Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: mercury, Schalentier


 Thema: Der Linux-Thread 100 != 0x24 ( Ein Kernelupgrade später... )
« erste « vorherige 1 ... 137 138 139 140 [141] letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
hoschi

hoschi
verschmitzt lachen
Ach komm. Das ist doch eine Falle!

// edit
Ich kaufe ein "e"
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von hoschi am 01.04.2020 23:08]
01.04.2020 23:06:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SwissBushIndian

AUP SwissBushIndian 07.11.2011
Eigentlich wärs ja sinnvoll die Kräfte zu bündeln. Aber wo kämen wir denn da hin. Muh Choices! Year of the Linux fragmented Desktop Clusterfuck!
01.04.2020 23:16:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hoschi

hoschi
Wunder Punkt. Wie viele Forks von Archlinux gibt es mittlerweile?

Bei GNOME läuft gerade wieder die Diskussion an ob und wie hinderlich die zahlreichen Distributionen sind um ein verlässliche Plattform zu bilden. Nur hat das immer den Tenor die Distributionen sind doof und Paketmaintrainer sollen weg. Und dann wir haben alle noch ein Problem mehr! Die können das eben nicht selbst.


Vielleicht der Urfehler des GNU Projektes, nicht eine komplettes System selbst zu liefern. Die Maintainer der Distributionen sind das Fundament der Lösung um zwei oder drei Basisvarianten zu schaffen. Die Wissen wie man Installer macht, Paketverwaltung und Support macht.

Und die ganze Forks und Patches hat sich GNOME selbst zuzuschreiben, weil man gute Bedienbarkeit damit verwechselt hat wenige Optionen anzubieten. Die bringen immer das alte Beispiel mit den drei Widgets für die Uhr, das hat aber nichts damit zu tun das man das Verhalten bei geschlossenem Display nicht in GNOME ändern kann. KDE hat ja auch Forks und irgendwie mehrere Webbrowser.

Habe dann geschrieben, dass sie bitte zusammen arbeiten sollen und nicht etwas Eigenes machen sollen. Systemd und FlatPak sind erste Schritte. Und bei GNU hat man schmerzlich gelernt, dass ein Fork von GCC nicht hilfreich war. Ich hoffe
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von hoschi am 01.04.2020 23:52]
01.04.2020 23:48:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hoschi

hoschi
Ach! Swiss hat mich abgelenkt Breites Grinsen
Der Aprilscherz von Fefe ist nett! Wollte ich eigentlich schreiben.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von hoschi am 01.04.2020 23:58]
01.04.2020 23:58:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Traxer

Mod GSG9
 
Zitat von hoschi

Vielleicht der Urfehler des GNU Projektes, nicht eine komplettes System selbst zu liefern.


ich sag dazu jetzt nur folgendes:

"frische" gitlab install, die ganzen daemons laufen zusätzlich auch lokal oder auf servern daneben.
 
Code:
systemd-+-agetty
        +-bundle-+-13*[bundle---3*[{bundle}]]
        |        +-2*[{bundle}]
        +-cron
        +-dbus-daemon
        +-2*[dhclient]
        +-gitaly-+-2*[ruby---38*[{ruby}]]
        |        +-24*[{gitaly}]
        +-nullmailer-send
        +-rsyslogd---3*[{rsyslogd}]
        +-runsvdir-+-runsv-+-redis-server---3*[{redis-server}]
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-gitaly-wrapper---11*[{gitaly-wrapper}]
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-postgres---24*[postgres]
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-gitlab-unicorn----sleep
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-bundle---35*[{bundle}]
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-gitlab-workhors---10*[{gitlab-workhors}]
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-nginx---9*[nginx]
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-gitlab-logrotat---sleep
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-node_exporter---19*[{node_exporter}]
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-gitlab-exporter---6*[{gitlab-exporter}]
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-redis_exporter---8*[{redis_exporter}]
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-prometheus---20*[{prometheus}]
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-alertmanager---16*[{alertmanager}]
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-postgres_export---7*[{postgres_export}]
        |          |       +-svlogd
        |          +-runsv-+-grafana-server---14*[{grafana-server}]
        |                  +-svlogd
        +-smartd
        +-sshd---sshd---sshd---bash---su---bash---pstree
        +-systemd---(sd-pam)
        +-systemd-journal
        +-systemd-logind
        +-systemd-timesyn---{systemd-timesyn}
        +-systemd-udevd


ich bin geneigt ein "apt purge" auszuführen.

/e
das forum kann nach wie vor kein utf8.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Traxer am 02.04.2020 0:24]
02.04.2020 0:22:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
 
Zitat von hoschi

Ach! Swiss hat mich abgelenkt Breites Grinsen
Der Aprilscherz von Fefe ist nett! Wollte ich eigentlich schreiben.



Was war denn der Fefe-Aprilscherz?
02.04.2020 0:30:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hoschi

hoschi
Kein Rant gegen Systemd? Das verunsichert mich!
02.04.2020 0:30:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Ist da dieses runsv ein Service-Supervisor, der unter dem systemd-Service-Supervisor läuft, der unter einem Container läuft, der unter einem systemd-Service-Supervisor läuft?

02.04.2020 0:36:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hoschi

hoschi
 
Zitat von csde_rats

 
Zitat von hoschi

Ach! Swiss hat mich abgelenkt Breites Grinsen
Der Aprilscherz von Fefe ist nett! Wollte ich eigentlich schreiben.



Was war denn der Fefe-Aprilscherz?





Verrate uns doch, wenn du sperren wolltest peinlich/erstaunt
02.04.2020 0:36:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Das steht da in text/plain.
02.04.2020 0:37:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Traxer

Mod GSG9
 
Zitat von csde_rats

Ist da dieses runsv ein Service-Supervisor, der unter dem systemd-Service-Supervisor läuft, der unter einem Container läuft, der unter einem systemd-Service-Supervisor läuft?

https://imgflip.com/s/meme/Yo-Dawg-Heard-You.jpg


das schönste daran ist ja eigentlich das hier:
 
Code:
root@phoenix:/opt/gitlab# ls -la
total 3264
drwxr-xr-x 10 root root     212 Apr  1 21:59 .
drwxr-xr-x  3 root root      20 Apr  1 21:52 ..
drwxr-xr-x  2 root root     152 Apr  1 21:52 bin
-rw-r--r--  1 root root  238262 Mar 31 15:42 dependency_licenses.json
drwxr-xr-x 18 root root     215 Apr  1 21:58 embedded
drwxr-xr-x 11 root root     262 Apr  1 22:00 etc
drwxr-xr-x  2 root root     279 Apr  1 22:00 init
-rw-r--r--  1 root root 3019479 Mar 31 15:42 LICENSE
drwxr-xr-x  2 root root   24576 Apr  1 21:52 LICENSES
drwxr-xr-x  2 root root     279 Apr  1 22:00 service
drwxr-xr-x 17 root root     279 Apr  1 22:00 sv
drwxr-xr-x  3 root root      21 Apr  1 21:59 var
-rw-r--r--  1 root root   28755 Mar 31 15:43 version-manifest.json
-rw-r--r--  1 root root   13216 Mar 31 15:43 version-manifest.txt

root@phoenix:/opt/gitlab# ls -la embedded/
total 36
drwxr-xr-x 18 root root   215 Apr  1 21:58 .
drwxr-xr-x 10 root root   212 Apr  1 21:59 ..
drwxr-xr-x  3 root root 12288 Apr  1 21:58 bin
drwxr-xr-x  2 root root   333 Apr  1 21:52 conf
drwxr-xr-x 20 root root  4096 Apr  1 21:58 cookbooks
drwxr-xr-x  2 root root   201 Apr  1 21:59 etc
drwxr-xr-x  2 root root    40 Apr  1 21:52 html
drwxr-xr-x 13 root root  8192 Apr  1 21:52 lib
drwxr-xr-x  3 root root   138 Apr  1 21:52 libexec
drwxr-xr-x  2 root root     6 Mar 31 15:43 logs
drwx------  2 root root    43 Apr  1 21:58 nodes
drwxr-xr-x  5 root root    37 Apr  1 21:52 postgresql
drwxr-xr-x  2 root root  4096 Apr  1 21:52 sbin
drwxr-xr-x  3 root root    35 Apr  1 21:52 selinux
drwxr-xr-x 10 root root   165 Apr  1 21:52 service
drwxr-xr-x 13 root root   179 Apr  1 21:52 share
drwxr-xr-x  4 root root   141 Apr  1 21:52 ssl
drwxr-xr-x  3 root root    21 Apr  1 21:52 var
02.04.2020 1:31:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
02.04.2020 1:34:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Traxer

Mod GSG9
ich wollte auch noch kurz eben erwähnen, dass das nen knapp 860 MB grosses .deb file ist.
das ganze wirkt für mich ein wenig nach "wir packen einfach mal das, was sonst in nem container läuft in das debian paket".

 
Code:
Package: gitlab-ee
Version: 12.9.2-ee.0
Priority: extra
Section: misc
Maintainer: GitLab, Inc. <support@gitlab.com>
Installed-Size: 2,301 MB
Depends: openssh-server
Conflicts: gitlab-ce, gitlab
Replaces: gitlab-ce, gitlab
Homepage: [URL]https://about.gitlab.com/[/URL]
Download-Size: 859 MB
APT-Manual-Installed: yes
APT-Sources: [URL]https://packages.gitlab.com/gitlab/gitlab-ee/debian[/URL] buster/main amd64 Packages
Description: GitLab Enterprise Edition (including NGINX, Postgres, Redis)

...

ich würde also vorschläge zu einer vernünftigen alternative annehmen. präferiert ohne oracle zeugs und abhängigkeiten.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Traxer am 02.04.2020 1:47]
02.04.2020 1:45:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Gitlab ist ein richtiges Biest. Aber es läuft. Wenn auch nicht mit der kleinsten Hetzner cloud Instanz, wie ich betrübt feststellen musste. 2 cores und 4gb ram ist wohl minimum.
02.04.2020 9:59:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GH@NDI

ghandi2
Bin ebenfalls pro GitLab! Wir haben auch eine instanz on premise. Für die Infrastruktur-Leute nicht ganz einfach. Für die Entwickler aber ein Segen!

// Wobei eigentlich die Jenkins Infrstruktur mit Uralt Windows Agents viel schlimmer zu maintainen ist Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von GH@NDI am 02.04.2020 10:03]
02.04.2020 10:02:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SwissBushIndian

AUP SwissBushIndian 07.11.2011
 
Zitat von Traxer

das ganze wirkt für mich ein wenig nach "wir packen einfach mal das, was sonst in nem container läuft in das debian paket".



Was hast du denn erwartet? So wie gitlab normalerweise deployt wird ist das doch wirklich keine Überraschung.
02.04.2020 10:13:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
B0rG*

Gordon
Würde sagen die Frage ist eher, warum es überhaupt ein Debian-Paket gibt.
02.04.2020 10:30:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hoschi

hoschi
Es gibt schnuckelige Software.












Und dann die Software, die unter Zeitdruck irgendwie zum funktionieren gebracht wurde.
02.04.2020 11:43:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SwissBushIndian

AUP SwissBushIndian 07.11.2011
Das ist... naiv. Gitlab ist nicht darauf ausgelegt, "schnuckelig" zu sein, und irgendwo für 2-3 User auf einem Server zu laufen.
02.04.2020 11:55:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
statixx

statixx
 
Zitat von hoschi

Und dann die Software, die unter Zeitdruck irgendwie zum funktionieren gebracht wurde.


Also ungefähr... jede?
02.04.2020 11:58:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SwissBushIndian

AUP SwissBushIndian 07.11.2011
Wobei das in diesem Fall höchstens fürs Debianpaket gilt. Gitlab ist nicht etwas, was man in ein Deb packt und ein wenig laufen lässt. Das war nie der Sinn und wird es auch nicht werden. Ja, dann ist das wahrscheinlich nicht so genial, dass man das Paket anbietet. Aber wenn man sowas sucht, dann ist Gitlab wahrscheinlich nicht die richtige Wahl.
02.04.2020 12:19:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GH@NDI

ghandi2
Kommt vermutlich auch auf den UseCase an. Wenn man nur ein bessere WebUI möchte, ist es halt völliger Overkill.

Wenn man einen echten gehosteten Git service will dann ist die realität halt kompliziert. Allein das man via SSH-URLs mit seinem PublicKey ins Repo pushen kann, ist halt auf einem Bestandsystem mit SSH und UserAccounts nicht so einfach mit dem Konzept von GitLab verheiratbar.

Ich nutze auf meinem Server privat das deutlich schlankere Gogs. Aber auch das bingt nen eigenen SSH-Server im Container mit um genau diese Usecases abdecken zu können.

Und da reden wir jetzt noch nichtmal von der CI bei der sich Runner melden können, Heartbeats verwaltet werden und Runner dann auf deinem System container spawnen sollen um die Arbeit auszuführen...
02.04.2020 12:24:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
hoschi

hoschi
 
Zitat von SwissBushIndian

Das ist... naiv.



Ich mag aber schnuckelige Dinge!
Viel mehr Dinge sollten schnuckelig sein.
02.04.2020 14:28:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
 
Zitat von Traxer

ich würde also vorschläge zu einer vernünftigen alternative annehmen. präferiert ohne oracle zeugs und abhängigkeiten.



sourcehut, gogs, trac? Fossil?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von csde_rats am 02.04.2020 14:40]
02.04.2020 14:40:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GarlandGreene

Mod GIGN
ich hab ne Kombi aus Gogs (eigentlich nur für HTTP) und Redmine. Allerdings ohne fancy CI, einfach nur Git, Projekte und Tickets.
02.04.2020 14:47:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
zsh

bindkey '^r' history-incremental-pattern-search-backward


Ctrl+R kann jetzt Wildcards.
02.04.2020 19:23:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Linux-Thread 100 != 0x24 ( Ein Kernelupgrade später... )
« erste « vorherige 1 ... 137 138 139 140 [141] letzte »

mods.de - Forum » Linux » 

Hop to:  

Thread-Tags:
gnu  linux 
| tech | impressum