Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Eltern-Thread XVII ( finanziert durch die Familienkasse )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
F
05.03.2019 20:09:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Matatron*

droog
 
Zitat von Nebelkraehe

Das klingt alles unglaublich verfahren und aussichtslos traurig
Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass Deine Frau sich sicher ist, dass Du das alles mitmachen wirst. Willst du das tatsächlich oder ist Dir damit so unwohl, dass Du etwas ändern möchtest? Dann würde ich dazu raten, Dir zunächst selbst zu helfen, oder darüber nachzudenken, was die Situation für Dich besser macht. Ohne Rücksicht auf ihre Belange, denn so wie es klingt, zieht sie ihr Ding durch, egal, wie es Dir damit geht.
Immerhin geht es im Zweifelsfall um die folgenden Jahrzehnte. Willst Du das?
Ich meine damit nicht unbedingt eine Trennung, aber vielleicht kann eine Auszeit ( Vater-Kind Kur?) helfen? Oder eine Haushaltshilfe oder ein anderes Umfeld mit anderen Eltern, wo ihr neue Blickwinkel bekommen könnt?


Frau hat keinen Kontakt zu anderen „deutschen“. Mein Versuch damals in der krabbelgruppe was loszutreten wurde nach 2x abgebrochen. Ich war beim ersten Mal selbst dabei und bat, dass die Mädels dort die Initiative ergreifen müssen, meine Frau kann sowas nicht...

Meine Frau verdient so gut wie kein geld. Eine Scheidung kommt daher schon nicht in Frage der Kinder wegen. Sie kennt arm sein nicht, mein hohes Gehalt mit 70k findet sie im Vergleich zu anderen „nicht viel“. Sie vergleicht „uns“ dann mit Chefingenieuren bei toyota oder Japaner die hier ihr 3 jährige Auslandsarbeit absolvieren mit den Augen rollend

Ich selber bin von nur meiner Mutter aufgezogen wurden mit meinem Bruder zusammen. Habs von der hauptschule dann dahin geschafft wo ich nun bin. Fairerweise muss man dazu sagen, dass sie mich während des Studiums, als ich schon fast aufgegeben wollte, mich bis zum Ende durchgeboxt hatte, zwar nicht unbedingt auf eine liebevolle art aber effektiv.

Sie kommt aus gut betuchten Familienleben. Mich fand sie damals wohl als „rocker“ anziehend und ihr Ausflug in die andere welt. Hat mich in der Mensa kennengelernt, als ich da gearbeitet hatte um mir mein Studium zu finanzieren. Aus dem mal kurz die andere Seite beschnuppern wurde bei ihr dann mehr, liebe kann dann schon mal jemand aus der Bahn werfen. Da ich so ein netter depp bin, sind wir schnell zusammengezogen, hatte mein Studentenheim aufgegeben (wo Sie schon illegal 3 Wochen bei mir auf 11m2 gewohnt hatte) weil sie selber nach der zwischenmiete keine neue Bleibe gesucht hatte.

Tja, als nächstes kam dann nach 3 Jahren der Heiratsantrag, weil ihr Visum bald ablaufen würde und sie die jobangebote bis dato alle nicht annahm, weil zu schlecht bezahlt...

Mein frau ist schwierig wie so viele denke ich, eventuell ein wenig mehr, daher freue ich mich für cain so sehr von dem was ich so mitbekomme. Ich denke auch bei vielen die sich scheiden lassen, würden ähnlich Situation wie bei mir entstehen, wenn man so wie wir das leben einfach weitertreiben lässt...
05.03.2019 20:18:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
M@buse

AUP M@buse 22.12.2015
was macht sie den ganzen tag, wenn sie keinen kontakt zu deutschen hat?
05.03.2019 20:21:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Haushalt, Blumengießen und ihre Zwangsstörungen düngen.
05.03.2019 20:24:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeeJay

DeeJay
 
Zitat von [KoM]TingelTangelBob

Respekt dafür, dass du alles daran setzt, deinen Kindern eine schöne Kindheit zu ermöglichen. Vielleicht ändert sich ja auch noch Mal etwas, wenn das kleine Kind durchschläft.



So eine desaströse Beziehung am Leben zu halten - "der Kinder wegen" - ist eher das Gegenteil von "schöne Kindheit". Das kann ich aus eigener Erfahrung behaupten. Hatte ich hier auch schon mal etwas weiter erläutert. Die Scheidung meiner Eltern war eine Erlösung.
05.03.2019 20:37:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
So lange sie nicht offen vor den Kindern streiten, ist halt die Frage, was das kleinere Übel für die Kinder ist. Ich persönlich habe in meiner Kindheit bis zum zwölften Lebensjahr oder so nicht mitbekommen,dass die Beziehung meiner Eltern schon lange am Ende war. Die anschließenden Jahre bis zur Scheidung, in denen viel, laut und heftig gestritten wurde,waren dagegen auch für uns Kinder sicher schlechter als eine saubere Trennung. Aber verallgemeinern kann man sicher überhaupt nichts.
05.03.2019 20:46:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Boah, Mata, das übersteigt eigentlich, was man in einem Killerspielerforum vernünftig besprechen kann. traurig Deine Frau ist nicht "schwierig", die hat ganz ganz ehrlich ein ausgewachsenes psychisches Problem. Das ist nichts was durch Deine vorbildliche Geduld und Nachsicht wegehen wird. Wenn etwas so ofensichtlich schädlich, aber trotdzem stabil ist, dann fragen die Systemiker immer: "Wo ist der Vorteil des Problems, wo der Nachteil der Lösung?"

Alle Verhaltensweisen, die Du als "ihr Problem" oder "ihre Macke" beschreibst sind ganz offensichtlich Strategien, um einen Status Quo aufrecht zu erhalten, der ihr zwar offensichtlich auch nicht gut tut, der aber aus der Innensicht offenbar besser ist, als die Dinge anzugehen, denen sie sich stellen müßte: Nämlich ihr Leben auf die Reihe kriegen. Als da wären: Partnerschaft, Job, Integration ins Land, in dem man lebt. Also alles, was mit der Frage zu tun hat, wer man ist und wie man sein Leben so gestaltet. Was sie da hindert und blockiert: Keine Ahnung, wird sie auch nicht bewußt klarhaben, aber es ist offenbar so stark, dass lieber der Status Quo erhalten wird als das Ding angegangen.

Irgendetwas macht ihr da Angst, und deswegen bastelt sie hier ein "muß" und da ein "geht nicht" und noch eins und noch eins und noch eins, bis alles so festgezurrt ist, dass sich unmöglich etwas verändern kann: Es gibt ja tausend Gründe, warum es nicht geht, und auf jedes Gegenargumant noch einer oder am Ende "Keiner versteht mich / kann mich verstehen". Nicht dass sie das bewußt macht, aber das sind schon Symptome eines erheblichen Leidens.

Ich hatte - nicht in der Komplexität und vor langer Zeit - auch mal eine Partnerin, bei der einiges so lief, und habe immer noch einen entfernten Verwandten, der auch so tickt. Sie hat ne mehrjährige Therapie gemacht und ist dann noch zum Islam konvertiert, er wiegt mittlerweile 160kg und ist damit faktisch schwerbehindert: Beide haben sich also am Ende Welten geschaffen, in denen auch ausgeschlossen ist, sich diesem oder jenem Aspekt des Erwachsenwerdens in einer individualistischen Gesellschaft zu stellen, in beiden Fällen sowohl dem Arbeitsleben als auch einer freien, auf Gleichberechtigung fußenden Partnerschaft. So viel zu meinen Einsichten in Leute mit Zwangsstörungen im Zusammenhang mit blockierten Lebenswegen.

Das Alles wird auf Dauer auf Eure Kosten gehen, Deine und Eurer Kinder. Ich denke Du solltest (auch wenn Du selber gar kein Problem hast) Dir eine Beratung suchen, ganz ehrlich. Meine Frau und ich waren neulich wegen einer im Vergleich wirklich minder wichtigen Erziehungsfrage mehrmals bei der offenen, kostenlosen und sehr kompetenten Familienberatung unseres Jugendamtes, und alleine mal einer unvoreingenommenen, professionellen Person alles zu schildern was das eigene Leben schwer macht hilft schon, selbst wen man gar keinen Rat erfragt oder annimmt. Da mal ein paar Monate lang alle zwei Wochen für ne dreiviertelstunde hingehen hilft ungemein und würde ich Dir ganz ehrlich ans Herz legen wollen. Kost nichts, muß keiner erfahren, verpflichtet zu nichts. Sicher besser als ein Forum mit so Vögeln wie uns.

RH
05.03.2019 21:02:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LeTschegg

AUP LeTschegg 15.02.2009
...
Und top wie ehrlich und offen du das alles beschreibst!

Viel Kraft!
05.03.2019 21:03:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DeeJay

DeeJay
 
Zitat von [KoM]TingelTangelBob

So lange sie nicht offen vor den Kindern streiten, ist halt die Frage, was das kleinere Übel für die Kinder ist. Ich persönlich habe in meiner Kindheit bis zum zwölften Lebensjahr oder so nicht mitbekommen,dass die Beziehung meiner Eltern schon lange am Ende war. Die anschließenden Jahre bis zur Scheidung, in denen viel, laut und heftig gestritten wurde,waren dagegen auch für uns Kinder sicher schlechter als eine saubere Trennung. Aber verallgemeinern kann man sicher überhaupt nichts.



Jop, stimme ich zu. Ich glaube aber auch, dass Kinder sensibler sind als du ihnen zutraust. Meine Eltern haben selten direkt vor uns gestritten, aber Kinderohren sind nicht die schlechtesten. Auch wenn man schon eine Stunde zu Bett liegt, bekommt man das noch mit. Dazu muss es nichtmal laut zugehen. Ein Streitgespräch klingt nunmal ganz anders als ein normales oder mit Liebe erfülltes. Das merken Kinder auch schon in sehr jungen Jahren. Und selbst ohne zu streiten kann ein Kind eine Veränderung in der Beziehung der Eltern spüren. Ich hab das schon viele Jahre vor den Streits ( und der Scheidung) gemerkt, dass die Liebe fehlte. Da war ich noch deutlich unter 10.
Ich seh es auch in meiner Verwandtschaft. Wie oft die Kinder meiner Cousine schon zu mir kamen mit Aussagen wie "Papa und Mama haben sich nicht mehr lieb/streiten nur/usw". Da waren die beiden ebenfalls deutlich jünger als 10, die jüngste wohl um die 4 zu dem Zeitpunkt.
Ebenfalls ne Ehe, die nur wegen der Kinder aufrecht gehalten wird. Sobald die aus dem Haus sind ( dauert noch min. 8 Jahre), würde es mich nicht wundern wenn sich bald getrennt wird.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DeeJay am 05.03.2019 21:12]
05.03.2019 21:12:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
Sorry, dass ich hier mal dazwischenfunke.

Tipps für nen Hochstuhl?
Bitte aus Holz. El Babo ist jetzt sieben Monate alt und kann (und mag) am Tisch sitzen.
05.03.2019 21:13:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Billig und gut: IKEA Antilop.

Teuer, gut und längerfristig nützlich: Tripptrapp mit entsprechendem Aufsatz. Es gibt mittlerweile auch in Imitat, das einen ganz guten Eindruck macht, haben wir aber nicht ausführlicher ausprobiert bisher.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Absonoob am 05.03.2019 21:16]
05.03.2019 21:16:18 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
Das wäre eines dieser Imitate. Hat damit jemand Erfahrungen gemacht?

Laut Amazon platzen bei allen irgendwann mal der Lack ab.
05.03.2019 21:18:42 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[CH]Swift

swift
Das ist schon ne üble nummer Mata traurig
Da jammer ich auf allerhöchstem niveau wenn mal bei uns was nicht ganz einfach ist...
Sie würde zwar lieber in Australien leben als hier, doch klappts insgesamt recht gut, es hat eine gute Japanergruppe hier und auch mit den Nachbarn hat sie guten Kontakt trotz noch nicht so optimalen deutschkenntnissen.
Klar gibt es auch mal kulturelle unterschiede zu überwinden, aber was du da mitmachst geht darüber weit hinaus.
Hoffe du/ihr bekommt das irgendwie hin.
Unser Hauptproblem momentan ist das nicht vernünftig schlafen unserer tochter, und meine Frau ist da irgendwie nicht so experimentierfreudig, sondern kämpft sich da irgendwie durch, wel es ja "schon geht" so...
05.03.2019 21:29:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Einzelkind oder nur das Erste? Breites Grinsen

Einen TrippTrapp kann man vererben. Das ist gut wenn man mag. Die Fake-Dinger werden gammelig und wackelig und man ist froh sie nach drei, vier Jahren endlich wegwerfen zu können, aber funktionieren tun die derweil auch.

Wir haben das mit dem TrippTrapp damals bei #1 irgendwie nicht gemacht, und unsere Kinder saßen dann alle auf irgendwelchen wechselnden NoName-Stühlen, die wir irgendwoher geschenkt bekommen haben. Alle waren irgendwie nervig zu putzen oder umzubauen oder klapperig. Rückblickend wäre einmal ein guter Stuhl von T-T sicherlich die bessere Wahl gewesen, aber die Mondpreise da sind schon krass.
05.03.2019 21:31:57 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Other News: #1 macht ab jetzt Krav Maga. Das Thaiboxen im feministischen Sportverein war ihr vom Training her zu soft, Karate will sie jetzt gar nicht mehr angucken. Sie hat das mit dem anstrengenderen und größeren Anteil Zirkeltraining gewählt. Pillepalle

Ist echt irre wie viel Energie in dieser Lebensphase vorhanden ist. Die kommt nach 8h aus der Ganztagsschule und will sich dann nochmal richtig anstrengen. 2x Woche Fussballl, 1x Kampfsport, dann Samstags Spiele. Da sehe ich: Ich bin alt.
05.03.2019 21:38:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
Wir haben zwei Trip Traps für zusammen 120 Euro gebraucht gekauft und abgesehen von der nicht ganz taufrischen Optik sind die Dinger perfekt. Einen dritten haben wir beim Basar für 12 Euro mitgenommen.

Würde einen gebrauchten Trip Trap jedem neuen Nachbau vorziehen.
05.03.2019 21:38:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Flashhead

Arctic
 
Zitat von RushHour

Other News: #1 macht ab jetzt Krav Maga. Das Thaiboxen im feministischen Sportverein war ihr vom Training her zu soft, Karate will sie jetzt gar nicht mehr angucken. Sie hat das mit dem anstrengenderen und größeren Anteil Zirkeltraining gewählt. Pillepalle

Ist echt irre wie viel Energie in dieser Lebensphase vorhanden ist. Die kommt nach 8h aus der Ganztagsschule und will sich dann nochmal richtig anstrengen. 2x Woche Fussballl, 1x Kampfsport, dann Samstags Spiele. Da sehe ich: Ich bin alt.



Ich gehe um 7 aus dem Haus, bin um die ich 17.30 Uhr zurück und trainiere abends, wenn der Kleine schläft, im fensterlosen, ungeheizten 8 m2 Keller. Alles ne Frage der Gewohnheit und weniger des Alters. Als Teenager war ich um Größenordnungen phlegmatischer, da konnte ich nach der Schule nur am Rechner zocken.
05.03.2019 21:47:04 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
Mann Mata, was für 'ne Scheiße. Alles Gute.
05.03.2019 21:48:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dr.Hamster

Leet
Triptrap kann ich auch nur bestätigen. Er ist sehr gut.

Zu Matas Geschichte muss ich sagen dass mich das echt mitnimmt, gerade auch weil bei uns nicht immer alles gut läuft, aber das doch eine andere Nummer ist. Stay strong und gehe echt mal zu nem guten Therapeuten. Nur weil sie das nicht will, darfst du das trotzdem für dich machen.
05.03.2019 21:49:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
Alles klar, ich halte mal die Augen offen bei Ebay-Kleinanzeigen nach nem gebrauchten Tripp-Trapp. Aber selbst da gibts Mondpreise peinlich/erstaunt
05.03.2019 21:52:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Es ist ein bisschen wie mit Tupperware: Der Shit ist besser als das meiste andere auf dem Markt, aber eigentlich nicht so viel besser wie teurer. Aber eben doch so gut, dass man sich über Nachbauprodukte ärgert.
05.03.2019 22:03:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
 
Zitat von DeeJay
Ich glaube aber auch, dass Kinder sensibler sind als du ihnen zutraust.



Das kann sehr sehr gut sein und vielleicht verdränge ich auch nur bestimmte Dinge.
05.03.2019 22:03:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
Falls jemand sowas braucht: ich hab noch einen Herlag TipTop. Dürfte ähnlicher Stil sein.
05.03.2019 22:11:23 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Icefeldt

Arctic
...
 
Zitat von Bazooker

Alles klar, ich halte mal die Augen offen bei Ebay-Kleinanzeigen nach nem gebrauchten Tripp-Trapp. Aber selbst da gibts Mondpreise peinlich/erstaunt



Hab ich einen originalen auf dem Sperrmüll gefunden peinlich/erstaunt
Vorsorglich mal in den Keller gestellt fröhlich

Interessant aber, dass die Nachbauten aber so scheiße sein sollen.
Da ist doch keine Raketentechnik ...
05.03.2019 22:11:29 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
Naja. Wir haben selbst einen Tripp Trapp, bei meiner Mutter steht ein ähnliches Ding von Hauck, das aber deutlich billiger zu haben ist. Ich find den Unterschied ehrlich gesagt nicht wirklich nennenswert.
05.03.2019 22:17:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kanonfutter

AUP Kanonfutter 28.03.2016
Hatten über die Zeit 3 verschiedene Teile hier stehen. Darunter 1 Triptrap. Die anderen waren halt gebraucht und deswegen in nem schlechteren Zustand - sonst aber gleichwertig.
05.03.2019 22:22:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Stokke ist halt nicht so hässlich wie Hauck, und das ding steht ja gut zehn Jahre im Wohnzimmer rum. Deshalb tripp Trapp.
06.03.2019 8:59:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
trigg3r

trigg3r
 
Zitat von Oli

Stokke ist halt nicht so hässlich wie Hauck, und das ding steht ja gut zehn Jahre im Wohnzimmer rum. Deshalb tripp Trapp.



auf keinen fall. haben einen hauck beta plus. das ding hat zusätzlich an der rückseite noch rollen, damit der stuhl nicht nach hinten kippen kann. meine frau wollte auch erst einen tripp trapp. bei den preisen für stuhl und zubehör konnte ich mich dann aber doch durchsetzen.

den antilop haben wir bei meinen eltern nebenan und im sommer im garten. der ist auch sein geld wert...für einen dauerhaften gebrauch würde ich ihn aber ebenfalls nicht empfehlen. außerdem können sie da auch nicht selbst hoch und runter steigen.


@mata:

heftige geschichte. hat mich gestern beim lesen schon mitgenommen. ich wünsch euch viel kraft, glück und geduld.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von trigg3r am 06.03.2019 9:38]
06.03.2019 9:34:08 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tim aka coltvirtuose

Arctic
froehlich grinsen
 
Zitat von Bazooker

Alles klar, ich halte mal die Augen offen bei Ebay-Kleinanzeigen nach nem gebrauchten Tripp-Trapp. Aber selbst da gibts Mondpreise peinlich/erstaunt



Aufs Jahr umgelegt gehts doch eigentlich - im Vergleich dazu, was so ein Kind eh kostet Breites Grinsen .
Angefressen war ich auch weniger über die Kosten für den Stuhl als über die für das Zubehör (dieser Tisch z.B. - 40¤ für ein Stück Plastik).
06.03.2019 9:43:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LeTschegg

AUP LeTschegg 15.02.2009
Und die Dinger halten ewig und haben kaum Wertverlust (Zubehör ist auch wertstabil, das konnten wir mit nur geringem Verlust weiterverkaufen)
06.03.2019 9:45:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Eltern-Thread XVII ( finanziert durch die Familienkasse )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

| tech | impressum