Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Ich bin ja nicht rechts, aber...
« erste « vorherige 1 ... 2402 2403 2404 2405 [2406] 2407 2408 2409 2410 ... 2416 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Judeau

judeau
 
Zitat von Brot

In Bayern




Warum geh ich nicht gleich Rehkitze foltern oder so



7. Wer hat das Rehkitz gefoltert? Wo und an wen sollte es verteilt werden?

Brot: Das Rehkitz wurde laut seiner eigenen Aussage durch meinen Bruder aufgrund seiner problematischen schulischen Situation und seines Ärgers mit Lehrern gefoltert, um diese zu provozieren. Wo und an wen es verteilt wurde oder werden sollte, ist mir nicht bekannt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Judeau am 22.03.2024 11:12]
22.03.2024 11:12:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[FGS]E-RaZoR

AUP [FGS]E-RaZoR 19.09.2011
 
Zitat von Grim Reaper*

Am liebsten nach Scheveningen oder Utrecht. <3


War letztes Jahr auch in Den Haag und Scheveningen.. alleine die fast komplett autofreie Innenstadt in Den Haag. Schade natürlich, dass ohne Autos auch keine Menschen kommen und die Geschäfte nicht überleb- ach, nein, Moment, alles war voll von irgendwelchen nischigen Geschäften, Antiquariaten, Cafés, Restaurants und Second-Hand-Läden.

Natürlich aber auch komplett durchgentrifiziert.

In Scheveningen war ich dann zuerst überrascht davon, dass der Strand da genauso hässlich bebaut ist wie in Oostende, aber sobald man 100m vom Strand weg ist, ist es wieder sehr niedlich. Random durch die Stadt spaziert und dann einen Mini-Bauernhof entdeckt, damit auch die Kinder in der Stadt da eine Verbindung zu aufbauen können.

Ist natürlich alles keine sozialistische Utopie, aber allemal ein paar Stufen besser als hier.
22.03.2024 11:15:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 15.01.2024
Hör mir auf mit diesen Bayern. Da gibt es nur wenige gute. Und selbst viele Rehkitze sind fragwürdige Freibiergesichter.
22.03.2024 11:16:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Xerxes-3.0

AUP Xerxes-3.0 07.09.2008
unglaeubig gucken
 
Zitat von [FGS]E-RaZoR
Schade natürlich, dass ohne Autos auch keine Menschen kommen und die Geschäfte nicht überleb- ach, nein, Moment, alles war voll von irgendwelchen nischigen Geschäften, Antiquariaten, Cafés, Restaurants und Second-Hand-Läden.


Wenn du Städte für Autos baust, kommen Autos. Wenn du Städte für Menschen baust, kommen Menschen.
Verrückt. Wird sich nicht durchsetzen, vong Freiheit her.
22.03.2024 11:26:54  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
 
Zitat von Xerxes-3.0

 
Zitat von [FGS]E-RaZoR
Schade natürlich, dass ohne Autos auch keine Menschen kommen und die Geschäfte nicht überleb- ach, nein, Moment, alles war voll von irgendwelchen nischigen Geschäften, Antiquariaten, Cafés, Restaurants und Second-Hand-Läden.


Wenn du Städte für Autos baust, kommen Autos. Wenn du Städte für Menschen baust, kommen Menschen.
Verrückt. Wird sich nicht durchsetzen, vong Freiheit her.



In Saarbrücken haben sie doch auch die Durchgangsstraße durch die Geschäftsmeile wieder zur Fußgängerzone zurückgebaut. Der Brunnen am St. Johanner Markt wurde ja mal verschoben, damit man da ne breite Straße durchbauen konnte - den haben sie dabei wieder an den alten Platz zurückversetzt. Abends auf dem Markt ist nun chillen an einer der ganzen Bars oder in nem Restaurant angesagt, Wochenmarkt, Feste usw...
Nur ein paar alte Anwohner meckern und drohen mit der Polizei wenn nach 22 Uhr noch Musik irgendwo rausklingt - nach der Zeit darf auch draußen nicht mehr bedient werden, 3 Verstöße und das Ordnungsamt macht den Laden zu. Hat ne nette Kneipe im nauwieser Viertel nebenan damals getroffen - Studentenviertel, seit jeder Abbruchbuden mit alternativen Bewohnern. Dann kamen aber die ersten, die fertig studiert hatten, wieder zurück in dieses "hippe" Viertel, und fingen an die Buden zu kaufen und Luxussanierung zu betreiben - und beschwerten sich dann abends über Ruhestörung... Mit den teuren Bioläden gingen dann die klassichen Geschäfte, die Second-Hand-Punk-und-Goth-Läden wichen und stattdessen kamen teure Whisky-Tasting-Stuben.

Selbst im strukturschwachen Saarland haut die Gentrifizierung lokal rein.
22.03.2024 14:43:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 24.06.2021
Und deshalb lieber Autostädte oder so?
22.03.2024 14:46:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
statixx

AUP statixx 14.11.2023
Verstehe den Punkt jetzt auch nicht so ganz.
22.03.2024 14:58:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atti Atterkopp

AttiKartoffelkopp
Whiskey-Tasting-Stube gegen Bar und Secondhandladen tauschen ist auf jeden Fall ein schlechter Deal. Das habe ich daraus mitgenommen
22.03.2024 15:01:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[NRG]Sonic

nrgsonic
 
Zitat von Nighty

 
Mutmaßliche Neonazis haben am Dienstagabend in Dortmund-Dorstfeld einen Mann angegriffen, weil er Aufkleber mit politisch rechten Inhalten und Motiven entfernte. Die Polizei sucht jetzt Zeugen zu dem Vorfall auf dem Dorstfelder Hellweg, der sich gegen 19 Uhr ereignete.

Laut Polizeibericht wurde der 47-jährige Dortmunder von einer vierköpfigen Gruppe beobachtet. Eine bislang unbekannte Frau sei aus der Gruppe hervorgetreten und habe den Mann unvermittelt angegriffen, sodass dieser zu Boden fiel. Es sei zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen.

Durch den Angriff ist der 47-Jährige leicht verletzt worden. Eine Behandlung durch eine Rettungswagenbesatzung lehnte er vor Ort aber ab.


https://www.waz.de/staedte/dortmund/article241936526/Neonazis-greifen-Dortmunder-an-weil-er-Aufkleber-entfernte.html



 

Die angreifende Frau soll zwischen 25 und 30 Jahre alt sein, blondes, schulterlanges, lockiges Haar und eine korpulente Statur haben sowie rote Kleidung getragen haben.



22.03.2024 15:05:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Judeau

judeau
"Käyn Kleben!!"
22.03.2024 15:22:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jehova-3

Arctic
 
Zitat von [NRG]Sonic

 
Zitat von Nighty

 
Mutmaßliche Neonazis haben am Dienstagabend in Dortmund-Dorstfeld einen Mann angegriffen, weil er Aufkleber mit politisch rechten Inhalten und Motiven entfernte. Die Polizei sucht jetzt Zeugen zu dem Vorfall auf dem Dorstfelder Hellweg, der sich gegen 19 Uhr ereignete.

Laut Polizeibericht wurde der 47-jährige Dortmunder von einer vierköpfigen Gruppe beobachtet. Eine bislang unbekannte Frau sei aus der Gruppe hervorgetreten und habe den Mann unvermittelt angegriffen, sodass dieser zu Boden fiel. Es sei zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen.

Durch den Angriff ist der 47-Jährige leicht verletzt worden. Eine Behandlung durch eine Rettungswagenbesatzung lehnte er vor Ort aber ab.


https://www.waz.de/staedte/dortmund/article241936526/Neonazis-greifen-Dortmunder-an-weil-er-Aufkleber-entfernte.html



 

Die angreifende Frau soll zwischen 25 und 30 Jahre alt sein, blondes, schulterlanges, lockiges Haar und eine korpulente Statur haben sowie rote Kleidung getragen haben.



https://static.wikia.nocookie.net/wl6/images/0/09/Gretel.png



22.03.2024 15:43:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
 
Zitat von [WHE]MadMax
Mit den teuren Bioläden gingen dann die klassichen Geschäfte, die Second-Hand-Punk-und-Goth-Läden wichen und stattdessen kamen teure Whisky-Tasting-Stuben.



Wo soll das sein?
22.03.2024 19:53:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[gc]Fidel

koksendefidel
 
Zitat von BlixaBargeld

 
Zitat von [WHE]MadMax
Mit den teuren Bioläden gingen dann die klassichen Geschäfte, die Second-Hand-Punk-und-Goth-Läden wichen und stattdessen kamen teure Whisky-Tasting-Stuben.



Wo soll das sein?



Campton, ähh Kempten!
22.03.2024 20:46:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Grim Reaper*

AUP Grim Reaper* 06.06.2018
 
Zitat von [FGS]E-RaZoR

 
Zitat von Grim Reaper*

Am liebsten nach Scheveningen oder Utrecht. <3


War letztes Jahr auch in Den Haag und Scheveningen.. alleine die fast komplett autofreie Innenstadt in Den Haag. Schade natürlich, dass ohne Autos auch keine Menschen kommen und die Geschäfte nicht überleb- ach, nein, Moment, alles war voll von irgendwelchen nischigen Geschäften, Antiquariaten, Cafés, Restaurants und Second-Hand-Läden.

Natürlich aber auch komplett durchgentrifiziert.

In Scheveningen war ich dann zuerst überrascht davon, dass der Strand da genauso hässlich bebaut ist wie in Oostende, aber sobald man 100m vom Strand weg ist, ist es wieder sehr niedlich. Random durch die Stadt spaziert und dann einen Mini-Bauernhof entdeckt, damit auch die Kinder in der Stadt da eine Verbindung zu aufbauen können.

Ist natürlich alles keine sozialistische Utopie, aber allemal ein paar Stufen besser als hier.



In Scheveningen hat mich auch diese komische Casinomeile gewundert, davor und danach ist‘s aber schon sehr nice.
Niederlande auch insgesamt sympatischer. Ist ja egal wo, ob eher kleiner wie Arnehm oder größer wie Amsterdam, dass Du teils mit Deiner Karre nicht mehr in die Stadtmitte reinkommst. Da wirste ja forciert auf den P&R außerhalb der Stadt gelotst, der dann irgendwie < 5¤ Tagesticket kostet, vielfach in Kombi mit nem Busticket. Und der Bus fährt auch einfach mal pünktlich und regelmäßig in die Innenstadt.

Dann in der Innenstadt das komplett fehlende Gefühl nicht mehr vom Auto am Zebrastreifen überfahren zu werden.
Das nun mit Fahrradfahrern, aber das ist ne andere Story.
23.03.2024 9:40:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 08.03.2009
NZZ:[Archive Link weil keine Klicks für das Saublatt]Deutsche Politiker rollen den Muslimen den Gebetsteppich aus. Dass dies mit Integration belohnt wird, dürfte ein frommer Wunsch sein. Über den neuen deutschen Ramadan-Kult.

Dümmster Teil dieser Arschlochkaskade:

 

Ein Gedankenspiel

Was in Deutschland vor sich geht, könnte man auch vom Gesichtspunkt eines kollektiven Unbewusstseins betrachten. Vielleicht wartet das Land insgeheim darauf, durch Zuwanderung verändert zu werden. Eine Islamisierung Deutschlands würde einige Probleme lösen. Die Frage der Schuld etwa. Als Muslime würden sich die Deutschen vom Holocaust eher abkehren. Die deutschen Ängste und Zweifel würden aufgehoben durch einen robusten Islam. Gleichzeitig müsste man sich auch nicht mehr als Täternation fühlen, man könnte sich vielmehr in eine muslimische Opferkultur fügen. Man stünde nicht mehr an der Seite Israels, sondern ganz offen zu den Brüdern und Schwestern in Palästina. Ja, Deutschland könnte sogar wieder anknüpfen an den alten Judenhass, und gleichzeitig könnte man sich selbst als die fernen Opfer eines angeblichen neuen Genozids wähnen. Die Deutschen wären nun die Muslime, die Opfer, die Juden.




Der Autor (https://www.nzz.ch/impressum/benedict-neff-ben-ld.1643245), unter anderem auch zuletzt mit dieser Ressintementfiesta negativ aufgefallen, beherrscht auf jeden Fall auch den trotteligen Poschardthundeblick.

23.03.2024 14:29:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
D@emon

Arctic
 
Zitat von BlixaBargeld

 
Zitat von [WHE]MadMax
Mit den teuren Bioläden gingen dann die klassichen Geschäfte, die Second-Hand-Punk-und-Goth-Läden wichen und stattdessen kamen teure Whisky-Tasting-Stuben.



Wo soll das sein?



Prenzlauer Berg beispielsweise
23.03.2024 16:13:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
Sein Text bezieht sich aber auf Saarbrücken. Natürlich gibt es auch hier eine Gentrifizierung, ich wollte einfach wissen welche Läden er meint, da es die Punk/Goth Läden noch gibt.
23.03.2024 16:18:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gonzo

AUP gonzo 16.07.2021
 
Zitat von BlixaBargeld

Sein Text bezieht sich aber auf Saarbrücken. Natürlich gibt es auch hier eine Gentrifizierung, ich wollte einfach wissen welche Läden er meint, da es die Punk/Goth Läden noch gibt.



Es ist MetterMaximilan.
Der labert gern aber sagt nicht viel.
23.03.2024 16:55:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M'Buse

AUP M@buse 22.12.2015
 
Zitat von D@emon

 
Zitat von BlixaBargeld

[quote=215025,1250152271,"[WHE]MadMax"]Mit den teuren Bioläden gingen dann die klassichen Geschäfte, die Second-Hand-Punk-und-Goth-Läden wichen und stattdessen kamen teure Whisky-Tasting-Stuben.



Wo soll das sein?



Prenzlauer Berg beispielsweise
[/quote

Geht so.
Wirklich fies gentrifiziert ist eigentlich nur der Kollwitzkiez. Ansonsten ist der Prenzlauer Berg eigentlich noch ganz gut durchmischt was klassische Geschäfte betrifft.
23.03.2024 21:56:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
 
Zitat von BlixaBargeld

Sein Text bezieht sich aber auf Saarbrücken. Natürlich gibt es auch hier eine Gentrifizierung, ich wollte einfach wissen welche Läden er meint, da es die Punk/Goth Läden noch gibt.



Das ist schön zu hören Zu meiner Studienzeit hatten da zwei kleinere geschlossen und der größere mit Tattoostudio im Hinterzimmer (komm nicht mehr auf den Namen) hat sich deutlich verkleinert in anderen Geschäftsräumen.
Die Whisky-Fee ist dann in die Nähe gezogen - damals noch als Päärchen betrieben. Netter Laden, aber allein vom Innenraum und den Preisen an eine ganz andere Schicht als die typischen Studis angelehnt. (später ist auch der mein ich umgezogen als das Paar, das ihn führte, sich getrennt hat)
Nahe St. Johann, in einer der Straßen die zur Kirche führten, kam der Biomarkt hinzu. Das qualitativ sehr gute "Tierlieb" (veganes Restaurant) war seiner Zeit ja voraus und für die Ecke und saarländische Essens-Preis-Verhältnisse der Zeit zu teuer, hielt sich nicht ewig.
Einige Studikollegen mussten ihre WGs auflösen wegen Kündigung, die wurden dann luxussaniert und als einzelne Wohnungen wieder neu angeboten.
Das "Uff de Nauwies" wurde damals auch von der urigen Kneipe mit Metalabenden und Bandpostern als Deckentapete zum seelenlosen uni-farben gestrichenen Tempel für Mädels mit getönten Sonnenbrillengläser und frozen Frappucino.
Waren ein paar Jahre in denen der "Kultfaktor" oder Subkulturfaktor der Ecke stetig abnahm. Schön wenn wenigstens n bisschen was davon erhalten blieb.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [WHE]MadMax am 24.03.2024 12:08]
24.03.2024 12:07:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
Wie gesagt gibt es natürlich eine Gentrifizierung, aber gerade die Nauwies kämpft. Das Flamingo gibt es zB noch und es entstehen coole kleine Läden. Die Malbar wird größer und auch bei bei wichtigen Projekten wird sich gegen große Investoren entschieden.

 
...sowie die Projektgruppe 3/Viertel aus der Mitte des Nauwieser Viertels. Der Gruppe, die bezahlbaren Wohnraum mit einem hohen Maß an Inklusion schaffen möchte, gehören an: der Arbeitskreis Betreutes Wohnen, der psychisch kranken Menschen hilft, der Verein K16 für Wohnraum in Bewohnerhand sowie die Familie des Saarbrücker Architekten Mario Krämer.



Haben sich gerade gegen den ollen Hager durchgesetzt um die alten Häuser am Tbilisser Platz zu kaufen und wie oben beschrieben zu nutzen.

Klar gehen auch immer wieder gute Kneipen verloren, aber dafür entstehen eben auch neue Sachen.
24.03.2024 12:36:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
Zwei Tage waren ja für das AfD-Verfahren in Münster angesetzt

Suddenly

26.03.2024 22:17:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
krak0s

AUP krak0s 12.07.2010
Fußball

Der DFB macht sich mal wieder auf ganzer Linie lächerlich.



27.03.2024 10:06:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nighty

AUP Nighty 11.04.2020
 
Im Saarland wollen zwei Politiker der Grünen bei den Kommunalwahlen im Juni für die AfD antreten. Das berichten die "Saarbrücker Zeitung" und der Saarländische Rundfunk (SR). Konkret geht es dabei um den Lokalpolitiker Gerold Fischer, der bei den Grünen bereits im Dezember ausgetreten ist, aber weiter für die Fraktion der Partei im Stadtrat von Völklingen sitzt. Zudem plant in Völklingen auch Wolfgang Lorenz, auf Ortsratsebene für die Rechtspopulisten anzutreten. Aktuell sitzt Lorenz noch für die Grünen im Ortsrat von Völklingen.

Fischer war bei den Grünen ausgetreten, da er die Waffenlieferungen an die Ukraine nicht mittrage. Er unterstütze die AfD laut eigenen Angaben zwar nicht im Bund, allerdings habe er die Forderung nach einem Stopp von Waffenlieferung eben nur bei der AfD gefunden.


https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_100373118/saarland-gruenen-politiker-wollen-fuer-die-afd-kandidieren-partei-reagiert.html

Habs ja schon immer gesagt! Die Grünen sind die echten Faschisten!
27.03.2024 13:01:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 24.03.2020



Huch.


https://www.endstation-rechts.de/news/endstation-rechts-deckt-auf-schweriner-cdu-mitglied-demonstriert-gemeinsam-mit-der-npd


Huch.


https://www.endstation-rechts.de/news/kein-einzelfall-paulenz-cdu-und-schneider-auf-weiterer-npd-demo-entdeckt

Huch.


https://www.endstation-rechts.de/news/jens-holger-schneider-unterstutzt-offenbar-die-npd

https://twitter.com/HRONazifrei/status/1772937188918821031
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Parax am 27.03.2024 19:28]
27.03.2024 19:22:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mobius

AUP Mobius 30.12.2023
Naja, er denkt sich die ganze Zeit "Boah, scheiß Nazis."
27.03.2024 20:05:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
FelixDelay

xmas female arctic
Denke er war nur dort, um sich auch mal ein eigenes Bild zu machen, so wie damals Klaus „Klaus“ Schäfer hier, der sich sehr intensiv ein Bild gemacht hat und dann irgendwie als Feuerwehrchef gecancelt wurde :-/
27.03.2024 20:08:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
KarlsonvomDach

kalle
...
Nirgends darf man noch spazieren gehen.
27.03.2024 20:47:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
[Ruthe ich hasse mich noch mehr als Rosinen Nazis]
27.03.2024 21:06:12  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Q=- 8-BaLL

-=Q=- 8-BaLL
 
Sachsen-Anhalt lässt offenbar Entwaffnung von AfD-Mitgliedern prüfen



https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/afd-mitglied-waffen-102.html
28.03.2024 8:11:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Ich bin ja nicht rechts, aber...
« erste « vorherige 1 ... 2402 2403 2404 2405 [2406] 2407 2408 2409 2410 ... 2416 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum