Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Erklärbär ( Wieso ist XXX verschwunden? )
« erste « vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 ... 52 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Skywalkerchen

skywalkerchen
Hätt ich gleich durchn Schnellspanner ersetzt. peinlich/erstaunt
29.12.2018 18:23:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Schnellspanner, dieses Klau-meinen-Sattel-Fähnchen?
29.12.2018 18:33:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
...
Jo.
Mir hat noch nie wer n Radl oder ein Teil davon geklaut. Vllt bin ich da zu naiv, wohn aber halt auch aufm Kaff. Breites Grinsen
29.12.2018 18:43:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
blue

Bluay
...
Das wird es wohl sein.

Ausserdem: Wie oft verstellt man denn bitte seinen Sattel? Schnellspanner waren doch schon immer eher unnoetig.
29.12.2018 18:47:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
black_velvet

AUP black_velvet 01.07.2011
/e Falscher Thread peinlich/erstaunt

Gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von black_velvet am 29.12.2018 19:52]
29.12.2018 19:49:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
Kann mir jmd den Nintendothread herlinken? peinlich/erstaunt
Steht nicht in der Sammelthreadliste.
Ich würde gerne wissen, welches das erste Marioland war, das man gleichzeitig zu zweit zocken konnte (nicht abwechselnd, zwei Figuren hüpfen gleichzeitig rum!).
Wii? Oder gabs das vorher schon? Wii-Emulator geht auf meiner Rakete von Notebook irgendwie keiner. SNES?
30.12.2018 14:49:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
-=Charon=-

Japaner BF
Den hier?
http://forum.mods.de/bb/thread.php?TID=217411&page=12
30.12.2018 14:52:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Skywalkerchen

skywalkerchen
...
Dank dir!
30.12.2018 14:53:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phiasm

Gorge NaSe
...
 
Zitat von [Muh!]Shadow

Nierentalk



Danke für die Erklärung.
30.12.2018 17:55:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Q.

Q.

Kennt jemand die Stühle hier im Bild?
30.12.2018 18:55:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
E-Street

e-street
Kann mir jemand kurz und prägnant zusammenfassen, was genau der Unterschied im Glauben von Katholiken und Protestanten ist?
Kein Papst als Stellvertreter Gottes, klar. Und wenn ich es richtig in Erinnerung habe, glauben die Katholiken, dass sich die Oblate beim Abendmahl tatsächlich in den Laib Christi verwandelt, während die Protestanten das eher symbolisch sehen.

Gibt es Zahlen darüber, wie viele Leute jährlich von einer christlichen Ausprägung zur anderen konvertieren?


E-Street... No retreat, no surrender
30.12.2018 19:54:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seak`

AUP seak` 01.10.2012
Gibt's eigentlich einen "Geldanlage-Thread" im pOT?
30.12.2018 21:00:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
PutzFrau

Phoenix Female
Gibt einen Aktien thread

[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von PutzFrau am 30.12.2018 21:01]
30.12.2018 21:00:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
moomaster

AUP moomaster 26.01.2016
 
Zitat von E-Street

Kann mir jemand kurz und prägnant zusammenfassen, was genau der Unterschied im Glauben von Katholiken und Protestanten ist?
Kein Papst als Stellvertreter Gottes, klar. Und wenn ich es richtig in Erinnerung habe, glauben die Katholiken, dass sich die Oblate beim Abendmahl tatsächlich in den Laib Christi verwandelt, während die Protestanten das eher symbolisch sehen.

Gibt es Zahlen darüber, wie viele Leute jährlich von einer christlichen Ausprägung zur anderen konvertieren?


E-Street... No retreat, no surrender



um mein halbwissena aufzufrischen hab ich gegoogelt und eine gute erklärung gefunden:

https://www.kirche-und-leben.de/artikel/was-ist-evangelisch-was-katholisch-wo-liegen-unterschiede/
30.12.2018 21:03:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
E-Street

e-street
 
Zitat von moomaster

 
Zitat von E-Street

Kann mir jemand kurz und prägnant zusammenfassen, was genau der Unterschied im Glauben von Katholiken und Protestanten ist?
Kein Papst als Stellvertreter Gottes, klar. Und wenn ich es richtig in Erinnerung habe, glauben die Katholiken, dass sich die Oblate beim Abendmahl tatsächlich in den Laib Christi verwandelt, während die Protestanten das eher symbolisch sehen.

Gibt es Zahlen darüber, wie viele Leute jährlich von einer christlichen Ausprägung zur anderen konvertieren?


E-Street... No retreat, no surrender



um mein halbwissena aufzufrischen hab ich gegoogelt und eine gute erklärung gefunden:

https://www.kirche-und-leben.de/artikel/was-ist-evangelisch-was-katholisch-wo-liegen-unterschiede/



Danke. Viel mehr ist es also nicht. Klingt jetzt nicht so gravierend, als dass man deshalb Kriege führen müsste. verschmitzt lachen

¤ Zu der anderen Frage: Ich habe eine Quelle gefunden, die von 10.000/ Jahr spricht. Bei knapp 45 Millionen Kirchenangehörigen also ca. 0,02 Prozent.


E-Street... No retreat, no surrender
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von E-Street am 30.12.2018 21:33]
30.12.2018 21:23:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Muh!]Shadow

AUP [Muh!]Shadow 10.03.2015
Bitte beachten
Protestantische Kirchen: "Hallo hallo, beruhig dich doch".

Katholische Kirche: "STOP, sonst kriegen die gleich einen auf die Schnauze"
30.12.2018 21:28:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jay666

AUP J666 08.05.2008
 
Zitat von seak`

Gibt's eigentlich einen "Geldanlage-Thread" im pOT?



Es gibt den Aktienthread, es gibt den Bitcointhread, und es gab auch irgendwann mal einen "Welche Bank zockt mich am wenigsten ab"-Thread, keine Ahnung inwieweit es da auch um Anlagegeschäfte ging.
30.12.2018 21:49:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ball Spencer

AUP Ball 26.11.2007
Ich brauch nen Ausschnitt des Stadtplans von Augsburg als Grundlage für ein Brettspiel. Wie kriege ich ne hochauflösende Grafikdatei aus der OSM-Karte raus?
30.12.2018 23:07:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Strahlung-Alpha

AUP Strahlung-Alpha 19.09.2014
Falls es dir Hilft:
Auf https://geoportal.bayern.de/bayernatlas kannst du dir Kartenausschnitte im A3 Format ausdrucken mit verschiedenen Maßstäben.
30.12.2018 23:20:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ball Spencer

AUP Ball 26.11.2007
Geil! Reicht vollkommen!
30.12.2018 23:28:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Phillinger

AUP Phillinger 30.10.2015
 
Zitat von E-Street

Kann mir jemand kurz und prägnant zusammenfassen, was genau der Unterschied im Glauben von Katholiken und Protestanten ist?
Kein Papst als Stellvertreter Gottes, klar. Und wenn ich es richtig in Erinnerung habe, glauben die Katholiken, dass sich die Oblate beim Abendmahl tatsächlich in den Laib Christi verwandelt, während die Protestanten das eher symbolisch sehen.

Gibt es Zahlen darüber, wie viele Leute jährlich von einer christlichen Ausprägung zur anderen konvertieren?


E-Street... No retreat, no surrender


Die Katholiken haben die bunteren Fenster.
31.12.2018 0:13:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Müsli_Män

AUP Müsli_Män 20.07.2013
 
Zitat von [Muh!]Shadow

Protestantische Kirchen: "Hallo hallo, beruhig dich doch".

Katholische Kirche: "STOP, sonst kriegen die gleich einen auf die Schnauze"



"Und willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich dir den Schädel ein!"
31.12.2018 0:16:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Danzelot

AUP Morgil 17.07.2008
Kann mir jemand ein "Handbuch für Arbeitnehmer" empfehlen? So eine Art Buch, in dem an einer Stelle zusammengefasst ist, was alles meine Ansprüche, Rechte und Pflichten als Angestellter sind. Ich sollte das langsam mal wissen. peinlich/erstaunt

BGB zählt nicht
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Danzelot am 02.01.2019 13:36]
02.01.2019 13:36:25 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Frag Deinen Betriebsrat / Deine Gewerkschaft. Ein Handbuch dürfte es nicht geben, zu viele mögliche Rechtsbereiche, einfach ein zu weites Feld.

Höchstens sowas aus dem Bahnhofsbuchhandel, aber das dürfte wenig taugen. -> Gewerkschaft.
02.01.2019 13:51:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
 
Zitat von E-Street

Kann mir jemand kurz und prägnant zusammenfassen, was genau der Unterschied im Glauben von Katholiken und Protestanten ist? Kein Papst als Stellvertreter Gottes, klar. Und wenn ich es richtig in Erinnerung habe, glauben die Katholiken, dass sich die Oblate beim Abendmahl tatsächlich in den Laib Christi verwandelt, während die Protestanten das eher symbolisch sehen. Gibt es Zahlen darüber, wie viele Leute jährlich von einer christlichen Ausprägung zur anderen konvertieren?
E-Street... No retreat, no surrender



Naja, da gibt es schon ein bißchen mehr.

Neben den reinen Differenzen der Glaubenslehre, die der Artikel aufzählt, gibt es einfach auch eine gänzlich andere, sagen wir mal, Grammatik des Glaubens, die sich auch in der Weltsicht und Mentalität ausdrückt und auch weltliche Ansichten über Jahrhunderte mitgeprägt hat. Ich würde behaupten die meisten Mentalitätsunterschiede zwischen - grob gesagt - Nord- und Süddeutschen liegen eigentlich primär in der Differenz Evangelisch-Katholisch begründet, selbst wenn die Leute individuell womöglich bereits seit Generationen Atheisten sind.

Mal ein Beispiel: Die Haltung zu Sünde.

In der evangelischen Religion ist das Gewissen internalisiert, der Gläubige steht Gott direkt und als Einzelner gegenüber. Er muß für sich eine entsprechende Lebensweise finden, falls er sündigt wird er persönlich dafür bezahlen müssen. In der katholischen Kirche steht die Kirchenhierarchie mit ihrem Apparat als Vermittler zwischen Gott und den Menschen: Die Kirche kann Gottes Wort interpretieren, dem Einzelnen vergeben, etwa durch Beichte oder früher Ablaß. Mit Gott persönlich hat der Gläubige deutlich weniger zu tun. Ein schlechtes individuelles Gewissen ist unnötig, wichtiger ist Gehorsam gegenüber den Regeln der Organisation.

Wir haben also eine soziale Organisationsform mit stark internaliserter Kontrollinstanz (Gewissen und Selbstkontrolle), und eine mit primär externalsierter Kontrollinstanz (Vergebung durch Gehorsam). Sowas hat über Jahrhunderte die Menschen geprägt, bis in die Feier-, Ess- und sonstige Kultur hinein - in der Kirchenarchitektur ist es besonder sichtbar. Dazu kommt die Tendenz in manchen evangelischen Strömungen, Erfolg im Diesseits als Belohnung für gottesfüchtiges Handeln anzusehen, was der Katholizismus so nicht kennt, daher die Orientierung auf Fleiß und Leistung und auch Innovation (vgl. Max Weber, die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus) statt auf Zufriedenheit, Erhalt des Status Quo und den Genuß desselben.

Dass evagelisch geprägte Regionen als kärglich, wenig witzig, genußfeindlich, überkontrolliert, sparsam, eben etwas verkniffen wahrgenommen werden, sei es in der prußischen oder hanseatischen Variante, hat viel damit zu tun. Auch andersrum das Bild des deftigen, üppigen, lebenslustigen Bajuwaren oder Kölners, die bei sanktioniertem Anlaß (Karneval, Wiesn) eben gerne und routiniert mal die Sau rauslassen kann, weil es am nächsten Sonntag dazu instant die Vergebung gibt, während der per se lustfeindliche Protestant an sowas nicht mal denken mag.

Man könnte ähnliches weiterführen mit der Frage wie die Dreifaltigkeitslehre in den Kirchen verstanden wird oder die Auffassung vom jüngsten Gericht usw., aber letztlich ist das theologisch-inhaltlich heutzutage relativ egal; das war es aber 500 Jahre nicht, und hat eben entsprechende soziale Realitäten hinterlassen, die uns auch die nächsten paar Jahrhunderte nicht verlassen werden.
02.01.2019 14:14:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dr.Hamster

Leet
 
Zitat von Ball Spencer

Ich brauch nen Ausschnitt des Stadtplans von Augsburg als Grundlage für ein Brettspiel. Wie kriege ich ne hochauflösende Grafikdatei aus der OSM-Karte raus?


Was wird das für ein Brettspiel? Hört sich interessant an mit der Karte.
02.01.2019 14:15:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Damocles

AUP Damocles 16.11.2011
...
 
Zitat von RushHour

 
Zitat von E-Street

Kann mir jemand kurz und prägnant zusammenfassen, was genau der Unterschied im Glauben von Katholiken und Protestanten ist? Kein Papst als Stellvertreter Gottes, klar. Und wenn ich es richtig in Erinnerung habe, glauben die Katholiken, dass sich die Oblate beim Abendmahl tatsächlich in den Laib Christi verwandelt, während die Protestanten das eher symbolisch sehen. Gibt es Zahlen darüber, wie viele Leute jährlich von einer christlichen Ausprägung zur anderen konvertieren?
E-Street... No retreat, no surrender



Naja, da gibt es schon ein bißchen mehr.

Neben den reinen Differenzen der Glaubenslehre, die der Artikel aufzählt, gibt es einfach auch eine gänzlich andere, sagen wir mal, Grammatik des Glaubens, die sich auch in der Weltsicht und Mentalität ausdrückt und auch weltliche Ansichten über Jahrhunderte mitgeprägt hat. Ich würde behaupten die meisten Mentalitätsunterschiede zwischen - grob gesagt - Nord- und Süddeutschen liegen eigentlich primär in der Differenz Evangelisch-Katholisch begründet, selbst wenn die Leute individuell womöglich bereits seit Generationen Atheisten sind.

Mal ein Beispiel: Die Haltung zu Sünde.

In der evangelischen Religion ist das Gewissen internalisiert, der Gläubige steht Gott direkt und als Einzelner gegenüber. Er muß für sich eine entsprechende Lebensweise finden, falls er sündigt wird er persönlich dafür bezahlen müssen. In der katholischen Kirche steht die Kirchenhierarchie mit ihrem Apparat als Vermittler zwischen Gott und den Menschen: Die Kirche kann Gottes Wort interpretieren, dem Einzelnen vergeben, etwa durch Beichte oder früher Ablaß. Mit Gott persönlich hat der Gläubige deutlich weniger zu tun. Ein schlechtes individuelles Gewissen ist unnötig, wichtiger ist Gehorsam gegenüber den Regeln der Organisation.

Wir haben also eine soziale Organisationsform mit stark internaliserter Kontrollinstanz (Gewissen und Selbstkontrolle), und eine mit primär externalsierter Kontrollinstanz (Vergebung durch Gehorsam). Sowas hat über Jahrhunderte die Menschen geprägt, bis in die Feier-, Ess- und sonstige Kultur hinein - in der Kirchenarchitektur ist es besonder sichtbar. Dazu kommt die Tendenz in manchen evangelischen Strömungen, Erfolg im Diesseits als Belohnung für gottesfüchtiges Handeln anzusehen, was der Katholizismus so nicht kennt, daher die Orientierung auf Fleiß und Leistung und auch Innovation (vgl. Max Weber, die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus) statt auf Zufriedenheit, Erhalt des Status Quo und den Genuß desselben.

Dass evagelisch geprägte Regionen als kärglich, wenig witzig, genußfeindlich, überkontrolliert, sparsam, eben etwas verkniffen wahrgenommen werden, sei es in der prußischen oder hanseatischen Variante, hat viel damit zu tun. Auch andersrum das Bild des deftigen, üppigen, lebenslustigen Bajuwaren oder Kölners, die bei sanktioniertem Anlaß (Karneval, Wiesn) eben gerne und routiniert mal die Sau rauslassen kann, weil es am nächsten Sonntag dazu instant die Vergebung gibt, während der per se lustfeindliche Protestant an sowas nicht mal denken mag.

Man könnte ähnliches weiterführen mit der Frage wie die Dreifaltigkeitslehre in den Kirchen verstanden wird oder die Auffassung vom jüngsten Gericht usw., aber letztlich ist das theologisch-inhaltlich heutzutage relativ egal; das war es aber 500 Jahre nicht, und hat eben entsprechende soziale Realitäten hinterlassen, die uns auch die nächsten paar Jahrhunderte nicht verlassen werden.



Olol, fliegendes Spaghettimonster!
02.01.2019 14:17:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Q.

Q.
 
Zitat von Danzelot

Kann mir jemand ein "Handbuch für Arbeitnehmer" empfehlen? So eine Art Buch, in dem an einer Stelle zusammengefasst ist, was alles meine Ansprüche, Rechte und Pflichten als Angestellter sind. Ich sollte das langsam mal wissen. peinlich/erstaunt

BGB zählt nicht


Ich hab für die Schweiz das hier, evtl. gibt es so was in der Richtung vom Arbeitgeber/nehmerverband ja auch für euch?
02.01.2019 14:20:50 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Ball Spencer

AUP Ball 26.11.2007
 
Zitat von Dr.Hamster

 
Zitat von Ball Spencer

Ich brauch nen Ausschnitt des Stadtplans von Augsburg als Grundlage für ein Brettspiel. Wie kriege ich ne hochauflösende Grafikdatei aus der OSM-Karte raus?


Was wird das für ein Brettspiel? Hört sich interessant an mit der Karte.



Ein Trinkspiel, basierend auf den Verfehlungen eines Freundes von mir, wie zum Beispiel auf dem Heimweg nach einem Konzert im Suff seine Klamotten zu verlieren und nackt bei meiner Freundin zu klingeln.

Auf der Karte werden bestimmte Punkte (Kneipen, Clubs und wichtige WGs) markiert und mit einer Punktzahl (z.B. 3) versehen. Kommt man auf das entsprechende Feld, muss man nochmal würfeln - hat man eine 3 oder höher, kommt es zum sog. "Absturz". Man zieht dann eine Karte vom Absturzkartenstapel und kriegt dann eine Aufgabe, die auf einer Anekdote von eben jenem Kumpel basiert.

Beispiel, man kommt auf das Feld "Ballonfabrik", welches den Wert 2 hat und würfelt eine 4. Dann zieht man eine Karte, auf der steht "Du hast auf dem Heimweg einen dreistündigen Filmriss und verlierst deine Hose. Ziehe für drei Runden deine Hose aus und trinke einen Schnaps".
Dann macht man das und dann ist der nächste dran. Breites Grinsen
02.01.2019 15:27:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Randbauer

AUP Randbauer 08.07.2015
wtf
02.01.2019 15:32:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Erklärbär ( Wieso ist XXX verschwunden? )
« erste « vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 ... 52 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
06.04.2019 18:52:36 ]Maestro[ hat diesen Thread geschlossen.
23.12.2018 20:28:43 Sharku hat diesem Thread das ModTag 'erklärbär' angehängt.

| tech | impressum