Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Waffenthread 70 ( viel Krach, nicht nur zu Silvester )
« erste « vorherige 1 ... 27 28 29 30 [31] 32 33 34 35 ... 50 nächste » letzte »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
DeathCobra

AUP DeathCobra 19.10.2009
 
Zitat von Sec_Ret

 
Zitat von DeathCobra

/ja, ich beschwere mich über das schweizer Waffenrecht peinlich/erstaunt



Wird ja bald sowieso angepasst o.o


"Aber für die Schützen ändert sich ja praktisch nichts!!1" mit den Augen rollend
27.05.2019 18:57:03 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ChrissKL

AUP ChrissKL 18.04.2012
 
Zitat von desperado 12

 
Zitat von ChrissKL

Und es kann losgehen.
Ich hab am 25.05. die Jagdprüfung bestanden.

Sind hier noch andere Jäger?

Gratulation und Weidmannsheil!
In welchen Bundesland hast du denn die Prüfung gemacht?

Ja, hier gibt es welche. Augenzwinkern


Waidmannsdank, euch allen.

Ich hab die Prüfung in Rheinland-Pfalz gemacht.
Schießprüfung 10/10 Rollhasen, 30/30 Ringen Büchse Großkaliber 308 Win sitzend, 40/40 Ringen Büchse 222 Rem stehend angestrichen, 28/30 Ringen laufender Keiler 222 Rem. Alles auf ner Blaser R8.
Schriftliche Prüfung bestanden
Mündliche Prüfung bestanden

Die Schrotdisziplin hab ich auf ner älteren Fair Bockflinte geschossen. Die war schon sehr intuitiv zu führen und nach 3 Übungsschießen hab ich quasi so gut wie immer getroffen.
Jetzt hätt ich gern ne eigene Bockflinte, aber welche?
Der Kreisjagdmeister empfahl mir, mir was ordentliches zu kaufen, damit ich mit Spass dabei bleib. Mir gehts jetzt in erster Linie mal ums jagdliche Schießen, Trap, Skeet.

Die Büchsendisziplin hab ich auf ner Blaser R8 geschossen, einmal im Kaliber .308 Win und einmal im Kaliber .222 Rem. Beide Gewehre waren perfekt, ich hab sitzen und stehend angestrichen Trefferbilder von der Größe eines 2-Eurostücks auf 100 erreicht.
Ich kenn aus der Jagdschule nur die R8, gibts vergleichbare, oder ist das schon non-plus-ultra?

Achja, mir gefallen die jagdlich aussehenden Waffen. Es muss keine händisch gearbeitete Baskülverzierung sein, aber eben in die Richtung R8 Ultimate Leather mit Schalldämpfer.

Empfehlungen?

¤dith: Jagdhaftpflicht? Ist die Gothaer wirklich die beste? Ich hab meine KFZ-Versicherungen und meine Privathaftpflicht bei der Bayern-Versicherung und war mit denen bisher immer zufrieden. Nach kurzem Überblick bieten die 5 Mio Deckungssumme und die Gothaer nur 3 Mio.
Meinungen? Erfahrungen?

¤dith2: Tresor? Breites Grinsen Ich brauch auch noch nen Tresor.
Markenempfehlungen oder gern auch Konkreter?
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von ChrissKL am 27.05.2019 21:42]
27.05.2019 21:38:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Nimm's mir nicht bös, aber willst du wirklich Beratung oder wird das so ein CbrissKL-Ding, wo du eigentlich nur Bestätigung willst und sowieso kaufst was dich gerade anlacht?


Ich mag die R8 btw. überhaupt nicht. 1 MOA schießt heute sowieso jede vernünftige Büchse, und der hohe Preis für Pseudogeradezugrepetierer und den Namen "Blaser" ist halt Moppelkotze.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Absonoob am 27.05.2019 21:49]
27.05.2019 21:46:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ChrissKL

AUP ChrissKL 18.04.2012
 
Zitat von Absonoob

Nimm's mir nicht bös, aber willst du wirklich Beratung oder wird das so ein CbrissKL-Ding, wo du eigentlich nur Bestätigung willst und sowieso kaufst was dich gerade anlacht?


Ich mag die R8 btw. überhaupt nicht. 1 MOA schießt heute sowieso jede vernünftige Büchse, und der hohe Preis für Pseudogeradezugrepetierer und den Namen "Blaser" ist halt Moppelkotze.


Naja, wie gesagt, ich kenn nur die Waffen der Jagdschule und hatte noch keine anderen in der Hand. Selbst das Befingern im Ladne bringt mir wenig, da ich noch kein Gefühl hab, ob die Waffe passt oder nicht, wodurch ich gerade etwas in der Zwickmühle sitze.
Ich merk halt auch nicht nach einer Runde Schießen, obs passt, denk ich.

Natürlich hat die Jagdschule das in Kooperation mit dem Waffenladen perfekt gemacht, ich bin Blaser schon sehr zugetan, aber eher aus Mangel an anderen Waffen.
Es gab noch eine nordische Marke, deren Namen ich nicht mehr weiß.
Allgemein hat mir der Geradezug der R8 schon sehr zugesagt.

Oder ganz andere Strategie, quasi erst mal kaufen was mir vor die Nase kommt, bzw. nach Gusto und dann schauen, wies läuft und mit anderen im Gespräch aufm Schießstand Meinungen einholen?
27.05.2019 21:56:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Sako/Tikka? Und Blaser R8 kostet halt mal eben 3-4mal.so viel wie eine solide Büchse kosten muss.

Quasi alle deine Fragen hängen von deinem Budget, deinen Plänen und voneinander ab.
27.05.2019 22:00:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ChrissKL

AUP ChrissKL 18.04.2012
 
Zitat von Absonoob

Sako/Tikka? Und Blaser R8 kostet halt mal eben 3-4mal.so viel wie eine solide Büchse kosten muss.

Quasi alle deine Fragen hängen von deinem Budget, deinen Plänen und voneinander ab.


Ja, Sako wars. Älteres Modell.
Ich hab mit der ein paar mal geschossen, da ich keine Lust hatte schlange zu stehen für die R8 und war auch relativ zufrieden.

Budget? Von was ich mal so ausgehe:
Tresor 2.000 bis 2.500,-
Flinte 3.000 bis 5.000,- (Richtung Sport)
Büchse will ich noch hinten anstellen. Ich bekomm die alten Waffen meines Großvaters und will mir die erst mal anschauen.

Ich denk mal, das ist nicht überzogen und angemessen.
27.05.2019 22:05:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
JimRakete

jimrakete
 
Zitat von ChrissKL

 
Zitat von Absonoob

Sako/Tikka? Und Blaser R8 kostet halt mal eben 3-4mal.so viel wie eine solide Büchse kosten muss.

Quasi alle deine Fragen hängen von deinem Budget, deinen Plänen und voneinander ab.


Ja, Sako wars. Älteres Modell.
Ich hab mit der ein paar mal geschossen, da ich keine Lust hatte schlange zu stehen für die R8 und war auch relativ zufrieden.

Budget? Von was ich mal so ausgehe:
Tresor 2.000 bis 2.500,-
Flinte 3.000 bis 5.000,- (Richtung Sport)
Büchse will ich noch hinten anstellen. Ich bekomm die alten Waffen meines Großvaters und will mir die erst mal anschauen.

Ich denk mal, das ist nicht überzogen und angemessen.


Das ist viel Geld für einen Tresor imho. Du bekommst was gutes für die Hälfte und da passen locker 10 LW plus KW plus Mun rein. Inklusive Lieferung.

Von Blaser kann man überraschenderweise Klamotten kaufen. Sonst aber nix.
28.05.2019 0:28:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sec_Ret

UT Malcom
Hat jemand Erfahrung mit "aktivfilterndem" Gehörschutz? Also solche bei denen man anscheinend normales Reden hört aber zB Schüsse trotzdem gedämpft werden.
Lohnt sich sowas? Empfehlungen?
28.05.2019 13:22:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
Klares kommt drauf an. Für den 0815 sportschützen m.e. nicht nötig. Sobald du während des schiessens noch kommunizieren sollst, eher ja.
28.05.2019 13:28:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Ich finde es auch sportlich einen echten Zugewinn an Komfort. Ich habe den MSA Sordin Supreme hastenichjesehn und den.Peltor Sporttac getestet und letzteren behalten.


@ chriss: Mach dir bitte mal Gedanken, was du eigentlich vorhast, zieh dann das ganze Nichtwaffenequipment an und ermittle dein Budget. Ansonsten, mit zu wenig Ahnung und zu viel Geld kann man ganz hervorragend bei Frankonia einkaufen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Absonoob am 28.05.2019 13:32]
28.05.2019 13:30:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
desperado 12

tf2_soldier.png
Gerade wenn man noch lernt - und das macht man länger, als man denkt - finde ich es vorteilhaft, wenn man Anweisungen ohne große Mühe versteht.
28.05.2019 13:33:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lwis

AUP Lwis 20.06.2014
 
Zitat von Sec_Ret

Hat jemand Erfahrung mit "aktivfilterndem" Gehörschutz? Also solche bei denen man anscheinend normales Reden hört aber zB Schüsse trotzdem gedämpft werden.
Lohnt sich sowas? Empfehlungen?



Ich glaube einen Aktivgehörschutz benutzt hier fast jeder Schütze im Thread.

Ich hab den Peltor SportTac fürs private Schießen und den Peltor ComTac für den Dienst.

MSA Sordin Supreme Pro X mit Gelkissen dürfte so der Mercedes unter den Gehörschutzen sein.
28.05.2019 13:34:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Genau, Pro X hieß er. Tolle Elektronik, schwer, widerliches Tragegefühl und witzigerweise der erste und einzige, bei dem ich mit dem Schaft Probleme bekommen habe.
28.05.2019 13:36:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
JimRakete

jimrakete
 
Zitat von Sec_Ret

Hat jemand Erfahrung mit "aktivfilterndem" Gehörschutz? Also solche bei denen man anscheinend normales Reden hört aber zB Schüsse trotzdem gedämpft werden.
Lohnt sich sowas? Empfehlungen?


Nach einigen Jahren Peltor SportTac bin ich jetzt auf diesen umgestiegen:
3M Peltor MT13H221A ProTac III. Egal ob LW, KW, mit Brille und/oder Kappe auf, er dämpft gut und zuverlässig. Und der Preis ist ziemlich gepurzelt im Vergleich zum Vorgänger und Konkurrenz.

Es gibt sicher bessere. Aber der macht vieles schon verdammt richtig für einen fairen Preis (Amazon ca. 65¤).
28.05.2019 14:01:11 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
So, ich hab eh Langeweile, deswegen mal drei Zeilen zum Thema "Tresor" aus meiner persönlichen Sicht der Dinge:

1) Gebraucht oder neu? Neu. Der logistische Aufwand und die begrenzte Auswahl sorgen dafür, dass es sich praktisch nicht lohnt, außer in sehr seltenen Fällen.
2) Kategorie: A und B sind praktisch nicht mehr zugelassen, stellt sich also nur die Frage "Widerstandsgrad 0/N oder I nach EN 1143-1"? Wenn es unmittelbare Gründe für einen höheren Widerstandgrad gibt, dann natürlich den entsprechend höheren. 0/N würde ich mit Blick auf den Markt nicht kaufen. 5 Kurzwaffen sind spätestens in einem Haushalt mit zwei Erlaubnisinhabern schnell erreicht, und der Aufpreis ist vernachlässigbar.
3) Biometrie, Zahlenschloss oder Schlüsselschloss? Revisionsmöglichkeit? Mit Biometrie habe ich keine Erfahrung. Darüber weiß ich nur, dass es mittlerweile erhältlich ist, bei einzelnen Herstellern und einzelnen Modellen. Schlüsselschloss und Revisionsmöglichkeit werfen immer die Frage auf, wohin mit dem Schlüssel. Deswegen ist meine Antwort Widerstandsgrad I mit Zahlenschloss ohne Revisionsmöglichkeit, zumindest für den ersten Tresor. Damit kann er auch als Schlüsseltresor für eventuelle weitere Tresore, Munschrank,... dienen.
4) Gewichtsklasse: Dank Widerstandsgrad I müssen keine Gewichtsgrenzen beachtet werden. Ist nochmal ein Umzug geplant, rate ich dringend zu maximal 200 kg (ggf mit zusätzlichen Tresoren arbeiten). Darüber wird es auch mit Helfern und Sackkarren schwierig handzuhaben. Spezialgerät oder professionelle Helfer sind teuer (frag mal Carlos zu dem Thema, er hat mal einen ca. 1,5 t schweren Tresor geschenkt bekommen). 200 kg limitiert die Größe auf 8-10 Waffenstellplätze, entsprechend weniger, wenn ein Regalteil im Tresor sein soll.
5) Größe: Wie beschrieben ist die Auswahl jetzt schon eingegrenzt auf maximal 8-10 Stellplätze, und damit 60-80 cm maximale Breite. 120 cm Einstellhöhe reicht für die meisten Waffen, einige Exoten (z.B. Schweizer G11) brauchen 130-140 cm, wenige noch mehr.
6) Marke: Es gibt nur scheinbar viele. Praktisch gibt es in erster Linie mal die polnische Firma ISS, die unter deutschen Städtenamen etliche Größen und Arten von Tresoren an den Handel vermarktet. Mein Pistolenschrank ist von denen, keinerlei Probleme damit. Außerdem gibt es Burg-Wächter, Hartmann (inkl. "deintresor.de") und Eisenbach. Eisenbach und Hartmann vertreiben (auch) direkt, ISS und Burg-Wächter kenne ich nur aus dem Handel. Die günstigsten sind im Wesentlichen die von ISS, werden z.B. von waffenschrank24, eibi-shop und Heunert vertrieben.
7) Sonstiges: Tür sollte werkzeuglos auszuhängen sein, Verankerung als Umfallschutz kann sinnvoll sein, waffenrechtlich ist sie bei Widerstandsgrad I nicht erforderlich. Farbe ist wohl egal, aber der Vollständigkeit halber: Natürlich gibt es nicht alle Tresore in allen Farben, oft auch nicht gegen Aufpreis.
8) Services: Standard ist Lieferung frei Bordsteinkante, oft (nicht immer, ja ISS-Sparte bei Heunert, ich meine euch!) gibt es gegen Aufpreis Lieferung zum Aufstellort, teilweise sogar Verankerungsservice. Steht und fällt mit der Modellwahl - bis 200 kg reden wir über einen Korpus von 130-150 kg, das geht je nach Aufstellort noch mit zwei Mann und Sackkarre. Der Nachteil bei jeglichem Service über Anlieferung hinaus - man muss sich Zeit einplanen.


tl;dr: Konkrete Kauftipps?

1) deintresor.de Hubertus 100 hat fünf Langwaffenstellplätze und kostet mit Zahlenschloss und Lieferung unter 600 ¤. Das ist kaum zu schlagen, aber: Keine purpose-built Aufbewahrungsmöglichkeit für Kurzwaffen oder Mun. Ich habe ihn selbst. Eins habe ich zu bemängeln: Ich konnte die Tür trotz anderslautender Info von Hartmann nicht aushängen. Ursache unklar, Ticket wird gerade nicht weiterbearbeitet und ich habe auch keinen Bock, selbst den Schraubendreher zu schwingen. Ca. 120 kg, 594 ¤.
2) ISS Börde 9 Vario/Osnabrück-Melle hat ein Regalteil mit Böden, nimmt ebenfalls fünf Langwaffen auf und hat Ablageplatz für Papiere, Kurzwaffen, Mun und anderen Kleinkram. Ca. 200 kg, 800 ¤.
28.05.2019 16:48:27 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
3.) Biometrie: Wenn es um wirklich sicher geht, und nicht nur um "möglichst bequem Vorschriften erfüllen", dann würde ich biometrische Sicherungssysteme vermeiden, weil das eh auf Fingerabdruckesensor rausläuft, und soweit ich weiß gibt es da nahezu nix was nicht mehr oder weniger trivial aufmachbar ist.

Ich denke ein digitales Zahlenschloss ist nicht nur sehr weit oben, was Sicherheit angeht, sondern wird auch günstiger sein als fancy Fingerprintreader oder ein schweizer handgedengeltes Kombinationsschloss.
28.05.2019 17:08:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 19.10.2009
Related:



Tatsächlich war da ein Bio-Lock am schwierigsten zu umgehen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DeathCobra am 28.05.2019 17:18]
28.05.2019 17:10:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Ich weiß auch nicht, inwiefern Behörden einen zwingen können, den Finger aufzulegen. Also, falls die Überlegung ein Faktor ist. Aber in Kombination dem was rats schreibt - warum 200 ¤ mehr bezahlen für etwas, was praktisch wohl nicht sicherer und kaum bequemer ist?

"Aber was wenn ich meinen Code vergesse?" Wenn du wirklich deinen Code vergisst, kommst du erstens in den See, in den See, und zweitens kannst du dann immer noch deinen (günstigen und auch mit Füllung maximal 250-300 kg wiegenden) Tresor zur Schlosserei deines Vertrauens karren, öffnen lassen und ersetzen. Wäre ärgerlich, aber irgendwas ist ja immer.
28.05.2019 17:11:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Sec_Ret

UT Malcom
 
Zitat von Lunovis

Klares kommt drauf an. Für den 0815 sportschützen m.e. nicht nötig. Sobald du während des schiessens noch kommunizieren sollst, eher ja.



Ich hab vor bald mal JS Leiter Kurs zu machen und den aktuellen Leiter zu unterstützen. Insofern wäre es zur Unterstützung von JS während des Schiessens noch von Vorteil, denke ich. Das war zumindest mein Hintergedanke.

Ich hab grad keine Zeit alles anzuschauen/durchzulesen - werd ich aber bei Gelegenheit tun, danke schonmal für eure Inputs.
28.05.2019 18:06:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
 
Zitat von DeathCobra

Tatsächlich war da ein Bio-Lock am schwierigsten zu umgehen.



(Ich kenne den Talk), im Prinzip ja, aber: wenn man das Rezept für den Sensor kennt, dann geht das Umgehen schnell.

Sowas wie ein elektronisches LaGard Schloss kannst du dagegen (de facto) nicht umgehen. Das kannst du abreißen und dann hast du zweieinhalb müde Drähte aus dem Tresor baumeln. Great success.
28.05.2019 18:33:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 19.10.2009
 
Zitat von Sec_Ret

 
Zitat von Lunovis

Klares kommt drauf an. Für den 0815 sportschützen m.e. nicht nötig. Sobald du während des schiessens noch kommunizieren sollst, eher ja.



Ich hab vor bald mal JS Leiter Kurs zu machen und den aktuellen Leiter zu unterstützen. Insofern wäre es zur Unterstützung von JS während des Schiessens noch von Vorteil, denke ich. Das war zumindest mein Hintergedanke.

Ich hab grad keine Zeit alles anzuschauen/durchzulesen - werd ich aber bei Gelegenheit tun, danke schonmal für eure Inputs.

Naja, da gibts ja Brauchbares für so wenig Geld, einfach ausprobieren. Bei <100.- gibts da doch nicht viel zu überlegen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DeathCobra am 28.05.2019 18:34]
28.05.2019 18:34:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeathCobra

AUP DeathCobra 19.10.2009
 
Zitat von csde_rats

Sowas wie ein elektronisches LaGard Schloss kannst du dagegen (de facto) nicht umgehen. Das kannst du abreißen und dann hast du zweieinhalb müde Drähte aus dem Tresor baumeln. Great success.


Kaba Mas X-10 o.ä. Vermutlich overkill, aber in der Community wird das Prinzip wohl als enormst gut angesehen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DeathCobra am 28.05.2019 18:36]
28.05.2019 18:36:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lwis

AUP Lwis 20.06.2014
 
Zitat von Absonoob


"Aber was wenn ich meinen Code vergesse?" Wenn du wirklich deinen Code vergisst, kommst du erstens in den See, in den See,



Asterixreferenz? In den See, in den See mit einem Gewicht an den Füßen!
28.05.2019 18:36:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
csde_rats

Deutscher BF
 
Zitat von DeathCobra

 
Zitat von csde_rats

Sowas wie ein elektronisches LaGard Schloss kannst du dagegen (de facto) nicht umgehen. Das kannst du abreißen und dann hast du zweieinhalb müde Drähte aus dem Tresor baumeln. Great success.


Kaba Mas X-10 o.ä. Vermutlich overkill, aber in der Community wird das Prinzip wohl als enormst gut angesehen.


Ja gut, dass ist dann das non-plus-ultra an der Stelle, weil man das weder mit Wählroboter noch mit danebenstehen angreifen kann, sofern man jetzt nicht direkt das Display sieht.
28.05.2019 18:43:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Praktikerargument: Meiner sperrt sich nach ein paar Fehleingaben für ein paar Minuten. Wer vor Ort arbeiten muss, dem nützen auch keine Zusatzgeräte wirklich. Wer den Schrank mitnehmen kann, hat alle Zeit der Welt und kann auch Krach machen. Und klar ist, mit zwei-drei Trennschleifern und der Hunderterpackung von Klingspor kriegt man jeden gängigen Schrank auf.
28.05.2019 18:46:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kabelage

AUP Kabelage 22.03.2015
Zunge rausstrecken
 
Zitat von Absonoob

(frag mal Carlos zu dem Thema, er hat mal einen ca. 1,5 t schweren Tresor geschenkt bekommen).


Er kann halt einfach nicht nein sagen.. Breites Grinsen
28.05.2019 19:00:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Iirc standen am Ende der Geschichten einige graue Haare, einige Stunden vergebliche Arbeit und ein echt großer Autokran. Breites Grinsen
28.05.2019 19:40:30 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[k44] Obi Wahn

k44_obi_wahn


Gab mal wieder Streit in 'nem Frankfurter Dönerladen.
28.05.2019 21:24:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
kleiner blauer Schlumpf

blauer_schlumpf
 
Zitat von [k44] Obi Wahn

https://www.fnp.de/bilder/2019/05/28/12330742/399659206-20190528191104_img_2963-1Uj736Q867MG.jpg

Gab mal wieder Streit in 'nem Frankfurter Dönerladen.



Zum Glück sind bald alle Innenstädte waffenfreie Zonen, da kann das nicht mehr passieren.
28.05.2019 22:28:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lunovis

AUP Lunovis 27.11.2007
Werden die messer in restaurants in den zonen eigentlich angekettet oder ist das eine undefinierte grauzone?
28.05.2019 22:37:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Waffenthread 70 ( viel Krach, nicht nur zu Silvester )
« erste « vorherige 1 ... 27 28 29 30 [31] 32 33 34 35 ... 50 nächste » letzte »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
08.10.2019 15:24:01 statixx hat diesen Thread geschlossen.
30.12.2018 21:51:08 Sharku hat diesem Thread das ModTag 'waffen' angehängt.

| tech | impressum