Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, Maestro, statixx, Teh Wizard of Aiz


 Thema: Eltern-Thread XVII ( finanziert durch die Familienkasse )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 [18] 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
tim aka coltvirtuose

Arctic
 
Zitat von Oli

So Leute, welchen Fahrradanhänger kauft man denn? Ein Kind soll da rein. Es gibt allein von Thule ja schon x Modelle, aber noch zig andere Marken. Wie entscheidet man sowas ohne wochenlang zu recherchieren?



Ich war auch erst etwas erschlagen, wir haben uns aber dann für ein günstiges Modell entschieden (Burley Honey Bee). Im Lastenheft standen:

- geringes Gewicht (wir müssen das Ding in der Wohnung parken)
- als Buggy nutzbar
- Platz für 2 Kinder
- keine sinnlos aufwändige Technik (Scheibenbremsen, Federung)
27.03.2019 17:58:46 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
Elternabend in der Kita von #3, Vorstellung des offenen Konzepts (zum Xten mal) für Eltern, die alles dreimal diskutieren wollen.

Boah. Wie ich das alles nicht mehr aushalte, diese Wichtigtuerei ("Aber mein Kind ..."); das Rumwerfen mit großen Begriffen (Freiheit, Individualität, Selbstbestimmung ...) anläßlich der Klärung banaler Alltagsfragen; Leute, die alles besser wissen und die ErzieherInnen ko-referieren oder wegen Kleinkram drölfzig mal nachfragen. Argh. Stalinistische Säuberungsphantasien tauchen auf, a la "Wer noch eine dumme Frage nach der ökologischen Qualität der Pigmente für die Kellerfarbe stellt muß drei Monate lang die Windeleimer säubern" oder so.

Ich bin unter Ausreden nach einer Stunde geflohen.
27.03.2019 18:23:15 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ABC-Schütze

AUP ABC-Schütze 17.07.2010
Haha, ich bin mal gespannt auf den ersten Elternabend. Man hört und liest ja immer nur das Schlimmste Breites Grinsen Wie oft findet sowas statt?
27.03.2019 18:46:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Bei uns jeden Monat. Aber halt Elterninitiative.
27.03.2019 18:56:51 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
 
Zitat von tim aka coltvirtuose

 
Zitat von Oli

So Leute, welchen Fahrradanhänger kauft man denn? Ein Kind soll da rein. Es gibt allein von Thule ja schon x Modelle, aber noch zig andere Marken. Wie entscheidet man sowas ohne wochenlang zu recherchieren?



Ich war auch erst etwas erschlagen, wir haben uns aber dann für ein günstiges Modell entschieden (Burley Honey Bee). Im Lastenheft standen:

- geringes Gewicht (wir müssen das Ding in der Wohnung parken)
- als Buggy nutzbar
- Platz für 2 Kinder
- keine sinnlos aufwändige Technik (Scheibenbremsen, Federung)


Hm, hm. Wir (bzw. ich)* wollen da möglichst bald schon die Tochter reinsetzen, die ist gerade zu groß für diese Baby Schalen, deshalb hab ich einen Sitzverkleinerer dazu gekauft. Der Hänger federt also nur über die eigene Federung, und bei einem 8+ Monate alten Kind würde ich schon einen mit Federung besorgen.

Ich habe am Montag spontan einen Chariot CX 1 von 2012 bei ebay Kleinanzeigen gefunden und gekauft. Zustand noch sehr gut, und ist halt auch wirklich gut. Habe allerdings gebraucht noch 600 Tacken (mit einigem Zubehör) gelatzt, neu hat der das Doppelte gekostet. Wahnsinn.

Anywho, wenn dieser Sitzverkleinerer da ist bin ich gespannt auf die erste Tour.

*Bei uns gibt es ja einen ständigen Kampf wegen Sicherheit. Ich nehme das nicht ganz so genau, bin aber natürlich der Überzeugung, dass ich die Kleine nie wissend irgendwie in Gefahr bringen würde. Meine Freundin ist da leider empfindlicher... Wenn irgendein Gerät laut Hersteller erst ab X Monaten zu verwenden ist, besteht in ihren Augen direkt Todesgefahr, wenn man es eher tut. "Das Kind darf noch nicht so viel sitzen!", "X riecht komisch, ist bestimmt belastet", "Ökotest sagt unsere Wickelunterlage ist voller Schadstoffe" etc. Ich find die ständigen Diskussionen ziemlich anstrengend, will ihr aber nicht einfach das Feld überlassen. Kennt das jemand?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Oli am 27.03.2019 19:05]
27.03.2019 19:02:07 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Zipper

zipper
Ja, aber kein erfolgreiches Rezept dagegenBreites Grinsen
27.03.2019 19:35:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Lucifer

AUP Lucifer 11.09.2015
WLAN Passwort ändern und mobiles Internet kündigen ¯\_(ツ )_/¯
27.03.2019 19:44:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
tim aka coltvirtuose

Arctic
 
Zitat von Oli

 
Zitat von tim aka coltvirtuose

 
Zitat von Oli

So Leute, welchen Fahrradanhänger kauft man denn? Ein Kind soll da rein. Es gibt allein von Thule ja schon x Modelle, aber noch zig andere Marken. Wie entscheidet man sowas ohne wochenlang zu recherchieren?



Ich war auch erst etwas erschlagen, wir haben uns aber dann für ein günstiges Modell entschieden (Burley Honey Bee). Im Lastenheft standen:

- geringes Gewicht (wir müssen das Ding in der Wohnung parken)
- als Buggy nutzbar
- Platz für 2 Kinder
- keine sinnlos aufwändige Technik (Scheibenbremsen, Federung)


Hm, hm. Wir (bzw. ich)* wollen da möglichst bald schon die Tochter reinsetzen, die ist gerade zu groß für diese Baby Schalen, deshalb hab ich einen Sitzverkleinerer dazu gekauft. Der Hänger federt also nur über die eigene Federung, und bei einem 8+ Monate alten Kind würde ich schon einen mit Federung besorgen.

Ich habe am Montag spontan einen Chariot CX 1 von 2012 bei ebay Kleinanzeigen gefunden und gekauft. Zustand noch sehr gut, und ist halt auch wirklich gut. Habe allerdings gebraucht noch 600 Tacken (mit einigem Zubehör) gelatzt, neu hat der das Doppelte gekostet. Wahnsinn.

Anywho, wenn dieser Sitzverkleinerer da ist bin ich gespannt auf die erste Tour.

*Bei uns gibt es ja einen ständigen Kampf wegen Sicherheit. Ich nehme das nicht ganz so genau, bin aber natürlich der Überzeugung, dass ich die Kleine nie wissend irgendwie in Gefahr bringen würde. Meine Freundin ist da leider empfindlicher... Wenn irgendein Gerät laut Hersteller erst ab X Monaten zu verwenden ist, besteht in ihren Augen direkt Todesgefahr, wenn man es eher tut. "Das Kind darf noch nicht so viel sitzen!", "X riecht komisch, ist bestimmt belastet", "Ökotest sagt unsere Wickelunterlage ist voller Schadstoffe" etc. Ich find die ständigen Diskussionen ziemlich anstrengend, will ihr aber nicht einfach das Feld überlassen. Kennt das jemand?



Wir haben unsere mit 9 Monaten da reingesetzt. Sobald das Kind alleine sicher sitzen kann, sehe ich da auch keine Probleme.
27.03.2019 19:50:45 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
RushHour

rushhour
etwas für sehr schlecht befinden
 
Zitat von Oli

[quote=217611,1248191597,"tim aka coltvirtuose"][b]
[quote=217611,1248186357,"Oli"][b]
...
*Bei uns gibt es ja einen ständigen Kampf wegen Sicherheit. Ich nehme das nicht ganz so genau, bin aber natürlich der Überzeugung, dass ich die Kleine nie wissend irgendwie in Gefahr bringen würde. Meine Freundin ist da leider empfindlicher... Wenn irgendein Gerät laut Hersteller erst ab X Monaten zu verwenden ist, besteht in ihren Augen direkt Todesgefahr, wenn man es eher tut. "Das Kind darf noch nicht so viel sitzen!", "X riecht komisch, ist bestimmt belastet", "Ökotest sagt unsere Wickelunterlage ist voller Schadstoffe" etc. Ich find die ständigen Diskussionen ziemlich anstrengend, will ihr aber nicht einfach das Feld überlassen. Kennt das jemand?



Ach, quatsch, nee, gar nicht:

 
Zitat von RushHour

... Boah. Wie ich das alles nicht mehr aushalte, diese Wichtigtuerei ("Aber mein Kind ..."); das Rumwerfen mit großen Begriffen (Freiheit, Individualität, Selbstbestimmung ...) anläßlich der Klärung banaler Alltagsfragen; Leute, die alles besser wissen und die ErzieherInnen ko-referieren oder wegen Kleinkram drölfzig mal nachfragen. Argh.




 
Zitat von Zipper

Ja, aber kein erfolgreiches Rezept dagegenBreites Grinsen



Doch, mehr Kinder kriegen. Wenn das Erste alles überlebt wird man ab da bei jedem weiteren gleichgültiger.



Musste beim obigen Elternabend an mich halten als die Diskussion um Windeln, wie oft wechseln, wann aufhören ... ewig lief, echt verkneifen anzumerken dass, da ja keiner der anwesenden Erwachsenen noch Windeln anhat, das ganze offenbar unter allen erdenklichen Bedingungen und nach allen möglichen Verfahrensweisen immer klappt, also alle Kinder am Ende trocken werden, und es bullshit ist, das unter einer Million theoretischer wenns wies und obs als scheinbare Existenzfrage zu diskutieren, und dass sie mal alle chillen sollen. Vermutlich wäre ich gelyncht worden.



Zusammenfassend erinnere an die große französische Philosophin und Feministin Élisabeth Badinter, die meinte man würde deutlich gesünder und besser und zufriedener leben, wenn man sich darauf beschränkt, ein durchschnittlich gutes Elternteil sein zu wollen, statt ein perfektes.


Es reicht einem Kind mit Bewegungsdrang irgendein Fahhrad zu kaufen, es muß nicht der kumulative Testsieger bei Okö- und Warentest sein. Es ist fürs Kind egal ob es mit 5 oder 9 lesen lernt. Man soll sich nicht mit Süßkram vollstopfen, aber wenn das Kind ein paar Jahre lang nur Nutella ist, ist es auch nicht so schlimm. Mann soll seine Kinder nicht anschreien, aber bevor man vor lauter zusammenreißen krank davon wird ist es eventuell besser man tuts eben doch mal. Man soll die eigene Familie bestimmt nicht vergiften, aber wenn die Kinderliebe leider an einem häßlichen chinesischen Plüschmonster hängt ist das eventuell einfach wichtiger als der PCB-Gehalt in ppm.

Immer 110%ig sein zu wollen ist ein sicherer Weg in Neurose und, wichtiger, zum scheitern, weil man unmenschlich hohen Ansprüchen ja am Ende eh nie genügen kann.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von RushHour am 27.03.2019 20:26]
27.03.2019 20:24:52 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DVS2XLC

AUP DVS2XLC 15.11.2008
betruebt gucken
 
Zitat von Oli


*Bei uns gibt es ja einen ständigen Kampf wegen Sicherheit. Ich nehme das nicht ganz so genau, bin aber natürlich der Überzeugung, dass ich die Kleine nie wissend irgendwie in Gefahr bringen würde. Meine Freundin ist da leider empfindlicher... Wenn irgendein Gerät laut Hersteller erst ab X Monaten zu verwenden ist, besteht in ihren Augen direkt Todesgefahr, wenn man es eher tut. "Das Kind darf noch nicht so viel sitzen!", "X riecht komisch, ist bestimmt belastet", "Ökotest sagt unsere Wickelunterlage ist voller Schadstoffe" etc. Ich find die ständigen Diskussionen ziemlich anstrengend, will ihr aber nicht einfach das Feld überlassen. Kennt das jemand?



Klingt nach Helikopter Mutti. Wie haben die vorherigen Generationen das nur so überlebt Erschrocken
27.03.2019 20:31:55 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[CH]Swift

swift
 
Zitat von DVS2XLC

Klingt nach Helikopter Mutti. Wie haben die vorherigen Generationen das nur so überlebt Erschrocken


Mit einer höheren kindersterblichkeit verschmitzt lachen
27.03.2019 21:10:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dr.Hamster

Leet
 
Zitat von DVS2XLC

Wie haben die vorherigen Generationen das nur so überlebt Erschrocken


Naja halt einige weniger. Aber bisschen Schwund ist immer, ne.
28.03.2019 9:09:09 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Dr.Hamster

Leet
Da wir auch gerade eine Krippe suchen, bin ich ein bisschen auf deren Webseiten am stöbern. Unser Favorit bisher wirkt wirklich gut, hat z.B. auch keinerlei Bilder der Kinder auf dem Webauftritt (und sagt auch, dass dies aus Privatsphärengründen gewollt ist).
 
Die Höchste Priorität im hat die Diskretion und der Schutz der anvertrauten Kinder.

Aus Personen- und Datenschutzgründen werden deshalb nur Bilder ohne Kinder gezeigt.



und:

 
ist an keiner existierenden Social-Media Plattform angeschlossen.

Auch darf von Dritten unter keinen Umständen mit einer Social-Media Plattform verlinkt werden



gefällt mir

wo ich lachen musste:
 
Nicht in einem dunklen Keller, sondern sonnig und hell im Erdgeschoss gelegen, bietet eine Fläche von 120 m2, also mindestens 12 m2 pro Kind.

Die gesetzlichen Anforderungen sind minimale 6 m2 pro Kind.



Wie bei den Freilandhühnern aaaw
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Dr.Hamster am 28.03.2019 10:21]
28.03.2019 10:20:33 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LeTschegg

AUP LeTschegg 15.02.2009
Handhabt unsere Betreuungseinrichtung ähnlich.

Seitdem hab ich abgrundtiefen Hass auf E-Mail-Verteiler...
28.03.2019 10:26:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
Ist bei uns auch so und Infos werden analog mit Aushängen etc. verbreitet. Klappt tadellos.
28.03.2019 10:36:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
 
Zitat von [CH]Swift

 
Zitat von DVS2XLC

Klingt nach Helikopter Mutti. Wie haben die vorherigen Generationen das nur so überlebt Erschrocken


Mit einer höheren kindersterblichkeit verschmitzt lachen


Als ob unsere Generation noch eine signifikant höhere hatte als die heutige.
28.03.2019 18:55:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kanonfutter

AUP Kanonfutter 28.03.2016
Ich vermute sogar, dass die Kindersterblichkeit der heutigen Generation zunimmt. Sofern man Jugendliche noch zur Kindersterblichkeit dazuzählt. Denn so lebensfremd behütet wie manche Kinder aufwachsen kann ich mir nicht vorstellen wie die als "selbständige Erwachsene" überleben sollen.
28.03.2019 19:03:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
 
Zitat von Bombur

 
Zitat von [CH]Swift

 
Zitat von DVS2XLC

Klingt nach Helikopter Mutti. Wie haben die vorherigen Generationen das nur so überlebt Erschrocken


Mit einer höheren kindersterblichkeit verschmitzt lachen


Als ob unsere Generation noch eine signifikant höhere hatte als die heutige.


https://de.wikipedia.org/wiki/Kindersterblichkeit#/media/File:Germany-under-five-mortality.svg

Dreimal höher oder so.
28.03.2019 19:08:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[CH]Swift

swift
 
Zitat von Bombur

 
Zitat von [CH]Swift

 
Zitat von DVS2XLC

Klingt nach Helikopter Mutti. Wie haben die vorherigen Generationen das nur so überlebt Erschrocken


Mit einer höheren kindersterblichkeit verschmitzt lachen


Als ob unsere Generation noch eine signifikant höhere hatte als die heutige.


Denk ich auch, ich nehms da eigentlich eher locker, habe blos wiedergegeben was mir schon gesagt wurde Augenzwinkern

/e okay, die grafik ist schon einigermassen beeindruckend
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [CH]Swift am 28.03.2019 19:10]
28.03.2019 19:08:43 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
Die ist aber mit ziemlicher Sicherheit in medizinischen Fortschritten begründet, und weniger in Verboten, Apfelbäume zu erklettern.
28.03.2019 19:25:35 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Die Grafik sagt mir, daß der Unterschied im Nachkommabereich von Promilleanteilen liegt. Das ist wirklich nicht viel.
28.03.2019 19:26:14 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kanonfutter

AUP Kanonfutter 28.03.2016
...
Das ist der Punkt. Der Unterschied zwischen relativer und absoluter Risikoreduktion.
Wobei das natürlich trotzdem noch ordentlich ist. Ein Großteil wird aber wirklich auf die neonatologischen Fortschritte gehen. Es überleben halt auch viel mehr Frühchen.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Kanonfutter am 28.03.2019 19:33]
28.03.2019 19:31:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
 
Zitat von Bombur

Die Grafik sagt mir, daß der Unterschied im Nachkommabereich von Promilleanteilen liegt. Das ist wirklich nicht viel.


Die absoluten Zahlen sind doch völlig egal. Wenn die Kindersterblichkeit um 2/3 reduziert wird, ist das toll, ganz egal wie viele Fälle es waren.

Und @Cain: Wer spricht von Apfelbäumen? Ich hatte mich irgendwann letztes Jahr hier im Thread schon einmal empört, dass die Kinder-Produkt-Industrie mit Angst Geld macht, siehe Angel Care & co. Wir haben ja jetzt so einen Chariot Anhänger und da steht einfach auf vielen Seiten der Anleitung dick und fett, dass ein Nichtbeachten der Anweisungen zum Tod des Kindes führen können. Das mag rechtliche Gründe haben, aber sowieso schon ängstliche Menschen beruhigt das nicht unbedingt.

/e: Die Grafik zeigt ja auch nur die Tode bis zum 5. Lebensjahr. Die Folgen von Schadstoffen, Pestiziden etc. sind ja gar nicht wirklich messbar und treten erst viel später im Leben auf.

Fragen die meine Freundin und mich so umtreiben sind etwa:
- Wie viel besser für die Gesundheit des Kindes ist es, Bio Obst und Gemüse zu kaufen? In jedem Ratgeber steht man soll Bio kaufen, aber nirgendwo steht konkret, welche Auswirkungen das hat. Kann man ja auch nicht wissen.
- Wenn die Kleine in größeren Mengen Farbe von Spielzeug abkaut, ab wann ist es bedenklich wenn die Farben irgendwie Schadstoffe enthalten? Oder kann man davon ausgehen (mein Argument), dass Kindespielzeug, das es in Deutschland auf den Markt schafft, schon hinreichend sicher ist?
- Wieso gibt es den Ökotest wenn die Welt hier so sicher ist? Ist das reine Geldmacherei, oder sollte man den Empfehlungen folgen?
- Wie schlimm ist ein Glas Wein in der Schwangerschaft oder beim Stillen?
- Muss man als Eltern genau wissen, welche Pflanzen giftig sind? Oder einfach kategorisch das Kind abhalten, sowas in den Mund zu nehmen?

Derartige Fragen sind halt leider nicht wirklich beantwortbar, das macht eine konstruktive Diskussion so schwierig.

Übrigens, Bombur: Dein "absolute Zahlen sind aber sehr klein"-Argument kann man sehr gut auch als Impfgegner verwqenden. Einige der Krankheiten, gegen die geimpft wird, sind nämlich äußerst selten, haben dafür aber sehr schwere Folgen.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von Oli am 28.03.2019 19:50]
28.03.2019 19:40:40 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Es geht hier ausschließlich um relative Zahlen.
28.03.2019 19:43:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
Ich wollte mit den Apfelbäumen niemanden angreifen oder unterstützen. Ich hatte nur beim Überfliegen der Diskussion den Verlauf so verstanden, dass es ursprünglich um die Frage nach Helikoptermethoden ging, ich aber vermutete, dass der radikale Rückgang von Kindersterblichkeit eher an medizinischen als an erzieherischen Änderungen liegen Dürfte. Und ein kurzes Überfliegen des Wikipedia Artikels hat mir dann auch recht gegeben.
28.03.2019 19:45:39 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
 
Zitat von Bombur

Es geht hier ausschließlich um relative Zahlen.



Also wenn die relative Verringerung der Sterblichkeit für dich im "Nachkommabereich von Promilleanteilen" von deiner Generation zur heutigen liegt kannst du entweder keine Diagramme lesen oder nicht rechnen. Breites Grinsen

/edit: Dafür kann ich nicht tippen, falls dich das tröstet.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von nobody am 28.03.2019 20:11]
28.03.2019 20:10:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[Amateur]Cain

AUP [Amateur]Cain 30.12.2014
Ich dachte auch, dass 15 von 1000 Differenz mehr ist als das, aber ich bin ja nur GeiWi. peinlich/erstaunt
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von [Amateur]Cain am 28.03.2019 20:16]
28.03.2019 20:16:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Hä? Der letzte Balken ist dreimal kleiner als der bei 1980 oder so. Was rechnet ihr denn da herum?
28.03.2019 20:24:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
Ja eben. Breites Grinsen Ich verstehs nicht.
Mit einem mittleren Generationenabstand von 30 Jahren geht durch den gesamten Datensatz eine Reduktion von 70 - 80 % einher.
28.03.2019 20:28:12 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[WHE]MadMax

Phoenix
Meine Güte. Der Zähnetrenner für Lego hiess früher schon immer Zähne, mit denen hat man auch getestet wie fest so ein Balken von einem Holzbett wirklich ist. Kiefer ist schön weich, gibt coole Abdrücke, da kann man Muster reinmachen
Tapeten mit aufgeschäumten Mustern sind wie Knibbelbilder, da hat man Jahre was dran!
Kinderschutz in Steckdosen nervt beim Stecker reinstecken, aber ist cool wenn da mal wieder Legoteilchen reingepurzelt sind (natürlich immer die 1x1 Platten).
Ansonsten sind Lötkolben heiss, Emaillieröfen VERDAMMT heiss, und Spannungswandler platzen, wenn man sie mit der Fahne für den Kühlkörper zu nahe an die Spule des offenen Netzteils hält (und sind dann kurzgeschlossen).
Und wenn man zu doof ist auf dem Schulhof AUF die mit Beton ausgegossenen Treckerreifen zu springen, sondern stattdessen dagegen, dann bricht man sich halt den Fuß und muss den Sommerurlaub am Strand mit ner Plastiktüte um den Gips verbringen.

Ja, wie haben wir das eigentlich alles überlebt? Denke ganz gut fröhlich

Fun Fact: verbrannt hab ich mich an vielen Dingen, aber ich hab sauviel Kram mit Laub-, Stich- und Kreissäge gebastelt, und mich dabei nicht geschnitten.
Vor der Kreissäge hatte ich aber auch immer einen Höllenrespekt, da wurden alle Werkstücke extrem fixiert und sichergestellt dass alles gut geht. Mir ist nie was passiert, was man aber nicht von der Werkbank meines Vaters sagen kann...
28.03.2019 20:32:17 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Eltern-Thread XVII ( finanziert durch die Familienkasse )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 [18] 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
18.07.2019 01:02:08 ]Maestro[ hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum