Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Haustierthread ( Hallo I bims 1 Haustier )
« erste « vorherige 1 ... 20 21 22 23 [24] 25 26 27 28 ... 42 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Che Guevara

AUP Che Guevara 28.08.2019
Darum Handschuh nimmt nur das eh lose Zeug mit. Das aber mega effektiv.
16.06.2019 10:44:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 26.05.2016
Der Vorteil beim Furminator, gerade bei Langhaarkatzen ist, dass er nicht nur bürstet, sondern auch leicht schneidet. Bei einer Bürste hingegen wird nur gekämmt, und da muss man bei Verknotungen vorsichtig sein. Ich habe das Gefühl, dass unsere Katze den Furminator angenehmer findet, weil es wenuger ziept. Aber bürsten findet sie generell sehr doof. Unsere Kurzhaarkatzen haben wir eigentlich nie wirklich gebürstet. Kann man natürlich machen, um das haaren etwas zu verringern. Ich hatte aber nicht das Gefühl, dass es nen großen Unterschied macht.
Unser Schwarzer Kurzhaarkater mochte es ganz gerne gebürstet zu werden. Soweit ich mich recht erinnere besonders mit dem Furminator. Der kam immer mal dazwischen, wenn ich die Katze gebürstet hab.
Haben neuerdings ne kleine Schermaschine, damit man das Hinterteil der Langhaarkatzen besser trimmen kann. Findet die Dame auch besser als mit der Schere und ist wahrscheinlich auch weniger gefährlich. Wenn sie so rumzappelt hab ich immer Angst, sie zu pieksen oder zu schneiden. Ist aber zum Glück noch nicht vorgekommen.

Noch ne Randinfo zum Furminator. Aufgrund der oben genannten Scherfunktion sollte man das Teil nicht zu viel benutzen, sonst hat die Katze irgendwann keine Haare mehr Breites
Grinsen
16.06.2019 11:07:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
Hier darf man keine Bürste in die Hand nehmen, sonst ist man direkt von zwei Katern umzingelt. Die kann man stundenlang bürsten. Breites Grinsen
16.06.2019 11:12:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 26.05.2016
Gibt halt solche und solche Katzen Breites Grinsen
16.06.2019 11:14:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlackBandit

AUP BlackBandit 07.04.2019
 
Zitat von Melusine

Der Vorteil beim Furminator... leicht schneidet.
...Scherfunktion...



Die Furminatorwebsite sagt:
 
verletzt oder schneidet das Katzenfell nicht dank der sorgfältig verarbeiteten, präzisen Edelstahlkante



Bist du dir da sicher? Ich meinte nämlich, dass der einfach nur sehr dein und eng ist und drum das Haar einklemmt und zieht und nicht schneidet.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von BlackBandit am 16.06.2019 11:33]
16.06.2019 11:30:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 26.05.2016
Ich bin mir schon ziemlich sicher, dass die Haare aufgrund der scharfen Kanten teilweise abgetrennt werden. Wundert mich auch etwas, dass da gegenteiliges steht.
Kann mich natürlich auch irren.
16.06.2019 11:45:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
Das Ding schneidet, bei meiner Kurzhaarkatze mache ich damit ein paar Züge um das Unterfell zu lösen und nehme dann die normale Bürste.
16.06.2019 12:34:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Meine Katze hasst es gebürstet zu werden, bzw. sie kann einfach nicht länger als ein paar Minuten stillsitzen.
16.06.2019 12:58:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
OPA Max

OPA Max
 
Zitat von Shooter

Meine Katze hasst es gebürstet zu werden, bzw. sie kann einfach nicht länger als ein paar Minuten stillsitzen.


unsere lieben es und die eine davon mag es auch wenn sie abgesaugt wird...Breites Grinsen
inzwischen haben wir einen dyson mit bürstendüse und davon kann sie nicht genug bekommen...fröhlich
16.06.2019 15:55:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
der_kermit

tf2_medic.png
Habe meinen Kater beim Knoten beschneiden auch schonmal geschnitten. Das hat mir so leid getan. traurig
Seitdem bin ich da immer extra vorsichtig oder benutze auch eine schermaschine und immer nur zu 2.
16.06.2019 20:13:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
horscht(i)

AUP horscht(i) 06.09.2009
 
Zitat von moha

 
Zitat von Ninjada

Furminator



Ha der geht gut, wobei meine den immer nur für etwa 5 min geil fanden und danach keinen Bock mehr darauf hatten.


Dito...anfangs fanden sie den geil.
Nach der zweiten oder dritten Behandlung braucht man ihnen mit dem Teil nicht mehr zu kommen. Keine Chance.

Aktuell nutzen wir eine Zupfbürste, Floh/Staubkamm und eine Naturhaarbürste. Ziemlich genau in dieser Reihenfolge.

 
Zitat von pesto

"Mal ins Tierheim fahren. Nur gucken."
https://i.imgur.com/Sxf5qtA.png
https://i.imgur.com/fuwr0SX.png
https://i.imgur.com/57ube8M.png
meet miamor (zur zeit noch)
1 jahr fast alt.
direkt zu einem gekommen, geschnurrt, geköpfelt, kraulen lassen, mit einem gespielt.
wird nächste woche dienstag abgeholt.


Glückwunsch! Du darfst ab sofort huldigen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von horscht(i) am 17.06.2019 11:28]
17.06.2019 11:25:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
HrHuss

AUP HrHuss 11.01.2019
Wir können auch nicht bürsten, nur warten, bis sie sich selbst putzen und dann die Kotze wegwischen. mit den Augen rollend
18.06.2019 0:40:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 26.05.2016
Der neue Kater findet bürsten und scheren auch total kacke. Leider hat die Vorbesitzerin es mit der Fellpflege nicht so genau genommen und er hat überall Knoten im Fell. Muss ich mich noch mal mit befassen, wenn er sich besser eingelebt hat.
18.06.2019 8:09:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 21.12.2011


Das ist Fritz, 10 Jahre alte Promenadenmischung die als Kitten aus der Tierrettung zu meiner Freundin kam. Vermute durch sehr langes, dichtes Fell und wuschelige Brust sowie verschmusten Charakter, dass da Maine Coon oder Chantilly drin ist. Er ist menschenbezogen bis zum Anschlag und verfressen wie nochwas. Jagdtrieb eher so "wenn mir was vor die Schnauze läuft, hau ich mal drauf".

Er ist vor 5 Wochen von den Eltern meiner Liebsten zu uns gezogen. Nächste Woche darf er langsam wieder raus. Der erwartete Lagerkoller durch Hausarrest nach Umzug kam nicht - er hat sich wirklich super entspannt eingelebt.

Letztens hab ich versehentlich die Heizraumtür in die Maschinenhalle offen gelassen und er hat nur sehr konzentriert rausgestarrt als ich wiederkam, ich habe also die Hoffnung, dass er nicht sofort wieder zurückwandert.

Noch irgendwelche Tipps für die "Auswilderung" nach einem Umzug?

Bisher gelesen und für vernünftig befunden:


  • nicht einfach "rauswerfen" sondern mitgehen
  • Leckerli mitnehmen zum Wiederreinlocken
  • Katze einfach machen lassen und nicht irgendwie belabern und animieren
  • keine Panik wenn er mal eine Nacht wegbleibt
21.06.2019 9:31:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
trigg3r

trigg3r
 
Zitat von loliger_rofler
Bisher gelesen und für vernünftig befunden:


  • nicht einfach "rauswerfen" sondern mitgehen
  • Leckerli mitnehmen zum Wiederreinlocken
  • Katze einfach machen lassen und nicht irgendwie belabern und animieren
  • keine Panik wenn er mal eine Nacht wegbleibt




da könnt ich gar nich pennen vor aufregung/angst.
21.06.2019 9:35:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
5 Wochen sollten reichen. Wie war er denn am alten Ort so drauf? Eher sehr lange und ausgiebig draussen rumgestreift oder eher immer in Wohnungsnähe geblieben?

Wir haben unsere Katze nach dem Umzug nach ein paar Tagen schon rausgelassen. Die hat bis heute noch nicht mal den ganzen Garten inspiziert Breites Grinsen
21.06.2019 12:01:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 21.12.2011
Das ist etwas schwierig da die Eltern den kleinen Scheisser nicht so sehr mochten und er abends einfach immer rausgeworfen wurde und eigentlich nur zum fressen in der Waschküche war.

Aber rein vom Verhalten her wenn man ihn im Garten sah, würde ich sagen, dass er eher so der Revierbesetzer ist und nicht viel rumstreift.


6 Wochen hat der Tierarzt uns geraten. Dann gehen wir am Wochenende mal langsam mit ihm raus. Die größte Gefahr dürfte die Nachbarin sein, die das Nassfutter für ihre Katze trotz (oder wegen, doofe Nuss) der Füchse auf der Terrasse lässt. Das findet die verfressene Wurst bestimmt.
21.06.2019 12:37:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
The_gonzo

The_gonzo
...
 
Zitat von Melusine

Der Vorteil beim Furminator, gerade bei Langhaarkatzen ist, dass er nicht nur bürstet, sondern auch leicht schneidet. Bei einer Bürste hingegen wird nur gekämmt, und da muss man bei Verknotungen vorsichtig sein. Ich habe das Gefühl, dass unsere Katze den Furminator angenehmer findet, weil es wenuger ziept. Aber bürsten findet sie generell sehr doof. Unsere Kurzhaarkatzen haben wir eigentlich nie wirklich gebürstet. Kann man natürlich machen, um das haaren etwas zu verringern. Ich hatte aber nicht das Gefühl, dass es nen großen Unterschied macht.
Unser Schwarzer Kurzhaarkater mochte es ganz gerne gebürstet zu werden. Soweit ich mich recht erinnere besonders mit dem Furminator. Der kam immer mal dazwischen, wenn ich die Katze gebürstet hab.
Haben neuerdings ne kleine Schermaschine, damit man das Hinterteil der Langhaarkatzen besser trimmen kann. Findet die Dame auch besser als mit der Schere und ist wahrscheinlich auch weniger gefährlich. Wenn sie so rumzappelt hab ich immer Angst, sie zu pieksen oder zu schneiden. Ist aber zum Glück noch nicht vorgekommen.

Noch ne Randinfo zum Furminator. Aufgrund der oben genannten Scherfunktion sollte man das Teil nicht zu viel benutzen, sonst hat die Katze irgendwann keine Haare mehr Breites
Grinsen



SBI kam vier Mal beim Lesen dieses Posts.
21.06.2019 12:38:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von loliger_rofler

Das findet die verfressene Wurst bestimmt.


Mit Sicherheit, wtf, warum macht man das Breites Grinsen
21.06.2019 12:42:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
 
Zitat von The_gonzo

 
Zitat von Melusine

Der Vorteil beim Furminator, gerade bei Langhaarkatzen ist, dass er nicht nur bürstet, sondern auch leicht schneidet. Bei einer Bürste hingegen wird nur gekämmt, und da muss man bei Verknotungen vorsichtig sein. Ich habe das Gefühl, dass unsere Katze den Furminator angenehmer findet, weil es wenuger ziept. Aber bürsten findet sie generell sehr doof. Unsere Kurzhaarkatzen haben wir eigentlich nie wirklich gebürstet. Kann man natürlich machen, um das haaren etwas zu verringern. Ich hatte aber nicht das Gefühl, dass es nen großen Unterschied macht.
Unser Schwarzer Kurzhaarkater mochte es ganz gerne gebürstet zu werden. Soweit ich mich recht erinnere besonders mit dem Furminator. Der kam immer mal dazwischen, wenn ich die Katze gebürstet hab.
Haben neuerdings ne kleine Schermaschine, damit man das Hinterteil der Langhaarkatzen besser trimmen kann. Findet die Dame auch besser als mit der Schere und ist wahrscheinlich auch weniger gefährlich. Wenn sie so rumzappelt hab ich immer Angst, sie zu pieksen oder zu schneiden. Ist aber zum Glück noch nicht vorgekommen.

Noch ne Randinfo zum Furminator. Aufgrund der oben genannten Scherfunktion sollte man das Teil nicht zu viel benutzen, sonst hat die Katze irgendwann keine Haare mehr Breites
Grinsen



SBI kam vier Mal beim Lesen dieses Posts.



SBI kommt allein beim Wort Furminator dreimal.
21.06.2019 12:45:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 21.12.2011
 
Zitat von Shooter

 
Zitat von loliger_rofler

Das findet die verfressene Wurst bestimmt.


Mit Sicherheit, wtf, warum macht man das Breites Grinsen



Mein Vater hat den Jagdschein uns teilt sich die Pacht hier mit einem Kollegen. Die haben sie auch schonmal gefragt, Antwort war dass sie so gern die Füchse sieht.

Dass man die Bandwurmmutterschiffe nicht auch noch in die Gärten locken muss, in denen Kinder spielen, war für die Alte kein Argument.
21.06.2019 12:47:36 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
_Kiddo_

AUP _Kiddo_ 25.12.2013
Trotz des Tipps hier, ich solle 4 Wochen bei unserem Kater warten, gings schon nach ca. 2 Wochen raus. Ich glaub das muss man von der Katze abhängig machen peinlich/erstaunt
Wenn sie zutraulich ist, Zeichen zeigt dass sie dich mag und die Wohnung /Haus als Zufluchtsort akzeptiert hat, dann gehts auch in 2 Breites Grinsen
Am Anfang ist unser wirklich nur in der Nähe geblieben und kam auf Zuruf zurück. Und jedesmal beim Zurückkehren ein Leckerli und kräftig gelobt.
Mittlerweile schließt ihn Mama nachts aus, wenn er um 2 Uhr immernoch rumstromert und sie schlafen will. Dann wartet er im Balkon, bis morgens dann jmd aufmacht.
Und da wir seine Box in den Balkon gestellt haben, hält er sogar seinen Mittagsschlaf dort.

Ich liebe unseren Kater <3
Er ist so super <333
21.06.2019 20:58:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
schmeisses

AUP schmeisses 10.03.2015
Meine beiden Kater leiden zur Zeit massivst unter der Hitze.
Ein Klimagerät ist leider momentan nicht drin, also gibt's den altbewährten Kühlakku unterm feuchten Handtuch.
Und inzwischen ist selbst der Kleine mit seinem trüben, trockenen Auge so weit, dass er sich freiwillig vor den Ventilator legt...

21.06.2019 22:56:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
dieselrakete

Arctic
Habt ihr im Moment auch so viele Zecken? Das ist eine regelrechte Pest, ich kann die Fotzenviecher regelrecht von Hund und Hosenbeinen mit bloßem Auge absammeln. Hund kommt aus dem Gras, Leine anlegen, Zecken an der Hand. Desch brotal.
22.06.2019 0:46:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ninjada

AUP Ninjada 06.08.2011
Dank NexGard nicht mehr.
22.06.2019 2:30:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sniedelfighter

AUP Sniedelfighter 28.07.2008
Wir benutzen seit zwei Jahren scalibor halsbänder. Keine einzige Zecke mehr.
22.06.2019 8:00:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
_Kiddo_

AUP _Kiddo_ 25.12.2013
Ich dachte, ein Halsband wäre auch das beste...als ich das angelegt hatte, ist der Kater im wahrsten Sinne des Wortes durchgedreht, lief und sprang im gesamten Haus herum und war am Ende so verängstigt, dass er alles mit sich machen ließ, weil er gemerkt hat, dass auch nur wir das Halsband wieder abnehmen können. In der Zwischenzeit ließ er also zum ersten und letzten Mal zu, dass ich ihm das spot on verabreiche...danach nahm ich es ihm wieder ab (also das Halsband), und er war wieder glücklich.
22.06.2019 9:02:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
 
Zitat von Ninjada

Dank NexGard nicht mehr.


Das Medikament wirkt doch erst nach einem Biss?
22.06.2019 9:40:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Bei uns bewegt sich die Zeckenplage im Rahmen. Auf dem Weg bleiben und die Hunde nicht ins Unterholz lassen hilft.
22.06.2019 9:42:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Melusine

AUP nekojin 26.05.2016
Halsbänder können auch ziemlich gefährlich sein. Die Sicherheitsmechanismen die dafür sorgen sollen, dass sich das Halsband im Notfall löst funktioniert nicht immer und die Katze könnte sich erdrosseln.
22.06.2019 9:45:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Haustierthread ( Hallo I bims 1 Haustier )
« erste « vorherige 1 ... 20 21 22 23 [24] 25 26 27 28 ... 42 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum