Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Insaniac


 Thema: Krieg der Töpfe CXXX - Grillparty ( Putting the XXX in CXXX )
« vorherige 1 2 [3]
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Murica

Arctic


Sehen garnichtmal so gut aus. Sorry. traurig
07.07.2017 5:47:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Penismax

AUP Penismax 10.08.2017
Hm traurig
07.07.2017 10:35:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
... Gyros mit Metaxasauce
So, durch Zufall heute früh gesehen, dass das aktuelle KdT-Thema zu meiner Tagesplanung passt, also habe ich diesen mal ein wenig begleitet.

Was es gibt:
Gyros mit Metaxasauce, frischen Pommes und Krautsalat.

Was man dafür braucht:

Gyros:
- 2,5kg Schweinenacken
- 500gr griechischer Joghurt
- Knoblauch
- Gewürze (z.B. Smoking Zeus von Ankerkraut)

Bereits gestern habe ich mir von meinem Metzger den Nacken in dünne Scheiben aufschneiden lassen und sie danach mit den oben genannten Zutaten mariniert. Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen und dann am nächsten Tag frisch auf den Spieß schichten.


Den Grill auf 200°C bringen, Backburner an und dann einfach abwarten.

Nach und nach das fertige Gyros herunter schneiden und in den passenden Behälter füllen.


Metaxasauce:
- 160ml Metaxa
- 600gr Crème Fraîche
- Tomatenmark
- 300ml Milch
- Gewürzmischung (siehe oben)
- Oregano
- Knoblauch
- Olivenöl


Zuerst den Knoblauch würfeln und im Olivenöl anschwitzen.


Tomatenmark dazu und leicht mit anrösten, nicht zuviel Hitze, sonst wird es bitter.


Mit dem Metaxa ablöschen und köcheln lassen, damit der Alolol verfliegt.


Die Milch dazu und gut durchrühren, das Fett flockt dabei vermutlich aus, nicht irritieren lassen.


Crème Fraîche und Gewürze dazu, köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.


Pommes:
- 1,5kg festkochende Kartoffeln

Kartoffeln schälen und mit dem Pommesschneider in die gewünschte Stärke bringen.


Gut abwaschen, damit sich die Stärke löst. Danach ordentlich abtropfen lassen, damit möglichst wenig Wasser in die Friseuse gelangt.


Die Pommes werden bei 140° vorfrittiert und dann aus dem Fett genommen, nach dem Abkühlen geht es bei 170-180° weiter, bis sie fertig sind. Am Ende gut abtropfen, mit Salz würzen.


Krautsalat:
- Weißkohl
- Zwiebeln
- Essig
- Wasser
- Olivenöl
- Salz/Pfeffer/Zucker

Den Salat habe ich bereits gestern vorbereitet, daher gibt es dazu keine Bilder.
Kohl fein raspeln, Zwiebeln dito. Dann aus Essig, Olivenöl und den Gewürzen eine Emulsion herstellen und diese über den Salat geben, gut durchmengen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

So sah das Schlachtfeld am Grill aus...



Und so das Ergebnis auf dem Teller.



Super saftiges Fleisch, knackige Pommes, leckere Sauce und frischer Salat. Kali orexi.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Kabelage am 09.07.2017 23:11]
09.07.2017 22:17:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
bUmo

sumo
...
geiles ding. abzüge gibts nur für den fehlenden tzatziki. jetzt hab ich hunger.
09.07.2017 22:51:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
...
Tzatziki braucht man nur, wenn man keine Metaxasauce hat. MfM!
09.07.2017 22:53:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Selenic

selenic
Super Geschichte! Würde ich jetzt auch nehmen. Toll
09.07.2017 23:06:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Penismax

AUP Penismax 10.08.2017
...
Ich denke ich hab meinen persönlichen Gewinner
09.07.2017 23:35:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Nobby Stiles

AUP Nobby Stiles 02.01.2019
Sogar die Pommes sehen unfassbar schmackofatz aus!
09.07.2017 23:39:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rostbratwurst

AUP Rostbratwurst 15.09.2015
...
Nice One!

Und Gyros ist der Hauptgrund warum ich für den Grill auch noch n Drehspieß will.
10.07.2017 6:57:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
any

Arctic
Dann mal mein erster Beitrag für den KdT.

Es gibt Loin Ribs vom Schwein. Zubereitet nach der Sizzlebrothers Methode auf dem Gasgrill (https://sizzlebrothers.de/rippchen-vom-gasgrill/)

Mengenmäßig ist der limitierende Faktor eher der Platz auf dem (Gas)grill. Wir haben mit 2 Racks pro Person gerechnet. Das sind ca. 1 Kg Fleisch pro Person (inkl. Knochen). Als Beilagen gibt es Baguette, Pimientos de Padrón und Zucchini in Knoblauchöl.


Von den Loin Ribs muss dann die Silberhaut auf der Unterseite entfernt werden. Das geht meines Erachtens am besten mit etwas Zewa und einem kleinen Löffel. Mit dem versucht man am 2. Knochen von außen zwischen Knochen und Silberhaut zu kommen - klappt es sieht es so aus und man kann die Silberhaut mit einem Mal abziehen. Sollte es mal nicht ganz so perfekt sein, nicht verzweifeln, wird nicht auffallen:


Als Rub kommt klassisch Magic Dust (nach diesem Rezept https://bbqpit.de/magic-dust/) auf die Ribs:


Der Grill wird vorgeheizt, die Räucherchips kommen drauf. Sobald diese anfangen Rauch zu entwickeln kommen die Ribs (in diesem Fall nur zum Teil) im IKEA Deckelhalter auf den Grill (Temperatur wie im Rezept angegeben bei ca. 130°C). Die Aluschalen sind leider nötig, da die Rippchen sonst sehr schnell anfangen Feuer zu fangen:


Sobald eine Stunde vergangen ist geht es daran, die Rippchen einzupacken. Hier sieht man schon schön, wie sich das Fleisch vom Knochen zurückgezogen hat - alles richtig gemacht:


Wir Packen die Rippchen samt Deckelhalter und Flüssigkeit (hier Cola) einfach in eine Auflaufform und umwickeln diese mit Alufolie. Nicht schön, aber selten. Dennoch wichtig, hier sehr genau zu sein und die Alufolie möglichst "dicht" zu bekommen. Ansonsten entweicht zu viel Dampf und zu viel Temperatur.
Jetzt heißt es außerdem warten. Ab hier vergehen mindestens 3 Stunden. Zwischendrin sollte man kontrollieren, ob genug Flüssigkeit vorhanden ist. Dazu also die Rippchen vorher so einpacken dass man irgendwie noch etwas nachkippen kann:


Nach den 3-4 Stunden in der Form kommen dir Rippchen dann mit Barbecuesauce bepinselt nochmal für 30 min auf den Grill. Dadurch bekommen sie dieses schlonzige (wer das nicht mag kann den Schritt also auslassen). Die Rippchen sollten sich nun schon nicht mehr an einem Stück aus der Form nehmen lassen, sie zerfallen schon:


Die Pimientos kommen noch auf den Grill:


Und am Ende heißt es: guten Appetit!


Die Ribs waren wirklich köstlich, bis auf 1-2, bei denen der Rub zu stark karamellisiert war (die Rauchchips fingen Feuer). Knochen konnte man ohne weiteres rausdrehen.
Es gab noch eine selbstgemachte Barbecuesauce, da habe ich leider versäumt Bilder zu machen.
10.07.2017 9:03:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BoMaN

AUP BoMaN 13.02.2012
Geil.
10.07.2017 10:20:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rostbratwurst

AUP Rostbratwurst 15.09.2015
Nom, Nom!


Wie stark war die Rauchentwicklung mit verschlossenen Deckel?

Der Gasi steht bei uns auf dem Balkon da würde der Rauch stören und evtl. Ärger geben.
Deshalb noch nie zu Hause gewagt die Ribs zu räuchern.
10.07.2017 11:25:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
bUmo

sumo
...
sogar gutes bier dazu, alles richtig gemacht.
10.07.2017 11:30:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
any

Arctic
Die Rauchentwicklung ist nicht so krass wie auf einem Holzkohlegrill, dennoch enorm. Wir haben einen überdachten Balkon, der über Eck geht und auf dem kann man währenddessen eigentlich nicht mehr sitzen. Wenn man den Deckel vom Grill dann öffnet ist es völlig vorbei und allen tränen die Augen. Die ganze Wohnung riecht auch, als hätte es gebrannt.

Alles in allem also völlig unproblematisch.
10.07.2017 12:35:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Aspe

AUP Aspe 26.11.2007
Haben wir also am Samstag parallel Rippchen gemacht? peinlich/erstaunt
http://forum.mods.de/bb/thread.php?TID=215641&PID=1247215617#reply_1247215617

Ich muss das mit dem Rauch wohl auch mal probieren und die Nachbarn abfucken.
10.07.2017 14:39:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
any

Arctic
...
 
Zitat von Aspe

Haben wir also am Samstag parallel Rippchen gemacht? peinlich/erstaunt
http://forum.mods.de/bb/thread.php?TID=215641&PID=1247215617#reply_1247215617

Ich muss das mit dem Rauch wohl auch mal probieren und die Nachbarn abfucken.


Haben wir wohl Augenzwinkern
10.07.2017 15:44:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Klabusterbeere

tf2_medic.png
 
Zitat von Kabelage

Tzatziki braucht man nur, wenn man keine Metaxasauce hat. MfM!


Sehr cool.
Allerdings mag ich das Fleisch immer ein wenig mehr vor "krebserregend" Breites GrinsenF
13.07.2017 10:36:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dagrachon

AUP Dagrachon 12.09.2013
 
Zitat von Klabusterbeere

 
Zitat von Kabelage

Tzatziki braucht man nur, wenn man keine Metaxasauce hat. MfM!


Sehr cool.
Allerdings mag ich das Fleisch immer ein wenig mehr vor "krebserregend" Breites GrinsenF



wat?
Gyros gehört doch nicht blutig Wütend
13.07.2017 20:16:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ULtRaLiSt

AUP ULtRaLiSt 25.07.2010
Auf Zedernholz gegrillter Lachs mit Tarator-Sauce
Eher zufällig bin ich mal wieder zu einem Beitrag für den KdT gekommen.
Gegrillt wird hier oft, aber nicht immer mache ich auch ein paar Fotos.

Dieses Mal gab es auf Zedernholz gegrillten Lachs mit Tarator-Sauce nach Rezept direkt aus der Grillbibel von Weber (S. 203)

Man nehme für den Fisch 1,2kg frisches Lachsfilet mit Haut, grobes Meersalz, Pfeffer und 100g braunen Zucker.
Für die Sauce kommen dann noch 2 Scheiben Weißbrot, 60g haselnusskerne, 2 knoblauchzehen, 3 El Zitronensaft, 125ml Olivenöl und frisch gezupfte Petersilie hinzu.

Zubereitung:
1. Bretter mindestens 1std. lang in Salzwasser einweichen.

2. Brot kurz einweichen und dann mit allen anderen Saucenzutaten durch den Mixer jagen.



3. Grill anmachen und die Bretter bei mittlerer Hitze anflammen.



Sobald Rauch entsteht umdrehen und den Fisch drauf legen. Mit Salz, Pfeffer und dem braunen Zucker bestreuen und 15-20 Minuten garen.


Deckel zu und rauchen lassen:


Fertig:


simpel und unglaublich lecker. Zumindest der Fisch. Augenzwinkern Die Sauce war nicht so sehr nach meinem Geschmack und das Öl auch zu wenig gebunden. Nächstes Mal lieber wieder mit der Curry-Kokos-Sauce von der Seite davor.
13.07.2017 21:04:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[CH]Swift

swift
Das hab ich auch schon gemacht, lecker
13.07.2017 21:40:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 25.10.2015
 
Zitat von ULtRaLiSt

Die Sauce war nicht so sehr nach meinem Geschmack und das Öl auch zu wenig gebunden.


Hört sich auch total beschissen an, Brudi. Wie kann man sich das geschmacklich vorstellen?
13.07.2017 21:44:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ULtRaLiSt

AUP ULtRaLiSt 25.07.2010
Solltest Du am besten wissen.


Die Dip-Sauce wird hauptsächlich zu Falafel gegessen, schmeckt aber auch hervorragend zu gebratenem Fisch!

http://www.kochbar.de/rezept/313931/Tarator.html

Dieser Walnussdip namens Taratorsauce aus der Türkei ist ganz einfach zuzubereiten und passt zu Fisch, Fleisch und Gemüse, schmeckt aber auch als Brotaufstrich.
https://www.effilee.de/archiv/rezept/taratorsauce-80088

schmeckt halt eigentlich nussig, frisch. kann aber sein, dass die zitrone nicht mehr ganz frisch war..
13.07.2017 22:02:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
zapedusa

AUP zapedusa 25.10.2015
...
Haselnuss, Walnuss, hauptsache Zucchini.

/Sweetes Ding, also echt jetzt mal. Die SoßeSauce hört sich halt nach Huso an vong Zutaten her.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von zapedusa am 13.07.2017 22:19]
13.07.2017 22:18:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Irdorath

AUP Irdorath 07.04.2014
Zitronensaft, Olivenöl, Nuss, Petersilie klingt doch super. Das Brot dann für die Weberkartoffeln die keine Emulsion hinbekommen. Klingt doch genau nach deiner Kragenweite, zape?
14.07.2017 1:35:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Klabusterbeere

tf2_medic.png
 
Zitat von Dagrachon

 
Zitat von Klabusterbeere

 
Zitat von Kabelage

Tzatziki braucht man nur, wenn man keine Metaxasauce hat. MfM!


Sehr cool.
Allerdings mag ich das Fleisch immer ein wenig mehr vor "krebserregend" Breites GrinsenF



wat?
Gyros gehört doch nicht blutig Wütend


Eben drum?
15.07.2017 9:49:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Drosselmeyer

AUP Drosselmeyer 04.08.2018
verschmitzt lachen
 
Kabelage



kill it with fire
bevor es Eier legt
15.07.2017 10:46:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peniskuh

AUP Peniskuh 03.12.2018
 
Zitat von Kabelage

Tzatziki braucht man nur, wenn man keine Metaxasauce hat. MfM!


Der Junge hat es verstanden.
Metaxasoße >> ALL
Jetzt hab ich Kohldampf
15.07.2017 13:19:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Krieg der Töpfe CXXX - Grillparty ( Putting the XXX in CXXX )
« vorherige 1 2 [3]

mods.de - Forum » Archiv: Krieg der Töpfe » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
20.07.2017 19:45:26 Sharku hat diesen Thread von 'Public Offtopic' nach 'Archiv: Krieg der Töpfe' verschoben.
20.07.2017 19:45:18 Sharku hat diesen Thread wieder abgeheftet.
20.07.2017 19:44:51 Sharku hat diesen Thread geschlossen.
13.06.2017 21:44:12 Sharku hat diesen Thread angeheftet.
13.06.2017 14:40:30 bUmo hat den Thread-Titel geändert (davor: "Krieg der Töpfe CXXX")

| tech | impressum