Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Lehrer- und Pädagogenthread ( Bald ist Bergfest! )
« erste « vorherige 1 ... 35 36 37 38 [39] 40 41 42 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
-=[R]o$a|PuD3[L]^

AUP -=[R]o$a|PuD3[L]^ 31.07.2012
 
Zitat von RushHour

Blödsinn. Ich bespaße gerne, aber nicht parallel zum Lohnarbeiten. Das geht nicht. Du willst ja auch nicht Vollzeit Lehrer sein und parallel im HomeOffice noch 40h/Woche am Telefon Versicherungen verkaufen ("Da geht sicher auch mal ein Akquiseanruf in der Großen Pause, Herr Jelly, da haben Sie ja frei!") oder allabendlich in der Nachtschicht in der Disco Drinks mixen ("Wir schließen auch um 5:00, da können Sie doch direkt zum Arbeitsplatz an der Schule weiter, da sparen Sie echt auch noch Wege!"). Darum geht es, um nichts anderes.


Die aktuelle Schul- und Kitaöffnerei ist ein schlechter Witz. Elterngeld as long as Corona für alle, die Kids betreuen müssen, und Schule zulassen, ein Jahr Fernunterricht ist sicherlich für alle Kacke, aber besser als R>unendlich.



Ich verstehe die Belastung als Elternteil gerade nur zu gut. Aber woran in deiner Ausführung hat auch nur ein Lehrer Schuld? Gut, viele Lehrer haben wohl gedacht, dass nach den Osterferien die Schule wieder normal weitergeht. Auch bei mir an der Schule wurde deshalb nur Material zum Wiederholen bereitgestellt.
Andere haben gesehen, dass es etwas Längerfristiges wird und sofort mit neuem Material begonnen.
Durch die zähe Kommunikation seitens der Schulministerien wissen wir seit genau sieben Tagen, wie der Unterricht jetzt aussieht. Welche Klasse ich ab dem 04.05. vor mir haben werde, weiß ich jetzt auch noch nicht. Ich tippe, dass es die Q1 (vorletzter Jahrgang) sein wird. Jede Arbeit, die ich mir jetzt in digitale Konzepte entwickle, kann in sechs Tagen obsolet sein.
Da die Schulen aber endlich mal etwas Handfestes gehört haben, wie "Wir hoffen, dass alle Klassen vor den Sommerferien mal die Schule von innen sehen werden", bereiten wir uns gerade jetzt auf Video-Unterricht vor.
Und soll ich noch was sagen? Es gibt auch Lehrer ohne geeignete digitale Endgeräte. Da bestellen sich im Dunstkreis von mir Lehrer auf eigene Kosten ein Whiteboard, weil sie nur über eine Webcam verfügen. Kein Tablet, keine Stifteingabe, kein richtiger Laptop. Jeden Scheiß muss man sich selber anschaffen. Portable Beamer, Laptops, Software.
Und dann diese Mär von Elite und hoher Bezahlung. Ja, ich verdiene wirklich gut und mein Job ist sicher. Aber nach zehn Semestern Studium in vielen anderen Fachbereichen, könnte ich jetzt mehr verdienen. Aber der sichere Job ist der tradeoff und da kann man gerade mehr als froh drüber sein.

Hauptsache, diese widerliche "Welt" kann jetzt irgendwelche Grabenkämpfe aufbauen.

Ich bin es.
23.04.2020 22:35:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Kein Lehrer hat schuld. unglaeubig gucken Ich fand bloß den Eltern-rant echt blöd. traurig
23.04.2020 22:52:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strahlung-Alpha

AUP Strahlung-Alpha 19.09.2014
 
Zitat von RushHour

Blödsinn. Ich bespaße gerne, aber nicht parallel zum Lohnarbeiten. Das geht nicht. Du willst ja auch nicht Vollzeit Lehrer sein und parallel im HomeOffice noch 40h/Woche am Telefon Versicherungen verkaufen ("Da geht sicher auch mal ein Akquiseanruf in der Großen Pause, Herr Jelly, da haben Sie ja frei!") oder allabendlich in der Nachtschicht in der Disco Drinks mixen ("Wir schließen auch um 5:00, da können Sie doch direkt zum Arbeitsplatz an der Schule weiter, da sparen Sie echt auch noch Wege!"). Darum geht es, um nichts anderes.


Die aktuelle Schul- und Kitaöffnerei ist ein schlechter Witz. Elterngeld as long as Corona für alle, die Kids betreuen müssen, und Schule zulassen, ein Jahr Fernunterricht ist sicherlich für alle Kacke, aber besser als R>unendlich.



Und es soll ja Lehrer geben, die auch Eltern sind. Ich habe bisher noch nie so wenig unter der Woche gebacken bekommen wie mit meinen beiden Kindern (3 und 6 - noch Kindergarten) dauernd daheim. Gut, meine Frau ist auch im 7ten Monat schwanger und kann auch nicht so, wie sie gern wollte.

Und das mit gebacken bekommen meine ich beruflich wie auch Hobby. Froh bin ich tatsächlich um die Krisensicherheit. Immerhin können wir unsere Pläne weiter verfolgen.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Strahlung-Alpha am 24.04.2020 0:45]
24.04.2020 0:43:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
 
Zitat von Jellybaby

 
Zitat von Bombur

 
Zitat von Jellybaby

3 Wochen


Fünf. Bringst Du Kindern das zählen bei?



die beiden Wochen Osterferien zählen nicht, da wären die eh zu Hause und machen nix.


Klar, die schaltet man in den Ferien ab und bringt sie in den Keller zur Weihnachtsdeko.
24.04.2020 7:48:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
 
Zitat von Randbauer

Im Schreiben an die hessischen Schulleiter steht explizit, dass eine Maskenpflicht im Unterricht nicht ausgesprochen werden darf. Komplett dumm.


Welches von den tausenden? Breites Grinsen
24.04.2020 12:00:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Vironnimo

Vironnimo
 
Zitat von -=[R]o$a|PuD3[L]^
Jeden Scheiß muss man sich selber anschaffen.


Das schaltert mich jedes Mal aufs Neue so richtig, als wie selbstverständlich das angesehen wird Wütend
24.04.2020 12:42:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
Ab Montag dürfen Eltern nicht mehr in den Kindergarten. Eltern und Erzieher müssen bei Übergabe des Kindes am Eingangstor eine Maske tragen. Sprich, ich soll vermummt Krippekinder, welche jetzt länger nicht in der Einrichtung waren entgegennehmen und dabei 1,5 Meter Abstand halten und auf Körperkontakt verzichten. Meine Krippis sind im Schnitt zwischen 8 Monaten und 2 Jahren alt. etwas für
sehr schlecht befinden

Mal davon abgesehen das ich keine Masken in der Einrichtung habe...
24.04.2020 12:56:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
...
Zur allgemeinen Erheiterung: Berliner Schul-Regelkatalog zu Corona.

https://checkpoint.tagesspiegel.de/langmeldung/1pRwYxvGIKs4Mk0ffHhy5r?utm_source=tagesspiegel&utm_medium=hp-teaser&utm_campaign=musterhygieneplan-corona-fuer-die-schulen

Nicht Postillion. Ernst.

/OK, irgendwie paywall. Langer Post:



 


Das ist der „Musterhygieneplan Corona“ für Berlin

10 Punkte umfasst der „Musterhygieneplan Corona“, den die Berliner Schulen heute bekommen. Der Checkpoint hat vorab schon einen Blick hinein geworfen. Von Lorenz Maroldt


die Schulen bekommen heute den „Musterhygieneplan Corona“ (10 Punkte auf 5 Seiten), der Checkpoint hat ihn schon – na dann schauen wir doch gleich mal rein (Auszüge)…

1) Für die „Wegeführung“ im Gebäude müssen die Schulen ein Konzept erarbeiten, um Schülerstaus zu vermeiden (Checkpoint-Hinweis: Ampeln sind nicht zu empfehlen – die Aufstellung dauert in Berlin inkl. Genehmigung bis zu vier Jahren).

2) Statt des klassischen Sportunterrichts sollen den Schülerinnen und Schülern im Freien abstandsregelkonforme „Bewegungsangebote“ gemacht werden. Wie wär’s mit Däumchendrehen? Nasebohren fällt ja aus aktuellem Anlass aus.

3) Weil eine „erhöhte Aerosolproduktion beim Singen“ gefährlich sein kann, fallen Chor-, Orchester- und Theaterproben aus und werden durch „theoretischen Musikunterricht“ ersetzt. Unser Vorschlag: Melodische Erörterung des Songs „School sucks“ von Bronnie.

4) Vor den Schultoiletten dürfte es ohne Reservierung eng werden – laut Musterhygieneplan „muss zumindest in den Pausen durch eine Lehrkraft eine Eingangskontrolle durchgeführt werden“ – nur einzelne Bedürftige dürfen gleichzeitig müssen. Dazu der Checkpoint-Tipp: Club-Türsteher zu Bildungs-Bouncern umschulen – da hätten die Lehrkräfte dann mehr Zeit für den folgenden Punkt:

5) „Mehr als einmal täglich gereinigt werden“ sollen Computermäuse, Tastaturen und Telefone, und zwar: „durch die Beschäftigten der Schulen“. Im Gegenzug erstattet die Bildungsverwaltung Ihnen per Pauschalbetrag die Anschaffung von zwei waschbaren Alltagsmasken.

6) Wichtigster Punkt im „Musterhygieneplan Corona“ ist natürlich: Händewachen, Händewaschen, Händewaschen – und nochmal Händewaschen (am besten ungefähr so lange, wie das Lesen der ersten Checkpoint-Meldungen dauert). Dazu heute auch unsere Aufgabe im Kurs „Mathe mit dem Checkpoint“:

Das Rosa-Luxemburg-Gymnasium in Pankow hat 30 Wasserhähne für 1000 Schülerinnen und Schüler. Nach den Vorgaben des „Musterhygieneplans Corona“ sind bei der „Basishygiene“ die Hände mit Seife zu waschen 1. nach dem Naseputzen, 2. nach dem Husten und 3. nach dem Niesen; außerdem 4. nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, 5. nach Kontakt mit Treppengeländern, 6. mit Türgriffen, 7. mit Haltegriffen und 8. „etc“; 9. vor und 10. nach dem Essen, 11. vor dem Aufsetzen und 12. nach dem Abnehmen einer Schutzmaske und 13. nach dem Toiletten-Gang (vorher offenbar nicht). Jeweilige Dauer nach den Empfehlungen des RKI: 20 bis 30 Sekunden. Aufgabe: Errechnen sie die Zeit, die mit dem Händewaschen und dem Warten auf einen freien Wasserhahn insgesamt draufgehen (Lösungen bitte an checkpoint@tagesspiegel.de).

Da ist es natürlich blöd, dass die Bauverwaltung seit Jahren die alten Handwaschbecken aus den Klassenzimmer reißen lässt und neue aus Schulbauplänen streicht. Aber warum? Aus „hygienischen und gesundheitlichen Gründen“, sagt die Verwaltung. Logo. Darauf hätten wir auch selbst kommen können. Was würde Merkel wohl dazu sagen? Vermutlich „Beckenabbauorgie“. Aber wer konnte auch schon ahnen, dass sich Schüler irgendwann mal wieder die Hände waschen wollen bzw. müssen?

Wir beenden unser heutiges Referendariat mit einem Zitat des Lichtenberger SPD-Stadtrats Kevin Hönicke: „Man kann sich bei den Schulen in Berlin nur noch entschuldigen.“

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von RushHour am 24.04.2020 13:02]
24.04.2020 13:00:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Randbauer

AUP Randbauer 08.07.2015
 
Zitat von Mountainbiker

 
Zitat von Randbauer

Im Schreiben an die hessischen Schulleiter steht explizit, dass eine Maskenpflicht im Unterricht nicht ausgesprochen werden darf. Komplett dumm.


Welches von den tausenden? Breites Grinsen



Gestern Abend 18:03 Uhr. Breites Grinsen
24.04.2020 13:46:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
 
Zitat von RushHour


 


Das ist der Multihysterieplan Corona für Berlin

....







Da hab ich mich wohl verlesen :O
24.04.2020 13:48:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
Erster Arbeitstag an der Schule:
SuS waren sehr diszipliniert. Es gab viele Fragen, die man nicht beantworten konnte. Durch die kleine Schülerzahl war es aber insgesamt eine lockere Atmosphäre, die dann dennoch sehr arbeitsintensiv war. Ich muss voraussichtlich 4x die Woche an die Schule.
Heute hatten wir dann gleich von halb zwei bis 15:00 noch eine Videokonferenz. Jetzt kann ich gleich meine restlichen Schülerinnen und Schüler mit Material versorgen und korrigieren.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich das alles zusammen hinbekommen soll. Mal sehen...gibt es eben Lücken.
27.04.2020 15:09:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Henkinator

AUP Henkinator 04.01.2014
Bei uns in der Schweiz soll es ja am 11.05. weitergehen. Das Bundesamt für Gesundheit trifft wieder sehr verwirrte Aussagen:
 
Das BAG will die Gestaltung des Schulunterrichts dem Alter der Kinder anpassen. Am einfachsten ist die Situation in den Primarschulen. Für Kinder bis 10 Jahren schlägt das BAG vor, dass die Erwachsenen untereinander stets einen Abstand von zwei Metern einhalten. Auch zwischen Lehrern und Schülern soll es den Sicherheitsabstand geben, nicht aber zwischen den Schülern. Den Grund für diese Empfehlung hat Daniel Koch, BAG-Delegierter für das Covid-19, am Mittwoch an der Medienkonferenz des Bundesrats skizziert. Gemäss Koch können Erwachsene das Virus Kindern weitergeben, aber kleine Kinder übertragen es nicht auf Erwachsene. Darum heisst es im BAG-Konzept: Kleine Kinder seien keine «Vektoren», weil sie in 99 Prozent der Fälle asymptomatisch seien, also die coronaüblichen Symptome gar nicht erst bekämen. Schutzmasken müssen Lehrer im Schulzimmer im Übrigen nicht tragen.



Gleichzeitig empfiehlt man jedoch, Kleinkinder nicht zur Aufsicht bei den Grosseltern zu lassen.

Auch auf den höheren Schulstufen hat man wohl nicht ein ganz klares Konzept:
 
Was die Bildungsverantwortlichen in den Kantonen am BAG-Schutzkonzept irrtiert: Beim Sicherheitsabstand für Schüler ab 10 Jahren verwendet das BAG die Kann-Formulierung. Es soll den Kantonen überlassen sein, ob sie Schüler im Sicherheitsabstand platzieren. Tun sie es, könnte dies auf das Modell des Halbklassenunterrichts hinauslaufen. Die Kantone sind generell frei, über die BAG-Empfehlungen hinaus Präventivmassnahmen zu treffen.



Quelle: Basler Zeitung
27.04.2020 16:37:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Es ist echt irre, wie individualistisch und starr Schule organisiert ist.

Eine Bekannte, Förderschullehrerin, Schwerpunkt emotional/soziale Störungen. Unterricht absehbar völlig ausgeschlossen, da Regeln nicht zu akzeptieren sozusagen Zugangsbedingung für die SuS an der Schule ist. Sitzt seit Wochen zuhause, Arbeitspensum -Null-, da die SuS zuhause eh nicht erreichbar, die Eltern nicht kooperationsfähig sind, da ist eher das Jugendamt dran als dass Homeschooling ansteht. Änderung nicht absehbar. Ist entspannt wie auf Karibikkreuzfahrt.

Andere Bekannte, Grundschullehrerin, jeden Tag seit den Osterferien ca. 10-11h, Digitalunterricht vorbereiten, Kleingruppenunterricht in Präsenz vorbereiten, beides durchführen, Elternkommunikation 1xWoche/Familie, SuS-Kommunikation nach Motto "Jede Email wird binnen 24h beantwortet", alles korrigieren, zurückschicken, wieder Fragen etc. pp. Sieht aus als hätte sie drei Wochen nicht geschlafen.

Wie kann man ein System so laufen lassen, ohne Ressourcen umzuschichten, wenigstens mal in ganz bescheidener Form? Aber nö, die einen haben Pech, die anderen Glück, und so isses halt. Sportlehrer haben frei, Deutschlehrer arbeiten sich kaputt. Das ist so Stulle.
30.04.2020 20:46:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
Jupp ist es. Wir haben Leute mit Kochen und Sport. Dir haben genau Nichts getan...aber die können auch nicht plötzlich Englisch oder Deutsch machen. In manchen Minuten ärgere ich mich auch darüber. Aber was soll's...ich muss.meine Arbeit ja ohnehin machen und abgeben will ich auch nix. Breites Grinsen

Ich habe aber immerhin wieder Präsenzunterricht in den Abschlussklassen. Da bin ich dankbar für. Nebenbei betreue ich jetzt noch eine fünfte und sechste Klasse in Englisch und die beiden bilingualen Kurse in der acht und neun (Erdkunde und Politik). Das bringt Stress rein.

Zum Glück muss ich die Nebenfächer in den Abschlussklassen nicht bedienen.

Es ist soso lala...
30.04.2020 21:49:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
*Morphy*

*Morphy*
Jo, bei uns gibt's auch Musik und Sportlehrer, die haben echt gar nichts mehr zu tun.

Haben die ganze Halle aufgeräumt, alle Bälle aufgepumpt, Kleinkram repariert und sich jetzt freiwillig als Erntehelfer irgendwo gemeldet.

Trotzdem kein Neid von mir, ich glaube die Leiden mehr unter Langeweile als ich. Bin so zu 60% meiner normalen Arbeitsleistung und das passt ganz gut so peinlich/erstaunt

//Aber was will man in Sport auch groß machen. Hab auch noch eine Sportklasse (ansonsten alles Matheklassen), die haben bisher auch nichts mehr von mir gehört. Anweisung war auch, sich erstmal auf die Hauptfächer zu konzentrieren. Naja vllt mache ich ihnen mal ein Trainingsvideo zum Mitmachen, damit sie mich nicht ganz vergessen...
Andererseits hat hier ein Sportlehrer an nem Nachbargymnasium ein Jongliervideo mit Klorollen gemacht und dafür erstmal nen riesen Shitstorm von den Eltern bekommen, der faule Sack.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von *Morphy* am 30.04.2020 22:23]
30.04.2020 22:17:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
verschmitzt lachen
 
Zitat von *Morphy*

Andererseits hat hier ein Sportlehrer an nem Nachbargymnasium ein Jongliervideo mit Klorollen gemacht und dafür erstmal nen riesen Shitstorm von den Eltern bekommen, der faule Sack.



Natürlich. Viele Eltern haben läängst kein Klopapier mehr daheim. Und dieser Schnösel stellt seine Privilegien zur Schau, indem er auf Youtube mit solchen Luxusgütern rumspielt! Wütend
30.04.2020 22:36:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Damocles

AUP Damocles 16.11.2011
PK vom piazolo: fucking unglaublich Breites Grinsen
05.05.2020 14:33:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Mountainbiker

AUP Mountainbiker 11.06.2012
 
Zitat von Damocles

PK vom piazolo: fucking unglaublich Breites Grinsen


Was gibt es da? Schaue mir nur die heimischen Minister genauer an.


Ab 18. Mai kommen hier in Hessen wohl wieder alle in die Schule...im Schichtsystem. Jede Klasse hat 2 Tage Schule pro Woche. Das sind dann noch ungefähr 10-12 Tage Schule bis zu den Ferien.

Und ich bin mal gespannt, wie die Abschlussprüfungen der Haupt- und Realschule durchgeführt wird. Wie sollen diejenigen die Prüfung schreiben, die eigentlich zu Hause bleiben dürfen? Unsere Leitung dengelt da was zusammen, aber rechtlich ist das dennoch natürlich alles fragwürdig.
05.05.2020 15:10:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
 
Zitat von Mountainbiker

Und ich bin mal gespannt, wie die Abschlussprüfungen der Haupt- und Realschule durchgeführt wird. Wie sollen diejenigen die Prüfung schreiben, die eigentlich zu Hause bleiben dürfen? Unsere Leitung dengelt da was zusammen, aber rechtlich ist das dennoch natürlich alles fragwürdig.



deswegen wird es bei uns weder eine zentrale Abschlussprüfung geben noch ein durchfallen. Es gibt einfach nur eine längere Klassenarbeit und benotet wird von 1 bis 4. mit den
Augen rollend

Das größere Problem zumindest an meiner Schule ist aber überhaupt soweit zu kommen. Die Jahrgänge 10 und 13 sind da, die Klassen sind unterteilt - insgesamt gibt es dadurch 15 Kurse, in denen zeitgleich bei fast allen die gleichen Fächer unterrichtet werden müssen. Man sollte meinen bei einem Kollegium von 100 Lehrern sei das kein Problem.
Aaaaaber. Abzüglich der +20 Dauererkrankten, und abzüglich der wegen anderer Gründe Freigestellten bleiben nur noch knapp 40 Lehrer übrig. Die können aber nicht alle in den Hauptfächern unterrichten, in der Sek.2 schon mal überhaupt nicht. TLDR; wir bekommen keine 15 geeigneten Fachlehrer zusammen. Jetzt sollen die eigentlichen Fachlehrer von zu Hause aus Aufgaben stellen und Vertretungskräfte sollen das unterrichten. Das wird natürlich überhaupt keine Probleme geben...
Und da es nicht anders geht als alle Fachlehrer die einsetzbar sind parallel einzusetzen, bedeutet das auch: Ein einziger Coronaverdachtsfall an der Schule genügt, und in den Hauptfächern gibt es keinen einzigen Lehrer mehr.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Jellybaby am 05.05.2020 15:38]
05.05.2020 15:36:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
fatal-x

AUP fatal-x 14.12.2009
 
Zitat von Mountainbiker

Wie sollen diejenigen die Prüfung schreiben, die eigentlich zu Hause bleiben dürfen?
Unsere Leitung dengelt da was zusammen, aber rechtlich ist das dennoch natürlich alles fragwürdig.


Zuhause bleiben aufgrund eines erhöhten Gesundheitsrisikos?
Sind denn es so viele? Bei Einzelnen dürfte es doch die Möglichkeit, diese allein mit einem Lehrer nur im Raum mit nochmal mehr Abstand/mehr Frischluft oder sogar durch eine Glastür getrennt zu schreiben.
Mein Klient schreibt morgen z.B. seine Abschlussarbeit auch alleine mit einer Kollegin (wegen möglichem Wutausbrüchen in der Arbeit, nicht Corona).

Durfte heute für die Notbetreuung 3h einspringen. Richtig nervig spielende Kinder 300x auf den Abstand hinzuweisen, während man es selbst auch immer wieder verkackt, da Automatismen im Bezug auf Ansprach der jüngeren SchülerInnen das Abstand halten torpedieren.
05.05.2020 15:54:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Randbauer

AUP Randbauer 08.07.2015
unglaeubig gucken
 
Zitat von Mountainbiker




Bei uns fällt bisher 1/3 des Kollegiums aus, ich bin gespannt, wie das dann alles funktionieren soll.
Heute war mein erster Einsatz seit Wochen in der Schule. Ich durfte in der IKL aushelfen. von 08:45 Uhr bis 12:30 Uhr mit flexiblen Pausen. Wobei Pausen halt relativ sind, da ich die Lernenden im Kunstraum nicht unbeaufsichtigt lassen darf. Musste aber natürlich mal auf die Toilette gehen. Hat natürlich alles geklappt, aber es ist schon komisch.

Bei uns sollen die Lernenden, die selbst zur Risikogruppe gehören oder Angehörige im Haushalt haben einen eigenen Raum zur Abschlussprüfung erhalten. Cool.

e: Das "Ich durfte in der IKL aushelfen" kann man ja auch negativ sehen. Ich war/bin aber echt froh, endlich wieder Schüler vor mir gehabt zu haben. Und richtige Klamotten getragen zu haben. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Randbauer am 05.05.2020 16:20]
05.05.2020 16:12:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Damocles

AUP Damocles 16.11.2011
 
Zitat von Mountainbiker

 
Zitat von Damocles

PK vom piazolo: fucking unglaublich Breites Grinsen


Was gibt es da? Schaue mir nur die heimischen Minister genauer an.





Ach, viel zu viel.
Er hat ja zumindest das Wort "Förderschule" mal in den Mund genommen. Aber dann auch irgendwie, dass die 8. Klassen kommen sollen, die den Mittelschulabschluss machen (das gibt es zwar, ist aber minimal), und bei den vierten, naja, "so ähnlich" wie an den Grundschulen. Was?! Ähnlich? Hä?

Abgesehen davon: Was ist mit der 1A? Gilt die als erste Klasse? Tut sie schulrechtlich wohl. Sollen die kommen? Mit wie vielen Stunden?
Wie kommen die Kinder eigentlich in die Schule? Werden die Taxifahrer aus der Kurzarbeit geholt?
Etc pp.

Abgesehen davon: unsere Schulleitung hat ja immer noch kein offizielles Schreiben bekommen, aber Montag soll es losgehen. Lächerlich Breites Grinsen
05.05.2020 17:15:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strahlung-Alpha

AUP Strahlung-Alpha 19.09.2014
Frische Luft
Bei uns in der Schule hat jemand (Reinigungsdienst?) alle Fenster abgeschlossen, so dass sie nur noch gekippt werden können. Das ist so, seit die Abschlussklassen wieder ein dürfen, also seit über einer Woche. Wurde auch schon darauf hingewiesen.

Immerhin sind die Klassen entweder so klein genug oder durch die Teilung unter 10.
05.05.2020 18:17:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

AUP Icefeldt 09.04.2020
Mhm, im Sinne von Fluchtweg vllt. auch nicht ganz so geschickt.
05.05.2020 19:06:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jellybaby

Arctic
bei uns ist ein Fenster als Fluchtweg gekennzeichnet. Geht auch auf. Dahinter geht es 3 Stockwerke runter bevor man auf den Asphalt klatscht, aber anscheinend macht das nix.
05.05.2020 19:12:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[-SUSHY-]Salie

AUP [-SUSHY-]Salie 16.11.2008
 
Zitat von Icefeldt

Mhm, im Sinne von Fluchtweg vllt. auch nicht ganz so geschickt.


Wenn die Drehleiter kommt wird notfalls das Fenster eingeschlagen verschmitzt lachen
05.05.2020 19:59:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Charon=-

Japaner BF
 
Zitat von Strahlung-Alpha

Bei uns in der Schule hat jemand (Reinigungsdienst?) alle Fenster abgeschlossen, so dass sie nur noch gekippt werden können. Das ist so, seit die Abschlussklassen wieder ein dürfen, also seit über einer Woche. Wurde auch schon darauf hingewiesen.

Immerhin sind die Klassen entweder so klein genug oder durch die Teilung unter 10.


Wat? Bei uns ist im Hygieneplan angeordnet, dass die Fenster immer wieder zum Stoßlüften komplett zu öffnen sind, da bei der Kippstellung ja kein richtiger Luftaustausch stattfinden kann (was ja auch stimmt). Mata halt...
05.05.2020 20:11:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SombreroSchlumpf

AUP SombreroSchlumpf 14.02.2010
 
Zitat von -=Charon=-

 
Zitat von Strahlung-Alpha

Bei uns in der Schule hat jemand (Reinigungsdienst?) alle Fenster abgeschlossen, so dass sie nur noch gekippt werden können. Das ist so, seit die Abschlussklassen wieder ein dürfen, also seit über einer Woche. Wurde auch schon darauf hingewiesen.

Immerhin sind die Klassen entweder so klein genug oder durch die Teilung unter 10.


Wat? Bei uns ist im Hygieneplan angeordnet, dass die Fenster immer wieder zum Stoßlüften komplett zu öffnen sind, da bei der Kippstellung ja kein richtiger Luftaustausch stattfinden kann (was ja auch stimmt). Mata halt...




In den Grundschulen können zumeist die Fenster im ersten Stock auch nur gekippt werden.
05.05.2020 21:53:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Charon=-

Japaner BF
 
Zitat von SombreroSchlumpf

 
Zitat von -=Charon=-

 
Zitat von Strahlung-Alpha

Bei uns in der Schule hat jemand (Reinigungsdienst?) alle Fenster abgeschlossen, so dass sie nur noch gekippt werden können. Das ist so, seit die Abschlussklassen wieder ein dürfen, also seit über einer Woche. Wurde auch schon darauf hingewiesen.

Immerhin sind die Klassen entweder so klein genug oder durch die Teilung unter 10.


Wat? Bei uns ist im Hygieneplan angeordnet, dass die Fenster immer wieder zum Stoßlüften komplett zu öffnen sind, da bei der Kippstellung ja kein richtiger Luftaustausch stattfinden kann (was ja auch stimmt). Mata halt...




In den Grundschulen können zumeist die Fenster im ersten Stock auch nur gekippt werden.


OK, an einer GS hat das natürlich grundsätzlich seine Berechtigung, aber bei Strahlung-Alpha (Schulart? peinlich/erstaunt) ist doch offenbar jetzt erst jemand auf die Idee gekommen die Fenster abzuschließen. Vorher war es anscheinend kein Problem, dass sie geöffnet werden konnten.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von -=Charon=- am 05.05.2020 22:10]
05.05.2020 22:08:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strahlung-Alpha

AUP Strahlung-Alpha 19.09.2014
 
Zitat von -=Charon=-

 
Zitat von SombreroSchlumpf

 
Zitat von -=Charon=-

 
Zitat von Strahlung-Alpha

Bei uns in der Schule hat jemand (Reinigungsdienst?) alle Fenster abgeschlossen, so dass sie nur noch gekippt werden können. Das ist so, seit die Abschlussklassen wieder ein dürfen, also seit über einer Woche. Wurde auch schon darauf hingewiesen.

Immerhin sind die Klassen entweder so klein genug oder durch die Teilung unter 10.


Wat? Bei uns ist im Hygieneplan angeordnet, dass die Fenster immer wieder zum Stoßlüften komplett zu öffnen sind, da bei der Kippstellung ja kein richtiger Luftaustausch stattfinden kann (was ja auch stimmt). Mata halt...




In den Grundschulen können zumeist die Fenster im ersten Stock auch nur gekippt werden.


OK, an einer GS hat das natürlich grundsätzlich seine Berechtigung, aber bei Strahlung-Alpha (Schulart? peinlich/erstaunt) ist doch offenbar jetzt erst jemand auf die Idee gekommen die Fenster abzuschließen. Vorher war es anscheinend kein Problem, dass sie geöffnet werden konnten.


Gut, ist eine Berufsschule. Manchmal kommt man sich nur vor wie in Kindergarten. Vor der Schließung ließen sich alle Fenster voll öffnen, auch in den oberen Stockwerken.
Ansonsten funktioniert es ganz gut hier. Einzig die Technikerklasse musste halbiert werden. Teilweise gibt es Einzelunterricht, weil nur einer verkürzt und seinen Abschluss macht.
06.05.2020 13:18:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Lehrer- und Pädagogenthread ( Bald ist Bergfest! )
« erste « vorherige 1 ... 35 36 37 38 [39] 40 41 42 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum