Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: HiFi Thread ( Hier gibt es was auf die Ohren )
« erste « vorherige 1 ... 42 43 44 45 [46] 47 48 49 50 51 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
DaMasta

Leet
Vorsicht, gefährliches Gebiet peinlich/erstaunt Also meine KEF LS50 Wireless (1500¤) hängen an einem optischen Amazon Basics Kabel (7,5¤). Funktioniert bei mir super und ich (subjektiv!) wüsste nicht, was bei digitaler Datenübertragung schiefgehen sollte.
13.10.2021 8:58:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
fancy kabel kauft man sich nur der optik wegen!


/e: auch digitale kabel können stress machen, aber da greift man dann halt einfach für drei bis fünf euro ne klasse höher, anstatt zu snake oil von nordost+co.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Atomsk am 13.10.2021 10:05]
13.10.2021 9:59:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[2XS]Nighthawk

AUP [2XS]Nighthawk 04.05.2015
Optik ist ein absolut valider Grund viel Geld auszugeben peinlich/erstaunt
13.10.2021 10:13:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Rootsquash

Arctic
15 ¤ für einen Meter?
2 Meter, 0,96 ¤
13.10.2021 12:11:19  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[2XS]Nighthawk

AUP [2XS]Nighthawk 04.05.2015
Ich meinte hübsche Kabel, nicht optische peinlich/erstauntBreites Grinsen

/e Die 15 Euro/m sind auch kackhässlich.

/e2 genau
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von [2XS]Nighthawk am 13.10.2021 12:14]
13.10.2021 12:12:50  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Also optisch hübsche?
13.10.2021 12:13:40  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Johnny Knoxville

johnny knoxville
 
Zitat von radioactix

Fürs Wohnzimmer suchen wir zwei Boxen und einen Verstärker.
Grobe Anforderungen sind:

Verstärker soll Ton vom Plattenspieler (MM), Fernseher und Smartphone (Kabel, BT/WLAN wären ein Plus aber nicht zwingend notwendig) empfangen.

Boxen sollen "gut" klingen und relativ schlicht aussehen (mir gefällt Nubert vom Design z.B. gut). Wahnsinnig viel Leistung brauchen wir nicht.


Bekommt man das für ~ 600 ¤? Wenn möglich würden wir auch gebraucht kaufen. Welche Marken/Modellserien sind in dem Bereich empfehlenswert?




Solltest du einen Verstärker möchten, der kein WLAN hat, .. ich arbeite hier 2x mit dem Chromecast Audio (gebraucht bei Kleinanzeigen zu bekommen)

Vorteil, kein Verbindungsabbruch bei Bluetooth wenn zu weit weg.
Einfach Stream mit dem Handy auf den Chromecast schicken und weg.

Wenn du wieder ins LAN kommst (weil weg) dann holt er sich den Stream wieder ins Handy und du kannst weiter machen.

Kannst auch andere Leute im Haushalt einladen und denen den Zugriff auf deinen Stream erlauben (weiter oder ausmachen z.B.)

/e: ich sehe grade.. die wollen da mitlerweile 80¤ für.. gebraucht Breites Grinsen

Ich hab sogar einen auf Reserve gekauft.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Johnny Knoxville am 13.10.2021 20:16]
13.10.2021 20:12:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Wie kann ich heutzutage den Chromecast Audio denn noch sinnvoll nutzen? Ich bekomm zu meinem nur ne Verbindung vom Handy hin, vom PC schaff ich es nicht mehr mit irgendeinem Gerät darauf zu streamen, auch nicht aus dem Chrome-Browser. Gerne per PN, fänd das schon geil das gesamte PC-audio latenzfrei zu übertragen.
13.10.2021 21:22:14  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Garr

tf2_spy.png
Frage
Folgendes Szenario:
Ich bin im August in eine Dachgeschosswohnung umgezogen. Leider wird viel vom Bass geschluckt, das hat mich anfangs überrascht. Ehe ich das Problem erkannt habe, habe ich einiges ausprobiert: Falsch angeschlossen? Defekt durch den Umzug? Falsche Aufstellung?
Erst nach ein paar Gesprächen wurde mir das Problem des besonderen Raumes bewusst. Viel mit umstellen ist nicht, das lässt der Raum und die Möbel nicht zu.

Lösung (einfach gedacht):
Ich möchte gerne an meiner HiFi-Anlage einen Subwoofer anschließen.

Mein Setup:
- als Verstärker nutze ich einen Denon PMA-800NE
- als Standboxen nutze ich die Teufel Ultima 40

Frage:
Wie schließe ich dort einen Subwoofer an?

---
Ich bin derzeit nicht zufrieden mit meinem Klang im Vergleich zu vorher. Ich freue mich, wenn mir hier jemand helfen könnte und / oder noch andere Ideen / Lösungsvorschläge hat.
17.10.2021 10:41:28  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Real_Futti

AUP Real_Futti 02.07.2020
Brauchst einen Sub mit High-Level Eingängen, sprich den Schließt du dann an den noch vorhandenen Lautsprecherausgängen an. In der Theorie zumindest.
17.10.2021 11:03:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
Dein Verstärker hat keinen Sub Out. Bei manchen Verstärkern kann man den Tape out Cinch benutzen, vermute das wäre an deinem der Recorder out. Wäre einen Versuch wert.
Ansonsten funktioniert es ganz sicher über die Lautsprecherausgänge, du brauchst dann aber nen Sub mit High Level Eingängen.
17.10.2021 11:04:56  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Immortalized

AUP Immopimmel 07.06.2018
Vielleicht auch erstmal mit der Lautsprecherposition oder Hörposition herumspielen. Vielleicht befindest du dich gerade in einem bassfreien Flecken mit der Couch peinlich/erstaunt
17.10.2021 11:09:07  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shekk

shekk_empty
 
Zitat von kawu

Ich hab auch einen Yamaha Receiver, vielleicht liegt es einfach daran. Musik höre ich bei dem immer über "pure direct", Film und Co halt eingemessen, aber ein wenig manuell nachbearbeitet.
Eigentlich sollte schon lange der Denon AVC-X4700H hier stehen. Aber anstatt günstiger wird der immer teurer.


Stereo höre ich auf "Direct"; "Pure Direct" ist mir irgendwie zu flach - es wird zwar besser, wenn man die Lautstärke hoch korrigiert, aber "Direct" finde ich fast immer angenehmer.

Aber das tendenziell die Yamaha AVRs eine Eigenart haben mit dem Bass umzugehen, kann schon sein.

Habe jetzt auch nochmal probiert, die Hörposition zu ändern bei fixen Lautsprecherpositionen. Bringt witzigerweise fast nichts. Auf der normalen Position (x) ist der Bass vielleicht so bei 30% im Vergleich zu einer bassstarken Position im Hörraum. Gehe ich nach vorne an die Sofakante, dann ist er bei 70%. Ziehe ich jetzt das Sofa genau so weit nach vorne (x-50 cm), dass meine Ohren in der normalen Sitzposition da sind, wo sie vorher bei der Sofakante waren - dann ist der Bass bei 15% und ich komme mir maximal verarscht vor. Gehe ich dann hinter Sofa, ist dort der Bass deutlich kräftiger (also bei der ursprünglichen Hörposition).
Habe insgesamt über 2 m Längshub (x+/- 100 cm) mit dem Sofa dargestellt und mich da über ne Stunde abgerackert, mit dem Ergebnis: ich kriege es nicht hin, weil das Sofa selbst anscheinend so einen großen Einfluss auf den Klang hat, dass das Verschieben desselben die zuvor "erhörten" Position ungültig macht.
Mit der Erkenntnis macht es dann auch mehr Sinn, dass beim Verschieben der Lautsprecher nicht soooo viel passiert. Ob ich die jetzt 5 cm an der Wand stehen habe oder 50 cm weit weg, spielt bei gleicher Sitzposition quasi keine Rolle bei der Tieftonausprägung.

@Kawu: ne, geschleppt habe ich noch nicht. Die 36 kg Biester kollisionsfrei die Treppe hoch zu kriegen wird interessant; aber bevor ich ausziehe, werde ich das wohl trotzdem nochmal machen. Um mich dann vermutlich darüber zu ärgern, wie geil das klingt.
17.10.2021 23:00:10  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Garr

tf2_spy.png
 
Zitat von Real_Futti

Brauchst einen Sub mit High-Level Eingängen, sprich den Schließt du dann an den noch vorhandenen Lautsprecherausgängen an. In der Theorie zumindest.


Das habe ich schon mehrmals lesen dürfen. Vermutlich muss ich mich noch mehr einlesen.



 
Zitat von Lucifer

Dein Verstärker hat keinen Sub Out. Bei manchen Verstärkern kann man den Tape out Cinch benutzen, vermute das wäre an deinem der Recorder out. Wäre einen Versuch wert.
Ansonsten funktioniert es ganz sicher über die Lautsprecherausgänge, du brauchst dann aber nen Sub mit High Level Eingängen.


Antworte siehe oben. Hast du eventuell ein empfehlenswertes Gerät für meinen Anwendungsbereich?



 
Zitat von Immortalized

Vielleicht auch erstmal mit der Lautsprecherposition oder Hörposition herumspielen. Vielleicht befindest du dich gerade in einem bassfreien Flecken mit der Couch peinlich/erstaunt


Das wäre natürlich die kostengünstigste Variante. Aus der Vergangenheit weiß ich ja, dass das Lautsprecher-Paar mehr als genügend Bass produziert. Eigentlich wäre kein zusätzlicher Bub notwendig. Ich werde trotzdem deinem Rat folgen und mich noch einmal mit der Aufstellung befassen.


---
Danke euch für die Hinweise bzw. Tipps!
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Garr am 19.10.2021 10:48]
19.10.2021 10:48:04  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
Die Frage ist eher ob es irgendwas bestimmtes sein muss wie z.B. max. Größe, Markenpreferenzen und vor allem Preis Breites Grinsen
19.10.2021 10:58:24  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
hatte bock drauf, aus meinem 3.0 system mal wieder ein 5.0 system zu machen, aber keinerlei bock, kabel für die rears zu verlegen.
also heute abend mal testen, wie gut es mit bluetooth bridge funktioniert. hoffe, die latenz bleibt akzeptabel.
21.10.2021 12:49:23  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
radioactix

X-Mas Leet
traurig gucken
Wir haben jetzt mal die Argon Audio Forte A5 liefern lassen und mal einen Vergleich mit schon vorhandenen Nubert nupro A-200 (und Ikea Symfonisk ) gemacht. Da fällt leider bei einigen Songs schon recht deutlich auf, dass in den Tiefen und tieferen Mitten bei den Forte A5 deutlich was fehlt (und ich hab bei den nupro A-200 schon die Tiefen um 4-5 dB abgesenkt). Die Forte A5 werden es also leider nicht, obwohl die Ausstattung und der Preis schon gut sind.

Jetzt mal schauen, ob ich man Canton AM5 und Nubert A-125 zum Vergleich bestelle, oder, ob ich nach einem zweiten Paar gebrauchter Nubert A-200 schaue...
21.10.2021 20:52:20  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
Pfeil
haste dir mal swans angeschaut?

zeos läuft bei den meisten ihrer aktiv-ls mit dauererektion rum

(sind aber in europa iirc etwas schwerer zu beziehen)
21.10.2021 22:03:59  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
Bei den A-200 darf man halt auch nicht vergessen, dass die knapp das doppelte der A5 gekostet haben. Der Vergleich zu den A-125 würde mich interessieren, die hatte ich auch mal da. Für den PC fand ich die schon ganz ok. Allerdings ist mein Arbeitszimmer auch keine 10qm groß Breites Grinsen
21.10.2021 23:20:43  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kawu

kawu
690¤ vs 499¤ ist nun wirklich nicht knapp das doppelte.
Dagegen stimmt das bei den Saxx AS 30 DSP. Vielleicht sind die ja was.
22.10.2021 6:28:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
Die Forte haben letztens noch 399¤ gekostet peinlich/erstaunt
Die sind öfter im Angebot. Das ist so ein Produkt was man eher nicht zum Vollpreis kauft Breites Grinsen

Saxx hatte ich auch schon da. Haben mir nicht sonderlich gefallen. Die A-125 von Nubert fand ich deutlich angenehmer. Vorteil der Saxx ist halt die USB Soundkarte. Da gibt es viel zu wenige Lautsprecher damit die mich ansprechen traurig
22.10.2021 8:56:32  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
GandalfDerPinke

GandalfDerPinke
Ich hatte schon länger einen MiniDSP als aktive Weiche zwischen den Lautsprechern und dem SUB und habe mir jetzt das UMIK-1 dazu geholt.
Meine Ohren sind einfach nicht gut genug um das nach Gefühl richtig hinzubekommen, aber wenn die Grenzfrequenz, die Pegel und der PEQ mal passen, klingt es schon sehr viel besser.
Ob es den MiniDSP braucht, weiß ich nicht, aber so ein Mikrofon mit "Room Equalizier Wizard" ist eine durchaus lohnende Sache.
22.10.2021 20:27:08  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LoneLobo

LoneLobo
Ich hab einen Yamaha HTR-3064 der zickt.

Wenn man ihn einschaltet kommt mehrere Minuten lang kein Sound. Irgendwann fängt er sich dann und auf einmal hört man was, alles funktioniert wie mans erwarten würde.
Gefühlt hat sich das entwickelt, war also am Anfang nur n paar Sekunden Stille, irgendwann wars dann ne Minute und mittlerweile ists unbrauchbar lange. Gab sicher auch schon Situationen wos 5-10 min gedauert hat bis n Ton aus den Boxen kam.
Ich hatte das Ding "passgenau" in nem Lowboard stehen, ggf. ists ihm da n bissl zu warm gewesen... Die Unterseite des Regalbretts drüber war auf jeden fall deutlich warm als ich ihn da rausgenommen hab.

Der Gerät wurde deshalb mittlerweile gegen einen Denon 1912 ersetzt.
Ich stell mir aber jetzt die Frage ob das Teil zum Wertstoffhof / Elektroschrott kommt, oder ob das ein Fehler ist den man durch Ersetzen eines Kondensators wieder hinbekommt. Dann wärs wieder anderweitig einsetzbar oder Kleinanzeigentauglich.

Könnt ihr da per Ferndiagnose ne Aussage dazu machen?
22.10.2021 21:58:55  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
moha

AUP moha 21.12.2018
Mein Onkyo hatte sowas mit dem HDMI Board, da waren Kondensatoren durch, hat sich ähnlich geäußert. Kein Bild, nach einer Weile ging es, hat aber immer länger gedauert.
22.10.2021 22:14:26  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
Wenn was nach ner gewissen Zeit geht klingt das nach Zeit- oder Temperaturabhängigkeit. Kann durchaus ein Kondensator sein. Schraub halt mal auf. Sieht man ja meist direkt.
22.10.2021 22:49:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LoneLobo

LoneLobo
Jau

Grad mal getan, mittendrin schauen 2 Elkos bissl aufgebläht aus:



Die beiden bildrechts.
Der große hat 10.000µF 16V, der kleinere hat 4700 µF 16V.

Das wär zumindest wohl mal der erste Ansatzpunkt.
Teilepreise bewegen sich in nem Bereich wo der Versand teurer ist, also gehts wohl eher um die Frage wieviel Zeit ich investieren möchte
23.10.2021 11:14:05  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

AUP csde_rats 04.09.2021
Tu dir den Gefallen und tausch einfach alle wenn du es eh offen hast. Nippon LXZ bietet sich bei den Werten an.

e: Du brauchst zu jedem Kondensator für den Ersatz: Kapazität, Spannung (klar), Rastermaß, Durchmesser, Höhe. Die letzten drei ergeben sich ungefähr aus ersterem, aber es gibt ein paar Varianten und es ist nicht empfehlenswert die Anschlussbeinchen von Elkos direkt am Gehäuse stark zu verbiegen oder so.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von csde_rats am 23.10.2021 12:57]
23.10.2021 12:56:49  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Garr

tf2_spy.png
 
Zitat von Lucifer

Die Frage ist eher ob es irgendwas bestimmtes sein muss wie z.B. max. Größe, Markenpreferenzen und vor allem Preis Breites Grinsen


Dazu habe ich mir ehrlich gesagt wenige Vorstellungen gemacht...
- Preis: bis 400 Euro
- keine Bindung an Marke oder Größe
- Qualität muss halt überzeugen und die Einbindung ins vorhandene System


Edit:
Wäre dieser eine Idee?
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Garr am 24.10.2021 19:46]
23.10.2021 14:36:38  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LoneLobo

LoneLobo
 
Zitat von csde_rats

Tu dir den Gefallen und tausch einfach alle wenn du es eh offen hast. Nippon LXZ bietet sich bei den Werten an.

e: Du brauchst zu jedem Kondensator für den Ersatz: Kapazität, Spannung (klar), Rastermaß, Durchmesser, Höhe. Die letzten drei ergeben sich ungefähr aus ersterem, aber es gibt ein paar Varianten und es ist nicht empfehlenswert die Anschlussbeinchen von Elkos direkt am Gehäuse stark zu verbiegen oder so.



Danke, ich hab ihn allerdings heut mittag direkt noch als "defekt" bei Kleinanzeigen rein und hatte ne stunde später 7 Anfragen.
Geht jetzt für 20 ¤ weg, is mir lieber als dass ich da jetzt noch Stunden reininvestier und am Ende nen überzähligen Receiver hab mit dem ich eigentlich nix anfangen kann.



(Gar nicht mal so) completely unrelated:
Ich hätte für die möglichst gleichmäßige Beschallung meiner Werkstatt gern ein Teil bei dem ich nicht genau weiß wonach ich suchen muss.
Meine Zielvorstellung wäre ein Gerät bei dem ich möglichst einfach auswählen kann ob ich Musik von Internetradio oder von nem USB-Stick/SD-Karte o.ä. abspielen möchte. Stream vom NAS per DLNA wär auch sehr cool, muss aber nicht uuunbedingt sein.
Stereo langt vollkommen, allerdings mit mehreren Boxen (z.B. 4 Stück in den Ecken, immer L/R gegenüber, ggf. zusätzlich nochmal 1 oder 2 Boxenpaare im Nebenraum)

Das Ganze in nicht wahnsinnig teuer und gern möglichst kompakt, perfekt wäre unempfindlich ggü. Staub.

Jemand ne zündende, schöne Idee?
Ich pendel zwischen AV-Receiver, Internet-Küchenradio, Smartphone mit DIY-Verstäker und so nem Blödsinn hin und her. Das is nicht zielführend Breites Grinsen
23.10.2021 20:33:42  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Atomsk

Atomsk
nimm nen gebrauchten 5.1 av-receiver der letzten ~15 jahre. häng da dran einmal nen kleinen bluetooth receiver für 20-30¤. streaming features kommen dann übers handy.

wenn du n bischen mehr unabhängige streaming features haben willst, nimm zusätzlich einen raspberry pi.
wenn günstig: rpi zero w mit hifiberry dac+ zero. als software moode oder volumio
wenn teuer: rpi mit pi2aes. als software volumio.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Atomsk am 23.10.2021 22:15]
23.10.2021 22:15:00  Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: HiFi Thread ( Hier gibt es was auf die Ohren )
« erste « vorherige 1 ... 42 43 44 45 [46] 47 48 49 50 51 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
hifi 
Mod-Aktionen:
28.12.2018 22:13:25 Sharku hat diesem Thread das ModTag 'hifi' angehängt.

| tech | impressum