Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Insaniac


 Thema: Krieg der Töpfe CXXII "Kloß enough!" ( You spin me right ROUND, baby, right: ROUND )
« vorherige 1 [2]
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
SpassCola

AUP SpassCola 13.09.2015
Kefta Tajine mit Hackbällchen
Zutatenliste

Hackfleischbällchen

  • 500g Rinderhackfleisch
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1/2 Bund Koriander
  • Pfeffer & Salz
  • Olivenöl
  • Feta
  • 1 rote Zwiebel


Sauce

  • 1 Dose Tomaten gestückelt (400g)
  • 400g Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1EL süßes Paprikapulver
  • 1TL Kreuzkümmel
  • 3 Eier
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 kleine Zucchini
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1/2 Bund Koriander
  • Pfeffer & Salz
  • Zucker




Rinderhack in eine Schüssel geben, Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und beigeben. Dann salzen, pfeffern und Kräuter feingehackt beigeben. Daraus Hackbällchen formen und in das Innere Fetawürfel geben.





Hackbällchen scharf in Olivenöl anbraten und dann beiseite legen.

In der Zwischenzeit Zucchini waschen und in Scheiben schneiden, rote Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln und in einer Tajine oder Bräter in Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten. Tomaten waschen würfeln und zusammen mit der Dose Tomaten mit beigeben. Dann mit Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen.



Klein geschnittene Petersilie und Koriander darüber streuen, alles umrühren und abschmecken, eventuell Prise Zucker beigeben.



Die Hackbällchen wieder in Tajine/Bräter geben, umrühren und die Eier darüber aufschlagen. Dann 5min weiter garen lassen bis das Eiweiß fest wird.



Reste von Petersilie/Koriander darüber streuen und ggf. mit Limettenvierteln garnieren.



18.09.2016 17:00:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
The_gonzo

The_gonzo
Geil. Warum keine getrockneten Aprikosen im Tajine? Da kann man sich dann den Zucker sparen.

[Klugscheiss]Kefta steht übrigens schon für Hackbällchen[/klugscheiss]
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von The_gonzo am 18.09.2016 20:09]
18.09.2016 20:06:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SpassCola

AUP SpassCola 13.09.2015
...
Oh, guter Tipp, mit dem Namen sowie den Aprikosen Ich hatte nur Bock auf Hackbällchen und hab Rezepte gesucht, da kam mir das recht einfach vor, Feta ist ja original auch nicht drin.
18.09.2016 20:20:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LORD_Mayhem

AUP LORD_Mayhem 26.11.2007
...
Kefta. Geil. Schaut richtig gut aus! Tajine hab ich noch nie gemacht, kommt jetzt aber definitiv auf die Liste!
18.09.2016 22:09:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 01.10.2012
Ach, mit ohne Teig ist erlaubt? Dann schwenk ich noch mal um.
Dann ist's zwar nah an SpassCola dran, aber lecker.
19.09.2016 8:49:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
i pwn n00bs

AUP i pwn n00bs 28.02.2010
verschmitzt lachen
Herr Ober? Das habe ich nicht bestellt.
- Wie meinen?
Ich wollte Klöße.
- Das sind doch Klöße.
Aus Fleisch-Teig?
- Aus Fleisch-Teig, ja.
Wahnsinn.
19.09.2016 16:33:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 01.10.2012
Pfeil
 
Zitat von i pwn n00bs

Herr Ober? Das habe ich nicht bestellt.
- Wie meinen?
Ich wollte Klöße.
- Das sind doch Klöße.
Aus Fleisch-Teig?
- Aus Fleisch-Teig, ja.
Wahnsinn.




:>
19.09.2016 19:16:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jay666

AUP J666 08.05.2008
Hab leider erst mittendrin angefangen zu knipsen, weil ich eigentlich nen andern Beitrag parat hatte, aber unterwegs ist mir aufgefallen dass derhier viel besser passt. Also, Hoorische Knepp mit Specksoß'..

Zutaten:

  • 1,6 kg Kartoffeln
  • 2 Eier
  • ca 250g Mehl
  • 250g Schlagsahne
  • 400g Speckwürfel
  • eine Zwiebel
  • etwas Weißwein
  • Salz, PFeffer, Hühnerbrühe




Die Kartoffeln schälen, 800g in Salzwasser kochen, die anderen 800g fein reiben und in einem Küchentuch oder einer Salatschleuder ausdrücken. Die gekochten Kartoffeln stampfen und mit den rohen Kartoffeln und den Eiern vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann nach und nach das Mehl zugeben und verkneten bis der Teig eine halbwegs feste Konsistenz annimmt. Aus dem Teig tennisballgroße Knödel formen und diese in aufgekochtem Salzwasser ca 20-25 Minuten ziehen lassen.

Währenddessen bereitet man die Soße zu. Eine mittelgroße Zwiebel fein würfeln und kurz in einem Topf in wenig Fett anschwitzen, dann die Speckwürfel hinzugeben. Wenn der Speck gut ausgelassen aber noch nicht knusprig ist, mit einem Schluck Riesling ablöschen (klassische Rezepte nehmen hier eine Kelle Knödelwasser, aber mir schmeckt es mit Wein besser). Kurz aufkochen lassen, dann die Sahne hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und etwas Hühnerbrühe abschmecken. Bis zur gewünschten Konsistenz einreduzieren (oder mit etwas Soßenbinder nachhelfen).

Wenn alles fertig ist, die Knödel in Soße ertränken und schmecken lassen.

25.09.2016 15:12:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LORD_Mayhem

AUP LORD_Mayhem 26.11.2007
...
Sehr gut, weil: 1 Sonntag ohne Kloß ist 1 verlorener Sonntag.
Und diese kleine Portion für zwischendurch sieht dazu noch sehr verlockend aus!
25.09.2016 16:00:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tschy2m

AUP tschy2m 30.03.2011
grüne Klöße
auch grüngeniffte

Zutaten:

  • 2kg rohe Kartoffeln
  • 1/2kg gekochte Kartoffeln
  • 2 1/2 EL Salz
  • 5/8 l Wasser (oder Milch)




Die rohen Kartoffeln waschen und schälen. Anschließend in kaltes Wasser reiben:





Diese Masse muss nun (Stück für Stück) ausgedrückt werden. Dafür nutzt man einen Kloßsack, hat man keinen solchen, kann man ein Tuch in eine Schüssel geben



etwas von der Masse aufgeben



und auspressen.



Das Ergebnis sieht in etwa so aus:



Darüber kommt jetzt kochendes Wasser bzw. Milch und Salz:



Die gekochten Kartoffeln werden gerieben. Sieht im Anschluss so aus:



Diese werden jetzt zu der Kartoffel-und-Milch-Masse zugegeben und vorsichtig vermischt. Ergebnis:



Hinweis: sollte die Konsistenz nicht passen wird normalerweise aus der Flüssigkeit, die man aus den rohen Kartoffeln gepresst hat, etwas Stärke extrahiert und zugegeben. Ich habe allerdings fertig gekaufte verwendet.

Daraus formt man mit der Hand die Klöße. Bei Bedarf kann man noch Semmelwürfel hineingeben.



Diese müssen in Salzwasser schnell zum Kochen gebracht werden und dann langsam in einem offenen Topf garkochen (ca. 15 Minuten).
Dazu passt Fleisch sehr gut. Zum Beispiel Sauerbraten oder Roulade. Dazu Rotkraut oder auch Sauerkraut.



Guten Appetit!

tschy2m
[Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert; zum letzten Mal von tschy2m am 25.09.2016 21:01]
25.09.2016 20:19:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Joggl²

AUP Joggl² 22.07.2016
Ja, okay. Ich hab mir echt den falschen KdT ausgesucht Breites Grinsen
25.09.2016 20:44:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tschy2m

AUP tschy2m 30.03.2011
Wickelklöße
... mit Rindergulasch und Rotkohl

Zutaten:

  • 1 1/2 kg Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 1 1/2 EL Salz
  • 1 Prise Muskatnuß
  • 250g Mehl
  • 3 Semmelköpfe




Die gekochten Kartoffeln werden geschält und mittels einer Kartoffelpresse in eine Schüssel gepresst.




Im Anschluss mit den Gewürzen, Ei und der reichlichen Hälfte des Mehls vermischen.



Der Teig wird auf einer gut gemehlten Fläche ausgerollt.



Die Semmelköpfe zerreiben



und in einer gefetteten Pfanne rösten.



Diese auf den ausgerollten Teig streuen.



Diesen vierteln



und die Viertel wickeln (Enden gut festdrücken).

http://i.imgur.com/9SjFyqo.jpg

In kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten kochen.



Zusammen mit Gulasch und Rotkohl servieren.



Guten Appetit!

tschy2m
27.09.2016 20:29:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DarkFritz

AUP DarkFritz 10.08.2015
verschmitzt lachen
 
Zitat von tschy2m

http://i.imgur.com/eBA2l2e.jpg



Das sind aber nicht deine Hände!
27.09.2016 21:20:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tschy2m

AUP tschy2m 30.03.2011
Die sind an der Stelle mal hinter der Kamera gewesen, ja. Arbeitsteilung halt.

tschy2m
27.09.2016 22:05:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

Arctic
verschmitzt lachen
 
Zitat von tschy2m


Guten Appetit!

tschy2m



Sry bro.

 
Ein Kloß (oder Knödel) ist eine aus Teig hergestellte Speise in kugeliger Form, die als Hauptspeise, Beilage oder Suppeneinlage gegessen wird.

28.09.2016 8:26:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jay666

AUP J666 08.05.2008
Frage
https://de.wikipedia.org/wiki/Serviettenkn%C3%B6del
28.09.2016 17:37:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Krieg der Töpfe CXXII "Kloß enough!" ( You spin me right ROUND, baby, right: ROUND )
« vorherige 1 [2]

mods.de - Forum » Archiv: Krieg der Töpfe » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
28.09.2016 20:21:15 Sharku hat diesen Thread von 'Public Offtopic' nach 'Archiv: Krieg der Töpfe' verschoben.
28.09.2016 20:21:05 Sharku hat diesen Thread wieder abgeheftet.
28.09.2016 20:18:07 Sharku hat diesen Thread geschlossen.
27.08.2016 14:42:06 Sharku hat diesen Thread angeheftet.

| tech | impressum