Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Ich bin ja nicht rechts, aber...
« erste « vorherige 1 ... 1719 1720 1721 1722 [1723] 1724 1725 1726 1727 ... 1730 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Der Tausendbüßler

AUP Der Büßer 06.12.2019
Alles richtig aufm Papier.

Das Dealen mit linkem Terror kann man getrost der Polizei und den Staatsanwälten überlassen; die nehmen das mit dem gebotenen Ernst.

Das Dealen mit dem Rechtsrutsch in D ist ein gesamtgesellschaftliches Riesenproblem und erfordert mehr Aufmerksamkeit
22.02.2021 8:09:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
krak0s

AUP krak0s 12.07.2010
Dieser Reflex, sagen zu müssen, dass man ja alle Extremisten nicht mag und das sie ja darin gleich wären etc.

Ist das ein innerlicher Schmerz in dir Futti?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von krak0s am 22.02.2021 8:11]
22.02.2021 8:11:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von Real_Futti

 
Zitat von Peridan

 
Zitat von Real_Futti

 
Zitat von Der Tausendbüßler

 
Zitat von Real_Futti

Nein, es geht hier um die Anzahl der Morde und da ist jeder Mord einer zuviel. Und da bleiben beide Seiten scheiße.



Es geht halt nie nur um Zahlen der Morde. Sonst könnten wir das auch im Mathethread besprechen.


Es geht um "5 verlorene RAF-Nachfolger sind bereit zu schießen" vs. "Hitlerpartei will alle Zapes 'repatriieren' und jeden der das Maul aufmacht umbringen, und bekommt dabei 20% der Wählerstimmen"


Damit kann ich dealen.



Dann schreib es doch auch so? Dein erster Post ist halt die Argumentation, mit der vornehmlich Recht versuchen die Zahlen zu entwerten. Das kann man auch unter den entsprechenden Beiträgen von Katapult ganz gut nachvollziehen.


Ich habe den Bericht von Katapult noch nicht gelesen. Ich versuche es mal so, vielleicht wird es dann auch etwas klarer. (auch wenn der Beißreflex so oder so da ist, muss ich eben auch mit dealen).
Natürlich ist die Anzahl der rechten Morde viel höher. Darüber brauchen wir hier nicht zu diskutieren. Ich finde beiden Seiten des Extremismus scheisse, egal ob nun Chico-Wächter in Kandel und Steinewerfer in Heiligendamm. Was ich ich aber tatsächlich hier mehr kacke finde, insbesondere bei Gonzo:
Geil, Nazis kloppen. Ist ja nicht schlimm, wenn einer stirbt, die haben viel mehr auf dem Gewissen. Holt die Laternen raus.
Beide Seiten haben niemanden zu verletzen oder zu ermorden. Delle hat es sogar ganz gut erklärt. Linksliberal kann ich persönlich ganz gut mit dealen, aber auch wenn ich jetzt erneut das Hufeisen raushole:

Die Verharmlosung von rechtsextremistischen Taten ist falsch.
Die Verharmlosung von linksextremistischen Taten ist falsch.
Jegliche Verharmlosung von extremistischen Taten ist falsch.

Ergänzend dazu:
Die Verharmlosung von rechtsextremistischen Taten ist falsch. ==> Held von Gonzo
Die Verharmlosung von linksextremistischen Taten ist falsch. ==> Nazi laut Gonzo


Nazirelativierer. Naziapologet. Nazistreichler.
22.02.2021 8:11:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Trotzspender

Arctic
 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^

 
Zitat von Trotzspender

Aber Hedgefonds haben auch Billionen Miese gemacht!



https://i.etsystatic.com/14338826/r/il/16c982/1826291573/il_570xN.1826291573_d5ep.jpg



Hab das mal korrigiert.

22.02.2021 8:12:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
Uff.

/

Futti mal dahingestellt, aber der Rest stimmt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von monischnucki am 22.02.2021 8:16]
22.02.2021 8:13:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von Real_Futti

Natürlich ist die Anzahl der rechten Morde viel höher. Darüber brauchen wir hier nicht zu diskutieren.



Ja, doch gerade darüber.

Vielleicht klappt das, ohne jedesmal bei Hufeisen 101 anzufangen.
22.02.2021 8:15:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
Apropos on both sides: https://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-extrem-rechts-im-westen-afd-kandidierende-in-baden-wuerttemberg-100.html

 
In Ostdeutschland werden mehrere AfD-Landesverbände vom Verfassungsschutz beobachtet. Auch im Westen hat der rechtsextreme Parteiflügel eine starke Basis. Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg treten für die AfD auch Kandidatinnen und Kandidaten an, die unter anderem mit Rassismus und Verschwörungsglauben aufgefallen sind.


Linksextreme Berichterstattung, warum Neonazis auf beiden Seiten Deutschlands scheiße sind. Die angeblich "gemäßigten" Verbände im Westen sind inzwischen komplett verseucht. Machste nichts. Q-Bekloppte, Mandic, Dr. Baum. Trotz der miserablen Arbeit im Landtag BaWü, inklusive Anfragen mit eindeutigem Reichsbürger Singsang, den permanenten Zerwürfnissen innerhalb der Fraktion (Ausschlüsse hier, Austritte da), bei 10-12% (2016: 15%). Die Wählerschaft ist echt komplett verloren. Wenn die Arschlöcher sich endlich gegenseitig die Milz rausgeprügelt haben oder an Corona krepiert sind, muss man echt Geld in die Hand nehmen und verschiedene Sektenaussteigerprogramme finanzieren.
22.02.2021 8:17:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Futti will halt einfach nicht sehen, dass es ein Unterschied ist, ob Linke Eigentum beschädigen und Menschen verletzen, weil diese reich, Rassisten oder Vertreter eines Staatsapparates sind, oder ob Rechte verletzen und töten, weil derjenige die falsche Farbe, die falschen Eltern oder den falschen Namen hat. Und er will übersehen, dass Rassismus und rechtes Gedankengut in der öffentlichen Verwaltung so fest verwurzelt sind, dass man sich zwar linker Beamter immer wieder problemlos entledigen konnte, dass aber gleichzeitig Nazis und andere Rechtsextreme im Dienst bleiben können.
22.02.2021 8:18:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Unbekannte haben einen Gedenkort für Opfer des rassistisch motivierten Anschlags von Hanau in Köln zerstört. Sie hätten Folien mit Namen und Bildern der Opfer abgerissen und in die Böschung am Rhein geworfen. Die Polizei bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Vorfall in Köln-Rodenkirchen, über den zunächst die Kölner Jusos berichtet hatten.



https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hanau-unbekannte-zerstoeren-gedenkort-fuer-opfer-in-koeln-a-d04b9e18-da57-4cba-ac7b-5bbedc5c482e
22.02.2021 8:28:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fiffi

fiffi
 
Zitat von Real_Futti

Die Verharmlosung von rechtsextremistischen Taten ist falsch.
Die Verharmlosung von linksextremistischen Taten ist falsch.
Jegliche Verharmlosung von extremistischen Taten ist falsch.


Ja. Das Problem ist halt (unabhängig vom Ziel) die Konsequenz:

Linksextremistischer Terror: Voller Fokus der Behörden. Ausreizen sämtlicher Instrumente zur Verfolgung. Und wenn man die RAF unbedingt mit rein nehmen möchte: Extreme Ausweitung der Kompetenzen und Instrumente.

Rechtsextremistischer Terror (viel größeren Ausmaßes): Es gibt aber auch linksextremistischen Terror. Verstrickung von (hoffentlich nur) einzelnen Behördenmitarbeitern mit den Täterkreisen. Tragische Einzelfälle.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von fiffi am 22.02.2021 8:39]
22.02.2021 8:38:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
Können wir uns vielleicht einfach darauf einigen, dass wir uns irgendwelche vergleiche mit linker Gewalt sparen, wenn es um rechte Gewalt geht? Es tut doch niemandem weh, wenn man das isoliert von einander betrachtet. Wir haben sogar separate Threads dafür und keinen " ich bin ja kein Hufeisen, aber..." Thread.
22.02.2021 9:07:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gonzo

The_gonzo
 
Zitat von Real_Futti

Bla bla bla




Bist du dumm oder Nazi?
Ich vermute ehrlicherweise Ersteres. Natürlich finde auch ich tote Menschen Scheisse. So Scheisse sogar, dass ich was dagegen tue. Aber wer den Unterschied zwischen linker Gewalt und rechter Gewalt in Deutschland nicht sieht, ist entweder zu dum um Information ansatzweise zu verarbeiten oder verfolgt eine politische Agenda.

/Achja, Nazis kann man meiner Meinung nach gerne (notfalls auch mit körperlicher Gewalt) von der Straße jagen. Der Staat ist ja offensichtlich unwillens, das zu tun. Will ich deshalb, dass die sterben? Sicher nicht. Ist es mir deutlich lieber, dass die Nazis auf die Fresse bekommen anstatt der Dönerbudenbesitzer/junge Linke/Jude/.... Sicher ja.
Was passiert wenn man mit Nazis kuschelt kann man nämlich in jedem Geschichtsbuch das sich mit den Jahren 1932 bis 45 beschäftigt nachlesen.
[Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert; zum letzten Mal von gonzo am 22.02.2021 9:17]
22.02.2021 9:08:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
böse gucken
 
Zitat von M`Buse

Können wir uns vielleicht einfach darauf einigen, dass wir uns irgendwelche vergleiche mit linker Gewalt sparen, wenn es um rechte Gewalt geht? Es tut doch niemandem weh, wenn man das isoliert von einander betrachtet. Wir haben sogar separate Threads dafür und keinen " ich bin ja kein Hufeisen, aber..." Thread.


Du kannst das aber nicht isoliert betrachten, solange rechtsoffene Arschgeigen von RSHAnsgeorg bis hin zu $randomjuvorsitzenderirgendwo ständig mit so einer Scheiße ankommen und ablenken, relativieren, vernebeln usw.-
22.02.2021 9:33:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Artemos

AUP Artemos 22.07.2012
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 
Unbekannte haben einen Gedenkort für Opfer des rassistisch motivierten Anschlags von Hanau in Köln zerstört. Sie hätten Folien mit Namen und Bildern der Opfer abgerissen und in die Böschung am Rhein geworfen. Die Polizei bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Vorfall in Köln-Rodenkirchen, über den zunächst die Kölner Jusos berichtet hatten.



https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hanau-unbekannte-zerstoeren-gedenkort-fuer-opfer-in-koeln-a-d04b9e18-da57-4cba-ac7b-5bbedc5c482e

Uff, das macht mich also richtig mett.
22.02.2021 9:44:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020
missmutig gucken ucH
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 
Unbekannte haben einen Gedenkort für Opfer des rassistisch motivierten Anschlags von Hanau in Köln zerstört. Sie hätten Folien mit Namen und Bildern der Opfer abgerissen und in die Böschung am Rhein geworfen. Die Polizei bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Vorfall in Köln-Rodenkirchen, über den zunächst die Kölner Jusos berichtet hatten.



https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hanau-unbekannte-zerstoeren-gedenkort-fuer-opfer-in-koeln-a-d04b9e18-da57-4cba-ac7b-5bbedc5c482e



Und die Kommentare voller Hufeisen-Futtis.

gAb eS aUcH eIn dEnKmAL fÜr dEN bReITschEIdpLAtZ?
22.02.2021 9:48:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
 
Zitat von [k44] Obi Wahn
rechtsoffene Arschgeige RSHAnsgeorg


Etwas OT, aber apropos HGM, mir ist die Tage beim DLF hoeren doch fast der Kochloeffel runtergefallen.
In diesem Beitrag ueber die Grauen Woelfe kommt er naemlich massgeblich mit seinen Enschaetzungen zu Wort. Das ist wohl auch jemandem in der Redaktion aufgefallen, also gab es folgenden, fragwuerdigen Disclaimer:

 
Maaßen hatte das Bundesamt für den Verfassungsschutz bis November 2018 geleitet. Auch, wenn viele seiner Äußerungen in anderen Zusammenhängen seitdem für Kontroversen sorgen, dürfte seine Einschätzung in diesem Punkt mit den Einordnungen vieler aktiver Verfassungsschützer übereinstimmen. Vertreter mehrerer Verfassungsschutzbehörden wollen sich derzeit nicht zu den Grauen Wölfen äußern, Interviewanfragen wurden abgelehnt




/e: Und oida, ich lerne gerade erst durch den Artikel zur Gedenkortschaendung, dass der Taeter 43 war. Das ist ja vollkommen an mir vorbeigegangen, durch das Framing (Verhaeltnis zu den Eltern, Shishabars (kann man sie jetzt endlich verbieten?))), hab ich ihn eher halb so alt verortet. Erschrocken
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Irdorath am 22.02.2021 10:01]
22.02.2021 9:54:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
"Man versucht nach außen sozusagen, sich legalistisch zu geben. Aber das ist in verschiedenen Unterströmungen eben nicht der Fall."



Oder gehts gar nicht um die AfD?
22.02.2021 9:58:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
 
Zitat von Parax

 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 
Unbekannte haben einen Gedenkort für Opfer des rassistisch motivierten Anschlags von Hanau in Köln zerstört. Sie hätten Folien mit Namen und Bildern der Opfer abgerissen und in die Böschung am Rhein geworfen. Die Polizei bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Vorfall in Köln-Rodenkirchen, über den zunächst die Kölner Jusos berichtet hatten.



https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hanau-unbekannte-zerstoeren-gedenkort-fuer-opfer-in-koeln-a-d04b9e18-da57-4cba-ac7b-5bbedc5c482e



Und die Kommentare voller Hufeisen-Futtis.

gAb eS aUcH eIn dEnKmAL fÜr dEN bReITschEIdpLAtZ?


Jo, #breitscheidplatz war ja die Tage nicht ohne Grund in den Trends. Da haben die Twitter-Faschos ordentlich mobilisieren können. Schon bemerkenswert, vor allem wenn man bedenkt, dass gerade DER Anschlag nicht zum relativieren taugt, gibt es doch ein Denkmal und wird jedes Jahr den Opfern gedacht. Ekelhaftes Dreckspack.
22.02.2021 10:00:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Abso

AUP Absonoob 20.11.2013
Und gerade bei DEM Anschlag war zuvor auch brav wegignoriert worden.
22.02.2021 10:02:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Natanael

AUP Natanael 12.04.2008
 
Zitat von Real_Futti

Die Verharmlosung von rechtsextremistischen Taten ist falsch.
Die Verharmlosung von linksextremistischen Taten ist falsch.
Jegliche Verharmlosung von extremistischen Taten ist falsch.

Ergänzend dazu:
Die Verharmlosung von rechtsextremistischen Taten ist falsch. ==> Held von Gonzo
Die Verharmlosung von linksextremistischen Taten ist falsch. ==> Nazi laut Gonzo



Ach, versuchs doch einfach mal ganz simpel zu sehen.

Wenn ich einen Nazi klatsche, androhe ihn zu klatschen oder ein Klima schaffe in dem der Nazi Angst haben muss geklatscht zu werden, dann kann dieser Nazi in sich gehen, seine Ideologie überdenken und hinterfragen und sagen "Hey, ab morgen bin ich kein Nazi mehr!". Und dann kommt die Antifa GmbH und Co. KG und sagt "Hey klasse, lass uns darauf nen Mate trinken."

Wenn ich Leute mit dunklerem Hautton klatsche, androhe Leute mit dunklerem Hautton zu klatschen oder ein Klima schaffe in dem Leute mit dunklerem Hautton Angst haben müssen geklatscht zu werden, dann können diese Leute mit dunklerem Hautton nicht in sich gehen und sagen "Hey, ab morgen bin ich Biodeutscher". Und da kommt auch kein Nazi und sagt hey, schon wie du dich gewhitrefaced hast, lass uns ein Bier trinken.
22.02.2021 10:02:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von zapedusa

gibt es doch ein Denkmal und wird jedes Jahr den Opfern gedacht. Ekelhaftes Dreckspack.



Also wenn ich es zusammenfassen müsste, dem Breitscheidplatz ist erst genug gedacht, wenns an jeder Milchkanne ein Denkmal gibt. Für Hanau hingegen gibts jetzt schon zu viele, da ist es nicht schlimm, wenn eins verschwindet.
22.02.2021 10:09:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 04.02.2020
Richtig. Und der Spiegel-Artikel ist eh Abfall, weil da nicht auch drin steht, dass vor ein paar Wochen in Mainz ein Kriegerdenkmal (das ALLEN Opfern des zweiten Weltkriegs gedenkt, auch Juden, Feuerwehrmännern und jüdischen Feuerwehrmännern!!!11) beschmiert wurde.

Crossover ibjnr,a-#b2908:

https://twitter.com/PhotoDressler/status/1363649933048483844

 
In #Hannover kam es heute im Rahmen einer verschwörungsideologischen Kundgebung mehrfach zu Übergriffen auf Pressevertreter*innen und die Polizei. Ein paar davon habe ich hier dokumentiert.



https://twitter.com/addnme/status/1363232485698637829

 
Am Rande des heutigen Leerdenker-Autokorsos durch #Dresden kam es im Dresdner Osten zu rechten Übergriffen auf den Gegenprotest, den wir an dieser Stelle dokumentieren wollen #dd2002

22.02.2021 10:16:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gonzo

The_gonzo
Von dem ganzen drumherum abgesehen sollte man auch bedenken wie Faschisten historisch gesehen Macht ergreifen.
Im Gegensatz zur revolutionären Linken benutzen Faschisten nämlich die Demokratie und ihre Werkzeuge (Bullen, Gerichte) um ihre Gegner auszuschalten und an die Macht zu gelangen.
Das konnte Mussolini, das konnte Hitler, das konnte Franco. Das ist relativ effektiv, sobald man dann die Macht ergriffen hat, wars das dann mit der Demokratie.
22.02.2021 10:25:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

DeathCobra
 
Zitat von gonzo

 
Zitat von Real_Futti

Bla bla bla




Bist du dumm oder Nazi?


Mit seinem Lifestyle kommt ihm etwas braun doch ganz gelegen. Mit mehr Ufftata herrscht schliesslich Rechts und Ordnung und sein Eigentum zünden die auch nicht an.
22.02.2021 11:27:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Mit Rechten reden – mit Naomi Seibt



Ohne jetzt grundsätzlich drüber zu streiten, ob man das im Titel machen sollte oder nicht: Das ist hart. Reinziehen, aber nicht nebenbei.

https://in-extremen-koepfen.podigee.io/20-new-episode
22.02.2021 11:43:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eupesco

AUP eupesco 29.11.2007
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 
Mit Rechten reden – mit Naomi Seibt



Ohne jetzt grundsätzlich drüber zu streiten, ob man das im Titel machen sollte oder nicht: Das ist hart. Reinziehen, aber nicht nebenbei.

https://in-extremen-koepfen.podigee.io/20-new-episode





Lachflip again Breites Grinsen Breites Grinsen

 
Bevor wir Naomi zuhören, muss ich klarstellen, dass ich sie nicht treffe um ihren Standpunkten eine Bühne zu bieten. Das ist mir ganz wichtig. Denn ich lehne fast alles ab, was sie sagt. Es ist nicht meine Meinung, oft sogar das Gegenteil. Während des GEsprächs musste ich immer wieder mit meiner Fassung ringen. Was Naomi sagt, empfinde ich mitunter als menschenverachtend, erschreckend und vor allem brandgefährlich.
Warum treffe ich diese Frau also trotzdem?
Weil ich sie verstehen will, darum geht es in diesem Podcast. Woher kommen ihre Ansichten und wie rechtfertigt sie diese? Auf welchen Mustern fußen ihre Argumentationen? Und vor allem, wie wurde sie zu der Person, die sie ist?
...
Wer die neuen Rechten und ihre Methoden nicht versteht, der wird zur leichten Beute. Darum ist es wichtig, dass wir zuhören und an dern entsprechenden Stellen etwas erwidern. Verstehen heißt nicht Verständnis.



Genau das meinte ich, als ich letztens in der Diskussion dafür plädiert habe auch mit Querschwurblern und Impfskeptiker zu sprechen. Nicht um ihnen Öffentlichkeit zu bieten, sondern um ihre Argumentationsmuster und Denkweisen für andere offen zu legen.


€\ Ich danke dir trotzdem für den Link. Da höre ich wie du dir vorstellen kannst sehr gerne rein Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von eupesco am 22.02.2021 12:27]
22.02.2021 12:25:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Zitat von eupesco

Lachflip again Breites Grinsen Breites Grinsen



Nicht dass du dir was brichst bei so viel Akrobatik.

Aber hörs dir mal an, ich denke es wird klar, dass es einen eklatanten Unterschied gibt zwischen dem, was du propagierst, dem ich widersprochen habe (und weiterhin tue) und diesem Podcast.
22.02.2021 12:39:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Painface

AUP Painface 10.03.2014
 
Zitat von gonzo

Von dem ganzen drumherum abgesehen sollte man auch bedenken wie Faschisten historisch gesehen Macht ergreifen.
Im Gegensatz zur revolutionären Linken benutzen Faschisten nämlich die Demokratie und ihre Werkzeuge (Bullen, Gerichte) um ihre Gegner auszuschalten und an die Macht zu gelangen.
Das konnte Mussolini, das konnte Hitler, das konnte Franco. Das ist relativ effektiv, sobald man dann die Macht ergriffen hat, wars das dann mit der Demokratie.


Ich möchte den Kern der Aussage nicht bestreiten, aber bei Franco ist das so nicht ganz richtig.
Franco kam durch einen Militärputsch gegen die linke Frente Popular (1936 Regierungsbündnis) und den darauffolgenden Bürgerkrieg an die Macht.
22.02.2021 12:46:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gonzo

The_gonzo
 
Zitat von Painface

 
Zitat von gonzo

Von dem ganzen drumherum abgesehen sollte man auch bedenken wie Faschisten historisch gesehen Macht ergreifen.
Im Gegensatz zur revolutionären Linken benutzen Faschisten nämlich die Demokratie und ihre Werkzeuge (Bullen, Gerichte) um ihre Gegner auszuschalten und an die Macht zu gelangen.
Das konnte Mussolini, das konnte Hitler, das konnte Franco. Das ist relativ effektiv, sobald man dann die Macht ergriffen hat, wars das dann mit der Demokratie.


Ich möchte den Kern der Aussage nicht bestreiten, aber bei Franco ist das so nicht ganz richtig.
Franco kam durch einen Militärputsch gegen die linke Frente Popular (1936 Regierungsbündnis) und den darauffolgenden Bürgerkrieg an die Macht.



Jein. Aber das ist im Endeffekt historische Debatte. Auch Mussolini ist gen Rom marschiert. Das hat aber nur deshalb funktioniert weil man vorher den Staatsapparat benutzt hat um sich zu etablieren.
22.02.2021 12:49:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eupesco

AUP eupesco 29.11.2007
 
Zitat von -=Q=- 8-BaLL

 
Zitat von eupesco

Lachflip again Breites Grinsen Breites Grinsen



Nicht dass du dir was brichst bei so viel Akrobatik.

Aber hörs dir mal an, ich denke es wird klar, dass es einen eklatanten Unterschied gibt zwischen dem, was du propagierst, dem ich widersprochen habe (und weiterhin tue) und diesem Podcast.



bisheriges Viertelfazit:

Ich habe mir jetzt die ersten 20Minuten angehört. Erst in den letzten Minuten geht's um einige kontroverse Aspekte.
In den ersten 15Minuten ging es dagegen haupsächlich um ihr persönliches Wesen und ihre eigenen typischen Charakteristika (unterlegt mit dem BigFive-Test).

Das ist ehrlich gesagt bisher genau das was ich propagiert habe. Denn ich kann anhand dieser zuerst genannten Persönlichkeitsmerkmale die weiteren Argumentationmuster viel besser verstehen( der Aspekt des Libertären und ihre Erfahrungen mit staatlichen Schulen passt z.B. sehr gut in dieses Persönlichkeitsmuster ).

Das Interview ist bisher Gold wert.
Aber ich gebe auch gerne zu, dass so ein Interview von einem typisch ausgebildeten Journalisten wohl nicht zu führen ist.
Hier kommt die Expertise des Interviewers als Psychologe defintiv zum Vorschein.



€\ aber ich lass mich mal überraschen, was da noch kommt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von eupesco am 22.02.2021 13:36]
22.02.2021 13:35:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Ich bin ja nicht rechts, aber...
« erste « vorherige 1 ... 1719 1720 1721 1722 [1723] 1724 1725 1726 1727 ... 1730 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum