Du bist nicht eingeloggt! Möglicherweise kannst du deswegen nicht alles sehen.
  (Noch kein mods.de-Account? / Passwort vergessen?)
Zur Übersichtsseite
Hallo anonymer User.
Bitte logge dich ein
oder registriere dich!
 Moderiert von: Atomsk, statixx, Teh Wizard of Aiz, ]Maestro[


 Thema: Eltern-Thread XVII ( finanziert durch die Familienkasse )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 [21] 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 nächste »
erste ungelesene Seite | letzter Beitrag 
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Doch, ihr postuliert schon eine gewisse Allgemeingültigkeit und unterstellt sehr schnell Kausalität:
 
Zitat von trigg3r

Aufgrund von [...] müssen halt Abstriche gemacht werden...oder werden sie einfach.



Finde ich hochgradig problematisch, mit diesem "Wissen" in die Erzieherausbildung zu gehen.
02.04.2019 15:00:10 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
trigg3r

trigg3r
 
Zitat von Absonoob

Doch, ihr postuliert schon eine gewisse Allgemeingültigkeit und unterstellt sehr schnell Kausalität:
 
Zitat von trigg3r

Aufgrund von [...] müssen halt Abstriche gemacht werden...oder werden sie einfach.



Finde ich hochgradig problematisch, mit diesem "Wissen" in die Erzieherausbildung zu gehen.



Aussagen der zukünftigen Kolleginnen. So viel zum Postulieren.
Und bei der Personalknappheit und den zur Verfügung stehenden Mitteln auch kein großes Wunder...zumindest in unserer Gegend.

Kantigkeit kann auch problematisch sein.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von trigg3r am 02.04.2019 15:10]
02.04.2019 15:03:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
 
Zitat von Absonoob

Doch, ihr postuliert schon eine gewisse Allgemeingültigkeit und unterstellt sehr schnell Kausalität:
 
Zitat von trigg3r

Aufgrund von [...] müssen halt Abstriche gemacht werden...oder werden sie einfach.



Finde ich hochgradig problematisch, mit diesem "Wissen" in die Erzieherausbildung zu gehen.



Dein Zeit.de-Artikel sagt aber Nichts über die Zeit zwischen eins und drei Jahren aus. Dort gehts darum, ob man mit drei oder vier in den Kindergarten soll.

Im letzten Abschnitt wird sogar angemerkt, dass man "vermutet", Parallelen zu noch jüngeren Kindern ziehen zu können. Es wurde dahingehend aber noch nichts erforscht.

Darüberhinaus sind die Eigenschaften der "Selbstbewusstheit" und "Kommunikationsfähigkeit" nicht die einzigen Merkmale, die ein Kind aufzuweisen hat. Über Psychomotorische/Motorische Fähigkeite wird nicht gesprochen.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Bazooker am 02.04.2019 15:30]
02.04.2019 15:24:49 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

skinni
kommt halt auch immer auf die Eltern an. Ich Maße mir an zu sagen, dass meine Frau das schon sehr gut bzw besser als der Kindergarten hinbekommen hat unsere Kinder zu Hause zu fördern und durch zusätzliche Aktivitäten in solchen pekip- und Krabbelgruppenähnlichen Veranstaltungen mehrfach die Woche auch soziale Aspekte durchaus nicht vernachlässigt wurden.

Unser Kindergarten ist tatsächlich sehr bemüht, aber auf eine Erzieherin kommen ich glaube 6 Kinder, später 9? Da liegts ja wohl auf der Hand, dass eine engagierte Mutter dem Kind mehr bieten kann, wenn sie will. Denn in dem Alter beschäftigen die sich nunmal kaum alleine oder mit anderen (gleichalten) Kindern. Können und wollen sind aber natürlich notwendig.

Gemischte Gruppen gibts bei uns erst ab 3 Jahre, da treffen dann sicher auch die Studien zu, weil dann die Interaktion untereinander zunimmt.
02.04.2019 16:07:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
Ist Erziehung denn ein Wettrennen, welches Kind sich möglichst schnell entwickelt?
02.04.2019 16:47:32 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
Ja natürlich!
02.04.2019 17:00:20 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kanonfutter

AUP Kanonfutter 28.03.2016
Natürlich nicht. Es geht nur darum wer sich am Ende am Besten entwickelt hat und im Endkampf alle anderen wegrul0rt!
02.04.2019 17:00:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Q.

Q.
 
Zitat von Oli

Ist Erziehung denn ein Wettrennen, welches Kind sich möglichst schnell entwickelt?


Ich frag mal unsere Nanny sobald der Kleine aus dem Frühmandarin zurück ist.
[Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert; zum letzten Mal von Q. am 02.04.2019 17:07]
02.04.2019 17:02:56 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Kanonfutter

AUP Kanonfutter 28.03.2016
...
Also wenn du da nicht dein Kind selbst, und zwar auf Mandarin, fragen kannst, hast du definitiv was falsch gemacht...
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von Kanonfutter am 02.04.2019 17:12]
02.04.2019 17:12:13 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Q.

Q.
FujiKodak?
02.04.2019 17:16:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
skinni

skinni
 
Zitat von Oli

Ist Erziehung denn ein Wettrennen, welches Kind sich möglichst schnell entwickelt?



Also mir zumindest ging’s um die Qualität der Förderung. Wie handhabt ihr das denn?
02.04.2019 17:27:58 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Zipper

zipper
verschmitzt lachen
Laissez-faire
02.04.2019 17:33:38 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
ingleside

ingleside
Glückliches Kind=win
02.04.2019 17:37:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
LeTschegg

AUP LeTschegg 15.02.2009
 
Zitat von skinni

 
Zitat von Oli

Ist Erziehung denn ein Wettrennen, welches Kind sich möglichst schnell entwickelt?



Also mir zumindest ging’s um die Qualität der Förderung. Wie handhabt ihr das denn?



Sie gehen gerne in die Fremdbetreuung --> win!
02.04.2019 17:46:37 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MissMona

xmas female arctic
Ich bin jetzt kein Verfechter von zu früher Fremdbetreuung, aber finde die Aussage auch sehr kritisch.
Kinder entwickeln sich, der Faktor KiTa ist da eher zu vernachlässigen. In ihrer Entwicklung gehemmt werden sie sicher nicht so massiv, dass man Rückschritte von 1 Jahr im Unterschied zu Heimbetreuung beobachten könnte. Ich hoffe, dass sie während ihrer Ausbildung da noch etwas tiefer in die Materia eintauchen kann.
Allerdings ist der Stressfaktor nicht zu vernachlässigen. Tägliche Fremdbetreuung ist harte Arbeit für Kinder.
Deshalb muss die Qualität der Betreuung stimmen und es muss Personal geben, das jedes Kind individuell betrachten kann und jedem Kind mit dem, was es mitbringt (unterschiedlichste Voraussetzungen) wertschätzend begegnet.
02.04.2019 18:28:02 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
trigg3r

trigg3r
 
Zitat von MissMona

Deshalb muss die Qualität der Betreuung stimmen und es muss Personal geben, das jedes Kind individuell betrachten kann und jedem Kind mit dem, was es mitbringt (unterschiedlichste Voraussetzungen) wertschätzend begegnet.



Wertschätzung und Bedürfniserfüllung ist aber nicht das gleiche...je nach Personalschlüssel.
02.04.2019 18:43:47 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
MissMona

xmas female arctic
 
Zitat von trigg3r

 
Zitat von MissMona

Deshalb muss die Qualität der Betreuung stimmen und es muss Personal geben, das jedes Kind individuell betrachten kann und jedem Kind mit dem, was es mitbringt (unterschiedlichste Voraussetzungen) wertschätzend begegnet.



Wertschätzung und Bedürfniserfüllung ist aber nicht das gleiche...je nach Personalschlüssel.



Da wollte ich mit "die Qualität muss stimmen" drauf raus. Das Personal muss auch in Zeiten des personellen engpasses sicherstellen, dass die Bedürfnisse weitestgehend(!) erfüllt werden.
Das ist in der Krippe schon eine Herausforderung. Wenn von 12 Kindern 4 Körperkontakt wollen, 2 brauchen eine neue Windel, 4 sind noch am Schlafen und nur 2 haben schon zurück ins Spiel gefunden, dann bist du mit 3 Personen schon unterbesetzt.
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von MissMona am 02.04.2019 19:00]
02.04.2019 18:58:34 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DVS2XLC

AUP DVS2XLC 15.11.2008
unglaeubig gucken
 
Zitat von trigg3r

Ihr Fazit war, dass unser Lütter im Vergleich zu den Kita/Krippenkindern um 1 bis 1,5 Jahre weiter ist in der Entwicklung. Sie vermutet, dass dem nicht so wäre, hätten wir ihn mit einem Jahr in die Kita gegeben.



Sagen das nicht alle Eltern über ihre Kinder?
[Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert; zum letzten Mal von DVS2XLC am 02.04.2019 19:28]
02.04.2019 19:25:41 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
"in der Entwicklung" ist halt schon kacke definiert. Meine Tochter hatte eine krasse Wortschatzexplosion kurz nach Kitabeginn, redet heute super artikuliert, konnte aber bis 3 nicht vernünftig hüpfen und malt ganz grässlich. Ist sie jetzt weiter oder hängt sie hinterher?
02.04.2019 19:32:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Absonoob

AUP Absonoob 20.11.2013
Ja.
02.04.2019 19:38:19 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bazooker

Bazooker
Sowohl als auch.
02.04.2019 20:16:00 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
trigg3r

trigg3r
 
Zitat von DVS2XLC

 
Zitat von trigg3r

Ihr Fazit war, dass unser Lütter im Vergleich zu den Kita/Krippenkindern um 1 bis 1,5 Jahre weiter ist in der Entwicklung. Sie vermutet, dass dem nicht so wäre, hätten wir ihn mit einem Jahr in die Kita gegeben.



Sagen das nicht alle Eltern über ihre Kinder?



Keine Ahnung. Bisher hatten wir halt nur im näheren familiären Umfeld und im Freundeskreis den Vergleich. Da fiel es schon auf. Ich binde das auch keinem ansonsten ungefragt auf. Außer in meinem Schwulenforum ist das Thema Erziehung mir und meiner Holden vorbehalten...für mich jedenfalls.

Es hat sich einfach nur durch den Tag in der Kita mehr oder weniger bestätigt. Wo der Großteil da "Miau" sagt, wenn sie ne Katze sehen und unser "*Name* will Loliven (Oliven) essen" "Feuerwanzen wo seid ihr" ruft und "Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad" singt mit seinen 23 Monaten. Bei der Motorik sieht es ähnlich aus. Wir erfreuen uns daran und das war es.


Meine Frau fühlt sich in jedem Fall bestätigt, dass es besser ist, Kinder mit einem Jahr noch nicht in die Kita zu geben...wenn man zumindest die Option hat. Die ist allerdings auch seit unserer Tochter, also >10 Jahre, am Thema Erziehung dran und hat Bücher ohne Ende dazu gelesen. Der Wechsel von der Kinderkrankenschwester und dem damit verbundenem Schichtsystem zur Erzieherin als ausfüllenden Beruf, war jetzt letzten Endes nur der finale Schritt.


Letzten Endes ging es mir bei meinem Initialpost zu dem Thema auch nur darum, dass die "Supermuttis, die 24 Monate beim Kind sind" die Zeit mit genügend Hingabe und Wissen sehr sehr gut nutzen können.
[Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert; zum letzten Mal von trigg3r am 02.04.2019 20:30]
02.04.2019 20:21:28 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
mformkles

AUP mformkles 17.01.2016
Frau ist Erzieherin.
Merkt erst im Kindergarten wie viel weiter das eigene Kind ist.
*click*

02.04.2019 20:34:26 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
[KoM]TingelTangelBob

AUP [KoM]TingelTangelBob 14.02.2008
Lies noch Mal.
02.04.2019 20:51:01 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
trigg3r

trigg3r
 
Zitat von mformkles

Frau ist Erzieherin.
Merkt erst im Kindergarten wie viel weiter das eigene Kind ist.
*click*

https://tse2.mm.bing.net/th?id=OGC.fe609b78d4db082608d14de2929284af&pid=Api&rurl=https%3a%2f%2fmedia.giphy.com%2fmedia%2fTHFoDqDi4M92w%2fgiphy.gif&ehk=XMu3%2bg0v2rlNpSJlZ8Uo%2bQ



Lesen/Verstehen
02.04.2019 20:52:22 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
DVS2XLC

AUP DVS2XLC 15.11.2008
...
 
Zitat von trigg3r

 
Zitat von DVS2XLC

 
Zitat von trigg3r

Ihr Fazit war, dass unser Lütter im Vergleich zu den Kita/Krippenkindern um 1 bis 1,5 Jahre weiter ist in der Entwicklung. Sie vermutet, dass dem nicht so wäre, hätten wir ihn mit einem Jahr in die Kita gegeben.



Sagen das nicht alle Eltern über ihre Kinder?



Keine Ahnung. Bisher hatten wir halt nur im näheren familiären Umfeld und im Freundeskreis den Vergleich. Da fiel es schon auf. Ich binde das auch keinem ansonsten ungefragt auf. Außer in meinem Schwulenforum ist das Thema Erziehung mir und meiner Holden vorbehalten...für mich jedenfalls.

Es hat sich einfach nur durch den Tag in der Kita mehr oder weniger bestätigt. Wo der Großteil da "Miau" sagt, wenn sie ne Katze sehen und unser "*Name* will Loliven (Oliven) essen" "Feuerwanzen wo seid ihr" ruft und "Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad" singt mit seinen 23 Monaten. Bei der Motorik sieht es ähnlich aus. Wir erfreuen uns daran und das war es.


Meine Frau fühlt sich in jedem Fall bestätigt, dass es besser ist, Kinder mit einem Jahr noch nicht in die Kita zu geben...wenn man zumindest die Option hat. Die ist allerdings auch seit unserer Tochter, also >10 Jahre, am Thema Erziehung dran und hat Bücher ohne Ende dazu gelesen. Der Wechsel von der Kinderkrankenschwester und dem damit verbundenem Schichtsystem zur Erzieherin als ausfüllenden Beruf, war jetzt letzten Endes nur der finale Schritt.


Letzten Endes ging es mir bei meinem Initialpost zu dem Thema auch nur darum, dass die "Supermuttis, die 24 Monate beim Kind sind" die Zeit mit genügend Hingabe und Wissen sehr sehr gut nutzen können.



Du hast den Seitenhieb nicht verstanden, hast sogar noch einen draufgesetzt Breites Grinsen

Ist ja auch nicht wild, höre das hier im Bekanntenkreis auch oft.

mein Kind ist erst XY alt und kann schon XY besser als AAALLEEE anderen
02.04.2019 21:03:48 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Matatron*

droog
verschmitzt lachen
 
Zitat von Oli

Ist Erziehung denn ein Wettrennen, welches Kind sich möglichst schnell entwickelt?



nein, aber Eltern die ihre Kinder gern Mal ab einem Jahr zur Tagesmutter o.ä. abschieben, nennen die dadurch entstehenden Vorteile für das Kind, gerne als Vorwand, dafür dass sie eigentlich kein Bock auf Erziehung haben...
02.04.2019 21:30:21 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
nobody

nobody
Aus! Breites Grinsen
02.04.2019 21:31:06 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Oli

AUP Oli 21.12.2018
verschmitzt lachen
 
Zitat von Matatron*

 
Zitat von Oli

Ist Erziehung denn ein Wettrennen, welches Kind sich möglichst schnell entwickelt?



nein, aber Eltern die ihre Kinder gern Mal ab einem Jahr zur Tagesmutter o.ä. abschieben, nennen die dadurch entstehenden Vorteile für das Kind, gerne als Vorwand, dafür dass sie eigentlich kein Bock auf Erziehung haben...


Mad, weil du alleine verdienen musst?

Bazookers Knabe krabbelt schon, unsere nicht. Eindeutig eine sich langsam entwickelnde faule Sau, und ich bin stolz drauf.
02.04.2019 21:53:44 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
Bombur

AUP Bombur 24.06.2010
Mach Dir keine Sorgen. Das ändert sich, wenn er Bier entdeckt.
02.04.2019 23:34:24 Zum letzten Beitrag
[ zitieren ] [ pm ] [ diesen post melden ]
 Thema: Eltern-Thread XVII ( finanziert durch die Familienkasse )
« vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 [21] 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 nächste »

mods.de - Forum » Public Offtopic » 

Hop to:  

Mod-Aktionen:
18.07.2019 01:02:08 ]Maestro[ hat diesen Thread geschlossen.

| tech | impressum