Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Fernweh X ( Around the World (La La La La La) )
« erste « vorherige 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 ... 19 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Damocles

AUP Damocles 16.11.2011
Naja, Madeira ist da schon eher wandern als schnorcheln.
03.12.2018 21:32:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
chuck.sports

Marine NaSe
 
Zitat von [CH]Swift

Reunion, direkt neben mauritius aber viel besser Augenzwinkern



Glaube die Diskussion hatten wir Anfang des Jahres schon mal Breites Grinsen Ich schau mir mal die Preise an. Hotelempfehlungen?
03.12.2018 21:34:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
morbias

tf2_spy.png
 
Zitat von gwc



@morbias: Erzähl mal ein klein wenig! Hast du Vergleiche mit anderen Ländern aus der Ecke? Wie ist das Essen? Wie kommt man voran?



Ich war vorher in Thailand, Vietnam und Kambodscha unterwegs.
Laos hat sehr viel Natur zu bieten, weniger Kultur im Sinne von Tempeln im Vergleich zu Thailand oder Kambodscha.

Karstgebirge ähnlich wie in Vietnam, Wasserfälle, Flüsse, Seen und ne Menge Höhlen.

Das Essen ähnelt sehr dem Thaifood, ist daher sehr lecker und meiner Meinung nach besser als in Vietnam und Kambodscha. Es gibt natürlich auch den französischen Einfluss mit Baguette und Süßgebäck. Man bekommt aber auch jederzeit ne gute Pho wenn man die aus Vietnam vermisst..

Im Süden gibt es die 4000 Islands, ein Gebiet wo im Mekong viele kleine Inseln sind und dort kann man auf ner Insel paar Tage chillen, baden oder Süßwasserdelfine beobachten. Sehr relaxt mit Hippieflair. Die meisten gehen nach Don Det.

Mein Highlight war der Thakhek Loop. Von Thakhek aus startet man eine 5 Tägige Rollertour wo man mehrere Sehenswürdigkeiten auf dem Weg hat. Mehrere Höhlen, ein zwei Wasserfälle zum Baden und einen „Cool Pool“ mit klarem blauen Wasser zum abkühlen. Nach zwei Tagen kommt man an der Kong Lor Höhle an wo ich zwei Tage in nem richtig tollen Bungalow geschlafen hab. Von dort aus kann man mit nem Boot zur Höhle fahren, dann mit nem anderen Boot durch die 7,5km lange Höhle und auf der anderen Seite hab ich ne Radtour gemacht und mit laotischen Schulkindern Fußball gespielt
Spring River Resort nennt sich die Unterkunft, von da aus kann man noch mit nem Ruderboot auf eigene Faust ne Lagune erkunden.

Dann fährt man die gleiche Strecke wieder zurück und kann es von der anderen Richtung nochmal genießen!
Der Loop hat insgesamt 70¤ für Roller für 5 Tage + 80¤ für Essen, Unterkunft und Eintritte gekostet.

Paar Bilder vom Loop:


Nam Theun 2 Stausee


Bootsfahrt zum Kong Lor Cave


Blick auf den Namsanam Fluss in Laos

In Vientiane, der Hauptstadt bleiben die meisten Leute nur 1-2 Nächte weil es dort nicht so viel zu sehen gibt. Ist aber ne schnucklige Kolonialstadt mit Cafés und ner netten Promenade am Mekong.

In Vang Vieng kann man sehr viel Outdoorsport machen. Mountainbiken, Kayaken, Klettern und Wandern. Oder man treibt einfach mit nem LKW Reifen den Fluss entlang. Party machen geht da auch gut
Es gibt dort mehrere coole Aussichtspunkte zum hochwandern, ein paar Höhlen und die Blue Lagoons 1-3. Das sind Naturpools mit blauem Wasser , Ziplines, Sprungturm etc. Sehr gut zum Baden!

Grad bin ich in Luang Prabang, hier gibt es nen coolen Nachtmarkt mit Streetfood, viele Bars, Cafés und Restaurants. Ganz früh am Morgen gehen jeden Tag die Mönche “betteln” und sammeln essen ein. Morgen werd ich nen Kochkurs machen und die restlichen Tage werden wir die Gegend mit dem Roller erkunden. Zum Kuang Si Wasserfall wollen wir unbedingt weil der sehr schön sein soll

Falls mir noch was einfällt ergänze ich es noch.

Stand aktuell hab ich für 3 Wochen Laos ca. 500¤ gebraucht. Da ist alles eingerechnet, also Unterkunft, Transport, Visum, Essen und Ausflüge. Flug hatte ich ja keinen.

Hostel kostet meist 8-10¤ die Nacht im Dorm mit Frühstück.
Da ich mit meiner Freundin Reise , hatten wir nur Doppelzimmer in Hotels/Guesthouses und haben zusammen 18-20¤ gezahlt.

Eine Busfahrt von einem Ort zum nächsten kostet um die 8-10¤
Essen kostet recht wenig:
Nudelsuppe am Straßenrand 1,50¤
Papyasalat 1,50-2,00¤
Fried Rice 2-3,00¤
Pad Thai 3,00¤
Curry 4,00¤

Sind eher so durchschnittspreise. Gibt halt immer einfachere oder gehobenere Restaurants, aber da meist Frühstück bei der Unterkunft dabei ist, habe ich im Schnitt 6-8¤ für Essen ausgegeben.

Die Menschen hier in Laos sind sehr freundlich und nicht aufdringlich. Viel angenehmer als in Vietnam..
07.12.2018 10:09:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
caschta

AUP caschta 16.06.2013
Wow, geile Bilder. peinlich/erstaunt
07.12.2018 10:16:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
darkimp

AUP darkimp 15.06.2011
 
Zitat von chuck.sports

 
Zitat von [CH]Swift

Reunion, direkt neben mauritius aber viel besser Augenzwinkern



Glaube die Diskussion hatten wir Anfang des Jahres schon mal Breites Grinsen Ich schau mir mal die Preise an. Hotelempfehlungen?



Ausser dass man auf la reunion nicht baden kann, ohne gefressen zu werden. Aber zum Outdooren und so ists n1
07.12.2018 10:20:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[CH]Swift

swift
Kann man wohl
07.12.2018 10:30:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
Auch nur weil Haie keinen Lauch fressen
07.12.2018 12:12:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
gwc

Arctic
 
Zitat von morbias

 
Zitat von gwc



@morbias: Erzähl mal ein klein wenig! Hast du Vergleiche mit anderen Ländern aus der Ecke? Wie ist das Essen? Wie kommt man voran?



Ich war vorher in Thailand, Vietnam und Kambodscha unterwegs.
Laos hat sehr viel Natur zu bieten, weniger Kultur im Sinne von Tempeln im Vergleich zu Thailand oder Kambodscha.

Karstgebirge ähnlich wie in Vietnam, Wasserfälle, Flüsse, Seen und ne Menge Höhlen.

Das Essen ähnelt sehr dem Thaifood, ist daher sehr lecker und meiner Meinung nach besser als in Vietnam und Kambodscha. Es gibt natürlich auch den französischen Einfluss mit Baguette und Süßgebäck. Man bekommt aber auch jederzeit ne gute Pho wenn man die aus Vietnam vermisst..

Im Süden gibt es die 4000 Islands, ein Gebiet wo im Mekong viele kleine Inseln sind und dort kann man auf ner Insel paar Tage chillen, baden oder Süßwasserdelfine beobachten. Sehr relaxt mit Hippieflair. Die meisten gehen nach Don Det.

Mein Highlight war der Thakhek Loop. Von Thakhek aus startet man eine 5 Tägige Rollertour wo man mehrere Sehenswürdigkeiten auf dem Weg hat. Mehrere Höhlen, ein zwei Wasserfälle zum Baden und einen „Cool Pool“ mit klarem blauen Wasser zum abkühlen. Nach zwei Tagen kommt man an der Kong Lor Höhle an wo ich zwei Tage in nem richtig tollen Bungalow geschlafen hab. Von dort aus kann man mit nem Boot zur Höhle fahren, dann mit nem anderen Boot durch die 7,5km lange Höhle und auf der anderen Seite hab ich ne Radtour gemacht und mit laotischen Schulkindern Fußball gespielt
Spring River Resort nennt sich die Unterkunft, von da aus kann man noch mit nem Ruderboot auf eigene Faust ne Lagune erkunden.

Dann fährt man die gleiche Strecke wieder zurück und kann es von der anderen Richtung nochmal genießen!
Der Loop hat insgesamt 70¤ für Roller für 5 Tage + 80¤ für Essen, Unterkunft und Eintritte gekostet.

Paar Bilder vom Loop:

https://abload.de/img/09550127-82f7-4316-buqijh.jpeg
Nam Theun 2 Stausee

https://abload.de/img/751cc746-5685-45d2-9v4fyw.jpeg
Bootsfahrt zum Kong Lor Cave

https://abload.de/img/53ead3a8-1936-4197-bp3fge.jpeg
Blick auf den Namsanam Fluss in Laos

In Vientiane, der Hauptstadt bleiben die meisten Leute nur 1-2 Nächte weil es dort nicht so viel zu sehen gibt. Ist aber ne schnucklige Kolonialstadt mit Cafés und ner netten Promenade am Mekong.

In Vang Vieng kann man sehr viel Outdoorsport machen. Mountainbiken, Kayaken, Klettern und Wandern. Oder man treibt einfach mit nem LKW Reifen den Fluss entlang. Party machen geht da auch gut
Es gibt dort mehrere coole Aussichtspunkte zum hochwandern, ein paar Höhlen und die Blue Lagoons 1-3. Das sind Naturpools mit blauem Wasser , Ziplines, Sprungturm etc. Sehr gut zum Baden!

Grad bin ich in Luang Prabang, hier gibt es nen coolen Nachtmarkt mit Streetfood, viele Bars, Cafés und Restaurants. Ganz früh am Morgen gehen jeden Tag die Mönche “betteln” und sammeln essen ein. Morgen werd ich nen Kochkurs machen und die restlichen Tage werden wir die Gegend mit dem Roller erkunden. Zum Kuang Si Wasserfall wollen wir unbedingt weil der sehr schön sein soll

Falls mir noch was einfällt ergänze ich es noch.

Stand aktuell hab ich für 3 Wochen Laos ca. 500¤ gebraucht. Da ist alles eingerechnet, also Unterkunft, Transport, Visum, Essen und Ausflüge. Flug hatte ich ja keinen.

Hostel kostet meist 8-10¤ die Nacht im Dorm mit Frühstück.
Da ich mit meiner Freundin Reise , hatten wir nur Doppelzimmer in Hotels/Guesthouses und haben zusammen 18-20¤ gezahlt.

Eine Busfahrt von einem Ort zum nächsten kostet um die 8-10¤
Essen kostet recht wenig:
Nudelsuppe am Straßenrand 1,50¤
Papyasalat 1,50-2,00¤
Fried Rice 2-3,00¤
Pad Thai 3,00¤
Curry 4,00¤

Sind eher so durchschnittspreise. Gibt halt immer einfachere oder gehobenere Restaurants, aber da meist Frühstück bei der Unterkunft dabei ist, habe ich im Schnitt 6-8¤ für Essen ausgegeben.

Die Menschen hier in Laos sind sehr freundlich und nicht aufdringlich. Viel angenehmer als in Vietnam..



Klingt wirklich super, vielen Dank für den ausführlichen Bericht!
Gibt es dort schon viel Tourismus oder ises noch ruhig? Gerne auch im Vergleich zu Thailand und Vietnam
Und wie ist das da mit der Fortbewegung allgemein? Kann man sich die Roller auch überall mieten, wie z. B. in Vietnam oder muss man gut vorausplanen?
07.12.2018 19:05:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
morbias

tf2_spy.png
 
Zitat von gwc

 
Zitat von morbias

 
Zitat von gwc



@morbias: Erzähl mal ein klein wenig! Hast du Vergleiche mit anderen Ländern aus der Ecke? Wie ist das Essen? Wie kommt man voran?



Ich war vorher in Thailand, Vietnam und Kambodscha unterwegs.
Laos hat sehr viel Natur zu bieten, weniger Kultur im Sinne von Tempeln im Vergleich zu Thailand oder Kambodscha.

Karstgebirge ähnlich wie in Vietnam, Wasserfälle, Flüsse, Seen und ne Menge Höhlen.

Das Essen ähnelt sehr dem Thaifood, ist daher sehr lecker und meiner Meinung nach besser als in Vietnam und Kambodscha. Es gibt natürlich auch den französischen Einfluss mit Baguette und Süßgebäck. Man bekommt aber auch jederzeit ne gute Pho wenn man die aus Vietnam vermisst..

Im Süden gibt es die 4000 Islands, ein Gebiet wo im Mekong viele kleine Inseln sind und dort kann man auf ner Insel paar Tage chillen, baden oder Süßwasserdelfine beobachten. Sehr relaxt mit Hippieflair. Die meisten gehen nach Don Det.

Mein Highlight war der Thakhek Loop. Von Thakhek aus startet man eine 5 Tägige Rollertour wo man mehrere Sehenswürdigkeiten auf dem Weg hat. Mehrere Höhlen, ein zwei Wasserfälle zum Baden und einen „Cool Pool“ mit klarem blauen Wasser zum abkühlen. Nach zwei Tagen kommt man an der Kong Lor Höhle an wo ich zwei Tage in nem richtig tollen Bungalow geschlafen hab. Von dort aus kann man mit nem Boot zur Höhle fahren, dann mit nem anderen Boot durch die 7,5km lange Höhle und auf der anderen Seite hab ich ne Radtour gemacht und mit laotischen Schulkindern Fußball gespielt
Spring River Resort nennt sich die Unterkunft, von da aus kann man noch mit nem Ruderboot auf eigene Faust ne Lagune erkunden.

Dann fährt man die gleiche Strecke wieder zurück und kann es von der anderen Richtung nochmal genießen!
Der Loop hat insgesamt 70¤ für Roller für 5 Tage + 80¤ für Essen, Unterkunft und Eintritte gekostet.

Paar Bilder vom Loop:

https://abload.de/img/09550127-82f7-4316-buqijh.jpeg
Nam Theun 2 Stausee

https://abload.de/img/751cc746-5685-45d2-9v4fyw.jpeg
Bootsfahrt zum Kong Lor Cave

https://abload.de/img/53ead3a8-1936-4197-bp3fge.jpeg
Blick auf den Namsanam Fluss in Laos

In Vientiane, der Hauptstadt bleiben die meisten Leute nur 1-2 Nächte weil es dort nicht so viel zu sehen gibt. Ist aber ne schnucklige Kolonialstadt mit Cafés und ner netten Promenade am Mekong.

In Vang Vieng kann man sehr viel Outdoorsport machen. Mountainbiken, Kayaken, Klettern und Wandern. Oder man treibt einfach mit nem LKW Reifen den Fluss entlang. Party machen geht da auch gut
Es gibt dort mehrere coole Aussichtspunkte zum hochwandern, ein paar Höhlen und die Blue Lagoons 1-3. Das sind Naturpools mit blauem Wasser , Ziplines, Sprungturm etc. Sehr gut zum Baden!

Grad bin ich in Luang Prabang, hier gibt es nen coolen Nachtmarkt mit Streetfood, viele Bars, Cafés und Restaurants. Ganz früh am Morgen gehen jeden Tag die Mönche “betteln” und sammeln essen ein. Morgen werd ich nen Kochkurs machen und die restlichen Tage werden wir die Gegend mit dem Roller erkunden. Zum Kuang Si Wasserfall wollen wir unbedingt weil der sehr schön sein soll

Falls mir noch was einfällt ergänze ich es noch.

Stand aktuell hab ich für 3 Wochen Laos ca. 500¤ gebraucht. Da ist alles eingerechnet, also Unterkunft, Transport, Visum, Essen und Ausflüge. Flug hatte ich ja keinen.

Hostel kostet meist 8-10¤ die Nacht im Dorm mit Frühstück.
Da ich mit meiner Freundin Reise , hatten wir nur Doppelzimmer in Hotels/Guesthouses und haben zusammen 18-20¤ gezahlt.

Eine Busfahrt von einem Ort zum nächsten kostet um die 8-10¤
Essen kostet recht wenig:
Nudelsuppe am Straßenrand 1,50¤
Papyasalat 1,50-2,00¤
Fried Rice 2-3,00¤
Pad Thai 3,00¤
Curry 4,00¤

Sind eher so durchschnittspreise. Gibt halt immer einfachere oder gehobenere Restaurants, aber da meist Frühstück bei der Unterkunft dabei ist, habe ich im Schnitt 6-8¤ für Essen ausgegeben.

Die Menschen hier in Laos sind sehr freundlich und nicht aufdringlich. Viel angenehmer als in Vietnam..



Klingt wirklich super, vielen Dank für den ausführlichen Bericht!
Gibt es dort schon viel Tourismus oder ises noch ruhig? Gerne auch im Vergleich zu Thailand und Vietnam
Und wie ist das da mit der Fortbewegung allgemein? Kann man sich die Roller auch überall mieten, wie z. B. in Vietnam oder muss man gut vorausplanen?


Es ist weniger touristisch als Vietnam, Kambodscha oder Thailand. Hauptsächlich sind Backpacker unterwegs. Auf dem Thakhek Loop haben wir vielleicht 20 Touristen am Tag gesehen. In Vang Vieng gibt es sehr viele Koreaner, die mit Offroad Buggies durch die Landschaft fahren und leicht nervig weil die alles vollstauben wenn man da grad mitm Fahrrad unterwegs ist und 20 nacheinander vorbeifahren. Ist auch lustig denen beim Baden mit Schwimmweste zuzusehen weil sie nicht schwimmen können..

In Luang Prabang hat man ne Mischung aus Backpackern, älteren Leuten und Chinesen.

Alles in allem empfinde ich es eher gemütlich und nicht do überlaufen wie die umliegenden Länder.

Fährt man abseits der Touristenrouten, kann man einen authentischen Einblick in Land und Leute bekommen und wird herzlich und neugierig von den Einheimischen aufgenommen.

Busse fahren zwischen den Orten mehrmals am Tag, teilweise sogar stündlich. Wir haben die entweder am gleichen Tag oder einen Tag vorher gebucht. Roller kann man überall mieten und da auch sehr spontan sein. Gute Anlaufstelle ist immer die Unterkunft für Transport und Roller mieten.
08.12.2018 13:00:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Switchie

switchie
 
Zitat von darkimp

 
Zitat von chuck.sports

 
Zitat von [CH]Swift

Reunion, direkt neben mauritius aber viel besser Augenzwinkern



Glaube die Diskussion hatten wir Anfang des Jahres schon mal Breites Grinsen Ich schau mir mal die Preise an. Hotelempfehlungen?



Ausser dass man auf la reunion nicht baden kann, ohne gefressen zu werden. Aber zum Outdooren und so ists n1



kannst du das weiter ausführen? bislang habe ich nämlich nur gegenteiliges gehört.
08.12.2018 13:19:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
~Bulkhe@d~

AUP ~Bulkhe@d~ 30.01.2008
So, mal ein paar random Impressionen aus Costa Rica.
Reiseroute mit 4x4 Mietwagen: San Jose - Barva - Poas - Arenal - Los Quetzales - Corcovado Gegend - Uvita - Cartargo (Zwischenstop, grausig) - Viejo - Cahuita - San Jose. Bis auf die Städte, die wir ohnehin nur als Zwischenstop bzw. Start und Endpunkt gewählt haben, ein Traum.




















03.01.2019 20:32:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
SwissBushIndian

AUP SwissBushIndian 07.11.2011
 
Zitat von ~Bulkhe@d~

https://abload.de/image.php?img=arenalfaultierarenalb8yffd.jpg



Hi there.
03.01.2019 21:43:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Seppl`

Seppl`
 
Zitat von ~Bulkhe@d~

So, mal ein paar random Impressionen aus Costa Rica.
Reiseroute mit 4x4 Mietwagen: San Jose - Barva - Poas - Arenal - Los Quetzales - Corcovado Gegend - Uvita - Cartargo (Zwischenstop, grausig) - Viejo - Cahuita - San Jose. Bis auf die Städte, die wir ohnehin nur als Zwischenstop bzw. Start und Endpunkt gewählt haben, ein Traum.


https://abload.de/image.php?img=arenalfaultierarenalb8yffd.jpg

https://abload.de/image.php?img=arenalschlangehangingxaetu.jpg

https://abload.de/image.php?img=arenaltoucanarenalbogoacit.jpg

https://abload.de/image.php?img=corcovadoanteater26bdw9.jpg

https://abload.de/image.php?img=corcovadofurten7fc25.jpg

https://abload.de/image.php?img=p1020026m0erf.jpg

https://abload.de/image.php?img=poaskrater11qzc55.jpg

https://abload.de/image.php?img=quetzalesbromeliequetr2c2m.jpg

https://abload.de/image.php?img=quetzaleskolibris31aqf5z.jpg

https://abload.de/image.php?img=quezalmnnchenrccuy.jpg



Danke für die Eindrücke! Das sieht nach fettem Teleobjektiv aus Breites Grinsen

Auch großen Dank an dich für die nette Ausführung, Lauchi!

Bei uns geht es am 11.02. dann auch los: San Jose, Marco Antonio NP, Uvita, Corcovado Ausflug, Monteverde, La Fortuna, Abstecher nach Tortuguero und bevor es wieder nach San Jose geht an die Pazifikküste.. hier müssen wir uns noch was buchen Breites Grinsen
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Seppl` am 04.01.2019 11:44]
04.01.2019 11:43:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lauchi

AUP Lauchi 26.11.2007
Ein Quetzal, geil.

Für den muss ich in ein paar Jahren noch mal nach Costa Rica. Das einzige Tier, welches mir leider nicht vor die Linse gekommen ist dort.
Ich bin ja bei den Bildern echt froh, dass wir, obwohl wir in der quasi Regenzeit da waren bei den Tagesausflügen nie so wirklich Regen hatten.

Ich bin jetzt mal auf DarkFritz Bericht aus Island gespannt. Zum Glück hat er anscheinend jetzt gutes Wetter. Die Stürme sind momentan alle durch gezogen und es wird wärmer.
04.01.2019 15:42:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Switchie

switchie
verschmitzt lachen
Ich hab mir aus Guatemala einfach einen Schein davon mitgenommen
04.01.2019 17:24:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
~Bulkhe@d~

AUP ~Bulkhe@d~ 30.01.2008
 
Zitat von Lauchi

Ein Quetzal, geil.

Für den muss ich in ein paar Jahren noch mal nach Costa Rica. Das einzige Tier, welches mir leider nicht vor die Linse gekommen ist dort.
Ich bin ja bei den Bildern echt froh, dass wir, obwohl wir in der quasi Regenzeit da waren bei den Tagesausflügen nie so wirklich Regen hatten.




Das war gar nicht so schwer, mit einer geführten Tour, die kannten die Plätze und sind mit den Bauern dort am Handy. Ein bisschen Laufen als er gesichtet wurde und voila. Haben auch ein Weibchen vor die Linse bekommen. Ein englischer Vogelfreak hat mir erzählt, im Dorf hätten sie ihm eine (extrem günstige) Tour verkauft, bei der er 5 gesehen hat.

 
Zitat von Seppl`

Danke für die Eindrücke! Das sieht nach fettem Teleobjektiv aus Breites Grinsen



Superzoom Lumix Fz300

 
Zitat von Seppl`

Corcovado Ausflug,



Bei den Standardtouren gibts eine über Carate und eine über Drake Bay, beide als Selbstfahrer mit Guide wenn man einen 4x4 hat.
Bei der Carate Tour haben wir mehr Tiere gesehen (u.a. Anteater \o/) von Drake Bay gehts mit dem Boot in den Park, hier gibts bei der Anfahrt mehr Offroad Action aber der Parkeingang war relativ gut besucht. Du solltest auf jeden Fall einen private Guide nehmen. Bei der Bootsfahrt hätte es höhere Tapir Chancen gegeben, haben wir aber leider nicht gesehen. Gibt aber auch diverse andere Varianten, teilw. auch mit dem Flugzeug.


 
Zitat von Seppl`

La Fortuna,



Hier kann ich dir den Bogarin Trail mit Guide empfehlen. Beim Eingang werden Vögel angefüttert und alleine das ist schon toll zu beobachten. Hier kriegt man auch mit wenig Zoom tolle Fotos hin. Der Trail ist easy und relativ kurz aber mit Guide (inkl Spektiv) sieht man sehr viel u.a. Faultiere.

Sonst unbedingt beide Trails (offizieller Nationalpark und Arenal 1968) machen. Beide Eingänge liegen nebeneinander unbedingt bei Öffnung kommen, dann ist dort niemand, später füllt er sich. Die Trails sind easy aber schon etwas länger. Hier konnten wir ohne Guide viel sehen und es gibt tolle Ausblicke auf den Arenal.

Die Hanging Bridges in der Nähe sind auch sehr sehenswert, wobei man die sicher auslassen kann wenn man Monteverde macht.

Egal wo, unbedingt mal eine Tour (auch ohne Guide) im strömenden Regen machen. Dabei sieht man mehr Frösche als jeder Guide hervorzaubert.

Essen in La Fortuna: Chifa La Familia Feliz - geile Fusion Kitchen von einem extrem freundlichen Peruaner zu guten Preisen. Geile vegane Gericht, hat aber auch Fleisch (und Craft Beer).

Kappa Sushi - ein Sushi Boot, ebenfalls der Hammer, etwas teurer.

Was du auch noch einplanen solltest: Einen der höhergelegenen Nebelwälder, landschaftlich sehr interessant.

Der Uvita NP (Marino Ballena) gibt übrigens meiner Ansicht nach nicht viel her, wenn man nicht Whalewatching macht. Das wäre schon gegangen aber in den letzten Tagen wurden keine gesichtet, deshalb sind wir nur am Strand gelegen/rumgegangen.
[Dieser Beitrag wurde 6 mal editiert; zum letzten Mal von ~Bulkhe@d~ am 04.01.2019 18:39]
04.01.2019 18:28:16 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lauchi

AUP Lauchi 26.11.2007
 
Zitat von ~Bulkhe@d~

 
Zitat von Lauchi

Ein Quetzal, geil.

Für den muss ich in ein paar Jahren noch mal nach Costa Rica. Das einzige Tier, welches mir leider nicht vor die Linse gekommen ist dort.
Ich bin ja bei den Bildern echt froh, dass wir, obwohl wir in der quasi Regenzeit da waren bei den Tagesausflügen nie so wirklich Regen hatten.




Das war gar nicht so schwer, mit einer geführten Tour, die kannten die Plätze und sind mit den Bauern dort am Handy. Ein bisschen Laufen als er gesichtet wurde und voila. Haben auch ein Weibchen vor die Linse bekommen. Ein englischer Vogelfreak hat mir erzählt, im Dorf hätten sie ihm eine (extrem günstige) Tour verkauft, bei der er 5 gesehen hat.




Naja, wir hatten auch ne geführte Tour, aber damals keinen gesichtet. Aber dafür dann im Nebelwald wenigstens ne schöne Lichtung mit jeder Menge Kolibris. Aber wir waren ja auch außerhalb der Brutzeit dort.

Die Hängebrückentour, die wir gemacht hatten, fand ich nicht so lohnend.
05.01.2019 10:04:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Behind

Russe BF
 
Zitat von Switchie

 
Zitat von darkimp

 
Zitat von chuck.sports

 
Zitat von [CH]Swift

Reunion, direkt neben mauritius aber viel besser Augenzwinkern



Glaube die Diskussion hatten wir Anfang des Jahres schon mal Breites Grinsen Ich schau mir mal die Preise an. Hotelempfehlungen?



Ausser dass man auf la reunion nicht baden kann, ohne gefressen zu werden. Aber zum Outdooren und so ists n1



kannst du das weiter ausführen? bislang habe ich nämlich nur gegenteiliges gehört.


Habe es tatsächlich geschafft, während einem halben Jahr dort nicht gefressen zu werden Einfach nicht ins Meer, wenn es 1) trüb/aufgeschäumt ist 2) nach einem Unwetter/Gewitter 3) Dämmerung 4) Nordostseite schwimmen (was aber praktisch gewesen sowieso nicht möglich ist).

Dann haben die Haie auf keinen Bock auf dich. Und wenn, hast du so viel Pech, dass du eigentlich schon wieder ein Glückspilz bist Breites Grinsen
05.01.2019 11:32:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
poppxapank

AUP poppxapank 15.08.2010
Jemand Reise Erfahrung zu Sri Lanka? So ganz allgemein?
11.01.2019 15:49:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spriggan

AUP Spriggan 08.09.2015
Grade auf AirBnb eine Buchungsanfrage auf ein seems-legit-Angebot rausgehauen, Antwort kommt mit dem Vorschlag dass wir das auch "extern" lösen können und damit die Gebühren wegfallen. Email Adresse steht auf einem Bild im Angebot, shopped auf einem Bootsrumpf.
Domain @consultant.com
#Janeisklar

Schade eigentlich, denn scheinbar würde es auch so gut laufen, hab alles drum herum gecheckt (Profile der anderen Bewerter etc.).
12.01.2019 11:04:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
das würde ich gerne sehen, gib mal den link Breites Grinsen
12.01.2019 11:22:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Seppl`

Seppl`
Hm? Versuchen die Betrüger zu fangen or what?
Verstehe es nicht ganz peinlich/erstaunt
12.01.2019 11:34:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Spriggan

AUP Spriggan 08.09.2015
Jein, ich denke es ist ein schmaler Grat zwischen Betrüger (du zahlst außerhalb von Airbnb, Unterkunft gibt es gar nicht z.B.) oder Privatperson ist ein Rebell und will halt Airbnb Gebühren sparen. Dachte auch eher an letzteres in diesem Fall, und hätte ggf. doch noch auf Buchung über Airbnb gepocht und gut ist. Die Emailadresse hat der Sache aber dann den Rest gegeben (nur mal nach der Domain googlen), Profil ist gemeldet peinlich/erstaunt
12.01.2019 11:37:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
morbias

tf2_spy.png
 
Zitat von poppxapank

Jemand Reise Erfahrung zu Sri Lanka? So ganz allgemein?


Bin seit 10 Tagen auf Sri Lanka und werde noch bis zum 28.1. bleiben.
Was würdest du gerne wissen?

Bis jetzt auf jeden Fall geile Strände, nette Leute, surfen, billiges Seafood am Fischmarkt dass ich mir dann gegrillt habe. Mir gefällt es sehr gut bisher!
13.01.2019 17:06:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eX-blood

tf2_medic.png
Iran
ich vermisse immernoch eine gute Suchfunktion ... traurig

Ich bin April/Mai 2 Wochen im Iran mit meiner Freundin. Wir sind auf einer Hochzeit eingeladen in Shiraz und bekommen von der Family ein Megareisepgroamm. sau cool, aber wir wollen gerne auch was von Teheran sehen und fliegen 3 Tage vorher hin (mehr war leider nicht machbar).

D.h. wir haben 3 Tage Teheran "frei" und noch nichts geplant. Dann geht es enwteder mit dem Nachtzug oder via Inlandsflug nach Shiraz.

Gibt es einen potschen Reisebericht zum Iran? Empfehlungen für Teheran bzw Umgebung? Wäre über alle Empfehlungen dankbar, natürlich gerade die, die nicht im Reiseführer unbedingt stehen
13.01.2019 20:00:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Scavenger

scavenger
Ich hab damals in 2 Wochen Tehran -> Kaschan -> Esfahan -> Shiraz -> Yazd -> Tehran als Rundreise gemacht. Wenn ihr wirklich nur 3 Tage habt, würde ich empfehlen, Kaschan anzuschauen. Liegt auf dem Weg nach Shiraz und ist ein entspannter Kontrast zu Tehran.
13.01.2019 20:21:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
eX-blood

tf2_medic.png
Ich dachte jetzt eher direkt in Teheran direkt. Wenn wir nur die Tage haben rentiert es sich vermutlich nicht extra (weit) rauszufahren.
14.01.2019 20:23:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Scavenger

scavenger
Teheran fand ich eher unspektakulär. Was mir in Erinnerung geblieben ist, ist eine kleine Wanderung in den Schnee von der nördlichsten U-Bahn Station aus, diverse Hinterzimmer-Shisha-Bars und ein Tinder Date Breites Grinsen
Der Golestanpalast war noch ganz cool.
Die anderen Städte fand ich allesamt interessanter und würden zum Teil auch auf dem Weg liegen.
14.01.2019 20:48:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
caschta

AUP caschta 16.06.2013
Ist ja allein wegen den Frauen ne Reise wert.. Garnicht dran gedacht peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von caschta am 14.01.2019 20:50]
14.01.2019 20:49:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Chinakohl mit Reis

AUP Chinakohl mit Reis 12.01.2019
Wir überlegen gerade New Orleans, Florida und Bahamas miteinander zu verbinden.
Hat von euch jemand sowas in der Art schon mal gemacht?
Oder irgendwelche Hinweise / Tipps zur Route bzw. den einzelnen Reisezielen?
20.01.2019 18:39:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Fernweh X ( Around the World (La La La La La) )
« erste « vorherige 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 11 ... 19 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
04.09.2018 22:54:41 Scavenger hat den Thread-Titel geändert (davor: "Fernweh")

| tech | impressum