Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Waffenthread 69 ( SSG 69 )
« erste « vorherige 1 ... 38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 ... 52 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
da t0bi

Leet
Sachkunde bestanden, bei der praktischen Prüfung die Hülse im Auswurf bei der PPK eingezwickt (nicht mein Fehler) und beim Revolver links und rechtsdrehend verwechselt (mein Fehler und doch ein bisschen peinlich wenn man 2x. 357 Magnum lädt, es erstmal nur klick macht und der Prüfer meint "das machen wir jetzt nicht russisch, nochmal neu laden" peinlich/erstaunt

Es ist nur Eine in der Theorie durchgefallen, ausgerechnet eine olympische Skeet Schützin, aber mit 18/19 hat man den Kopf halt woanders.
17.11.2018 12:29:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
JimRakete

jimrakete
 
Zitat von Lunovis

 
Ich bin von diesen Schaftsystemen weggekommen, obwohl sie ein wirklich interessantes Konzept sind, weil darin meist die Tritiumvisiere so verschmauchen, dass man sie nicht wieder 100%ig sauber bekommt. Und die brauche ich halt voll funktionsfähig.


gibts dazu genauere Details?


Ich bin keine genaue Quelle, aber besitze ein TRIARII passend für Glock 17 Gen4. Der Schmauch aus der KW schwärzt das Standard-Glock-Korn gut und gerne schon nach 50 Schuss Fabrikmuni von Geco et al vollständig. Das gehäuse überragt die Waffenmündung konstruktionsbedingt um einiges und die Ventilationsöffnungen reichen da einfach nicht aus.
17.11.2018 12:41:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
JimRakete

jimrakete
 
Zitat von da t0bi

Sachkunde bestanden, [...]


Glückwunsch!
17.11.2018 12:42:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
JimRakete

jimrakete
Hattrick!
Hallo zusammen, ich hätte da mal eine Frage bezüglich der Handhabung von Schießstandordnungen und diversen Sporthandbüchern. Bei mir hat sich folgendes Problem ergeben: im Rahmen der Vorstandsarbeit war es überfällig für die Standaufsichten eine Ordnung zu erstellen, die die Pflichten und Aufgaben zusammenfasst. Soweit gut.

Jetzt war aber das hier der erste Satz:
„Die eingeteilte Aufsicht ist verpflichtet die Regelungen der Schießstandordnung des Deutschen Schützenbundes sicher zu stellen.“
Hier die beigefügte Ordnung als PDF: https://www.dsb.de/media/PDF/Statuten/Sportordnung/SpO_2017/Schiessstandordnung.pdf
Mehr oder weniger kennt man den Wortlaut dieser Ordnung, wenn man jahrelang Schießstände frequentiert, aber bei genauem Hinsehen kamen mir dann bedenken. Wenn die Standaufsicht die Ordnung des DSBs durchsetzen muss, was bedeutet das für die „Kunden“ des Schießstands? Seit Jahren sehe ich hier doch Jäger, Sportler und Gäste in Harmonie...

Wir haben da wie vieleVereine ja einen Gemischtwarenladen:
- Alle Vereinsmitglieder sind im DSB
- Manche Vereinsmitglieder sind zusätzlich in anderen Verbänden, z.B. BDS oder BDMP
- Einige sind Jäger
- Gäste können sich beliebig rekrutieren oder sind noch überhaupt nirgendwo im Verband
- Sicherheitsdienste mieten die Pistolenhalle gelegentlich, aber da gibt es keine Wechselwirkung mit dem restlichen Schießbetrieb und es wird keine vereinseigene Aufsicht gestellt. Die Polizei hat vor Jahren mal gemietet, hat aber nun eine feste Ausweichmöglichkeit. Ich denke diese Kunden ignoriere ich für den Rest des Frageposts...

Unterstellen wir mal der Einfachheit wegen, dass unsere Schießstätte eine Zulassung „für alles“ hat. Also es ergeben sich keine baulichen Einschränkungen oder sonst irgendwie durch die Abnahme/Zulassung.

Bedenken:
Aus Punkt 1 ergibt sich bei der DSB Standordnung – je nachdem wie man das wohl liest – nur ein Schießen im Rahmen der Standordnung und der jeweiligen Sportordnung und der Ausschreibung (was sich wohl nur auf Veranstaltungen bezieht). Heißt das nun, dass die DSB Schießstandordnung die eingeräumten Möglichkeiten von §9 AWaffV lokal reduziert? Siehe: https://www.gesetze-im-internet.de/awaffv/__9.html
Ich interpretiere den Paragraphen 9 eigentlich so: auf einer Schießstätte kann ich schießen
1. im Rahmen meines Bedürfnisses (meistens wohl Jäger mit ihren Waffen, auch wenn sie ggf. im Konflikt mit §6 AWaffV stehen)
2. im Rahmen einer Sportordnung, Lehrgang, Ausbildung...
3. „einfach mal so“, sofern die Waffe eben nicht im Konflikt mit §6 AWaffV steht

Punkt 1 und 3 wären je nach Interpretation der DSB Ordnung vielleicht ausgehebelt. Bspw. dürften unsere Jäger jetzt nicht mehr mit allen Waffen schießen. Zwei Beispiele, die von unseren Jägern besessen und nach obigem Punkt 1 ja auch geschossen werden dürften:
- Snub Nose Revolver zum Fangschuss mit Lauflänge unter 3 Zoll, Jäger wollen damit üben im Rahmen ihres Bedürfnisses
- AK-Klone mit kurzer Lauflänge, wie oben... Jäger im Rahmen ihres Bedürfnisses

Wie seht Ihr das? Lese ich die DSB Standordnung falsch? Können alle friedlich im Rahmen dieser Ordnung ihre legal erworbenen Waffen schießen? Oder führe ich unbeabsichtigt eine Reduktion des Schießens nur nach Sportordnungen/Lehrgängen/Ausbildungen durch?

Falls letzteres der Fall ist, was kann ich dann tun? Kann oder muss ich als Schießstätte ergänzend zur DSB Standordnung erlassen, dass zusätzlich im Rahmen von §9 AWaffV genannte Bedingungen gelten und danach geschossen werden darf?

Soviel zu „Problem 1“

----

Dann geht meine Denke noch etwas weiter... wie ist das eigentlich mit verschiedenen Sportordnungen zur gleichen Zeit auf dem Schießstand? Können dieses koexistieren und wie kann man das gut regeln? Geht das nur durch zeitliche Trennung der Trainingszeiten, denn im Grunde können die Regeln und Handlungen krass im Gegensatz stehen. Ich sage mal nur Holster und Umgang mit Munition...

Habt Ihr dazu Beispiele, wo und wie das gut geregelt wurde? Das wäre mein „Problem 2“ und ich glaube eine praxisnahe Regelung für die Standaufsichten wäre für alle gut. Es ist zwar noch nie zu einem Problem geworden, aber ich würde Problemen durch eine gute Vorgabe gerne vorgreifen und diese beim Vorstand mal anbringen.

Danke!
17.11.2018 12:45:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[GHF]Cop

AUP [GHF]Cop 08.11.2018
 
Zitat von da t0bi

Sachkunde bestanden, bei der praktischen Prüfung die Hülse im Auswurf bei der PPK eingezwickt (nicht mein Fehler) und beim Revolver links und rechtsdrehend verwechselt (mein Fehler und doch ein bisschen peinlich wenn man 2x. 357 Magnum lädt, es erstmal nur klick macht und der Prüfer meint "das machen wir jetzt nicht russisch, nochmal neu laden" peinlich/erstaunt

Es ist nur Eine in der Theorie durchgefallen, ausgerechnet eine olympische Skeet Schützin, aber mit 18/19 hat man den Kopf halt woanders.



Glückwunsch! Bei der Sachkundeprüfung habe ich auch einen Bock geschossen: Sollte eine Pistole unterladen, so was hab ich das letzte Mal beim Bund gemacht oder so. Breites
Grinsen Ergebnis: Magazin rein, Fenghebel gedrückt, fertiggeladen. Fehler bemerkt, mit roten Wangen gefragt, ob ich das noch mal probieren kann, ja konnte ich. Und dann mache ich genau das Gleiche noch mal! Breites Grinsen Macht der Gewohnheit halt, wer will schon eine nicht fertig geladene Waffe? Beim dritten versuch hat es dann aber geklappt. So ist das halt, wenn man jahrelang eine Gewohnheit aufbaut und dann plötzlich etwas anders machen soll. Breites Grinsen
17.11.2018 15:42:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
Danke, im Nachgang betrachtet hätten wir bei der trockenen Handhabung noch etwas Augenmerk auf Störungsbehebung legen sollen. Als ich den Hülsenklemmer bei der Pistole hatte kam auch erst die Frage "Was machst du jetzt?" und ich natürlich "die Störung beheben indem ich den Schlitten nach hinten ziehe und repetiere" und der Prüfer "Nö" und ich erstmal irritiert.

Natürlich muss erstmal das Magazin raus, auch wenn ich wußte dass nur noch eine weitere Patrone im Magazin war, man muss ja immer vom schlechtesten Fall ausgehen usw...
17.11.2018 15:57:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Kann man sich jetzt auch streiten, vielleicht will ich ja trotz Störung weiterschießen? Ich würde z.B. auch bei einem failure to fire in der Zeitserie einfach nochmal den Abzug durchziehen und eben nicht 60 s in den Kugelfang halten, danach die Waffen entladen und die Patrone fachgerecht entsorgen.
17.11.2018 16:57:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Hetzenauer

Hetzenauer
 
Zitat von JimRakete

 
Zitat von Lunovis

 
Ich bin von diesen Schaftsystemen weggekommen, obwohl sie ein wirklich interessantes Konzept sind, weil darin meist die Tritiumvisiere so verschmauchen, dass man sie nicht wieder 100%ig sauber bekommt. Und die brauche ich halt voll funktionsfähig.


gibts dazu genauere Details?


Ich bin keine genaue Quelle, aber besitze ein TRIARII passend für Glock 17 Gen4. Der Schmauch aus der KW schwärzt das Standard-Glock-Korn gut und gerne schon nach 50 Schuss Fabrikmuni von Geco et al vollständig. Das gehäuse überragt die Waffenmündung konstruktionsbedingt um einiges und die Ventilationsöffnungen reichen da einfach nicht aus.



Wer sich mit putzen und Bremsenreiniger an Waffen schwer tut, kann einfach vorbeugen:

Hubrol Maskol

Das ist ein super Zeug aus dem Modellbau, draufschmieren, lässt sich wie silikon wieder abziehen, ohne dessen große Hafteigenschaften.
17.11.2018 17:31:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
Weil wir grade beim Thema sind:



Ab 17:07 eine neue Option aus dem Hause B&T.

Aber ehrlich gesagt finde ich das Konzept leider nicht so prall. Da ist die davor gezeigte USW 320 tatsächlich die charmantere Lösung. Schade drum...
17.11.2018 21:18:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
da t0bi

Leet
 
Zitat von Absonoob

Kann man sich jetzt auch streiten, vielleicht will ich ja trotz Störung weiterschießen? Ich würde z.B. auch bei einem failure to fire in der Zeitserie einfach nochmal den Abzug durchziehen und eben nicht 60 s in den Kugelfang halten, danach die Waffen entladen und die Patrone fachgerecht entsorgen.



Klingt auch logisch, aber in der Prüfung verhandelt man da nicht rum, natürlich hatte der Prüfer auch recht.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von da t0bi am 18.11.2018 11:40]
17.11.2018 22:07:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
Ich habe heute gelernt, was Leistenkräfte sind und ich bin mir nicht sicher, ob ich das bei Führungen verwenden kann, ohne wie ein Schulmädchen zu kichern.
18.11.2018 22:14:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
18.11.2018 23:01:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
Natürlich wirken die Leistenkräfte auch auf den Lauf und versetzen diesen in einen
komplizierten Schwingungszustand. Diese Schwingungen eilen dem Geschoss voraus,
lassen die Mündung schwänzeln und erteilen dem Geschoss bei dessen Abgang eine
Richtung, welche von der ruhenden Laufseelenachse abweicht (s. Bild 3). Dieses
Schwänzeln der Mündung macht einen erheblichen Teil der präzisionsmindernden
Abgangsfehler aus und wird am besten unterdrückt durch die Verwendung kurzer, dicker
Mütter, welche kaum schwingen, oder durch eine erhöhte Masse an der Mündung
(Mündungsgewicht oder gar Schalldämpfer).
18.11.2018 23:03:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
Ich sehe, wir haben die gleich Quelle gefunden...und ich war zu langsam. traurig

 
Zitat von Peridan

 
Zitat von [Amateur]Cain

Ich habe heute gelernt, was Leistenkräfte sind und ich bin mir nicht sicher, ob ich das bei Führungen verwenden kann, ohne wie ein Schulmädchen zu kichern.



Na Hauptsache du erwähnst auch, dass zu den große Leistenkräfte die Mündung zum schwänzeln bringen.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Peridan am 18.11.2018 23:08]
18.11.2018 23:04:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
 
Zitat von csde_rats

Natürlich wirken die Leistenkräfte auch auf den Lauf und versetzen diesen in einen
komplizierten Schwingungszustand. Diese Schwingungen eilen dem Geschoss voraus,
lassen die Mündung schwänzeln und erteilen dem Geschoss bei dessen Abgang eine
Richtung, welche von der ruhenden Laufseelenachse abweicht (s. Bild 3). Dieses
Schwänzeln der Mündung macht einen erheblichen Teil der präzisionsmindernden
Abgangsfehler aus und wird am besten unterdrückt durch die Verwendung kurzer, dicker
Mütter, welche kaum schwingen, oder durch eine erhöhte Masse an der Mündung
(Mündungsgewicht oder gar Schalldämpfer).



*SBI* hihi, dicke Mütter
18.11.2018 23:07:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Peridan

AUP Peridan 01.02.2008
edit ungleich quote.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Peridan am 18.11.2018 23:08]
18.11.2018 23:08:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
EXactly

Arctic
betruebt gucken
Das US-Verteidigunsministerium hat ein Audit durchgeführt und ist wie erwartet gescheitert.

DoD Audit
19.11.2018 11:48:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
froehlich grinsen
Wenn man mit den kleinen Dingen des Lebens zufrieden ist...

 
The good news, according to Pentagon comptroller David Norquist, is that the Pentagon was able to account for all of its ships, planes, vehicles and drones during the audit process



Nice.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Carlos Hathcock am 19.11.2018 19:08]
19.11.2018 19:06:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Aus leidvoller Erfahrung: Bei uns ist vor 4 Jahren ein Gegenstand verschwunden. Firma mit <200 Mann.
19.11.2018 20:41:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
Zunge rausstrecken
Dafür ist hier ein neuer Gegenstand eingezogen:



Das Ding ist nochmal doppelt so gut wie erwartet...



Und in zwei Wochen geht's damit direkt zu einem .300 BLK Workshop bei den Beschaffern der Polizei eines Bundeslandes (nein, Lwis... )
19.11.2018 20:45:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Das ist ne Kurzwaffe, oder? peinlich/erstaunt
19.11.2018 20:50:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
...
Ja.
19.11.2018 20:54:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
verschmitzt lachen
die sieht hübsch aus.
19.11.2018 20:55:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von Carlos Hathcock

Ja.


Aber ist es auch eine Pistole im Sinne des § 19 I BJagdG?
19.11.2018 21:01:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
Ja.
19.11.2018 21:07:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Q.

Q.
 
Zitat von Lwis

[langer Post]


Vielen Dank für die Ausführungen, das hat mir gerade einen Knoten gelöst, wie ich das meinen kleinen Papenheimern (nicht im Kontext mit Schusswaffen) vermitteln könnte.
19.11.2018 21:25:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
EXactly

Arctic
etwas für sehr schlecht befinden
 
Zitat von Absonoob

 
Zitat von Carlos Hathcock

Ja.


Aber ist es auch eine Pistole im Sinne des § 19 I BJagdG?



Well fuck.

Naja, mit 1,5 inch mehr Lauflänge gehts wieder als Langwaffe auf den Jagdschein
19.11.2018 21:34:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
 
Zitat von EXactly

Well fuck.



Wieso? Wäre eine super Fangschusspistole.

Und mit (vermutlich, muss noch gemessen werden) um die 1.450 Joule auch deutlich besser als die meisten anderen Optionen (und Jägersmann trifft vielleicht sogar...).

Zumindest die Subsonic sollte auch unsere Kurzwaffenstandzulassung erfüllen. Das gibt sicher wieder Herzkammerflimmern beim einen oder anderen...
19.11.2018 22:07:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Carlos Hathcock

carlos
20.11.2018 0:19:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
 
Zitat von Carlos Hathcock

 
Zitat von EXactly

Well fuck.



Wieso? Wäre eine super Fangschusspistole.

Und mit (vermutlich, muss noch gemessen werden) um die 1.450 Joule auch deutlich besser als die meisten anderen Optionen


This. Ist so ein richtiger Fall für den zweiten oder dritten Slot.
20.11.2018 6:45:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Waffenthread 69 ( SSG 69 )
« erste « vorherige 1 ... 38 39 40 41 [42] 43 44 45 46 ... 52 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
30.12.2018 00:47:33 Sharku hat diesen Thread geschlossen.
27.05.2018 12:49:25 Sharku hat diesem Thread das ModTag 'waffen' angehängt.

| tech | impressum