Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atti Atterkopp, Irdorath, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Versicherungen und Finanzen
« erste « vorherige 1 ... 16 17 18 19 [20] 21 22 23 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Atello

AUP Atello 12.11.2013
Schon alleine durch die unterschiedlichen Nebenkosten wie Miete usw. nicht.
20.03.2024 15:07:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mad_Melone

AUP Mad_Melone 22.06.2009
Häh? Was ändert sich denn an der Miete? Oder an anderen Nebenkosten?
20.03.2024 20:46:36  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
Bezogen auf regionale Unterschiede in Deutschland.
21.03.2024 2:48:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mad_Melone

AUP Mad_Melone 22.06.2009
Solange man für die Selbstständigkeit nicht umzieht, ist der Posten für die selbe Person aber konstant
21.03.2024 7:52:44  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
Nur nicht pauschal hier zu benennen
21.03.2024 8:58:33  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mad_Melone

AUP Mad_Melone 22.06.2009
Er will aber den Unterschied zwischen Angestelltenverhältnis und Selbstständigkeit, ich verstehe nicht, wo das einen Unterschied machen soll. Natürlich kostet Miete in München und in Niederhinterbumsbach unterschiedlich viel, aber das macht doch keinen Unterschied für die individuelle Person: die braucht das Geld für die Miete, aber aus welcher Art von Tätigkeit die erzielt wird, ist doch egal
21.03.2024 10:03:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MCignaz

Arctic
Sehe jetzt auch nicht, warum sich da am Mietbetrag was ändern sollte, wenn ich in die Selbstständigkeit gehe.
21.03.2024 10:27:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RageQuit

AUP RageQuit 30.08.2016
Kann man nicht mehr absetzen an Kosten, was als Arbeitnehmer nicht möglich ist?
Arbeitszimmer etc?
21.03.2024 10:33:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atello

AUP Atello 12.11.2013
Lassen wir das.
BTW. steht in meinem Mietvertrag, dass ich in der Wohnung, Keller und Außeneinheit keiner Selbstständigkeit nachgehen darf. In wie weit das rechtens ist, kann ich nicht beurteilen.
21.03.2024 11:20:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oster

oster
 
Zitat von Oster

Da es im "Ich brauche was neues" Thread untergegangen ist und Thematisch hier besser aufgehoben ist:

Ich bin auf der Suche nach einer sinnvollen Anlagemöglichkeit mit einem Sparplan für mein Patenkind für Beträge von ca. 25¤/Monat, dass die nächsten ca. 16 Jahre laufen soll. Die Kosten für die Anlagemöglichkeit sollten recht gering sein. Gibt es da etwas zu berücksichtigen, wenn die Eltern Bürgergeld-Empfänger sind (Freibetrag o.ä.?)
Hilfreich wäre es auch, wenn es für die Eltern eher komplexer ist, an das Geld heranzukommen.

Oder macht es hier Sinn, ein Konto/Depot o.ä. das Geld auf meinen Namen zu führen, was aber Kostentechniusch (Gebühren / Schenkungssteuer / Kapitalertragssteuer ) vermutlich weniger optimal ist




Ich zitiere der Einfachheit halber mal meine ursprüngliche Anfrage:

Danke für euren gesamten Input, hat mir echt geholfen!
21.03.2024 12:57:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
ich frag hier jetzt doch auch mal, vielleicht kann ja jemand weiterhelfen.

geht um nen unfall mit nem fahrrad als geschädigte, verletzungen aussen vor, das ist zwar wichtiger aber läuft wohl.

aber bzgl schaden am rad:
das ist optisch eigentlich noch gut, aber irgend ein knacks hats, schieben lässt sichs nur mit widerstand usw...

- das ding ist neun jahre alt
- super in schuss (stevens+shimano zeugs)
- hat mal 1200 gekostet


wir befürchten hier jetzt grade dass das als wirtschaftlicher totalschaden zählt, da restwert (nach irgend einer formel) << potentielle reparaturkosten.

trotzdem würden wir für den aktuellen restwert nicht im geringsten was vergleichbares bekommen, also
restwert << marktwert

oder seh ich da was falsch und der restwert ist immer mindestens was man aktuell hier in der gegend für ein vergleichbares noch hinblättenr müsste?
das ding ist nämlich generell noch top.
29.03.2024 10:42:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
chuck.sports

Marine NaSe
Die gegnerische Haftpflicht regulier im Regelfall mit dem Zeitwert, wenn der Gegenstand komplett ersetzt werden muss bzw. der Zeitwert unterhalb der Reparaturkosten liegt. Ihr könnt eine Schadenersatzforderung an die gegnerische Haftpflicht senden. Ansonsten mal prüfen, ob ihr euch einen Anwalt nehmt, der prüft, ob deiner Freundin Schmerzensgeld zustehen könnte.

Mit dem Fahrrad werdet ihr aus meiner Sicht wenig Chancen haben, mehr auszuholen als den Zeitwert. Das ist generell ein Problem im Bereich von Schäden, die man von Dritten zugefügt bekommt. Daher eigene Versicherung > fremde Versicherung oder genug Geld auf der hohen Kante und nicht versichern.
29.03.2024 15:08:31  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Andererseits kostet so ne Fahrradreparatur oftmals nicht die Welt und ggf. will die gegnerische Haftpflicht dann gar nicht mehr sehen als ne Rechnung von der Werkstatt. So war es zumindest bei mir letztes Jahr und es klingt zumindest so, als würdet ihr es sowieso reparieren lassen wollen.
29.03.2024 16:05:16  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
chuck.sports

Marine NaSe
Ihr könnt euch auch einen Kostenvoranschlag einholen und den als Schadenersatzanspruch einreichen und schauen was als Reaktion kommt. Je nachdem wie viel Zeit ihr für die Reparatur braucht.
29.03.2024 16:09:25  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
danke für die antworten!

hatte schon befürchtet dass bei sowas man eher pech hat und im zweifel auf dem schaden sitzen bleibt...

 
Zitat von Irdorath

Andererseits kostet so ne Fahrradreparatur oftmals nicht die Welt und ggf. will die gegnerische Haftpflicht dann gar nicht mehr sehen als ne Rechnung von der Werkstatt. So war es zumindest bei mir letztes Jahr und es klingt zumindest so, als würdet ihr es sowieso reparieren lassen wollen.


ja, das rad wird repariert, egal ob/was die versicherung zahlt.

@chuck.sports: muss das ne runde mit nem kostenvoranschlag oder kann man auch einfach reparieren und dann schauen welchen teil davon die versicherung übernimmt? oder ist das eher schlecht?
29.03.2024 16:16:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
 
Zitat von Irdorath

Andererseits kostet so ne Fahrradreparatur oftmals nicht die Welt


Nach einem Impact, wenn man alles wechselt was betroffen sein könnte wird es meistens ziemlich teuer.
29.03.2024 16:40:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Klar aber man kann ja angesichts der Situation mit Augenmaß vorgehen.
29.03.2024 16:51:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
chuck.sports

Marine NaSe
 
Zitat von [KdM]MrDeath

danke für die antworten!

hatte schon befürchtet dass bei sowas man eher pech hat und im zweifel auf dem schaden sitzen bleibt...

 
Zitat von Irdorath

Andererseits kostet so ne Fahrradreparatur oftmals nicht die Welt und ggf. will die gegnerische Haftpflicht dann gar nicht mehr sehen als ne Rechnung von der Werkstatt. So war es zumindest bei mir letztes Jahr und es klingt zumindest so, als würdet ihr es sowieso reparieren lassen wollen.


ja, das rad wird repariert, egal ob/was die versicherung zahlt.

@chuck.sports: muss das ne runde mit nem kostenvoranschlag oder kann man auch einfach reparieren und dann schauen welchen teil davon die versicherung übernimmt? oder ist das eher schlecht?



Dir kann nicht mehr passieren, als das die Versicherung nichts zahlt. Wenn z.B. Teile-/Arbeitskosten nicht marktüblich sind, dann kann die Versicherung anteilig kürzen. Wenn sie den Kostenvoranschlag akzeptiert hat, dann ist eine nachträgliche Kürzung ausgeschlossen. Ich würde bei dem Betrag aber auch direkt reparieren lassen.
29.03.2024 17:07:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
ok, danke für die info!

noch was anderes, ihr fehlen ja jetzt zwei halbe zähne und zwei sind verschoben, neben allen anderen verletzungen.
wie läuft das da mit personenschaden schadensersatz. es geht _nicht_ darum von dem typen irgend einen euro zu bekommen. aber der hatte wohl ne haftpflicht über irgend eine auslands-studi-krankenversicherung.
dass der typ das seiner versicherung melden muss gehen wir von aus, aber wie wird das weiterhin festgelegt? wer legt denn da irgend eine höhe fest?
04.04.2024 16:13:47  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
chuck.sports

Marine NaSe
Ihr solltet euch dazu an einen Anwalt wenden.
04.04.2024 16:14:39  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KdM]MrDeath

mrdeath2
gnah, hatte ich scohn befürchtet :/ ok danke.
04.04.2024 16:48:13  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Limp_Freak

tf2_medic.png
 
Zitat von Mad_Melone

Tipp: Man kann die Zeitenklärung, also die Info von der DRV, zu welchen Zeiträumen denen noch nichts vorliegt, online machen. Ich habe das letzte Woche beim Ausprobieren des E-Ausweises gemacht, war extrem easy.

Und ich kann nur empfehlen, die ungeklärten Zeiten frühzeitig zu klären, weil die Zettel, die ihr jetzt sucht, in 15 bis 20 Jahren noch schwerer zu bekommen sind. Ich hab am Ende so viele Anrechnungszeiten bekommen, dass ich jetzt noch eine kleine Rente bekomme, obwohl ich weniger als 40 Monate regulär gearbeitet habe, als ich noch nicht von der DRV befreit war



Danke für den Tipp, hatte auch noch einige Fehlzeiten z.B. aus der Abiturzeit, abgebrochenes Studium und schulische Ausbildung. Konnte alles mit Nachweiskopie klären und hab jetzt nix mehr offen. Meine Rente ist jetzt etwas höher, vor allem die Rente bei voller Erwerbsminderung ist direkt mal 300¤ gestiegen.
04.04.2024 20:13:52  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
Ahoi, hier ist meine Frage wohl besser aufgehoben:
Ich suche ein Girokonto für ne zwei-Personen-GbR, es sollen daher auch nur zwei Leute drauf Zugriff haben und es wird nicht all zu viele monatliche Buchungen geben. Gibt's da was empfehlenswertes kostenloses?

Danke schonmal!
10.04.2024 19:04:58  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mad_Melone

AUP Mad_Melone 22.06.2009
Das sollte - sofern sauber aufgesetzt - jede Bank können. Dann einfach schauen, was gerade kostenlos ist.
10.04.2024 19:31:35  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LeTschegg

AUP LeTschegg 15.02.2009
Somal in die Runde, ich such gerade die passenden Schlagworte zum recherchieren:

Meine Frau und ich schlagen uns gerade mit dem Thema Altersvorsorge herum.

Problem, wir haben beide null Ahnung, wenig Rücklagen/Eigenkapital (zusammen vielleicht 25k), Immobilien sind utopisch, aber irgendwie würden wir gerne zumindest ein bisschen vorsorgen.

Mehr als 100¤ pro Person sind im Monat nicht drin, in welche Richtung sollte ich mich umsehen?
11.04.2024 0:45:45  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
placebo_domingo

Japaner BF
Als Start würde ich diese Einführung lesen:

https://www.finanztip.de/altersvorsorge/

Zusammenfassend: Vermutlich ist auch für euch ein ETF-Sparplan sinnvoll. Je länger der Zeithorizont bis zur Rente, desto besser.
11.04.2024 1:45:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LeTschegg

AUP LeTschegg 15.02.2009
Muchos Gracias, schau ich mir an
11.04.2024 10:17:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peterscnd

Arctic
Der Klassiker, bietet eure Arbeitgeber Vermögenswirksame Leistungen (VL / VwL) an und nutzt ihr diese auch?

Gibt auch Ideen diese in eine betriebliche Altersvorsorge zu stecken:
https://www.lvm.de/privatkunden/produkte/gesundheit-und-vorsorge/betriebliche-altersversorgung/vermoegenswirksame-leistungen-bav-tab2
11.04.2024 14:48:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Damocles

AUP Damocles 16.11.2011
Fuck, ich will mich jetzt mal mit so Erwachsenenthemen wie Geld und Anlage beschäftigen.

Hintergrund ist: meine Mum hat vor ewigen Zeiten mal einen Bausparvertrag für mich angelegt. Jetzt hat mich die Wüstenrot neulich angerufen, ich habe ja so nen Karteileichen-Vertrag, und wir sollten mal drüber sprechen. Gesagt, getan.

Im Rahmen dessen, will ich jetzt mit einem Teil meines Angesparten mal was machen.

Gesucht ist:
- etwas für einen fünfstelligen Betrag.
- kann ruhig ein Jahr ohne Zugriffsmöglichkeit rumliegen.
- ich möchte mich um NICHTS kümmern müssen. Keine Entscheidungen treffen, keine Kurse verfolgen, einfach gar nichts.
- es muss nicht unendlich Rendite abwerfen, wäre halt schön, wenn es nicht einfach verbrennt. Dann kann ich es ja gleich auf dem Giro liegen lassen.
- es sollte irgendwie nachhaltig, sozial, ethisch verantwortlich, vegan, fair trade und follow fish sein.

Wie schaut's aus, was empfiehlt das Pot so?
13.04.2024 11:21:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
G-Shocker

AUP G-Shocker 11.11.2020
Was heißt ein Jahr ohne Zugriffsmöglichkeit?
Brauchst du das Geld irgendwann in absehbarer Zeit oder liegt das im besten Fall bis zur Rente rum?
13.04.2024 11:28:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Versicherungen und Finanzen
« erste « vorherige 1 ... 16 17 18 19 [20] 21 22 23 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum