Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Der Pflanzen- und Gartenthread ( 2019 Edition )
« erste « vorherige 1 ... 16 17 18 19 [20] 21 22 23 24 ... 41 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Wiesenherr

AUP Wiesenherr 18.01.2019
 
Zitat von Sentinel2150

 
Zitat von Wiesenherr

Welche schwimmenden Alternativen gibt es denn noch so?
Mein Tierführer führt noch die Würfelnatter an - aber auch die passt meines Erachtens nicht so richtig zum Bild im Fotothread.


Schwimmen Kreuzottern?


Nein. Oder doch? Erschrocken Grad tatsächlich einen Artikel dazu gefunden. Vorher noch nie gehört.

Was anderes als Kreuzottern und Ringelnattern habe ich aber auch noch nie gesehen in unserer Gegend.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Wiesenherr am 01.06.2019 15:31]
01.06.2019 15:28:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

skinni
Ringelnatter kenn ich nur mit Reihen von schwarzen Flecken und ner „Halskrause“. Beides ist da irgendwie eher weniger zu sehen. Aber mehr als Ringelnatter und Kreuzotter kenn ich auch nich.
01.06.2019 15:31:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
catch fire

AUP catch fire 17.12.2013
Das ist auch ne Ringelnatter. Die gelbe Bänderung am Hals ist nicht immer ausgeprägt und falls das Foto westlich vom Rhein entstand, dann kann es evtl noch die Barren-Ringelnatter sein.
01.06.2019 15:32:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ULtRaLiSt

AUP ULtRaLiSt 25.07.2010
Danke. Auf euch ist Verlass. Und ich weiß zumindest, dass nicht einem Nachbarn irgendetwas gefährlicheres ausgebüxt ist.
01.06.2019 16:08:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sentinel2150

AUP Sentinel2150 11.04.2019
 
Zitat von ULtRaLiSt

Danke. Auf euch ist Verlass. Und ich weiß zumindest, dass nicht einem Nachbarn irgendetwas gefährlicheres ausgebüxt ist.


Gefährliche Schlangenarten gibt es doch eh nicht hier oder
01.06.2019 17:01:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
verschmitzt lachen
 
Zitat von Sentinel2150

 
Zitat von ULtRaLiSt

Danke. Auf euch ist Verlass. Und ich weiß zumindest, dass nicht einem Nachbarn irgendetwas gefährlicheres ausgebüxt ist.


Gefährliche Schlangenarten gibt es doch eh nicht hier oder


Ausser eben der Nachbar hat was exotisches ausm Urlaub mitgebracht.
01.06.2019 18:27:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
Oder das Terrarium aufgelassen.
01.06.2019 18:30:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Oder beides.
01.06.2019 18:31:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Huckel

aw.schnallentreiber
Von ner Krezotter würde ich mich nicht beissen lassen wollen... Tun die aber auch nicht, die hauen einfach rechtzeitig ab.
01.06.2019 21:08:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[oMD]psychodaddy

X-Mas Arctic
So, mein Balkon ist erst einmal fertig, fast nur mehrjährige Pflanzen, ich freue mich darauf, wenn es zu blühen beginnt .



Eine kleine Laube mit Sitzecke, Knöterich eignet sich hierfür wunderbar:

02.06.2019 15:33:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
...
Hübsch, da würde ich chillen.
02.06.2019 15:35:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[oMD]psychodaddy

X-Mas Arctic
Dankeschön!
02.06.2019 15:42:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
Die Sitzmöbel wären mir etwas zu unbequem (habe deshalb selbst mittlerweile eine Holzbank in der Breite eines Einzelbettes mit Outdoormatratze, damit ich auch richtig dösen kann), aber der Rest wirkt wirklich sehr gemütlich. Ein guter Bierort.
03.06.2019 16:02:59 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Iceman3000

AUP Iceman3000 29.10.2008
Der Wind soll sich mal hinfortficken. Unser Sonnenschirm wackelt beim kleinsten Lüftchen, trotz massivem Ständer (Ich erwarte mindestens eine Anspielung). Warscheinlich muss ein Sonnensegel her, war die Empfehlung meines Wochenendbesuchs. Der Balkon hat ~8x4m, mindestens die Hälfte würd ich beschatten. Befestigung über drei große Schrauben am Dach und Geländer. Gibt's da was zu beachten, z.B. Materialwahl? Sollte schon ein bisschen länger halten.
03.06.2019 17:01:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
darkimp

AUP darkimp 15.06.2011
Meine chilli habe Blattläuse, so grüne auf der Oberseite der der Blätter. Auf anderen Pflanzen im selben Topf und in anderen Töpfen konnte ich nichts sehen.

Was tun? Da ich die chillis eigentlich noch essen will und nebenan Basilikum etc. wachsen will ich eigtl nicht die Chemiekeule auspacken. Machen die überhaupt was?
04.06.2019 12:31:53 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
loliger_rofler

AUP loliger_rofler 21.12.2011
 
Zitat von darkimp

Meine chilli habe Blattläuse, so grüne auf der Oberseite der der Blätter. Auf anderen Pflanzen im selben Topf und in anderen Töpfen konnte ich nichts sehen.

Was tun? Da ich die chillis eigentlich noch essen will und nebenan Basilikum etc. wachsen will ich eigtl nicht die Chemiekeule auspacken. Machen die überhaupt was?



Erstmal schwächen die kleinen Arschlöcher vor allem die Pflanze und schmälern Wachstum und Ertrag.

Effektive Bekämpfung die das Nahrungsmittel nicht verunreinigt ist Kernseife in Wasser gelöst und draufgesprüht. Das erstickt die Blattläuse. Ist aber daher auch immer nur lokale Bekämpfung und schützt nicht vor neuem Befall.

Längerfristig sollte man z.B. eine gute Umgebung für Marienkäfer schaffen. Deren Larven snacken die Viecher nur so weg.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von loliger_rofler am 04.06.2019 13:07]
04.06.2019 13:06:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
seastorm

Seastorm
Wie schaffe ich denn eine gute Umgebung für Marienkäfer? Am Futter würde es jedenfalls nicht scheitern

Ansonsten haben meine Salate leider Bekanntschaft mit dem Wurzelbohrer machen müssen Wütend Ich verbundene jetzt leere Joghurtbecher um sie abzufangen und weit weg bringen zu können. Keine Ahnung ob das Sinnvoll ist. Aber man tut wenigstens etwas.
04.06.2019 18:26:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sentinel2150

AUP Sentinel2150 11.04.2019
 
Zitat von seastorm

Wie schaffe ich denn eine gute Umgebung für Marienkäfer? Am Futter würde es jedenfalls nicht scheitern



Hier sind die immer in den Rosen
04.06.2019 18:36:54 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
BlixaBargeld

BlixaBargeld
 
Zitat von Iceman3000

Der Wind soll sich mal hinfortficken. Unser Sonnenschirm wackelt beim kleinsten Lüftchen, trotz massivem Ständer (Ich erwarte mindestens eine Anspielung). Warscheinlich muss ein Sonnensegel her, war die Empfehlung meines Wochenendbesuchs. Der Balkon hat ~8x4m, mindestens die Hälfte würd ich beschatten. Befestigung über drei große Schrauben am Dach und Geländer. Gibt's da was zu beachten, z.B. Materialwahl? Sollte schon ein bisschen länger halten.



Wind hat gut Kraft, mein erstes Sonnensegel ist beim ersten Sturm durch Saarbrücken geflogen.

Mit einem dickeren Seil an den Ösen des Sonnensegels bekommst du mehr Spielraum bei der Befestigung, zwischen Wandbefestigung und Seil jeweils eine Anlegefeder, dann hält das und hat genug Flexibilität.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von BlixaBargeld am 04.06.2019 19:31]
04.06.2019 19:30:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
 
Zitat von seastorm

Wie schaffe ich denn eine gute Umgebung für Marienkäfer? Am Futter würde es jedenfalls nicht scheitern

Ansonsten haben meine Salate leider Bekanntschaft mit dem Wurzelbohrer machen müssen Wütend Ich verbundene jetzt leere Joghurtbecher um sie abzufangen und weit weg bringen zu können. Keine Ahnung ob das Sinnvoll ist. Aber man tut wenigstens etwas.


Lustigerweise fördert man Marienkäfer am besten dadurch in dem man ihnen das entsprechende Futterangebot bereitstellt. Sprich, wenn du Läuse hast, kommen in der Regel auch die Marienkäfer (die sind sich nicht zu schade für ein ordentliche Buffet auch ne ordentlich Strecke zurückzulegen). Dabei gilt, je vielfältiger das Artenreichtum der Läuse umso besser. Zusätzlich helfen Gehölze (Holzstapel), Trockenmauern und Hecken.
Das heisst, wenn an Läuse mittels Marienkäfer bekämpfen will nimmt man bevorzugt eine gewisse Schwelle an Lausbefall in kauf.
04.06.2019 19:33:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Huckel

aw.schnallentreiber
Richtig und für das Folgejahr bietet man Überwinterungsquartiere. Dann geht das Läuse-upanddown schneller.
04.06.2019 19:41:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Wir haben hier, wie wohl überall im Land, Probleme mit dem Einjährigen Berufkraut als invasiver Neophyt. Ich selber habe im letzten Jahr einige der Pflanzen vernichtet, so wie es ausschaut wächst die aber dieses Jahr wieder in meiner Wiese (was nicht verwunderlich ist).
Nun habe ich jedoch noch ein weiteres Problem, in der Samenmischung die ich verwende ist auch das "Scharfe Berufkraut" enthalten, eine relativ seltene einheimische Pflanze. Ich wollte nun gucken inwiefern die beiden sich unterscheiden und bin auf diesen Text gestossen:
 
Das Einjährige Berufkraut kann mit anderen gebietsfremden Berufskräutern verwechselt werden. Aber auch mit
dem einheimischen Scharfen Berufkraut. Die Zungenblüten des Scharfen Berufskraut sind aber kaum länger
als die Röhrenblüten (≠ Einjähriges Berufkraut).


Leider verstehe ich nur Bahnhof. Weiss jemand was das bedeutet bzw. wie ich die beiden Pflanzen unterscheiden kann. Auf den ersten Blick sehen die nämlich fast gleich aus.
07.06.2019 8:58:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Iceman3000

AUP Iceman3000 29.10.2008
 
Zitat von Huckel

Richtig und für das Folgejahr bietet man Überwinterungsquartiere. Dann geht das Läuse-upanddown schneller.



Alle Voraussetzungen hat meine Bude, hier sind auch im letztern Winter aus allen Ecken lebendige und tote Marienkäfer gekrochen. Vielleicht sollte ich mal dieses Schild aufstellen?



Unsere Putzfrauen meinten heute: Blattläuse? Aspirin in Wasser lösen und in Zerstäuber füllen = Lösung.

Ist da was dran?
07.06.2019 14:56:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Iceman3000

AUP Iceman3000 29.10.2008
 
Zitat von Shooter

Wir haben hier, wie wohl überall im Land, Probleme mit dem
 
Das Einjährige Berufkraut kann mit anderen gebietsfremden Berufskräutern verwechselt werden. Aber auch mit
dem einheimischen Scharfen Berufkraut. Die Zungenblüten des Scharfen Berufskraut sind aber kaum länger
als die Röhrenblüten (≠ Einjähriges Berufkraut).


Leider verstehe ich nur Bahnhof. Weiss jemand was das bedeutet bzw. wie ich die beiden Pflanzen unterscheiden kann. Auf den ersten Blick sehen die nämlich fast gleich aus.



Ich versteh zwar auch nur Bahnhof, aber ich glaube der Text möchte dir sagen, dass beim scharfen Berufkraut der farbige Anteil der Blüte (Zungen) kürzer ist als die Röhre, aus der sie wachsen - und beim einjährigen Berufkraut ist das nicht so. Vgl. siehe Website:

https://www.biologie-seite.de/Biologie/Berufkr%C3%A4uter
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Iceman3000 am 07.06.2019 15:06]
07.06.2019 15:05:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
Ich bräuchte kurz eure Expertise, wie ich meine Pflanzen am besten über ein Monat Urlaub hinwegrette. Es ist dafür gesorgt, dass nach zwei Wochen einmal jemand in die Wohnung kommt und sie ordentlich gießt - damit sollten sie wassertechnisch überleben. Ich frage mich allerdings, wie ich das mit dem Licht kombinieren soll. Einige Pflanzen, die an der Wand im Wohnzimmer sind, werden ein Monat lang kein Licht zu Gesicht bekommen (Wohnung verbarrikadiert). Die restlichen habe ich ins Gästezimmer gebracht, und ich frage mich, ob ich dort das Fenster offen lassen soll oder ob ich nur ein bisschen Licht reinlassen soll, weil sie ja auch nur ein bisschen Wasser bekommen. Science bitches, please:



Achja, noch ein letztes Hallöchen aus der Büro-Pflanzenklinik JBO. Es gibt eine neue Yucca ganz rechts:



Es geht allen gut, nur die Traumermücken nerven aktuell wieder hart.
08.06.2019 14:43:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
shp.makonnen

AUP shp.makonnen 01.01.2019
So ganz simpel, Lampe und Zeitschaltuhr?

Ich bin mal gespannt, wir haben letztes Frühjahr ein paar Reben Wein gepflanzt, gab drei Trauben. Breites Grinsen Wenn ich mir die Dinger im Moment angucke, werden wir dieses Jahr schon in Weintrauben ersticken.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von shp.makonnen am 08.06.2019 15:10]
08.06.2019 15:10:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
Hab ich alles nicht, ich fahre in zwei Stunden und putze gerade die Wohnung.
08.06.2019 16:01:31 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
~Bulkhe@d~

AUP ~Bulkhe@d~ 30.01.2008
Kannst du nicht ein Fenster nicht verbarrikadieren? Ist doch offenbar irgenwo oben - was soll da passieren?

Ohne Licht hast du wohl ein Problem.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von ~Bulkhe@d~ am 08.06.2019 16:07]
08.06.2019 16:06:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Jimmy Blue Oxnknecht

AUP Jimmy Blue Oxnknecht 09.06.2012
Das Bild, das du da siehst, das ist der Gästeraum. Da wird nichts verbarrikadiert - ich überlege nur, ob ich da die Jalousien runtermachen und "nur etwas" Licht reinlassen soll, so nach der Logik "die sind jetzt für vier Wochen in Sparflamme, weil viel Wasser bekommen sie auch nicht", oder ob ich das Fenster ganz offen lassen soll und sie zumindest genug Licht bekommen sollen, wenn sie schon nicht soviel Wasser haben. Mir geht's hauptsächlich darum, was da der richtige Ansatz ist.

Das Wohnzimmer (sieht man hier nicht) hat eine große Loggia-Fensterfront und da muss ich das elektrische System runterlassen, sonst können da zwei Kleinkinder reinklettern. Dort stehen normalerweise alle Pflanzen, ich lasse dort gar keine außer die Efeututen, die an der Wand entlangwachsen. Überleben die das auch keine 4 Wochen? Die sind doch unzerstörbar.
08.06.2019 16:16:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Shooter

shooter
...
Pflanzen verbrauchen den grössten Teil des Wassers um sich durch die Abgabe eben dieses über die Blätter zu kühlen (ähnlich wie wir schwitzen). Der springende Punkt ist also nicht das Licht, sondern die Temperatur im Zimmer in Bezug auf den Wasserverbrauch. Wenn du Licht reinlässt und es dadurch sehr warm wird benötigen die genügend Wasser. Wenn die Wohnung eher kühl ist, kann das mit dem sparsamen Wässern aufgehen.
08.06.2019 16:18:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Der Pflanzen- und Gartenthread ( 2019 Edition )
« erste « vorherige 1 ... 16 17 18 19 [20] 21 22 23 24 ... 41 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Thread-Tags:
Mod-Aktionen:
30.12.2018 13:28:44 Tigerkatze hat den Thread-Titel geändert (davor: "Pflanzen- und Gartenthread")

| tech | impressum