Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Lehrer- und Pädagogenthread ( Bald ist Bergfest! )
« erste « vorherige 1 ... 19 20 21 22 [23] 24 25 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Strahlung-Alpha

AUP Strahlung-Alpha 19.09.2014
 
Zitat von Mouzgamer

Jungs, Mädels und Apache Kampfhubschrauber,

mit zitternden Händen und viel Verzweiflung schreibe ich hier mal etwas herum.

Ich sitze momentan an meiner Bachelorarbeit.
Berufspädagogik - Elektrotechnik
Thema: Entwicklung der Ausbildungsberufe in der elektrotechn. Berufsbildung.
Zentrale Fragestellung: Welche Anforderungen ergeben sich aus den kontin. techn. Innovationen für die elektrotechn. Berufsbildung?

Ich bin fettig mit den Nerven.
Eigentlich müsste mir das Thema passend kommen, aber ich fühle da so eine unglaubliche Abneigung gegenüber. Das Schreiben fällt mir schwer, die Bücher und jeweilige Literatur ist so stinklangweilig das ich dabei fast einschlafe. Ich kann nicht mal ruhig sitzen.

Der Spaßfaktor ist etwa so groß wie Plings Fahrskillz.

Das Studium selbst lief dabei seltsamerweise gut, da ich wohl als einziger die Regelstudienzeit eingehalten habe. Stehe also jetzt mit 169credits dar und fange in den nächsten Wochen den Master an.
Wenn nur nicht diese Arbeit wäre. Abgabedatum ist der 10.05.19 und ich kann da noch wohl um 4 Wochen verlängern.

Die Professorin ist super lieb und eine milf, aber meine potsche Männlichkeit habe ich glaube bereits bei Ihr verloren, da ich schon in der Beratung fast geheult haben. Aiaiaiaia.

Jemand mit ähnlichen vergangenen Sorgen, der das durchgemacht hat?



Als Berufspädagoge Technik (Elektro/Physik) sage ich dir: Da war ich auch. Allerdings erst im Master, da ich die Bachelorarbeit in Physik gemacht habe (war ne gute Entscheidung).
Masterarbeit ging um ... Puh, ja weiß ich schon gar nichtmehr. Die Arbeit ging verloren beim großen Plattencrash anno Tobak. Um die ist es auch nicht schade (Bachelorarbeit ärgert mich dagegen sehr). Ich glaube es war ein Entwurf einer Unterrichtssequenz zum Thema Sicherheit. Ist mir ehrlich gesagt fast peinlich, dass ich damit abgeschlossen habe, aber ich hatte die Nase voll und wollte nur noch das Zeugnis.
Motivation war auch bei nahe Null und die Seitenzahl habe ich auch unterboten (trotz Abbildungen). Routine kann gut helfen. Hat es bei mir zumindest ebenfalls. Und das Gespräch mit dem Betreuer. Dein Prof scheint da gut zu taugen, von daher würde ich mir jetzt auch nicht so n Kopf machen.
Wenn du meinst du brauchst wirklich professionelle Hilfe haben viele Studentenwerke auch gute Beratungsstellen.
24.03.2019 23:23:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Xerxes-3.0

AUP Xerxes-3.0 05.11.2018
Bitte beachten
Letzter. Fucking. Unterrichtsbesuch.
Done.
27.03.2019 18:34:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
schwarzerAlbino

Guerilla
Glückwunsch. Steht mir dann nächstes Jahr auch bevor mit den UBs.
27.03.2019 20:39:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
 
Zitat von Xerxes-3.0

Letzter. Fucking. Unterrichtsbesuch.
Done.



Wie geht das? Oder bist du noch im Ref.
27.03.2019 20:42:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Xerxes-3.0

AUP Xerxes-3.0 05.11.2018
...
Bin im Ref. Examen ist am 12.6.
27.03.2019 20:43:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
Bundesland?
27.03.2019 20:44:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Xerxes-3.0

AUP Xerxes-3.0 05.11.2018
Pfeil
Hessen. Fächer sind Mathe und Physik.
27.03.2019 20:45:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
 
Zitat von Mouzgamer

Jungs, Mädels und Apache Kampfhubschrauber,
...
Jemand mit ähnlichen vergangenen Sorgen, der das durchgemacht hat?



Naja, nee, so nicht, aber das ist ein Fall für die psychologische Studienberatung. Angstattacken und Überforderungsgefühle sind relativ normal.

Die Abschlußarbeit ist ja in den meisten Fächern ja gar nicht inhaltlich interessant, sondern ein Symbol der Selbstunterwerfung und -disziplinierung an die Riten der universitären Fachwelt. Das tut halt weh, wie alle Initiationen. Dafür gibst dann hinterher das "Du bist einer von uns"-Zertifikat, und künftig kann man ab dann sagen "Hat mir ja damals auch nicht geschadet!".


Mein (individueller) Tipp:
Den Elefant ist man Scheibenweise. Direkt Anfangen und dann später verbessern ist unter Zeitdruck immer sinnvoller, als sich mit Vorbereitungen (Erstmal ein Konzept, und eine detaillierte Inahltsübersicht, und schon mal den Apparat, usw. ...) drumrumzuzdrücken. Anfangen und direkt aufs Zentrum der Sache hin alles hinschreiben, was einem irgendwie dazu einfällt. Gliedern, strukturieren, streichen, verbessern, belegen fällt leichter, wenn erst einmal ein Textkorpus da ist. Nieder mit dem leeren Blatt, erst mal alles aufschreiben was im Kopf schwirrt, und sei es chaotisch.
27.03.2019 20:53:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
...
Ach, und wo ich schon mal hier bin:

https://www.tagesspiegel.de/berlin/entscheidung-der-schulverwaltung-privatschulen-duerfen-kinder-von-afd-politikern-ablehnen/24150442.html

Tja, das ist was? Selbstmord aus Angst vor dem Tod? Für mich völlig befremdlich und verfehlt. Klar, wer mag schon Nazis? Aber die sind eh schon da, egal wo man rumhängt. Und das den Kindern anhängen, weil man sich eventuell nicht traut die Eltern im Schulalltag in die Schranken zu wiesen? Ärmlich. Und einfach grundfalsch.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von RushHour am 27.03.2019 20:58]
27.03.2019 20:58:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
 
Zitat von Xerxes-3.0

Hessen. Fächer sind Mathe und Physik.


Sauber! Hau rein.
Viel Spaß danach im Job - ich liebe meinen (auch M/Ph) Job und habe die Entscheidung nie bereut.
27.03.2019 21:06:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

AUP -=[R]o$a|PuD3[L]^ 31.07.2012
 
Zitat von RushHour

Ach, und wo ich schon mal hier bin:

https://www.tagesspiegel.de/berlin/entscheidung-der-schulverwaltung-privatschulen-duerfen-kinder-von-afd-politikern-ablehnen/24150442.html

Tja, das ist was? Selbstmord aus Angst vor dem Tod? Für mich völlig befremdlich und verfehlt. Klar, wer mag schon Nazis? Aber die sind eh schon da, egal wo man rumhängt. Und das den Kindern anhängen, weil man sich eventuell nicht traut die Eltern im Schulalltag in die Schranken zu wiesen? Ärmlich. Und einfach grundfalsch.



Daraus kann sich die AfD doch nur wieder einen Dolchstoß der linksfaschistischen Gesellschaft bauen. Sehr unglücklich.

Auf der anderen Seite nerven AfD-Eltern tatsächlich im Schulalltag. Gab bei uns auch bereits Beschwerden über den zu einseitigen Politikunterricht bei der Schulleitung. Der geht da zum Glück souverän mit um. Wenn man dann noch die Meldeplattformen dazu nimmt, kann ich verstehen, warum einzelne Schulen darauf keinen Bock haben.

Als Lösung kann die AfD doch eigene Privatschulen gründen. Zur Kaderschmiede mit Geländelauf, Falschparken und Steuerrecht als Unterrichtsfach.
28.03.2019 6:38:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Am der Ida-Ehre-Schule in Hamburg hat "die Antifa" wohl Sticker verteilt, die Schüler haben sich mit den linksgerichteten Parolen auf Transparenten solidarisiert.
Darum lädt die Schulbehörde einen Afd-Politiker ein, an der Schule zu sprechen

Kannst Dir nicht ausdenken so eine Kacke.

Achja, die hamburger Schulbehörde durchforstet übrigens explizit an dieser und an vielen anderen Schulen derzeit die Klassenbücher und Fehllisten, um unentschuldigt dem Unterricht ferngebliebene Schüler ausfindig zu machen, und deren Eltern dann ein Ordnungsgeld wegen Verstoß gegen die Schulpflicht aufzubrummen #FridaysForFuture.
Das man dabei auch chronisch kranke Kinder, oder solche mit psychischen Problemen, die daher schwänzen, trifft ist denen egal.
Sie gehen sogar noch weiter und erkennen bei hohen Fehlstundenzahlen ärztliche Atteste nicht an, es gelte nur ein Fachärztliches Attest.
Damit sind bereits zwei andere Bundesländer vor Gericht gescheitert, aber man kann es ja probieren...

Die Summen, die von den Eltern gefordert werden sind übrigens immens, bei höheren Fehlzeiten wird auch das Jugendamt eingeschaltet.
Noch letztes Jahr hat das hier in der Stadt aber keine Sau interessiert, da wurde da kein Stück drauf geachtet und es bekamen Leute einen Abschluß, die nur einen Monat im Jahr zur Schule gegangen waren - durften die Abschlußprüfungen aber mitschreiben.

Aber jetzt, wo Schüler zu "Klima-Bots" werden, da muss man ja was tun.
Fun-Fact: Die größten Demos gabs in den hamburger Frühjahrsferien!
28.03.2019 6:54:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Ja, sowas behördlicherseits aus der Verwaltung heraus zu machen statt dass das die Schule in Kenntnis des Kindes und der Familie machen zu lassen ist sicher eine ganz tolle Idee. Pillepalle

_ _

Ich verstehe ja, daß man keine Lust auf AfD-Eltern hat. Ich auch nicht. Aber die gibts nunmal - so knapp bis zu 20% bundesweit. Was also soll das? Also muß man sich mit ihnen auseinadersetzen, gerne auch mit harten Bandagen - if your fight is fair, your tactics suck. Aber die Kinder nicht an der Schule aufzunehmen, um sich genau das zu ersparen, das ist Feigheit vor dem Feind, echt, udn ein Versagena ngesichts des Erziehungs- und Bildunsgauftrages. Und dass die AfD in der Folge ihre eigenen Koranschulen NaPoLas gründet kann halt auch keiner wollen.


//ungeimpfte Kinder ausschließen hingegen fände ich vertretbar
28.03.2019 9:05:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Vironnimo

Vironnimo
 
Zitat von RushHour


Ich verstehe ja, daß man keine Lust auf AfD-Eltern hat. Ich auch nicht. Aber die gibts nunmal - so knapp bis zu 20% bundesweit.


Da gehts aber um die Kinder aktiver Politiker. Das trifft also nicht 20%, sondern nur ganz vereinzelte Kinder, bei denen die Gefahr, dass die Eltern wirklich aktiv Stress machen, aber nochmal ne ganz andere ist als beim einfachen AfD-Wähler.
 
Also muß man sich mit ihnen auseinadersetzen, gerne auch mit harten Bandagen - if your fight is fair, your tactics suck.


Jemanden gar nicht erst annehmen sind so ziemlich die härtesten Bandagen, die eine Schule auspacken kann. Und Schulen können leider nicht nach martialischen Schlachtrufen handeln, gerade hier sind wir zu einen Kampf verpflichtet, der sich penibelst an die Regeln hält.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Vironnimo am 28.03.2019 16:14]
28.03.2019 16:13:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ShadowCommander

shadowcommander
Geht ja hier um Privatschulen (von demher halb so wild) - trotzdem gefällt mir die Idee dahinter - ähnlich wie RH - so rein gar nicht.

Kinder können schlichtweg nichts für ihre Eltern.
28.03.2019 16:40:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Gurkenhans

Arctic
Finde das durchaus auch problematisch, allerdings ist es nunmal eine Privatschule und zudem eine in Berlin. Und gerade in Berlin hab ich schon öfter gehört (keine Quellen, nur hörensagen, habe ich auch nicht weiter erforscht), dass da gerne mal die Kinder von weißen Eltern (mit Geld) hingeschickt werden, damit es besser lernen kann, als wenn es neben Zape ihm sein Neffe siebten Grades auf der Schulbank sitzt.

Da kann man schonmal drüber nachdenken, ob das so geil ist, wenn da Nazieltern, in welcher Form auch immer, Einfluss an solchen Schulen bekommen könnten.

Soll aber nun nicht heißen, dass ich die Entscheidung gutheiße. Soll heißen, dass ich es abseits vom juristischen, irgendwo verstehen kann.
28.03.2019 17:44:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
...
Ganz nett:
SuS mit kahoot ein quiz erstellen lassen und dann spielen.
Ein riesen Hallo!

www.kahoot.com
02.04.2019 15:49:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=[R]o$a|PuD3[L]^

AUP -=[R]o$a|PuD3[L]^ 31.07.2012
 
Zitat von Mountainbiker

Ganz nett:
SuS mit kahoot ein quiz erstellen lassen und dann spielen.
Ein riesen Hallo!

www.kahoot.com



Stimmt!

Weiterer Tipp, besonders für Fremdsprachenlehrer: quizlet.com
03.04.2019 21:31:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Morphy*

*Morphy*
http://m.spiegel.de/lebenundlernen/schule/nordrhein-westfalen-realschule-verbietet-jogginghosen-a-1261357.html

Wie steht ihr dazu und wie sieht es an euren Schulen aus?

Mir war das früher immer egal, aber sehe es inzwischen auch spießiger. Bei uns an der Schule kommen ziemlich viele Schüler in Jogginghose und ich habe das Gefühl, dass es schon meistens nicht gerade die aktiven Schüler/innen sind.

Höhepunkt war als ein Schüler zu mir meinte, dass er im Sportunterricht nicht mitmachen kann, weil er sein Sportzeug vergessen hat. Während er das gesagt hat, stand er in Sneakers, Jogginghose und T-Shirt vor mir.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von *Morphy* am 04.04.2019 21:46]
04.04.2019 21:46:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Che Guevara

che_mod
Die Logik, dass er, nur weil er in Jogginghose als normaler Hose da stand, deswegen Sport mitmachen sollte, erklärst mir aber mal bitte. Hätte ich auch kein Bock drauf, weil er nach dem Sport wo er ggf. schwitzt nichts zum umziehen dabei hat.

Klamottenverbot halte ich persönlich für bedenklich. Aber Schulen die pauschal auch Kaugummis verbieten wie der Artikel suggeriert mag ich eh nicht ernstnehmen.
Oder sie sollen Schuluniformen einführen, welche die Schule zur Verfügung stellt. Dann ist eine Gleichbehandlung sichergestellt.
04.04.2019 21:54:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Morphy*

*Morphy*
Er musste dann auch keinen Sport mitmachen, hab kein Bock mir deswegen Beschwerden von Eltern anzuhören, wenn er dann den ganzen Tag in verschwitzter Kleidung rumläuft oder gar beim Sport noch etwas an der Kleidung beschädigt wird.

Geht bei mir eben in die Mitarbeitsnote ein, er durfte ein handschriftliches Stundenprotokoll schreiben und ich konnte mit kleinerer Gruppe Unterricht machen.

Trotzdem wird man z.B. bei einem wissenschaftlichen Vortrag (und genau den üben wir mit Referaten) meist weniger ernstgenommen, wenn man da hängt wie ich beim zocken auf der Couch.. Auch wenn wir nicht nach Äußerlichkeiten bewerten. Hat er nicht verstanden, hat's aber eh auch nicht in die nächste Klasse geschafft.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von *Morphy* am 04.04.2019 22:05]
04.04.2019 22:01:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
 
Zitat von *Morphy*

http://m.spiegel.de/lebenundlernen/schule/nordrhein-westfalen-realschule-verbietet-jogginghosen-a-1261357.html

Wie steht ihr dazu und wie sieht es an euren Schulen aus?




Nicht unbedingt Jogginghosen, aber allzu freizügige Kleidung oder Tarnkleidung sind an meiner Schule nicht erlaubt. Imho sollte das im Grunde jede Schule für sich ausmachen. Ganz demokratisch eben.
Mit Blick auf Vorbereitung aufs Berufsleben und denErziehugsauftrag der Schule finde ich ein Minimum an Kleiderordnung allerdings nicht falsch.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Jellybaby am 05.04.2019 0:08]
05.04.2019 0:07:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
Wie unsere Schulleitung immer wieder versucht Anträge kurz vor knapp nochmal zu beeinflussen, ist schon ganz schön schäbig.

Heute ist Geko und gestern nach der sechsten Stunde spricht mich die Schulleitung an, dass doch diese oder jene Sache aus dem Antrag unserer AG gestrichen werden solle. Der Antrag ist seit Ende Februar allen bekannt.

Haben dann heute eine Pause für eine AG-Sitzung verbraten und gesagt, dass wir nichts ändern und es auf die Diskussion ankommen lassen.

War echt schön dann!
11.04.2019 18:57:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Randbauer

AUP Randbauer 08.07.2015
Endlich Ferien!
12.04.2019 17:57:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Damocles

AUP Damocles 16.11.2011
Voll geil!
12.04.2019 17:58:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Devender

AUP Devender 20.12.2008
https://www.spiegel.de/karriere/urteil-viktorija-volk-mutter-von-dschungelcamp-kandidatin-verliert-beamtenstatus-a-1263212.html


tochter beim dschungelcamp und interviews für rtl = pädagogisch eh ungeeignet.
26.04.2019 17:12:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
Naja, ihr Verhalten hat mit dem Dschungelcamp eher weniger zu tun. Zurecht.
26.04.2019 17:37:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Charon=-

Japaner BF
Hallo zusammen,

ich hatte eigentlich vor, zu einem späteren Zeitpunkt und ausführlicher zu schreiben, aber wegen eines konkreten Anliegens verfasse ich den Post jetzt schon (einigermaßen kurz und bündig):
Am vergangenen Wochenende hat sich bei uns ein Kind aus einer achten Klasse umgebracht.
Am kommenden Mittwoch wird eine kurze Gedenkfeier in der Schule stattfinden, in der am Ende auf das Weiterleben geblickt werden soll.

Habt ihr zufällig (ruhig etwas längere) Texte/Geschichten, die vielleicht ein Bild vom "Weg des Lebens" zeichnen?
Kriterien wären unter anderem: schülergerechte Sprache (kann man aber ja notfalls auch noch umschreiben); realistisches Bild vom Leben; nicht zu euphorisch, aber mit Ermutigung, dass man das gemeinsam schafft; dass das unser Auftrag ist: ins Leben zu gehen/weiterzuleben.


Danke für eure Anregungen!
17.05.2019 22:05:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Xerxes-3.0

AUP Xerxes-3.0 05.11.2018
...
Lehrer++
12.06.2019 16:46:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Randbauer

AUP Randbauer 08.07.2015
Herzlichen Glückwunsch!!!
12.06.2019 16:47:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Lehrer- und Pädagogenthread ( Bald ist Bergfest! )
« erste « vorherige 1 ... 19 20 21 22 [23] 24 25 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum