und Freibier, die SPD verteilt Kugelschreiber. Die NPD bietet H4-Beratung in Dörfern an, die Union verteilt eine Woche vor Weihnachten Kuchen.

Neonazis können ein niedrigschwelliges Angebot machen, weil der Rest der Politik auf die Leute scheißt. Es ist bundestagsmäßig irrelevant, wenn Zonies Nazis wählen. Ganz im Gegenteil: gerade als Union kann man sein Profil schärfen, wenn man noch was rechts von sich blöken hat.

Dicke Kiste, trotzdem sollte man in sich gehen und sagen:
Spoiler - markieren, um zu lesen:
Sachsen raus
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von zapedusa am 16.05.2022 23:29]
16.05.2022 23:28:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL


TIL
17.05.2022 17:26:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
was ist aus dem blonden energiegeladenem jüngling nur geworden, was macht CSYOU mit einem? Der sieht ja 100 Jahre älter und mittelausgebrannt aus.
17.05.2022 17:28:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
unglaeubig gucken
Vielleicht verwandelt er sich in Julian Reichelt!?
17.05.2022 18:23:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
...
 
Zitat von zapedusa

Nicht schlecht. Die rechtsextreme Partei "Freie Sachsen" klagt darauf, eine Demo auf dem Hauptmarkt durchführen zu dürfen, weil ihr der genehmigte Aufzugsort, der Kornmarkt, nicht genügt. Problem: seit Monaten laufen die Vorbereitungen für eine angemeldete und genehmigte Veranstaltung auf dem Hauptmarkt am gleichen Tag. Irgendwas mit Ausländern und Multikulti und Ständen und Fressbuden und so. Man wird überrascht gefärbt, wie das Verwaltungsgericht Chemnitz entschieden hat.

https://www.zwickau.de/de/aktuelles/pressemitteilungen/2022/mai/198.php


https://taz.de/Polizeichef-hilft-Querdenkern/!5855634/

 
„Gesellschaftliche Kipppunkte“: So lautet der knappe Kommentar von Marco Wanderwitz, sächsischer CDU-Bundestagsabgeordneter und früherer Ost-Beauftragter der Bundesregierung, zu den Vorgängen in Zwickau. Dort wurde ein von der Stadt für vergangenes Wochenende geplantes interkulturelles Fest namens „Zwikkolör“ kurzfristig abgesagt – rechtsradikale „Querdenker“ und Impf­geg­ne­r:in­nen hatten vor dem Verwaltungsgericht Chemnitz erstritten, dass sie den Hauptmarkt für eine Kundgebung „für die Wiederherstellung der Grundrechte“ nutzen dürfen.

Nun stellte sich zu allem Überfluss heraus, dass der örtliche Revierleiter der Polizei, Kay-Uwe Mittmann, die extreme Rechte per E-Mail mit Informationen zum Versammlungsgeschehen versorgt haben soll – namentlich den Chemnitzer Rechtsanwalt Martin Kohlmann, der die Veranstalter des „Querdenker“-Aufmarsches vor Gericht vertrat.

Kohlmann ist Gründer der rechtsextremen Kleinpartei „Freie Sachsen“, die maßgeblich zu den sogenannten Corona-„Spaziergängen“ im Freistaat mobilisiert. Es läuft ein Disziplinarverfahren gegen den Beamten, die Staatsanwaltschaft Zwickau ermittelt wegen des „Verdachts der Verletzung von Dienstgeheimnissen“.



/Wie passend: Kohlmann führt gerade seine Truppen in #Oschatz an. Dort ist MP Kretschmer zu besuch und soll angeschrien werden.



Ein bestimmtes Lebensgefühl zur Schau stellen ist aber auch schlimm.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von zapedusa am 17.05.2022 19:32]
17.05.2022 19:26:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
 
Zitat von [k44] Obi Wahn

Vielleicht verwandelt er sich in Julian Reichelt!?



Nekrose ist vermeidbar!
17.05.2022 19:30:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

Leet
 
Zitat von zapedusa

 
Zitat von zapedusa

Nicht schlecht. Die rechtsextreme Partei "Freie Sachsen" klagt darauf, eine Demo auf dem Hauptmarkt durchführen zu dürfen, weil ihr der genehmigte Aufzugsort, der Kornmarkt, nicht genügt. Problem: seit Monaten laufen die Vorbereitungen für eine angemeldete und genehmigte Veranstaltung auf dem Hauptmarkt am gleichen Tag. Irgendwas mit Ausländern und Multikulti und Ständen und Fressbuden und so. Man wird überrascht gefärbt, wie das Verwaltungsgericht Chemnitz entschieden hat.

https://www.zwickau.de/de/aktuelles/pressemitteilungen/2022/mai/198.php


https://taz.de/Polizeichef-hilft-Querdenkern/!5855634/

 
„Gesellschaftliche Kipppunkte“: So lautet der knappe Kommentar von Marco Wanderwitz, sächsischer CDU-Bundestagsabgeordneter und früherer Ost-Beauftragter der Bundesregierung, zu den Vorgängen in Zwickau. Dort wurde ein von der Stadt für vergangenes Wochenende geplantes interkulturelles Fest namens „Zwikkolör“ kurzfristig abgesagt – rechtsradikale „Querdenker“ und Impf­geg­ne­r:in­nen hatten vor dem Verwaltungsgericht Chemnitz erstritten, dass sie den Hauptmarkt für eine Kundgebung „für die Wiederherstellung der Grundrechte“ nutzen dürfen.

Nun stellte sich zu allem Überfluss heraus, dass der örtliche Revierleiter der Polizei, Kay-Uwe Mittmann, die extreme Rechte per E-Mail mit Informationen zum Versammlungsgeschehen versorgt haben soll – namentlich den Chemnitzer Rechtsanwalt Martin Kohlmann, der die Veranstalter des „Querdenker“-Aufmarsches vor Gericht vertrat.

Kohlmann ist Gründer der rechtsextremen Kleinpartei „Freie Sachsen“, die maßgeblich zu den sogenannten Corona-„Spaziergängen“ im Freistaat mobilisiert. Es läuft ein Disziplinarverfahren gegen den Beamten, die Staatsanwaltschaft Zwickau ermittelt wegen des „Verdachts der Verletzung von Dienstgeheimnissen“.



/Wie passend: Kohlmann führt gerade seine Truppen in #Oschatz an. Dort ist MP Kretschmer zu besuch und soll angeschrien werden.

https://video.twimg.com/ext_tw_video/1526612219345108993/pu/vid/852x480/HTbU2kkkQqGfjYwt.mp4?tag=12

Ein bestimmtes Lebensgefühl zur Schau stellen ist aber auch schlimm.


Volksfahrräder
Wann merken die eigentlich, dass die in 1000 Jahren niemand außerhalb Sachsens aufgrund das Dialekts ernst nehmen wird?
17.05.2022 20:03:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
cienFuchs

AUP cienFuchs 11.03.2015
...
 
Zitat von zapedusa

 
Zitat von zapedusa

Nicht schlecht. Die rechtsextreme Partei "Freie Sachsen" klagt darauf, eine Demo auf dem Hauptmarkt durchführen zu dürfen, weil ihr der genehmigte Aufzugsort, der Kornmarkt, nicht genügt. Problem: seit Monaten laufen die Vorbereitungen für eine angemeldete und genehmigte Veranstaltung auf dem Hauptmarkt am gleichen Tag. Irgendwas mit Ausländern und Multikulti und Ständen und Fressbuden und so. Man wird überrascht gefärbt, wie das Verwaltungsgericht Chemnitz entschieden hat.

https://www.zwickau.de/de/aktuelles/pressemitteilungen/2022/mai/198.php


https://taz.de/Polizeichef-hilft-Querdenkern/!5855634/

 
„Gesellschaftliche Kipppunkte“: So lautet der knappe Kommentar von Marco Wanderwitz, sächsischer CDU-Bundestagsabgeordneter und früherer Ost-Beauftragter der Bundesregierung, zu den Vorgängen in Zwickau. Dort wurde ein von der Stadt für vergangenes Wochenende geplantes interkulturelles Fest namens „Zwikkolör“ kurzfristig abgesagt – rechtsradikale „Querdenker“ und Impf­geg­ne­r:in­nen hatten vor dem Verwaltungsgericht Chemnitz erstritten, dass sie den Hauptmarkt für eine Kundgebung „für die Wiederherstellung der Grundrechte“ nutzen dürfen.

Nun stellte sich zu allem Überfluss heraus, dass der örtliche Revierleiter der Polizei, Kay-Uwe Mittmann, die extreme Rechte per E-Mail mit Informationen zum Versammlungsgeschehen versorgt haben soll – namentlich den Chemnitzer Rechtsanwalt Martin Kohlmann, der die Veranstalter des „Querdenker“-Aufmarsches vor Gericht vertrat.

Kohlmann ist Gründer der rechtsextremen Kleinpartei „Freie Sachsen“, die maßgeblich zu den sogenannten Corona-„Spaziergängen“ im Freistaat mobilisiert. Es läuft ein Disziplinarverfahren gegen den Beamten, die Staatsanwaltschaft Zwickau ermittelt wegen des „Verdachts der Verletzung von Dienstgeheimnissen“.



/Wie passend: Kohlmann führt gerade seine Truppen in #Oschatz an. Dort ist MP Kretschmer zu besuch und soll angeschrien werden.

https://video.twimg.com/ext_tw_video/1526612219345108993/pu/vid/852x480/HTbU2kkkQqGfjYwt.mp4?tag=12

Ein bestimmtes Lebensgefühl zur Schau stellen ist aber auch schlimm.


immer wieder erquickend, news aus der heimat zu sehen. diese stadt ist nur noch ein schatten ihrer selbst.
dort geht man auch mit dem landser-shirt zum vietnamesischen obst/gemüse händler ( 30m links der kamera) und abends kauft vati, nachdem er die örtlichen asylbewerber beschimpft hat, für die ganze familie nen kebab (zB gegenüber der kamera, knapp nicht im bild).
in der stadt ist mir eigentlich fast jede visage bekannt, aber diese ottos hab ich noch nicht gesehen. im falle einer wiedererkennung beim nächsten besuch lasse ich aber gern einen gruss ausm pot da
17.05.2022 22:40:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shp.makonnen

AUP shp.makonnen 01.01.2019
 
Zitat von Sniedelfighter

 
Zitat von [k44] Obi Wahn

Vielleicht verwandelt er sich in Julian Reichelt!?



Nekrose ist vermeidbar!



Gasbrand ist wieder im Kommen.
18.05.2022 8:31:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nighty

AUP Nighty 11.04.2020
Wir hatten schon lange keine neue Nazi Gruppe mehr:

 
Ausgerüstet mit Schutzanzügen und Kabelbindern klettern Aktivist:innen Anfang April 2022 auf eine Autobahnbrücke in Niedersachsen. Mit dabei: Eine Kamera, um ein Video der Aktion später in den sozialen Medien zu veröffentlichen. Sie rollen ein Transparent aus und befestigen es an der Brücke. „Pandemie der Lügen“ steht darauf. Doch im Gegensatz zum Coronavirus, dessen Existenz die Gruppe leugnet, geht das Video zumindest auf Instagram nicht viral: Lediglich 1.700 Aufrufe hat es anderthalb Monate später. Auf Telegram ist der Erfolg größer: Obwohl der Telegramkanal der Gruppierung nur rund 1.700 Abonnent:innen hat, wird das Video über 50.000 Mal angeschaut.

Die Aktion stammt von „Gegengift2022“, einer neuen rechtsextremen Impfgegnerkampagne, die sich im Januar dieses Jahres gründete. In den sozialen Medien inszeniert sich die Gruppierung durch Schwarz-Weiß-Videos mit martialischen elektronischen Klängen als radikale, medienaffine Jugendbewegung. Mit blauen Rauchtöpfen, Schlauchschals und Armbinden tragen sie „systemkritische“ Transparente, die Impfungen gegen das Coronavirus anprangern. „Wir sind die Impfrevolte“ steht auf einem Banner. „Big Brother is Vaxxing You“ auf einem anderen. Schon mit ihrem Logo gibt sie sich kämpferisch: Ein Schwert durchsticht einen DNA-Strang, um eine Impfspritze zu bilden.

Um die Covid-Pandemie geht es bei „Gegengift2022“ aber nur vordergründig. „Die Maßnahmen zurücknehmen, die Impfpflicht vom Tisch wischen und alles ist wieder gut?“, fragen die Aktivist:innen auf ihrer Webseite. „Mitnichten“, lautet die Antwort. Die Gruppierung versteht sich vor allem als „Gegengift“ zum „Great Reset“ – eine antisemitische Verschwörungserzählung, nach der „globale Finanzeliten“ unter dem Vorwand einer vermeintlichen Pandemie eine neue Weltwirtschaftsordnung und digitale Gesundheitsdiktatur planten. Dem „Great Reset“ widmet „Gegengift2022“ eine ganze Rubrik auf ihrer Webseite. „Wir wollen hier einige Fakten zusammentragen und ins ‚rechte Licht‘ rücken“, heißt es. Die Fakten lassen allerdings bis dato auf sich warten, die Seite ist sonst leer. Nur in zwei kurzen Beiträgen auf der Startseite wird erklärt, was die Kampagne unter „Great Reset“ versteht und wer davon profitiert – zum Beispiel der jüdische BlackRock-CEO Larry Fink oder Bill Gates.

Aus welchem politischen Kontext „Gegengift2022“ entstanden ist, wird im Impressum auf der Webseite klar. Dort steht die Adresse einer bekannten Szeneimmobilie der extremen Rechten, ein Altbauhaus im Chemnitzer Plattenbauviertel Markersdorf. Von dort aus wird das Rechtsrock-Label „PC Records“ um den Neonazi Yves Rahmel betrieben, ein Label, das Soli-Aktionen unter anderem für die NPD organisiert. Im Haus finden seit Jahren Vorträge, Liederabende und politische Schulungen der Neonazi-Szene statt. Der ehemalige NPD-Bundesvorsitzende Holger Apfel soll laut Ex-NPDler Maik Scheffler dort ein Büro geleitet haben, wie die ZEIT 2011 berichtete. Die Adresse war zudem in Vergangenheit die Geschäftsstelle der sächsischen „Jungen Nationalisten“ (JN), der Jugendorganisation der NPD. Auch die inzwischen verbotene Kameradschaft „Nationale Sozialisten Chemnitz“ soll das Haus lange Zeit als Treffpunkt genutzt haben (siehe Endstation Rechts).


https://www.belltower.news/gegengift2022-npd-nahe-impfgegner-gegen-den-great-reset-131409/
18.05.2022 8:33:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
smoo

AUP smoo 02.03.2009
 
Zitat von [Amateur]Cain

Die Wichser, ey.

"https://twitter.com/RathsRalf/status/1526270550678593537"


Wenn du markenrechtlich dazu mal sprechen willst, meld dich
18.05.2022 13:28:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
 
Zitat von cienFuchs

 
Zitat von zapedusa

 
Zitat von zapedusa

Nicht schlecht. Die rechtsextreme Partei "Freie Sachsen" klagt darauf, eine Demo auf dem Hauptmarkt durchführen zu dürfen, weil ihr der genehmigte Aufzugsort, der Kornmarkt, nicht genügt. Problem: seit Monaten laufen die Vorbereitungen für eine angemeldete und genehmigte Veranstaltung auf dem Hauptmarkt am gleichen Tag. Irgendwas mit Ausländern und Multikulti und Ständen und Fressbuden und so. Man wird überrascht gefärbt, wie das Verwaltungsgericht Chemnitz entschieden hat.

https://www.zwickau.de/de/aktuelles/pressemitteilungen/2022/mai/198.php


https://taz.de/Polizeichef-hilft-Querdenkern/!5855634/

 
„Gesellschaftliche Kipppunkte“: So lautet der knappe Kommentar von Marco Wanderwitz, sächsischer CDU-Bundestagsabgeordneter und früherer Ost-Beauftragter der Bundesregierung, zu den Vorgängen in Zwickau. Dort wurde ein von der Stadt für vergangenes Wochenende geplantes interkulturelles Fest namens „Zwikkolör“ kurzfristig abgesagt – rechtsradikale „Querdenker“ und Impf­geg­ne­r:in­nen hatten vor dem Verwaltungsgericht Chemnitz erstritten, dass sie den Hauptmarkt für eine Kundgebung „für die Wiederherstellung der Grundrechte“ nutzen dürfen.

Nun stellte sich zu allem Überfluss heraus, dass der örtliche Revierleiter der Polizei, Kay-Uwe Mittmann, die extreme Rechte per E-Mail mit Informationen zum Versammlungsgeschehen versorgt haben soll – namentlich den Chemnitzer Rechtsanwalt Martin Kohlmann, der die Veranstalter des „Querdenker“-Aufmarsches vor Gericht vertrat.

Kohlmann ist Gründer der rechtsextremen Kleinpartei „Freie Sachsen“, die maßgeblich zu den sogenannten Corona-„Spaziergängen“ im Freistaat mobilisiert. Es läuft ein Disziplinarverfahren gegen den Beamten, die Staatsanwaltschaft Zwickau ermittelt wegen des „Verdachts der Verletzung von Dienstgeheimnissen“.



/Wie passend: Kohlmann führt gerade seine Truppen in #Oschatz an. Dort ist MP Kretschmer zu besuch und soll angeschrien werden.

https://video.twimg.com/ext_tw_video/1526612219345108993/pu/vid/852x480/HTbU2kkkQqGfjYwt.mp4?tag=12

Ein bestimmtes Lebensgefühl zur Schau stellen ist aber auch schlimm.


immer wieder erquickend, news aus der heimat zu sehen. diese stadt ist nur noch ein schatten ihrer selbst.
dort geht man auch mit dem landser-shirt zum vietnamesischen obst/gemüse händler ( 30m links der kamera) und abends kauft vati, nachdem er die örtlichen asylbewerber beschimpft hat, für die ganze familie nen kebab (zB gegenüber der kamera, knapp nicht im bild).
in der stadt ist mir eigentlich fast jede visage bekannt, aber diese ottos hab ich noch nicht gesehen. im falle einer wiedererkennung beim nächsten besuch lasse ich aber gern einen gruss ausm pot da




Wer meldet Demo an?
18.05.2022 17:15:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nighty

AUP Nighty 11.04.2020
 
Schneeberg (dpa/sn) - Ein Polizeianwärter aus Sachsen soll an der Polizeischule in Schneeberg (Erzgebirgskreis) einen Kollegen rassistisch beleidigt haben. Es sei Strafanzeige erstattet und ein Verbot der Führung der Dienstgeschäfte ausgesprochen worden, sagte ein Sprecher der zuständigen Polizeihochschule Rothenburg am Mittwoch auf Anfrage. Der 23 Jahre alte Anwärter dürfe vorläufig nicht weiter an der Ausbildung teilnehmen. Zuvor hatte die "Sächsische.de" berichtet.

Erst vor einer Woche war die Polizeifachschule in Schneeberg in den Fokus der Öffentlichkeit geraten. Die sächsische Polizei hatte die Ausbildung eines Anwärters abbrechen wollen, nachdem dieser sich als Transmann geoutet hatte. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Bautzen hatte entschieden, dass der junge Mann zunächst weiter beschäftigt werden muss. Ein endgültiges Urteil steht aber noch aus.


https://www.sueddeutsche.de/leben/rassismus-schneeberg-nach-rassistischen-beleidigungen-polizeischueler-suspendiert-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220518-99-341697

läuft. Hässlon
19.05.2022 9:47:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
Hätte er mal einfach bis zum Abschluss seiner Ausbildung gewartet. Kein Mitleid.
19.05.2022 9:51:29  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 24.06.2021
Vorläufig.
19.05.2022 9:59:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nighty

AUP Nighty 11.04.2020
 
Ein Handgemenge hat juristische Folgen für den ehemaligen AfD-Politiker Dubravko Mandic: Das Landgericht Freiburg hat ihn wegen Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von sieben Monaten auf Bewährung verurteilt. Nach Überzeugung des Gerichts beleidigte Mandic vor drei Jahren einen Mann und verletzte ihn mit Tierabwehrspray.

Das Opfer war demnach zufällig in ein Handgemenge zwischen Mandic und zwei jungen Männern geraten, von denen Mandic glaubte, sie wollten AfD-Wahlplakate zerstören. Der Jurist wurde vom Gericht außerdem dazu verurteilt, 3000 Euro an die Freiburger Kinderkrebsklinik zu spenden.


https://www.spiegel.de/politik/deutschland/dubravko-mandic-frueherer-afd-politiker-wegen-koerperverletzung-verurteilt-a-bd21f719-7631-437c-ab7f-8f324ed6ecca
19.05.2022 13:28:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
War der NSU wirklich nur zu dritt?

Noch immer gibt es viele offene Fragen zur Mordserie der rechten Terrorzelle. In Bayern befasst sich nun ein weiterer Untersuchungsausschuss mit dem NSU.



 
Es ist bereits der zweite in Bayern, deutschlandweit sogar schon der 15.



Hut ab.

https://taz.de/Untersuchungen-zu-rechtem-Terror/!5855868/
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von -=Q=- 8-BaLL am 19.05.2022 17:08]
19.05.2022 17:08:30  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Ich bin ja nicht rechts, aber...
« erste « vorherige 1 ... 2078 2079 2080 2081 [2082] letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum