Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Die Bundesregierung ( Kabinett Merkel IV )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 [31] 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Parax

AUP Parax 26.11.2007
 
Zitat von hödyr

Genau dieser Stuss ist es, der mich davon abhält hier irgendwas zu dem Thema zu schreiben.



Welchen Stuss meinst du?

 
Zitat von caschta

Sondern man wird sozial geächtet und stigmatisiert. Oder wie kam es sonst dazu, dass erst diverse Jahre nach dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise wirklich wertneutral beschrieben werden kann, was damals ablief? Das war zu der Zeit der Bahnhofsklatscher undenkbar...




In welcher Form wurde man denn "sozial geächtet und stigmatisiert" wenn man wertneutral die Flüchtlingskrise beschrieben hat? Ich hab damals 'ne Menge Artikel darüber gelesen, die das Ganze kritisch beschrieben haben und keiner der Autoren wurde irgendwie geächtet oder stigmatisiert.

Im Gegensatz zu den Rechten, die irgendwas über "messernde Asylhorden" schrieben. Das kannst du ja aber hoffentlich nicht als wertneutral beschreiben.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Parax am 28.08.2018 21:40]
28.08.2018 21:39:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
caschta

AUP caschta 16.06.2013
 
In welcher Form


Privat? Beschimpfungen als Nazi, Rassist, Unmensch
Politisch? Untergang.

Was denkst du wäre passiert, wenn die SPD damals gesagt hätte "es können nicht alle kommen"? Die wären froh wären sie jetzt zweistellig.

Die Tabuisierung hat doch mitunter dazu geführt dass sich so viele der AfD angeschlossen und montags mitgelaufen sind. Gerade weil sie gemerkt haben dass niemand der Leute die Macht haben sich trauen sowas zu sagen, aufgrund des vorherrschenden Tabus.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von caschta am 28.08.2018 21:46]
28.08.2018 21:44:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
Vielleicht haben sie sich auch „der AfD angeschlossen“, WEIL sie Menschenfeinde und Rassisten, unempathisch und vielleicht ein wenig duhm waren, sind und bleiben wollen? Würde ich gerne ergebnisoffen diskutieren.
28.08.2018 21:49:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 26.11.2007
Natürlich haben sie das nicht gesagt, weil es im Gesetz eben keine Obergrenze für Asyl gibt. Wie stellst du dir das denn vor?
Falls du aber nicht Asyl sondern Zuwanderung meinst, da hat die SPD schon seit 2015 ein Punktesystem wie in Kanada gefordert. Aber eben wertneutral, von daher gab es keine deiner angeblichen Beschimpfungen oder Untergänge.
28.08.2018 21:50:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
caschta

AUP caschta 16.06.2013
 
Zitat von [k44] Obi Wahn

Vielleicht haben sie sich auch „der AfD angeschlossen“, WEIL sie Menschenfeinde und Rassisten, unempathisch und vielleicht ein wenig duhm waren, sind und bleiben wollen? Würde ich gerne ergebnisoffen diskutieren.


Das ist korrekt. Deswegen ist die AfD auch so unterschiedlich. Von rechtsextremen, Nazis, dummen Leuten, Protestwählern, politikverdrossenen etc.

 
Zitat von Parax

Natürlich haben sie das nicht gesagt, weil es im Gesetz eben keine Obergrenze für Asyl gibt. Wie stellst du dir das denn vor?
Falls du aber nicht Asyl sondern Zuwanderung meinst, da hat die SPD schon seit 2015 ein Punktesystem wie in Kanada gefordert. Aber eben wertneutral, von daher gab es keine deiner angeblichen Beschimpfungen oder Untergänge.



Sorry für Welt, aber erstbester Link weil ich kein bock hab lange zu suchen:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article176698105/SPD-Chefin-Nahles-Wir-koennen-nicht-alle-bei-uns-aufnehmen.html

War auch in der Zeit, FAZ etc.

Was ich damit sagen will: Die allgemeine Stimmungslage in der Gesellschaft hat sich verschoben, aufgrund der ganzen Ereignisse der letzten Jahre. Nun ist es nicht mehr so kritisch oder gar tabu, sowas zu sagen.

Das war mein Punkt.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von caschta am 28.08.2018 21:53]
28.08.2018 21:50:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Grim Reaper*

AUP Grim Reaper* 06.06.2018
 
Zitat von Wiesenherr

Tschuldige Skywalkerchen.
Ich wähle nicht die AfD und werfe aber auch keine Flaschen. Trotzdem muss ich klar sagen, dass mir dieses extreme Ersticken jeglicher Äußerungen, die irgendwie einen Hauch von Bedenken oder Ängsten gegenüber Fremden enthalten, sehr negativ aufstößt.
/Solche Sachen, dass ein Schnitzel oder eine Süßigkeit umbenannt werden muss, weil sie tabuisierte Namensbestandteile haben, sind mir relativ egal. Allerdings kenne ich einige, die das tatsächlich ernst und negativ auffassen. Und das kann ich auch verstehen.

Und ich merke tatsächlich in meinem Umfeld, dass es für viele befreiend sein kann, endlich mal wieder ihre Meinung kundzutun. Z.B. dass sie keine Moschee in der Nachbarschaft haben wollen oder dass sie Angst haben, nachts in bestimmten Vierteln rauszugehen.

Und hier im Forum ist es doch aktuell auch wieder so: Es gibt nur friedliche Willkommenskultur mit den wundervoll toleranten Musterbürgern und alle anderen sind Nazis.




Natürlich ist insbs. mit der Integration von Ausländern in Deutschland seit Jahrzehnten Einiges schief gelaufen.
Es gibt Parallelgesellschaften, es gibt kriminelle Ausländer und Leute, die nach Deutschland kommen, weil die soziale Absicherung hier besser ist als zuhause, es kommen auch viele Imigranten aus Ländern ohne Gewalt und Bürgerkrieg.
Natürlich fühlen sich viele Deutsche vernachlässigt und abgehängt.

All das rechtfertigt aber immernoch keine gewaltätigen Auswüchse wie in Chemnitz oder die menschenverachtende „Politik“ von AfD, Pegida und Konsorten.

Dementsprechend wäre es aber auch mal wieder Zeit sich auf die richtigen Themen wie Ausbildung, Gesundheit, Rente, Kinder, Arbeit zu konzentrieren und nicht auf irgendwelche vermeintlichten Migrantengangs, die messerstechend und vergewaltigend durch Deutschland ziehen.

Letzteres will einem nämlich die AfD weißmachen und ist auch deren einziges Thema. Ich habe bis jetzt noch nicht einen intelligenten Satz von einem AfDler gehört, mit dem erklärt wurde was diese Partei in sozialen Belangen schaffen will.
Somit bleibt die AfD einfach nur ein Auffanglager für rechte und menschenverachtende Gesinnungen.
28.08.2018 22:06:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[GMT]Darkness

darkness
 
Zitat von Grim Reaper*

All das rechtfertigt aber immernoch keine gewaltätigen Auswüchse wie in Chemnitz oder die menschenverachtende „Politik“ von AfD, Pegida und Konsorten.



Natürlich nicht. Extremismus haben die Rechten aber nicht für sich alleine gepachtet, die G20-Ausschreitungen waren genauso ungerechtfertigt. Darüber müssen wir denke ich nicht diskutieren, da hätte die Polizei mit viel mehr Leuten viel härter durchgreifen wollen. Einen hilflosen Staat, möchte der Otto-Normal Bürger mit Sicherheit nicht sehen, egal welcher Partei er sich politisch angehörig fühlt.

 

Dementsprechend wäre es aber auch mal wieder Zeit sich auf die richtigen Themen wie Ausbildung, Gesundheit, Rente, Kinder, Arbeit zu konzentrieren und nicht auf irgendwelche vermeintlichten Migrantengangs, die messerstechend und vergewaltigend durch Deutschland ziehen.



Trozdem ist das Thema Flüchtlinge/Einwanderung halt immer noch ein Thema welches viele Bürger bewegt. Neben der Miete und der Rente natürlich. Das dürften derzeit so die Top 3 Themen sein, einfach ignorieren kannst du das natürlich auch nicht. Deshalb versucht sich die SPD ja gerade wieder an der Rente, sie hoffen damit Punkte wieder zu bekommen.

 

Letzteres will einem nämlich die AfD weißmachen und ist auch deren einziges Thema. Ich habe bis jetzt noch nicht einen intelligenten Satz von einem AfDler gehört, mit dem erklärt wurde was diese Partei in sozialen Belangen schaffen will.
Somit bleibt die AfD einfach nur ein Auffanglager für rechte und menschenverachtende Gesinnungen.



Dagegen spricht natürlich die Tatsache, dass gerade die AfD im Osten am meisten Stimmen von ehemaligen Wählern der Linken bekommen hat. Das spricht schon stark für Proteststimmen und nicht umbedingt für rechte und menschenverachtende Gesinnungen. Zumindest wäre mir nicht klar, was man damit dann bei den Linken als politische Heimat zu suchen hat.

Und es waren sehr viele Nichtwähler die genauso gut die NPD hätten wählen können, es aber in der Vergangenheit nicht getan haben. Wieso also zur "Alternative" gehen wenn gerade im Osten das Original quasi überall gewählt werden konnte?

Das mit den Parteiprogramm ist so eine Sache. Es ist natürlich unfair, egal bei welcher neuen Partei, nach den paar Jahren da ein Parteiprogramm zu erwarten das alles abdeckt. Selbst die Grünen haben locker über ein Jahrzehnt gebraucht bis die ein einigermaßen brauchbares Parteiprogramm liefern konnten. 1987 wollten die noch die Digitalisierung des Telefonnetzes verbieten und den Breitbandausbau sofort stoppen. Gut, letzteres haben wir auch ohne die geschafft. Aber herje, die wollten damals sogar noch Kabel- und Satfernsehen abschaffen. Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [GMT]Darkness am 28.08.2018 22:38]
28.08.2018 22:37:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
NotOnTour

Deutscher BF
Du machst halt einen nominalistischen Fehlschluss, wenn du glaubst, dass die Linkspartei im Osten gewählt wurde, weil sie links war.

Und gleichsam: Warum sollte sich eine vermeintlich linke Haltung und Menschenverachtung ausschließen? Du tust so, als gäbe es da irgendwelche universalen Konstanten.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von NotOnTour am 29.08.2018 3:02]
29.08.2018 3:00:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
]Maestro[

AUP ]Maestro[ 19.07.2013
Frage
 
Zitat von [GMT]Darkness

[..] 1987 wollten die noch die Digitalisierung des Telefonnetzes verbieten und den Breitbandausbau sofort stoppen. Gut, letzteres haben wir auch ohne die geschafft. Aber herje, die wollten damals sogar noch Kabel- und Satfernsehen abschaffen. Breites Grinsen



So als '87 geborener ist das eine interessante Aussage. Was steckte damals dahinter? Ich würde da gerne mehr wissen. Einfach weil ich's wissen will.
29.08.2018 5:06:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
...
 
Zitat von [GMT]Darkness

Trozdem ist das Thema Flüchtlinge/Einwanderung halt immer noch ein Thema welches viele Bürger bewegt. Neben der Miete und der Rente natürlich. Das dürften derzeit so die Top 3 Themen sein, einfach ignorieren kannst du das natürlich auch nicht.



Welche brennenden Themen müssen denn da aus der Sicht vieler Bürger noch "geklärt" werden, damit sich die Volksseele wieder beruhigt, außer "abschieben! abschieben!"? mit den
Augen rollend Womit, außer mit massenhafter Ausweisung kriegt man denn aus deiner Sicht die Identitären, Pegida und AfD wieder beruhigt?

Deutschland hat Rekordeinnahmen, aber statt das Geld sinnvoll strukturell einzusetzen und sich über die Zukunft Gedanken zu machen, werden teure, sinnfreie und teils sogar gegen Bundesgesetze verstoßende Nebelbomben geworfen und 4 Wochen das Land lahmgelegt wegen 5 illegalen Einreisen am Tag.

 
Wenn man von morgens bis abends über Flüchtlinge redet und vier Wochen lang alle Kräfte intellektuell und in unzähligen Sondersitzungen aufbringen muss, um eine Regierungskrise abzuwenden, dann bleibt offenkundig keine Zeit mehr, die Zukunftsthemen intensiv zu bearbeiten. Linksradikaler Potler (Armin Laschet CDU)

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Crosshead am 29.08.2018 7:01]
29.08.2018 6:58:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
Und die Leute wollen nebenbei eben NICHT mehr ständig das Thema Flüchtlinge hören. Die Leute wollen endlich mal Rente, Lohngerechtigkeit, soziale Spaltung, Wohnen gelöst haben.
29.08.2018 7:00:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
monischnucki

AUP monischnucki 16.08.2015
 
Zitat von Sniedelfighter

Und die Leute wollen nebenbei eben NICHT mehr ständig das Thema Flüchtlinge hören. Die Leute wollen endlich mal Rente, Lohngerechtigkeit, soziale Spaltung, Wohnen gelöst haben.



Was? Aber Deutschland gehts doch gut, sagt die Kanzlerin, sagt Crosshead. Wir schreiben Plus. Ist doch alles wunderbar.
29.08.2018 7:49:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Crosshead

AUP Crosshead 25.01.2016
...
 
Zitat von monischnucki

Was? Aber Deutschland gehts doch gut, sagt die Kanzlerin, sagt Crosshead. Wir schreiben Plus. Ist doch alles wunderbar.



Hattest du akuten Sauerstoffmangel?
Natürlich geht es uns im Durchschnitt relativ gut und wir haben gute wirtschsftliche Voraussetzungen dafür zu sorgen, dass die zahlreichen Probleme ordentlich angegangen werden können.

An gesamtgesellschaftlichen und strukturellen Problemen bei Rente, Mieten, Pflege, Gesundheit, Umwelt, Digitalisierung, soziale Gerechtigkeit, Landflucht, Zukunft der Arbeit im Zeitalter der Digitalisierung, etc. haben Flüchtlinge keine Schuld und die Probleme werden von der sich ständig im Kreis drehenden Flüchtlingsdiskussion überlagert.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Crosshead am 29.08.2018 8:25]
29.08.2018 8:24:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[2XS]Nighthawk

AUP [2XS]Nighthawk 04.05.2015
Bei den Mieten bin ich mir nicht ganz so sicher. Vom Osten mal abgesehen, da will einfach niemand wohnen.
29.08.2018 8:30:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Bei den Renten hat man doch die Problemlösung gestern ganz elegant wieder ein paar Jahre in die Zukunft verschoben.
29.08.2018 8:36:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Parax

AUP Parax 26.11.2007
 
Zitat von M@buse

Bei den Renten hat man doch die Problemlösung gestern ganz elegant wieder ein paar Jahre in die Zukunft verschoben.



Kann man sich ja nun wieder den wichtigeren Themen zuwenden. FLÜCHTLINGEN Z.B!!1
29.08.2018 8:40:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
 
Zitat von [2XS]Nighthawk

Bei den Mieten bin ich mir nicht ganz so sicher. Vom Osten mal abgesehen, da will einfach niemand wohnen.



Ja, wieso nur...Marodierende Nazihorden, keine Jobs, keine Infrastruktur, siehste nicht aus wie 12 Jahre fließentisch wirste gleich durch die Straßen gejagt. WIESO WILL DA KEINER HIN?
29.08.2018 8:58:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CriMeARiver

Russe BF
 
Zitat von M@buse

Bei den Renten hat man doch die Problemlösung gestern ganz elegant wieder ein paar Jahre in die Zukunft verschoben.



Wie mett mich das immer noch macht Wütend
Hurensöhne allesamt
29.08.2018 9:04:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
verschmitzt lachen
 
Zitat von CriMeARiver

 
Zitat von M@buse

Bei den Renten hat man doch die Problemlösung gestern ganz elegant wieder ein paar Jahre in die Zukunft verschoben.



Wie mett mich das immer noch macht Wütend
Hurensöhne allesamt



Aber aber:
 
"Wir haben es geschafft, das gemeinsam hinzukriegen", sagte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) nach dem Treffen im Kanzleramt. "Die Koalition ist handlungsfähig, das zeigen wir beim Thema Rente, das zeigen wir am Arbeitsmarkt. Und deshalb bin ich heute ein sehr zufriedener Arbeitsminister."


Hässlon
Save bis 2025! \o/
29.08.2018 9:07:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[2XS]Nighthawk

AUP [2XS]Nighthawk 04.05.2015
 
Zitat von Sniedelfighter


Ja, wieso nur...Marodierende Nazihorden, keine Jobs, keine Infrastruktur, siehste nicht aus wie 12 Jahre fließentisch wirste gleich durch die Straßen gejagt. WIESO WILL DA KEINER HIN?



Du hast den fürchterlichen Dialekt vergessen.
29.08.2018 9:13:05 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
CriMeARiver

Russe BF
 
Zitat von Skywalkerchen

 
Zitat von CriMeARiver

 
Zitat von M@buse

Bei den Renten hat man doch die Problemlösung gestern ganz elegant wieder ein paar Jahre in die Zukunft verschoben.



Wie mett mich das immer noch macht Wütend
Hurensöhne allesamt



Aber aber:
 
"Wir haben es geschafft, das gemeinsam hinzukriegen", sagte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) nach dem Treffen im Kanzleramt. "Die Koalition ist handlungsfähig, das zeigen wir beim Thema Rente, das zeigen wir am Arbeitsmarkt. Und deshalb bin ich heute ein sehr zufriedener Arbeitsminister."


Hässlon
Save bis 2025! \o/



Genau das
Als ich den Satz letztens gelesen hab, konnt ich mir richtig vorstellen, wie sie sich in großer Runde gegenseitig auf die Schulter klopfen und Kreiswichsen veranstalten

Yeah noch mehr Abgaben \0/
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von CriMeARiver am 29.08.2018 9:15]
29.08.2018 9:15:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-Delta-

AUP Delta 06.10.2019
 
Zitat von M@buse

Bei den Renten hat man doch die Problemlösung gestern ganz elegant wieder ein paar Jahre in die Zukunft verschoben.



Was, du bist nicht gar fassungslos vor Begeisterung dass es ein paar Politiker mal schaffen, über das Ende dieser Legislaturperiode sogar bis zur nächsten zu denken? Oder zumindest so zu tun als ob...
29.08.2018 9:30:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
Frage
Wie genau wird da eigentlich an dem Rentenniveau geschraubt? Am Rentenwert bzw. der Rentenanpassungsformel?
29.08.2018 9:35:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
 
Zitat von [GMT]Darkness

Trozdem ist das Thema Flüchtlinge/Einwanderung halt immer noch ein Thema welches viele Bürger bewegt. Neben der Miete und der Rente natürlich. Das dürften derzeit so die Top 3 Themen sein, einfach ignorieren kannst du das natürlich auch nicht.



Stimmt zum Glück überhaupt nicht:

29.08.2018 9:50:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dummvogel

AUP Dummvogel 26.06.2019
 
Zitat von ]Maestro[

 
Zitat von [GMT]Darkness

[..] 1987 wollten die noch die Digitalisierung des Telefonnetzes verbieten und den Breitbandausbau sofort stoppen. Gut, letzteres haben wir auch ohne die geschafft. Aber herje, die wollten damals sogar noch Kabel- und Satfernsehen abschaffen. Breites Grinsen



So als '87 geborener ist das eine interessante Aussage. Was steckte damals dahinter? Ich würde da gerne mehr wissen. Einfach weil ich's wissen will.


Angst vor Datensammlung
29.08.2018 10:03:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Zucchinisohn

tf2_soldier.png
 
Zitat von hödyr

Genau dieser Stuss ist es, der mich davon abhält hier irgendwas zu dem Thema zu schreiben.



Und das ist auch schön so.
29.08.2018 16:14:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
]Maestro[

AUP ]Maestro[ 19.07.2013
...
Und so entstehen Lager, die nicht mehr miteinander reden und diskutieren. Feine Idee.
29.08.2018 18:17:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn
Frage
29.08.2018 18:19:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Skeletor]

AUP [Skeletor] 20.05.2016
 
Zitat von ]Maestro[

Und so entstehen Lager, die nicht mehr miteinander reden und diskutieren. Feine Idee.



Macht bei Hödyr keinen Unterschied. Der reagiert einfach nicht mehr bei Diskussionen, wenn man ihm belegen kann, dass er Unfug spricht.
29.08.2018 19:10:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[GMT]Darkness

darkness
 
Zitat von Flashhead

 
Zitat von [GMT]Darkness

Trozdem ist das Thema Flüchtlinge/Einwanderung halt immer noch ein Thema welches viele Bürger bewegt. Neben der Miete und der Rente natürlich. Das dürften derzeit so die Top 3 Themen sein, einfach ignorieren kannst du das natürlich auch nicht.



Stimmt zum Glück überhaupt nicht:

https://i.imgur.com/5L34aOA.png?1



Wieso überhaupt nicht? Dann sind es halt die Top 5, es kommt auch immer darauf an wie und an wem man diese Fragen stellt. Da da bei einer Telefonumfrage wahrscheinlich meistens irgendwelche Renter erwischt bei denen natürlich die Pflege auf Platz 1 steht ist klar. Interessanter wäre es, die Leute einfach mal aufzählen zu lassen was die Top 3/5 Themen sind. Nach Schule und Bildung wurde beispielsweise gar nicht gefragt.

Aber gut, nehmen wir das mal als repräsentative Umfrage. Die Grafik ist nämlich nicht vollständig, es wurde nämlich aufgeteilt nach "sehr wichtig", "wichtig", "weniger wichtig" und "gar nicht wichtig". Wenn man alleine die Zahlen von "sehr wichtig" und "wichtig" zusammenzählt, dann kommt man beim Thema Asyl auf weitaus höhere Zahlen. Dann haben nämlich 81% der Befragten das Thema mindestens als "wichtig" bezeichnet. Das mag es nicht zum Top 3 Thema in dieser Umfrage machen (in Bayern sah das zb. wieder völlig anders aus), zeigt aber das es eben auch keine 61% sind die das Thema unwichtig finden. Das könnte nämlich diese unvollständige Grafik leicht sug­ge­rie­ren.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [GMT]Darkness am 29.08.2018 20:24]
29.08.2018 20:24:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Die Bundesregierung ( Kabinett Merkel IV )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 [31] 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
| tech | impressum