Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Heimautomation - der Thread ( von Apple HomeKit bis ZigBee )
« erste « vorherige 1 ... 38 39 40 41 [42] 43 44 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
AJ Alpha

AJ Alpha
Warum abzugeben? Interessehalber. Ich brauch sie nicht; hab Bosch
02.01.2022 11:48:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Tobit

tobit
Gibts Heizungsthermostate mit Fernbedienung?
Cloud, Internet, Smartphone etc. wären eigentlich nicht nötig, geht nur darum, dass der Senior nicht mehr auf die Knie muss, um irgendwie an den Regler zu kommen.
02.01.2022 12:31:11  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
Homematic
Heizungsthermostat montieren.
Mit Wandthermostat verknüpfen.

An beliebiger Stelle montieren oder in Tischständer klippsen.



Dafür braucht man auch keine Basisstation.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Icefeldt am 02.01.2022 12:52]
02.01.2022 12:50:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
Ich knüpfe mal an:
gibts mittlerweile Stellantriebe mit proportionaler Ansteuerung? Ich hätte irgendwie gerne etwas bessere Regelung als nur ein und aus und daher sowas wie einen mindest und maximaldurchlauf sowie Rampenwerte peinlich/erstaunt
02.01.2022 19:09:02  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fantasio

AUP fantasio 28.11.2007
Nachdem mein Loch in der Decke nun wieder dicht ist und der Schaden repariert ist möchte ich meine Bosch Heimautomation (Basis Station mit Feuchtigkeitssensor, haha: feucht) verkaufen. Gibts hier Interesse? PM.
02.01.2022 19:53:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Lunovis

Ich knüpfe mal an:
gibts mittlerweile Stellantriebe mit proportionaler Ansteuerung? Ich hätte irgendwie gerne etwas bessere Regelung als nur ein und aus und daher sowas wie einen mindest und maximaldurchlauf sowie Rampenwerte peinlich/erstaunt



Wie so oft lautet meine Antwort: Homematic peinlich/erstaunt

Maximalverntilöffnungsgrad kannst du direkt in den Einstellungen deifinieren.
Einen Offset auch.

Weitere Ansteuerung auf Ventilöffnungsgradwerte müsstest du dir aber wohl per "Programm" in der UI selbst zusammenbauen.
02.01.2022 20:32:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
 
Zitat von AJ Alpha

Warum abzugeben? Interessehalber. Ich brauch sie nicht; hab Bosch



Wird nicht wirklich genutzt. Ich bin langfristig im Home Office, tolle „alle Weg, mach aus“ Features braucht es nicht mehr. Nachts runterregeln passiert über die Heizung selbst.

Ergo: wir machen einfach nix (mehr) was smarte Thermostate braucht, also verballern die Teile nur Batterien. Denn größtes Manko von Tado ist leider immer noch, dass die Thermostate sehr schlecht mit Akkus arbeiten.
02.01.2022 21:42:15  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Das Problem haben glaub ich fast alle smarten Thermostate. Wir haben hier gemerkt, dass es für die Büros Sinn macht, damit die am Wochenende automatisch runtergeregelt werden. Bei anderen Räumen hingegen seh ich den Sinn bislang auch noch nicht so richtig. Interessant würde das erst wenn man von außen das regeln könnte, z.B. wenn man n paar Tage bei der Verwandschaft ist und dann dort losfährt und schonmal das Haus wieder vorheizt.
Das ist aber dank Corona erstmal eh nicht der Fall, also... wayne, zumindest derzeit.
Irgendwann siegt dann der Spieltrieb. Hab jetzt die MS20 auch gegen den Shelly 2.5 getauscht, hat nach einigen Anlaufschwierigkeiten gut geklappt. Was mich nur nervt: Einige Settings merkt er sich nur wenn er mit der Cloud verbunden ist (z.B. Favoritenpositionen).
Funktioniert aber so gut, dass wir jetzt überlegen, wie wir an die außen liegenden Somfy-Motoren bei den restlichen Fenstern rankommen, um da auch welche dranzutüddeln.
02.01.2022 22:21:41  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von [WHE]MadMax

Das Problem haben glaub ich fast alle smarten Thermostate.



Für Interessierte:

Homematic läuft mit Akkus wunderbar.
02.01.2022 22:23:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
ich will smarte thermostate schon allein deswegen nicht mehr missen, damit sie alle ritt lang mal die ventile bewegen, so dass die zu beginn der heizperiode nicht festsitzen peinlich/erstaunt

dazu finde ichs halt auch praktisch, sie mit fenstersensoren zu verbinden. sprich fenster auf, ventil zu.
02.01.2022 23:16:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
Zweifelsohne bieten die Teile einen gewissen Komfortgewinn, ja.

Aber, jedenfalls bei Tado, ist dieser mitunter an ein Abo in der App gekoppelt. Z.B. die „Fenster auf“ Erkennung geht nur, wenn man das Premiumpaket abonniert. Sowas geht mir halt auch ganz gehörig gegen den Strich, ist aber sicher sehr Anbieterspezifisch.

Zu dem „von woanders vorheizen“: hatte ich gerade gemacht. Hat nich geklappt, Kommunikationsproblem. Gestern Abend angekommen - ganz aufgewärmt ist die Bude immer noch nich. Das war für mich dann der letzte Sargnagel für das System. Breites Grinsen
03.01.2022 0:21:46  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
ja nee ... Abokosten um die Fensterfunktion aktiviert zu bekommen.
WTF?!

Ein Grund wieso ich alles mit der CCU Basisstation bei Homematic laufen lassen.
Die ist komplett "on-premise" und braucht keinerlei Online Gedöns.

Man kann sie aber bei Bedarf per Cloudmatic online anbinden oder man connected sich einfach selbst per VPN ins Heimnetz. Dann kann man von überall drauf zugreifen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Icefeldt am 03.01.2022 0:31]
03.01.2022 0:29:48  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Icefeldt, welche Homematic-Thermostate sind das, die mit Akkus gut laufen? In dem einen Testbericht, den ich gelesen hab, waren da keine gelistet, da hiess es: Überall suboptimal.
Die Fritz gehen ja auch mit Eneloop, aber die müssen dann alle 3-4 Monate aufgeladen werden - Batterien halten ca. n Jahr in den Dingern. Natürlich auch abhängig davon wie oft man die regeln lässt.

Fenster-auf-erkennung geht bei Fritz auch ohne Extrakosten/Aufwand. Was aber frech ist: Nur mit den neuen Fritz-Thermostaten kann man einen DECT-Schalter oder eine der DECT-Steckdosen mit integriertem Thermometer als externe Temperaturquelle nutzen - die alten Thermostate und die von Drittherstellern können nur die integrierten Thermofühler auswählen. Mir erschließt sich da kein logischer Grund hinter außer: Kauft mehr von UNSEREM Scheiss.

Genauso doof: Telekom bietet Fensterkontakte an, mit denen kannst Steckdosen/Licht/Gedöns auslösen - aber KEIN Thermostat regeln.
WTF?
Ist aber angeblich schon ein To-Do im Labor.
03.01.2022 0:42:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
HM-CC-RT-DN

HmIP-eTRV-2

Funzen problemlos mit Enelooos bei mir.
03.01.2022 9:15:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Chinakohl mit Reis

AUP Chinakohl mit Reis 12.01.2019
 
Zitat von Icefeldt

HM-CC-RT-DN

HmIP-eTRV-2

Funzen problemlos mit Enelooos bei mir.


Nimmst du dafür die originalen oder Nachbau Eneloops?
03.01.2022 9:18:01  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
Originale Eneloops
Amazon Basics (schwarze Version mit mehr mAh)
Ikea LAdda
03.01.2022 9:44:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

AUP Aerocore 30.04.2015
 
Zitat von Atomsk

ich will smarte thermostate schon allein deswegen nicht mehr missen, damit sie alle ritt lang mal die ventile bewegen, so dass die zu beginn der heizperiode nicht festsitzen peinlich/erstaunt

dazu finde ichs halt auch praktisch, sie mit fenstersensoren zu verbinden. sprich fenster auf, ventil zu.



Das bringt aber nur was wenn das Fenster wirklich lange offen ist oder nicht?
03.01.2022 9:49:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
Mhm, sollte auch direkt schon was bringen.
Fenster geht auf, 2 Sek später ist das Heizungsventil komplett zu.
Wird also kein heißes Wasser mehr unnötig durchgepumpt.
Dadurch steigt die Rücklauftemperatur der ganzen Heizung (wieder) an und der Heizkessel hört auch früher auf zu heizen.
03.01.2022 9:55:27  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
und dann hat man eine Bodenheizung...
03.01.2022 10:13:06  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aerocore

AUP Aerocore 30.04.2015
 
Zitat von Icefeldt

Mhm, sollte auch direkt schon was bringen.
Fenster geht auf, 2 Sek später ist das Heizungsventil komplett zu.
Wird also kein heißes Wasser mehr unnötig durchgepumpt.
Dadurch steigt die Rücklauftemperatur der ganzen Heizung (wieder) an und der Heizkessel hört auch früher auf zu heizen.



Klar ein bisschen was - aber der Heizkörper kühlt ja erstmal weiter ab und muss entsprechend danach wieder aufgeheizt werden. Wäre ggf. mal interessant ob bei Stoßlüften weiterlaufen lassen effizienter wäre.
03.01.2022 10:26:57  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Aerocore

Wäre ggf. mal interessant ob bei Stoßlüften weiterlaufen lassen effizienter wäre.




Google: "heizung aus beim stoßlüften"

Da sind sich alle Ergebniswebseiten eing: Heizung aus. Auch beim kurzen Stoßlüften.
03.01.2022 10:33:17  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kane*

AUP Kane* 30.10.2009
 
Zitat von Aerocore

 
Zitat von Atomsk

ich will smarte thermostate schon allein deswegen nicht mehr missen, damit sie alle ritt lang mal die ventile bewegen, so dass die zu beginn der heizperiode nicht festsitzen peinlich/erstaunt

dazu finde ichs halt auch praktisch, sie mit fenstersensoren zu verbinden. sprich fenster auf, ventil zu.



Das bringt aber nur was wenn das Fenster wirklich lange offen ist oder nicht?



Pro Vorgang bringt das tatsächlich nicht viel - wenn man's aber auf die gesamte Heizperiode hochrechnet, kommt da schon einiges zusammen.

Gehen wir mal von 6 Monaten Heizperiode und den empfohlenen 4x täglich 5-10 Minuten Stoßlüften aus, dann heizt du bis zu 5 volle Tage (120h) "zum Fenster raus".
Selbst wenn man es nicht schafft täglich mehrfach zu lüften oder an manchen Tagen gar nicht lüftet (gehen wir mal von im Schnitt 1,5x täglich und nur 4 Monaten aus), kommen immer noch 30h an "zum Fenster raus" Heizzeit zusammen die einfach verloren geht.

Da lohnt sich das Abdrehen ohne Zweifel schon, selbst die Kosten für Fenstersensoren hat man da schnell wieder drin.

In Ergänzung zu meinem Post weiter oben: Für Tado gibt's aber meines Wissens nach gar keine Fenstersensoren sondern nur diese smarte, als Abo zubuchbare, Fenster-offen Erkennung...

edit: @Aerocore in Ergänzung: Ja, der Heizkörper kühlt ab, klar. Wenn du aber den Heizkörper wieder hochheizt nachdem das Fenster wieder zu ist bleibt die Wärmeenergie im Haus und geht nicht verloren.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Kane* am 03.01.2022 10:34]
03.01.2022 10:33:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 10.04.2020
 
Zitat von Icefeldt

Originale Eneloops
Amazon Basics (schwarze Version mit mehr mAh)
Ikea LAdda



All diese Akkus und Thermostaten hier auch im Einsatz.

Und der hier: HmIP-eTRV-B
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von seak` am 03.01.2022 10:51]
03.01.2022 10:50:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
...
 
Zitat von Icefeldt

HM-CC-RT-DN

HmIP-eTRV-2

Funzen problemlos mit Enelooos bei mir.



sekundiert auf den weißen Eneloops
03.01.2022 11:47:37  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hackerschrecker

haeggis
 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von [WHE]MadMax

Das Problem haben glaub ich fast alle smarten Thermostate.



Für Interessierte:

Homematic läuft mit Akkus wunderbar.



Ich bin gefühlt ständig am Batterien wechseln.
Die Fensterkontakte laufen jetzt schon alle >1 Jahr durch ohne Probleme. Die Heizthermostate hab ich innerhalb eines Jahres gefühlt schon bei jeden 3-4 mal die Batterien getauscht. Das ist sehr nervig. Auch wenn man es nicht sofort bemerkt und der Thermostat dann erstmal ganz aufmacht.
Ich weiß nicht warum die bei mir soviel Strom verbrauchen, hab keine speziellen Settings.
Sind mit den Fensterkontakten verknüpft und haben jeweils ein Heizprofil für den Raum. Zwischen 2-4 Settings am Tag, je nach Raum. Gelüftet wird ca. 2-3 mal pro Tag.
Selbst im Sommer hab ich bei mehreren die Batterien gewechselt, und da sollte ja nur Strom für die Entkalkunsfahrt verbraucht werden.

edit sagt ich nutze keine Akkus, sondern Batterien.
Amazon basics bzw. varta. Vielleicht liegt auch hier das Problem.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Hackerschrecker am 03.01.2022 12:09]
03.01.2022 11:59:51  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
watt?
3-4x in einem Jahr?
Nee, bei weitem nicht.
Kannst ja mal zum Spaß so ein paar "Hochkapazitätsakkus" bestellen und vergleichen.
03.01.2022 12:35:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
do_0d

Phoenix
 
Zitat von Hackerschrecker

 
Zitat von Icefeldt

 
Zitat von [WHE]MadMax

Das Problem haben glaub ich fast alle smarten Thermostate.



Für Interessierte:

Homematic läuft mit Akkus wunderbar.



...

Die Heizthermostate hab ich innerhalb eines Jahres gefühlt schon bei jeden 3-4 mal die Batterien getauscht. Das ist sehr nervig. Auch wenn man es nicht sofort bemerkt und der Thermostat dann erstmal ganz aufmacht.

...




Mögliche Lösung für Warnung bei leeren Batterien: Skript in der Homematic, dass die Batteriespannungen regelmäßig prüft, gekoppelt an einen Telegram-Bot.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von do_0d am 03.01.2022 13:01]
03.01.2022 12:59:22  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flitzpiepe42

AUP Flitzpiepe42 07.10.2019
Frage
Also das mit den Akkus check ich nicht - hier liefen alle nun 1,5 Jahre bevor ich sie mal getauscht habe. Das Energieaufwendigste ist vermutlich das Stellen - hast du da nen komplexes Programm drin, dass über Temperaturkurve Bitcoins schürft?
03.01.2022 13:22:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von Hackerschrecker

Auch wenn man es nicht sofort bemerkt und der Thermostat dann erstmal ganz aufmacht.



Das kann man in der CCU aber definieren, was das Ventil machen soll, bevor Akku ganz leer.

Und wenn Akku "bald leer" bekommt man auch automatisch eine Servicemeldung
03.01.2022 13:26:09  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shekk

shekk_empty
Habe knapp 10 von den eTRV-2 mit normalen Batterien (die, die dabei waren) und seit Februar 2020 noch nie was gewechselt. Alle stellen täglich mehrfach profilbedingt um. Was ich relativ oft wechseln muss, sind die Fenster-/Türgriff-Erkennung (bei viel genutzten Türen etwa alle 8,9 Monate) und die kleinen Fenstersensoren (etwa 12 Monate).

Haste vielleicht sehr schwergängige Ventilstifte oder die falschen Adapter drauf?
03.01.2022 16:06:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Heimautomation - der Thread ( von Apple HomeKit bis ZigBee )
« erste « vorherige 1 ... 38 39 40 41 [42] 43 44 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum